close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fachtag: Jungenarbeit – aber wie?! Programm Arbeit mit Jungen mit

EinbettenHerunterladen
Fachtag: Jungenarbeit – aber wie?!
Arbeit mit Jungen mit Migrationshintergrund
Die Identitätsentwicklung und das Bindungsverhalten
von Jungen ist eine Geschichte voller
Missverständnisse. Dies scheint besonders für Jungen
mit Migrationshintergrund zu gelten. Sie sind verstärkt
mit einem Männlichkeitsbild konfrontiert, das ihnen
einerseits durch das kulturelle Selbstverständnis der
Eltern vermittelt, andererseits aber in der Gesellschaft
kritisch gesehen wird. Das erzieherische
Bindungsverhalten der Eltern spielt eine große Rolle bei
der Identitätsentwicklung der Jungen. Die Folge sind oft
Konflikte, die in die Einrichtungen der Jugendarbeit
getragen werden. Viele Fachkräfte stehen dem ratlos
gegenüber. Oft entsteht der Eindruck, die Jungen wären
schwer zugänglich, unverbindlich und aggressiv.
Programm
Freitag, 10.02.2012
10.45 Uhr
11.00 Uhr
11. 45 Uhr
Begrüßung der Teilnehmer/innen.
„Ich bin der Sohn meiner Mutter“
Elterliches Bindungsverhalten und
Identitätsentwicklung bei türkeistämmigen
Jungen und die Bedeutung für die
pädagogische Praxis
Referent: Dr. Ilhami Atabay
Gelingende Kommunikation – Arbeit mit
Jungen aus verschiedenen nationalen /
kulturellen Kontexten.
Referent: Gerhard Ameres
12.30 Uhr
Mittagessen
An diesem Tag beschäftigen wir uns am Beispiel der
türkeistämmigen Jungen mit der Frage, welche
Erziehungs- und Bindungsmodelle die Jungen prägen
und was dies für die pädagogische Praxis bedeutet. Wie
kann ein positiver Zugang zu Jungen mit
Migrationshintergrund gefunden werden?
Wie kann die pädagogische Beziehung tragfähig
gestaltet werden? Welche Rahmenbedingungen braucht
sie? Unterscheidet sich der Umgang mit Jungen
verschiedener nationaler Hintergründe voneinander?
Wie kann man positiv und zielgerichtet mit aggressiven
Jungen umgehen?
13.30 Uhr
Start der Workshops
Zielgruppe
Workshop 3: Für Offenheit und Toleranz
Politische Bildungsangebote mit Jungen mit
Migrationshintergrund gestalten
Referent: Serdar Yolcu
Dieser Fachtag richtet sich in erster Linie an die
Fachkräfte der offenen und verbandlichen Jugendarbeit,
aber auch an alle ehren- und hauptamtlichen
Mitarbeiter/-innen und Leitungskräfte der Jugendarbeit
sowie Interessierte.
Workshop 1: Zugänge schaffen
Selbstreflexion und Selbstbild als Schlüssel zu
einer konstruktiven, tragfähigen Arbeit mit Jungen
verschiedenster Hintergründe.
Referent: Dr. Ilhami Atabay
Workshop 2: So gelingt’s - Jungenarbeit Multikulti
Voraussetzungen für die Jungenarbeit mit verschiedenen
nationalen / kulturellen Gruppen.
Referent: Gerhard Ameres
Workshop 4: Den richtigen Rahmen setzen
Strukturelle Rahmenbedingungen für konstruktive
Bindungsarbeit schaffen.
Referent: Stefan Lutz-Simon
16.00 Uhr
17.00 Uhr
Vorstellung der Ergebnisse im Plenum und
Diskussion
Ende der Veranstaltung
Die Referenten
Dr. Ilhami Atabay
Dipl. Psychologe, Psychotherapeut, Familientherapeut,
Verhaltenstherapeut und Supervisor, Promotion zum
Thema: „Familienstruktur der zweiten Generation
türkischer Eltern“, unter Anderem Autor des Buches „Ich
bin der Sohn meiner Mutter – Elterliches
Bindungsverhalten und männliche Identitätsentwicklung
in türkeistämmigen Familien“, jahrelange Erfahrung in
der Arbeit mit Familien mit Migrationshintergrund
Gerhard Ameres
Gerhard Ameres, Sozialpädagoge (FH-München),
Diplompädagoge (Uni Tübingen), Systemischer
Supervisor, seit 1981 Sozialpädagoge in der
interkulturellen Jugendarbeit der InitiativGruppe
Interkulturelle Begegnung und Bildung e.V. in München,
für diese seit 1999 Leitung der Jugendeinrichtung IGFeuerwache und schulbezogener sozialpädagogischer
Maßnahmen, Mitinitiator der IG-Jugend (Mitglied im KJR
München-Stadt), jahrelange Erfahrung in der Arbeit mit
Jugendlichen aus der Türkei, dem ehemaligen
Jugoslawien und vieler anderer Herkunftsländer
Serdar Yolcu
Dipl. Politikwissenschaftler, Mitarbeiter in einem
Münchner Jugendtreff, ehrenamtlich im Verein AKA
„Aktiv für interkulturellen Austausch“ und Gruppenleiter
bei der Jugend-Folkloregruppe Elvan, Interkultureller
Trainer
Stefan Lutz-Simon
Dipl. Pädagoge, Leiter der Jugendbildungsstätte
Unterfranken, Lehrbeauftragter für den Bereich
Jugendarbeit an der Universität Würzburg. Die
Jugendbildungsstätte Unterfranken ist spezialisiert auf
interkulturelle Jugendarbeit. Unter anderem bietet sie
ein Sechs-Stufen-Programm zur strukturellen,
interkulturellen Öffnung der Träger der Jugendarbeit an
Moderation und Gesamtverantwortung
Hélène Düll, Dipl. Sozialpädagogin M.A., Referentin für
Integration, Inklusion und interkulturelle Arbeit, BJR
Fachtag: Jungenarbeit – aber wie?!
