close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aus dem Inhalt: WIE GEHT ES 2010 IN SCHWERTBERG WEITER?

EinbettenHerunterladen
Jänner 2010
Verlagspostamt 4311 Schwertberg
Ausgabe 63/10
Aus dem
Inhalt:
TAGESORDNUNG
2
VORWORT
der Bürgermeisterin
3
VORWORT
des Vizebürgermeisters
5
Gebäudethermografie
5
AKTUELLES
6
7
EKIZ & BUNTE WELT
NEUES AUS DEM JUZ
8
AUS DEN VEREINEN
8
Gebührensätze 2010
10
GRATULATIONEN
11
Service & Termine
12
Alles Infos auch Online!
www.schwertberg.at
„Schloss Schwertberg“ von Manfred Astleitner (Fotoclub Schwertberg)
WIE GEHT ES 2010 IN SCHWERTBERG WEITER?
Lesen Sie mehr auf Seite 3
Schwertberger Gemeindenachrichten
1
Jänner 2010
TAGESORDNUNG
Tagesordnung für die Gemeinderatssitzung - Termin: 21.01. 2010, 19:00 Uhr
Begrüßung und Eröffnung
Liebe Schwertbergerinnen, liebe Schwertberger!
Am 2. Februar 2010 geht in Schwertberg die digitale Fernsehzukunft weiter. Vom Sender Erla wird ab dem 2. Februar
2010 nicht mehr analog gesendet, da Sie DVB-T von der
Sendeanlage LINZ1 - Lichtenberg empfangen können.
Sollten Sie bisher die analogen Fernsehprogramme
vom Sender Erla empfangen haben, wird es jetzt Zeit zu
handeln, denn Sie benötigen für das digitale Signal ein
DVB-T Endgerät.
Sollten Sie noch weitere Fragen haben, helfen Ihnen die
Infos der DVB-T Website unter www.dvb-t.at oder die DVBT Serviceline unter 0820-420 420 von Montag bis Samstag
von 08:00 - 22:00 Uhr ( @c0,12/min) weiter.
FREIE WOHNUNGEN IN SCHWERTBERG
Ein Formular, mit welchem Sie um eine Wohnung in
Schwertberg ansuchen können, erhalten Sie entweder im Zimmer 7, oder auf unserer Homepage: www.
schwertberg.at – Bürgerservice – Formulare. Bitte geben
Sie diese zwei Formulare (Wohnungsansuchen u. Wohnungsfragebogen vom Land OÖ) ausgefüllt mit einem
Jahreslohnzettel vom Vorjahr im Zimmer 7 ab.
Die Marktgemeinde Schwertberg hat das Vergaberecht
für alle Heimstätte-, WSG- und Gemeindewohnungen.
Hier ein kurzer Auszug aus unserem Wohnungsangebot:
2-Zimmer-Wohnung
Haydnstraße 3/7
Größe: 64,26 m²
Miete: € 419,84
exkl. Heizkosten
Kaution: € 1.919,28
Ab sofort zu vergeben!
2-Zimmer-Wohnung
Haydnstraße 3/11
Größe: 64,26 m²
Miete: € 419,84
exkl. Heizkosten
Kaution: € 1.919,28
Ab sofort zu vergeben!
3-Zimmer-Wohnung
Hochreithstraße 6/12
Größe: 69,98 m²
Miete: € 500,86
inkl. Betriebs- u. Heizkosten
Kaution: € 3.199,77
Ab sofort zu vergeben!
2
3-Zimmer-Wohnung
Hochreithstraße 2/16
(inkl. Garage!)
Größe: 65,76 m²
Miete: € 476,11
exkl. Heizkosten
Kaution: € 3.739,01
Ab sofort zu vergeben!
Stellungnahme der Bürgermeisterin zum Prüfungsbericht
der BH Perg vom 8.9.2009 (eingel. am 22.10.2009)
Stellungnahme der Bürgermeisterin zum Prüfungsbericht
des Prüfungsausschusses vom 30.11.2009
Beratung und Entscheidung über die Vergabe von Subventionen an diverse Vereine und Organisationen
Beratung und Entscheidung über die Vergabe einer Wirtschaftsförderung an Frau Lackner Renata (Szenario Bar)
Beratung und Entscheidung über die Laufzeitverlängerung
für nach dem Umweltförderungsgesetz 1993 geförderte
Darlehen (Kanalbaudarlehen)
Beratung und Entscheidung über die Genehmigung des
Voranschlages für das Haushaltsjahr 2010
Beratung und Entscheidung über die Genehmigung des
Mittelfristigen Finanzplanes 2010 bis 2013
Beratung und Entscheidung über die Genehmigung des
Förderungsvertrages gem. Umweltförde-rungsgesetz betr.
Kanalbau BA 13 mit dem BM f. Land- u. Forstwirtschaft, vertr. durch die Kommunalkredit Public Consulting GmbH
Beratung und Entscheidung über die Fassung eines Grundsatzbeschlusses zur Einleitung des Verfahrens für die Änd.
Nr. 4 des Bebauungspl.Nr. 12 „DR. HOYOS“ (Wolfinger Jochen, 4311/Pergerstr. 66a, Liegensch. Dr. Hoyos-Straße 11
auf Grdst. 171/22)
Beratung und Entscheidung über die im Rahmen des Auflageverfahrens für den FLWP Nr. 4 eingebrachten Einwände
und Anregungen
Beratung und Entscheidung über die im Rahmen des Auflageverfahrens für das ÖEK Nr. 1 ein-gebrachten Einwände
und Anregungen
Beratung und Entscheidung über die Fassung eines Grundsatzbeschlusses zur Einleitung des Verfahrens für die Änd.
