close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hausgemachte Spezialitäten wie: Aus unserer Konditorei: Aus der

EinbettenHerunterladen
inhalt.qxd
21.12.2007
16:16 Uhr
Seite 156
Hausgemachte Spezialitäten wie:
•
•
•
•
Kaffee-Kirsch
neu Irish-Kaffee
Spicherli
Pralinés
Aus unserer Konditorei:
• div. Torten
• Butterkonfekt
Aus der Bäckerei:
• Buttergipfel Eigenprodukt
• grosse Auswahl an Spezialbroten
• Butterzüpfe
E. & C. Widmer
Kirchgasse 7
3550 Langnau i.E.
Telefon: 034 402 11 94
Fax:
034 402 75 68
E. & C. Widmer
Filiale
3456 Zollbrück
39. Berner Kantonalschützenfest im Emmental 2008
156
inhalt.qxd
21.12.2007
16:16 Uhr
Seite 157
Emmental
Waffen:
Pistole 25 m
Kat. D:
Kat. E:
rei/
Kondito
Widmer
au
n
i, Lang
Bäckere
Randfeuerpistolen (RF) und Zentralfeuerpistolen (CF)
Ordonnanzpistolen (OP)
Trefferfeld:
S.F. Pistolenscheibe ISSF, Wertungszone 5-10
Schiessprogramm:
2 x 5 Schüsse Serie wie folgt:
Nach dem Kommando „LADEN“ muss sich der Schütze innert
einer Minute einrichten.
Nach einer Minute kommandiert der Schiessleiter „ACHTUNG“.
Die Scheiben werden weggedreht. Eine Serie gilt als gestartet,
wenn sich die Scheiben nach dem Kommando „ACHTUNG“
vom Schützen wegdrehen.
Die Scheibe erscheint nach 7 Sekunden für 30 Sekunden.
Bevor die Scheibe erscheint, darf der Arm nicht mehr als 45
Grad angehoben werden.
Preis:
Fr. 20.—
Gabensatz:
Mindestens 60% des Doppelgeldes als sofortige Auszahlung in Natura.
Sollte die sofortige Auszahlung nicht mindestens 50% betragen, wird der
gesamte Differenzbetrag als Verbesserung oder Verlängerung der
Gabenreihe nachbezahlt. Beträgt die sofortige Auszahlung 50 – 60%, so
wird der Differenzbetrag der Vereinskonkurrenz 25m zugewiesen.
(Fr. 19.00 Doppelgeld und Fr. 1.00 Ausbildungs- & Sportbeitrag)
Sofortige Abgabe von
Erinnerungspreisen:
100 Punkte
99 Punkte
98 Punkte
97 Punkte
96 Punkte
95 Punkte
94 Punkte
93 Punkte
Fr.
Fr.
Fr.
Fr.
Fr.
Fr.
Fr.
Fr.
70.—
50.—
30.—
25.—
20.—
15.—
10.—
8.—
Die Erinnerungspreise müssen während der Dauer des Festes bezogen
werden, sonst verfallen sie.
Auszeichnungen:
Kat. D
Kat. E
Randfeuerpistolen (RF)
Zentralfeuerpistolen (CF)
Ordonnanzpistolen (OP)
39. Berner Kantonalschützenfest im Emmental 2008
157
E/S
V/J
SV/JJ
92
92
88
90
90
86
88
88
84
16:16 Uhr
Seite 158
"guet Schuss"
21.12.2007
Wir wünschen allen Schützinnen und Schützen
inhalt.qxd
39. Berner Kantonalschützenfest im Emmental 2008
158
inhalt.qxd
21.12.2007
16:16 Uhr
Seite 159
Sektion
Waffen:
Pistole 25 m
Kat. D:
Kat. E:
.
lder U-H
Stada Sta i. E.
u
Langna
Randfeuerpistolen (RF) und Zentralfeuerpistolen (CF)
Ordonnanzpistolen (OP)
Trefferfeld:
S.F. Pistolenscheibe ISSF, Wertungszone 5-10
Schiessprogramm:
1 Serie zu 5 Schüssen in 50 Sekunden ohne Zeitangabe
1 Serie zu 5 Schüssen in 40 Sekunden ohne Zeitangabe
1 Serie zu 5 Schüssen in 30 Sekunden ohne Zeitangabe
Vereinsdoppel:
Fr. 80.—
Preis:
Fr. 15.—
(Fr. 6.50 Doppelgeld, Fr. 7.— Kontrollgebühr und Fr. 1.50 Ausbildungs- &
Sportbeitrag)
Gabensatz:
Mindestens 60% der Vereins- und Einzeldoppel, Beitrag aus der Gabensammlung und eventuelle Differenzbeiträge aus den Barauszahlungsstichen an alle rangierten Vereine.
