close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Machs wie Gott, werde Mensch … Impressionen - Stadt Eppelheim

EinbettenHerunterladen
49. Woche
09. Dezember 2011
Mach’s wie Gott, werde Mensch …
Wir sind im Advent auf dem Weg das Wunder der Menschwerdung Gottes an Weihnachten zu feiern. Im
Advent können wir uns voller Freude auf dieses große und weltbewegende Ereignis vorbereiten.
Gott wird Mensch! Unglaublich, oder? Der ewige, große, mächtige Gott macht sich klein und kommt in
unser irdisches Dasein. Er ist auf Erden zu finden und wird damit verwechselbar, schwach und gewöhnlich.
Gott bleibt nicht in einem fernen Jenseits, sondern geht ein in die Alltäglichkeit unseres Daseins.
Warum geht Gott diesen Weg mit uns Menschen? Weil er uns liebt. Die Bibel sagt das mit den Worten:
„So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einzigen Sohn gab.“ Und die Liebe prägt auch den Weg
Gottes auf Erden: Jesus ist barmherzig und verwundbar, er leidet mit uns und setzt sich für uns ein.
Mach’s wie Gott, werde Mensch …
Wir können uns am Wesen Jesu orientieren. Seine Liebe zu uns kann auch unser Leben bestimmen. In
Jesus ist der Mensch geworden, der zeigt, was Menschsein heißt, wie wahres Menschsein geht. Um
wirklich Mensch zu werden, gilt es auch an uns zu arbeiten, Oberflächliches zu entfernen, das Einmalige,
Einzigartige, das eigentliche Wesen, das jeden Menschen auszeichnet, herauszufinden.
„Die Menschen werden alle als Originale geboren,
leider enden die meisten als Kopie“
Mensch zu werden bedeutet, nicht gegeneinander zu leben, sonder miteinander leben, einen Blick für
einander haben. Jesus Christus lebte das Menschsein so, wie Gott es sich vorgestellt hat und wie es uns
allen gut tut. Wir müssen nicht fertig und perfekt sein, sondern dürfen „werden“. Wir sind in Gottes Augen
mehr als wir auf den ersten Blick zu sein scheinen. Wir haben Entwicklungspotential, dürfen und können
mehr aus uns machen.
Mach’s wie Gott, werde Mensch …
Das will uns in diesem Advent wieder Mut machen, zu spüren, wie schön das ist, ein Mensch zu sein, und
– mit Gott – immer mehr Mensch zu werden.
Ich wünsche Ihnen eine gesegnete Adventszeit
Ihr Detlev Schilling, Pfr.
Impressionen vom Eppelheimer Weihnachtsdorf
Kinder schmücken die Tanne
Eröffnung des Weihnachtsdorfs
Kinder beim Nikolaus
"Eisiges" BDS Logo
BDS-Verlosung
Auftritt Lys Attitude
2
49. Woche
09. Dezember 2011
Notdienste
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Fr - Mo 19 - 7 Uhr und Mi - Do 13 - 7 Uhr, sowie
an Feiertagen, Alte Eppelheimer Str. 35, Tel.: 19292
Kinderärztlicher Notdienst, Hals-Nasen-Ohren- und Augennotdienst
Sa + So 9-12 Uhr und 16-18 Uhr, Mi 16-18 Uhr
(nur kinderärztlicher Notdienst)
Angeschlossen dem Notfallbereitschaftsdienst,
Alte Eppelheimer Str. 35, HD,
Tel.: 19292
Zahnärzlicher Notfalldienst in der
Universitätsklinik HD (Kopfklinik):
tägl. 20-6 Uhr und an Sonn- und Feiertagen
Tel.: 5 63 98 63
Privatärztlicher Akut-Dienst PrivAD
www.privad.de
Tel.:
01805 304505
Wochenend- und Feiertags-Notdienst
der Innung Sanitär - Heizung Tel.: 301181
AVR Abfallverwertungsgesellschaft
Zentrale: 07261/9310
Auftragsannahme:
Hausmüllabfuhr:
Gewerbeabfall:
Störungen bei der Abfuhr:
0 72 61/93 13 10
0 72 61/93 12 02
0 72 61/93 13 95
0 72 61/93 19 31
Apothekennachtdienst:
Freitag, 09.12.
Engel-Apotheke, Lindenweg 2,
HD-Rohrbach, Tel. 31 40 85
Samstag, 10.12.
Apotheke im Menglerbau, Kurfürstenanlage 6,
HD, Tel. 2 17 84
Sonntag, 11.12.
Rhein-Neckar-Apotheke, Hauptstraße 137,
Eppelheim, Tel. 76 48 54
Montag, 12.12.
Bären-Apotheke, Marktstraße 54,
HD-Pfaffengrund, Tel. 77 50 90
Dienstag, 13.12.
Czerny-Apotheke, Bergheimer Straße 140,
HD-Bergheim, Tel. 2 46 62
Mittwoch, 14.12.
Pfaffengrund-Apotheke, Im Buschgewann 43,
HD-Pfaffengrund, Tel. 70 75 48
Donnerstag, 15.12.
Römer-Apotheke, Römerstraße 58,
HD (Weststadt), Tel. 2 85 34
Impressum:
Amtsblatt der Stadt Eppelheim.
Herausgeber: Stadt Eppelheim,
Schulstraße 2, 69214 Eppelheim.
Verantwortlich für den amtlichen Teil, alle
sonstigen Verlautbarungen und Mitteilungen: Bürgermeister Dieter Mörlein
o.V.i.A.
eppelheimernachrichten@eppelheim.de
Verantwortlich für den Anzeigenteil:
Klaus Nussbaum
Druck: Nussbaum Medien
St. Leon-Rot GmbH & Co. KG,
Opelstraße 29
68789 St. Leon-Rot,
Telefon 06227/8730
Telefax 06227/873190
Verantwortlich für den Vertrieb:
Fa. G.S. Vertriebs GmbH,
Opelstraße 1
68789 St. Leon-Rot
Telefon 06227/35828-30
Mail: info@gsvertrieb.de
Amtliche Bekanntmachungen
VZ 10 Zentrale Dienste, Ordnungs- und Sozialwesen
Änderung der Citybushaltestellen aufgrund von Gleisund Hausanschlussarbeiten noch bis zum 18.12.2011
Aufgrund von Hausanschlussarbeiten in der Wieblinger Straße werden die Citybushaltestellen Jakobsgasse und Wieblinger Straße bis zum 18.12.2011 verlegt. Die
provisorische Haltestelle Jakobsgasse befindet sich in der Mozartstraße vor der Einmündung Frh.-von-Wambolt-Straße, die Haltestelle Wieblinger Straße am Ärztehaus
in der Hildastraße im Bereich zwischen Wieblinger Straße und Hebelstraße.
Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!
Ausbildung und Fortbildung von Tageseltern!
Gut qualifizierte und flexible Tageseltern sind heutzutage eine wichtige und unverzichtbare Säule in den Betreuungsangeboten einer Kommune. Deshalb fördert der
Deutsche Kinderschutzbund mit Sitz in Wiesloch in enger Kooperation mit dem
Jugendamt Rhein-Neckar-Kreis die Qualifizierung von Tageseltern.
Informationen können Sie durch eine Broschüre über das neue Jahresprogramm für
Tageseltern erhalten, die der Deutsche Kinderschutzbund, Ortsverband Wiesloch
e. V., aufgelegt hat. Hier werden Sie umfangreich über die verantwortungsvolle und
attraktive Tätigkeit als Tagesmutter oder –vater informiert. Diese Broschüre können
Sie sich gerne im Rathaus bei Frau Platzek im Zimmer 11 abholen. Gerne senden
wir Ihnen die Broschüre auch zu. Ein kurzer Telefonanruf unter der Rufnummer
794-112 oder eine Mail an m.platzek@eppelheim.de genügen.
VZ 20 Finanzen
Informationen zur gesplitteten Abwassergebühr
Nachdem die versiegelten Flächen zur Ermittlung der Niederschlagswassergebühr festgestellt sind und die Grundstückseigentümer, die dabei Änderungen beantragt haben,
nach und nach ihre Rückantworten erhalten, muss nun auch die Abwassersatzung
den neuen Gegebenheiten angepasst werden. Sie soll in der nächsten Sitzung des
Gemeinderates verabschiedet werden und, entsprechend den Vorgaben des Verwaltungsgerichtshofes Baden-Württemberg, rückwirkend zum 01.01.2010 in Kraft gesetzt
werden. Öffentlich bekannt gemacht wird die Satzung dann in der ersten Ausgabe der
Eppelheimer Nachrichten des neuen Jahres.
Mit der Jahresendabrechnung für Wasser und Abwasser für das Jahr 2011 (voraussichtlich Anfang Februar 2012) werden dann auch die Abwassergebühren für das Jahr
2010 auf der Grundlage der „gesplitteten Gebührentarife“ rückabgerechnet.
VZ 60 Bau
Bekanntmachung des Gemeinderatsbeschlusses über die
Durchführung der Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3
Abs. 2 BauGB zum Bebauungsplan „Gewerbegebiet Süd“
Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 21.11.2011 dem Planentwurf zum Bebauungsplan „Gewerbegebiet Süd“ zugestimmt und die Verwaltung mit der Durchführung
der Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs.2 BauGB beauftragt.
Das Planungsgebiet liegt im südlichen Bereich der Stadt Eppelheim westlich der Kreisstraße 4149 zwischen der Gemarkungsgrenze Heidelberg und dem Ortseingang der
Stadt Eppelheim.
Der vorgesehene Geltungsbereich wird im Wesentlichen begrenzt
im Norden: durch die südlichen Grenzen der Flurstücke 1428 und 4722 sowie durch
eine Linie 7 m nördlich der südlichen Grenze des Flurstücks 4076.
im Osten:
durch die westlichen Grenzen der Flurstücke 4011/1, 4013, 4014, 4015,
4016, 4017, 4019, 4072 und 4075/3.
im Süden: durch die nördliche Grenze der Flurstücke Nr. 3996, 3996/2 und 3996/3
sowie 4072 und 4075/2
im Westen: durch die östliche Grenze der Flurstücke 3948, 3949, 3950, 3951, 3952,
3953, 3954, 3955, 3959, 3959/1, 3959/2 und 3978
Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes umfasst die Flurstücke 1428 (teilweise),
3961 (teilweise), 3962, 3963, 3963/1, 3964, 3965, 3966, 3967, 3968, 3969, 3970,
3971, 3972, 3972/1, 3973, 3974, 3975, 3976, 3977, 3977/1, 4003 (teilweise), 4003/3,
4074, 4074/1, 4075 und 4076 (teilweise).
Die Grenze des Geltungsbereiches ist dem abgedruckten Lageplan zu entnehmen.
49. Woche
09. Dezember 2011
Geltungsbereich des Bebauungsplanes „Gewerbegebiet
Süd“
3
Aus dem Ortsgeschehen
Bürgermeister Mörlein und seine Besenfreunde zu Gast im Haus Edelberg
Es ist eher Zufall, dass der Besuch von Bürgermeister Mörlein und
seinen Besenfreunden in die Vorweihnachtszeit fällt, doch für die
Bewohner des Haus Edelberg ist es jedes Mal wieder eine große
Freude, wenn die singende Gruppe, darunter auch Stadtrat Bernd
Gutfleisch und Bauhofleiter Jürgen Collmer, bei ihnen zu Gast ist.
Der erste Auftritt der Besenfreunde war 2009, die Initiative ging
damals vom Bürgermeister selbst aus, der dem Haus Edelberg die
Gestaltung eines bunten Nachmittages anbot, erinnert sich Hausleiter Jörg Israel - seitdem zauberten sie jedes Jahr ein Leuchten
in die Augen der Bewohner, so Israel weiter. Viele Lieder, die vorgetragen wurden, waren den Senioren bekannt, so dass sie auch
keine Hemmungen hatten, fröhlich mitzusingen und zu klatschen.
"Wir durften erst nach der dritten Zugabe gehen", freute sich der
Bürgermeister und Herr Israel fügte hinzu: "Der Auftritt von Herrn
Mörlein und seinen Besenfreunden zauberte wieder mal vielen
Bewohnern ein Lächeln auf das Gesicht".
(ohne Maßstab)
Ziele der Planung
Die Firma Wild unterliegt einem erheblichen Expansionsdruck, dem
ursprünglich östlich der Autobahn A 5 Rechnung getragen werden
sollte. Nachdem eine weitere Werksentwicklung östlich der Autobahn nicht realisierungsfähig ist, ist die Fa. Wild auf Erweiterungsflächen im Westen des bestehenden Werksgeländes angewiesen.
Mit der Aufstellung des Bebauungsplans beabsichtigt die Stadt
Eppelheim daher insbesondere, diesem bestehenden Bedarf nach
gewerblich nutzbaren Flächen Rechnung zu tragen.
Öffentlichkeitsbeteiligung
Der Bebauungsplanentwurf „Gewerbegebiet Süd“ kann gemäß §
3 Abs.2 BauGB einschließlich seiner textlichen und zeichnerischen
Festsetzungen sowie seiner Begründung und den nach Einschätzung der Gemeinde wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen in der Zeit
von 19.12.2011 bis 27.01.2012
im Rathaus in Eppelheim, Schulstraße 2, Zimmer 30, während der
Dienststunden eingesehen werden.
An umweltbezogenen Informationen sind der Umweltbericht zum
Bebauungsplan, ein schalltechnisches Gutachten, ein artenschutzrechtliches Gutachten sowie ein Klimagutachten verfügbar.
Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen zum Planentwurf schriftlich oder mündlich zur Niederschrift beim Bürgermeisteramt Eppelheim, Schulstraße 2, 69214 Eppelheim,
vorgebracht werden.
Es wird darauf hingewiesen, dass nicht während der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über
den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.
Es wird auch darauf hingewiesen, dass gemäß § 3 Abs. 2 BauGB
ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig
ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die
vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet
geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden
können.
Eppelheim, den 09.12.2011
gez. Mörlein, Bürgermeister
Präsident des Amerikanisch-Europäischen
Freundschaftsclub Heidelberg e.V, Dr. Dr. hc
Karl Lamers würdigt die gute Nachbarschaft
zwischen Amerikanern und Deutschen.
Es ist ein hochaktuelles Thema, dessen Schlagzeilen fast täglich
die regionalen Zeitungen ziert: der Abzug der Amerikaner aus dem
Rhein-Neckar-Kreis.
Am vergangenen Samstagabend jedoch, als der AmerikanischEuropäische Freundschaftsclub Heidelberg e.V. mit Dr. Dr. hc Karl
Lamers an der Spitze, seine Weihnachtsfeier abhielt, wollte daran
keiner denken. In seiner Eröffnungsrede, die er auf Amerikanisch
abhielt, würdigte Lamers die gute Nachbarschaft und die Freundschaft, die sich im Laufe der letzten Jahrzehnte zwischen Amerikanern und Deutschen entwickelt habe. Am selben Tag habe man
in der Zeitung lesen können, dass die Freunde sogar früher als
erwartet abziehen sollen, bedauerte Lamers - die Mitglieder des
Clubs würden aber alles dafür tun, um dies zu verhindern, fügte
er lächelnd hinzu. Auch Maj. Gen. James C. Boozer, bestätigte
die enge deutsch-amerikanische Bindung; seine eigenen Kinder
seien in Deutschland aufgewachsen und hätten deutsche Schulen
besucht. Deutschland sei unlängst zu ihrer zweiten Heimat geworden und mit Sicherheit werden viele Amerikaner in ihre zweite
Heimat zurückkehren, die Freundschaft werde trotz Abzuges
bestehen bleiben.
Neben den zahlreichen amerikanischen Ehrengästen, wie Frau
Marin, COL DeCoster oder COL Constantine, erwähnte Lamers
Bürgermeister Dieter Mörlein als besonderen Gast des Abends.
