close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die Abwehr stand wie eine Wand! - Pauls Handballseite

EinbettenHerunterladen
Turn- und Sportverein
Bayer Dormagen e.V.
Handball-Abteilung
TSV
DORMAGEN
Georg Müser, Tel. 02183/81840, mobil: 0176/22030199, georgmueser@freenet.de
Oliver Fenkl, Tel. mobil: 0173/7203599, oliverfenkl@freenet.de
Im Nachholspiel gegen HV Erftstadt trumpfte die Bayer-C-Jugend mit 46:11 auf:
Die Abwehr stand wie eine Wand!
Trainer Georg Müser: „Mit schnellen Gegenstößen zum Sieg geeilt.“
Mit eindrucksvollem Tempo-Handball hat die Handball- C-Jugend des TSV Bayer Dormagen ihre
Spitzenposition in der Oberliga Mittelrhein (Staffel A) untermauert und den HV Erftstadt mit 46:11
(20:9) eindeutig in die Schranken verwiesen. Dabei gelang dem TSV-Team das besondere Kunststück,
in der zweiten Spielhälfte lediglich zwei Tore zuzulassen... Demgegenüber stand eine Torflut von 46
Treffern, die sich auf alle Feldspieler verteilten. Auch die Torhüter Markus Gülich, Matthias Broy und
Jonas Burggraf - letztere parierten je einen Siebenmeter - stärkten die mannschaftliche
Geschlossenheit!
TSV-Trainer Georg Müser: „In der ersten Spielhälfte war unsere Abwehr zu offen, jeder Spieler war
nur auf Ballgewinn und ein schnelles Tor aus. Für die zweite Halbzeit muss ich meinen Jungs einen
Riesenkompliment machen, sie haben sehr konzentriert agiert, die Räume eng gemacht und sind mit
schnellen Gegenstößen regelrecht zum Sieg geeilt“.
TSV Bayer Dormagen:
Gülich, Broy, Burggraf, Schauf (11), Hensing (8), Baldus (6), Mahé (6), Giela (5), Hillebrand (4),
Handschke (3), Glanz (2), Sieburg (1/1).
HV Erftstadt:
Meyer, Julian, Pasiadala (4/1), Diers (3), Meyer, Philipp (2/1),Weber (1), Borchardt (1).
25. Januar 2005
Klaus Hillebrand
Presseinformation – Handball-Bundesliga
Dormagen, 2005-01-26
www.tsv-bayer-dormagen.de
info@tsv-bayer-dormagen.de
Handball: TSV Bayer im Dienst der guten Sache
Handball-Zweitligist TSV Bayer Dormagen gewann ein Benefizspiel zugunsten der Flutopfer in
Südasien bei der gastgebenden HSG Radevormwald/Herbeck mit 42:17 (Halbzeit: 21:11).
Den Auftakt dieser Benefizveranstaltung, die eingenommenen Spenden werden an ein SOSKinderdorf in Sri Lanka weitergeleitet, machten vor 300 Zuschauern die Verbandsliga-Damen der
HSG Rade/Herbeck gegen die Bundesliga-Mannschaft von Borussia Dortmund. Der von ExNationalspieler Thomas Happe trainierte Bundesligist kam dabei zu einem lockeren 35:9-Erfolg
(Halbzeit: 19:4).
Im Anschluss stellte sich der TSV Bayer in den Dienst der guten Sache und nutzte die zusätzliche
Spieleinheit dazu, sich für das Auswärtsspiel in Leutershausen (Samstag, 19.00 Uhr, Heinrich-BeckHalle in Hirschberg) weiter einzuspielen.
Unter den Torschützen war dabei erneut Torhüter Matthias Reckzeh zu finden, der sein Gegenüber mit
einem Abwurftor düpieren konnte. Die weiteren Dormagener Treffer erzielten Nils Meyer (8), Marcel
Wernicke (6), Michiel Lochtenbergh (6/2), Matthias Aschenbroich (5), Tobias Plaz, Peter Sieberger (je
4), David Breuer (3), Martin Baekhoej (2), Alexander Koke (2/1) sowie Michael Kopeinigg (1), der
sich eine Platzwunde zuzog, die im Krankenhaus genäht werden musste, aber „mit einem ‚blauen
Auge’ davon kam“.
Ihr Ansprechpartner:
Knut Kleinsorge
Telefon: 02133 / 51 55 41 + 0151 – 16 23 16 07
E-Mail: k.kleinsorge@tsv-bayer-dormagen.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
8
Dateigröße
100 KB
Tags
1/--Seiten
melden