close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kina April-Mai 2014 mit Korrekturen so gut wie - kirche-dohna.de

EinbettenHerunterladen
Rückblick
KIRCHENNACHRICHTEN
Vereinigungsgottesdienst 9. Februar in Heidenau
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Heidenau-Dohna-Burkhardswalde
und Ev.-Luth. Kirchgemeinde Maxen
April / Mai 2014
Gemeindefasching in Dohna
Jukon on tour
Foto: Jana Bösenberg
Auf ein Wort
Liebe Gemeinde!
Liebe Leserinnen und Leser unserer Kirchennachrichten!
Wer in der Passionszeit die Stürzaer
Kirche betritt, wundert sich: Der Flügelaltar ist geschlossen.
Damit wird der besonderen Prägung
dieser Zeit, die uns
Anteil am Leidensweg Jesu nehmen lässt,
Rechnung getragen. Es wird auf Buntheit
und Ablenkung verzichtet.
Erst zu Ostern wird
der Blick auf die
Bilder aus dem
Leben Jesu wieder
frei:
links unten: Geburt
unterer Mittelteil:
Abendmahl
Mitte: Kreuzigung
links oben:
Auferstehung
Rechts oben:
Himmelfahrt; rechts unten: Pfingsten.
Wir gehen in der Passions- und Osterzeit
einen Weg, der uns viele Facetten unseres
Lebens und Glaubens bedenken lässt. Jeder
Sonntag vor und nach Ostern hat sein
eigenes Thema und seine besondere
Prägung. Der Wegstrecke des Verzichtes
folgt eine Zeit des Feierns.
Was die kirchlichen Feste prägt, können
wir auch auf unsere Lebenswirklichkeit
übertragen und auf diese Weise einüben,
wie wir vom Schweigen zum Jubeln - von
der Traurigkeit zur Freude - finden können.
2
Die Anstöße dazu müssen nicht nur aus
uns selbst kommen. Gott schenkt sie uns:
in Erfahrungen seiner Nähe, in Gottesdiensten und Gesprächen und in der Bibel.
Ein Wort Jesu ist mir in diesem Zusammenhang lieb geworden. Als Jesus den
Jüngern seinen Tod ankündigte, sagte er:
„Ihr habt nun Traurigkeit; aber ich will
euch wieder sehen, und euer Herz soll sich
freuen, und eure Freude soll niemand von
euch nehmen.“ (Johannes 16, 22)
Wir dürfen darauf vertrauen, dass Gott uns
immer wieder zur Freude des Herzens
führen wird. Ich kann Sie nur einladen,
seine Hilfe in Anspruch zu nehmen.
Einen gesegneten Weg durch die Passionsund Osterzeit wünscht Ihnen im Namen
aller Mitarbeitenden in unseren Gemeinden Ihre Pfarrerin
Eine Empfehlung:
Besuchen Sie doch einmal die Dorfkirche
in Stürza (bei Stolpen), wo ich von 1993 bis
2012 Dienst getan habe. Die vielfältige
Holzbemalung an den zwei Emporen,
Kanzel und Altar wurde vor wenigen
Jahren restauriert und ist sehr sehenswert.
Die Kirche ist im Sommerhalbjahr täglich
geöffnet. Die tröstende Aussage Jesu (aus
dem Johannesevangelium) finden Sie auf
dem Grabstein eines Stürzaer Pfarrers , der
neben dem Seiteneingang der Kirche zu
finden ist.
Rückblick
Entwidmung der Lutherkirche am 26. Januar
- Konzentration auf ein Gebäude wird
angestrebt - Entscheidung für die Christuskirche, die mehr Möglichkeiten für
die Gemeindearbeit bietet
- Frühjahr 2010: letzter Gottesdienst in
der Lutherkirche
- in 79 Jahren: 2830 Taufen - 2592
Konfirmationen - 767 Trauungen und
Gottesdienste zur Eheschließung
-2013: Genehmigung des Landeskirchenamtes zur Entwidmung
Foto: Klaus Gierth
Zum Gottesdienst zur Entwidmung
waren etwa 150 Gemeindeglieder und
Gäste gekommen, um von der Kirche
Abschied zu nehmen. Das fiel vielen
sichtlich schwer, und so breitete sich eine
feierliche, doch zugleich traurige Stimmung aus. Der verlesene Abriss der
Geschichte der Lutherkirche hier nochmals in Kurzform:
- Mügeln und Heidenau erlangen um
1900 die Eigenständigkeit von der
Kirchgemeinde Dohna
- vorübergehendes Zuhause in zwei
Schulen
- Planung einer gemeinsamen großen
Kirche im Stadtzentrum scheitert an den
Finanzen
- Heidenau Nord: eine Fabrik wird als
Kirche umgebaut und am 1.1.1928
eingeweiht
- Luthergemeinde in Heidenau Süd: Bau
einer kleinen Notkirche, die am 26. April
1931 eingeweiht wird
- Vereinigung der beiden Heidenauer
Kirchgemeinden im Jahre 1999
- Nutzung der Lutherkirche als Winterkirche
Das Hinaustragen der sakralen Gegenstände aus dem Altarraum am Ende des
Gottesdienstes war besonders bewegend.
Was geschieht nun damit? Abendmahlsgeräte, Gottesdienstbücher und Leuchter
werden weiterhin in der Christuskirche
benutzt. Das Kreuz aus dem Altarraum,
der Altar, Lesepult und Paramente
werden im Luthersaal genutzt, wenn wir
dort im Winter Gottesdienst feiern.
Wie es mit dem Gebäude weitergeht, ist
noch
offen.
Der
Kirchenvorstand
bemüht
sich um
einen
neuen
Besitzer,
der eine
würdige
Nutzung
gewährleistet.
