close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BDS Kirchheim – Wie alles begann - BDS Kirchheim unter Teck

EinbettenHerunterladen
Das starke, lokale
Wirtschaftsbündnis
für Kirchheim unter Teck
BDS Kirchheim – Wie alles begann
Grußwort der Vorsitzenden
Interview mit dem Gründungsvorstand des BDS Kirchheim:
Ewald Metzger, Gerold Straub und Frank Keller
Ewald Metzger, ehemaliger Geschäftsführer des Vermessungsbüros
Metzger GmbH Vermessen und Planen sowie der Geoteck GmbH ist
Gründungsvorsitzender des BDS
Kirchheim. Darüber hinaus war er
von 2005 bis 2010 Vorsitzender des
BDS-Kreisverbandes Esslingen. Im
Jahr 2004 zog sich der Vermessungsingenieur aus dem aktiven Arbeitsleben zurück und verkaufte sein Vermessungsbüro. Er ist Ehrenmitglied
des Ortsverbandes und bis heute aktiver und engagierter Ideengeber.
sich in Wirtschaftsfragen wenden
konnte. In Kirchheim gab es zwar den
City Ring, der aber vertritt nur die
Einzelhändler.
Die Idee war also geboren, wie bist
du dann konkret vorgegangen?
Ewald Metzger: Zuerst habe ich
mich mit den damals führenden Leuten vom City Ring zusammengesetzt.
Das waren Hannes Gerber vom Mo-
Wie hießen diese Ziele?
Ewald Metzger: Zum einen stand
die Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und dem Gemeinderat im
Vordergrund. Wir wollten die Interessen der Unternehmerschaft in Kirchheim der Stadt gegenüber vertreten.
Außerdem war die Kontaktpflege
der Mitglieder untereinander sowie
die Durchführung gemeinsamer Aktionen zur Stärkung des Wirtschafts-
Gerold Straub, Inhaber der Werbeagentur W.A.S.T. und animotion media gilt als strategischer Kopf und
Ideengeber. Er war bis ins Jahr 2007
Vorstand im BDS Kirchheim und dort
für den Bereich Presse und Öffentlichkeitsarbeit zuständig.
Bei der Gründungsversammlung
haben 150 Unternehmer sofort einen
Mitgliedsantrag unterschrieben. Ein
grandioser Erfolg und bis heute die
erfolgreichste Gründung eines BDSOrtsverbandes. Wie sind deine subjektiven Eindrücke?
Als geschäftsführender Gesellschafter der in Jesingen ansässigen
Keller Lufttechnik repräsentierte
Frank Keller im Gründungsvorstand
vor allem das produzierende Gewerbe. Nach seiner Vorstandszeit war
Frank Keller noch einige Jahre Kerngruppenvorsitzender der Kerngruppe
„produzierendes Gewerbe“. Alle drei
Gründungsvorstände sind Mitglieder
des neu gegründeten Ehrenrats des
BDS Kirchheim.
Das Interview wird von Bettina
Schmauder, eine der beiden aktuellen Vorsitzenden des BDS Kirchheim,
geführt.
Der Gründungsvorstand des BDS des Jahres 1999: Gerold Straub, Ewald Metzger (Vorsitzender), Frank Keller (von links nach rechts)
Foto: Jörg Bächle
dehaus Fischer und Jürgen Renken
von Intersport Räpple. Es war mir von
vornherein klar, dass ein neuer
Unternehmerverband in Kirchheim
keine Konkurrenz zum City Ring bilden sollte. Die beiden waren von der
Idee überzeugt und haben mich fortan auch unterstützt.
Lieber Ewald, der BDS Kirchheim
wird in diesem Jahr 13 Jahre alt. Und
man stapelt nicht zu tief, wenn man
behauptet, dass du die Erfolgsgeschichte, die am 21. Juli 1999 in der
Kreissparkasse offiziell begann, entscheidend mitgeprägt hast. Du warst
damals Initiator, Antreiber und Gründungsvorsitzender. Was hat dich dazu
bewogen, in Kirchheim einen Unternehmerverband zu gründen?
Wie ging es dann weiter? Wie hast
du deine Mitstreiter gefunden?
Ewald Metzger: Auf der Suche
nach Unterstützern bin ich auf
Unternehmer zugegangen, die mir
auch persönlich bekannt waren. Das
waren zum Beispiel Frank Keller, Ulrich Gottlieb, die Brüder Waggershauser, die damaligen Chefs der beiden Regionalbanken Kreissparkasse
und Volksbank sowie führende Architekturbüros. Ich bin bei allen auf großes Interesse gestoßen. In dieser
Gruppierung haben wir mit der konkreten Planung und der Formulierung der Ziele eines BDS Kirchheim
begonnen.
Ewald Metzger: Durch mein berufliches Engagement habe ich viel mit
Kommunen und Verwaltungen zusammengearbeitet. Dort habe ich die
Erfahrung gemacht, dass die Unternehmen im Kreis Esslingen oftmals
im BDS organisiert waren. Ein besonderes Vorbild war dabei für mich Wernau. Dort arbeiteten BDS und Stadtverwaltung sehr vertrauensvoll und
offen zusammen. Die Stadtverwaltung war dabei froh, dass sie einen
Ansprechpartner hatte, an den sie
Most Wanted
Möchten Sie eine Wohnung,
ein Haus oder ein Gewerbeanwesen
verkaufen / kaufen – vermieten / mieten
– sanieren?
Seit über 140 Jahren ist Most ein
Garant für Partnerschaft rund ums
Bauen. Wie sind jederzeit für Sie da!
standorts Kirchheim ein wichtiges
Ziel. Wir wollten eine politische Lobby vor Ort schaffen und damit auch
den Landesverband des BDS in seiner
politischen Arbeit unterstützen.
Eine Hand voll Unternehmer hattest du also bereits hinter dir stehen,
und ein erstes Konzept hattet ihr auch
entwickelt, wie hat die Stadtverwaltung auf deinen Plan reagiert?
Ewald Metzger: Als wir die Ziele
formuliert hatten, bin ich auf den damaligen Oberbürgermeister Jakob
zugegangen. Außerdem habe ich parallel dazu versucht, die Gemeinderäte mit ins Boot zu nehmen, vor allem die mir persönlich bekannten.
Alle waren sehr offen, und OB Jakob
hat uns auch aktiv unterstützt, indem
er uns die Adressdaten der Kirchheimer Gewerbetreibenden zur Verfügung gestellt hat.
Nun ging es an die konkrete Planung der Gründungsversammlung.
Ewald Metzger: Für uns war dieses
große Interesse natürlich eine Bestätigung und motivierte uns zusätzlich.
Ich bin selbst nicht der große Redner
und wollte nicht unbedingt den Vorsitz übernehmen. Durch mein Engagement bin ich aber mehr oder weniger automatisch auch in diese Rolle
hineingerutscht. Mir zur Seite standen als geschäftsführender Vorstand
Gerold Straub und Frank Keller. Außerdem waren neben den Banken
Marion Thiede und Matthias Bankwitz sehr engagiert. Während der
Gründungsversammlung gab es eine
rege Diskussion über die Struktur
und die Bildung von „Untergruppen“.
In dieser Frage war ich ein wenig
blauäugig. Wir wollten keine Konkurrenz zur berufsständischen Vertretung, sondern den Austausch branchenübergreifend gestalten.
Stefan-Lochner-Weg 3
73230 Kirchheim unter Teck
Telefon 0 70 21 / 4 86 26 - 0
info@most-baumanagement.de
Unsere Leitidee ist die praktizierte
Symbiose aus Marketing und
Kommunikation. W.A.S.T. ist eine
Kombination aus strategischer
Unternehmensberatung und Crossmedia-Agentur für B-to-B Märkte.
Wir denken strategisch, begleiten
kritisch, beraten fundiert und
konzipieren kreativ.
Kirchheim unter Teck
www.wast.de
Liebe Leserinnen und Leser,
der BDS Kirchheim (Bund der Selbständigen Kirchheim unter Teck
e. V.) ist als Ortsgruppe Teil der
bundesweiten BDS-Vereinigung
und mit seinen über 280 Mitgliedern zweitgrößter Unternehmerverband im BDS-Landesverband
Baden Württemberg. Während andernorts sich vergleichbare Unternehmerverbände mit schwindenden Mitgliederzahlen abfinden
müssen, erfreut sich unser Verein
der stetig wachsenden Zahl an aktiven Teilnehmern. Dennoch ist das
Erfolgsrezept des BDS Kirchheim so
einfach wie effektiv. Bereits mit der
Gründung des BDS-Kirchheim am
21. Juli 1999 fanden sich auf Anhieb
150 Unternehmen zusammen, die
auf eine lokale Vertretung ihrer Interessen anscheinend nur gewartet
hatten. Durch unser stetiges Engagement in regionalpolitischen und
standortrelevanten Themen haben
wir uns über die Jahre hinweg kontinuierlich eingebracht und unser
Ansehen sowohl bei den Unternehmen als auch bei den Kirchheimer
Bürgern erneuert und belegt. In enger Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung, dem Gemeinderat, den
im
Stundentakt
Gerold Straub: Die Struktur war
ursprünglich schon vorgegeben, und
zwar durch die Bildung von Fachkreisen. Es hat sich aber schnell als
Problem herausgestellt, dass die
verschiedenen Branchen unter
sich bleiben, ähnlich wie bei den …
Fraktionen und den Kollegen aus
anderen Wirtschaftsverbänden in
Kirchheim sehen wir uns als Teil
der regionalen Wirtschaftsförderung und zählen längst schon zu
den „weichen Standortfaktoren“.
Der BDS Kirchheim und seine Mitglieder engagieren sich mit Zivilcourage an der wirtschaftlichen
Entwicklung ihres Standortes.
Mit Weitblick und Sachverstand
bündeln wir unsere Interessen erfolgsorientiert und effektiv. Neben
der Arbeit an regionalpolitischen
Themen beteiligt der BDS sich
auch an vielen Sozialprojekten.
Die Kirchheimer Unternehmer des
BDS sind sich ihrer Verantwortung
bewusst, bringen sich in ihrer Freizeit aktiv ein und arbeiten mit am
großen Ziel, den Wirtschaftsstandort Kirchheim in seiner Attraktivität
zu erhalten und weiter zu fördern.
Auf den nachfolgenden Seiten zeigen wir Ihnen Einblicke in unsere
Aktivitäten und Leistungen, unterstützt und getragen von unseren
Mitgliedern, den Unternehmern
des BDS Kirchheim.