Im April dieses Jahres hatte die Stadt Eppelheim eine offizielle
Freundschaft mit der US Army Garrison Baden-Württemberg abgeschlossen und es ist erst wenige Wochen her, dass gemeinsam
mit amerikanischen Freunden in der Rudolf-Wild-Halle Thanksgiving gefeiert wurde. In Kürze findet in der Rhein-Neckar-Halle das
traditionelle Christmas Concert des USAREUR Band and Chorus
statt, während im nächsten Frühjahr in Eppelheim eine deutschamerikanische Kunstausstellung zu sehen sein wird, auch ist ein
4
49. Woche
09. Dezember 2011
Austausch-Programm für deutsche und hier ansässige amerikanische Frauen von Seiten der Stadtverwaltung in Planung. Die Stadt
Eppelheim ist ein gutes Beispiel dafür, wie die deutsch-amerikanische Freundschaft gelebt werden kann.
Ein besonderer Dank gilt der Vizepräsidentin des Freundschaftclubs Margot Unverhau, welche den Abend organisiert hatte und
um die deutsch-amerikanische stets bemüht ist.
Eppelheimer Weihnachtsdorf lockte am
Wochenende mit zahlreichen Buden und
buntem Bühnenprogramm.
Schnee fehlte dieses Jahr leider auf dem Weihnachtsdorf. An weihnachtlicher Stimmung mangelte es dennoch nicht. Dafür hatten
zahlreiche Vereine, Kindergärten und Schulen gesorgt, die ihre
Hütten liebevoll dekoriert hatten. Bis zu 35 Buden verwandelten
den Platz hinter dem Rathaus zu einer kleinen Siedlung. Strahlender Mittelpunkt des Dorfes war die große Tanne, welche die Kindergartenkinder zuvor mit Selbstgebasteltem geschmückt hatten
und die Bürgermeister Mörlein als Startschuss zur offiziellen Eröffnung mit modernster Technik zum Leuchten brachte. In seinen
Begrüßungsworten erinnerte sich Mörlein an jene Zeit zurück, als
der Platz vor dem Wasserturm noch für den kleinen Weihnachtsmarkt genügte. Er dankte damit allen Hüttenbetreibern, die durch
ihr Mitwirken zum Erfolg des Weihnachtsdorfes führten und mit
kleinen Geschenken, Gaumenfreuden und Glühweinduft zum Verweilen einluden. Aus der Partnerstadt Vértesacsa boten Helga
Blaumann und ihr Team echten ungarischen Gulasch und weitere
Köstlichkeiten an. Auch dem BDS, so Mörlein, sei er zu großem
Dank verpflichtet, denn dieser habe sich von Anfang an am Dorf
beteiligt und die Gestaltung des Bühnenprogramms in der RudolfWild-Halle übernommen. Petra Welle und Jürgen Collmer lobte er
für die Organisation und den Aufbau von städtischer Seite.
BDS Vorstand Andreas Henschel dankte allen Besuchern, die trotz
des ungemütlichen Wetters dennoch zur Eröffnung gekommen
waren und verwies damit auch auf seinen Stellvertreter Linus Wiegand, der für ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm in
der Halle gesorgt hatte. Dieses bestand unter anderem aus der
Showturngruppe der Kirchheimer Turnergemeinschaft, den Kindergärten, Schulen, Vronis Ballettstudio und Vereinen. Henschel
verwies auch auf die Weihnachtslosaktion des BDS, die mit Preisen in Höhe von 8000 Euro nicht zu verachten war.
Eine weitere Attraktion war das "Christgeburtsspiel aus dem Böhmerwald", aufgeführt am Freitagabend durch den Deutschen Böhmerwaldbund in der Rudolf-Wild-Halle sowie eine Eisbildhauerin,
die aus einem Eisklotz den BDS Hasen mitsamt Eppelheimer
Wappen meißelte sowie die Tanzgruppe "Lys Attitude", die eigens
für den Auftritt aus der französischen Partnerstadt Eppelheims
Dammarie-lès-Lys angereist kam.
Krönender Abschluss war der Auftritt des Nikolaus in der RudolfWild-Halle, den schon viele Kinder sehnsüchtig erwartet hatten.
Sehr diszipliniert kamen die Kinder zum Nikolaus trugen Gedichte
vor oder sangen ein Lied. Der Nikolaus lobte die Kinder sehr und
ließ seine Zufriedenheit sofort per SMS auf dem Mobiltelefon durch
seinen Engel in das Nikolausbüro schicken, damit die Eppelheimer Kinder im großen "Zufriedenheitsbuch" vom Nikolaus einen
goldenen Eintrag bekamen. Auch beim Nikolaus hat die moderne
Technik Einzug gehalten. Die Kinder erhielten von den BDS-Mitgliedern kleine Geschenke, die sie stolz und zufrieden von der
Bühne trugen.
Der Nikolaus wird sich noch einmal in den Eppelheimer Nachrichten melden, wenn er die umfangreiche Post, welche im gelben
„Christkindl-Briefkasten“ auf dem Schulhof zu finden war, gesichtet hat.
Die dort eingeworfenen frankierten Postbriefe der Erwachsenen
hat die Stadtverwaltung an das „echte“ Postamt weitergeleitet.
Anmerkung der Redaktion!
In diesem Jahr erscheint die letzte Ausgabe der Eppelheimer
Nachrichten in der 51. Kalenderwoche. Die erste Ausgabe im
Jahr 2012 erscheint in er 2. Woche zum 13. Januar 2012.
Alle Berichte, die in der 51. Woche veröffentlicht werden sollen,
müssen pünktlich am Montag, 19.12.2011 um 12 Uhr der
Redaktion vorliegen (eppelheimernachrichten@eppelheim.de).
Berichte, die danach eingehen werden erst in der 2. Woche 2012
veröffentlicht.
Die Kehrmaschine der Stadt
Eppelheim fährt in diesem Jahr
zum letzten Mal im Industriegebiet
Samstag, 10.12.2011.
Wir bitten Sie um Freihalten der
Straßen an diesem Vormittag!
Freiwillige Feuerwehr
Brand in NETTO-Markt Plankstadt
Kurz nach 16:00 Uhr kam es am vergangenen Freitag zu einem
Brand im Warenlager des NETTO-Marktes an der L 544 in Plankstadt. Aufgrund der anfänglich starken Rauchentwicklung musste
mit Schlimmerem gerechnet werden. Beim Eintreffen der Feuerwehren aus Plankstadt und Eppelheim stellte sich jedoch rasch
heraus, dass glücklicherweise nur wenig an gelagertem Material
brannte. Mitarbeiter des Marktes hatten bereits durch den Einsatz von Feuerlöschern eine Ausbreitung verhindern können. Sie
wurden auch vorsorglich vom Rettungsdienst mit Verdacht auf
Rauchgasintoxikation versorgt. Die Feuerwehr zog das Stückgut
unter Atemschutz auseinander und löschte die Glutnester ab. Eine
Gefahr für die Kunden bestand nicht, da der Markt schnell evakuiert wurde. Die Brandursache ist derzeit noch nicht geklärt.
Foto: Feuerwehr
49. Woche
09. Dezember 2011
5
Weihnachtsbaum - Abholaktion 2012
Auch im Jahr 2012 wird die Jugendfeuerwehr Eppelheim die ausgedienten Weihnachtsbäume bei den Eppelheimer Bürgern, welche
diese nicht selbst entsorgen möchten, am Samstag, den 07.01.2012, zwischen 8.00 Uhr und 16.00 Uhr, abholen.
Für die Entsorgung wird ein kleiner Unkostenbeitrag in Höhe von 2,- Euro erhoben. Zur Abholung ist in den Eppelheimer Nachrichten ein
Coupon abgedruckt, der ausgefüllt und deutlich sichtbar am Christbaum anzubringen ist. Der Betrag wird am Abholtag von den Helferinnen und Helfern der Jugendfeuerwehr bei den entsprechenden Haushalten entgegengenommen. Bitte achten Sie darauf, dass auf dem
Coupon die Adresse angegeben ist und ihr Baum deutlich sichtbar vor der Haustüre steht.
Bäume ohne Coupon bzw. ohne eindeutige Kennzeichnung, die das Kassieren des o.g. Betrags nicht ermöglicht, können nicht eingesammelt werden.
Auch möchten wir darauf hinweisen, daß nur Bäume ohne Restschmuck entgegengenommen werden dürfen.
Wie bisher wird auch in diesem Jahr die Möglichkeit angeboten, den Christbaum am Sammlungstag bei der Feuerwache für den oben
genannten Betrag abzugeben.
Für eventuell auftretende Schwierigkeiten, die sich bei der Sammlung ergeben, wird die Feuerwache am 07.01.2011 ständig telefonisch
unter der Nummer 76 76 30 zu erreichen sein.
------------------------------------------
---------------------------------------
----------------------------------------
Muster-Coupon der Weihnachtsbaum-Abholaktion
Christbaum - Abholaktion 2012
Name:
Vorname:
Straße:
Haus-Nr.:
Stockwerk:
Tel.-Nr.:
(Mehrfamilienhäuser)
(für event. Rückfragen)
Bitte Coupon deutlich sichtbar am Weihnachtsbaum befestigen !!!
Geburtstage in der kommenden Woche
Montag, 12. Dezember
Theresia Haubrich
Christa Friedrichs
Susanna Eichentopf
Irene Dyck
Urania Schildhorn
Walter Derendorf
Stefan Reinholz
Dienstag, 13. Dezember
Klaus Buhmann
Waltraud Küster
Johann Opfolter
Erich Klein
Heidemarie Müller
Donnerstag, 15. Dezember
Eckhard Stengel
Mehmet Bölük
Freitag, 16. Dezember
Herbert Wesch
Harald Müller
Samstag, 17. Dezember
Hildegard Zettler
Else Brenner
Dezhong Wang
Klaus-Günther Kujath-Dobbertin
Willi Bender
Bärbel Harder
Sonntag, 18. Dezember
Horst Stahl
Milos Lukes
86 Jahre
72 Jahre
89 Jahre
88 Jahre
79 Jahre
78 Jahre
77 Jahre
Am 17. Dezember 2011 feiert
Frau Hildegard Zettler
ihren 90. Geburtstag
80 Jahre
80 Jahre
82 Jahre
80 Jahre
70 Jahre
Die Stadt Eppelheim
gratuliert herzlich!
74 Jahre
77 Jahre
Dieter Mörlein
Bürgermeister
72 Jahre
70 Jahre
90 Jahre
76 Jahre
70 Jahre
81 Jahre
73 Jahre
70 Jahre
78 Jahre
76 Jahre
Herzlichen Glückwunsch!
ERINNERUNG
Altersjubilare und Familienjubiläen
Sie werden in diesem Jahr bzw. 2012 70
Jahre oder älter und möchten in der Presse
nicht veröffentlicht werden?
Bei Frau Dietz, Tel. 794-101 können Sie sich
abmelden!
6
49. Woche
09. Dezember 2011
Verschenken - Gefunden - Verloren
Zu verschenken
Lfd. Nr. 1550 / Tel.: 76 55 10
1 Wohnwand Eiche rustikal, 3,72x0,52x2,20m
Lfd. Nr. 1551 / Tel.: 76 03 90
ca. 100 Schallplatten Klassische Musik
Lfd. Nr. 1552 / Tel.: 76 43 12
1 Philipps Farbfernseher mit Fernbedienung, Marke: MenüControl
Lfd. Nr. 1553 / Tel.: 76 62 00
1 BMW Kinderautositz von 8 Monaten bis 12 Jahre, gut erhalten
Haben Sie als Eppelheimer Bürger ebenfalls Gegenstände zu verschenken, schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie kurz an.
Dann werden Ihre Gegenstände hier veröffentlicht.
Tel. 794-401 oder E-Mail eppelheimernachrichten@eppelheim.de
Mittagstisch im Rathauskeller
Genießen, miteinander reden
Der Rathauskeller ist bequem zu erreichen, auch mit dem Rollstuhl. Dort verwöhnen Sie die freiwilligen Helferinnen des Seniorenmittagstischs und vom BürgerKontaktBüro mit einem guten
Mittagessen.
Dieses schmackhafte Mittagsmenü wird vom Team der Metzgerei Franz Maier zubereitet.
Essen bestellen, genießen, miteinander reden, nicht mehr
alleine sein.
Rufen Sie an. Tel. 794-155, Frau Jänner, montags und
donnerstags von 10 - 12 Uhr.
Wir freuen uns, auch Sie verwöhnen zu dürfen.
Veranstaltungen der Stadt
Senioren
Akademie für Ältere
Veranstaltungen vom 12. bis 16. Dezember 2011
Montag, 12. Dezember
15:00 Uhr Bergheimer Straße 76, Siegfried Eschborn, Thementage: Landschaften der Metropolregion Rhein-Neckar V: Die Stadt
Bensheim, Vortrag mit Bildpräsentation
Dienstag, 13. Dezember
11:00 Uhr Bergheimer Straße 76, Hildegard Offermann, Elsass Zwischen Oberrhein und Vogesen, Diavortrag, 14:00 Uhr Bergheimer Straße 76, Hildegard Offermann, Die Hanse - Handelsmacht
im Mittelalter, Diavortrag, 14:00 Uhr Bergheimer Straße 76, Werner
Laessing, Franz Schupp, Frank Tischer, Aktuelle Politik
Mittwoch, 14. Dezember
07:30 Uhr Hbf-HD Informationspavillon, Hildegard Offermann,
Adventliches Elsass : Colmar, 09:50 Uhr Hbf-HD Bahnhofshalle,
Renate Bauer, Rund um Deidesheim, 11:00 Uhr Bergheimer Straße
76, Barbara Köhrmann, Es ist ein Ros entsprungen…, Diavortrag
13:30 Uhr Bergheimer Straße 76, Dr. Matthias Irgang, Skiwandern
im Böhmerwald, Vorbesprechung zur Reise, 14:00 Uhr Bergheimer Straße 76, Dr. Wedigo Orlowsky, Rechtsgespräch, 15:30 Uhr
Bergheimer Straße 76, Dr. Rolf-Dieter Wirsching, Streifzüge durch
eine faszinierende Wissenschaft
Donnerstag, 15. Dezember
09:00 Uhr Hbf-HD Bahnhofshalle, Siegfried Eschborn, Bensheim
10:00 Uhr HSB-Pavillon HD Bismarckplatz, Klaus Ihrig, Helma Ihrig
Königstuhl, 11:00 Uhr Bergheimer Straße 76, Hildegard Offermann
Israel - Von Abraham bis heute, Diavortrag, 14:00 Uhr Bergheimer
Straße 76, Hildegard Offermann, Syrien und Jordanien, Diavortrag
14:30 Uhr Kamera, HD-Brückenstraße 26, N.N., Pina, Eintrittspreis
für Mitglieder der Akademie für Ältere e.V.:4,50 Euro, 15:30 Uhr
Bergheimer Straße 76, Dr. Joachim Wich, Stefan Zweigs Novelle
Vortrag, Rezitation, Analyse
Freitag, 16. Dezember
09:15 Uhr Hbf-HD Bahnhofshalle, Eberhard Göhler, Bruchsal
49. Woche
09. Dezember 2011
Schloss und Musikautomatenmuseum, 14:00 Uhr Bergheimer
Straße 76, Rudolf Conzelmann, Revolution und Reaktion 1848 1850, Vortrag.
Bei Rückfragen rufen Sie bitte bei der Akademie für Ältere unter
Tel. 06221/9750-0 an! Internet: www.akademie-fuer-aeltere.de
Katholische Kirche
Tel.: 76 33 23 Fax: 76 43 02
Homepage: www.se-chr.de
E-Mail: stjoseph@se-chr.de
Öffnungszeiten des Pfarrbüros:
Mo-Fr: 10-12 Uhr Di: 16-18 Uhr Mi: 14-17 Uhr
Gottesdiensttermine in der Seelsorgeeinheit Christophorus
Eppelheim
Sa.
10.12. 08.00 Laudes (Josephskirche)
18.00 Hl. Messe
Di.