Nr. 82 des FLWP Nr. 3 (Duschek Horst, 4311/Schulg. 16,
Grdst. 1682 u. 1685 im Ortschaftsbereich Poneggen/Bachstraße)
Beratung und Entscheidung über die Herstellung der
Grundbuchsordnung betr. des neu errichteten Gehsteiges
in der Friedeggstr., KG Schwertberg, gem. § 15 des Liegenschaftsteilungsgesetzes
Beratung und Entscheidung über die Herstellung der Grundbuchsordnung beim Haus Röblreiter, Schacherbergstr. 19,
KG Schwertberg, gem. § 15 des Liegenschaftsteilungsgesetzes
Allfälliges
VORLÄUFIGE TAGESORDNUNG! Änderungen vorbehalten. Wir laden
alle SchwertbergerInnen herzlich zur 2. Sitzung des Gemeinderates
ein!
Schwertberger Gemeindenachrichten
Jänner 2010
EIN WORT ZUM ORT
Wie
la
nge
Liebe Schwertbergerinnen! Liebe Schwertberger!
l
Vor der Wah
daue
rt da
s de
nn n
och?
und jetzt!
Diese und jene Fragen werden von vielen SchwertbergerInnen gestellt oder in Diskussionen eingebracht. Das
alles sind berechtigte Feststellungen aus der Sicht jener, die nicht wissen können, dass ohnehin an Vielem gearbeitet wird. Um diese verständliche Ungeduld etwas zu beschwichtigen, werde ich versuchen Antworten auf
diese Fragen zu geben.
Der Grundstein für den Arbeitsbeginn
in einem Jahr ist die Festlegung des
Haushaltsbudgets. Es war in keinem
Jahr so schwierig, einen Voranschlag
zu erstellen wie heuer. Es müssen
viele Sitzungen einberufen werden,
um schließlich im Gemeinderat einen
Antrag zur Abstimmung zum Budget
vorstellen zu können.
Erstmals können wir in Schwertberg
das Budget nicht ausgleichen. Die
Gründe dafür lagen und liegen nicht
bei der Wirtschaftsführung in der Gemeinde.Die Gier von verantwortungslosen Zockern brachte Schwertberg,
wie fast alle Gemeinden in Oberösterreich, in diese Situation.
Dadurch brachen die Kommunalsteuern von € 2,937.400,-- auf €
2,675.700,-- (= Minus von € 261.700,-) ein. Die Ertragsanteile (die der
Bund auch aus diesem Grund kürzen musste) sanken drastisch von €
3,409.000,-- (2008) auf € 2,981.800,-(2010) = Minus von € 472.200,--.
Wir in Schwertberg versuchten nun bei In Sachen des Zusammenlebens in
jenen Posten, wo wir noch Handlungs- „Neu Schwertberg“ wird gearbeitet.
möglichkeit haben, einzusparen.
Allerdings können naturgemäß nicht
von den ersten Gedanken an alle BeDa Schwertberg trotzdem eine große wohner eingebunden werden, da das
Finanzkraft hat, war es möglich einige eine sinnvolle Arbeitsweise nicht erHunderttausend Euro zu reduzieren.
möglichen würde. Das sind auch wichtige Schritte für Schwertberg, die nicht
Diese einzelnen Posten wurden na- viel Geld kosten und ohnehin schon
turgemäß von den jeweiligen Parteien längst notwendig wären.
verschieden betrachtet. Da die Mandatsverteilung auf Grund des Wahler- Die Krise zeigt uns nun auch andere
gebnisses so ist, dass mindestens 2 Wege auf, um für Schwertberg etwas
Parteien für einen positiven Beschluss leisten zu können. Bei vielen großen
zustimmen müssen, bedurfte es dies- finanziellen Investitionen wird manchbezüglich vieler Vorgespräche (die mal die Investition in die emotionale
Abstimmung bei der Gemeinderatssit- Seite vergessen. Außerdem haben
zung wird zeigen, ob das zielführend wir allen Grund dafür anzunehmen,
war).
dass sich die finanzielle Situation in
Schwertberg in absehbarer Zeit besAuf Grund dieser finanziellen Tatsa- sern wird und wir wieder grünes Licht
chen werden wir (vom Land zwingend für Investitionen bekommen werden.
auferlegt) momentan nur geringfügige
neue Investitionen tätigen können.
Ich hoffe, Sie haben mit mir die Geduld und das Verständnis für diese
Konkrete Projekte, wie „Verlegung Vorgehensweise.
des Bauhofes und des ASZ“ werden
in den Ausschüssen weiter bearbeitet und sobald (Arbeiten, die ohnehin
notwendig sind und auch viel Zeit be- Ihre Bürgermeisterin
anspruchen) es möglich ist, entsprechend umgesetzt.
Dazu kam noch die Erhöhung der
Sozialhilfeverband-Umlage von €
1,314.700,-- (2008) auf € 1,622.700,- (2010) Steigerung von 23,4 % und
des Krankenanstaltenbeitrages von
€ 930.800,-- (2008) auf € 1,074.600,-- Wir arbeiten auch an einem flächen(2010) Steigerung von 15,4 %.
deckenden Entwässerungsprojekt
für das gesamte Gemeindegebiet.