Vereinsgaben:
gemäss den Bestimmungen des Reglements für die Vereinskonkurrenz
Vereinsauszeichnung:
gemäss den Bestimmungen des Reglements für die Vereinskonkurrenz
Auszeichnungen:
Kat. D
Kat. E
Bestimmungen:
Randfeuerpistolen (RF)
Zentralfeuerpistolen (CF)
Ordonnanzpistolen (OP)
E/S
V/J
SV/JJ
139
139
133
136
136
130
133
133
127
Der Stich „Sektion“ zählt für die Vereinskonkurrenz SSV.
39. Berner Kantonalschützenfest im Emmental 2008
159
inhalt.qxd
21.12.2007
16:16 Uhr
Seite 160
Lieferung sämtlicher
Elektro-Geräte
Walkringen
Telefon 031 701 22 88
Elektro-Installationen
Telecom
Peter Stucki
Elektro AG
Netzwerke
Worb
TV-Satellitenanlagen
Telefon 031 839 22 02
Reparaturservice
www.elektro-stucki.ch
39. Berner Kantonalschützenfest im Emmental 2008
160
inhalt.qxd
21.12.2007
16:16 Uhr
Seite 161
Reglement für den Vereinskonkurrenz
1.
Pistole 25 m
.
lder U-H
Stada Sta i. E.
u
Langna
Grundlagen
1.1.
Zur kantonalen Vereinskonkurrenz sind alle dem Berner Schiesssportverband (BSSV)
angeschlossenen Pistole 25m-Vereine teilnahmeberechtigt und eingeladen.
1.2.
Zur interkantonalen Vereinskonkurrenz sind alle einem KSV/UV des SSV angeschlossenen Pistole 25m-Vereine teilnahmeberechtigt und eingeladen.
1.3.
Es sind nur lizenzierte Schützen teilnahmeberechtigt, welche dem betreffenden Verein
als Mitglied angehören. Ein Verein darf kein lizenziertes Mitglied von der Vereinskonkurrenz ausschliessen
1.4.
Alle Streitfälle über die Zulassung oder Disqualifikation von Vereinen und Schützen entscheidet auf Antrag des Schiesskomitees der Vorstand des BSSV mit Rekursmöglichkeit.
1.5.
Die durchführenden Vereine dürfen an der Vereinskonkurrenz teilnehmen.
1.6.
Ein Schütze darf den Stich „Sektion“ nur als Einzelschütze schiessen, wenn der Verein,
bei welchem er Mitglied ist, nicht an der Vereinskonkurrenz teilnimmt.
2.
Kategorien-Einteilung
2.1.
Alle Vereine konkurrieren in der vom SSV festgelegten Kategorie (Stand bei Festbeginn).
2.2.
Die kantonale Vereinskonkurrenz wird in 2 Kategorien mit einer Rangliste ausgetragen.
2.3.
Die interkantonale Vereinskonkurrenz wird in 2 Kategorien mit einer Rangliste ausgetragen.
3.
3.1.
3.2.
Ermittlung des Vereinsresultates
Pflichtresultate:
1. Kategorie
2. Kategorie
(Bruchteile fallen weg)
Berechnung des Vereinsresultates:
Das Vereinsresultat ergibt sich wie folgt:
x
x
x
3.3.
4.
4.1.
50% der Teilnehmer, mindestens 8 Pflichtresultate
50% der Teilnehmer, mindestens 5 Pflichtresultate
Zum Total der Pflichtresultate werden 2% der Summe der Nichtpflichtresultate
hinzugezählt.
Die Summe wird geteilt durch die Anzahl der Pflichtresultate.
Die Berechnung wird auf drei Dezimalstellen abgerundet. Bei Gleichheit entscheidet die grössere Teilnehmerzahl, anschliessend die besseren Einzelresultate.