13.12. 06.30 Rorateamt (Josephskirche)
18.00 Rosenkranzgebet
Pfaffengrund
So.
11.12. 11.00 Hl. Messe
18.00 Bußgottesdienst im Advent mit
anschl. Beichtgelegenheit
Do.
15.12. 06.30 Rorateamt mit anschl. Frühstück im
Gemeindehaus
Wieblingen
So.
11.12. 09.30 Hl. Messe
10.30 Kleinkindgottesdienst (Alte Kirche)
Treffpunkte
Mo.
12.12. 10.30 Krabbelgruppe „Die wilden Küken“ (FH)
18.30 Gymnastik der Frauen (FH)
Di.
13.12. 09.15 Handarbeitskreis „Flinke Nadel“ (FH)
14.00 Treffen der Senioren (FH)
Do.
15.12. 16.00 Ministrantenstunde (St. Luitgard)
20.00 Kirchenchor (FH)
Termine
Adventsfeier für Senioren
Die katholische Kirchengemeinde Eppelheim lädt am Nachmittag
des Dritten Adventssonntages, den 11.12.2011, um 14.30 Uhr die
Senioren zur Adventsfeier in das Gemeindehaus St. Franziskus,
Blumenstr. 33, herzlich ein.
Lieder und Texte führen in die Botschaft des Advents ein.
Wir freuen uns, wenn wir Sie recht zahlreich zu unserer Adventsfeier begrüßen dürfen.
Macht euch auf den Weg
Trotz des schaurigen Wetters hatten sich am 2. Adventssonntag
viele auf den Weg gemacht, um am Familiengottesdienst in der
Christkönigkirche teilzunehmen. Sich auf den Weg machen, aufbrechen, den Weg bereiten war auch das Thema des Gottesdienstes. Pfarrer Brandt erklärte den Kindern, dass es in der Adventszeit
viele Wegweiser gibt, die dafür Sorge tragen, dass man in dieser
Zeit das Ziel, Weihnachten, nicht aus den Augen verliert. Da ist
der Adventskranz, der Woche für Woche heller erstrahlt und viele
Heilige die gerade in der Vorweihnachtszeit mit dem Eintreten für
ihren Glauben mit leuchtendem Beispiel vorangehen.
Eine davon ist die Heilige Barbara, die am 4. Dezember ihren
Gedenktag feiert.
Der Überlieferung zufolge wurde
sie von ihrem Vater enthauptet, weil sie sich weigerte, ihren
christlichen Glauben an Gott aufzugeben. Auf dem Weg in das
Gefängnis blieb Barbara mit ihrem
Gewand an einem Zweig hängen.
Sie stellte den abgebrochenen
Zweig in ein Gefäß mit Wasser,
und er blühte genau an dem Tag,
an dem sie zum Tode verurteilt
wurde. Nach einer alten Tradition
schneidet man am Barbaratag
Zweige von einem Kirsch- oder
einem Apfelbaum und stellt ihn in
Wasser. Diese Barbarazweige, wie sie auch die Kinder aus dem
Gottesdienst mitnehmen durften, sollen bis zum Heiligen Abend
blühen.
7
Der nächste Familiengottesdienst findet am Heiligabend in der
katholischen Christkönigkirche um 16 Uhr als Krippenspiel statt.
Hierzu sind schon jetzt alle recht herzlich eingeladen!
Die Familiengottesdienste finden einmal im Monat abwechselnd in
einer der drei Gemeinden der Seelsorgeeinheit Christophorus statt.
Wir freuen uns über jeden, der Lust hat, sich mit in unser Vorbereitungsteam mit einzubringen.
Mehr Informationen unter www.se-chr.de
Evangelische Kirche
Homepage: www.ekieppelheim.de Tel.: 76 00 27
Hauptstraße 56, E-mail: pfarramt@ekieppelheim.de
Unsere Kirche ist offen:
Öffnungszeiten des Pfarramtsbüros:
10-12 Uhr
Mo - Fr 10-18 Uhr
Mo, Di, Mi, Fr
Sa
10-13 Uhr
Mo, Do
16-18 Uhr
Kirchliche Nachrichten
Eppelheim
Fr
09.12. 15.00
Treffen der Gemeindebriefausträger
im Gemeindehaus
16.00 Picco-Paulis – fällt heute aus
17.00 Krippenspielprobe mit Übernachtung
18.00 Teestube - Disco
18.30 Kirchenchor
20.15 Singkreis - entfällt
Sa
10.12. bis 12.30 Krippenspielprobe
So
11.12. 10.00 Gottesdienst mit dem Posaunenchor und der Einführung der
neuen Kirchengemeinderätinnen
In Anschluss: Eine-Welt-Verkauf
16.30 Ev. Posaunenchor spielt Adventslie
der „Open Air“ am Wasserturm
(bei Regen in der Kirche)
20.30 Meditation
Mo
12.12.
6.30 Frühschicht im Advent
(mit anschl. Frühstück)
18.00 Werkkreis
Di
13.12. 16.30 Fischlis - die neue Kindergruppe
für Kinder im Grundschulalter
„Wir backen Plätzchen“
20.00 Männerrunde
Ein besinnlicher Adventsabend
Mi
14.12.
6.30 Frühschicht im Advent
(mit anschl. Frühstück)
10.00 Gottesdienst im Haus Edelberg
Pfr. Schilling
10-11.30 Krabbelgruppe
ab 15.00 letzter Konfi-Unterricht vor den Ferien
18.00 Frauenkreis - entfällt 19.00 Abendmusik im Advent
Werke von J. Haydn und W. A. Mozart
Barbara Mauch-Heinke, Violine
Peter Rudolf, Orgel
Michael Göbelbecker, Texte
20.00 Posaunenchor
Do
15.12. 14.00 Senioren-Treff: Weihnachtsfeier
19.00 Kirchengemeinderatssitzung
Fr
16.12. 15.00 Frauenkreis: Weihnachtsfeier
16.00 Picco-Paulis - „Wir verbringen einen
kunterbunten Nachmittag.“Bitte Plätzchen mitbringen
18.00 Teestube - „Die große Weiachtsparty“
18.30
Kirchenchor
20.15 Singkreis
Wochenspruch: Jes. 40,3.10
Bereitet dem Herrn den Weg; denn siehe, der Herr kommt
gewaltig.
Einladung an alle Gottesdienstbesucher zum Eine-Welt-Verkauf am Sonntag den 11.12. nach dem Gottesdienst
Sollten Sie noch kleine köstliche Weihnachtsgeschenke suchen
sind Sie hier richtig, wir bieten neben Kaffee, Kakao, Honig, Tee,
Süßigkeiten, Trockenfrüchte auch verschiedene Schokolade
und Schokoriegel an. Es gibt auch Kostproben von verschiedenen Sachen. Sämtliche Produkte sind aus fairem Handel.
8
49. Woche
09. Dezember 2011
Lebendiger Adventskalender
Der „Lebendige Adventskalender“, der von den beiden Eppelheimer Kirchengemeinden ökumenisch organisiert wurde, geht
weiter: In der kommenden Woche findet zu den unten genannten
Terminen jeweils um 18 Uhr eine kleine Adventsfeier für Kinder,
Familien und andere Interessierte statt – entweder bei einer Familie zuhause (im Haus oder vor dem Haus) oder in einer öffentlichen Einrichtung (Kindergarten, Schule, Gemeindehaus). Ein Lied,
eine Geschichte, Kerzenschein, ein Bild, vielleicht eine Tasse Tee
oder Kinderpunsch, manchmal auch eine kleine Bastelei – so kann
man auf einfache, aber schöne und wertvolle Weise den Advent
gemeinsam begehen und sich auf Weihnachten vorbereiten und
einstimmen. Fühlen Sie sich eingeladen und feiern Sie mit:
Do., 8.12. im kath. Kindergarten St. Elisabeth, Scheffelstr. 11
Fr., 9.12. – nicht belegt.
Sa., 10.12. in der Josephskirche, Christophstr. 2 – mit dem Ökumenekreis.
So., 11.12. in der kath. Christkönigkirche – mit den Ministranten.
Mo., 12.12. in der Käthe-Kollwitz-Schule, Max.-Kolbe-Weg 1
Di., 13.12. bei Fam. Hege, Kantstr. 14
Mi., 14.12. in der Th. Heuss-Schule, Schulstr. 4 mit Kl. 2b
Do., 15.12. im evang. Kindergarten „Friedrich-Fröbel“, Otto-HahnStr. 1a
„Frühschichten“ im Advent
In der manchmal recht stressigen Adventszeit tut es bei allem vorweihnachtlichen Trubel gut, für sich selbst immer wieder ein Stück
zur Ruhe zu kommen und eigene Rituale zu entwickeln, um die
Adventszeit aufzuwerten.
Deshalb finden auch dieses Jahr wieder vier „Frühschichten“ statt,
und zwar am ,12.12.,14.12, 20.12. und 22.12.11 um 6.30 Uhr.
Treffpunkt ist das Eppelheimer Gemeindehaus, Hauptstr. 56. Eine
adventliche Besinnung mit Texten, Lieder und Stille gibt jeweils
die Möglichkeit, zu ungewöhnlicher Zeit gemeinsam den Tag zu
beginnen. Es schließt sich ein Frühstück an; danach gehen alle zur
Schule oder zur Arbeit.
Eingeladen sind nicht nur Jugendmitarbeiter/innen und Konfirmand/innen, sondern alle interessierten Jugendlichen und Erwachsene aus Eppelheim und Plankstadt.
Hausabendmahl in der Weihnachtszeit
Während der Weihnachtszeit bieten wir allen kranken und behinderten Menschen, die nicht mehr während des Gottesdienstes an
einer Abendmahlsfeier teilnehmen können, ein Hausabendmahl an.
Unsere Pfarrer sind gerne bereit, zu Ihnen zu kommen und mit
Ihnen in Ihrem Haus/Ihrer Wohnung ein Abendmahl zu feiern.
Wenn Sie es wünschen, bitten wir Sie, sich im Pfarramt bei Frau
Nofer, unter Tel. 760027 zu melden.
Bastel-Werkstatt für Kinder
Kinder ab 6 Jahren sind eingeladen zur nächsten großen „BastelWerkstatt“ ins Ev. Gemeindehaus, Hauptstr. 56. Am Sa., 17.12.11
von 10 – 13 Uhr gibt es wieder einen kreativen Vormittag, an dem
die Kinder nach Herzenslust basteln können, während die Eltern
mit ihren adventlichen Wochenend-Tätigkeiten beschäftigt sind.
Diesmal stellt jedes Kind eine Krippe mit Holzfiguren und Stall her.
Deshalb liegen die Materialkosten diesmal bei 8 Euro. Neben den
Basteleien gibt es auch Lieder, eine Geschichte und einen kleinen
Pausen-Imbiss.
Mit einer telefonischen Anmeldung im Ev. Pfarramt (Tel. 760027)
mit Name, Alter und Telefon kann ein Platz reserviert werden.
Fotokalender „200 Jahre Pauluskirche“
Ein besonderes Eppelheimer Weihnachtsgeschenk: Passend zum
Jubiläumsjahr 2012 hat die Evangelische Jugend einen Fotokalender „200 Jahre Pauluskirche“ hergestellt. Innen- und Außenansichten der Pauluskirche sowie Detailaufnahmen finden sich in dem
Din A 4-großen Kalender, in dem Fotos mit Paulusworten kombiniert werden. Der in Handarbeit hergestellte Kalender kann im
Ev. Pfarramt, Hauptstr. 56 für 12 Euro erworben werden. Sollten
die vorhandenen Exemplare nicht reichen, ist eine Bestellung möglich. Nachbestellte Kalender können vor Weihnachten im Pfarramt
abgeholt werden.
Die
Evangelische
Kirchengemeinde
Eppelheim lädt Sie herzlich ein, die Mittwoch-Abende in der Adventszeit mit
einer Abendmusik zu verbringen.
In bewährter Weise leitet Peter Rudolf,
der Organist der Gemeinde, diese etwa
50-minütige Besinnungszeit.
Zusätzlich zur Musik möchten Sie kurze
Texte wechselnder Rezitatoren zum
Nachdenken anregen.
Mittwoch, 14.12.2011
Werke von J. Haydn und W. A. Mozart
Barbara Mauch-Heinke, Violine
Peter Rudolf, Orgel
Michael Göbelbecker, Texte
Neuapostolische Kirche
Süddeutschland K.d.ö.R., Bezirk: Heidelberg,
Eppelheim/HD-Pfaffengrund
Kirche: Im Buschgewann 30, 69123 Heidelberg-Pfaffengrund,
Gemeindevorsteher Telefon 76 03 63, www.nak-heidelberg.de, www.nak4you.de
Do. 08.12. 20.00
So. 11.12
09.30
Do. 14.12. 20.00
Fr. 16.12. 20.00
So. 18.12. 09.30
Gottesdienst in HD-Wieblingen, Sandwingert 103
Gottesdienst 3. Advent in HD-Pfaffengrund, Buschgewann 30
parallel Kindergottesdienst
Gottesdienst in HD-Wieblingen, Sandwingert 103
Jugendabend in Wieblingen
Gottesdienst 4. Advent durch Bezirksevangelist Lang in HD-Pfaffengrund,
Buschgewann 30
parallel Kindergottesdienst
Pfingstversammlung von Botschaftern Christi e. V.
Gottesdienste finden immer am Sonntag von 15-17 Uhr in der
evang. Kirchengemeinde, Hauptstr. 56, statt.
Jehovas Zeugen
Christliche Religionsgemeinschaft Eppelheim und Heidelberg,
Königreichssaal Heidelberg-Wieblingen, Adlerstr. 1/7
Wöchentliche Zusammenkünfte:
Mittwoch: 19 Uhr - Donnerstag: 19 Uhr, parallel in deutscher
Gebärdensprache - Freitag: 18.45 Uhr parallel in vietnamesischer
Sprache.
Samstag: 16.30 Uhr - Sonntag: 10 Uhr parallel in deutscher
Gebärdensprache - Sonntag: 17 Uhr. Jeden 2. Samstag im Monat
um 14 Uhr bibelerklärender Vortrag in vietnamesischer Sprache
Schulen und Kinderbetreuung
Friedrich-Ebert-Schule
„Busschule“ für Erstklässler
Vor kurzem bekamen die Erstklässler Besuch von der „Busschule“.
49. Woche
09. Dezember 2011
Ein großer Linienbus wartete an diesem Tag vor der Rhein-NeckarHalle auf die Kinder. Ziel der Aktion war es den Kindern zu zeigen,
wie man sich beim Busfahren verhalten sollte. Wenn der Fahrer
einmal bremsen muss, kann man sich schnell verletzen. Daher
sollte man sich während einer Busfahrt richtig hinsetzen und gut
festhalten. Einige Kinder durften sogar auf den Fahrersitz klettern und die Türen elektrisch öffnen und schließen. Dann zeigte
der Fahrer den Motor des Busses. Zum Abschluss schenkte der
Busfahrer jedem Kind ein reflektierendes Ampelmännchen. Wenn
man es im Winter an der Jacke trägt, wird man im Straßenverkehr
besser gesehen.
„An der Haltestelle darf man nicht Fangen spielen oder Verstekken, weil wir sonst auf die Straße rennen. Wir haben gelernt, dass
wir vor dem Bus nicht stolpern dürfen, weil uns der Fahrer sonst
nicht sehen kann. Die Türen sind toll, sie können einen nicht einquetschen sondern halten automatisch an. Das Lenkrad ist riesengroß.“ Mattis, 1b
9
Ev. Kindergarten Scheffelstraße
Der Elternbeirat des
ev. Kindergarten Scheffelstraße lädt ein:
Am Samstag, den 10.12.2011 treffen Sie uns
von 9 – 12 Uhr
auf dem Eppelheimer Wochenmarkt an unserem
vorweihnachtlichen Marktstand.
Wir bieten selbstgemachte Leckereien, Eierlikör,
Weihnachtskarten und kleine Basteleien an.