Das ergab ein Minus bei d. Einnah- Auch das beansprucht viel Zeit und
men von € 688.900,-- im Vergleich wird zu 100 % gefördert. Auch hier
zum Jahr 2008, bei einer gleichzeiti- werden sinnvolle und sowieso notwengen Steigerung der Transferzahlun- dige Vorarbeiten gemacht. Es müssen
gen (SHV-Umlage und Krankenan- nicht sogenannte „Schnellschüsse“
staltenbeitrag) von € 451.800,--.
punktuell umgesetzt werden.
Schwertberger Gemeindenachrichten
Marianne Gusenbauer
3
Jänner 2010
INFORMATIVES VOM ZIVILSCHUTZVERBAND
4
Schwertberger Gemeindenachrichten
Jänner 2010
EIN WORT ZUM ORT
Gebäudethermografie
Schwachstellen an Gebäuden erkennen und beseitigen
Wesentliche Voraussetzung für das Energiesparen liegt darin, zu wissen, wo Energie verloren geht. Schwachstellen
in der Gebäudehülle führen zu erhöhten Wärmeverlusten
und haben oft eine Unterschreitung des Taupunkts zur Folge. Feuchtigkeit in Wänden und Fassaden führt im Laufe
der Zeit zu einem Zerfall der Bausubstanz und muss, früher
oder später, kostenintensiv instand gesetzt werden.
Sehr geehrte Schwertbergerinnen!
Sehr geehrte Schwertberger!
Gegen den sich in oberösterreichischen Gemeinden abzeichnenden Trend, der reduzierten, verschobenen oder
gänzlich gestoppten Investitionen, werden in Schwertberg auch 2010 geplante Projekte umgesetzt.
Schon sehnsüchtig wartet die FF Winden/Windegg auf
ein neues Feuerwehrzeughaus. Dank der finanziellen
Unterstützung von LH-Stv. Josef Ackerl gibt es einen genehmigten Finanzierungsplan und dem Start der Bautätigkeiten im Frühling steht nichts mehr im Wege.
Für die Hochwasserschutzprojekte sind gemeindeseitig
die Vorarbeiten erledigt. Hochwasserschutzverband und
die zuständigen Abteilungen bei Land und Bund sind jetzt
gefordert einen baldigen Baubeginn zu ermöglichen.
Auch kleinere Projekte sind bereits in Planung oder
knapp vor der Umsetzung bzw. Fertigstellung:
Der neue Spielplatz in der Haydnstraße ist, bis auf die
vorgeschriebene TÜV-Abnahme durch die ausführende
Baufirma, fertig. Unsere Mitarbeiter vom Bauhof werden,
sobald die Witterung es zulässt, für die Begrünung und
sonstige finale Arbeiten sorgen.
Im Kleinkinderbereich im Park musste die im letzten Jahr
aufgebaute Umzäunung wieder entfernt werden. Durch
Vandalismus war der Zaun derart beschädigt, dass er
eine Gefährdung für die spielenden Kinder darstellte.
Eine neue Lösung ist derzeit in Planung.
Allgemein scheint die Hemmschwelle für Vandalismus
bei öffentlichen Einrichtungen sehr niedrig zu sein. Immer wieder kommt es zu willkürlichen Beschädigungen
oder auch zu Verunstaltungen durch „Sprayer“. Es fehlt
anscheinend am Bewusstsein, dass es sich hierbei um
eine Straftat handelt, die dem Gesetz nach mit einer
Geldstrafe oder mit einer Freiheitsstrafe zu ahnden ist.
Ich bitte hiermit alle Mitbürger öffentliches Gut und Einrichtungen sorgsam zu behandeln, das spart Mittel die
anderweitig besser eingesetzt werden könnten.
Manfred Astleitner
Vizebürgermeister
Vorgangsweise: Mit Hilfe einer Wärmebildkamera werden
Schwachstellen an der Gebäudehülle des Wohnhauses lokalisiert u. sichtbar gemacht. Diese Aufnahmen sind nur in
der Heizperiode bei entsprechender Wetterlage möglich .
Vorteile: Energetische Schwachstellen bei Gebäuden können aufgrund solcher Messungen frühzeitig erkannt und saniert werden. Das bringt wesentliche finanzielle Einsparungen und eine Verbesserung des Wohnkomforts.
Es ist der Gemeinde Schwertberg gelungen, eine Kooperation mit der LINZ AG abzuschließen. Die Linz Energieservice GmbHLES, als energieeffizientes Unternehmen der
LINZ AG, bietet allen Energiekunden bis 31.01.2010 eine
thermografische Untersuchung der Außenhüllen von Ein/
Zweifamilienhäusern im Rahmen einer Sonderaktion an.
Die Kosten der Thermografie sind:
Basisthermografie, Gruppe abzüglich Energiebonus LINZ AG
Rechnung der Linz Energieservice GmbH.
€ 243,€ 100,€ 143,-
abzüglich Landesförderung
€
73,-
abzüglich einer ev. Gemeindebeteiligung abzüglich einer ev. RAIKA-Beteiligung €
€
??,??,-
(ab 10 Teilnehmern möglich, von der Gemeinde zu beantragen)
Die Bezahlung der Untersuchung von 143 €, ist vorerst direkt an die LES vorzunehmen. Die Aministration und Auszahlung aller Förderungen erfolgt anschließend, nach den
Richtlinien des Landes OÖ., durch die Gemeinde. Wenn Sie
an dieser Aktion teilnehmen wollen, dann melden Sie sich
bitte rasch beim Marktgemeindeamt Schwertberg, Zimmer
Nr. 7, Frau Daniela Wühl an (Tel.: 07262/61155 DW 30). Die
zu unterschreibenden Auftragsformulare der LINZ AG liegen
am Gemeindeamt auf. Die Terminvereinbarungen, die Wärmebildaufnahmen vor Ort und die Erstellung der Thermografieprotokolle werden von der LES administriert. Bei einer
gemeinsamen Schlussveranstaltung mit Übergabe der Protokolle werden Sie von den zertifizierten Gebäudethermografen der LES über mögliche Sanierungen beraten.
