close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Constantia Flexibles

EinbettenHerunterladen
Food
Constantia Flexibles
Food Newsletter 03 | 14
Constantia Flexibles Headquarter in Wien
AUSGEZEICHNET
Die World Packaging Organisation hatte
im Rahmen der weltweit größten Verpackungsmesse nach Düsseldorf zur Verleihung der World Star Awards gerufen und
viele, viele kamen. Unter den zahlreichen
internationalen Gästen waren auch Vertreter der Division Food von Constantia
Flexibles und deren siegreiche Kunden.
Aus guten Gründen oder, präzise formuliert, gleich aus drei guten Gründen:
Cafétique, Die Cut 2020 und Feinschmecker Pouch. Alle drei Verpackungen wurden bei der Preisverleihung mit
einem World Star Award bedacht.
Die Cut 2020
Cafétique ist eine markante neue Kapsel
für eine Reihe von Kaffeelikören aus dem
Haus De Kuyper. Die Alufoliendeckel
schmücken hochwertige Grafiken und
dazu präsentieren sich die 30 Milliliter
fassenden Kapseln in einer aufwändigen
Geschenkbox. Die Barriereeigenschaften der Aluminiumkapseln und Deckel
sind exzellent, weshalb es keine weitere
Barriere in der Umverpackung gibt. Hier
bestimmen ausschließlich die verkaufsfördernden Faktoren die Gestaltung.
Die Cut 2020 ist ausgezeichnet worden,
weil sie für eine neue Generation von Platinen steht, die gleiche Leistung mit weniger Materialeinsatz möglich macht – das
ist die Platine der Zukunft. Die Die Cut
Feinschmecker Pouch
Cafétique
2020 besteht aus einer dünnen Alufolie
und einer eigens von Constantia Flexibles
entwickelten Coextrusionsschicht. Dieser
Aluminiumdeckel ist auf Standard-PPBechern siegelfähig und wird mit oder
ohne Prägung ausgeliefert.
Eine weitere Premiere ist der Feinschmecker Pouch, denn mit ihm gibt
es zum ersten Mal eine TrockensuppenVerpackung, die peelfähig ist. Die zwei
Laschen und die Easy-peel-Öffnung
machen ein komfortables Öffnen mit den
Händen möglich. Dabei wird die Folie
auch nicht beschädigt. Die Gestaltung
und das Logo der Marke bleiben unversehrt. Gleiches gilt für die Zubereitungshinweise oder das Haltbarkeitsdatum.
Rudolf-Peter Stieböck zog nach der
Veranstaltung mit den Worten Bilanz:
„Constantia Flexibles steht für Innovation, Kundennähe und Premiumprodukte.
Dass wir heute mit gleich drei World Star
Awards ausgezeichnet wurden, unterstreicht dieses Image noch einmal mehr.“
INHALT
Editorial
Messen und Events
News
Zeit zu investieren
www.cflex.com
World Star Awards für Cafétique,
Die Cut 2020 und den Feinschmecker
Pouch.
EDITORIAL
MESSEN UND EVENTS
MAN SIEHT SICH!
Constantia Flexibles als Unternehmensgruppe beschäftigt weltweit
über 8 000 Mitarbeiter an 42 Produktionsstandorten in 18 Ländern. Die
Zahl der Kunden für die innovativen
Verpackungslösungen von Constantia Flexibles liegt bei über 3 000, die
in einer Vielzahl von Ländern beheimatet sind.
Als ein Unternehmen, das global tätig ist,
ist es auch eine Selbstverständlichkeit,
an allen wichtigen Ausstellungen, Messen und Events weltweit teilzunehmen,
um im Kontakt mit unseren Partnern und
Kunden – also mit Ihnen – zu bleiben.
Die Nähe zu unseren Auftraggebern ist
dabei weit mehr als ein Teil des Service,
sondern schon ein Stück des Markenkerns. Nur in enger, partnerschaftlicher
Zusammenarbeit und aus den Bedürfnissen der Kunden heraus entstehen die
Innovationen, für die Constantia Flexibles so bekannt ist.
Es verwundert also nicht, dass unsere Mitarbeiter aus der Division Food
von Constantia Flexibles in diesem
Jahr schon oft unterwegs waren. Zu
den besuchten Messen gehörten die
Food&Hotel Asia 2014, Interpack 2014,
PLMA's World of Private Label, Interzoo
oder die Propak in Bangkok. Aber das
war’s noch nicht, denn drei wichtige
Events stehen in der zweiten Hälfte des
Jahres noch an und wir freuen uns, wenn
wir Sie dort treffen können!
TERMINE 2014
28. – 30.10.2014
Foodtech
Herning, Dänemark
02. – 05.11.2014
Pack Expo International
Chicago, USA
11. – 13.11.2014
Brau Beviale
Nürnberg, Deutschland
„Wir bleiben in Kontakt“ – das sagt sich
schnell und einfach, aber oft geht die
Verbindung dann leider doch im Alltag
verloren. Genau das wollen wir mit diesem neuen Newsletter verhindern. Und
mehr noch: Wir wollen den Kontakt intensivieren, indem wir Sie informieren.
