close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

1. Wie groß ist das kritische Volumen und der Binnendruck eines

EinbettenHerunterladen
Übung Serie 5.01 Physik für Bauingenieure SS 2009
29.5.2009
Prof. Dr. Rudolf Feile
Dipl.- Phys. Stefan Breuer
1. Wie groß ist das kritische Volumen und der Binnendruck eines Mol CO2?
Hinweis: Im Vorlesungsskript sind einige kritische Daten dieses Gases angegeben.
2 Punkte
2. Der Dampfdruck von Wasser bei t=60 °C ist p 60 °C =199,17 hPa . Bei welcher Temperatur
siedet das Wasser bei Atmosphärendruck, wenn Sie die Clausius-Clapeyron-Gleichung benutzen?
4 Punkte
−1
Die Verdampfungswärme des Wassers ist  h v =2257 kJ⋅kg
3. Ein Topf mit V =1dm 3 Wasser von t=10 °C wird auf einer Kochplatte mit einer
Heizleistung von P=2 kW erhitzt.
Wann ist alles Wasser verdampft?
3 Punkte
Hinweis: Vernachlässigen Sie das Verdampfen des Wassers in der Zeit des Aufheizens bis zum
Siedepunkt. Die Wärmekapazität des Wassers finden Sie im Skript.
4. In einer Finnischen Sauna herrscht bei t Sauna =95° C eine Luftfeuchtigkeit von =20 % .
a) Wie hoch ist die Luftfeuchtigkeit, wenn die Temperatur nach dem Ausschalten der Sauna auf
Zimmertemperatur t Zimmer =20 ° C gesunken ist?
2 Punkte
b) Wieviel (Masse) Wasser muss noch kondensieren oder verdampfen, damit die Luftfeuchtigkeit
bei dieser Temperatur einen Wert von =100 % erreicht?
2 Punkte
(Die Sauna hat die Maße 3,5 m×2,5 m×2,5 m , nehmen Sie an, dass kein Wasserdampf aus der
Sauna entweichen kann. Die thermodynamischen Parameter für Wasser entnehmen Sie bitte
Aufgabe 2. Als Bezugsdruck für die Clausius-Clapeyron-Gleichung für Wasser setzen Sie
p 0=4,666⋅108 hPa .)
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
10
Dateigröße
105 KB
Tags
1/--Seiten
melden