Wichtige Info: Gebäude mit hinterlüfteter Fassade können
nicht thermografiert werden.
Schwertberger Gemeindenachrichten
5
Jänner 2010
AKTUELLES
Ein Dauerbrenner - Warum trockenes Holz?
In handbeschickten Feuerungsanlagen darf nur Holz in lufttrockenem Zustand verwendet werden. Lufttrocken ist Holz,
welches mind. 2 Jahre lang richtig gelagert wurde. Das bedeutet, das Holz hat einen Wassergehalt von ca. 20 %. Wird
Holz mit mehr als 20 % Wassergehalt verbrannt, hat dies folgende Nachteile:
•
•
•
•
Geringeren Heizeffekt, daher wird mehr davon benötigt, um dieselbe Wärmemenge zu erzeugen
Erhöhte Schadstoffemissionen
Größere Rauch- und Rußbildung als trockenes Holz
Verstärkte Verrußung der Feuerungsanlage
Weiters ist unbedingt auf die richtige Stückgröße (30-40 cm lang und gespalten) sowie auf eine ausreichende Verbrennungsluft und richtige Brennstofflagerung (gut belüftet, trocken, abgeschattet bzw. abgedeckt) zu achten. Da Holz
hygroskopisch (feuchtigkeitsaufnehmend) ist, kann es bei falscher Lagerung wieder zu einem höheren Feuchte- bzw.
Wassergehalt kommen. Fragen Sie beim Kauf von Holz immer nach, wie lange dieses gelagert wurde, da in manchen
Baumärkten sogenanntes „ofenfertiges Holz“ noch nicht zum Verheizen geeignet ist.
Damit das tägliche Leben im Alter nicht zur
unüberwindbaren Belastung wird!
Die mobile Hilfe und Betreuung der Volkshilfe bietet
hilfs-und pflegebedürftigen Menschen Unterstützung
bei:
- der Körperpflege und bei der Nahrungsaufnahme
- Hilfe bei An-und Auskleiden
- Einkaufsdienste , Begleitung auf Spaziergängen
- Wäschepflege, Versorgung von Blumen
- Besorgung von Verbandmaterial und Behelfen
- Begleitung zum Arzt oder auf Ämter usw.
Mit gezielter Hilfe können die kleinen und großen Schwierigkeiten des täglichen Lebens gemeistert werden.
Volkshilfe Perg, DGKS Claudia Braun, 07262/62770/53
M.A.S Alzheimerhilfe
Die M.A.S Alzheimerhilfe ist ein gemeinnütziger Verein in Oberösterreich, dessen Anliegen es ist Personen mit Demenz
und ihre Familien zu unterstützen und zu begleiten. Der Verein wurde vor 12 Jahren in Bad Ischl gegründet und er wird
vom Land OÖ finanziert. Wir stehen für alle Anliegen rund um das Thema Demenz – entweder per Telefon oder im persönlichen Beratungsgespräch – kostenlos zur Verfügung. Außerdem bieten wir ein spezielles Gedächtnis- und Beschäftigungstraining für Menschen mit Demenz an, dieses soll eine längere Selbständigkeit des Betroffenen ermöglichen. Die
Demenzservicestelle Pregarten ist für die Bezirke Perg und Freistadt zuständig.
Wir möchten Sie auf ein Angebot in naher Zukunft aufmerksam machen:
Informationsveranstaltung für zukünftige M.A.S-TrainerInnen - 26. Januar 2010 um 17.30 Uhr Rotes Kreuz Perg, Saal A
Infos bei Mag.(FH) Birgit Amerstorfer, M.A.S Alzheimerhilfe Demenzservicestelle Pregarten
Tragweiner Straße 29/1, 4230 Pregarten, Tel. 07236/20085 oder 0664/854 66 95
birgit.amerstorfer@mas.or.at
http://www.mas.or.at
6
Schwertberger Gemeindenachrichten
Jänner 2010
EKIZ UND BUNTE WELT
NEUES AUS DEM ELTERN-KIND-ZENTRUM
„Sonnenschein“
Das Programm für Frühling 2010 bietet eine Vielzahl an Spielgruppen, Kursen sowie Vorträge für Kinder und Erwachsene. Es ist eine Freude, wenn viele Angebote angenommen werden und sich alle, ob groß – ob klein, im EKiZ-Sonnenschein wohlfühlen. Ab März gibt`s wieder ein „Zwergerltreffen“ und unser netter Außenbereich lädt beim Frühlingserwachen zum Spielen ein. Gerne werden Ideen und Anregungen für das nächste Programmheft entgegen gemommen.
Wichtiges zu Beginn:
Zu allen Veranstaltungen und Kursen ist eine Anmeldung notwendig! Die Anmeldung ist sofort, nicht erst ab Einzahlung
verbindlich. Anmeldung bitte unter der Tel.Nr.: 07262/63344 (Andrea Bisenberger) von Montag bis Donnerstag 08:30 –
11:30 Uhr, EkiZ „Sonnenschein“, Heimstätteweg 2, 4311 Schwertberg, E-Mail: ekiz.sonnenschein@kinderfreunde.cc
VERANSTALTUNGSTIPP:
Was ist Homöopathie-Wie wende ich sie an?