Ihre Bettina Schmauder & Ihr
Thomas Oßwald, Vorsitzende und
Vorsitzender des BDS-Kirchheim
unter Teck e. V
Wissenschaftliche Publikationen · Prepress · Premedia
■ Unternehmensberatung ■ Projektmanagement ■ Verlagsservice
■ Schulung ■ Betreuung ■ Redaktion ■ Satz/Layout ■ Bildbearbeitung ■ Illustration/Grafik ■ KVP
■ WA/VM ■ Hardware/Software ■
■ Apps ■ Wissenschaftliche Veröffentlichungen ■ Technische Dokumentation ■ Berichte ■ Fachbücher
■ Lehrbücher ■ Handbücher ■
Produktanleitungen ■ Anwendungsbeschreibungen ■ eBooks ■ Kontinuierlicher Verbesserungsprozess ■
Gerold, du warst der Stratege im
BDS-Vorstand. Welche Lösung habt
ihr gefunden?
Dipl.-Ing. Steffen Kernstock
Lesen Sie weiter auf der nächsten Seite.
zertifizierter Wertanalytiker VDI
Telefon 07021-483506
www.wpt-kernstock.de
Mit Sicherheit! Qualität | Sorgfalt
Wirtschaftlichkeit | Pünktlichkeit
Bei uns sind Sie gut beraten.
Daniel Anwander und Michaela Bracher,
unterstützt durch ein 15-köpfiges Team,
beraten Sie in allen steuerlichen und
betriebswirtschaftlichen Belangen in
Deutsch, Englisch und Spanisch.
Fabrikstraße 27
73230 Kirchheim / Teck
Telefon 0 70 21 / 4 55 56
Telefax 0 70 21 / 48 08 18
info@luczky-bau.de
www.luczky-bau.de
Baumanagement & HV
Hans-Joachim Most e. K.
Gerold Straub
Ewald Metzger: Mittlerweile war
ich ja mit vielen Leuten im Gespräch.
Ich habe insgesamt 17 Mitstreiter gefunden, die den offiziellen Aufruf zur
Gründungsversammlung
unterschrieben haben (siehe Kopie der
Einladung). Außerdem hat uns in dieser Phase der Landesverband sehr
intensiv unterstützt. Per Post wurden
die Unternehmer angeschrieben und
zur Gründungsversammlung eingeladen. Die Veranstaltung sollte ursprünglich im Henninger-Saal der
Kreissparkasse stattfinden. Die Anzahl der Rückmeldungen war aber so
überwältigend, dass schnell klar wurde, dass der Raum nicht ausreicht. So
hat die KSK damals ihre Schalterhalle zur Verfügung gestellt, eine absolute Ausnahme.
Steuerberatungsgesellschaft
Partnerschaftsgesellschaft
Weisestraße 5, 73230 Kirchheim / Teck
Fon 0 70 21 / 57 10 43
info@anwander-bracher.de
www.anwander-bracher.de
seit 1986 in kirchheim / teck
teilen sie mit uns die passion für
italienische lebensart!
mario adornetto
täglich ab 8.00 uhr
marktstraße 55, ecke rossmarkt
0 70 21/9 82 83 50
facebook.com/caffe adoro
Fortsetzung von Seite 1
• Service
• Beratung (auch Allergien)
• vielfältiges
NaturkosmetikSortiment
… berufsständischen Vertretungen.
Wir aber wollten den Austausch, daher haben wir den Blick auf den
Markt gerichtet. Wir haben festgelegt,
dass es Unternehmen gibt, die sich
vornehmlich lokal, regional beziehungsweise international bewegen.
So waren die drei Kerngruppen geboren: „Einzelhandel, Gastronomie
und Dienstleistungen“, „Bauen und
Handwerk“ sowie „Großhandel und
produzierendes Gewerbe“. Diese
Kerngruppen haben auch heute noch
Bestand, lediglich eine Gruppe wurde
aufgrund ihrer Größe geteilt.
Knack-Punkt
Dipl.-Ing. (FH)
Susanne Rosenwirth
Dettinger Straße 15
73230 Kirchheim / Teck
Telefon 0 70 21 / 4 17 26
info@knack-punkt.de
www.knack-punkt.de
besonders gelungene Veranstaltung
war die Vorstellung des damaligen
Bürgermeisters Deffner aus Gersthofen. Er machte damals von sich
reden, weil er eine Stadt wie ein
Unternehmen ansah, die Verschuldung abbaute und seinen Einwohnern sogar 100 DM pro Kopf zurückzahlte - quasi als Erfolgsprämie. Die
Ewald Metzger: Ich bin immer auf
den damaligen OB Jakob zugegangen, vor allem, wenn ich von ansiedlungs- beziehungsweise abwanderungswilligen Unternehmern erfahren habe. Schon damals fanden regelmäßige Jour Fixe statt und wir haben
begonnen, uns aneinander zu gewöhnen. Unser Wunsch war es, in
Frank Keller: In der Kerngruppe
Produzierendes Gewerbe gab es rege
Treffen und einen guten Erfahrungsaustausch. Es hat sich herausgestellt,
dass eine solche Organisation bislang
nicht vorhanden war. Ziel war es vor
allem, den Einkauf der ortsansässigen größeren Betriebe im Bereich
Büromaterial und Energie zu bündeln. Außerdem stand das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund,
natürlich haben sich viele schon vorher gekannt, es war aber eine andere
Ebene der Begegnung.
Was war neben dem internen Kennenlernen das Ziel der ersten Jahre?
Was waren noch Highlights?
Ein Familienunternehmen
mit über 60-jähriger Tradition.
Als erfahrener Partner in Sachen
Erdbau, Abbruch, Transporte,
Containerdienst und Recycling
beschäftigen wir rund 100
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
und sind anerkannter IHKAusbildungsbetrieb.
Frank Keller: Für uns war sehr
wichtig, dass wir schnell ein Leitmotiv gefunden haben, nach dem wir
unsere Veranstaltungen machen
wollten. Dieses hieß „Ist das Unternehmen Kirchheim auf eine erfolgreiche Zukunft vorbereitet?“ Eine
Die Gründungsversammlung des BDS Kirchheim in der Schalterhalle der KSK
Esslingen-Nürtingen.
Foto: BDS
Veranstaltung verlief erfahrungsgemäß sehr kontrovers ab und sorgte
für Diskussionen. Das war es aber
auch, was wir wollten: Über den Tellerrand blicken und uns an Sachthemen reiben.
Wie war die Zusammenarbeit mit
Verwaltung und Lokalpolitik in den
ersten Jahren?
wirtschaftsrelevanten Dingen als
sachkundiger Bürger gehört zu werden. Das wurde aber erst viele Jahre
später erreicht.
Gerold Straub: Die Gründung des
BDS mit 150 Mitgliedern war ganz
klar eine Aufforderung für uns politisch zu handeln. Unsere politische
Neutralität war dabei entscheidend
Im Jahr 2004 hast du, Ewald, den
Staffelstab als Vorsitzender an WolfRainer Bosch weitergegeben. Ein vorhersehbarer Wechsel, hast du dich
doch für eine Amtszeitbeschränkung
eingesetzt, die noch heute Bestand hat.
Wie wichtig ist diese Beschränkung
deiner Meinung nach?
Ewald Metzger: Die Beschränkung
der Amtszeit war eine Herzensangelegenheit von mir und ist noch heute
ein wichtiger Grundpfeiler des BDS
Kirchheim. Sie entsprang dem
Grundgedanken, dass man ein Ehrenamt nicht zu lange machen sollte,
dafür aber intensiv. Das Gefühl, zu
wissen, dass die Amtszeit endlich ist,
ist eine Art Sicherheit. Außerdem gehen von jedem neuen Vorstand neue
Impulse aus und ermöglicht die
dauerhafte Verjüngung des Vereins.
Dass zum Beispiel das Thema Schule
mehr in den Fokus getreten ist, ist
meinem Nachfolger zu verdanken.
Durch einen kontinuierlichen Wechsel an der Spitze entsteht ein ständiger Farbenwechsel. In der Veränderung liegt auch die Würze.
Lieber Ewald, Frank und Gerold,
herzlichen Dank für das Gespräch und
diesen interessanten Rückblick in die
Anfangszeit des BDS Kirchheim.
BDS-Leistungsschau „HighTeck“ geht in die 4. Runde
Heinrich Feeß GmbH & Co. KG
Heinkelstraße 2 · 73230 Kirchheim
Tel. 0 70 21/9 85 98 · www.feess.de
Mit Begeisterung und
Kompetenz verhelfen wir
seit vielen Jahren unseren
Mandanten zu ihrem Recht!
Mietrecht – Arbeitsrecht
Familienrecht – Erbrecht
Baurecht – Insolvenzrecht
Zingler & Rayher
Ines Astrid Rayher
Ein Verein lebt durch seine Mitglieder. Wie ist es euch gelungen, Mitglieder zu aktivieren?
Gerold Straub: Unser Kerngruppenausschuss ist unser wesentliches
Gremium gewesen, um neue Mitglieder auch in die aktive Arbeit einzubinden. Die Bandbreite der Persönlichkeiten im Vorstand, die jeglicher
politischer Couleur entsprachen und
unterschiedliche Unternehmensgrößen repräsentierten, hat es uns zusätzlich einfach gemacht, neue Aktive
zu finden.
Eine Kerngruppe war zu Beginn
besonders aktiv. Was waren die ersten
Erkenntnisse?
Gerold Straub: Außerdem bildete
sich schon damals das, was sich heute noch als BDS-Stammtisch großer
Beliebtheit erfreut. Ursprünglich war
er als Treffen der Bauhandwerker initiiert.
für den Erfolg. Wir haben eine ganz
klare Zielsetzung gehabt, ein Verhältnis zur Stadt und zur Öffentlichkeit
darzustellen und nicht nur intern im
Verborgenen zu handeln.
Rechtsanwälte und Mediation
Stuttgarter Straße 107 A
72622 Nürtingen
Telefon 0 70 22 / 97 75 38 o. - 37
Fax 0 70 22 / 97 75 39
er
n
t
r
a
p
n
e
i
d
e
„Ihr M in der Region.“
Nach 2004, 2007 und 2010
freuen sich Aussteller aus der
BDS-Mitgliederschaft in der zur
Messehalle umfunktionierten
Sporthalle Stadtmitte auch bei
der vierten Auflage im nächsten
Jahr auf viele Besucher.
STEFFEN KERNSTOCK
Dort, wo sonst der Ballsport regiert,
stellen sich die BDS-Unternehmen
einer breiten Öffentlichkeit vor und
präsentieren ihre Produkte und
Leistungen. Die Besucher erwartet
ein breites Spektrum vom Handwerksbetrieb über Dienstleister bis
hin zum Global Player.