Rangierung:
Alle Vereine, welche die Mindestpflichtresultate für die Berechnung des Vereinsresultates
erreichen, werden rangiert.
Vereinsgaben
Alle rangierten Vereine sind gabenberechtigt.
39. Berner Kantonalschützenfest im Emmental 2008
161
inhalt.qxd
21.12.2007
16:16 Uhr
Seite 162
39. Berner Kantonalschützenfest im Emmental 2008
162
inhalt.qxd
21.12.2007
16:16 Uhr
Seite 163
Reglement für den Vereinskonkurrenz
4.2.
Pistole 25m
.
lder U-H
Stada Sta i. E.
u
Langna
Kantonale Vereine:
Die Naturalgaben werden nach folgenden Gabenstufen verteilt:
1. Gabenstufe
40%
2. Gabenstufe
30%
3. Gabenstufe
30%
1. Gabenstufe
2. Gabenstufe
3. Gabenstufe
Vereinsgabe im Wert von Fr. 400.—
Vereinsgabe im Wert von Fr. 300.—
Vereinsgabe im Wert von Fr. 200.—
4.3.
Interkantonale Vereine:
Alle rangierten Vereine erhalten eine Bargabe:
1. Gabe
Fr. 300.—
2. Gabe
Fr. 200.—
3. Gabe
Fr. 150.—
letzte Gabe
Fr. 30.—
4.4.
Vereine, die mit einer Spezialgabe von höherem Wert ausgezeichnet werden, erhalten
keine Gabe aus der Gabenreihe bzw. aus der Bargabenreihe.
5.
5.1.
5.2.
Sektionsauszeichnungen
Kantonale Vereine:
Goldlorbeer
Silberlorbeer
Lorbeer
für den 1. Rang
für den 2. Rang
für den 3. Rang
Interkantonale Vereine:
keine Vereinsauszeichnungen
39. Berner Kantonalschützenfest im Emmental 2008
163
inhalt.qxd
21.12.2007
16:16 Uhr
Seite 164
Ihr Lieferant für Schützenfeste!
Vereinswettkämpfe
• Endlos- und Einzel-Standblätter für elektronische
Anlagen, Schiesspläne,
Anmeldeformulare, Versandcouverts
• Adressierungen für den Werbeversand
• Mietartikel für den Schiessbetrieb
Schützenfeste • Festberatung
• Schiessbüchlein, Schiesspläne, Schiesskomptabilitäten, Rangeur
• Vorverkaufs- und Absendarbeiten
Diverses
• Papierrollen (auch selbstklebend)
• Trainings-Schiessbüchlein
• Drucksachen für Vereine wie Couverts, Briefformulare, Broschüren, Standblätter etc.
www.shoot.ch
Schiesskomptabilitäten Hammer
Am Roggebächli 11, 4710 Balsthal
Tel. 062 386 90 00, Fax 062 386 90 09
Email: hammerschiko@ggs.ch
39. Berner Kantonalschützenfest im Emmental 2008
164
inhalt.qxd
21.12.2007
16:16 Uhr
Seite 165
Gruppenwettkampf
Pistole 25 m
Reglement für den Gruppenwettkampf
39. Berner Kantonalschützenfest im Emmental 2008
165
ilitäten
omptab
Schiessk
r
Hamme
inhalt.qxd
21.12.2007
16:16 Uhr
Seite 166
300 Meter Distanz.
4 Kränze in 4 Stichen.
Eine Bank.
B E K B
B C B E
Für ds Läbe.
39. Berner Kantonalschützenfest im Emmental 2008
166
inhalt.qxd
21.12.2007
16:16 Uhr
Seite 167
Meisterschaft C
Pistole 25 m
Waffen:
Kat. D:
Kat. E:
Randfeuerpistolen (RF) und Zentralfeuerpistolen (CF)
Ordonnanzpistolen (OP)
Trefferfeld:
1. Teil: Scheibe PP10, 50cm
2. Teil: S.F. Pistolenscheibe ISSF, Wertungszone 5-10
Schiesszeiten:
gion
BEKB Re argau
era
b
O
l/
Emmenta
Für die Meisterschaft C 25m sind folgende Blockzeiten reserviert:
An allen Tagen sind zu folgenden Zeiten Scheiben für die
Meisterschaften reserviert:
09.00 – 10.15 Uhr
13.30 – 14.45 Uhr
Die Schützen haben sich rechtzeitig im Stand 25m voranzumelden und
sich die entsprechende Schiesszeit zu reservieren. Zu anderen Zeiten
und auf anderen Schiessplätzen können keine Meisterschaften 25m
geschossen werden.