(Einführungsabend )
Leitung: Dr. med. univ. Sophia Pabisch
Zeit: Mittwoch, 24.Februar 2010 von 19:00 bis 21:30
Ort: Ekiz Sonnenschein, Preis: 4 Euro
(Vertiefungsabend, Mittwoch10.03. 2010, 19:00 bis 21:30)
Wie funktioniert Homöopathie? Wann bzw. für welche
Krankheitsbilder Homöopathie? Vorkenntnisse sind nicht
erforderlich!
Gegenseitig
FREUDE schenken!
Eine Gruppe Kinder des Kindergartens „BUNTE
WELT“ besuchten am 2. Dezember 2009 die Bewohner des Seniorenwohnheimes Schwertberg.
Eine Auswahl unterschiedlicher Lieder und Gedichte
wurde von den Kindern mit großer Freude vorgetragen und präsentiert.
Alle - Kinder und Senioren - waren sehr aufgeregt,
doch nach kürzester Zeit war klar, dass es, für alle
Beteiligten, ein wunderschönes Erlebnis werden
würde. Vor allem die Kinder waren sehr beeindruckt,
diesen Gegensatz – zwischen alt und jung - mit zu
erleben.
Beim gemeinsamen Keksessen wurde noch angeregt geplaudert und spannende Geschichten ausgetauscht.
Zum Abschluss, überreichten die Kinder als Erinnerung an diesen schönen Besuch eine Laterne und
traten dann den Rückweg zum Kindergarten an.
Freude schenken - ein wunderschönes Erlebnis
Schwertberger Gemeindenachrichten
7
Jänner 2010
JUGENDZENTRUM UND VEREINSNEUIGKEITEN
Warum?
E
in Jugen
Wir Jugendliche könnten uns kein
Schwertberg ohne Jugendzentrum
vorstellen. Hier haben wir seit langem viel Spaß, können uns mit unseren Freunden treffen, Video schauen,
im Internet surfen, Kochen und vieles
mehr. Es würde uns natürlich auch
Freude machen, wenn viel mehr junge
Leute aus Schwertberg hier her kommen würden.
Wir finden es übrigens beleidigend
wenn gesagt wird, dass nur „die Ausländer“ im JUZ sind, denn wir sind fast
alle österreichische Staatsbürger und
werden/sind auch „wahlberechtigt“.
Wir haben es satt ständig zu hören,
dass es für ältere Leute oder Kinder
gefährlich im Park ist. Klar gibt es auch
mal Meinungsverschiedenheiten unter
uns Jugendlichen, aber die gibt es zwischen allen Menschen und „schwarze
Schafe“ – die gibt’s auch überall. Ihr
wart doch auch mal jung!? Oder?
Als die Pfarrjugend bei uns zu Gast
war, gab es ein gemeinsames „Fest“
mit Musik und Gesang. Alles lief tadellos. Wir Jugendliche versuchen das
„JUZ“ an Schwertberg auch anzupassen und werden somit auch Projekte
mit dem unabhängigen Jugendteam
weiterführen.
Als erste GROSSE Projektidee
- dafür danken wir Baris Gezer
(28.05.1986- 17.10.2009) - übrigens
auch ein „AUSLÄNDER“ (Gründer des
unabhängigen Jugendteams), mit dem
das Jugend-Team auch den Pavillon
im Park und die Bushaltestellen erneuert hat, - wollen wir Wien besichtigen: den Prater, Museen und vieles
mehr. Wer Interesse hat soll sich im
Jugendzentrum Schwertberg bei der
Leitung, bzw. beim Jugendteam melden.
Wenn wir ein tolles Jugendzentrum
wollen, dann müssen wir uns gemein-
Neue Jacken für die Feuerwehrjugend Poneggen
Der umfangreiche Arbeitsbereich der Feuerwehr stellt besonders an die persönliche Schutzausrüstung hohe Anforderungen. Schon alleine beim Witterungsschutz, im Einsatz bei jedem Wetter, ist von der Bekleidung Vielseitigkeit gefragt
um die Einsatzkräfte einerseits vor Hitze, aber auch vor Kälte zu schützen.
Umso mehr freut sich die Jugend der FF-Poneggen, dass nun auch sie, zusätzlich zur bestehenden Dienstbekleidung, mit neuen mehrteiligen Kälte/Regenschutzjacken und auch mit neuen Poloshirts ausgestattet wurde.
Möglich wurde das durch die großzügigen Spenden der Firmen Möbeltischlerei
Redl aus Schwertberg, Ruspeckhofer Sprengmittel GmbH aus Naarn und
der Raiffeisen Bank Schwertberg.
Diese Investition ist ein weiterer Schritt zur Motivation der Jugendlichen sich aktiv
am Feuerwehrgeschehen zu beteiligen und somit auch die Schlagkraft der gesamten Feuerwehr zu gewährleisten und zu verstärken.
Herzlichen Dank für
die
immerwährende
Spendenbereitschaft.
Am Bild links Herr
Helmut Redl bei der
Spendenübergabe an
die Feuerwehrjugend.
DANKE!