Mit dem Erlös aus den Verkäufen sollen die Kosten
für das Projekt „Waldwoche“ gedeckt werden.
Bei diesem Projekt dürfen die Kindergartenkinder
eine ganze Woche lang täglich den Wald entdecken
und erkunden und Spaß in der Natur haben.
Wir bedanken uns schon heute für Ihre Unterstützung
und freuen uns sehr auf Ihren Besuch!
Musikschule
Humboldt-Realschule
Vorlesewettbewerb der
6. Klassen 2011/12
Humboldt-Realschule Eppelheim ermittelt ihren Schulsieger
im bundesweiten Vorlesewettbewerb der 6. Klassen
Die Aulatür öffnete sich am 1.12. für alle Schüler und Schülerinnen
der 6. Klassen zum Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs.
Nachdem die Klassensieger ermittelt waren, konnte heute unter
großem Publikum der Schulsieger des Vorlesewettbewerbs 2011
Fabian Brieger aus der Bläserklasse 6b der Humboldt-Realschule
gekürt werden.
In der Jury entschieden darüber Frau Klett, Leiterin der Stadtbibliothek, Frau Czechanowski vom Eppelheimer Buchladen, Konrektorin Frau Bühler sowie die Deutschlehrerinnen Frau Leins, Frau
Mensah und Frau Resch. Zum Stellvertreter wurde Lukas Herrle
aus der Klasse 6a gewählt. Unter tosendem Beifall nahmen alle
sechs Teilnehmer - aus den 6. Klassen außerdem Sarah Löschmann (6a), Kevin Graf (6b), Verena Riehl und Cleo Schierle (6c)
- strahlend ihre wohlverdienten Buchpreise der Humboldt-Realschule entgegen.
Für den Regionalwettbewerb im Februar 2012 drücken wir unserem Schulsieger Fabian Brieger ganz fest die Daumen!
Katja Resch & Susanne Leins
Neue Bläserklasse an der Musikschule Bezirk
Schwetzingen e . V. - noch Plätze frei
In der neuen Bläserklasse, welche an der Musikschule Bezirk
Schwetzingen e. V. ab Januar 2012 starten wird, sind noch Plätze
frei.
Mitmachen können bis zu 30 Jungen und Mädchen der 5. und
6. Klassen des Einzugsbereichs, die von Beginn an gemeinsam
in einer großen Gruppe eines der genannten Blasinstrumente
erlernen möchten. Vorkenntnisse sind keine erforderlich. Gelernt
werden können die Instrumente Querflöte, Klarinette, Saxofon,
Trompete, Waldhorn, Tenorhorn, Posaune, Baritonhorn und Tuba.
Diese werden von der Musikschule für die Dauer des Projekts (2
Jahre) zur Verfügung gestellt.
Der Unterricht findet ab 12. Januar 2012 immer donnerstags von
16.30 bis 18.00 Uhr (Doppelstunde) im Franz-Danzi-Saal des Kulturzentrums, Mannheimer Str. 29 in Schwetzingen statt und kostet
im Monat EUR 47,00.
Anmeldungen werden noch bis zum 20. Dezember 2011 schriftlich im Sekretariat der Musikschule, Mannheimer Str. 29, 68723
Schwetzingen, unter dem Stichwort „Bläserklasse“ entgegengenommen. Weitere Informationen unter Tel. 06202/5777980 oder
www.musikschule-schwetzingen.de.
Volkshochschule
Schon angemeldet?
3228 Klangschalenmassage
Am 10.12.2011, 10:00 – 13:15 Uhr
5818 Selbstmarketing
Erfolgreich auftreten und kommunizieren
Ab 10.01.2012, 18:15 – 19:45 Uhr
56222 Textverarbeitung mit Word 2010
Ab 11.01.2012, 17:15 – 20:30 Uhr
3146 Italienische Spezialitäten aus dem Backofen
Am 18.01.2012, 18:30 – 21:30 Uhr
Infos und Anmeldung unter Tel. 911 911 oder www.vhs-hd.de
49. Woche
09. Dezember 2011
10
Natur und Umwelt
KliBA
Energieberatung –
ein Service Ihrer Stadt Eppelheim
Die KliBA bietet Informationen über
• Zeitgemäße Wärmedämmung
• Heizung und Warmwasser
• Lüftung
• Altbausanierung
• Förderprogramme
• Wärmepass
• Stromsparmaßnahmen
• Erneuerbare Energie
• Passivhausbauweise
Der KliBA-Energieberater Thomas Hennig ist regelmäßig für Sie im
Rathaus vor Ort – natürlich kostenlos und unverbindlich.
Rufen Sie uns einfach an oder vereinbaren Sie einen Termin für die
nächste Beratung im Rathaus Eppelheim, Zimmer 36, 2. OG, am
Mittwoch, den 14.12.2011, zwischen 16:30 und 18:30 Uhr. Telefon 794-603 (Herr Peter Schmitt). E-Mail: p.schmitt@eppelheim.
de. Nutzen Sie die kostenlose Serviceleistung Ihrer Kommune!
Bündnis 90/DIE GRÜNEN www.gruene-eppelheim.de
EPPE
Parteien
E
LH IM
315 Mio. Euro mehr für die Kleinkindbetreuung
Für den Ausbau von Betreuungsplätzen für Kinder unter drei
Jahren stehen den Kommunen ab 2012 zusätzlich 315 Millionen
Euro zur Verfügung. „Damit wird die Landesförderung mehr als
verdoppelt“, teilte Christa Balling-Gündling, Kreisrätin und Fraktionssprecherin der GRÜNEN im Gemeinderat, bei der jüngsten
Sitzung des Stadtverbands mit. „Die neue Landesregierung leistet
damit einen wichtigen Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und
Beruf – gerade für junge Familien. Ich gehe davon aus, dass auch
bei uns in Eppelheim dieses Geld für die weitere Verbesserung
der Angebote eingesetzt wird“, sagte die Kreisrätin. „Unsere Stadt
wird für den Ausbau mit insgesamt 800 000 Euro unterstützt. Das
sind 500 000 Euro anstatt wie bisher nur 308 000 Euro.“ Das Geld
bekommen die Städte und Gemeinden direkt über den kommunalen Finanzausgleich.
Mit einer aktuellen Quote von 20,9 Prozent liegt Baden-Württemberg bisher noch weit hinter der gesetzlichen Vorgabe, jedem
dritten Kind unter drei Jahren ab Sommer 2013 einen Be-treuungsplatz anbieten zu können.
Auch die Sprachförderung, die das Land mit zusätzlichen 11 Millionen Euro unterstützen wird, sei ein wichtiger Baustein in der
Bildungspolitik. „Die Sprache ist der Schlüssel zur Bil-dung. Nur
wenn Kinder über ein ausreichendes Sprachverständnis verfügen,
sind sie in der Lage, Bildungsinhalte zu verstehen“, unterstrich
Balling-Gündling. Sprachförderung wird künftig bereits vor der
Einschulung ein fester Bestandteil der Kinderbetreuung sein. Die
früh-kindliche Bildung ist für uns der Einstieg in eine erfolgreiche
Bildungskarriere, unabhängig von der Herkunft“.
CDU
Pizzeria Paradiso“ im Eppelheimer Tennisklub, Peter-Böhm-Str.
50, 69214 Eppelheim.
Kein anderes Thema hat bei den Bürgerinnen und Bürgern eine
vergleichbare Besorgnis ausgelöst wie die Euro-Schuldenkrise.
Bei der Diskussion um Eurobonds und die Einführung eines europäischen Stabilitätsmechanismus geraten die Erfolge der Integration unter die Räder, eine Rückkehr zu nationalen Denken
steht zu befürchten, wie die Einführung eines „Süd-Euros“ oder
der Rückkehr zu nationalstaatlichen Währungssystem belegen.
Was muss die EU tun, um diese Krise zu überwinden und welche
Chancen zu einem stabilen Europa gibt es noch?
Damit beschäftigt sich der Vortrag von Jürgen Creutzmann, FDP
Abgeordneter im Europäischen Parlament.
Fragen zur Kommunalpolitik und zum Ortsverband in Eppelheim?
Dann wenden Sie sich bitte einfach an:
Stadtrat Peter Bopp, Tel. 79090, Vorstand Dr. Peter Schib, Tel.
761075 oder Herbert Rühlemann,Tel. 765209
JU - Junge Union
Knusperhäuschen
nachtsdorf
im
Eppelheimer
Weih-
Die Junge Union (JU) Schwetzingen/Eppelheim war am vergangenen Wochenende mit einem süßen Stand beim Eppelheimer Weihnachtsdorf vertreten. Vor und in der Rudolf-Wild-Halle drehte sich
alles um Christkind, Weihnachtsmann, Glühwein und Co. Die JU
bot in ihrern „Knusperhäuschen“ sowohl Schoko- und Zimtwaffeln,
als auch selbstgebackene Plätzchen, Muffins, heiße Orange für die
Kinder und Glühwein für die Erwachsenen an. „Es macht Spaß,
gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen“, heißt es in der Pressemitteilung der JU. Schon wieder ist ein Jahr fast vergangen und
„es war ein gutes Jahr für die JU Schwetzingen“, sind sich Eftimios
Tsituridis und Sarina Kolb einig. „Jetzt folgen noch die traditionellen
Weihnachtsfeiern von CDU und Junge Union und dann haben auch
wir ein bisschen Ruhe verdient“. Der Wahlkampf für S21 war sehr
zeitintensiv, aber im Hinblick auf das eindeutige Ergebnis hat es
sich gelohnt. Die JU Schwetzingen/Eppelheim unterstützte in den
vergangenen Wochen tatkräftig die CDU-Infostände in Schwetzingen, Eppelheim, Plankstadt und Oftersheim. Desweiteren hat die
JU eigene Flyer im Design eines Deutsche-Bahn-Tickets entworfen und bei einer Tour durch den gesamten Rhein-Neckar-Kreis
verteilt. „Das Ergebnis der Volksabstimmung hat uns in unserer
Arbeit bestätigt und gezeigt, dass sich Baden-Württemberg für
Rechtsstaatlichkeit, Vertragstreue und die Zukunft unserer Region
entschieden hat“, heißt es weiter. Im nächsten Jahr möchte die JU
ihr Augenmerk verstärkt auf die Kommunalpolitik legen. Im Februar
veranstaltet die JU zudem ihre Klausurfahrt in den Südschwarzwald und im Juni wird der Kreistag der JU Rhein-Neckar in Schwetzingen stattfinden. „Auf der letzten Kreisausschusssitzung wurde
mehrheitlich für unsere schöne Spargelstadt gestimmt und wir
freuen uns, die Delegierten des gesamten Rhein-Neckar-Kreises
begrüßen zu dürfen“, so die jungen Christdemokraten aus Schwetzingen. JUler zu sein ist ein Lebensgefühl, geprägt von Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein für sich selbst und seine
Mitmenschen. Die Junge Union Schwetzingen/Eppelheim wünscht
allen Bürgerinnen und Bürgern eine besinnliche Adventszeit, ein
gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
www.cdu-eppelheim.de
Termine: Franziskushof, katholisches Gemeindezentrum
13.12.2011
19:30
Weihnachtsfeier
10.01.2012
19:00
Skatturnier
Wir laden Sie sehr herzlich ein.
FDP
www.fdp-eppelheim.de
Der FDP Ortsverband Eppelheim lädt alle Freunde,
Freundinnen und Interessierte ein:
„Der Euro“
Vortrag von Jürgen Creutzmann, MdEP, Europäisches Parlament
Am Freitag, den 16. Dezember 2011, um 19:30 Uhr, „Ristorante
von links nach rechts: Patrick Gasch, Fabian Disch, Sarina Kolb, Eftimios
Tsituridis
sk
49. Woche
09. Dezember 2011
SPD www.spd-eppelheim.de
„Väterchen Frost“ im Weihnachtsdorf
Der Stand der Eppelheimer SPD trägt schon seit jeher den Namen
„Väterchen Frost“. So hat es die Stadt einmal festgelegt. Von Frost
war aber dieses Jahr im Weihnachtsdorf überhaupt nichts festzustellen. Obwohl eigentlich Kälte, vielleicht sogar klirrende Kälte,
zum Weihnachtsmarkt gehört, genossen die vielen Besucher das
Weihnachtsdorf, seine Darbietungen und die Angebote der Stände
auch bei frühlingshaftem Wetter mit Regentropfen statt Schneeflocken. Und auch am Stand der SPD war es nicht frostig. Im
Gegenteil. Viele freundliche Gespräche mit den Gästen, durchaus
auch mit politischem Inhalt, kamen zustande und viel frohe Stimmung im Hinblick auf das nahende Weihnachtsfest war zu spüren.
Wie immer besuchten uns wieder die befreundeten Parteifreunde
aus der Nachbarschaft.
11
her und Bruchsaler Raum.
In der ersten Begegnung gegen den FV 1912 Wiesental kassierte
die SG ASV/DJK erst einmal ein Gegentor, bevor sie richtig ins
Spiel kam. Nach dem Anschlusstreffer gelang ein weiteres Tor zum
2:1. Der nächste Gegner, die SV Zeutern, hatte unseren Spielern
nichts entgegenzusetzen; die SG ASV/DJK gewann klar mit 6:0.
Gegen den FC Germania Neureut, der ebenfalls 6 Punkte aus den
ersten beiden Spielen hatte, entwickelte sich ein Spitzenspiel um
die Tabellenführung. Eppelheim konnte die Begegnung mit 3:1 für
sich entscheiden. Auch die folgenden beiden Mannschaften, FVgg
Neudorf und FV Ubstadt mussten sich mit 4:0 bzw. 5:2 geschlagen geben. Voller Stolz nahmen die Jungen der SG ASV/DJK
Eppelheim ihren Siegerpokal in Empfang.
Spielerkader: Ahmed, Topas (5), Sammy (7), Jan (4), Paul, Lars (2),
Guilio (1), Mujtaba (1)
2. Hallenspieltag in Handschuhsheim
Beim 2. Hallenspieltag waren die Spieler der SG ASV/DJK Eppelheim gut in Form und konnten gleich den ersten Gegner, den ASC
Neuenheim mit 2:0 bezwingen. Auch die SG DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal konnte kein Tor erzielen und unterlag Eppelheim mit
0:4. Im letzten Spiel sorgte der TB Rohrbach/Boxberg mit einem
Eigentor für den 1:0 Sieg von Eppelheim.
Spielerkader: Ahmed, Maik, Sammy (1), Topas (4), Jan (1), Lars,
Paul, Mujtaba, Marjan
2. Hallenspieltag der E-2 in Rauenberg
Vereine und Verbände
ASV/DJK Fußball
ASV/DJK Eppelheim - SpvGG Sandhofen 4:1
Es waren keine zwei Minuten gespielt als Torjäger Stefan Schneider mit einem herrlichen Kopfball das 1:0 für die SG erzielte. In der
8. Spielminute wurde Schneider regelwidrig im Strafraum gehalten.
Den fälligen Strafstoß verwandelte er selbst zum 2:0. Die Spielvereinigung zeigte sich jedoch nicht geschockt, machte das Spiel und
wurde dafür belohnt: Alexander Heilmann zog aus 20 Metern ab
und sein Schuss landete in der 22. Spielminute im Eppelheimer
Torwinkel. Danach besann sich die SG auf ihre spielerischen
Fähigkeiten. In der 30. Spielminute fasste sich der agile Fabian
Köbler ein Herz und sein 30 Meter Hammer schlug in der 31. Min.
unhaltbar ins Sandhöfer Tor ein.
Anfang der 2. Halbzeit schwächten sich die Gäste selbst, als ihr
Spieler Elias Schäfer wegen groben Foulspiel das Feld verlassen
musste. Danach verwaltete die SG nur noch die Partie.
