close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bezirksvertretung Stieghorst

EinbettenHerunterladen
Stadtbezirks-Telegramm für den 30. August: Die Spitzenkandidaten für die Bielefelder Bezirksvertretungen
Kommunalwahl
2009
Stadtbezirk
Stieghorst
¥ Der Stadtbezirk Stieghorst
setzt sich aus den Ortsteilen
Stieghorst, Hillegossen, Ubbedissen, Lämershagen und einem Teil der früheren Bauerschaft Sieker (Ober-Sieker) zusammen. Der heutige Ortsteil
Ubbedissen bildete über Jahrhunderte die Grenze zwischen
dem Fürstentum Lippe und
dem Freistaat Preußen. Ein historischer Grenzstein an der
Stadtgrenze erinnert an diese
Zeit.
Der Bezirk verfügt über
keine eigene Verwaltung. Die
Außenstelle des Bezirksamtes
Heepen an der Hillegosser
Grundschule, Detmolder Str.
617, war Modell bei der Umwandlung früherer Bezirksämter in kleineren Stadtbezirken
zu heutigen Außenstellen des
Bielefelder Bürgeramtes. Gegenwärtig leben im Stadtbezirk
31.781 Einwohner. In Hillegossen befindet sich die zentrale
Bielefelder Autobahnauffahrt
und in Lämershagen seit einigen Monaten die umstrittene
Geschwindigkeitsmessanlage
am Bielefelder Berg.
Bei der Kommunalwahl
2004 erhielten die CDU 44,9
Prozent, die SPD 33,9 Prozent,
die Grünen 8,9, BfB 6, FDP 3,4
und Bürgernähe 2,9 Prozent
der gültigen Stimmen. Bezirksvorsteher ist Gerhard Henrichsmeier (CDU).
CDU:
Gerhard Henrichsmeier
Landwirt (70)
SPD:
Hans-Dieter Koch
Rentner (70)
Bündnis 90 / Die Grünen:
Arnold Schulz
Pensionär (69)
Bürgergemeinschaftf. Bi.:
Karl-Hermann Vagt
Rentner (68)
FDP:
Hans-A. von Stockhausen
Personalberater (64)
Bürgernähe:
Radivoje Maksimovic
Maschinenbau-Ing. (61)
Die Linke:
Willi Waidelich
Rentner (65)
Am Siebrassenhof 41
Tel. (05 21) 2 11 43
Am Bollholz 7
Tel. (0 52 02) 8 20 76
Löllmannshof 12
Tel. (05 21) 2 08 08 07
Wandweg 6
Tel. (0 52 02) 54 63
Windmühlenweg 8a
Tel. (05 21) 2 45 10
Lange Straße 59
Tel. (05 21) 5 43 95 50
Wasserstr. 9
Tel. (05 21) 2 48 50
„Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs
durch Verlängerung der
Stadtbahn (zunächst) bis
nach Hillegossen, Verkehrsberuhigung der Osningstraße, Ausbau von
Radwegen.“
„Weiterer Ausbau der Linie 3 nach Hillegossen sowie des Rad- und Fußverkehrs mit weitergehender
automobiler Geschwindigkeitsbegrenzung sowie zusätzlichen verkehrsberuhigten Zonen in Stieghorst.“
„Ziel muss Verkehrsvermeidung sein, Vorrang für
den öffentlichen Nahverkehr, vorrangige Fortsetzung der Stadtbahnplanung für den Raum Hillegossen.“
Welche Verkehrsprobleme im Stadtbezirk müssen gelöst werden?
„Optimierung der Ampelschaltungen auf der Lageschen- u. Detmolder Straße.
Mehr Verkehrssicherheit
durch zusätzliche Überquerungshilfen für Fußgänger
und Radfahrer auf verkehrsreichen Straße.“
„Wir wollen die vorhandene
Straßensubstanz
durch Reparatur und Sanierung erhalten und an besonders gefährlichen Straßen durchgehend Radund Fußwege einrichten.“
„Weitere Maßnahmen
„Kreisverkehr Detmolzur Verkehrsberuhigung der, Oerlinghauser, Obere
in Wohngebieten und Hillegosser Straße.“
Lärmminderungsmaßnahmen auf ’Durchgangstraßen’. Ergänzung der Radwege im Stadtteil und zum
Zentrum.“
Welche großen Bauprojekte im Stadtbezirk sollen vordringlich umgesetzt werden?