Wer wollte nicht schon immer mal
wissen, was das im Kirchheimer Kru-
haben oder welche Leistungen das
Seniorenzentrum Asklepia im Angebot hat? All diese Fragen und viele
mehr können die Aussteller der bisherigen BDS-Messen „HighTeck“ beantworten. „Die Unternehmen freuen sich auf die Bürger Kirchheims
und der Region und möchten den Besuchern zeigen, wie groß die Vielfalt
der Kirchheimer Unternehmensstruktur ist“, betont der Vorsitzende
des BDS, Thomas Oßwald, der selbst
mit seiner Schreinerei seit Anfang an
zu den Ausstellern gehört.
Eröffnet wird die Messe traditionell beim offiziellen Messerundgang
mit allerlei Prominenz durch die
Kirchheimer Oberbürgermeisterin
Angelika Matt-Heidecker. „Wir möchten unseren Besuchern ein abwechslungsreiches Programm und vielfäl-
Feierliche Messeeröffnung mit Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker
sowie dem BDS-Bundespräsidenten Günther Hieber und vielen Ehrengästen.
Foto: Jörg Bächle
GO Druck Media Verlag & Co. KG
Alleenstraße 158 · 73230 Kirchheim
Telefon 0 70 21 / 97 50 - 10
ichling angesiedelte Unternehmen
2E mechatronic produziert, welche
tollen Häuser die Architekturbüros
KLE und Bankwitz schon entworfen
Natascha Veil
Steuerberaterin
www.veil-steuer.de
info@veil-steuer.de
Tel.: 0 70 21 / 80 72 52
Schubertstraße 4
73274 Notzingen
Ihr Steuerberater in Kirchheim und Umgebung
– flexibel, kompetent und zuverlässig –
tige Informationen bieten“, hebt
Thomas Oßwald hervor und ist selbst
jedes Mal gespannt auf die geballte
Power der heimischen Unternehmen.
Fenster, Türen,
Haustüren
Die Stadt Kirchheim gehört mit
seiner
Wirtschaftsförderung
genauso zu den
Ausstellern wie
Handwerksunternehmen, die über
moderne umweltschonende Lösungen informieren. Beratungsund Dienstleistungsunternehmen möchten mit
Multimedialösungen sowie exklusiven Planun- Die Aussteller sorgen mit speziellen Informationsangeboten
gen überzeugen für Interesse bei Schülerinnen und Schülern. Foto: Bächle
und die international tätigen Industrieunternehmen
gendliche sind ausdrücklich willkomwerden einen Blick in die Zukunft ermen.“ Viele Aussteller bereiten sich
lauben.
daher auch immer entsprechend auf
Aber nicht nur Produkte und
dieses Thema vor. Daher sind an vielen Ständen immer auch AuszubilDienstleistungen sollen im Mitteldende anzutreffen, die sich allen
punkt stehen: Die „HighTeck“ steht
wie in den vorherigen Jahren immer
Fragen über ihren Alltag und den Beauch im Zeichen der Ausbildung.
ruf gerne stellen.
Einen besonderen Service bietet
Über 40 unterschiedliche Ausbildungsberufe konnten die ausstellender BDS für Schulklassen an: Nach
den BDS-Unternehmen in der Vervorheriger Anmeldung können sich
interessierte Schüler mit ihren Lehgangenheit anbieten. Von A wie Altenpfleger/in über Fachinformatiker/
rern von BDS-Mitgliedern exklusiv
in bis Z wie Zerspanungstechniker/
durch die Ausstellung führen lassen.
in – die Palette an Zukunftschancen
Beim Rundgang werden die Unterist groß. „Das breite Spektrum an
nehmen und AusbildungsmöglichBDS-Unternehmen spiegelt sich
keiten gezielt vorgestellt, Kontakte
auch in den angebotenen Ausbilkönnen geknüpft werden. Schulen
dungsgängen wider“, findet auch der
können so vom BDS-Netzwerk profiBDS-Vorsitzende Thomas Oßwald,
tieren. Natürlich ist für das leibliche
der sich freut, wenn viele SchülerinWohl nach einem kräfteraubenden
nen und Schüler mit ihren Eltern
Messebesuch und einer Rennrunde
oder Lehrern die Möglichkeit nutzen,
auch immer gesorgt: Kleine Stärkunsich bei den Ausstellern über die Begen und ausreichend Erfrischungen
rufe und die Chancen zu informieren.
werden stets von einem der Mitglie„Vom Hauptschulabsolventen bis hin
der aus der Gruppe der hervorragenzum Abiturienten – interessierte Juden Gastronomen angeboten.
Individuell
Dachfenster
Verlässlich
Glasinnenausbau
Genau
utz
Rollläden, Sonnenschutz
Produktion,
Reparatur & Service
Plochinger Str. 54 · 73230 Kirchheim unter Teck
Fon: 0 70 21. 8 07 79 . 0 · Fax: 0 70 21 . 8 07 79 . 90
post@graessle-fenster.de · www.graessle-fenster.de
Lebens(t)räume finden
Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner in allen Belangen rund um
Wohneigentum und Gewerbeimmobilien. Für unsere Selbstnutzer
und Kapitalanleger suchen wir ständig
neue Objekte.
Max-Eyth-Straße 34
73230 Kirchheim unter Teck
Telefon 0 70 21 / 7 47 46
www.immo-zeitler.de
Hören und gehört werden – Die Beteiligung des
BDS Kirchheim in der lokalen Politik
Es gehört zu einem der wichtigsten Ziele des BDS Kirchheim,
sich für die Weiterentwicklung
des Wirtschaftsstandorts Kirchheim einzusetzen. Ein guter
Kontakt zur Stadtverwaltung
und dem Gemeinderat ist dabei
eine wesentliche Voraussetzung, seine Anliegen zu positionieren. Regelmäßige Jour fixe
mit der Verwaltungsspitze, zwei
Sitze im Wirtschaftsbeirat und
dessen Projektgruppen sind dabei genauso bedeutend wie die
Berufung zum sachkundigen
Bürger in den beiden Gemeinderatsausschüssen und Besuche
der Gemeinderatsfraktionen.
Diese wichtige Funktion wird
auch von Kirchheims Verwaltungsspitze anerkannt und daher zu
einem engen Austausch von Meinungen und Interessen genutzt.
vertreten sind, werden Planungen
im Vorfeld besprochen und diskutiert, wie zum Beispiel aktuell die
Fortschreibung des Gutachtens zur
Situation des Einzelhandels in Kirch-
Vorsitzenden Bettina Schmauder
und Thomas Oßwald, „zum anderen steigt durch den regelmäßigen
Meinungsaustausch aber auch das
Verständnis für andere Sichtweisen.“
Der Spezialist für nachhaltige
ökologische Finanzprodukte
und Beteiligungen
an Windkraftanlagen.
BETTINA SCHMAUDER
Der BDS Kirchheim stellt ein wichtiges Sprachrohr für die Anliegen der
lokalen Wirtschaft dar. Vom global
agierenden Konzern mit überregionaler Bedeutung über Handwerksbetriebe, die oftmals öffentliche Auftraggeber bedienen und sich intensiv
für die Ausbildung junger Leute engagieren, bis hin zum Existenzgründer und Jungunternehmer – die Mitgliedsunternehmen des BDS sind ein
Spiegelbild der lokalen Wirtschaftsstruktur. Zwar sind die Ansprüche
einzelner Unternehmen und ihr Verhältnis zur Stadtverwaltung teilweise
sehr unterschiedlich, es eint sie aber
das Interesse an einer erfolgreichen
Standortpolitik. Zudem tragen die
Unternehmen als Arbeitgeber und
Ausbilder, Auftraggeber, Sponsoren
und nicht zuletzt als Steuerzahler
zu einer funktionierenden Sozialgemeinschaft in Kirchheim bei.
Versicherungsmakler GmbH
Paradiesstraße 57
73230 Kirchheim unter Teck
Telefon 0 70 21 / 97 02 20
E-Mail: info@zizelmann-sitter.de
Nach dem Motto: Wir bringen
Ihr Auto zum Lächeln, stehen ich
und mein Team in allen Fragen
rund um Ihr Auto zur Verfügung.
Der BDS-Ausschuss zu Gast beim Amtsleitertreffen im Kirchheimer Rathhaus.
Gemeinsam mit City Ring und auch
dem Unternehmerinnen-Netzwerk
werden die Möglichkeiten genutzt,
mit den politischen Gremien in Kontakt zu kommen.
Besonders in den Projektgruppen
des Wirtschaftsbeirats zu den Themen „Vision Innenstadt“, Mobilität,
„Infrastruktur“ sowie „Mensch und
Arbeit“, in denen die Verwaltungsspitze,
Gemeinderatsmitglieder
und Vertreter des Wirtschaftsbeirats
heim. Speziell bei den vierteljährlich
stattfindenden Jour-Fixe-Terminen
mit Oberbürgermeisterin, Bürgermeister und Wirtschaftsförderin findet sich auch Platz für konkrete Probleme und Anliegen, wie die Parksituationen in den Gewerbegebieten,
Sondernutzungen oder wie aktuell
die Regelung zum Niederschlagswasser. „Zum einen geht es uns
natürlich darum, unsere Interessen
zu platzieren“, betonen die beiden
Foto: Steffen Kernstock
Auto Schmauder e.K.
Stefan Schmauder
Einsteinstraße 16 · 73230 Kirchheim
s.schmauder@auto-schmauder.de
www.auto-schmauder.de
Tel. 0 70 21 / 50 96 - 0 Fax 0 70 21 / 50 96 - 11
In jedem Falle profitiert der aktuelle
Vorstand von der Pionierarbeit der
vorherigen Vereinsführung, die sich
diese Privilegien erarbeitet hat. „Wir
bauen auf eine Atmosphäre des Respekts und des Vertrauens“, so die
beiden Vorsitzenden. Neben dem
Eintreten für Interessen entstehen
so auch gemeinsame Projekte wie
die Initiative für Ausbildung, das
Netzwerk Energieeffizienz oder etwa
„Kirchheim teckt anders“.
Das bietet die Kreisbaugenossenschaft ihren Mitgliedern:
• Teileigentümer der Genossenschaft
• Mitbestimmungsrecht
• wirtschaftliche Sicherheit
• attraktive Dividende
• gleiche Rechte – gleiche Pflichten
• Aktivitäten für Jung und Alt
KREISBAUGENOSSENSCHAFT
BDS-Projektgruppe „JungunternehmerForum“
Kompetentes Erfahrungswissen wird ausgetauscht – Existenzgründungen werden gefördert
Die Projektgruppe „JungunternehmerForum“ richtet sich an
Mitglieder, die sich vor Kurzem
selbstständig gemacht haben,
kurz davor stehen oder deren
Gründung nicht länger als fünf
Jahre zurückliegt.