Den Schlusspunkt setzte der Kapitän Volkan Centinkaya, der in der
82. Minute überlegt zum verdienten 4:1 Endstand einnetzte.
Aufstellung: Schippl - F. Köbler - Altindis - Schneider (82. Fischer)
- Cetinkaya - T. Köbler (85. T. Baumann) - Rosenstiel - Dirks - Stotz
- Kohl - Aygün
ASV/DJK Eppelheim II – FC Dilsberg II 3:2
In der ersten Hälfte ging Dilsberg durch Flick in der 35. Min. mit
1:0 in Führung. Nach der ersten Halbzeit gelang es der Heimmannschaft in der 50. Min. den Ausgleich durch Jakupovic zu
erzielen. Tore durch Kappler 56. Min. und Urgulu in der 80. Min.
sorgten für eine 3:1 Führung der SG, ehe in der 85. Min. Werner
den Anschlusstreffer für Dilsberg erzielte. Trotz der Bemühungen
der Gästeelf auf den Ausgleich blieb es beim 3:2 Heimerfolg der
Eppelheimer Reserve.
SG ASV/DJK Eppelheim – E1 Jugend
2. Turniersieg der E1
Am 26.11 nahm die E1-Jugend beim Hallenturnier in Ubstadt teil.
Hier gab es ein Kräftemessen mit Mannschaften aus dem Karlsru-
Am Samstag fuhren wir zu früher Stunde mit der E-2 zum Hallenspieltag in die Mannaberghalle nach Rauenberg. Zum Auftakt traten
die Jungs gegen die Spvgg Baiertal an. Es war ein ausgeglichenes
Spiel. Leider konnten wir uns nicht entscheidend durchsetzten, um
ein Tor zu erzielen. Lennard gelang zwar ein Treffer, dieser wurde
aber wegen angeblichen Foulspiels nicht gegeben. So endete das
Spiel torlos 0-0. Im zweiten Spiel trafen wir auf den FC Mühlhausen. Eine sehr robuste und kampfstarke Mannschaft, die ihre körperliche Überlegenheit geschickt einsetzte. Teils auch mit unfairen
Mitteln, was von dem Schiedsrichter aber nicht geahndet wurde!
Uns wurde ein Siebenmeter verweigert, nachdem einem Spieler
von Mühlhausen der Ball an die Hand sprang. Durch einen Treffer
kurz vor Schluss verloren wir unglücklich mit 0-1. Abschließend
hiess FV Nussloch der Gegner. Die Jungs spielten an diesem Tage
nicht schlecht. Sie hatten diesmal aber kein Glück. Auch dieses
Spiel wurde verloren. Endstand 0-2. Kein Sieg, kein Tor erzielt.
Dennoch gekämpft und gut gespielt. Kopf hoch, weiter hart trainieren und die Tipps der Trainer noch besser umsetzen.
Spielerkader: Oliver Schlik (Tor), Maurice Hagemeister,
Oliver Auer, Leon Schlotthauer, Lennart Reif (C), Torben
Sander, Moses Yulafci, Atilla Bicer, Simon Treiber.
3. Hallenspieltag der E-3 in Ziegelhausen
Am Samstag führte unser Weg mit der E-3 in die Köpfelhalle nach
Ziegelhausen zum Hallenspieltag. Wieder hatten wir mit vielen Ausfällen durch Krankheit oder Ähnlichem zu kämpfen. Mit 6 Feldspielern und 1 Torwart traten wir die Fahrt an. Im ersten Spiel war der
FV Nussloch 2 der Gegner. In einem packenden Spiel mit vielen
Torchancen gewannen wir durch das Tor von Dominik mit 1-0.
Unsere Jungs spielten toll zusammen und hätten eigentlich höher
gewinnen müssen. TSV Handschuhsheim 2 hiess der nächste
Gegner. Mark brachte uns mit 1-0 in Führung. Durch eine Unaufmerksamkeit nach einer Ecke konnte Handschuhsheim zum 1-1
ausgleichen. Doch unsere Jungs kämpften weiter und konnten
zwei weitere Treffer durch Luis und Mark erzielen. Max im Tor hielt
an diesem Tag überragend! Er brachte die Gegner zum Verzweifeln. So endete dieses Spiel mit 3-1 für unsere Jungs. Auf den
gastgebenden DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal 2 trafen wir im
letzten Spiel. Hier merkte man den Spielern an, dass nur ein Auswechselspieler zur Verfügung stand. Die Kondition ließ immer mehr
nach. Und so häuften sich auch die Fehler. Hätte Max nicht so toll
gehalten, das Spiel hätten wir hoch verloren. Leider konnten die
Jungs ihre Torchancen nicht nutzen und so konnte Ziegelhausen
durch ein unglückliches Eigentor mit 1-0 in Führung gehen, was
gleichzeitig auch den Endstand bedeutete. Trotzdem habt ihr an
diesem Tag eine klasse Mannschaftsleistung gezeigt!
Spielerkader: Max Mitzkewitsch (Tor), Luis Steiner (1),
Daniel Bangali (C), Mark Kuhlmay (2), Dominik Jakubowski
(1), Massimo Stockmann, Jeon Kwang-Su.
12
49. Woche
09. Dezember 2011
Hallenspieltag bei DJK/FC Ziegelhausen/
Peterstal am 3. Dezember 2011
F 1 - Junioren
Spielergebnisse:
ASV/DJK - FC Astoria Walldorf
0:0
ASV/DJK - TSG Rohrbach
3:0
ASV/DJK - SG HD-Kirchheim
0:1
In der ersten Partie waren unsere F 1 - Junioren dem FC Astoria Walldorf vor allem spielerisch überlegen und zeigte einige gute
Kombinationen. Einem Torerfolg für unsere Stürmer Finn, Luis
und Maxim standen aber jeweils Pfosten oder Latte im Wege.
Da darüberhinaus auch der Walldorfer Torhüter manch viel versprechende Torchance vereitelte, musste man mit einem torlosen
Unentschieden letztendlich zufrieden sein.
In der zweiten Begegnung traf man auf die TSG Rohrbach, die mit
allen Spielern sich zurückzog und versuchte ihr Tor „sauber“ zu
halten. Aber die Überlegenheit unserer Jungen war doch zu groß
und Maxim konnte mit seinen beiden Treffern eine beruhigende
2:0 Führung erzielen. Den Schlusspunkt setzte Benjamin zum hoch
verdienten 3:0 Erfolg.
Im dritten Spiel gegen die SG HD-Kirchheim spielten unsere Jungen
doch ein wenig glücklos. Zahlreiche Einschusschancen landeten
wie im ersten Spiel erneut am Pfosten oder an der Latte. Selbst
bei Spielzügen, die mit Direktschuss abgeschlossen wurden, war
immer wieder ein gegnerisches Bein dazwischen. Eine Unachtsamkeit reichte vor vor dem Spielende aus und ein Flachschuss
landete zum 0 : 1 im Netz - schade -.
Es spielten: Brian Smith (TW), Tim Mehr, Luis Kitzmann, Nic
Uebele, Benjamin Rehn (1), Finn Münster, Lucas Knobloch, Simon
Söhner und Maxim Wagner (2)
F 2 - Junioren
Spielergebnisse:
ASV/DJK - TSG Rohrbach (2)
4:0
ASV/DJK - SG HD-Kirchheim (2)
2:0
ASV/DJK - DJK/FC Ziegelhausen (2) 1 : 0
Gegen die TSG Rohrbach spielten unsere F2 - Jungen sehr überzeugend. So fielen die Tore in regelmäßigen Abständen. Luis
eröffnete den Torreigen mit seinem Alleingang zum 1:0. Benjamin
erzielte mit seinen drei Treffern gar einen „Hattrik“ und der 4:0 Erfolg
entsprach auch den gezeigten Leistungen beider Mannschaften.
Mit der SG HD-Kirchheim (2) hatte unsere Mannschaft wenig
Mühe. Die Abwehr ließ kein Gegentor zu und Benjamin und Max
sorgten für den 2:0 Endstand.
In der letzten Partie war der Gastgeber Ziegelhausen unser Gegner.
Zwar ließ der Führungstreffer etwas auf sich warten, aber unser
Luis nahm sich ein Herz und schloß mit einer Einzelleistung das 1:0
heraus. Danach konnte die Mannschaft den Vorsprung verteidigen
und Finn im Tor ließ nichts anbrennen, so dass die F 2 mit einer
„weißen Weste“ die Heimreise antreten konnte.
Es spielten: Finn Münster (TW), Benjamin Rehn ((4), Florian Sturm,
Max Bittler (1), Luis Kitzmann (2), Ratin Schein, Tim Krause
F 3 -Junioren
Spielergebnisse:
ASV/DJK - SG HD-Kirchheim (2)
1:0
ASV/DJK - TSG Rohrbach (2)
2:2
ASV/DJK - SG HD-Kirchheim (3)
2:0
Aufopferungsvoll kämpfte die F-3 gegen die SG HD-Kirchheim.
Vielbeinig war die Abwehr mit Robert, Frederic und Junes, die
manche Torchance abblockten und Manuel dadurch sein Tor
sauber halten konnte. Noah war es vorbehalten, den viel umjubelten Siegtreffer zu erzielen.
Gegen die TSG Rohrbach gerieten unsere F-3 Jungen schnell
unter Druck und Rohrbach zog mit zwei Treffer davon. Aber die
Mannschaft kämpfte sich immer weiter heran und Ratin konnte mit
einem satten Schuss auf 1:2 verkürzen ehe Max zum 2:2 ausgleichen konnte.
In der letzten Begegnung gegen die SG HD-Kirchheim (3) konnte
die Mannschaft sich behaupten. Robert war mit einer schönen Einzelleistung zur Stelle und erzielte das 1:0. Luis konnte auf 2:0 erhöhen und so war der Sieg unter Dach und Fach. Prima gekämpft
haben alle und so blieb unsere F-3 ungeschlagen.
Es spielten: Manuel Kulik (TW), Junes Nasri, Noah Sommer (1),
Robert Karch (1), Max Bittler (1), Ratin Schein (1), Frederic Hagemeister
D2 Hallenspieltag in St. Ilgen
Am Samstag den 03.12.11, spielte unsere D2 in St. Ilgen. Wir
starteten gleich gegen SV Sandhausen. Nach wenigen Sekunden
lagen wir in Rückstand, dieser Schock hatte uns wachgerüttelt und
er Kampfgeist war geweckt. Tonis Vorlage auf Oskar endete leider
an der Latte und Marcel S. schoss auch nur ganz knapp vorbei.
In einem Abwehrgetümmel landete der Ball im eigenen Tor und
somit stand es am Ende 0:2. Gegen SG Kirchheim war es ein sehr
ausgeglichenes Spiel, schöne Spielzüge und Chancen auf beiden
Seiten, aber keine Mannschaft ließ ein Tor zu und so endete es
0:0. Dann stand Astoria Walldorf auf dem Plan, die hatten bis dahin
alles haushoch gewonnen. Eppelheim nahm den Kampf auf, sie
spielten spitzenmäßig und gewannen verdient mit 2:0!!!! Gegen TB
Rohrbach lief es so lala und wir bekamen einen Treffer versenkt.
0:1.
Laura war als Fan mitgereist. Wir wünschen dir alle gute und
schnelle Besserung!!!!!
Kevin Riegler (Tor), Marcel Kinzinger (1), Marcel Schenk, Tim
Uebele, Toni Kelava, Oskar Wolf ( 1), Onur Toprak, Mika Farinango
ASV Kegeln
ASV Eppelheim Abteilung Kegeln 9.Spieltag 03./04.12.11
Landesliga I
VK/13 Waldhof I – SG ASV Eppelheim I
5199 : 5347
u.a.Rainer Nord 957, Robert Partl 913
Hans Bopp 887, Ernst Wolf 882, 6.Tabellenplatz
Bezirksliga 3/1
Alemannia 74 ASV Eppelheim I – Alt Heidelberg I
5079 : 5153
u.a. Hans-Jürgen Ries 893, 3.Tabellenplatz
Grün Weiss Handschuhsheim I – SG ASV Eppelheim II
4916 : 4893
9.Tabellenplatz
Kreisliga A
Alemannia 74 ASV Eppelheim II – Alt Heidelberg II
2431 : 2258
u.a. Alfred Muschelknautz 452, 5.Tabellenplatz
Kreisliga D 1
GH Eppelheim/Pfaffengrund II – SG ASV Eppelheim III
1625 : 1606
4.Tabellenplatz
ASV Volleyball
Der dritte Spieltag der zweiten Mixedmannschaft fand in Eppelheim statt. Die beiden Gastmannschaften waren der VFB Reichholzheim 2 und der TSV Buchen.
Da Reichholzheim mit uns die Tabelle anführte, gingen wir dem
ersten Spiel mit hoher Motivation und Siegeswillen entgegen. Das
Spiel war geprägt von hoher Konzentration, Schnelligkeit und
guten Angriffen. Das ganze Team war durchgehend wach und aufmerksam, so dass uns kaum Bälle ins Feld fielen, Reicholzheim
konnte allerdings vielfach kräftige Angriffe durchbringen und uns
unter Druck setzen.
Im ersten Satz gelang es uns mit Mühe, durchgehend einen knappen Punktevorsprung zu wahren und schließlich auf 25:21 auszubauen. Der zweite Satz lief etwas flüssiger für uns. Ihn konnten wir
mit einem anfangs hart verteidigten Vorsprung schließlich deutlich
mit 25:18 gewinnen.
Der dritte Satz hingegen war aufregender: Reicholzheim übernahm
früh die Führung und konnte sie lange auf seiner Seite halten. Es
gelang uns immer wieder, einige Punkte aufzuholen, aber erst bei
einem Punktestand von 22:22 übernahmen endlich wir die Führung und gewannen insgesamt mit 3:0 Sätzen.
Das zweite Spiel zeichnete sich nach dem anstrengenden ersten
Spiel durch weniger Tempo aus. Obwohl wir technisch und spielerisch klar die bessere Mannschaft waren, ließen wir Buchen im
ersten Satz bis auf 25:22 herankommen und mußten den zweiten Satz sogar mit 22:25 abgeben. Im dritten Satz gelang es uns
etwas besser, uns zusammenzureißen und konnten am Ende mit
25:19 mit einem beinahe komfortablen Vorspruch vom Feld gehen.
Schließlich kämpften wir uns auch durch den letzten Satz, den wir
mit 25:21 für uns entscheiden konnten.
Ganz herzlich möchten wir uns bei unseren Zuschauern bedanken,
die uns mit ihrer Anfeuerung unterstützt und zu zwei Siegen geführt
haben, so dass wir nun zum Ende der Vorrunde Tabellenführer
sind:
49. Woche
09. Dezember 2011
Platz
1
2
3
4
5
6
7
Team
ASV Eppelheim 2
VFB Reicholzheim 2
ASV Eppelheim 3
TV Waibstadt
TSV Buchen
SG Waldbrunn
SG Auerbach
Spiele
6
6
6
6
4
4
4
Punkte
12:0
10:2
8:4
4:8
2:6
0:8
0:8
Sätze
18:3
15:5
13:12
8:15
6:10
5:12
4:12
Bälle
508:417
483:414
529:555
490:534
342:336
346:382
321:381
AGV Eintracht 1844 e.V.
Es weihnachtet sehr!
Der AGV Eintracht lädt alle Mitglieder und Freunde zur Weihnachtsfeier ein. Am 10. Dezember 2011, um 19 Uhr, werden uns wieder
die Kindergartenkinder von der Villa Kunterbunt besuchen und mit
uns zusammen musizieren und auf den Nikolaus warten.
An diesem Abend werden Geschichten gelesen, Lieder gesungen
und verdiente Mitglieder geehrt. Und wie immer wird es eine reich
bestückte Tombola geben.
Für diese Tombola brauchen wir Ihre Unterstützung. Wir
würden uns sehr freuen, wenn Sie am Samstagvormittag,
10. Dezember, zwischen 10 und 11 Uhr, Ihre Tombolagabe im
Sole D'oro vorbeibringen würden; der Wert sollte nicht unter 6,Euro liegen. Wir sagen jetzt schon mal danke schön.