Foto: Denzer-Ruffani
19
Sie sind eingeladen
Heidenau-Dohna-Burkhardswalde
Gemeindekreise
Andacht im Seniorenheim
Mütterdienst Dohna:
Heidenau:
Mittwoch, 9. April und 14. Mai, 19.30 Uhr
Dienstag, 8. April und 13. Mai, 9.30 Uhr
Stadtgebetskreis Heidenau:
Gottesdienste im Pflegeheim
(Baptistengemeinde Waldstr. 16)
Köttewitz:
Donnerstag,15. Mai,19.00 Uhr
Montag, 14. April und 12. Mai, 10.00 Uhr
Männertreff Dohna:
Gottesdienste im Johanniterstift:
Mittwoch, 14. Mai, 19.30 Uhr mit W. Köhler
Dienstag, 22. April und 27. Mai, 9.15 Uhr
zum Thema Partnerschaft Südafrika
Seniorenkreis Heidenau:Mi.,14.30 Uhr
Hauskreise
2. April, Literarisch-musikalischer OsterHeidenau: nach Vereinbarung
spaziergang mit Frau Albrecht; 16.4.
Dohna: Di., 8. 4., bei Fam. Garbotz; 6. 5.
Bibelgespräch;14.5. Busfahrt nach Sebnitz,
bei Fam. Albrecht; 3. 6. bei Frau Walter,
Kaukasusstube; 21.5. Bibelgespräch
jeweils 20.00 Uhr
Treff für Senioren in Dohna:
Burkhardswalde: Dienstag, 20.00 Uhr,
Freitag, 11. April und 9. Mai, 15.00 Uhr
8. 4. „Sakramente“ Pfrn. Fricke;
Frauendienste/Gemeindestunden:
13. 5., „Reformation und Musik“ C. BuchBurkhardswalde:
heim, bei Familie Köhler, Dahlienweg 3
Dienstag, 1. April und 6. Mai, 14.30 Uhr
Bibelstunden
Nentmannsdorf:
Heidenau: zu erfragen bei Pfrn. Gustke
Dienstag, 8. April und 13. Mai, 14.30 Uhr
Dohna: dienstags, 19.30 Uhr
Großröhrsdorf:
Besuchsdienst
Dienstag, 22. April und 27. Mai, 19.00 Uhr
Heidenau: Montag, 26. Mai, 19.00 Uhr
Gorknitz:
Dohna: Montag, 7. April und 5. Mai,
Montag, 28. April und 19. Mai, 14.30 Uhr
9.00 Uhr
Kinder & Jugend
Christenlehre
Heidenau:
1. - 3. Klasse, freitags, 15.00 Uhr
4. - 6. Klasse, freitags, 17.00 Uhr
Dohna:
1. - 3. Klasse, donnerstags 14.00 - 15.00 Uhr
4. - 6. Klasse, donnerstags 15.15 - 16.15 Uhr
Burkhardswalde:
mittwochs, 17.00 - 18.00 Uhr
Kinderzeit in Dohna (1-6 Jahre):
Mo., 7. April, 15.00-17.00 Uhr
Vorschulkreis Heidenau: Hauptstr. 32,
Donnerstag, 10. 4., 15.-16.00 Uhr
Konfirmanden:
7. Klasse, dienstags, 16.15 Uhr in Dohna
8. Klasse, dienstags, 17.30 Uhr in Dohna
Aktuell
Stadtfest in Heidenau
Liebe Gemeindeglieder
(nicht nur Heidenauer),
im Rahmen der Umstrukturierung
unserer Gemeinden und dem Wunsch
nach mehr Öffentlichkeit und besserer
Wahrnehmung unserer Kirchen und
Gemeinden entstand die Idee, doch auch
einmal am Stadtfest Heidenau teilzunehmen. Von verschiedenen Ideen ist
vorerst nur eine übrig geblieben:
Teilnahme am Stadtfestumzug unter
dem Motto „Christen in und für
Heidenau“. Die katholische Gemeinde ist
mit „im Boot“ und fand die Idee gut.
Lassen Sie sich motivieren und herzlich
einladen, sich einmal von „dieser Seite“
zu zeigen – und zwar in allen Altersklassen. Es ist geplant, ein größeres Auto
fahren zu lassen, wo ältere Gemeindeglieder, die nicht so gut zu Fuß sind,
mitfahren können. Zeigen wir unserer
Stadt, dass es uns gibt! Kirche sollte mit
Menschen und Gesichtern verbunden
werden – unseren Gesichtern!
Der Stadtfestumzug wird am Sonntag,
1. Juni nachmittags stattfinden.
Genaueres dann zu gegebener Zeit. Für
Ideen sind wir offen (das Motto des
Stadtfestes heißt „Kinder an die Macht“;
setzen wir doch Zeichen mit „Lasst die
Kinder zu mir kommen......“)
Die Projektgruppe „Christuskirche“
Straßensammlung
vom 23. Mai bis 1. Juni
Die diesjährige Frühjahrssammlung
steht unter dem Motto
„...und plötzlich musste ich
pflegen...”
Mit den Sammlungsmitteln sollen
entlastende Angebote für Angehörige
auf- und ausgebaut werden: Beratung,
Möglichkeiten des Austausches Betroffener untereinander sowie Angebote,
die eine "Auszeit" von der Pflege
ermöglichen.
Wir bitten Sie, diese Sammlung mit Ihrer
Spende und der Bereitschaft, selbst mit
einer Sammelbüchse unterwegs zu sein,
zu unterstützen. Sie erhalten sie in Ihren
Pfarrämtern/Pfarrbüros.