ANNEMARIE SCHWARZ
Diese Plattform besteht aus den
Veranstaltungsreihen „JungunternehmerDialog“ und Fachvortragsabende mit Existenzgründerthemen
„JungunternehmerWorkshop“.
Existenzgründern und Jungunternehmern sollen diese Veranstaltungen Kontaktmöglichkeit und
Erfahrungsaustausch zugleich bieten. Somit profitieren sie vor allem
von den Erfahrungen untereinander
sowie dem Expertenwissen anderer
BDS-Mitglieder. Besonderer Fokus
bei der Veranstaltungsreihe „UnternehmerDialog“ liegt darin, dass sich
Existenzgründer und Jungunternehmer in lockerer Atmosphäre gegenseitig kennenlernen und Erfahrungen untereinander austauschen
Der BDS-JungunternehmerDialog: Keine Angst vor dem „Anfang“
können. Dabei werden unter anderem Kurzvorträge von Jungunternehmern über die Gründungsphase
und Arbeitsweise gehalten. In den
Fachvortragsabenden im Rahmen
des „JungunternehmerWorkshops“
geht es um praxisnahe Themen und
alltägliche Fragestellungen für Gründer. Themenvorschläge für Fachvortragsabende wären rechtliche Fragestellungen, Mitarbeiterthemen, verschiedene Trainingsmöglichkeiten
bezüglich Akquise oder Rhetorik.
Ziel ist es, die Erfahrung und das
Know-how zu Themen rund um den
Foto: Steffen Kernstock
Aufbau und Führung eines Unternehmens von erfahrenen Unternehmern an die Jungunternehmer/innen praxisnah und kompetent weiterzugeben. Dabei soll der Austausch
von Informationen und Einholung
von Ratschlägen gefördert werden,
um Fehler bei der Unternehmensgründung und -führung zu vermeiden. Mit den Veranstaltungen der
Projektgruppe „JungunternehmerForum“ sollen gemeinsam die vordringlichen Probleme der Jungunternehmer identifiziert werden
und mit der Unterstützung der erfahrenen BDS-Mitglieder bei den
nächsten Veranstaltungen behandelt
werden. Durch den Erfahrungsaustausch, die Kooperationen und das
Erkennen von Synergien leistet das
„JungunternehmerForum“ des BDS
Kirchheim einen wichtigen Beitrag,
um den Wirtschaftsstandort Kirchheim zu stärken und die Neugründung von Unternehmen zu fördern.
Nach dem ersten „JungunternehmerDialog“, der bereits am 15. Februar 2012 stattfand, stehen weitere
auf dem Programm: Im Juni oder Juli
ein Fachvortragsabend „JungunternehmerWorkshop“, am 17. September und auf dem Weihnachtsmarkt
ein erneuter „JungunternehmerDialog“. Die Projektgruppe steht auch
Nichtmitgliedern, die sich in der
Gründungsphase befinden oder eine Unternehmensgründung in Erwägung ziehen, zur ersten Kontaktaufnahme und zum „Schnuppern“
zur Verfügung. Über Anfragen freuen
sich die Gründer der Projektgruppe
und Projektgruppenleiter Thilo Vogel unter Telefon 0 70 21 / 4 82 90 - 11
und Annemarie Schwarz unter Telefon 0 70 21 / 93 68 50 oder die Geschäftsstelle.
HORST MOSOLF GMBH & CO. KG
Vom Hauptsitz in Kirchheim / Teck steuert die global agierende MOSOLFGruppe mit mehr als 2.000 Spezialisten in über 30 Technik- und Logistikzentren in Europa und Brasilien, einem Joint-Venture in Pune/Indien sowie einer
Repräsentanz in Shanghai/China jährlich 2.300.000 Fahrzeugbewegungen.
Außerdem werden im Bereich der technischen- und serviceorientierten
Dienstleistungen 700.000 Fahrzeuge umgesetzt.
SCHREINEREI LEIBIGER e.K.
Nürtingen eG · Sitz Kirchheim / T.
Jesinger Str. 19 · Telefon 0 70 21 / 8 00 70
www.kreisbau-kirchheim.de
Die Vorstände Bernd Weiler
und Georg Hörmann
Die Querdenk-Werkstatt
Dipl.- Ing. Reiner Wiest
alyse
Wertan
ent
anagem
M
e
u
l
Va
ng
Schulu
0049 (0)70 21- 48 21 14
www.wertanalyseschulung.de
„Als Gründungsmitglied und stellvertretender Vorsitzender in den
Anfangsjahren bin ich auf die bisher geleistete Arbeit des BDS stolz.
Durch unseren Einfluss hat sich die
Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung wesentlich verbessert.
Wir begleiten das „Unternehmen
Kirchheim unter Teck“ in eine
erfolgreiche Zukunft.“
www.keller-lufttechnik.de
Frank Keller
Wir bringen Bewegung in
Ihr Leben. Lernen Sie Fitness
einmal anders kennen.
Besuchen Sie uns in unseren
neuen Räumlichkeiten in der
Marie-Curie-Straße 29
(nahe Mc Donalds!)
Inhaber Thomas Osswald
Wir freuen uns auf Sie.
Wiesach 7
Tel. 0 70 21 / 4 46 58
Fax 0 70 21 / 48 06 97
E-Mail: schreinerei-leibiger@t-online.de
Dettinger Straße 157 – 159 · 73230 Kirchheim/Teck · Telefon 0 70 21 / 80 90
BAUEN · VERMIETEN
VERKAUFEN · VERWALTEN
Marie-Curie-Straße 29
73230 Kirchheim /Teck
Telefon 0 70 21 / 24 24
info@slsports.de
Schule und Wirtschaft als Partner –
eine Idee macht Schule
Unsere Dienstleistungen
rund um Ihre Korrespondenz:
Datenverarbeitung, Personalisieren,
Digitaldruck, Falzen, Konfektionieren,
Kuvertieren, Verpacken, Aufkleben,
Frankieren, Postaufliefern, …
Mailpower GmbH
Ronald Renfer
Carl-Zeiss-Straße 14, 73230 Kirchheim
Tel. 0 70 21/ 7 38 -7 02
Fax 0 70 21/ 7 38 -7 08
info@mailpower-gmbh.de
www.mailpower-gmbh.de
Ausbildung und die Sicherung
des Nachwuchses ist gerade für
kleine und mittlere Betriebe ein
wichtiges Element. Da es sich
diese Unternehmen nicht leisten können, gut ausgebildete
Mitarbeiter auf dem Arbeitsmarkt „einzukaufen“ liegt der
Fokus bei vielen in der eigenen
Ausbildung der Facharbeiter.
BETTINA SCHMAUDER
Junge Leute und die Schule rutschen
so in den Fokus. Mit mehreren Projekten versucht der Bund der Selbständigen seit einigen Jahren den
Übergang von Schule in den Beruf
zu verbessern: KIA – der Kirchheimer Initiative für Ausbildung,
dem BDS-Wirtschaftspreis und
SWaP – Schule und Wirtschaft als
Partner sollen diesen Anspruch erfüllen. Im letzten Jahr neu dazugekommen sind spezielle überbetriebliche Veranstaltungen für die BDSAzubis.
SWaP – Schule und Wirtschaft
als Partner
Karin Battenschlag
„Es ist nicht unser Selbstverständnis, nur zu fordern, dass die
Schule ausbildungsreife Jugendliche
hervorbringt“, legt Projektleiter und
Vorstandsmitglied Steffen Kernstock
Ebenso erfolgreich ist das Projekt bei der Teckrealschule in Zusammenarbeit
mit dem Schulleiter Wolfgang Wörner und dem Büro
Bankwitz Architekten. Einmal
jährlich findet ein
Berufsinformationsnachmittag
für Schülerinnen
und Schüler sowie
deren Eltern statt.
Dabei stellen Firmen aus verschiedenen Branchen
ihre Ausbildungsberufe vor und
beantworten alle
Fragen rund um
das Thema Ausbildung.
AzubiWorkshops
Für Auszubildende veranstal- Azubi-Knigge-Seminar: Wer die Benimmregeln kennt, hat es leichter im Geschäftsleben. Foto: BDS
tete der BDS im
vergangenen September zum ersten
wortung in Unternehmen“ steht.
Kategorien zu einem Leitthema ausMal das Azubi-Knigge-Seminar „Gugeschrieben. Arbeiten wie „Die Ent18 Arbeiten sind angemeldet, und
tes Benehmen – mein Erfolg“. Ziel der
wicklung der Brennstoffzelle“, eine
schon jetzt steigt die Spannung darüVeranstaltung war vorrangig, die Azudetaillierte Aufarbeitung der Historie
ber, welche Teams im Juli das Preisbis mit dem standesgemäßen Verhalgeld von 2 000 Euro entgegennehmen
zum Kirchheimer S-Bahn-Anschluss,
ten im Berufsalltag sowie einigen
die Entwicklungsgeschichten tradikönnen.
Ob Einzelprojekt oder Gesamtpaket –
NAKOMM bietet Full-Service in Sachen
Werbung. Von der Idee bis zur
Realisierung – maßgeschneidert auf
Ihre Bedürfnisse und Anforderungen.
Kompetent, flexibel und zuverlässig.
Lassen Sie sich überzeugen …
KIA – Kirchheimer Initiative für
Ausbildung
Kommunikation und Werbung
Bettina Nassenstein
Stahlackerweg 100 · 73275 Ohmden
Telefon 0 70 23 / 9 57 14 01
Fax 0 70 23 / 9 57 14 02
info@nakomm.eu · www.nakomm.eu
„Jeder, der sich die Fähigkeit erhält,
Schönes zu erkennen,
wird nie alt werden.“
Franz Kafka
Exklusive künstlerische Gestaltung
für privat und Unternehmen.
Edith Petsch
www.artdesignpetsch.de
Dettinger Str. 13 | 73230 Kirchheim
■ Umweltschutz
■ Demontagetechnik
■ Industriereinigung
■ Innenausbau
HOWE GmbH
Einsteinstraße 44
73230 Kirchheim unter Teck
info@howe.de | www.howe.de
Seit
hren
5
2 Ja
UMZUG?