Auch zu unserem Weihnachtssingen am 24. Dezember 2011, um
16 Uhr, in der Friedhofskapelle laden wir Sie ganz herzlich ein. Mit
unseren Weihnachtsliedern wollen wir Sie auf das Weihnachtsfest
einstimmen.
Aufgrund einiger Terminkollisionen mussten wir schon die Weihnachtsfeier um eine Woche vorverlegen und so ist auch unser jährlicher Weihnachtsmarktausflug nicht an einem Samstag, sondern
am Sonntag, den 18. Dezember 2011. An diesem Tag besuchen
wir den Frankfurter Weihnachtsmarkt. Eine Einladung ist sicherlich
inzwischen bei allen Mitgliedern eingetroffen. Infos über diese Fahrt
erhalten Sie bei Melitta Steinbächer, Tel. 76 50 08.
Arbeiterwohlfahrt Eppelheim
Nächstes AWO-Treffen mit Freunden am Montag,
12. Dezember 2011 um 14.30 Uhr im Rathauskeller.
Blaues Kreuz
Die Gruppe des Blauen Kreuzes trifft
sich ab sofort wieder im Keller im alten Schulhaus der TheodorHeuss-Schule, Eingang Rathausvorplatz, immer dienstags von
19.30 bis 21.30 Uhr.
Das Blaue Kreuz ist eine Einrichtung der Ev. Stadtmission Heidelberg e.V., Plöck 16-18, 69117 Heidelberg, Tel. 14 98 20, E-Mail:
suchtberatung@stadtmission-hd.de
BürgerKontaktBüro e.V.
Im Rathaus, Zi. 12, Schulstr. 2
Tel.: 794-155 Fax: 794-227
Öffnungszeiten: Mo und Do 9-12 Uhr
Wandergruppe
Bei der letzten Mitgliederversammlung haben wir bemerkt, dass
uns eine Gruppe verloren gegangen ist. Es war die Wandergruppe.
Da wir ja alle etwas älter geworden sind und die Meisten schlecht
zu Fuß, hat sich die Gruppe fast nicht mehr getroffen. Wir wollen
dennoch an der frischen Luft unterwegs sein und haben uns daher
überlegt, nicht mehr zu wandern, sondern spazieren zu gehen.
Unser erster Spaziergang findet am 3. Mittwoch im Januar, am
18.1.2012, statt.
Wir fahren mit dem Bus Nr.34 ab Bismarckplatz um 10h14 zum
„Langen Kirschbaum“, Fahrzeit
27 Minuten. Von dort laufen wir zum „Weißen Stein“, bequemer
Fußweg, ca. 45 Minuten. Wer möchte, kann dort zu Mittag essen,
Kaffee trinken, sich aufwärmen und Kraft tanken für den Rückweg.
So stellen wir uns den ersten Spaziergang vor, natürlich nicht bei
Eis und Schnee.
Das BüKoBü wünscht ihnen allen ein friedliches Weihnachtsfest
und ein gesundes Neues Jahr 2012.
13
DJK Basketball
Bezirksliga Rhein Neckar – Herren 1
TV Heidelberg 2 : DJK Eppelheim 1
47 : 75
Wieder zurück auf dem Erfolgskurs ist die erste Basketball Herrenmannschaft der DJK Eppelheim. Dank einer geschlossenen
Teamleistung gab man den Gastgebern vom TV Heidelberg 2 am
Sonntagnachmittag in der Pestalozzi Halle in Heidelberg lediglich im ersten Viertel das Gefühl auf Augenhöhe zu sein. Nach
der ersten Saisonniederlage vor einer Woche gegen Wieblingen
begann die DJK etwas nervös und konnte gute Defensivaktionen
nicht unmittelbar in Punkte umsetzen. So endete das erste Viertel noch sehr eng mit nur einem Punkt Vorsprung, 17:18. Doch
nach einer deutlichen Ansprache in der Viertelpause von Trainer
Lenard Belzner, zogen die Spieler der DJK Eppelheim die Intensität auf beiden Seiten des Feldes im zweiten Viertel an und
konnten sich mit starkem Teambasketball und Dank einer sehr
flüssigen Rotation deutlich zum 20:41 Halbzeitstand absetzen.
Nach der Pause gab dann ein Neuzugang sein Debut für die DJK,
Benedikt Lazar, von seinen Teamkollegen auch liebevoll „Butsch“
genannt, konnte sogleich defensive wie auch offensive Akzente für
die Eppelheimer setzten. Punktetechnisch Verlass war an diesem
Nachmittag auch auf Wieland Reis, Florian Teepe und Andreas
Homfeldt. Neben diesen konnten am Ende alle Basketballer der
DJK Punkte verbuchen. Diese ausgeglichene Leistung sorgte
dafür, dass man den Vorsprung im dritten Viertel weiter deutlich
auf 28 Punkte ausbauen konnte. Das vierte Viertel war dann nur
noch Formsache und verständlicherweise schlichen sich jetzt hier
und da auch Konzentrationsfehler auf Seiten der DJK ein, welche
allerdings in keinster Weise mehr Bedeutung fanden. Am nächsten Sonntag will man sich nun noch einmal vor heimischer
Kulisse gegen die BG Viernheim/Weinheim 2 erfolgreich in
die Winterpause verabschieden.
Nächstes Heimspiel:
11.12.2011 um 17:00 in der Ernst-Knoll-Halle
DJK Eppelheim 1 – BG Viernheim/Weinheim 2
Trainingszeiten (Ernst-Knoll-Halle):
Montag: 18.30 – 20.30 Uhr
Mittwoch : 18 – 19.30 Uhr
Donnerstag: 21 -23 Uhr
DJK Basketball
Kreisliga B – Herren 2
TV Heidelberg 4 : DJK Eppelheim 2
51 : 59
Nach dem erfolgreichen Spiel der Herren 1 in der Pestalozzihalle
in Heidelberg waren auch die 9 Spieler der Herren 2 heiß auf den
Sieg. Unterstützt von Benni Lazar aus der ersten Herren, traten
die Jungs gegen elf, körperlich starke Gegner an, die bisher erst
ein Mal geschlagen wurden. Der zwei Punkte Vorsprung im ersten
Viertel und der zwei Punkte Rückstand 25:23 zur Halbzeit unterstrich die ausgeglichene Spielstärke der beiden Mannschaften.
Nach einem motivierenden Appell an jeden einzelnen Spieler noch
mal das Beste aus sich raus zu holen und ein gutes Zusammenspiel in der Offense wie in der Defense zu generieren, starteten die
Spieler konzentriert in die zweite Hälfte. Die Stärken der Eppelheimer lagen diesmal ganz klar in der Defense, die Zonenverteidigung nimmt immer mehr Form an und die Heidelberger konnten
wenig einfache Abschlüsse erspielen. In der Offense spielten die
Jungs eher zurückhaltend, eingeschüchtert von der gegnerischen
Masse, die allerdings bei stärkerer Penetration keine ernstzunehmende Hürde darstellte. So konnte Eppelheim in das letzte Viertel
mit einem 6 Punkte Vorsprung starten, den sie mit viel Einsatz auf
8 Punkte ausbauten. So endete das Spiel mit einem verdienten
51:59, unter anderem da die Konzentration der Gegner gegen
Ende immer mehr nachließ. Die Arbeit unter dem Korb war weiterhin eine Schwachstelle und muss bis zum nächsten Wochenende
auf jeden Fall verbessert werden. Denn es folgt direkt das Rückspiel gegen den TV Heidelberg, um 13.00 Uhr in der Ernst-KnollHalle! Hier können die Eppelheimer ihren anhaltenden Kampfgeist
unter Beweis stellen.
Nächstes Heimspiel:
11.12.2011 um 13:00 Uhr in der Ernst-Knoll-Halle
DJK Eppelheim 2 – TV Heidelberg 4
Trainingszeiten (Ernst-Knoll-Halle):
Montag: 17 – 18.30 Uhr
Mittwoch : 17 – 18.30 Uhr
Trainerkontakt: da-doris@web.de
Und wie immer erfahren Sie mehr unter www.basketball-bund.net
14
49. Woche
09. Dezember 2011
DJK Tischtennis
Tischtennis endlich wieder im DJK-Vereinshaus - Gäste herzlich willkommen
Nachdem unsere neue Halle auf dem Vereinsgelände fertig gestellt
ist, hat die leidige Raumnot ein Ende und die Tischtennisspieler
können ihre Bälle endlich wieder im eigenen Vereinssaal des DJKClubhauses schmettern.
Deshalb ist möglich, interessierte Damen und Herren für diesen
schönen Sport zu uns einzuladen und zu begeistern.
Einfach mal kommen, zuschauen und sich mal wieder trauen. Wer
Fragen hat, melde sich beim Übungsleiter Volkmar Becker, Tel.
766879 oder v-becker@online.de
Übungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 19 bis 21 Uhr 1. OG
DJK-Vereinshaus, Boschstraße 10.
Wir freuen uns auf ihren Besuch.
Eppelheimer Tennisclub
nächste Reise nach Frankreich / Autun/Burgund weitergeben.
Programm
11. deutsch-französisches Wochenende in Burgund/Bourgogne,
Autun
Vom 11. – 13. Mai 2012
Freitag: Anfahrt im PKW, Abendessen im Hotel
Samstag: 10h-12h Stadtrundfahrt „Facettenreiches Autun“
12h-15h Mittagessen in Autun
15h-17h Führung im „Château de la Verrerie“ in Le
Creusot, ehem. königliche Kristall-Manufaktur
18 h Weinprobe in Autun,
Abendessen im Hotel
Sonntag: Frühstück im Hotel
9.30h-12.30h Besuch von Museum und Ausgrabungsstätte des gallischen Bibracte, Hauptort der Häduer,
mit Tempel, Wohnbauten und Ausgrabungsobjekten
anschließend Mittagessen und Heimfahrt
Kosten für Aufenthalt und Verköstigung, Stadtrundfahrt, Eintritte
und Führungen, Weinprobe pro Person E 222,Interessierte sind sehr willkommen- Anmeldung bis Anfang
Februar bei Margret Wiegand Tel: 758077 oder 765133
Nikolausturnier am 3. Dezember
Beim Blick auf die Teilnehmerliste eine Woche vor dem Termin,
war mir fast schlecht. Ich selbst hatte zu einen privaten Termin
„Ja“ gesagt oder besser ja sagen müssen. Beim weiteren Umhören bei den Vorjahresteilnehmern kam raus: „Der kann nicht, der
feiert seinen Geburtstag und der hat eine Feier wo er unbedingt…“
Sicher ist jedenfalls, dass alle Termine in der Adventszeit eigentlich
nur ungeschickt oder unpassend sind. Gefreut hat mich aber, dass
auf den Gruppenbildern neue Teilnehmer und auch Neumitglieder
zu sehen sind. Fast hätte ich vorgeschlagen, das nächste Nikolausturnier 2012 auf einen anderen Termin zu legen. Aber kann
ich ein Nikolausturnier im Januar stattfinden lassen oder bereits im
November? Der Termin wäre vielleicht geschickter aber dann der
Name des Turniers nicht.
Ich hoffe, keiner denkt bei diesem Event gleich an ein Leistungsturnier mit Ausscheiden und Siegertreppchen. Ist es nicht eher Spaß
und Unterhaltung mit Schläger und passenden Kommentaren?
Insofern hatten es die Teilnehmer in diesem Jahr gut. Alle Plätze
konnten belegt werden und keiner musste eine Spielpause einlegen. Und wenn ich mir das Gruppenbild genauer ansehe, dann
hatten wahrscheinlich alle ihren Spaß, keinen Leistungsdruck und
Zeit zum Beschnuppern bzw. Kennenlernen war auch gegeben.
Und wenn’s Freude bereitet hat, dann freuen wir uns auf das nächste Freizeitturnier im neuen Jahr. Dann geht’s darum, den Feiertagsspeck ein bisschen runter zu bewegen. Und wie ich unsere
Sportwarte kenne, werden sie den Start ins neue Jahr mit einem
Gläschen Sekt etwas auflockern.
Freundeskreis Eppelheim Dammarie-lés-Lys
Herzliche Einladung zu unserem jährlichen Neujahrstreff
Am Sa. 21 Januar 2012 im Restaurant Giardino, Rohrbacher Str.
166 um 19 hGäste stets willkommen
Anmeldung bei Margret Wiegand, Tel: HD 758077 oder
Sylvie Beye
Tel: HD 765101
An diesem Abend werden wir nähere Informationen über unsere
Obst- und Gartenbauverein
Der Obst- und Gartenbauverein Eppelheim lädt alle
Mitglieder, Freunde, Neubürger und alle Gartenbesitzer zur Winterfeier am Samstag, den 10. Dezember 2011 um 18.00 Uhr in
das Gasthaus „Zur Eiche“ ein.
In diesem Jahr hält unser Mitglied, Frau Müller, einen Filmvortrag
über das Jahresgeschehen.
Anschließend haben wir eine Tombola, bestehend aus Äpfeln und
Blumen.
Auf Ihr Kommen freut sich die ganze Vorstandschaft.
Sängerbund Germania
49. Woche
09. Dezember 2011
„Machet die Tore weit“
Mit einem weihnachtlichen Konzert in der Eppelheimer Christkönigkirche am Sonntag, dem 18. Dezember 2011, um 18,00 Uhr
beschließt der Sängerbund Germania Eppelheim sein Jubiläumsjahr, in dem der 110. Geburtstag des Vereins bereits mit vielen
Einzelkonzerten und einem Festabend gefeiert wurde. Und es
verspricht, ein Höhepunkt des Jubiläumsjahres und der Vereinsgeschichte zu werden – und ein musikalischer Leckerbissen. Es
war der Wunsch des Vorstandssprechers Thomas Hübler und es
ist ihm gelungen: Über 200 Sängerinnen und Sänger im Alter von
7 bis 88 Jahren in fünf Chören unter den drei Chorleitern des Vereins werden allein, gemeinsam und zusammen mit dem Publikum
singen. Dazu Adventsgeschichten-Rezitationen von Pfarrer Johannes Brandt, von Pfarrer Michael Göbelbecker und von Bürgermeister Dieter Mörlein.
Das Publikum darf viel erwarten von diesem Konzert – und es
beginnt mit dem Kinderkammerchor unter der Leitung von Ralf
Schnitzer mit Max Regers „Im Himmelreich ein Haus steht“, „Joyfully sing“ von L. Spevacek, mit dem Spiritual „Mary had a baby“,
arrangiert von Ralf Schnitzer und L. halmos „Jubilate“. Traditionelles Chorgut tragen Männer und Frauenchor als gemischter Chor
unter der Leitung von Michael Leideritz vor – „Sind die Lichter
angezündet“ im Satz von Gunther Erdmann, „Heiliger Advent“, im
Satz von Rudolf Rolli, „Maria durch ein Dornwald ging“ im Satz von
Karl Haus und schließlich Johann Reichardts „Heilige Nacht“.
Christian Jungblut leitet den modernen Chor „joyful voices“, der
„Mary, did you know“ (Mark Lowery/Buddy Greene), Adeste Fideles (John Reading/John Francis Wade), “Joy to the world” (Georg
Friedrich Händel/Isaac Watts nach Psalm 98) und “African Noel”
(Andrè J. Thomas) vortragen werden. Der junge Kammerchor
“young vocals” unter der Leitung von Ralf Schnitzer werden “Borogoditse Devo” (S. Rachmaninov), Salmo 150 (E. Aguiar), „Heavenly light“ (A. Kopylov) und “I want to thank you Lord” (arr. Moses
Hogan) singen.
Alle Chöre vereinigen sich schließlich unter der Leitung von Christian Jungblut, begleitet von Ralf Schnitzer an der Orgel, zum
„Machet die Tore weit“ für 6-stimmigen Chor und Orgel von A.
Hammerschmidt als Schlusschor.
Zu diesem vorweihnachtlichen Konzert wird herzlich eingeladen,
der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.