Schon vormerken:
Jubelkonfirmation
Am Sonntag, 15. Juni finden in
Burkhardwalde und in Dohna die
feierlichen Gottesdienste zur Jubelkonfirmation mit anschließendem
geselligem Beisammensein statt. Einladungen gehen an alle Jubilare, die vor
25, 50, 60, 65, 70 oder 75 Jahren
konfirmiert wurden und die wir erreichen können. Bitte melden Sie sich
auch von sich aus an, wenn Sie in diesem
Jahr ein Konfirmationsjubiläum haben.
Dankbar sind wir auch, wenn Sie uns
noch Adressen von ehemaligen Klassenkameraden nennen können.
Junge Gemeinde
Heidenau:
freitags, 19.00 Uhr
Dohna:
Montag, 7. 4., 5. 5., 19. 5., 18.00-20.00 Uhr
Krabbelkreis in Heidenau:
Mittwoch, 2. 4., 16. 4., 30. 4., 14. 5., 28. 5.,
9.30 Uhr
Eltern-Kind-Kreis in Dohna:
2. Dienstag im Monat, 10.00 - 11.00 Uhr
6
15
Die Kirchenvorstände informieren
Geplante Trockenlegung und
Innensanierung der
Maxener Kirche
Ergebnis der Landessynodalwahl
Am 26. Januar wurden in unserem
Wahlkreis folgende Personen gewählt:
Pfarrerin Brigitte Schleinitz aus Lohmen,
Ina-Maria Vetter aus Sebnitz und Dr.
Jürgen Stein aus Rathmannsdorf. Sie
werden in den nächsten sechs Jahren den
Kirchenbezirk Pirna in der Sächsischen
Landessynode vertreten. Wir gratulieren
herzlich und wünschen Gottes Beistand
für eine segensreiche Arbeit.
Reparatur Maxener Geläut
In der letzten Zeit ist es uns mehrfach
passiert, dass beim Geläut plötzlich die
eine oder andere Glocke ausfiel. Dies
machte eine Reparatur nötig. Dazu
haben wir einen Bauantrag beim
Regionalkirchenamt eingereicht, der
genehmigt wurde. Im März wurden bei
allen drei Glocken die Glockenlager und
die Lager für die Klöppel erneuert.
Außerdem wurden die alten Läuteräder
durch neue ersetzt. Die Firma Glockenläute- und Elektroanlagen GmbH aus
Heidenau führte diese Arbeiten mit
einem Kostenumfang von rund 3.400
Euro aus. Finanziell wurden wir mit
einem Zuschuss aus dem Glockenfonds
der Landeskirche unterstützt.
Internetseite der Maxener
Gemeinde
Seit kurzem hat die Kirchgemeinde
Maxen eine eigene Homepage. Unter
www.kirchgemeinde-maxen.jimdo.com
können Sie sich über Gottesdienste,
Veranstaltungen, Aktuelles und Gewesenes informieren.
4
Mittelfristig planen wir die Innensanierung der Maxener Kirche. Dies ist
nur sinnvoll, wenn vorher die Trockenlegung erfolgt. Dazu sind wir mit
Baupflegerin Schneider vom Regionalkirchenamt im Gespräch. Ein erster
Schritt soll die restauratorische Voruntersuchung der Farbfassungen unserer Kirche sein. Dazu haben wir Dipl.Restaurator Sitte aus Klipphausen
beauftragt. Er bittet darum, dass ihm
alles zur Verfügung gestellt wird, was
seine Arbeit unterstützen kann: alte
Pläne, Erinnerungsstücke… Insbesondere sind wir auf der Suche nach alten
Fotos von der ehemaligen Innengestaltung im Stil des Historismus.
Wenn Sie uns hier weiterhelfen können,
melden Sie sich bitte im Pfarramt oder
bei Frau Niggemann-Simon.
Einweihung der neuen weißen
Paramente in Dohna
Freud und Leid
Trauungen und
Ehejubiläen:
Guter gemeinsamer Start
Silberne Hochzeit feierten:
Prof. Michael Simon und Dr. Gisela
Niggemann-Simon aus Maxen
Goldene Hochzeit feierten:
Ernst-Wieland und Ursula Unger, geb.
Zschäckel aus Großsedlitz
Eiserne Hochzeit feierten:
Helmar und Marianne Schwenke, geb. Böhm
aus Köttewitz
„Wer nicht liebt, der kennt Gott nicht;
denn Gott ist die Liebe.“ 1. Johannes 4, 8
Aus unseren Gemeinden
wurden heimgerufen:
Ingeburg Leonhardt, geb. Weigt aus
Heidenau, 91 Jahre
Else Modro, geb. Radke aus Dohna, 95 Jahre
Nun ist es
soweit: die
neuen
weißen
Paramente
sind fertig.
Die Gestalterin Annett Hildebrandt war
am 31. März bei uns vor Ort und hat sie
bereits einer kleinen Gruppe vorgestellt.
Gerne stellte sie sich den Fragen der
Anwesenden. Am Ostersonntag werden
die Paramente zum ersten Mal den
Altarraum schmücken.
Rückblick
Ilse Jäckel, geb. Hiller aus Sürßen, 94 Jahre
Johanna Strohbach, geb. Hildsberg aus
Dohna, 92 Jahre
Foto: Walter Klipphahn
Am ersten Februarwochenende waren die
Kirchenvorsteher und Pfarrerinnen
unserer Gemeinde im Rüstzeitenheim
Rosenthal zusammen. Die Tage dienten
dem Kennenlernen und Besprechen von
konkreten Regelungen für die vereinigte
Gemeinde. Für den Gottesdienst am
Sonntag übernahmen drei Gruppen die
Vorbereitung und es zeigte sich, wie
interessant, vielfältig und lebendig ein
derartig gestalteter Gottesdienst ist. So
erlebten die Verantwortungsträger unserer
Gemeinde eine Mut machende geistliche
Gemeinschaft. Sie hoffen, dass dies auf die
Gesamtgemeinde ausstrahlt.