Schiessprogramm:
Vor jedem Programmteil ist 1 Probeserie zu 5 Schüssen im Übungskehr
gestattet.
1. Teil: Präzisionsdurchgang
30 Schüsse in 6 Serien zu je 5 Schüssen auf Scheibe PP 10/50cm in je
5 Minuten pro Serie ab Kommando
Nach dem Kommando „LADEN“ muss sich der Schütze innert
einer Minute einrichten..
Nach einer Minute kommandiert der Schiessleiter „ACHTUNG“.
Die Scheiben werden weggedreht. Eine Serie gilt als gestartet,
wenn sich die Scheiben nach dem Kommando „ACHTUNG“
vom Schützen wegdrehen.
Optische Beobachtung ist gestattet.
2. Teil: Schnellfeuerdurchgang
30 Schüsse in 6 Serien zu je 5 Schüssen aus SF Pistolenscheibe ISSF
wie folgt:
Nach dem Kommando „LADEN“ muss sich der Schütze innert
einer Minute einrichten.
Nach einer Minute kommandiert der Schiessleiter „ACHTUNG“.
Die Scheiben werden weggedreht. Eine Serie gilt als gestartet,
wenn sich die Scheiben nach dem Kommando „ACHTUNG“
vom Schützen wegdrehen.
Die Scheibe erscheint nach 7 Sekunden fünfmal für 3
Sekunden mit Intervallen von 7 Sekunden.
Bevor die Scheibe erscheint, darf der Arm nicht mehr als 45
Grad angehoben werden.
Preis:
Fr. 72.—
(Fr. 12.— Kontrollgebühr, Fr. 12.— Anteil Meisterschafts-Medaille,
Fr. 42.— Schussgebühr und Fr. 6.— Ausbildungs- & Sportbeitrag)
39. Berner Kantonalschützenfest im Emmental 2008
167
inhalt.qxd
21.12.2007
16:16 Uhr
Seite 168
39. Berner Kantonalschützenfest im Emmental 2008
168
inhalt.qxd
21.12.2007
16:16 Uhr
Meisterschaft C
Auszeichnungen:
Seite 169
Pistole 25 m
gion
BEKB Re argau
era
b
O
l/
Emmenta
Grosse Meisterschaft:
Meisterschaftsmedaille des BSSV und grosses MeisterschaftsKranzabzeichen oder Kranzkarte à Fr. 15.—
E/S
V/J
Kat. D:
Randfeuerpistole (RF)
Zentralfeuerpistole (CF)
SV/JJ
530
518
512
Kat. E:
Ordonnanzpistole (OP)
505
493
487
Kleine Meisterschaft:
Kleines Meisterschafts-Kranzabzeichen oder Kranzkarte à Fr. 12.—
Bestimmungen:
E/S
V/J
Kat. D:
Randfeuerpistole (RF)
Zentralfeuerpistole (CF)
SV/JJ
510-529
498-517
492-511
Kat. E:
Ordonnanzpistole (OP)
485-504
473-492
467-486
1. Jeder Schütze darf mit der Pistole nur eine Meisterschaft schiessen.
2. Die ganze Meisterschaft ist mit der gleichen Waffe zu schiessen.
3. Die Meisterschaft ist in zwei Halbprogramme à je 30 Schüsse, welche
nicht durch Probeschüsse unterbrochen werden dürfen, zu schiessen.
4. Der Präzisionsdurchgang muss vor dem Schnellfeuerdurchgang geschossen werden.
5. Auf die während 3 Sekunden freigegebene Scheibe darf nur ein
Schuss abgegeben werden.
6. Nach jeder Serie wird gewertet.
7. Alle berechtigten Schützen erhalten die Meisterschafts-Medaille des
BSSV. Schützen, welche bereits im Besitz der Meisterschaftsmedaille
des BSSV sind, erhalten diese nicht mehr.
8. Die Meisterschaftsmedaille des BSSV wird den berechtigten Schützen
nach dem Fest per Post zugestellt.