Der Grund dafür liegt auch in der Geschichte unseres Unternehmens und
unserer Division Food. Wir gehören
deshalb zu den festen Größen unserer
Branche mit einem ausgezeichneten
Ruf und exzellenten Produkten, weil
wir nicht am berühmten „grünen Tisch“,
sondern mit unseren Kunden Hand in
Hand arbeiten. Gemeinsam entstehen
Verpackungslösungen wie die, die von
der World Packaging Organisation in
diesem Jahr ausgezeichnet wurden. Zu
allen drei – Cafétique, Die Cut 2020
und dem Feinschmecker Pouch – finden
Sie weitere Informationen in dieser Ausgabe. Um Sie an unserem Unternehmen
teilhaben zu lassen, wollen wir Ihnen
aber nicht nur neue Verpackungen präsentieren, sondern auch unsere Mitarbeiter vorstellen. Der erste in der Reihe
ist Dr. Achim Grefenstein, unser Head of
Group Research & Development.
Ich hoffe, dass Ihnen unser neuer Newsletter gefällt, und freue mich, wenn Sie
sich mit Lob oder auch Anregungen bei
uns melden. Bis zur kommenden Ausgabe wünsche ich Ihnen viel Erfolg und
grüße herzlich,
Ihr Stefan Grote
Food
DÜRFEN WIR VORSTELLEN:
DER BEST PRACTICE –
INNOVATIONSPROZESS
Wie entstehen Innovationen?
Eine wichtige Frage, mit der sich die
Mitarbeiter bei Constantia Flexibles
Food täglich beschäftigen. Die Motivation für Innovationen im Bereich
der Verpackungen steckt immer in
der Idee, etwas Neues oder etwas
Vorhandenes besser zu machen.
Das ist der Punkt, an dem Constantia Flexibles Food beratend und tatkräftig zur Seite springt.
Rudolf-Peter Stieböck bringt es auf
den Punkt: „Wir bieten bei weitem nicht
nur Verpackungsmaterialien an, wir
sind die kompetenten Partner bei der
Entwicklung und beim Vertrieb hochmoderner flexibler Verpackungen von
höchster Qualität. Aus diesem Grund
ist die Produktinnovation der Schlüs-
NEUE PRODUKTIDEEN?
sel unseres Erfolgs und ein wichtiger
Teil unserer Kultur und Identität.“ Aber,
so ergänzt Stieböck, es sei wichtig,
dass der Innovationsprozess präzise
gesteuert wird. Bei Constantia Flexibles setzt man seinen Worten nach deshalb vor allem auf den bewährten Best
Practice – Innovationsprozess. Um dieses Prozessmodell für die Innovationsund Produktentwicklung so effektiv
wie möglich in die Praxis umzusetzen,
wurden entsprechende Strukturen geschaffen. Innovation-Steering-Teams
leiten dabei den Innovationsprozess
von der Idee bis zum Produkt. Das Innovations-Kommunikations-Team kümmert sich parallel um Positionierung
und Vermarktung. Bei allen Vorteilen,
die dieses Modell bietet, sei eines
aber unabdingbar, sagt Stieböck: „Wir
NEWS
arbeiten ausschließlich dafür, die Wünsche unserer Kunden zu erfüllen, und
deshalb braucht man bei allem vor allem auch zwei offene Ohren und zwei
wachsame Augen.“
Rudolf-Peter Stieböck
BEST PRACTICE –
INNOVATIONSPROZESS
Best Practice – Innovationsprozess
Constantia Flexibles lässt sie Wirklichkeit werden!
Constantia Flexibles bietet die Möglichkeit, neue, innovative Ideen im ersten
Schritt dreidimensional abzubilden und
gemeinsam mit den Kunden im zweiten
Schritt die Machbarkeit zu prüfen und
die Umsetzung dieser Idee zu realisieren.
Kontaktieren Sie bitte Frau Sabine Rudolf:
sabine.rudolf@cflex.com
Best Practice – Innovationsprozess
Food
Sabine Rudolf
INNOVATIONSHIGHLIGHTS AUS DEM
INNOVATIONSPROZESS
NEWS
Dass sich der Best Practice - Innovationsprozess bei Constantia bewährt
hat, zeigt sich auch in den INNOVATION HIGHLIGHTS, die jedes Jahr erscheinen und die sich leicht unter cflex.com downloaden lassen. Hier ein
paar ausgesuchte Beispiele aus der aktuellen Ausgabe:
5,5 µm Aluminium
Dünnste Aluminiumfolien bis zu 5,5 µm!
Durch umfangreiche Prozessentwicklung
im konzerneigenen Folienwalzwerk werden
so die Barriereeigenschaften der heute üblichen Alu-Folien (6 bis 7 µm) samt potentieller
Materialeinsparung erreicht. Die neuen Lami-
Coffee Capsules Lidding
Konsumentenfreundliche Portionsverpackungen für heiße Getränke
in Kapseln. Komfortable Zubereitung, perfekter Aromaschutz, sehr
gute Verarbeitbarkeit, nachhaltig
und vollständig recycelbar.
nate mit diesen dünnsten Aluminiumfolien
überzeugten bereits sämtliche Nutzer bezüglich Maschinengängigkeit an den Abpackanlagen, Funktionalität und Produkthaltbarkeit.