Gleiches gilt auch für die Mitarbeiter, die
sich im Februar in Heidenau zur ersten
gemeinsamen Dienstberatung trafen.
Johanna Pätzold aus Krebs, 78 Jahre
Gisela Kopprasch, geb. Kopprasch aus
Burkhardswalde, 84 Jahre
“Wer da lebt und glaubt an mich, der wird
nimmermehr sterben.” Johannes 11, 24
Foto: Vitali Aleshkevich
17
Musikalische Seite
Konzert am 4. Mai in Dohna
Konzert am 24. Mai in Dohna
Wir laden Sie herzlich ein zu einem
Konzert mit Schülern der Musikschule
Sächsische Schweiz e.V.
am Sonntag, dem 4. Mai,
16.00 Uhr
in der St. Marienkirche zu Dohna.
Der Eintritt ist frei, wir bitten um eine
Kollekte.
Der Weimarer
Universitätsorganist
Wieland
Meinhold ist
in Dohna kein
Unbekannter.
Wir freuen uns,
ihn am
Samstag,
dem 24. Mai, 19.00 Uhr wieder in der
St. Marienkirche zu Dohna mit seinem
aktuellen Programm “Mozart auf der
Orgel - ein Konzert für Liebhaber" zu
Gast zu haben. Es erklingen Kompositionen aus Mozarts Londoner Skizzenbuch, die sich auf der Dohnaer Orgel
besonders gut ausnehmen. Der Eintritt
ist frei, es wird um eine Kollekte gebeten.
Konzert am 18. Mai in Dohna
Der Chor der Burgstadt Dohna e. V. lädt
ein zu einem Konzert am
Sonntag, 18. Mai, 17.00 Uhr
in der St. Marienkirche zu Dohna.
Kurrendewochenende in Elterlein
Vom 23.-25. Mai sind die Dohnaer
Kurrendekinder mit unserem Kantor
Vitali Aleshkevich in Elterlein, um mit
Kantorin Kreutel und der Elterleiner
Kurrende gemeinsam die Kinderkantate
von Detlef Schoener “Jona und die
schöne Stadt Ninive” zu üben und
aufzuführen.
Fotofacette - Fotodesign Meusegast, Inh. Manuela Uslaub
“Von Gastoldi bis Gospel” - 20 Jahre
“Chor der Burgstadt Dohna”
mit den Gastchören Gesangverein Stadt
Wehlen e.V. und Richard-Wagner-Chor
Graupa e.V. Eintritt: 6 Euro
12
Kinderseite
Ostern in unseren Gemeinden
Lasst Euch ganz herzlich zu den
Osternächten an den einzelnen Orten
einladen und vergesst vor allem nicht,
eine Kerze mitzubringen.
An manchen Orten gibt es sogar ein
kleines Osterfrühstück bzw. Osterfeuer.
In Heidenau habt ihr außerdem die
Möglichkeit, 09.30 Uhr zum Familiengottesdienst zu gehen.
Landeskirchentag in Leipzig - Familientag
Samstag, 28. Juni 2014 | 10.00 - 18.00 Uhr | Bildermuseum
Das erwartet euch: eine Bibelarbeit für die ganze Familie +++ Tanzaktionen mit Siegfried Macht +++
Wunderbundt +++ die Kinder Luther Welt +++ vielfältige Spielaktionen im um das Museum herum +++
Zirkus Applaudino +++ ein Schnellzeichner +++ Schminken für Kinder +++ ein Bilderwürfelpuzzle +++ eine
Ausstellung zu Martin Luther +++ Theater im Fahrstuhl +++ Liedermacher Volkmar Funke +++ Fachvortrag
durch Helmut Hanisch +++ Liedermacher Jonathan Leistner +++ Leselust +++ Kinder zeigen Kindern ein
besonderes Bild +++ Restauratoren des Museums kann man über die Schulter schauen +++ Godly Play +++
Fachvortrag: Das Bild in der Kinderbibel +++ eine Druckerpresse +++ kreatives Gestalten mit Naturmaterial
+++ Theater und vieles mehr.
Familiengottesdienste zum Kindertag
Am 01.06.2014 laden wir alle
Burkhardswalder und Maxener zu
einem besonderen Kindertag ein.
Starten wollen wir mit einem
Familiengottesdienst in der Kirche
Burkhardswalde. Anschließend
werden wir an einem besonderen
Platz miteinander picknicken. Es
wäre schön, wenn Ihr dafür in
Euern Rucksäcken etwas mitbringt, was unser gemeinsames
Essen bereichert. In Dohna sind
ebenfalls alle zum Familiengottesdienst eingeladen.
01.06.2014|10.00 Uhr
9
Kontakte
Unsere Mitarbeiter
Pfarramt Heidenau
Mitarbeiterinnen
Frau Elke John und Frau Ulrike Rückstadt
Hauptstr. 32, 01809 Heidenau, Telefon:
03529/517864, Fax: 03529/528814,
www.kirche-heidenau.de,
E-Mail: kg.heidenau@evlks.de;
Öffnungszeiten: Montag, Dienstag,
Donnerstag, Freitag: 10.00-12.00 Uhr,
zusätzlich dienstags, 15.00-18.00 Uhr,
mittwochs geschlossen!
Pfarrbüro Dohna
Mitarbeiterin Frau Ulrike Rückstadt
Pfarrstr. 1, 01809 Dohna, Telefon:
03529/516670, Fax: 03529/528379,
www.kirche-dohna.de,
E-Mail: kg.dohna@evlks.de;
Öffnungszeiten: montags, 8.30-12.30 Uhr,
dienstags 14.00-18.00 Uhr, donnerstags,
8.30-12.30 und 14.00-16.00 Uhr,
Mittwochs und freitags geschlossen!