SG Poseidon
Eppelheimer Schwimmfest 2011…
Dank starkem Helferteam ein gelungenes
Event!
Zum 29. Mal wurde in diesem Jahr das Eppelheimer Schwimmfest
der SG Poseidon Eppelheim im Gisela-Mierke-Bad ausgetragen.
Knapp 1000 Starts der neun Vereine sorgten für viel Wirbel im
Schwimmbecken und die Finals - als auch die Staffelläufe für eine
aufregende Stimmung am Beckenrand.
Traditionell bereicherte die Gastmannschaft SSG Reutlingen/
Tübingen mit 31Schwimmern auch in diesem Jahr wieder die
Lebendigkeit dieses Schwimmfestes.
Besonders motivierend für die Teilnehmer waren die sog. 2Prämienläufe", welche ohne die Unterstützung unserer Kooperationspartner der Versicherung AG Heidelberger Leben und
die gespendeten Prämien unserer Sponsoren Sports-Block,
Challenge-Kraichgau, Wild-Werke „Capri-Sonne“, WolfSchwimmsport, nicht möglich gewesen wären.
Ein besonders ausdrucksvoller Dank
geht wieder an die vielen Helfer, die
mit ihrer Präsenz und ihrem Einsatz
vor Ort an diesen beiden Wettkampftagen wieder tolle Arbeit geleistet haben.
Ebenso auch an die zahlreichen
Spender der Kuchen und Salate, an
Event-Managerin Annette Fackel, die
wieder einmal hervorragende Organisation an den Tag gelegt hat, und an
alle noch nicht genannten Unterstützer, die rund um das Schwimmfest so
tatkräftig mitgeholfen haben.
179 persönliche Rekorde und 14 Ver-
15
einsjahresbestleistungen waren das Ergebnis der 36 Poseidonstarter, welches Cheftrainer Peter Brauch sehr zufrieden stimmte.
Abgesehen von den starken Leistungen der Top-Team-Schwimmer, lässt der Nachwuchs mit den aktuellen Schwimmzeiten auf
eine tolle Zukunft hoffen.
In den "Finals" der offenen Klasse glänzte Hannes Frank gleich
vier Mal mit tollen persönlichen Bestzeiten. Für die "Juniorfinals"
konnten sich Lara Bräumer, Matilda Wolf, Jil Schäfer und
Niklas Bräumer qualifizieren.
Platz zwei erreichte die 8 x 50m Freistil-Staffel der TOP-TeamMannschaft, welche ein ganz besonders spannendes Rennen präsentierte.
Fazit des Trainers: "Jetzt Mitte Dezember nach Karlsruhe zu den
internationalen Schwimmsporttagen und mit der guten Form der
Schwimmer vielleicht schon die ein oder andere Pflichtzeit für die
Highlights 2012 erschwimmen".
Ergebnisse im Detail:
Finals:
Hannes Frank: 50m Schmetterling (4.), Freistil (5.), Rücken (4.) und
100m Lagen (4.)
Jugendfinals:
Lara Bräumer:
50m Brust (5.), 100m Lagen (disqualifiziert)
Matilda Wolf:
50m Brust (1.)
Jil Schäfer:
50m Freistil (2.), Rücken (1.)
Niklas Bräumer: 50m Schmetterling (2.), Freistil (2.), Rücken (1.),
100m Lagen (1.)
Gold:
Hannah Haubner (50m Brust), Rosa Hornstein (50m Freistil), Benjamin Siemund (50m Rücken + Freistil), Jule Kietzmann (100m
Brust), Sylvia Kremer (100m Brust), Sue Schäfer (100m Freistil),
Lasse Kuhn (100m Rücken + Freistil), Lara Bräumer (100m Freistil),
Matilda Wolf (50m+100m Brust), Jil Schäfer (100m Rücken, 50m
Freistil + Rücken), Niklas Bräumer (100m Schmetterling + Lagen,
50m Rücken), Adrian Fink (100m Freistil)
Silber:
Noah Haubner (100m Lagen), Hannah Haubner (50m Rücken +
Freistil), Rosa Hornstein (50m Schmetterling + Brust, 100m Lagen),
Phillip Kress (50m Freistil), Phil Adamiec (50m Rücken), Sue Schäfer (200m Lagen), Lasse Kuhn (200m Lagen), Jonathan Timmel
(100m Schmetterling), Tim Repik (50m Freistil), Svea Brauch (100m
Rücken), Lara Bräumer (100m Schmetterling), Matilda Wolf (100m
Freistil, 200m Lagen), Jana Luther (100m Brust), Jil Schäfer (50m
Rücken + Freistil, 200m Freistil), Niklas Bräumer (50m Schmetterling + Freistil), Hannes Frank (100m Freistil)
Bronze:
Rosa Hornstein (50m Rücken), Noah Haubner (50m Rücken),
Jule Kietzmann (200m Lagen), Frederik Ahn (50m Brust, 100m
Lagen), Tjark Herzog (100m Rücken), Stine Brauch (100m Rücken
+ Schmetterling), Lara Bräumer (100m Brust), Annika von Wolfframsdorff (100m Schmetterling, 200m Lagen), Jil Schäfer (400m
Freistil), Niklas Bräumer (100m Freistil)
Staffeln:
4x50m Lagen:
Rosa Hornstein, Jana Wiest, Lukas Unglaube, Frederik Ahn
5.Platz
Hannah Haubner, Christoph Klenk, Phillip Kress, Tim Repik
4.Platz
Phil Adamiec, Jule Kietzmann, Noah Haubner, Emely Bittler
3.Platz
Adina Repik, Sylvia Kremer, Stine Brauch, Sue Schäfer
7.Platz
Tjark Herzog, Jonathan Timmel, Lasse Kuhn, Adrian Trumpa
5.Platz
Svea Brauch, Matilda Wolf, Lara Bräumer, Annika
v.Wolfframsdorff 5.Platz
Jil Schäfer, Johanna Wolf, Jana Luther, Paula Ullmann
3.Platz
Niklas Bräumer, Adrian Fink, Hannes Frank, Tobias Ehrhard
4.Platz
4x50m Freistil:
Rosa Hornstein, Jana Wiest, Phil Adamiec, Tim Repik
3.Platz
Hannah Haubner, Florian Siemund, Phillip Kress, Christoph Klenk
3.Platz
Jule Kietzmann, Frederik Ahn, Emely Bittler, Noah Haubner
2.Platz
8x50m Freistil:
Svea Brauch, Adrian Trumpa, Sue Schäfer, Tjark Herzog,
16
49. Woche
09. Dezember 2011
Stine Brauch, Jonathan Timmel, Lisa Unglaube, Lasse Kuhn
5.Platz
Jil Schäfer, Matthias Daichendt, Johanna Wolf, Julius Adamiak,
Matilda Wolf, Niklas Bräumer, Lara Bräumer, Hannes Frank
2.Platz
Weitere Teilnehmer des Vereins:
Laura Götz, Carla Hühsam, Laura Sommer, Lisa Maria Hirschfelder
und Lisa Unglaube
TVE Handball www.tv-eppelheim.de
Ergebnisse und Berichte:
Landesliga (Männer): TB Reilingen – TVE, Sonntag, 04. Dezember
2011 37:25 (20:12)
Chancenloser TVE unterliegt in Reilingen
Beim Badenligaabsteiger TBG Reilingen war für den TV Eppelheim,
der sich nach der guten Leistung im letzten Heimspiel im Aufwind
wähnte, nichts zu holen und die Gäste verloren sang- und klanglos
mit 37:25 (20:12). Trainer Leo Paramonov, der schon die ganze
Woche erkrankt das Training versäumen musste, war gezwungen
auch am Sonntag das Bett zu hüten, und so stellte Co-Trainer
Eduard Heier die Mannschaft ein. Die offensivere Abwehrvariante,
die gegen Hardheim Früchte getragen hatte, funktionierte nur in
der Anfangsphase, denn nach dem 2:2 hatten sich die Hausherren
darauf eingestellt und nahmen unter der Regie des überragenden
Andreas Rausch die viel zu zaghaft operierende Deckung auseinander und führten nach 8 Minuten bereits 6:2. Da nahm Ede Heier
seine Auszeit, veränderte den Deckungsverbund und jetzt konnten
die Eppelheimer das Spiel ausgeglichner gestalten, bis nach dem
18:9 durch Crisi Föhr wieder ein Einbruch erfolgte und Reilingen
auf 18:9 wegzog. Jetzt fasste sich Robin Erb ein Herz, erzielte drei
Tore in Folge, konnte jedoch den Vorsprung bis zur Pause nur
wenig verkürzen.
Nach dem Wechsel, Reilingen begann in Unterzahl, bot sich ein
völlig verändertes Bild. Innerhalb von 4 Minuten hatten die Gäste
auf 20:17 verkürzt und waren drauf und dran, dem Spiel noch
eine Wende zu geben, da mussten sie ihrem energisch gewordenen Körpereinsatz Tribut zollen und hintereinander 3 Zeitstrafen verkraften, die die Reilinger nutzten, um sich vom 21:18 auf
24:18 abzusetzen. Ein letztes Mal kam der TVE auf vier Tore heran
(25:21), aber nach dem 27:22 durch Robin Erb hatte der Angriff
Sendepause, denn als Flo Hoffmann wieder ein Tor gelang (32:23),
war die Partie längst entschieden. In der Schlussphase überboten
sich die in gelb spielenden Gäste im auslassen klarer Torchancen,
sodass Reilingen, das nun einen Gang heruntergeschaltet hatte,
noch zu weiteren Toren kam.
Der Sieg der Hausherren ist hoch verdient, sie spielten schneller,
standen wesentlich kompakter in der Deckung und hatten mit dem
bereits erwähnten Andreas Rausch, aber auch mit Fabian Manke,
Sebastian Sand und „Oldie“ Ralf Hübner die besseren Einzelspieler. Beim TVE konnten im Angriff nur Robin Erb, Florian Hoffmann
und Crisi Föhr überzeugen, aber alle hatten eine gute Ausrede,
denn ohne Harz an den Fingern können sie einfach nicht wie
gewohnt spielen und werfen. Nun hat der TVE eine Spielpause von
14 Tagen, Zeit, sich auf eine neue Einstellung zu besinnen oder
eine neue Ausrede auszudenken, falls es wieder nicht klappen
sollte. (we)
TBG Reilingen: Eberwein, Weick; M. Haffner (3), Rausch (5), T.
Haffner (1), Hübner (9/4), Manke (6), Schifferdecker, Schneider (4),
Walz (3), Lansche (2), Walter, Sand (4)
TVE: Reif, Kriechbaum; Förch (2), F. Hoffmann (5), Metzler, Kresser, Föhr (5), Erb (10/4), Stroh, Dürr, Müller (1), Cramer (1), M. Hofmann (1)
Weitere Spiele:
Samstag, 03. Dezember 2011
A-Jugend (männlich) Leistungsklasse: TVE – TSV Handschuhsheim 28:29
1. Kreisliga (Damen): TVE – TSV Rot II 21:18 (10:9)
Siegeswille und Kampfgeist wurden belohnt
Spiel. Satz. Sieg. Ganz so einfach war es nicht, aber letztendlich konnte die Eppelheimer Damenmannschaft am vergangenen
Samstag in eigener Halle die nächsten 2 Punkte einfahren und
gewann gegen die 2. Damenmannschaft des TSV Rot mit 21:18
(10:9).
Es war ein hart umkämpftes Spiel. Nach 10 Minuten verbuchten
beide Mannschaften nicht mehr als 2 Tore. Sowohl in der Abwehr
als auch im Angriff hielt der TV Eppelheim sehr gut mit und hatte
zeitweise sogar die Nase vorn. Viel Bewegung und schöne Angriffsaktionen von Neuzugang Sarah Wolf, endlich die lang ersehnten
Kontertore unter anderem von Carina Geib sowie der eiserne Siegeswille der kompletten Mannschaft brachte den TV Eppelheim
immer wieder in Führung. Es wurde erstmals mit Druck, Bewegung und schnellen Pässen im Angriff agiert. Selbst 2 verworfene
7-Meter hielten den TV Eppelheim nicht auf. Mit einem Spielstand
von 10:9 ging es zur Halbzeit in die Kabine.
Die Ansprache des Ersatztrainers Heinz Kreisel fruchtete. Die
Abwehr wurde auf ein 5:1, mit einer Manndeckung durch Iris Horváth, gegen die angriffsstärkste Spielerin des TSV Rot, umgestellt.
Fehlpässe des Gegners - Ballgewinne und schöne Kontertore
sowie ein geglücktes Konter-2.Welle-Spiel für den TV Eppelheim
waren die Folge. Jennifer Adar, im Tor der Heimmannschaft war für
ihre Team wieder mal ein enorm starker Rückhalt. Dies war wichtig, denn 10 Minuten vor Schluss geriet der TV Eppelheim durch
Unkonzentriertheiten und überhastete Abschlüsse unter Druck
und geriet in einen 2-Tore-Rückstand. Doch der Ehrgeiz jeder einzelnen Spielerin von Sarah Schmidt über Lisa Rogatzki bis hin zu
Alexa Stadler war das Ticket zum Sieg. Ausgehend von der Rückraum Mitte über Steffi Lauterbach oder Sarah Schmidt wurde das
Angriffsspiel aufgezogen und der TVE versenkte den Ball das ein
ums andere Mal mehr als der Gegner im Netz und holte den Rückstand schnell wieder auf. Nach 60 Minuten Spielzeit und einem hart
erkämpften 3-Tore-Vorprung des TVE, pfiff der Schiedsrichter, der
das Spiel mit einer konstant guten Leistung begleitete, ab.
Den Damen des TV Eppelheim stand die Freude förmlich ins
Gesicht geschrieben - unter anderem aber auch wegen der tollen
Unterstützung des Eppelheimer Publikums. Eine geschlossene
Mannschaftsleistung, Disziplin und der Wille zum Sieg waren
das Rezept. An den unnötigen Ballverlusten und überhasteten
Abschlüssen im Angriff sowie an den immer wieder auftauchenden
Löchern in der Abwehr sollte weiter gearbeitet werden. Die Außenspielerinnen müssen mehr ins Spiel eingebunden werden, sodass
auch beispielsweise Kerstin Scheuermann, die in diesem Spiel
sehr oft frei stand, mehr zum Zuge kommt. Es war eine gelungene
Mannschaftsleistung und wir freuen uns auf das nächste Spiel! (ih)
TV E: Adar, Burger; Schmidt (2), Horváth (5/2), Lauterbach (2),
Geib (3), Rogatzki , Schmitt (1), Stadler, Scheuermann, Wolf (8)
1. Kreisliga (Männer 2): TVE II – TSV Rot II 21:32 (15:16)
Desolate zweite Halbzeit bricht dem TVE das Genick
Den Spielern des TV Eppelheim stand nach den 60 Minuten die
Enttäuschung über die deftige 21:32 (15:16) Heimpleite gegen den
TSV Rot II ins Gesicht geschrieben. „So spielt ein Tabellenletzter“,
bilanzierte Torhüter Konstantin Urbach und Spielmacher Jonathan
Winter fügte hinzu: „Wenn wir so weiter spielen, gewinnen wir diese
Saison kein Spiel mehr.“ Harte Worte. Vor der Partie hatte man sich
gegen die Roter Landesligareserve durchaus etwas ausgerechnet,
da diese in den letzten drei Spielen zwei Niederlagen gegen Mannschaften aus dem unteren Drittel kassiert hatten.
Das Spiel begann ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich
absetzen und so stand es über 2:2 und 6:6 (9.) nach 20 Minuten
10:10. Beide Angriffsreihen fanden immer wieder Lücken in der
gegnerischen Abwehr und erzielten so verhältnismäßig leichte Tore
aus 1:1 Situationen. Als die Roter mehrere Male in Folge technische Fehler produzierten und der Roter Torjäger Dominik Fischer
mit einem Konter an Konstantin Urbach scheiterte, gelang den
Hausherren sogar eine 14:12 Führung. Dass diese nicht mit in die
Halbzeit mitgenommen wurde, lag an der mangelnden Cleverness
im Angriff in Überzahlsituationen - die momentan scheinbar einen
Nachteil für den TVE darzustellen scheinen - und an den Paraden
des eingewechselten Roter Keepers Ent. So rettete Rot eine 16:15
Führung in die Halbzeit.