• mit Hausratverpackung
• mit Küchenumbau
• mit Außenaufzug
dann mit
Dettinger Straße 56 – 60
73230 Kirchheim-Teck
Telefon 0 70 21/ 8 36 03
www.theuner.de
Die Verleihung des BDS-Wirtschaftspreises ist ein echtes Highlight für fleißige Kirchheimer Schüler.
dar. „Wir möchten vielmehr aktiv
dazu beitragen, dass der Übergang
von Schule in den Beruf erfolgreicher gestaltet wird.“ Das im Jahr
2007 ins Leben gerufene Projekt
SWaP hat sich zum Ziel gesetzt, für
jede Schule einen Paten aus den Reihen der BDS-Unternehmen zur Verfügung zu stellen. Die BDS-Paten
fungieren als Kontaktperson zur
Schule und vermitteln zum Beispiel
Betriebsbesichtigungen, Expertengespräche oder Bewerbungstrainings. Den Schulen steht dabei eine
umfangreiche Datenbank mit BDSUnternehmen zur Verfügung, die
sich zu einer Zusammenarbeit bereit erklärt haben.
Besonders erfolgreich läuft das
Projekt beispielsweise in der Raunerschule, wo vor allem mit der Kooperationsklasse und deren Klassenlehrerin Christel Reichle eine enge Zusammenarbeit stattfindet. Gemeinsam mit den BDS-Paten Claudia
Nothwang und Bettina Schmauder
werden Ausbildungsberufe vorgestellt, Praktikantenplätze vermittelt
oder Bewerbertrainings durchgeführt.
Knigge-Regeln etwas vertrauter zu
machen und ihnen somit den Start ins
Berufsleben etwas zu erleichtern. Das
Angebot kam bei den ausbildenden
Unternehmen hier in Kirchheim sehr
gut an. Daher wird der BDS das Seminar auch in den kommenden Jahren
anbieten, die Organisation hierfür
übernimmt ebenfalls das Architekturbüro Bankwitz Architekten, da hier
das Thema Ausbildung ebenfalls sehr
groß geschrieben wird.
Foto: Jörg Bächle
tionsreicher Kirchheimer Unternehmen oder „50 Jahre Integration und
Gastarbeiter in Kirchheim“ begeisterten nicht nur die Jury.
Derzeit läuft die Ausschreibung
des vierten BDS-Wirtschaftspreises,
der unter dem Motto „Soziale Verant-
Mit Verbundausbildung zusätzliche Ausbildungsplätze zu schaffen
und so der Jugendarbeitslosigkeit entgegenzuwirken war das ursprüngliche Ziel, weshalb KIA gegründet wurde. Zwei Unternehmen teilen sich
einen Auszubildenden und schaffen
damit eine zusätzliche Ausbildungsstelle: ein Projekt, das erfolgreich zum
Beispiel mit dem Vermessungsbüro
Metzger und der Stadt Kirchheim, der
Spedition Mosolf und der Steuerkanzlei Köster sowie der Kreisbaugenossenschaft und der Volksbank zustande gekommen ist.
Strategische Partner fanden die
BDS-Aktiven in der Arbeitsagentur,
dem BAZ Esslingen, der Jugendagentur sowie der Wirtschaftsförderung
Kirchheim. „Die regelmäßige Zusammenarbeit und der Austausch von
Informationen bereichert uns in der
Arbeit und wirft oftmals einen ganz
neuen Blick auf die Sache“, bestätigt
auch Volker Seitz von der Arbeitsagentur, der seit Jahren aktiv in der
Projektgruppe mitarbeitet.
Im vergangenen Jahr stellten in
zwei Veranstaltungen Unternehmer
ihre Ausbildungskonzepte vor und
diskutierten anschließend mit den
Teilnehmern über ihre Erfahrungen.
Auch in diesem Jahr soll der Erfahrungsaustausch weiter vorangetrieben werden.
BDS-Preis der Wirtschaft
„Wenn ich diese jungen Menschen
heute vor mir sehe, wird mir keine
Angst um unsere Zukunft“, sagte
Oberbürgermeistern Angelika MattHeidecker bei der Preisverleihung des
dritten Wirtschaftspreises im Juli
2010. Jugendliche schon früh für wirtschaftliche Themen zu begeistern,
war die Idee des früheren Vorsitzenden Wolf-Rainer Bosch, der den Preis
im Jahr 2006 initiierte und damit ein
neues Kapitel in der Zusammenarbeit
von Unternehmen mit den weiterführenden Schulen aufschlug. Der Wirtschaftspreis wird zweijährlich in vier
Kirchheimer Initiative für Ausbildung: Podiumsdiskussion mit Azubis und vorbildlichen Ausbildungsbetrieben.
Foto: Jean-Luc Jacques
Fortbildung ist Pflicht
„Fit für die Zukunft“ ist ein
gutes Beispiel dafür, was Unternehmer tun können, um von
der Erfahrung und dem Wissen
der Kollegen zu profitieren – zu
beiderseitiger Zufriedenheit.
STEFFEN KERNSTOCK
Was bringt einen Fotografen dazu,
Kollegen und Kunden Geheimnisse
der digitalen Bildbearbeitung und
des Color Managements zu verraten?
Welche Ziele verfolgt ein Unternehmensberater, Versicherungsagent
oder Steuerberater, wenn er wertvolle Tipps kostenlos an andere weitergibt? Und warum sollte ein Handwerker, der einmal an der Insolvenz vorbeigeschrammt ist, seinen Unternehmerkollegen aus dem Dienstleistungssektor Tipps im Umgang mit der
Finanzkrise geben?
Das klingt alles verrückt – ist es
aber nicht. Denn die gemeinsame
Antwort auf alle diese Fragen ist: Weil
es miteinander viel besser geht.
„Mitglieder für Mitglieder“ ist der
Untertitel, den sich die BDS-Projektgruppe „Fit für die Zukunft“, die seit
einiger Zeit unter der Leitung von
Steffen Kernstock steht, gegeben hat.
Und sie verfolgt eben dieses Ziel: Miteinander statt gegeneinander – Der
Know-how-Verlust an die vermeintliche Konkurrenz ist in der Tat vernachlässigbar gegenüber dem Vorteil,
den man zieht, wenn man sich mit
vielen anderen über Fachthemen
austauscht. „Und es liegt auf der
Hand,“ so der Vorstand für Kooperationen Hans-Joachim Most: „Wenn
ich es schaffe, mein wesentliches
Know-how in einem 15-MinutenVortrag zu verraten, ist es eh nicht viel
wert!“
Auf der anderen Seite nützt das
ausgefeilteste Wissen nichts, wenn es
niemand weiß. Oder kennen Sie
einen Kunden, der sagt: „O.k., ich hab
zwar keine Ahnung, ob Sie das können, aber machen Sie mal!“ Sicher
nicht – und schon gar nicht, wenn Sie
der Kunde überhaupt nicht kennt!
Dazu muss es eine Plattform geben,
eine Plattform wie zum Beispiel die
Themenabende von „Fit für die Zukunft“. An diesen Abenden stehen
3 bis 4 Mitglieder für Kurzvorträge zu
einem zentralen Thema von jeweils
10 bis 20 Minuten und anschließender Fragerunde zur Verfügung – kostenlos. Sie haben die Möglichkeit,
sich zu präsentieren, zu zeigen was
sie können, und die Teilnehmer können nicht nur wertvolles Wissen mitnehmen, sondern einschätzen, ob
der Vortragende eventuell in der Lage
ist, andere oder umfangreichere Aufgabenstellungen bei ihnen im Betrieb
zu meistern.
Beispiele für Themen aus der Vergangenheit stammen aus den Bereichen Management und Führung,
Juristisches, Technik, Verwaltung, Gesundheit oder Interkulturelles. Gegenstand des Abends ist dann ein
Kombi-Pack zu einem Stichwort. Das
kann lauten: Krisenmanagement, Liquiditätssicherung, Förderprogramme, Wandel in der Automobilindus-
googlen, doodlen Sie schon oder simsen Sie noch? Fakt ist, dass eine breite Kluft herrscht zwischen jenen, die
ihren Computer weitgehend beherrschen und sich im Internet bewegen
wie Fische im Wasser, und denen, die
noch nicht einmal per E-Mail erreichbar sind. Die allermeisten jedoch
laufen erfahrungsgemäß mit einem
unguten Gefühl herum, eigentlich zu
wenig zu wissen um diese Dinge. Das
Markus Besch informierte die BDS-Mitglieder über die Chancen und Gefahren
von Facebook, Twitter & Co.
Foto: BDS
trie, Probleme bei ruinösem Wettbewerb, Kurzarbeitergeld, Personalflexibilität, Motivation, Einkauf und
Materialbeschaffung, Vertriebsleistungssteigerung, Managementmethoden, Auslandsmärkte, Vermarktung neuer Produkte, Qualitätsmanagement, Nachfolgeregelung, Controlling, Rating, Versicherungen,
Steuerrecht, Umgang mit Kammern
und Behörden, Sozialversicherung,
Versorgungsanstalten,
Umweltschutz, Energiesparen, Telekomanbieter, Telefonieren, Gesundheitsvorsorge, Konfliktmanagement, Auftreten in der Öffentlichkeit, Ausbildungsbegleitung – eine lange Liste –
zugegeben, sie ist noch viel länger,
aber wir wollen ja im Moment nicht
langweilen.
Um konkret zu werden: Für dieses
und nächstes Jahr steht ein ehrgeiziges Programm auf dem Plan. Anfang
April will sich die Projektgruppe wieder treffen, um die Themen für die
nächsten Abende zu besprechen. Zur
Auswahl stehen: Qualitätszirkel,
PDF/Acrobat im Office, Wartung und
Instandhaltung von Maschinen und
Geräten in KMUs, Patente, ein runder
Tisch für Handwerker, Controlling,
Umgang mit der Krise nach der Krise.
Andere Frage: Sind Sie schon in
der Cloud? Bloggen, twittern,
ist sicher keine Schande, das macht
sie garantiert nicht zu schlechteren
Menschen, aber oftmals ist es so, dass
schlicht und ergreifend der dringende Wunsch besteht, mehr zu erfahren
– aber wen fragen?
Hier soll Hilfe geleistet werden.
Die große Resonanz auf den BDSVortrag „Social Media: Chancen und
Risiken für den Mittelstand“ von
Markus Besch letztes Jahr inspirierte
zu dem Vorhaben. Voraussichtlich im
Juli veranstaltet die Projektgruppe
einen Thementag „Computer und
Internet“, an dem alle auf ihre Kosten
kommen sollen. Von den Grundlagen
„Wie komme ich zu einem E-MailAccount und was muss ich beachten?“, über die sinnvolle Nutzung der
Social-Media-Angebote, bis hin zu
professionellem Arbeiten in der
Cloud sollen die wichtigsten Themen
abgedeckt werden.