Anmeldungen bitte bis 31.01.2012 per E-Mail
oder Fax an:
kalkan.funda@bjr.de oder Fax 089 / 51458-74
Name: _________________________________________
Organisation: ___________________________________
_______________________________________________
Funktion: _______________________________________
_______________________________________________
Ich interessiere mich besonders für folgenden
Workshop : _____________________________________
_______________________________________________
Ort
Haus Eckstein, Burgstr.1-3, 90403 Nürnberg
Anreise:
Um das Haus Eckstein herum gibt es nur wenige
Parkmöglichkeiten. Wenn Sie mit dem Auto kommen,
fahren Sie am besten am Hallertor in die Altstadt. Sie
können Ihr Auto im ausgeschilderten Parkhaus "Am
Hauptmarkt" abstellen. Das Haus Eckstein liegt am
oberen Ende des Rathausplatzes, vom Hauptmarkt aus zu
Fuß in 2 Minuten erreichbar.
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie das Haus
Eckstein mit der U1 bis zur Lorenzkirche oder mit der
Buslinie 36 ab Plärrer oder Rathenauplatz bis Haltestelle
Burgstraße.
Vom Bahnhof aus ist das Haus Eckstein auch in 10
Minuten zu Fuß erreichbar. Zum Flughafen oder
Messegelände sind es jeweils 15 Autominuten.
Jungenarbeit – aber wie?!
Migration und
Männlichkeitskonzepte
Termin
Freitag, 10.02.2012, 10.45 bis 17.00 Uhr
Fachtag am 10.2.2012
Kosten: 35 Euro, vor Ort zu bezahlen
Bindungsverhalten,
Männlichkeitskonzepte und
Identitätsentwicklung:
Bedeutung für den
pädagogischen Alltag am
Beispiel türkeistämmiger
Jungen
Anschrift: ______________________________________
_______________________________________________
Fon/E-Mail: _____________________________________
Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie sich damit einverstanden,
dass Sie auf Bild-, Ton- und Filmaufnahmen, die im Rahmen der gesamten
Veranstaltung realisiert werden, zu sehen bzw. hören sind und diese vom
Bayerischen Jugendring (BJR) und seinen Partnern gespeichert und veröffentlicht
werden dürfen.
Unterschrift: ____________________________________
Bayerischer Jugendring K.d.ö.R.
Herzog-Heinrich-Straße 7
80336 München
10.02.2011 Nürnberg
BJR: Bayerischer Jugendring
Abmelden
Bearbeitung
aktiviert
●
Sie befinden sich hier:
●
Startseite
©
11.01.2012
Bayerischer
Aufstehen für soziale Gerechtigkeit: Diskussion mit internationalen
Gästen
Internationale Solidarität nimmt in unserer globalisierten Welt einen immer größer werdenden Stellenwert ein. In
vielen Ländern gehen junge Menschen derzeit auf die Straße, um für eine gerechtere Gesellschafts- und
Wirtschaftsordnung zu kämpfen. Sie übernehmen Verantwortung für die Welt, in der sie leben. Wir diskutieren bei
unserem diesjährigen Jugendpolitischen Jahresauftakt mit jungen Engagierten aus Israel, Spanien, Italien und
Deutschland darüber, wie die Jugend von heute versucht, die Welt von morgen zu gestalten.
Der Jugendpolitische Jahresauftakt des BJR findet statt am 20. Januar 2011 ab 17.00 Uhr im Institut für Jugendarbeit in Gauting. Informationen zur
Veranstaltung: beyer.florian©bjr,de, Presseanfragen: fleissner.karin©bjr,de
21.12.2011
Informationen zum Bundeskinderschutzgesetz
Am 1. Januar 2012 tritt - vorbehaltlich der Unterzeichnung durch den Bundespräsidenten - das Bundeskinderschutzgesetz in
Kraft, das auch zahlreiche Veränderungen für die Jugendarbeit mit sich bringt. Der Landesvorstand des BJR hat sich mit
diesen Auswirkungen befasst und rät allen Trägern der Jugendarbeit grundsätzlich von übereilten Umsetzungsschritten ab. In
der gestrigen Sitzung wurde daher die folgende Information beraten und beschlossen, die eine Zusammenfassung der
relevanten Regelungen und erste Empfehlungen enthält.
Weitere Informationen findet ihr auf unserer Seite "Rechtsfragen der Jugendarbeit", wo wir weiterhin über neue
Entwicklungen informieren werden.
Weitere Neuigkeiten
1. 14.12.2011 Prävention von Alkoholmissbrauch: jetzt Standards online bewerten
2. 28.11.2011 Online mitdiskutieren: Jugendschutz im Netz
3. 11.11.2011 Israel-Austausch soll ausgebaut werden
Seiteneigenschaften
Neue Seite
✔
http://www.bjr.de/ (1 von 2) [17.01.2012 11:14:21]
Jugendring 2012
BJR: Bayerischer Jugendring
Verborgene
Inhaltselemente sichtbar
machen
Text
Text und Bilder
http://www.bjr.de/ (2 von 2) [17.01.2012 11:14:21]
Nur Bilder
Aufzählung
Tabelle
Dateiverweise
Medien
Sitemap
Reines HTML
Trenner
Mail-Formular
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
10
Dateigröße
226 KB
Tags
1/--Seiten
melden