Die FF Poneggen
8
Schwertberger Gemeindenachrichten
dzentru
m…
sam etwas einfallen lassen - vielleicht
haben auch einige Jugendliche, die bis
jetzt noch nie bei uns waren Ideen.
Falls das Jugendzentrum geschlossen
wird, was hoffentlich nicht der Fall sein
wird, bräuchten wir viel mehr Möglichkeiten uns mit unseren Freunden zu
treffen oder uns die Zeit zu vertreiben
und gemeinsam Spaß zu haben. Denn
Wir alle sind „SCHWERTBERG“. Alle
können was dazu beitragen, dass es
harmonischer oder „Gemeinsamer“
wird. Das hier ist nichts für „Engstirner“
und „Schlechtmacher“!
Für das Unabhängige Jugendteam
Hakan Bilgin - Jugendteamleitung
Andrea Binder - Stellvertretung
Heidi Ajeti - 2. Vertretung
Wieder eine THL-Gruppe
Am Samstag den 31.10. 09 erfolgte
die Abnahme vom Technische Hilfeleistungsabzeichen. 10 Mann der
FF Schwertberg stellten sich dem
Bewerterteam aus Langenstein und
Mauthausen.
Die Überprüfung ging ohne Probleme über die Bühne und der Kommandant freute sich, dass sich nach
10 jähriger Pause wieder eine THLGruppe gefunden hatte. Ziel des
THL ist es, das Bewerbsteam auf
den Einsatz und Gebrauch von technischem Gerät zu schulen.
Jänner 2010
VEREINSNEUIGKEITEN
Gelungenes Vereinskonzert mit Tuba- und Tanzeinlage
Am Samstag, den 21.11. 2009 fand im Volksheim
Schwertberg das traditionelle Vereinskonzert des
Schwertberger Musikvereins statt.
Als die Musiker mit der „Fanfare for Rocky“ den Abend eröffneten, war der Saal bis auf den letzten Platz gefüllt. Neben
der breiten Auswahl an Musikstücken, die von Walzerklängen über Märschen bis hin zu modernen Rhythmen alles
bot, gab es einige besondere Highlights. Vor allem der Auftritt der jungen Tubistin Magdalena Penz, welche zusammen
mit ihrem Lehrer Lettner Martin, ein Stück zum Besten gab,
begeisterte. Den freudigen Anlass dazu gab der Schwertberger Hannes Tinschert der dem talentierten Mädchen ein
funktionstüchtiges Instrument sponserte.
Magdalena Penz freute sich über ihr neues Instrument
Besonders beneidenswert ist auch der Zuwachs an MusikantInnen und Marketenderinnen. Gleich vier Jungmusiker
konnten erstmals beim Vereinskonzert auftrumpfen, wobei
Tanja Auer und Magdalena Hinterholzer das Leistungsabzeichen in Bronze verliehen bekamen. Bei den Marketenderinnen dürfen sich die Mitglieder über den Beitritt von Julia
Reindl und Heidi Grims freuen. Der Obmann Kurt Pössenberger bedankte sich offiziell bei der Goldhaubengruppe
Schwertberg, die für die Einkleidung der beiden Neuankömmlinge sorgen.
Den krönenden Abschluss dieses gelungenen Abends bot
die Tanzeinlage der sechs Marketenderinnen, die mit dem
„Fliegerlied“ dem Publikum einheizte.
Krönender Abschluss mit den Marketenderinnen
Der Fotoclub Schwertberg sein feiert 50-jähriges Jubiläum
Der Fotoclub Schwertberg nimmt einen festen Platz im kulturellen Leben unserer Gemeinde ein. In den letzten Jahren
erfreut sich die Fotografie - auch Dank neuer Technologien – wachsender Beliebtheit. In dieser Zeit konnte unser Fotoclub seine Mitgliederanzahl auf über 50 Fotografen steigern. Viele Mitglieder pendeln auch aus umliegenden Gemeinden
zu den 14-tägigen Clubabenden.
Veranstaltungen im Jahr 2010:
April: Fotografen messen ihr Können bei der Clubmeisterschaft
Juni: Fotorallye für auswärtige Fotografen durch Schwertberg.Vorgegebene Objekte müssen gefunden und fotografisch festgehalten werden.
Kinderferienaktion: Hier haben sich die Fotoclubmitglieder schon etwas Besonderes überlegt. Infos gibt’s in der
Ausschreibung vor Schulende.
Oktober: Der Fotoclub ist austragender Verein der Verbandsmeisterschaft der AÖL (Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Lichtbildner). Alle Schwertberger Jugendlichen
die gerne fotografieren sind eingeladen in der Jugendwertung mit ihren digitalen Bildern teilzunehmen. Siegerehrung am 23.Oktober im Volksheim, umrahmt von der Ausstellung der besten Fotos der Clubmeisterschaft.
Infos unter: www.vereinsinfo.at/fotoclub-schwertberg
„Hoffnungsschimmer 2009“
Am 23. Dezember 2009 wurde zum 2.mal die Charityveranstaltung „Hoffnungsschimmer“ im Gaßnerhof am
Marktplatz durchgeführt. Die Einnahmen kommen wieder bedürftigen Familien in Schwertberg zugute. Von der
1. Veranstaltung 2008 konnten fast 5.000€ dem guten
Zweck zugeführt werden.
Vielen Dank der Familie Gaßner für dieses soziale Engagement. Besonderer Dank auch an alle Sponsoren.