Pfarrbüro Burkhardswalde
Mitarbeiterin Frau Heike Ullmann
Nr. 20, OT Burkhardswalde, 01809
Müglitztal, Telefon/Fax: 035027/5325,
E-Mail: kirche-bw@web.de
Öffnungszeiten:1.4., 3.4., 16.4., 17.4., 22.4.,
24.4., 6.5., 8.5., 20.5., 22.5., jeweils 13.0018.00 Uhr; 8.4., 10.4., 15.5., 29.4., 27.5.,
jeweils 9.00-13.00 Uhr
Bankverbindung für HeidenauDohna-Burkhardswalde:
Kassenverwaltung Pirna,
KD-Bank-LKG Sachsen,
IBAN DE 333 506 0190 1617 2090 19,
BIC: GENO DE D1 DKD,
Verw-Zweck: RT 2661+Verwendungszweck
Die Kirchenvorstände informieren
Pfarrerin Erdmute Gustke
03529/515561
Pfarrerin Ramona Uhlemann
03529/516670
Pfarrerin Julia Fricke
035027/5325
Gemeindepädagogin Doreen Heinik
03529/526914
Kantor Vitali Aleshkevich
0176/32085310
Kantorin Daniela Kettner-Nitzsche
03501/7799038
Pfarramt Maxen
Mitarbeiterin Frau Martina Dittrich
Maxener Str. 41, OT Maxen, 01809
Müglitztal, Telefon: 035206/21402,
E-Mail: kg.maxen@evlks.de,
www.kirchgemeinde-maxen.jimdo.com
Öffnungszeiten: montags, 15.30-18.00 Uhr
Bankverbindung für Maxen:
Kassenverwaltung Pirna,
KD-Bank-LKG Sachsen,
IBAN DE 333 506 0190 1617 2090 19,
BIC: GENO DE D1 DKD,
Verw-Zweck: RT 2635+Verwendungszweck
Impressum: Alle Angaben ohne Gewähr!
Redaktion: Pfrn. Gustke, Pfrn. Uhlemann,
Pfrn. Fricke, Frau Heinik, Frau Rückstadt
Druck: Creutz Druck Pirna
Änderungen und Kürzungen der Manuskripte behält sich die Redaktion vor.
Redaktionsschluss nächste Ausgabe: 5. Mai
Titelfoto: Altar der Kirche zu Stürza
Foto Andachtsseite: geschlossener Altar
Foto: Restauratorin Jana Bösenberg
Fotos Rückseite: Olivia Schneider, Gottfried
Köhler, Wolfram Glück, www.jugendfest.de
18
Stellenwechsel Pfarrerin Fricke
Christuskirche
Im Juni geht der Dienst von Pfarrerin
Fricke in der ehemaligen Kirchgemeinde
Burkhardswalde-Weesenstein zu Ende.
Aufgrund der vom Kirchenbezirk vorgegebenen Strukturanpassung wurde der
Wegfall dieser 50-Prozent-Pfarrstelle beschlossen. Die wöchentlichen Gottesdienste in Burkhardswalde und das Büro
als Außenstelle des Pfarramtes bleiben
erhalten. Über die Verteilung der
Pfarrdienste in unserer großen Gemeinde mit Schwesterkirche Maxen wird
in diesen Wochen im Gemeindeentwicklungsausschuss und im Kirchenvorstand beraten.
Familie Fricke zieht im Juli nach
Güttersbach im Odenwald (Ev. Kirche in
Hessen und Nassau).
Am Kirchendach wurde eine Notreparatur durchgeführt, da die Sanierungsarbeiten frühestens im Jahr
2015 beginnen werden. Bisher liegt vom
Landeskirchenamt weder eine Baugenehmigung noch die Zusage einer Bauzuwendung vor. Im Januar hat sich eine
neue Perspektive eröffnet: Der Kirchenvorstand hat beschlossen, die Kirche mehr als bisher - für die Einwohner der
Stadt, für Bildungs- und Kultureinrichtungen und Vereine zu öffnen. Wir
sehen darin eine Chance, in der Öffentlichkeit als Kirche stärker wahrgenommen zu werden und Vorbehalte
abzubauen. Bei einer Gemeindeversammlung zeigte sich auch bei den
Gemeindegliedern eine große Offenheit
für das Vorhaben. Daraufhin wurde in
den verschiedenen Gremien ein
Nutzungskonzept für das Gemeindezentrum erarbeitet, das die Grundlage
für weitere Planungen bietet. Darin ist
auch die Öffnung des Kirchenraumes für
bestimmte nichtkirchliche Veranstaltungen vorgesehen. Über das Programm
“Soziale Stadt”, durch das der Stadtteil
Mügeln gefördert wird, werden wir - in
Zusammenarbeit mit der Stadt Heidenau
- Fördermittel beantragen. An dieser
Stelle danken wir allen herzlich, die sich
im vergangenen Jahr an der Spendenaktion, die insgesamt 32.710 Euro
erbrachte, beteiligt haben. Wir sammeln
weiter und werden Sie im Sommer über
die aktuellen Planungen und den
überarbeiteten Finanzierungsplan
informieren.
Kirchenvorstandswahl
Im September 2014 findet in unserer
Landeskirche die Wahl der Kirchenvorstände statt. Dafür werden auch in
unseren Gemeinden Kandidaten gesucht.
Ebenso würden sich die vielfältigen
Ausschüsse über neue Aktive freuen.