39. Berner Kantonalschützenfest im Emmental 2008
169
inhalt.qxd
21.12.2007
16:17 Uhr
Seite 170
39. Berner Kantonalschützenfest im Emmental 2008
170
inhalt.qxd
21.12.2007
16:17 Uhr
Seite 171
SchützenkönigsKonkurrenz
Waffen:
Pistole 25 m
rner
BSSV Be rband
e
-V
rt
o
p
Schiesss
alle Waffen
Teilnahmeberechtigung: Alle Schützen, die am 39. Berner Kantonalschützenfest 2008
teilnehmen, können sich an der Schützenkönigs-Konkurrenz beteiligen.
Qualifikationsresultat = Total der folgenden Resultate:
Sektion
Standard
Duell
Serie
Emmental
Meisterschaft C
Kat. Elite
100 %
100 %
100 %
100 %
100 %
50 %
Kat. Junioren
100 %
100 %
100 %
100 %
Es werden 10 Schützen der Kategorie Elite, resp. 5 Schützen der
Kategorie Junioren mit den besten Qualifikationsresultaten zum Ausstich
zugelassen und eingeladen.
Bei Punktgleichheit entscheiden die effektiven Resultate der einzelnen
Stiche in der oben aufgeführten Reihenfolge.
Anmeldung:
Die für die Qualifikation zählenden Resultate müssen bis Samstag, 4.
Oktober 2008, 12.00 Uhr, kontrolliert und mit dem Formular „Anmeldung
zum Schützenkönigs-Ausstich“ am Schalter „Kontrolle“ abgegeben
werden.
Schützen, die sich angemeldet haben, informieren sich über ihre
Teilnahmeberechtigung am Samstag, 4. Oktober 2008, 18.00–20.00
Uhr, über die auf der „Anmeldung zum Schützenkönigs-Ausstich“
angegebene Telefonnummer und bestätigen gleichzeitig die Teilnahme
am Ausstich, sonst werden sie zum Schiessen nicht zugelassen.
Datum/Ort/Zeit:
Der Ausstich findet am Sonntag, 5. Oktober 2008, in Huttwil statt:
ab 13.00 Uhr:
Standblatt- und Munitionsausgabe
13.30 Uhr:
14.15 Uhr:
Ausstich Elite Qualifikationsrang 6 – 10
Ausstich Elite Qualifikationsrang 1 - 5
Nach diesen beiden Ausscheidungsrunden scheiden die 5 Teilnehmer
mit den niedrigsten Resultaten aus. Sie belegen die Ränge 6 – 10. Bei
Punktgleichheit kommen die Schiessvorschriften Pistole SSV für die
Meisterschaften C sinngemäss zur Anwendung.
15.00 Uhr:
16.00 Uhr:
Final Junioren
Final Elite (Ränge 1 – 5)
Trefferfeld:
1. Teil: Scheibe PP10, 50cm
2. Teil: S.F. Pistolenscheibe ISSF, Wertungszone 5-10
Schiessprogramm:
Für den Ausstich und den Final identisch.
Vor jedem Programmteil ist 1 Probeserie zu 5 Schüssen gestattet.
1. Teil: Präzision
15 Schüsse in 3 Serien zu je 5 Schüssen auf Scheibe PP 10/50cm in je
5 Minuten pro Serie ab Kommando
39. Berner Kantonalschützenfest im Emmental 2008
171
inhalt.qxd
21.12.2007
16:18 Uhr
Seite 172
Powerful Solutions
Kompetenz, Technologie und Partnerschaft - auf
dieser Basis entwickelt LIECHTI schlüsselfertige
Lösungen für die dynamische Bearbeitung
von Präzisions- Airfoils. Profitieren Sie vom
Know-How unserer Spezialisten aus Beratung,
Anwendungstechnik und Service. Fragen Sie
uns nach einer massgeschneiderten Lösung für
Ihre Produktion. Das LIECHTI Team freut sich
darauf, ihre Performance und die Qualität Ihrer
Produkte massgeblich zu steigern.