Auch die Bürgermeisterin bot eifrig mit
Schwertberger Gemeindenachrichten
9
Jänner 2010
GEBÜHRENSÄTZE 2010 UND FASCHING IN SCHWERTBERG
Gebührensätze der Marktgemeinde Schwertberg ab 1.1.2010
Hunde
1-2 Personen Haushalt .................................
€ 134,38
€ 25,00
für Haushalte mit 3 Personen .......................
€ 146,60
für Wachhunde ............................................... € 10,00
für Haushalte mit 4 Personen .......................
€ 158,81
für Haushalte mit 5 Personen .......................
€ 171,04
für Haushalte ab 6 Personen ........................
€ 183,24
für Betriebe ...................................................
€ 183,24
Müllabfuhr für Biotonne pro Jahr ...................
€ 70,54
Hundeabgabe ................................................
Kanal
Kanalbenützungsgebühr pro m³
verbrauchtem Wasser .................................... € 4,47 / m³
Pauschale falls kein Zähler vorhanden ist
pro im Haushalt lebender Person u. Jahr ......
€ 223,30 / Pers.
Bereitstellungsgebühr jährlich:
€ 9,90 je Haushaltsmitglied (auch Zweitwohnsitze) bzw. € 65,96
je Objekt, das nicht Wohnzwecken dient (zB Firmen).
Kanalanschlussgebühr pro m² der
Bemessungsgrundlage ..................................
€ 20,87 / m²
Mindestanschlussgebühr Kanal .....................
€ 3.130,60
Grünschnittdeponie ........................................ € 8,46 / m³
Parkplatzvermietung
Miete Parkplätze ............................................
€ 15,60/ Monat
Gebühren für Betreutes Wohnen & Pflegeheim
Kleine Wohnung ............................................. € 1,32 / Tag
Wasser
Wasserbezugsgebühr / bezogenem Wasser
Deponiegebühren
€ 1,36 / m³
Große Wohnung ............................................. € 1,85 / Tag
Neues Betreutes Wohnen .............................. € 2,27 / Tag
Bereitstellungsgebühr jährlich:
€ 3,63 je Haushaltsmitglied (auch Zweitwohnsitze) bzw. € 30,24
je Objekt, das nicht Wohnzwecken dient (zB Firmen).
Tagessatz Pflegeheim .................................... € 85,20
Sonstige Gebühren
Essen auf Räder ............................................
€ 6,00 / Essen
Wasseranschlussgebühr pro m²
der Bemessungsgrundlage ............................
€ 12,52 / m²
Schulausspeisung Schule .............................. € 3,00 Essen
Mindestanschlussgebühr Wasser ..................
€ 1.876,60
Ausspeisung Kindergarten ............................. € 2,50 / Essen
Zählermiete für Wasserzähler ........................ € 9,13/ Jahr
Müll
Restmüll: Pauschale pro Jahr bei 4-wöchentlicher Abholung,
Höhe der Gebühr richtet sich nach der Anzahl der gemeldeten
Personen zum Stichtag 1. Jänner (auch Zweitwohnsitze).
10
Kanal/ Wasser/ Müllgebühren inklusive 10 % Umsatzsteuer
Schwertberger Gemeindenachrichten
Parkplatzgebühren inklusive 20 % Umsatzsteuer
Jänner 2010
GRATULATIONEN
Die Gemeinde Schwertberg gratuliert ...
Fotoquelle:
Fotoclub Schwertberg
Frau Berta Palkoska
Achhornersiedlung 6
Vollendung des 80. Lebensjahres
Frau Maria Peirlberger
Heimstätteweg 3/2
Vollendung des 80. Lebensjahres
Herrn Josef Puchner
Reitbergstraße 9
Vollendung des 80. Lebensjahres
Frau Irene Schwarz
Friedhofstraße 21
Vollendung des 80. Lebensjahres
Herr Sebastian König
Am Dachsberg 1
Vollendung des 80. Lebensjahres
Frau Maria Horner
Furth 24
Vollendung des 85. Lebensjahres
Frau Stefanie Bruckner
Unterkogelbergstraße 14
Vollendung des 85. Lebensjahres
Frau Margarethe Seyrl
Heimstätteweg 2
Vollendung des 92. Lebensjahres
Herr Franz Sturm
Schulgasse 20
Vollendung des 95. Lebensjahres
Ehepaar Rosa & Friedrich Reindl
Furth 33
zur Goldenen Hochzeit
Ehepaar Josefa & Anton Schaumberger, Pergerstraße 32
zur Goldenen Hochzeit
Ehepaar Margareta & Adolf Hochstöger, Am Dachsberg 3
zur Goldenen Hochzeit
Schwertberger Gemeindenachrichten
11
Jänner 2010
SERVICE & TERMINE
Ärztedienst (Sonn- und Feiertage)
Gemeindearzt
Dr. Biermair, Tel.: (07262) 62 422
Mo, Di, Mi, Fr, 7:30 - 12:00 Uhr
Mo und Mi, 15.30 - 17.00 Uhr
Dr. Rohrauer, Tel.: (07262) 61 335
Mo, Di, Do, Fr, 7:30 - 11:30 Uhr
Di und Do 16.00 - 18.00 Uhr
Dr. Posawetz, Tel.: (07262) 61 264
Mo, Mi, Do, Fr, 7:30 - 11:30 Uhr
Mo und Do, 17.00 - 19.00 Uhr
16./ 17. Jänner
Dr. Biermair
23./ 24. Jänner
Dr. Rohrauer
30./ 31. Jänner
Dr. Biermair
6./ 7. Februar
Dr. Posawetz
13./ 14. Februar
Dr. Biermair
20./ 21. Februar
Dr. Rohrauer
27./ 28. Februar
Dr. Rohrauer
6./ 7. März
Dr. Posawetz
13./ 14. März
Dr. Biermair
Mutterberatung und Impfung:
Diese finden im Eltern-Kind-Zentrum „Sonnenschein“, in der Zeit von 14.00 bis
16.00 Uhr statt. Die nächsten Termine sind: 11.02.2010, 11.3.2010,8.4.2010,
10.6.2010, 8.7.2010, 9.9.2010, 14.10.2010, 11.11.2010, 9.12.2010. Wir ersuchen um telefonische Anmeldung beim Marktgemeindeamt Schwertberg
unter der Tel. Nr.: (07262) 61 155.