Es soll künftig folgende Ausschüsse
geben:
für die Gesamtgemeinde:
Gemeindeentwicklung und Finanzen
für Dohna und Heidenau:
Gemeindeleben, Bau, Ökumene und
Friedhof
für Heidenau:
Festausschuss und Projektgruppe
“Christuskirche”
3
Ausblick
Gemeindewandertag und
Berggottesdienst am 4. Mai
Sie sind eingeladen
Unsere Konfirmanden
Kirchenputz
Kirchenmusik
In einer knapp zweijährigen gemeinsamen Zeit haben sich die Jugendlichen
auf ihre Konfirmation bzw. Erwachsenentaufe vorbereitet. Großer Höhepunkt
war im Februar die Rüstzeit „Jukon on
tour“. Wer einen Einblick in diese tolle
Zeit nehmen will, kann unter
www.jugendfest.de viele Fotos dazu
sehen.
Alle Wanderfreunde sind eingeladen, am
4. Mai einen gemeinsamen Tag zu
verbringen, der so gestaltet sein soll:
9.30 Uhr Andacht in der Christuskirche
10.43 Uhr S-Bahn nach Bad Schandau
12.05 Uhr Bus ins Kirnitzschtal,
Wanderung zum Kuhstall
15.00 Uhr Berggottesdienst in der
Kuhstallhöhle mit dem
Thema: „binden macht glücklich“
17.02 Uhr Bus nach Bad Schandau
18.14 Uhr Ankunft mit der S-Bahn in
Heidenau
Auf die Kinder wartet während des
Gottesdienstes, den Posaunenchöre und
Bergsteigerchor mit gestalten, ein kleines
„Sonderangebot“. Auf diese Weise ist der
Ausflug für alle Altersgruppen gut
geeignet.
Ein Anliegen für die Vorbereitung des
Gottesdienstes: Wir benötigen etwa 30
Freundschaftsbänder. Wer Lust und
Geschick zum Knüpfen hat, meldet sich
bitte bei mir.
Erdmute Gustke
Folgende
Jugendliche
werden in unseren Gemeinden
konfirmiert bzw. getauft:
Am Sonntag Palmarum in Maxen:
Lina Wirthgen aus Mühlbach
Am Sonntag Jubilate in Dohna:
Isabell Both aus Dohna
Hagen Drescher aus Heidenau
Niclas Eulenberger aus Dohna
Bianca Frühauf aus Großsedlitz
Anton Jäkel aus Dohna
Paul Jäkel aus Dohna
Amelie Krex aus Seitenhain
Franz Kümmer aus Dohna
Lucas Liewald aus Dohna
Benjamin Rückstadt aus Dohna
Yasmin Schramm aus Dohna
Franziska Wittig aus Großsedlitz
Ausflug Schloss Rochlitz
Am Sonntag, 1. Juni unternimmt der
Offene Gesprächskreis Burkhardswalde
eine Fahrt nach Rochlitz zur Ausstellung
„eine STARKE FRAUENgeschichte - 500
Jahre Reformation“ im Schloss Rochlitz,
mit Führung. Wer sich anschließen
möchte, wende sich gern an Gottfried
Köhler, Tel. 035027/5105.
Am Sonntag Kantate in Burkhardswalde:
Maximilian Schneider aus Mühlbach
Bitte schließen Sie unsere Konfirmanden
in Ihre Fürbitte ein!
14
Heidenau
In und um die
Christuskirche,
Samstag, 5. April,
9-13 Uhr mit Imbiss
zum Abschluss.
Posaunenchor
Heidenau:
montags, 19.30 Uhr
Dohna:
donnerstags, 18.00 Uhr
Kirchenchor
Heidenau:
donnerstags, 19.30 Uhr
Dohna:
donnerstags, 19.30 Uhr
Projektchor Burkhardswalde:
Dienstag, 1.4. und 8.4., 20.00 Uhr
Seniorensingen Heidenau
Mittwoch, 30. 4. und 28. 5., 14.30 Uhr
Instrumentalkreis Heidenau
donnerstags, 18.00 Uhr
Kurrende Dohna
dienstags, 15.15 Uhr
Band Dohna
Montag, 28. 4., 12. 5., 26. 5., 18.00-20.00 Uhr
Burkhardswalde
Am Samstag, 12. April findet in Burkhardswalde der Frühjahrsputz des
Dorfes statt, initiiert von Heimatverein,
Feuerwehr und Sportverein. Wir
schließen uns als Kirche an und rufen auf
zum Kirchenputz von 9-12 Uhr. Gegen 12
Uhr treffen sich alle Helfer der Vereine
zum Imbiss am Dorfplatz.
Dohna
Der Kirchenputz in Dohna findet am
Mittwoch, 30. April und Freitag,
2. Mai statt und geht am Samstag,
3. Mai zusätzlich mit einem Baueinsatz
zu Ende, jeweils ab 8.00 Uhr. Für ein
Frühstück wird gesorgt.
Maxen
Gemeindekreise
Stunden der Gemeinde:
Schmorsdorf: Mittwoch, 23. 4. und 14. 5.,
15.00 Uhr
Mühlbach: Freitag, 25. 4. und 16. 5.,
14.30 Uhr
Hausdorf:
Dienstag, 22. 4. und 13. 5.,
15.00 Uhr
Wir freuen uns über viele fleißige Helfer
in allen Orten!
Termine der Allgemeinen Sozialen
Beratung / KBS in Heidenau
Ansprechpartner: Tobias Hupfer/ Kirchenbezirkssozialarbeiter
Büro Heidenau: Bahnhofstraße 8,
Tel.: 01578-2378893, Terminvereinbarung unter: 03501/ 57 15 77, Sprechzeiten immer an folgenden Freitagen von
9.00 -12.00 Uhr: 11. 4., 2. 5., 16. 5.