Ihr Profit ist unser Ziel
LIECHTI ENGINEERING AG
CH-3550 Langnau, Schweiz
www.liechti.com
39. Berner Kantonalschützenfest im Emmental 2008
172
inhalt.qxd
21.12.2007
16:18 Uhr
SchützenkönigsKonkurrenz
Seite 173
Pistole 25 m
rner
BSSV Be rband
e
-V
rt
o
p
Schiesss
Nach dem Kommando „LADEN“ muss sich der Schütze innert
einer Minute einrichten..
Nach einer Minute kommandiert der Schiessleiter „ACHTUNG“.
Eine Serie gilt nach dem Kommando „ACHTUNG“ als gestartet.
Die gesperrte Scheibe wird durch eine rote Lampe, die
freigegebene Scheibe durch eine grüne Lampe angezeigt.
2. Teil: Seriefeuer
15 Schüsse in 3 Serien zu je 5 Schüssen aus SF Pistolenscheibe ISSF
wie folgt:
Nach dem Kommando „LADEN“ muss sich der Schütze innert
einer Minute einrichten.
Nach einer Minute kommandiert der Schiessleiter „ACHTUNG“.
Eine Serie gilt nach dem Kommando „ACHTUNG“ als gestartet.
Die gesperrte Scheibe wird durch eine rote Lampe, die
freigegebene Scheibe durch eine grüne Lampe angezeigt.
Die Scheibe wird nach 7 Sekunden für 30 Sekunden
freigegeben.
Bevor die Scheibe erscheint, darf der Arm nicht mehr als 45
Grad angehoben werden.
Rangordnung:
Bei Punktgleichheit kommen die Schiessvorschriften Pistole SSV für die
Meisterschaften C sinngemäss zur Anwendung.
Gaben je Kategorie:
1. Rang
2. Rang
3. Rang
ab 4. Rang
Proklamation:
Die Proklamation der Festsieger und die Abgabe der Preise erfolgt nach
dem Schluss der Wettkämpfe im Festzentrum in Huttwil (ca. 17.30
Uhr).
Bestimmungen:
1. Jeder Schütze darf nur auf einer Distanz an der Schützenkönigs-,
resp. Festsieger-Konkurrenz teilnehmen.
2. Bruchteile des Qualifikationsresultates fallen weg.
Gabe im Wert von Fr. 400.—
Gabe im Wert von Fr. 200.—
Gabe im Wert von Fr. 100.—
Erinnerungsgabe
39. Berner Kantonalschützenfest im Emmental 2008
173
inhalt.qxd
21.12.2007
16:18 Uhr
Seite 174
Bauaufzüge · Gerüste · Arbeitsbühnen
Vermietung + Verkauf
Arbeits- und
Scherenbühnen
6 – 25 Meter Arbeitshöhe
GEDA Aufzüge –
für Personen + Material
Nutzlast 150 – 2000 kg
Hauptsitz: 3506 Grosshöchstetten
Tel. 031 711 04 36
Filiale: 8303 Bassersdorf
Alu-Roll- und
Spezialgerüst –
auf Kundenwunsch angefertigt
www.geda.ch
39. Berner Kantonalschützenfest im Emmental 2008
174
inhalt.qxd
21.12.2007
16:18 Uhr
Seite 175
Genehmigungen
Frauenfeld,
39. Berner Kantonalschützenfest im Emmental 2008
175
inhalt.qxd
21.12.2007
16:18 Uhr
Seite 176
Dank
Die Organisation eines Anlasses wie die des 39. Berner Kantonalschützenfestes 2008, ist in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr.
Es braucht viel Goodwill, Entgegenkommen und Unterstützung. Für all
dies möchten wir herzlich danken!
Speziell danken wir
–
–
–
–
–
–
–
–
den Behörden
den Sponsoren
den Inserenten
den Gabenspendern
den Landbesitzern
den Anwohnern
den unzähligen freiwilligen Helfern
der gesamten Bevölkerung
und nicht zuletzt allen Schützinnen und Schützen, die unser schönes
Emmental besuchen!
Impressum
Titelblattgestaltung:
Herrmann AG, Druckerei Langnau
Farbaufnahmen:
Beat Lanz, Hans Fankhauser
Satz und Druck:
Druckerei Gränicher, 4950 Huttwil
Auflage:
6000 Stück
Koordination:
Leitender Ausschuss und Schiesskomitee BKSF 08
39. Berner Kantonalschützenfest im Emmental 2008
176
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
10
Dateigröße
3 529 KB
Tags
1/--Seiten
melden