Apothekenbereitschaftsdienst
Die Bereitschaft der angeführten Apotheken beginnt jeweils am Samstag
12.00 Uhr und endet am folgenden Samstag um 8.00 Uhr. (Falls der Samstag ein gesetzlicher Feiertag ist, findet der Turnuswechsel am Freitag um
18.00 Uhr statt)
09.01. - 16.01.
Mariahilf Apotheke, Mauthausen, Tel.: (07238) 2228
16.01. - 23.01.
Christophorus Apotheke, Schwertberg, Tel.: (07262) 61180
23.01. - 30.01.
Machlandapotheke, Perg, Tel.: (07262) 52927
St. Georg Apotheke, St. Georgen/G., (07237) 2614
30.01. - 06.02.
Mariahilf Apotheke, Mauthausen, Tel.: (07238) 2228
06.02. - 13.02.
Christophorus Apotheke, Schwertberg, Tel.: (07262) 61180
13.02. - 20.02.
Apotheke zur Hl. Dreifaltigkeit, Perg, Tel.: (07262) 52317
St. Georg Apotheke, St.Georgen/G., Tel.: (07237) 2614
Hundekunde-Kurs/Sachkundenachweis 2010
am Mittwoch, 03.02.2010, 19.00
Uhr, Wirt in Zeitling (Gasthaus Froschauer), Zeitling 3, 4320 Perg
Teilnahmegebühr inkl. Kursunterlagen und amtliche Sachkundebestätigung € 20,-, max. 25 Teilnehmer.
Wir ersuchen um telefonische Anmeldung bis 01.02.2010 unter Telefonnnummer: 07262/57043.
WISSENSWERT: Im Jahr 2009 haben
an die 300 Personen diese Hunde Kunde Kurse in Perg besucht.
Gemeinderatssitzungen 1 HJ
2010 + Redaktionsschluss für
die Gemeindezeitungen
Donnerstag
21. Jänner 2010
Donnerstag
4. März 2010
Donnerstag
15. April 2010
Donnerstag
27. Mai 2010
(Redaktionsschluss: 1. Februar 2010)
(Redaktionsschluss: 18. März 2010)
(Redaktionsschluss: 29. April 2010)
Donnerstag
8. Juli 2010
(Redaktionsschluss: 14. Juni 2010)
Änderungen vorbehalten
Standesamtsangelegenheiten
Oktober 2009:
Geburten:
Achhorner Franziska Theresa, Godesbergerstr. 2
Sterbefälle:
Krasel Anna, Roseggerstr. 7, im 80. LJ
November 2009:
Geburten:
Petermandl Kristina Bettina, Winden 15
Brückler Tobias Heimo, Keplerstr. 5
Ösyilmaz Kadir, Schacherbergstr. 18
Lacko Anna-Lea, Schreinerstr. 1
Sterbefälle:
Acuma Sabriye, Mühlenweg, im 80. LJ
Schoissengeyr Margareta, Heimstätteweg, im 87 LJ
Riedl Josef, Friedeggstraße, im 85. LJ
Dezember 2009:
Geburten:
Gaßner Magdalena Antonia, Marktplatz 4
Sterbefälle:
Kroboth Fanz Josef, Achhorner-Siedlung,
im 83. LJ
Öhler Hermine, Heimstätteweg, im 74. LJ
Tag der offenen Tür
in der Fachschule für wirtschaftliche
Berufe, Baumgartenberg am Freitag,
29.1.2010 von 14:00-18:00Uhr
Aufnahmegespräche sind bereits jetzt
jederzeit möglich!
A-4342 Baumgartenberg 1
Tel: (0043)(0)7269/22240-12
Mobil: (0043)(0)676/4366028
Mail: fs.baumgartenberg@lsr.eduhi.at
Web: fs.baumgartenberg.eduhi.at
Lohnsteuerberatung
Montag, 25.1.2010 von 17:00
- 19: 00 Uhr im Marktgemeindeamt Schwertberg und Montag,
15.2.2010 ebenfalls von 17:00
Uhr - 19:00 Uhr im Marktgemeindeamt Schwertberg.
Es berät Sie bei der Arbeitnehmerveranlagung Kollege Leopold
Pichlbauer von der Arbeiterkammer.
12
Schwertberger
Gemeindenachrichten
Impressum:
Medieninhaber, Herausgeber und Verleger: Marktgemeindeamt
Schwertberg,
alle A-4311 Schwertberg, Tel.: (07262) 61155; Fax: (07262) 62775; Mail:
gemeinde@schwertberg.at; Druck: Druckerei Haider; www.schwertberg.at, Redaktionsschluss: 1. Februar 2010
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
10
Dateigröße
2 040 KB
Tags
1/--Seiten
melden