Kinder & Jugend
Christenlehre:
freitags, 16.00 - 17.00 Uhr
Kirchenmusik
Gemeinde singt und klingt:
dienstags, 18.15 - 19.15 Uhr
7
Gottesdienste April/Mai 2014
Datum
Heidenau
Dohna
Burkhardswalde
Weesenstein
Maxen
Monatsspruch April:
Eure Traurigkeit soll in Freude verwandelt werden. (Joh. 16, 20)
6. April
Judika
9.30 Uhr Gottesdienst
13. April
Palmarum
9.30 Uhr Gottesdienst
17. April
Gründonnerstag
19.00 Uhr Andacht
10.30 Uhr Gottesdienst
10.00 Uhr Gottesdienst
12.00 Uhr Andacht
10.00 Uhr Gottesdienst
mit Pfr. i. R. Walther
10.00 Uhr Gottesdienst
12.00 Uhr Andacht
19.30 Uhr Andacht
19.30 Uhr Andacht
18. April
Karfreitag
15.00 Uhr Musikalische Andacht
zur Sterbestunde Jesu
15.00 Uhr Kirchenmusik
zur Sterbestunde Jesu
10.30 Uhr Gottesdienst
mit Pfr. M. Günther
20. April
Ostersonntag
7.00 Uhr Osterandacht Friedhof Nord
9.30 Uhr Familiengottesdienst
mit Posaunenchor, Chor und Taufe
5.30 Osternacht
9.30 Uhr Festgottesdienst
mit Chor und Taufe
5.30 Uhr Osternacht
10.00 Uhr Festgottesdienst
21. April
Ostermontag
27. April
Quasimodogeniti
9.00 Uhr Gottesdienst
10.00 Uhr Festgottesdienst
zur Konfirmation
15.00 Uhr
Andacht zur
Sterbestunde Jesu
10.00 Uhr Gottesdienst
12.00 Uhr Andacht
10.00 Uhr Festgottesdienst in Maxen
mit Chor
9.30 Uhr Gottesdienst
mit Tauferinnerung und Taufe
10.00 Uhr Gottesdienst
mit Taufgedächtnis und Taufen
10.00 Uhr Gottesdienst
12.00 Uhr Andacht
Monatsspruch Mai:
Hier ist nicht Jude noch Grieche, hier ist nicht Sklave noch Freier, hier ist nicht Mann noch Frau; denn ihr seid allesamt einer in Christus Jesus. (Gal. 3, 28)
4. Mai
Miserik. Domini
9.30 Uhr Andacht anschl.
Wanderung/Berggottesdienst
11. Mai
Jubilate
9.00 Uhr Gottesdienst
10.00 Uhr Festgottesdienst
zur Konfirmation in Dohna
18. Mai
Kantate
9.30 Uhr Gottesdienst
mit Chor
25. Mai
Rogate
9.30 Uhr Gottesdienst
10.30 Uhr Gottesdienst
mit Chor
10.00 Uhr Gottesdienst
mit Taufe
29. Mai
Christi Himmelfahrt
1. Juni
Exaudi
Fahrdienst Heidenau
0162/7137089
10.00 Uhr Gottesdienst
12.00 Uhr Andacht
10.00 Uhr Gottesdienst
12.00 Uhr Andacht
9.30 Uhr Festgottesdienst
zur Konfirmation
10.00 Uhr Gottesdienst
12.00 Uhr Andacht
10.30 Uhr Gottesdienst
9.00 Uhr Gottesdienst
12.00 Uhr Andacht
10.00 Uhr Gottesdienst im Schlosspark Weesenstein
(bei ungünstiger Witterung in der Kapelle)
9.30 Uhr Gottesdienst
mit Taufe
10.00 Uhr Familiengottesdienst 10.00 Uhr Familiengottesdienst
mit Taufgedächtnis
mit Taufgedächtnis, anschl. Wanderung
Gottesdienst mit Abendmahl
Kindergottesdienst
Himmlisches Menü
12.00 Uhr Andacht
Kirchenkaffee
Gemeinsamer Familiengottesdienst
in Burkhardswalde
Jugendseite
Ausblick
Kreuzweg der Jugend
Andachten mit
Ulrich Thiem
Kirchenkino am 25. April
in Heidenau
Etwas eher als sonst machen wir uns auf
den Weg nach Königstein. Wer die
Kreuzwegstation mit vorbereiten möchte,
ist herzlich zur JG in Dohna eingeladen.
Auch in diesem Jahr gestaltet der Cellist
Ulrich Thiem (“Bach & Blues“ Dresden)
wieder mehrere Mittagsandachten in der
Schlosskapelle Weesenstein. Neben
seiner Musik bringt er auch Lesung,
Gebet und Texte zu Gehör. Die nächste
Andacht mit Ulrich Thiem ist am
6. April, 12 Uhr
(Weitere Termine 20.7., 31.8., 28.9.)
Alle Kinofreunde sind wieder herzlich
am Freitag, 25. April, um 20.00 Uhr
zum Kirchenkino in die Christuskirche
eingeladen. Gezeigt wird der Film “Sie
sind ein schöner Mann”.
11.04.2014, 17.30 Uhr in Königstein
Wer den Kreuzweg einfach so mitgehen
und erleben will, der sei ebenso herzlich
eingeladen.
Der Kreuzweg beginnt in der Königsteiner Kirche und endet auf der Festung
Königstein. Das sollte Jede(r) mal erlebt
haben!
Konfirmationen
Nähere Infos im Mittelteil
Am 30.03.2014 können Sie unsere
diesjährigen Konfirmanden als Gottesdienstakteure einmal kennen lernen - im
Vorstellungsgottesdienst.
Bei der Rüstzeit Ju.kon on tour hatten die
14 Jugendlichen schon eine sehr schöne
und erlebnisreiche erste Ferienwoche.
“Wir hoffen und wünschen, dass Ihr einen
richtig schönen Konfirmationstag im
Kreis Eurer Lieben erleben werdet, dass
Ihr Euren Platz in der Gemeinde findet
und uns weiterhin mit Euern Talenten
bereichert.”