Oder nutzen Sie Ihr Smartphone
richtig? – Also mehr als telefonieren,
simsen, fotografieren und Musik hören? Ah, Sie verschicken auch EMails? Aber was ist mit der zuverlässigen Synchronisation Ihres Adressverzeichnisses oder Ihres Terminkalenders im Büro? Wussten Sie, dass
Sie zum Beispiel auch ein Navi, einen
Memostick, einen Radiowecker, einen wissenschaftlichen Taschenrech-
ner, ein Barcode-Lesegerät, einen
Tachometer, einen Metalldetektor,
ein Seismometer, Thermometer, eine
Wasserwaage, einen Kompass, eine
Taschenlampe, einen auskunftfreudigen Reisebegleiter, einen hochwertigen Internetzugang, eine der umfassendsten Enzyklopädien der Welt,
ein Telefonbuch, einen eBook-Reader, einen Naturführer, ein universelles Auskunftsbüro, ein Planetarium,
einen Beobachter für Ihr Aktiendepot
oder das aktuelle Kinoprogramm dabei haben? – um nur ein paar ganz
wenige zu nennen.
Sie haben Ihr iPhone verloren und
wollen wissen wo es ist? Sie haben
den Verdacht, dass es sich in fremden
Händen befindet und möchten jetzt
noch wenigstens Ihre Daten löschen?
Oder hätten Sie gerne ein Foto des
unehrlichen Finders, sobald er es einschaltet? Kein Problem, man muss
nur wissen wie!
Weitere Stichworte sind Tablets,
Apps, GoogleDocs, Doodle, Dateiordnung, Nützliches und Wertloses, Internetrecherche, Bezahlsysteme, Präsentationen, Fotobücher und vieles
mehr.
Die Projektgruppe erhofft sich vor
allem auch Themen aus dem Kreis
der Mitglieder und wünscht sich
möglichst viele Teilnehmer, die sich
auch in Diskussionen gegenseitig anregen. Nähere Auskunft über die
Gruppe und die geplanten Veranstaltungen erhält man bei Steffen
Kernstock, Telefon 0 70 21/48 35 06
oder E-Mail InterneKommunikation@bds-kirchheim-teck.de.
Seit 1992 sind wir kompetenter
Partner für alle Belange rund um
Ihre IT. Wir optimieren Ihre Hardware, Software und kaufmännischen Unternehmensprozesse.
Inhaber: Gert Bonfert
Wiesach 19 · 73230 Kirchheim
Telefon 0 70 21 / 9 20 21 - 0
Fax 0 70 21 / 9 20 21 - 22
www.wud.de · info@wud.de
Nº3
Das Fahrsicherheitstraining spart manchen Euro und bewahrt vor Schlimmerem.
Foto: Steffen Kernstock
Aufgaben und Ziele
Der Bund der Selbständigen
Kirchheim unter Teck e. V., kurz
BDS Kirchheim, ist eine parteipolitisch neutrale, freiwillige
und unabhängige Interessenvertretung aller Gewerbetreibenden, wie zum Beispiel aus
Handel, Handwerk, Industrie
sowie den freiberuflich Tätigen.
HANS-JOACHIM MOST
Die Aufgabe beziehungsweise das
Ziel ist es, die Wahrnehmung, Bündelung und Durchsetzung der Interessen des selbstständigen Mittelstandes auf örtlicher Ebene vorzunehmen. Für den BDS hat die Qualität des Standortes Kirchheim unter
Teck höchste Priorität. Mit über
280 Mitgliedern und mehr als 4 000
Arbeitsplätzen repräsentiert er einen
breiten Querschnitt ortsansässiger
Im Jahr 2004 sind wir mit unserem
VOLVO-Autohaus von Notzingen nach
Kirchheim ins Industriegebiet Bohnau
umgezogen. An unseren beiden Standorten in Kirchheim/Teck und Esslingen
stehen Ihnen langjährige und geschulte
Mitarbeiter für Ihren VOLVO zur Verfügung.
mittelständischer Unternehmer und
Unternehmerinnen und bringt sich
mit seiner spezifischen Kompetenz
in der lokalen Politik voll ein.
So hat der Verein insbesondere die
Aufgabe:
1. mit der Stadtverwaltung Kontakt
zu halten und dort die Anliegen
der Selbstständigen zu kommunalen Fragen rechtzeitig vorzutragen und zu vertreten. So ist der
BDS mit zwei ständigen Sitzen im
kommunalen Wirtschaftsbeirat
vertreten und tauscht sich auch
quartalsmäßig mit der Führungsriege der Stadtverwaltung aus.
2. die Mitglieder über sie betreffende Kommunalfragen aufzuklären
und ihnen Informationen über
die Homepage, den Newsletter,
Rundschreiben und Ähnlichem
zuzuleiten.
3. durch gemeinsame Aktionen wie
4.
5.
6.
7.
beispielsweise „Kirchheim teckt
anders“ oder der BDS-Leistungsschau „HighTeck“ die Öffentlichkeit auf die Leistungsfähigkeit der
mittelständischen Wirtschaft aufmerksam zu machen.
den Wirtschaftsstandort Kirchheim unter Teck zu stärken durch
Mitarbeit in Gremien wie Infrastrukturplanung, Immo-Pool,
Energieeffizienznetzwerk und
vieles andere
eine Vernetzung aller Selbstständigen zu erreichen. So können
Mitglieder ihren Bedürfnissen
entsprechende Projektgruppen
gründen oder bei bestehenden
Gruppen mitmachen.
durch Veranstaltungen wie „Fit für
die Zukunft“ oder den Themenstammtischen den Mitgliedern
eine berufliche und allgemeine
Weiterbildung zu ermöglichen.
Schüler und Auszubildende zu
fördern, zum Beispiel durch die
Erkennen – Optimieren – Lösen
Verleihung des Wirtschaftspreises
mit der Stadtverwaltung und
Schulen.
8. durch geselliges Beisammensein
die Gemeinschaft zu pflegen - mit
Stammtischen, Ski-, Wander-, Segelausfahrten oder Golfturnieren.
9. durch Mitwirkung im Gesamtverband, dem Bund der Selbständigen Baden-Württemberg e. V. sowie des Kreisverbandes Esslingen
zur Stärkung des selbstständigen
Mittelstandes beizutragen. So vertritt der Landesverband des BDS
unsere Interessen auf Landes- und
Bundesebene. Er organisiert landesweite Umfragen, Leistungsschauen oder Veranstaltungen mit
Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur.
10. Kontakte mit anderen Verbänden
wie City Ring, Sportvereinen, Kulturorganisationen, Kirchen, Feuerwehr oder benachbarten BDSVereinen zu pflegen.
Goldschmiede
Kleider & Wohnaccesoires
2 X ZUSTÄNDIG
FÜR SCHÖNE DINGE
ROSSMARKT 3
KIRCHHEIM
TEL. 0 70 21 / 20 34
ROSSMARKT 5
KIRCHHEIM
TEL. 0 70 21 / 48 44 00
Wir sind das Fachgeschäft für
individuelle Einrahmungen,
Passepartouts und Wechselrahmen, Buchbinderei für
handwerkliche Arbeiten und
christliche Buchhandlung.
Ich freue mich auf Ihren Besuch
in unserem Autohaus.
Autohaus G. Gross GmbH
Wolfgang Gross, Geschäftsführer
Heinkelstraße 37, 73230 Kirchheim
Telefon: 0 70 21/ 9 70 85 - 0
Fax 0 70 21/ 9 70 85 - 55
www.volvo-gross.de
Schülestraße 17
Kirchheim unter Teck
Telefon 0 70 21 / 20 82
„Sich kennen schafft Vertrauen“
BDS-Netzwerk und gesellige Veranstaltungen
Gemeinsam mit Ihnen wirtschaftlich sinnvolle
und damit nachhaltige Gebäude planen,
bauen und unterhalten.
BANKWITZ ARCHITEKTEN
Top-Arbeitgeber
www.bankwitz.de
Die Mär vom Geschäftsmann
als Mann, der vormittags im
Geschäft vom Golf und nachmittags beim Golf vom Geschäft spricht, ist bösartig überspitzt. Viel eher trifft wohl zu,
dass Geschäftsleute nicht nur
ans Geld denken, sondern Kultur und Geselligkeit einen angemessenen Raum beimessen
– und umso schöner, wenn man
dabei auch noch etwas lernen
kann.
THOMAS OSSWALD
Neben den zahlreichen Fach-, Informations- und Weiterbildungsangeboten, die der BDS Kirchheim initiiert, ist das Angebot an gesellschaftlichen Veranstaltungen für die BDSMitglieder groß. „Sich kennen schafft
Vertrauen“ – unter diesem Motto
könnten die BDS-Veranstaltungen
stehen, die den regelmäßigen Jahresplan in puncto „Netzwerk und Kontaktpflege“ bereichern. Die Palette
reicht dabei von der Familienwanderung über Skiausfahrten, Segeltörn,
Golfturniere, Themenstammtische,
bis hin zum ungezwungenen Gedankenaustausch beim monatlichen
BDS-Stammtisch. Neu in diesem
Jahr wird der Business-Lunch sein.
Die Idee ist, Mittagessen und geschäftliche Anliegen zusammenzubringen und so die Mittagszeit auf
eine andere Art zu verbringen. Über
die Jahre hinweg konnte sich die eine
oder andere Veranstaltung bereits
schon zu einem echten BDS-Schlager entwickeln. So zum Beispiel der
jährliche Herbstempfang im Kirchheimer Schloss. Neben kulturellen
Highlights stand beim Herbstempfang vor allem die Serie „Seniorunternehmer berichten aus ihrem
Leben“ im Mittelpunkt der Unterhaltung. Die Seniorunternehmer ließen
in ihren Berichten den Werdegang
ihrer Betriebe Revue passieren und
begeisterten ihre Zuhörer mit Anekdoten und Geschehnissen aus vergangenen Tagen.
Persönliche Kontakte knüpfen und
pflegen stehen bei allen Veranstaltungen im Vordergrund und
erfreuen sich seit jeher großer Beliebtheit bei BDS-Mitgliedern und deren
Familien.
Fachkundige Unterweisungen fehlen
selbst bei Freizeitaktivitäten selten.
Foto: Albert Kahle
Der BDS-Themenstammtisch zu Gast
bei der Kirchheimer Feuerwehr.
