close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kistenvorschau für die KW 42 Rezeptvorschau für - Biofrischekiste

EinbettenHerunterladen
— Wocheninfo
Kistenvorschau für die KW 42
Für die KW 42 (13. bis 17. Oktober 2014) planen wir
für Sie folgenden Kisteninhalt:
— Salat (Bioland/Demeter)
— Blumenkohl (Biolandhof Morgentau)
— Möhren (Bioland)
— Lauch (Biolandhof Ackerlei)
— Rettich, weiß
— Äpfel (Biolandhof Speth)
— Bananen
Alle Produkte sind selbstverständlich aus kontrolliert-biologischem Anbau.
Kurzfristige Änderungen sind möglich.
Das Brot der Woche:
— Dinkel-Hirsebrot , 750 g, 3,99 € (Biobäckerei Kaiser)
Rezeptvorschau für die KW 42
Blumenkohl Gratin
1 Blumenkohl, 400 ml Sahne, 300 g Schmelzkäse
Blumenkohl-Schnitzel
1 Blumenkohl, Salz, 2 EL Mehl, 2 Eier, 50 g Paniermehl, Pfeffer, 100 g Butter
Lauch-Gemüse
800 g Lauch, 50 g Butterschmalz, 30 g Mehl, ½ Tasse Milch, 125 ml Gemüsebrühe,
Salz, Pfeffer, Kümmelpulver, Muskat, Petersilie
Spaghetti mit Lauch, Tomate und Knoblauch
Produktinfo: Lauch
Lauch oder Porree, wie er in manchen Teilen Deutschlands genannt wird, war schon
bei Ägyptern, Römern und Griechen ein
beliebtes Gemüse. Angeblich belohnte Pharao Cheops seine besten Krieger mit Lauch,
der römische Tyrann Nero soll große
Mengen davon gegessen haben, weil er
hoffte, vom Lauch eine schönere Stimme
zu bekommen. Heutzutage wird Lauch in
Europa überwiegend in Frankreich und
Belgien angebaut. Die schlanken Stangen
mit dem knoblauchähnlichen Aroma bestehen aus einer Zwiebel am unteren Ende,
einem saftigen, weißen Schaft und langen
hell- bis blaugrünen Blättern. Lauch, oder
genauer gesagt „allium porrum“, gehört zu
den Lauchgewächsen. An Name und Geschmack lässt sich leicht erkennen, dass er
mit Bärlauch, Knoblauch und Lauchzwiebeln verwandt ist. Die Abkürzung „Lauch“
wird aber meist nur für „Gemüselauch“
verwendet. Es gibt ungefähr 30 verschiedene Sorten.Der Erntezeit entsprechend
lassen sich die Sorten grob in Sommerund Winter-Lauch einteilen: Sommerlauch wird im Frühjahr gepflanzt und im
Sommer geerntet. Sorten wie Volta und
Faraday mit helleren Blättern und schlanken Schäften gehören zum sommerlichen
Lauch. Winter-Lauch wie Fahrenheit und
Galvani hat dagegen im Sommer Pflanzzeit
und wird frühestens im Oktober geerntet.
Solche Sorten haben dunkle, blau-grüne
Blätter und dickere Schäfte. Aufgrund der
Kälte wächst dieser Lauch langsamer und
schmeckt intensiver.
500 g Spaghetti, 1 Stange Lauch, 3 Tomaten, 7 Zehen Knoblauch, 2 Peperoni,
3 EL Tomatenmark, Zucker, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Chilipulver
Bananen-Apfel-Zimt-Shake
4 Äpfel, 2 Bananen, ½ l Milch, 1 EL Zimt
BioFrischeKiste OHG | www.biofrischekiste.de
Unter DE-ÖKO-006 sind wir im Kontrollverfahren gemeldet und damit be­rechtigt, Produkte aus kontrolliert biologischem Anbau zu vertreiben.
— Rezeptvorschläge (für vier Personen)
Zutaten
Pastinaken-Pommes
500 g Pastinaken, Salz, Pfeffer, Öl,
1 EL Gemüsebrühe
Die Pastinaken schälen und stifteln. Aus Öl, Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe und evtl. weiteren
Gewürzen eine Marinade herstellen und die Stifte darin wenden. Dann die Stifte auf
einem Blech verteilt und im vorgeheizten Backofen bei 180–200 °C ca. 20–30 Minuten
knusprig gebacken.
Pastinaken-Spinat-Gratin
2 große Pastinaken, 500 g Spinat,
1 Zehe Knoblauch, 1 Zwiebel, 1 EL Olivenöl,
120 ml Sahne, 1 Ei, 100 g Käse, Kräutersalz,
Pfeffer
Pastinaken schälen und in dünne Scheiben schneiden. Im Siebeinsatz über Wasserdampf
3–4 Minuten garen. Spinat waschen und grob zerpflücken. Zwiebel und Knoblauch abziehen
und fein würfeln. Im erhitzten Olivenöl kurz anbraten. Spinat hinzufügen und bei geschlossenem Deckel zusammenfallen lassen. Mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken. Sahne mit
Ei, geriebenem Käse und Salz verrühren.
Eine Auflaufform fetten und die Hälfte des Spinats hineingeben. Mit Pastinaken bedecken
und den restlichen Spinat darüber verteilen. Die Sahne-Käse-Mischung darüber gießen. Im
vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 30 Minuten backen.
Möhren-Bohnen-Gemüse
500 g Möhren, 500 g Buschbohnen,
1 Zwiebel, Salz, Pfeffer, Bohnenkraut, Öl,
¼ l Gemüsebrühe
Bohnen putzen und in ca. 4 cm große Stücke schneiden. Karotten schälen und in Scheiben
schneiden. Die gewürfelte Zwiebel in etwas Öl glasig anbraten. Nun die Bohnen und
Karotten hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und Bohnenkraut würzen. Kurz anschmoren und mit
der Gemüsebrühe ablöschen. Das Ganze nun nach Geschmack ca. 20 bis 30 Minuten, je
nach Dicke der Karottenscheiben, köcheln lassen.
Radieschensuppe
Blätter von 2 Bund Radieschen, 4 Radieschen,
300 g Kartoffeln, 20 g Butter, ¾ l Gemüse­
brühe, 200 ml Sahne, 2 Scheiben Brot,
1 TL Olivenöl, Salz, Pfeffer, Muskat
Die Radieschenblätter waschen, fein schneiden, die Butter in einem Topf schmelzen, die
Radieschenblätter darin anschwitzen, die Kartoffelwürfel zu geben und salzen. Nun den
Gemüsefond aufgießen und 30 Minuten köcheln lassen. Die Sahne dazu geben und das
Ganze mit dem Pürierstab aufmixen, mit Muskat und Pfeffer abschmecken. Das Schwarzbrot fein würfeln und in heißen Olivenöl kross anbraten, Nun noch 4 Radieschen hobeln
und zusammen mit den Croutons kurz vor dem Servieren in die Suppe geben.
BioFrischeKiste OHG | www.biofrischekiste.de
Unter DE-ÖKO-006 sind wir im Kontrollverfahren gemeldet und damit be­rechtigt, Produkte aus kontrolliert biologischem Anbau zu vertreiben.
Document
Kategorie
Lebensmittel
Seitenansichten
25
Dateigröße
125 KB
Tags
1/--Seiten
melden