PPPeel und Die Cut 2020
Coextrudierte, gestanzte Aluminiumplatinen mit einer von Constantia
Flexibles selbst entwickelten Coextrusionsbeschichtung. Vorteile für
Verbraucher,
Produktionsabläufe,
Umwelt und bei der Kostenreduzierung – dank neuer Technologie. Ein
„must have”!
UV-Flexodruck bei Flexpap und
Banderole
Perfekte FFS-Glanzoptik: neue
Drucktechnologie für Flexpap und
Banderole mit lebendiger Farbtiefe. Der Hochglanz schafft eine
Premium-Optik und damit Differenzierungspotenzial durch einen optimierten Druck.
GUTEN TAG, HERR DR. GREFENSTEIN!
Dr. Achim Grefenstein ist der Head
of Group Research & Development
und zuständig für den Gesamtkonzern, wenn es um Forschung und
Entwicklung geht. Damit besetzt er
eine wichtige Schlüsselposition in
einer Unternehmensgruppe, die sich
vor allem die Entwicklung von Innovationen auf die Fahne geschrieben hat.
Mit Verpackungen und besonders mit
Folien kennt sich Achim Grefenstein
aus, denn er hat viele Jahre bei einem
anderen Hersteller von Kunststofffolien
in gleicher Funktion gearbeitet, bevor er
zu Constantia Flexibles gewechselt ist.
In seiner Position kommt er viel herum.
Zwar ist sein Büro eigentlich in Wien,
aber im Augenblick ist er zum Beispiel
oft am Standort Weiden bei Constantia
Hueck, weil hier ein Kompetenzzentrum für Kunststofffolien aufgebaut wird.
„Dieses Kompetenzzentrum soll auf der
einen Seite unsere Produktmanager und
damit in der Folge auch unsere Kunden
unterstützen. Auf der anderen Seite
finden sich hier auch die richtigen Ansprechpartner für unsere Lieferanten“,
sagt Grefenstein. Die Zulieferer von
Constantia Food sind seiner Meinungnach wichtig, weil sie auch bei der Innovationsentwicklung eine entscheidende
Rolle spielen. Sie sind auch entscheidende Ansprechpartner für die rund 80
Mitarbeiter, für die Achim Grefenstein
verantwortlich ist und deren Arbeit er
koordiniert und anleitet. Wer sich seinen Lebenslauf ansieht, könnte auf den
Gedanken kommen, dass Grefenstein
nur für den Kunststoff lebt. Er hat Maschinenbau mit der Fachrichtung Kunststofftechnik studiert und promovierte
mit einer Arbeit über die Erzeugung
von Kunststoffrohmaterialien. Aber:
Der 49-Jährige ist
neben seiner Arbeit
auch noch Vater
zweier Kinder und
begeisterter TenDr. Achim Grefenstein nisspieler.
Food
IN MASCHINEN UND INNOVATIONEN
INVESTIEREN
Der Markt für Nahrungsmittel mit
dem Fokus auf Milchprodukte, Süßwaren, verarbeitete Lebensmittel und
verarbeitetes Fleisch sowie Snacks
ist in ständiger Bewegung und deshalb werden laufend neue und flexible Verpackungslösungen gefordert.
Um den Wünschen der Nahrungsmittelindustrie immer einen Schritt voraus
zu sein, haben wir in den vergangenen
3 Jahren rund 400 Mio. Euro in Akquisitionen und neue Maschinen für unsere
Kunden investiert. Dazu gehören eine
Flexo-Druckmaschine in Colmar (USA),
in Blythewood (USA) und eine Tiefdruckmaschine im französischen Vecqueville – um nur einige zu nennen. Und:
ZEIT ZU
INVESTIEREN
In der kommenden Ausgabe unseres
Newsletters wollen wir Ihnen einige unserer Innovations- und Investionsprojekte genauer vorstellen und Ihnen ein Bild
davon vermitteln, was diese Maschinen
für Sie leisten können. Wenn Sie Fragen
zu der von uns eingesetzten Technik haben, dann können Sie sich jederzeit an
Herrn Dr. Dr. Thomas Eck wenden:
thomas.eck@cflex.com
Dr. Dr. Thomas Eck
Constantia Jeanne d’Arc S.A.S. in Vecqueville
OUTLOOK
Freuen Sie sich auf die kommende Ausgabe!
Unter anderem stehen folgende Themen auf dem
Redaktionsplan:
BARRIERE-VERPACKUNGEN
CONSTANTIA-NEWS AUS ALLER WELT
DIE PLATINE DER ZUKUNFT
IMPRESSUM
Herausgeber:
Constantia Flexibles International GmbH
Division Food
Rivergate, Handelskai 92
1200 Vienna/Austria
T +43 1 888 56 40 1240
F +43 1 888 56 40 91370
Food@cflex.com
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
22
Dateigröße
2 172 KB
Tags
1/--Seiten
melden