Foto: BDS
Riecker & Partner
S T E U E R B E R AT U N G S G E S E L L S C H A F T
sungen stand
ö
l
m
e
l
b
o
Pr en Mittel
für d
Michael Bösinger
Diplom-Kaufmann
Wirtschaftsprüfer
Steuerberater
Kornstraße 1
73230 Kirchheim / Teck
Telefon 0 70 21/ 92 03 60
Telefax 0 70 21/ 9 20 36 25
Mail: info@stb-riecker.de
Web: www.stb-riecker.de
Der BDS-Herbstempfang – nicht nur gesellschaftlich ein Highlight.
Foto: Thomas Auerbach
Ute Schauz
Steuerberaterin
Fachberaterin für
Unternehmensnachfolge
Kultivierte Gespräche bei einem kultivierten Tropfen.
Fliesen, Platten
Mosaik, Natursteine,
Treppen-Planung und Ausführung
Egal ob Umbau, Neubau, Renovierung …
Wir planen für Sie gerne die beste Gestaltungsmöglichkeit
für Ihr Zuhause. Rufen Sie uns an!
Lang GmbH & Co. KG • Am Ochsenrain 51 • 73230 Kirchheim / Teck-Nabern
Telefon 0 70 21 / 5 55 58 • Mobil 01 72 / 7 33 87 62 • info@fliesen-lang-gmbh.de
Brunnenstraße 23
73230 Kirchheim
Telefon 0 70 21 / 48 55 00
Telefax 0 70 21 / 4 85 50 29
info@schulz-elektroservice.de
www.schulz-elektroservice.de
Für Sie sind wir
immer auf Draht!
Foto: Albert Kahle
Rückblick 2011/12 …
Die Aktivitäten des BDS Kirchheim
23. 2. 2011 Veranstaltung:
„Attraktivität durch
Ausbildung“
26. 2. 2011 Klausurtagung des
BDS-Ausschusses
21.03.2011 Podiumsdiskussion
Landtagswahl
25.03.2011 Mitgliederversammlung
18.04.2011 2. BDS-Jungunternehmer-Dialog
27.05.2011 BDS-Segeltörn
21.06.2011 Treffen mit
BDS-Kreisverband
02.07.2011 Charité zugunsten Sozial- und Bildungsfond
04.07.2011 Gewerbestammtisch
05.07.2011 Azubi Fahrsicherheitstraining
12.07.2011 Treffen Netzwerk
Energieeffizienz
13.07.2011 Wirtschaft trifft Kultur: Bernd Gnann
25.07.2011 Fraktionsgespräch CDU
05.09.2011 Gespräch mit Andreas
Schwarz (MdL)
24.09.2011 „Kooperation und
Vernetzung von Unternehmen von morgen“
30.09.2011 Veranstaltung: Business-Knigge für Azubis
30.09.2011 BDS Golf Company
Cup
11.10.2011 Veranstaltung:
„Social Media –
Chancen/Gefahren“
21.10.2011 BDS-Herbstempfang
27.10.2011 Ausschreibung
Wirtschaftspreis 2012
28.10.2011 Empfang der
Wirtschaftsdelegation
30.10.2011 BDS-Weinwanderung
09.11.2011 Themenstammtisch:
Wirtschaft trifft
Grenzerfahrung
11.11.2011 Vorstellung beim
Amtsleitertreffen
21.11.2011 Veranstaltung:
„Fachkräftenachwuchs
sichern“
23.11.2011 Besuch des Landtags
12.12.2011 Treffen Netzwerk
Energieeffizienz
03.02.2012 BDS-Skiausfahrt
10.02.2012 BDS-Kamingespräch
15.02.2012 3. BDS-Jungunternehmer-Dialog
02.03.2012 Mitgliederversammlung
Themenstammtisch mit Dr. Friedhelm Fink, Teilnehmer am „Yukon Arctic Ultra“.
Foto: Wilfried Adam
Information und Kommunikation: Die Mitgliederversammlung des BDS sorgt
für reges Interesse bei den Mitgliedern.
Foto: Wilfried Adam
… und erster Ausblick 2012/13
15.03.2012 Unternehmensbesichtigung Fa. SchemppHirth
20.03.2012 Unternehmerfrühstück
im Kreisverband
28.03.2012 Treffen Netzwerk
Energieeffizienz
03.04.2012 BDS-Stammtisch
04.04.2012 Projektgruppe
„Fit für die Zukunft“
19.04.2012 offene Ausschusssitzung für alle
Mitglieder
20.04.2012 Stadtforum
Verkehrsplanung
01.05.2012 BDS-Stammtisch
15.05.2012 1. Business-Lunch
15.05.2012 Themenabend
„Fit für die Zukunft“
05.06.2012 BDS-Stammtisch
15.06.2012 BDS-Segeltörn
29.06.2012 BDS Golf Company
Cup
03.07.2012 BDS-Stammtisch
07.07.2012 Thementag: „Computer und Internet“
17.09.2012 Jungunternehmer
-Dialog
18.09.2012 Themenabend
„Fit für die Zukunft“
19.10.2012 BDS-Herbstempfang
10.11.2012 BDSFahrsicherheitstraining
• Video-Management-Systeme
• Sicherheitstechnik
• Haus- und Gebäudetechnik
Wir beraten Sie gerne:
Heinkelstraße 4/1
73230 Kirchheim unter Teck
Telefon 0 70 21 / 5 33 33
Fax
0 70 21 / 8 36 31
Mail
mail@elektro-koser.de
Web www.elektro-koser.de
Schützen Sie
Ihr Eigentum!
Energieeffizienznetzwerk:
Mit gutem Vorbild voran
Sie sind eine der großen Kostenblöcke in jedem Unternehmen: Energiekosten. Egal ob
Kosten für Beleuchtung, Produktion, Transport oder Heizen,
die Senkung der Aufwendungen für Energie stehen nicht
erst seit der im letzten Jahr von
allen politischen Lagern angekündigten Energiewende im
Fokus. Die einhergehende gesellschaftliche Verantwortung
war aber schlussendlich die Initialzündung eines der jüngsten
BDS-Projekte, das Energieeffizienznetzwerk zu gründen.
BETTINA SCHMAUDER
Es war Bürgermeister Riemer, der
auf der Mitgliederversammlung des
BDS im März 2011 noch unter dem
Eindruck der Umweltkatastrophe in
Japan die Gründung eines Netzwerkes Energieeffizienz anregte. „Der
beste Strom ist der, der gar nicht verbraucht wird“, lautet das klare Ziel,
das ein Energieeffizienznetzwerk in
Kirchheim haben soll. Da sich die
grundlegenden Fragestellungen und
Probleme in Betrieben sehr ähneln,
liegt es nahe, sich zu einem Informationsnetzwerk zusammenzuschließen, in dem Ideen und Erfahrungen
ausgetauscht werden.
Ein erstes Treffen fand bereits im
vergangenen Dezember bei Keller
Lufttechnik statt. Dort berichtete
Frank Keller, BDS-Ehrenrat und geschäftsführender Gesellschafter des
Jesinger Vorzeigebetriebs von unterschiedlichen Maßnahmen, die sein
Unternehmen in den letzen Jahren
bereits erfolgreich umgesetzt hat.
Verhaltensänderungen, Vorleben,
kontinuierliche Modernisierungsmaßnahmen und technische In-
novationen werden dabei vom betriebsinternen Arbeitskreis optimal
kombiniert. Die Höhe der Einsparungen beeindruckte die anwesenden Unternehmer und regte an, gewisse Überlegungen auf den eigenen
Betrieb zu übertragen.
Genau dieser Wissens- und Informationstransfer ist das Ziel,
das Bürgermeister Riemer und der
BDS-Projektverantwortliche Steffen
Kernstock verfolgen. „Wir möchten
das Wissen bündeln, das bei unseren Unternehmern liegt, und alle
Interessierten anregen, die vielfältigen Erfahrungen auszutauschen“,
so Kommunikationsvorstand Kernstock. Schon bei Keller Lufttechnik
haben sich intensive Diskussionen
unter den Teilnehmern entwickelt.
In diesem Jahr sollen insgesamt vier
Veranstaltungen bei weiteren Unternehmen stattfinden, die aus dem
Bereich Energieeffizienz anschaulich berichten können. Dabei geht
40
Seit en
ition
Jahr... denn Trahdat Zukunft!
es um Erfahrungen zu Themen wie
Photovoltaikanlagen, Geothermie,
Luft-Wärmepumpe, CO2-neutrale
Heiztechnik, energieeffiziente EDVTechnik, Kraftstoff sparende Motortechnik oder ganz einfach um Energiespartipps zur einfachen Anwendung am Arbeitsplatz oder zu Hause.
„Dort können wir dann auch
nochmals Punkte wie beispielsweise
energiesparendes Fahren vertiefen,
die in der Diskussion besonders viel
Interesse geweckt haben“, freut sich
auch Bettina Schmauder, die in dem
entstehenden Netzwerk einen großen
Vorteil für die Unternehmer in Kirchheim sieht. Der Termin für das nächste Treffen steht bereits fest: Am Mittwoch, 28. März, werden um 18 Uhr
die Energieeinsparungsmaßnahmen
der Kopf-Holding vorgestellt. Alle interessierten Unternehmer sind eingeladen. Weitere Informationen finden
sich auch auf der Homepage unter
www.bds-kirchheim-teck.de.
G. Weissinger GmbH & Co. KG
Otto-Hahn-Straße 12
73230 Kirchheim unter Teck
Telefon 0 70 21 / 5 98 98
Telefax 0 70 21 / 5 98 99
info@weissinger-immo.de
Wir sind als steuerlicher und betriebswirtschaftlicher Berater Partner der Unternehmen. Zu unseren Mandanten gehören
Handwerksbetriebe, Industriebetriebe, Freiberufler, Groß- und Einzelhändler, Dienstleister, landwirtschaftliche Betriebe und
auch Vereine und Stiftungen.
Limburgstraße 5 (Eisbärhaus),
73230 Kirchheim unter Teck
Tel. 0 70 21 / 98 48 - 0, Fax: 0 70 21 / 98 48 - 49
info@stb-hitzer.de, www.stb-hitzer.de
Wertschöpfer mit Verantwortung
Bund der Selbständigen Baden-Württemberg e.V.
Der Bund der Selbständigen
Baden-Württemberg e. V. ist ein
freiwilliger Zusammenschluss
selbstständiger Unternehmerinnen und Unternehmer aus allen
Berufsgruppen, aus Handel,
Handwerk, den freien Berufen,
der Gastronomie, des Gewerbes, der Klein- und Mittelindustrie.
JOACHIM W. DÖRR
Er vertritt seit 1852 die Interessen
des selbstständigen Mittelstandes
in Baden-Württemberg. Er hat seinen Sitz in Stuttgart und wird seit
2008 von Rechtsanwalt Günther
Hieber als Präsident geführt. Parteineutral, branchenübergreifend
und unabhängig
engagiert er sich
für Betriebe und
Menschen als
Wertschöpfer mit
Verantwortung
und fördert die
Kultur der Selbstständigkeit im
Land.