8
13
Freude in der Gemeinde
Aktuell
Ein hohes Geburtstagsjubiläum feierten:
70 Jahre
Peter Oelmann, Heidenau
Eckhard Hubl, Heidenau
Carla Ahrweiler, Heidenau
Karin Lachmann, Heidenau
Gabriele Schippers, Heidenau
Dieter Teichmann, Bosewitz
Günter Haußwald, Sürßen
Elke Wagner, Dohna
Christine Pawel, Dohna
Frank Gössel, Burkhardswalde
Bernd Oertel, Burkhardswalde
Heidi Konopka, Maxen
75 Jahre
Bernhard Rudolph, Heidenau
Karin Pusch, Heidenau
Brigitte Bierwirth, Heidenau
Helga Mauksch, Heidenau
Brigitte Grosche, Heidenau
Gisela Meyer, Heidenau
Lothar Blume, Dohna
Wolfgang Guder, Burkhardswalde
Charlotte Haubold, Biensdorf
Irmgard Kästner, Maxen
80 Jahre
Gerhard Rösiger, Heidenau
Liane Sorge, Heidenau
Günter Hirsch, Heidenau
Herbert Preuß, Heidenau
Joachim Holey, Heidenau
Isolde Hahn, Maxen
Gerhard Heber, Mühlbach
85 Jahre
Ilse Richter, Heidenau
Ingeborg Kmoch, Heidenau
Helmut Tögel, Meusegast
Christa Kurz, Sürßen
Annemarie Grünig, Köttewitz
Alfred Hermann, Burkhardswalde
90 Jahre
Emma Stets, Heidenau
Lisbeth Hauswald, Heidenau
Ingeburg Gersdorf, Heidenau
Ursula Thiele, Heidenau
Olga Melzer, Heidenau
Willy Mathe, Falkenhain
Johanna Strehle, Köttewitz
91 Jahre
Maria Legler, Heidenau
Hildegard Laschinsky, Heidenau
92 Jahre
Gerda Lehmann, Heidenau
Johanna Strohbach, Dohna
93 Jahre
Marianne Seidel, Heidenau
Gerda Liebing, Heidenau
Erna Seidel, Heidenau
Ursula Voigt, Hausdorf
94 Jahre
Ruth Hein, Heidenau
100 Jahre
Charlotte Ganßauge, Heidenau
“Mein Herz ist fröhlich in dem Herrn.”
1. Samuel 2, 1
Getauft wurde:
Milou Stappershoef, Tochter von Mike und
Romy Stappershoef, geb. Morawietz aus
Kleve
“Wohlan, alle, die ihr durstig seid,
kommt her zum Wasser!” Jesaja 55,1
16
Neues zum Gemeindebrief
Kirchensteuer auf Kapitalerträge schon wieder eine neue Steuer?
Bei der Befragung zum gemeinsamen
Gemeindebrief votierte die Mehrheit für
den Namen: “Kirchennachrichten”. Die
Heidenauer müssen sich also von ihrem
“Kirchenboten” verabschieden. Die Verteilung soll jedoch in Zukunft überall wie
in Heidenau erfolgen: Jeder Haushalt, zu
dem Gemeindeglieder gehören, erhält
die Kirchennachrichten und am Ende
des Jahres wird um eine Spende zur
Deckung der Kosten gebeten.
Nein. Neu ist ab 2015
lediglich die Art der Erhebung. Das Verfahren wird
vereinfacht und automatisiert, indem die Banken
und Sparkassen auf elektronischem Weg verschlüsselt
die Information über die Religionszugehörigkeit erhalten. Dieser Weitergabe kann man widersprechen. Dann
müssen die Angaben in der Steuererklärung nachgeholt werden. Die bisherigen Steuerfreistellungen für Kapitalerträge (Sparerpauschbeträge von 801
Euro für Ledige und 1.602 Euro für
Verheiratete) bleiben erhalten. Kirchensteuer auf Kapitalerträge muss weiterhin
nur zahlen, wer sehr hohe private
Zinserträge erwirtschaftet.
Kirchensteuer leisten die Mitglieder - je
nach ihrer finanziellen Situation. Wer
wenig verdient, zahlt keine Einkommensteuer und damit auch keine
Kirchensteuer. So sorgt etwa ein Drittel
der evangelischen Kirchenmitglieder
mit dieser Steuer dafür, dass die Kirche
ihre Aufgaben wahrnehmen kann.
Danke für „Brot für die Welt“
Die Kollekte vom Gottesdienst „Brot für
die Welt“ am 26. Januar in Dohna betrug
5.010 Euro. Durch weitere hinzugekommene Spenden können wir nun
einen Betrag von 7.850 Euro überweisen.
Allen Spendern möchten wir ganz
herzlich Danke sagen! Möge dieses Geld
dort, wo es zur Förderung von Projekten
verwendet wird, reichen Segen bringen!
Offene Kirche in Dohna
Nachdem wir in den Monaten Januar
und Februar pausiert haben, hält ein
Kreis Ehrenamtlicher sonntags von
14.00 bis 16.00 Uhr wieder die St.
Marienkirche in Dohna für Besucher
offen. Lassen Sie sich herzlich einladen,
bei einem Spaziergang einfach einmal
hineinzuschauen, Ruhe und Besinnung
zu finden oder sich von den anwesenden
Mitarbeitern einiges zur Kirche sagen zu
lassen.
Kirchgeld
Den Kirchennachrichten liegt der diesjährige Kirchgeldbescheid bei. Wir
weisen darauf hin, dass Sie mit der
Zahlung des Kirchgeldes das Recht zur
Übernahme von kirchlichen Ämtern
(Patenamt, Kirchenvorstand) und zur
Teilnahme an der Wahl des Kirchenvorstandes erhalten.
5
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
22
Dateigröße
868 KB
Tags
1/--Seiten
melden