Ihr Trainer muss die richtigen Worte gefunden haben, denn was
nun folgte war wohl die schlechteste Halbzeit in Walter Müllers fast
zweijähriger Amtszeit als Trainer der Landesligareserve. Nach dem
16:16 Ausgleich zog Rot auf 16:21 davon, fast alle diese Treffer
wurden nach Ballverlusten des TVE durch Schnellangriffe erzielt.
Bis zur 48. Minute schaffte es der TVE bedingt durch eine besser
agierende Roter Abwehr, einen guten Torhüter und Eppelheimer
Unvermögen nur zwei weitere Treffer zu erzielen (18:24). Walter
Müller konnte an der Seitenlinie kaum fassen, was seine Schützlinge auf der Platte fabrizierten. Problemlos brachte Rot das Spiel
mit 21:32 nach Hause und ließ selbst noch etliche Chancen liegen,
um das Spiel weitaus höher zu gewinnen. Zu allem Überfluss verletzte sich der A-Jugendliche Daniel Sauer am Knöchel und bei
Flügelflitzer Steffen Wallberg brach eine alte Oberschenkelverlet-
49. Woche
09. Dezember 2011
zung wieder auf. Abwehrchef Daniel Hoch wurde ebenso schmerzlich vermisst wie Linkshänder Janik Prottung, die beide verhindert
waren. Dadurch waren die Wechselmöglichkeiten begrenzt und
der Kräfteverschleiß in der zweiten Halbzeit war sicher ein Grund
für die hohe Niederlage. Nächste Woche ist für die Müllersieben
spielfrei, am 18.12. empfängt man im heimischen Capri-SonneSportcenter einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt,
nämlich die Reserve des Badenligisten TSG Wiesloch. (ku)
TVE: Urbach; Sauer, Schwarz (4), Winter (8/3), Wallberg (1),
Schumacher (3), Schneider (3), Rabkowski (1), Richter, Schichtel,
Cramer (1).
TSVR: Schäffner, Ent; Stegmüller, D. Fischer (7), Wagner (2),
Waßmer (2), Fankhänel (7), F. Fischer (3/1), Hotz (5), Geider,
Thurau (3), Weiß (3).
Sonntag, 04. Dezember 2011
E-Jugend (männlich): TVE – TSV Handschuhsheim 13:21
D-Jugend (männlich): TVE – JSG Sandhausen/Walldorf II 21:12
C-Jugend (männlich) Leistungsklasse: TVE – TSV Handschuhsheim 37:13
D-Jugend (weiblich): TVE – TSV Rot 9:28
B-Jugend (weiblich) Leistungsklasse: TVE – TSV Rot 13:19
Vorschau – die nächsten Spiele:
Samstag, 10. Dezember 2011
E-Jugend (männlich): JSG Sandhausen/Walldorf II – TVE, 11.15
Uhr, Astoriahalle Walldorf
Sonntag, 11. Dezember 2011
B-Jugend (weiblich) Leistungsklasse: JSG Kirchheim/Sandhausen – TVE, 11.45 Uhr, Sportzentrum HD Süd
C-Jugend (männlich) Leistungsklasse: TSV Rot – TVE, 14.30
Uhr, Sporthalle Parkringschule St Leon/Rot
C-Jugend (weiblich) Leistungsklasse: TVE – SC Wilhelmsfeld,
15.30 Uhr, Capri-Sonne-Sportcenter (Neue Halle)
4. Kreisliga (Männer 3): TVE III – TV Sinsheim II, 17 Uhr, CapriSonne-Sportcenter (Neue Halle)
17
deutschen Markenherstellern von Elektroinstallationsmaterial, veranstaltet wird. Ausgezeichnet wurden Handwerksbetriebe, die sich
durch besonders markenbewusstes Handeln profiliert haben.
Die Schirmherrschaft über den Markenpreis und die Preisverleihung hatte Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler übernommen.
Bewertung und Auswahl der Preisträger erfolgten in einem mehrstufigen, in jeder Beziehung neutralen Vergabeverfahren. Mithilfe
eines computergestützten Statistikprogramms und anhand von
Interviews wurden zunächst insgesamt zwölf Unternehmen nominiert, die in einem weiteren Schritt vom „ELMAR“-Einsatzteam direkt
vor Ort besucht und überprüft wurden. Im letzten Schritt wählten
die vier ehrenamtlich tätigen Juroren die endgültigen Preisträger in
den drei nach Unternehmensgröße gegliederten Kategorien sowie
in der Sonderkategorie „ELMAR“-Newcomer (Förderpreis für Neugründungen von Betrieben des Elektrohandwerks).
Jeder Gewinner erhielt die „ELMAR“-Trophäe, eine speziell für
diesen Branchenpreis gestaltete Skulptur, sowie ein umfangreiches „ELMAR“- Preisträger-Paket, das unter anderem individuell
abgestimmte Maßnahmen in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit
und Werbung umfasst, die für den Preisträger umgesetzt werden.
Das Unternehmen Löschmann Elektrotechnik wurde 2007 gegründet, gehört zur Elektroinnung Heidelberg und beschäftigt sechs
Mitarbeiter. Geführt wird der Betrieb von Jochen Löschmann. Das
Leistungsspektrum des Handwerksbetriebs umfasst insbesondere
die Bereiche Elektroinstallation, intelligente Gebäudeautomation,
Photovoltaik und Netzwerktechnik.
VdK Ortsverband Eppelheim
Einladung
Der VdK Eppelheim lädt seine Mitglieder mit Begleitung zu seiner
Nikolausfeier mit Ehrungen langjähriger Mitglieder am 11. Dezember 2011, um 15 Uhr, ins Gasthaus Sole D´oro herzlichst ein.
Bei Kaffee, Kuchen und weihnachtlicher Musik wollen wir wieder
einige frohe Stunden verbringen.
Auf Ihr Kommen freut sich die Vorstandschaft.
Verein der Vogelfreunde 1962 e.V.
Sehr geehrte Mitglieder,
der Verein der Vogelfreunde lädt herzlich zur Winterfeier
am Samstag, dem 14. Januar 2012, 18 Uhr, im Vereinslokal
"Zum Adler", Eppelheim, ein.
In diesem Jahr gibt es wieder Essen nach der Speisekarte, da sich
dies im vergangenen Jahr bewährt hat.
An die Eröffnung durch den Vorsitzenden schließen sich Ehrungen an.
Für die Teilnahme an der Winterfeier ist es erforderlich,
sich bis spätestens 10. Januar 2012 beim Schriftführer Rolf
Beigel, Tel. 76 55 15, anzumelden.
Informationen, Kulturelles, Veranstaltungskalender
"ELMAR - der Markenpreis der Elektrobranche" für Handwerksbetrieb aus Eppelheim
Löschmann Elektrotechnik in Frankfurt für
besonders markenbewusstes Handeln ausgezeichnet
Frankfurt/Eppelheim. Das Handwerksunternehmen Löschmann
Elektrotechnik ist am 1. Dezember in Frankfurt mit dem „ELMAR
– der Markenpreis der Elektrobranche“ ausgezeichnet worden.
Die Preisverleihung stand im Mittelpunkt des Markenforums der
Elektrobranche, das im jährlichen Turnus von der Initiative „Elektromarken.
Starke Partner.“, einem Zusammenschluss von 17 namhaften
Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis
Ergebnis der Volksabstimmung S 21 ist amtlich
Kreisabstimmungsausschuss tagte im Heidelberger Landratsamt
Insgesamt nur ganz wenige Korrekturen
notwendig
Nun ist es amtlich festgestellt, das Ergebnis der Volksabstimmung
Stuttgart 21 (S 21) für den Rhein-Neckar-Kreis. Unter Vorsitz des
18
49. Woche
09. Dezember 2011
stellvertretenden Landrats und Kreisabstimmungsleiter Joachim
Bauer hat dazu der Kreisabstimmungsausschuss am Mittwoch,
30. November 2011, um 16 Uhr im Heidelberger Landratsamt
getagt. Nachdem das Kommunalrechtsamt der Kreisbehörde seit
Montag mit Hochdruck gearbeitet hatte, um die Abstimmungsniederschriften der 54 Städte und Gemeinden des Rhein-NeckarKreises zu überprüfen, wird das endgültige Gesamtergebnis nun
der Landesabstimmungsleiterin übermittelt. mussten nur wenige
Berichtigungen des vorläufigen Abstimmungsergebnisses vorgenommen werden“, so Joachim Bauer.
Beispielsweise verringerte sich die Anzahl der Abstimmenden, der
Briefabstimmenden und der ungültigen Stimmen gegenüber dem
vorläufigen Ergebnis um 34, da in den Briefabstimmungsbezirken
einiger Gemeinden irrtümlich die zurückgewiesenen Abstimmungsbriefe als ungültige Stimmen gewertet wurden. Weitere geringfügige Berichtigungen an den Abstimmungsniederschriften, die aus
Differenzen zu den Schnellmeldungen am Abstimmungsabend
herrühren, wurden vom Ausschuss festgestellt. Eine Ja-Stimme
wurde für ungültig erklärt, weil der dem Abstimmungszettel beigefügte Zusatz einen Vorbehalt enthielt.
Dagegen konnte ein als ungültig gewerteter Stimmzettel als gültige
Nein-Stimme anerkannt werden, da der Zusatz auf dem Stimmzettel eine neutrale Aussage ohne eine Beleidigung darstellte. Die
geringfügigen Beanstandungen bewertete Bauer als „ein sehr
gutes Ergebnis, das für die Qualität und Leistungsfähigkeit der
Abstimmungs- und Briefabstimmungsvorstände in den Kommunen vor Ort spricht“.
Damit lässt sich nun festhalten, dass im gesamten Rhein-NeckarKreis von genau 394.825 Stimmberechtigten bei 153.607 abgegebenen Stimmen die Wahlbeteiligung bei 38,91 Prozent gelegen
hat. 74.254 Bürgerinnen und Bürger und somit 48,61 Prozent der
Stimmen votierten für das Ausstiegsgesetz, also gegen S 21, die
Mehrheit von 51,39 Prozent und somit 78.486 Bürgerinnen und
Bürger stimmten gegen das Ausstiegsgesetz und damit für S 21.
Der Kreisabstimmungsausschuss besteht neben dem Vorsitzenden aus sechs Beisitzern der im Landtag vertretenen Parteien.
Die Künstlerin sagt selbst „Die abstrakte Kunst und die Juristerei
haben vieles Gemeinsam, zum Beispiel den Inhalt des Werkes zu
verstehen“.
Zum Bild „Red Spirit“:
Das Bild „Red Spirit“ ist ein sehr kraftvolles Bild mit energiereichen
Farben. Der rote Geist in dem Bild steigt anmutig mit weichen Flügelschlägen empor und entfaltet sich in Mitten von goldenen Farbreflexen.
Zum Bild „Blue Spirit“:
Wenn man seinen Blick über das Bild schweifen lässt, weckt der
blaue Grund die Empfindung der Ewigkeit und der goldene Wirbel,
der sich auf diesem Grund entfaltet, ein Gefühl des Unbegrenzten.
Zur Künstlerin
Die Juristin und Künstlerin,
Maria Di Martino hat in Heidelberg und Frankfurt studiert und
wohnte während ihrer Studienzeit in Eppelheim. Sie ist zurzeit
Rechtsreferendarin am Landgericht Wiesbaden. Seit 2010 ist
bei webServus.de eine Kunstpostkartenserie erschienen. Im
März 2011 nahm die Künstlerin
mit Bild „Frühlingsaufbruch“ an der Ausstellung „Aufbruch“ der
Sparkasse 1822 in Frankfurt a.M. teil. Es wurden von circa 400
vorgestellten Bildern - 100 Bilder durch fünf Fachjuroren in die Ausstellung gewählt.
Seit August 2011 läuft in Kooperation mit der juristischen Fachbuchhandlung Scherell &Mundt in Wiesbaden das Projekt „Kunst
im Schaufenster“. Dort ist aktuell das Werk mit dem Titel „Stillleben“ zu sehen.
Seit Dezember 2011 gibt es eine Kooperation mit dem Kunstverlag
POSTERLOUNGE GmbH, dort kann man nun einige ausgewählt
Werke von Maria Di Martino als Poster oder Kunstdrucke bestellen.
Mehr Informationen unter:
http://www.mariadimartino.de, http:///www.webServus.de
http://www.posterlounge.de/kuenstler/maria-di-martino.html
Vorankündigung: Bilder in der Sparkasse
Eppelheim ausgestellt
Die Sparkasse in Eppelheim zeigt vom 02. bis 31 Januar Bilder
der Rechtsreferendarin und Künstlerin Maria Di Martino. Zusehen
sind die Werke „Blue Spirit“ und „Red Spirit“. Die Bilder haben die
Maße 50x70x3cm und sind in Mischtechnik in Acryl auf Leinwand
gezeichnet. Diese beiden Bildwerke waren vor kurzem noch in
Wiesbaden zu sehen.
Anmerkung der Redaktion!
In diesem Jahr erscheint die letzte Ausgabe der Eppelheimer
Nachrichten in der 51. Kalenderwoche. Die erste Ausgabe im
Jahr 2012 erscheint in er 2. Woche zum 13. Januar 2012.
Alle Berichte, die in der 51. Woche veröffentlicht werden sollen,
müssen pünktlich am Montag, 19.12.2011 um 12 Uhr der
Redaktion vorliegen (eppelheimernachrichten@eppelheim.de).
Berichte, die danach eingehen werden erst in der 2. Woche
2012 veröffentlicht.
Veranstaltungskalender
Freitag, 09. bis Sonntag, 18. Dezember 2011
Datum
Uhrzeit
Veranstaltung
Ort
Veranstalter
Kulturelle und andere Veranstaltungen
Fr. 09. Dez.
18.30 Uhr
Weihnachtsfeier mit Oli Roth
Classic Arena
Bernds Sportjournal
Sa. 10. Dez.
19 Uhr
Weihnachtsfeier beim AGV
Ristorante Sole D'oro
AGV Eintracht
So. 11. Dez.
15 Uhr
Nikolausfeier beim VdK
Ristorante Sole D'oro
VdK
Adventslieder am Wasserturm
Wasserturmplatz
Posaunenchor evang.
Kirchengemeinde
Abendmusik im Advent
Evang. Pauluskirche
Evang. Kirchengemeinde
Rhein-Neckar-Halle
Stadt Eppelheim
Christkönigkirche
Sängerbund Germania
16.30 Uhr
Mi. 14. Dez.
Sa. 17. Dez.
19 Uhr
19 Uhr
Weihnachtskonzert US ARMY EUROPE BAND
Einlass 18.30 Uhr & CHORUS - Der Eintritt ist frei!
So. 18. Dez.
18 Uhr
"Machet die Tore Weit" Weihnachtskonzert
Ausstellungen
z..d. Öffnungszeiten Dauerausstellung mit Werken von Prof. Walch, u.a.
jeden 1. Freitag im Monat
14-17 Uhr
23.09.-26.11. z.d. Öffnungszeiten
Galerie im Rathaus
Stadt Eppelheim
Besuchernachmittag im „1. Deutschen Hasenmuseum“
Wasserturm
Stadt Eppelheim
Farbenrausch - Blumen ganz nah - Fotoausstellung
Stadtbibliothek
Stadtbibliothek
Weihnachtsschwimmen beim SG Poseidon
Gisela-Mierke-Bad
SG Poseidon
Sportveranstaltungen
So. 11. Dez.
14-18 Uhr
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
81
Dateigröße
1 535 KB
Tags
1/--Seiten
melden