Ziel
seiner
Arbeit ist eine
nachhaltige Balance
zwischen
Idealismus und
Ökonomie sowie
zwischen eigenen
Interessen und Gemeinwohl. Dazu
wirbt er für ein
positives Unternehmerbild in der
Öffentlichkeit, versteht sich als Meinungsbildner für
die gesellschaftliche Entwicklung
und zur Wahrung
der Interessen seiner Mitglieder in
der Politik. Der
BDS tut dies durch
viele persönliche
Gespräche
mit
führenden Politikern in Bund und
Land, durch Eingaben und Stellungnahmen in
Anhörungsverfahren ebenso wie
durch eigene Kon-
zepte, die Bundesverband und Landesverbände mit ihren Experten erarbeiten.
Neben der politischen Interessenvertretung bietet der BDS seinen Mitgliedern ein aktives Netzwerk sowie
verschiedene Dienstleistungen an. Er
versteht sich als erster Ansprechpartner seiner Mitgliedsvereine wie dem
BDS Kirchheim, unterstützt und entlastet die Vereinsführung und bietet
wirtschaftlichen und ideellen Mehrwert. Insbesondere versteht sich der
BDS als Impulsgeber für Best-Practice-Lösungen und bietet eine vielfältige Kommunikationsplattform
zum Austausch von Ideen zwischen
Vereinsvorständen.
Für seine Mitglieder ist er kompetenter Ansprechpartner für Fragen
der unternehmerischen Praxis, bietet
werthaltige Informationen und vermittelt passende Unterstützung vor
allem aus dem Kreise seiner Mitglieder. Der BDS vernetzt seine Mitglieder und bündelt deren wirtschaftliche Interessen, unterstützt sie bei der
Pflege von Geschäftskontakten und
bietet eine Plattform für die Auseinandersetzung mit Zukunftsthemen.
Struktur des Landesverbands
Derzeit haben sich im Landesverband rund 17 000 Selbstständige und
Unternehmen in 225 BDS-Ortsverbänden (Gewerbe- und Handelsvereine) zusammengeschlossen, deren
Dachverband der BDS Baden-Württemberg ist. Die überwiegend inhabergeführten Mitgliedsbetriebe sind
zu rund 12 Prozent Einzelunterneh-
men, 32 Prozent beschäftigen zwischen einem und vier Mitarbeiter,
24 Prozent zwischen fünf und neun
Mitarbeiter, 26 Prozent der Unternehmen haben zwischen zehn und
49 Mitarbeiter, rund sechs Prozent
beschäftigt mehr als 50 Mitarbeiter.
Die Branchenverteilung hat sich
in den vergangenen Jahrzehnten
dem Strukturwandel angepasst. Der
ursprünglich sehr starke Handel repräsentiert heute nur noch knapp
20 Prozent der BDS-Mitglieder. Stark
gewachsen ist in den vergangenen
Jahren der Bereich Freie Berufe und
Dienstleistungen, der heute 35 Prozent der Mitglieder stellt. Die größte
Gruppe im BDS ist weiterhin das
Handwerk mit rund 40 Prozent der
Mitglieder. Rund fünf Prozent der Betriebe sind Industriebetriebe.
– Projektsteuerung für Renditeobjekte vorrangig Gewerbebauten und Lebensmittelmärkte
– Facilitymanagement
für Gewerbeobjekte
– Sicherheits- und Gesundheitsschutz für Baustellen.
Jürgen Gall
Dipl.-Betriebswirt / Dipl.-Ing (FH)
Galgenberg 12 | 73230 Kirchheim
Telefon: 0 70 21 / 48 91 41
Telefax: 0 70 21 / 48 91 83
Mobil: 01 75 / 2 92 11 07
Jürgen Gall
Persönliche & individuelle
Beratung von selbst hergestellten
Grabdenkmalen und Zubehör
Notzinger Str. 14
73230 Kirchheim
Tel. 0 70 21 / 20 83
Fax 0 70 21 / 20 64
info@wolfer-steinmetz.de
www.wolfer-steinmetz.de
Die BDS-Geschäftsstelle
Angesichts 280 Mitglieder versteht
es sich fast von selbst, dass Organisation und Mitgliederverwaltung
nicht allein durch das Ehrenamt bewältigt werden kann.
Hierzu steht dem BDS Kirchheim
eine Geschäftsstelle in der Siemensstraße 10 in Kirchheim zur Verfügung.
Seit den Anfängen des BDS nimmt
diese Aufgabe in der Form eines
Home-Offices Anja Hennrich wahr.
Für sie war es nach der Geburt zweier
Kinder der ideale Wiedereinstieg ins
Berufsleben; der BDS profitierte insofern, als er keine speziellen Geschäftsräume anmieten musste und
zudem die Geschäftsstelle jederzeit
erreichbar war. Auch wenn die Zahl
der Mitglieder in den vergangenen elf
Jahren stetig gewachsen ist, hat sich
das Anforderungsprofil an die Arbeit
der Geschäftsstelle nicht wesentlich
verändert. Klassische Bereiche sind
Mitgliederverwaltung, Beitragseinzug, Mailingaktionen, Unterstützung
der Vorstandsarbeit einschließlich
Schrift- und Protokollführung. „Das
Schöne an meiner Tätigkeit ist, dass
ich ein Höchstmaß an Flexibilität genieße und damit Familie und Beruf
ideal in Einklang bringen kann; zudem war es für mich nach meinem
Umzug nach Kirchheim die ideale
Möglichkeit, Fuß zu fassen“, so die
aus Ostwestfalen stammende Anja
Hennrich.
Angesichts der modernen Kommunikationstechnologie stellt es keine Schwierigkeit dar, eingehende
Anrufe als privat beziehungsweise geschäftlich zu unterscheiden. So hat
die Geschäftsstelle eine eigene Rufnummer, die von Familie Hennrich
nicht privat genutzt wird und angesichts des speziellen Klingeltons
selbst von den Kindern als Anruf bei
der Geschäftsstelle identifiziert werden kann.
BDS Kirchheim
in Daten & Fakten
Gegründet am 21. Juli 1999
Gründungsmitglieder:
Mitglieder Februar 2012:
davon Jungunternehmer:
Kerngruppe
Produzierendes Gewerbe:
Kerngruppe
Bauen und Handwerk:
Kerngruppe
Handel & Gastronomie:
Kerngruppe Dienstleistung,
Beratung und Freie Berufe:
Leichte Irritationen entstehen allenfalls dann, wenn interessierte Mitglieder „gern einmal die Geschäftsstelle aufsuchen würden“ – aber auch
das stellt kein größeres Problem dar,
sofern die Besuche nicht überhand
nehmen und vorher feste Termine
vereinbart werden.
BDS Geschäftsstelle
Anja Hennrich
Siemensstraße 10
73230 Kirchheim unter Teck
Telefon 0 70 21/48 09 51
Telefax 0 70 21/48 09 31
E-Mail bds-kirchheim@gmx.de
www.bds-kirchheim-teck.de
178
284
13
34
84
66
165
Vorstand:
Bettina Schmauder (Vorsitzende)
Thomas Oßwald (Vorsitzender)
Steffen Kernstock
(interne Kommunikation)
Joachim Most (Kooperationen)
Ines Astrid Rayher
(Presse & Öffentlichkeitsarbeit)
Monika Kern (Veranstaltungen)
Jochen Hummel (Finanzen)
Olaf Neumann (Schriftführer)
Kerngruppenvorsitzende:
Ralf Bosch
(produzierendes Gewerbe)
Matthias Daiber
(Bauen und Handwerk)
Karin Battenschlag
(Dienstleistung, Beratung und
Freie Berufe)
Susanne Rosenwirth
(Einzelhandel und Gastronomie)
Vorsitzende Kreisverband:
Katja Hoffmann
Geschäftsstelle:
Anja Hennrich
„Kirchheim teckt anders!“ – eine Gemeinschaftsaktion von BDS, City Ring und
der Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck.
Foto: Jean-Luc Jacques
Die BDS-Betriebe stellen sich dem interessierten Publikum …
Foto: Wilfried Adam
… und beeindrucken mit neuer
Technologie
Foto: Wilfried Adam
Homepage:
www.bds-kirchheim-teck.de
Organe des BDS Kirchheim unter Teck e. V.
BDS-Schulpaten stellen auf der Messe Ausbildungsbetriebe vor.
Foto: Wilfried Adam
INFO: Mitglied werden
Sie möchten Mitglied im BDS Kirchheim unter Teck e. V. werden? Zur
ersten Orientierung steht Ihnen
unsere Homepage www.bds-kirchheim-teck.de zur Verfügung. Sie
können sich auf dieser Seite über
unsere Veranstaltungen, die Vereinsstruktur und die Mitglieder
informieren. Ein Mitgliedsantrag
steht gleich online zur Verfügung
oder kann ausgedruckt und später
ausgefüllt werden. Möchten Sie
lieber schriftlich über unsere Arbeit
informiert werden, sollten Sie ein
Informationspaket bei der BDS-Geschäftsstelle anfordern:
Gemeinsam Lachen mit City Ring und BDS: Bernd Gnann in „Die Made“
Foto: BDS
Die Vorstände Monika Kern und Joachim Most während der Mitgliederversammlung 2012.
Foto: Wilfried Adam
BDS-Geschäftsstelle
Anja Hennrich
Siemensstraße 10
73230 Kirchheim unter Teck
Telefon 07021/480951
Telefax 07021/480931
bds-kirchheim@gmx.de
Für Existenzgründer wird für die
ersten zwei Jahre der Selbständigkeit eine Mitgliedschaft zu einem
deutlich verminderten Jahresbeitrag angeboten. Auch wenn Sie
nicht (oder nicht mehr) selbständig
sind, aber trotzdem unsere Vereinsarbeit unterstützen oder unsere
Veranstaltungen besuchen möchten, gibt es eine besondere Form
der Mitgliedschaft. Sprechen Sie
uns bitte an!
Als Mitglied des Stadtverbandes
Kirchheim unter Teck sind Sie automatisch Mitglied im Kreis-, Landes-,
und Bundesverband des BDS und
können auch dort alle Serviceangebote und Rahmenverträge nutzen.
Die Mitgliedsbeiträge werden als
Betriebsausgaben im Sinne des §4
Abs. 4 EStG anerkannt.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
30
Dateigröße
5 984 KB
Tags
1/--Seiten
melden