„Bau Zweifachsporthalle
in Ubbedissen. Erweiterungsbau OGS an der Stieghorstschule. Sanierung Osningstadion. Neubau Feuerwehrgerätehaus und Umbau der Gärtnerei Schneider zum Jugendzentrum.“
„Die Zweifach-Turnhalle in Ubbedissen muss
schnellstens gebaut und das
Osningstadion in Hillegossen umgehend saniert werden, damit die Sportvereine
und Schulen diese Möglichkeiten nutzen können.“
„Neu-/Ausbau und Re„Die energetische Alt„Projekte zur ’Sozialen
„Stadtbahn-Planung in
„Zügiger Ausbau des Pronovierung von Kinderspiel- bausanierung von Eigen- jekts ’Soziale Stadt in SieStadt Sieker’ innerhalb des den Raum Hillegossen.“
plätzen, Sanierung der tums- und Mietwohnun- ker’.“
Programms StadterneueSportstätten (bevorzugt gen muss vorangetrieben
rung West, wie Ausbau der
Sportplatz am Wort- werden. Das schützt das
Alten Gärtnerei zu einem Bekamp), Erweiterung des Klima, schont die Geldbeugegnungszentrum für Alt
Angebotes von Senioren- tel der Bürger und fördert
und Jung und unterschiedliheimplätzen.“
die Bielefelder Wirtschaft.“
chen kulturellen Gruppen.“
Wie kann der Freizeitwert des Stadtbezirks gesteigert werden?
„Unterstützung
der
Sport- u. Kulturvereine sowie der Jugendeinrichtungen. Erweiterung des Fußund Radwegenetzes in den
Grünanlagen. Wanderwege im Teutoburger Wald
ausbessern und ergänzen.“
„Wir wollen die Wanderwege, getrennt von Reitwegen, im Teutoburger Wald
in einem ordentlichen Zustand erhalten. Der Eiserne
Anton soll wieder als Aussichtsturm dienen, mit
freier Sicht in die Ferne.“
Weitere CDU-Kandidaten: Weitere SPD-Kandidaten:
2. Werner Thole,
2. Ingeborg Abendroth,
3. Walter Tracke,
3. Ingo Stucke,
4. Klaus-D. Hoffmann,
4. Bernd Möller,
5. Ina-Marie Krieg,
5. Reinhard Schäffer,
6. Günter Möller
6. Frank Mühlenweg
und elf weitere .
und elf weitere.
„Unterstützung des vielfältigen Engagements der
Bürgerinnen und Bürger
im kulturellen, Freizeitund Sportbereich in den
Verbänden und Vereinen.“
„Wanderwege ausbauen
(u.a. Teutoburger Wald),
den jetzigen Bestand verbessern und pflegen, verödete Teiche (auch ehemalige Löschwasser-Teiche)
wieder herstellen, ausbessern und pflegen.“
„Ausbau von Familienzentren, Angebot von (dezentralen) kulturellen Angeboten (Musik, Kleinkunst, Tanzen etc.), diese
auch im Freizeitzentrum
Stieghorst, mehr Ruhebänke in Parks.“
„Das vorhandene Freizeitzentrum an der Glatzer
Straße muss mit zusätzlichen finanziellen Mitteln
ausgestattet werden und
seine erfolgreiche Arbeit
fortsetzen und weiter entwickeln können.“
„Zusätzliches Freizeitzentrum, sowie Erneuerung von Spiel und Bolzplätzen in schlechtem Zustand. Öffentliche Parkanlagen attraktiver gestalten.“
Kandidaten der Grünen:
2. Thomas Hartmann,
3. Jaroslaus Jankowski,
4. Günter Hertel-Linke.
Weitere BfB-Kandidaten:
2. Peter Pfeiffer,
3. Ursula Lümkemann,
4. Wilfried Sieweke.
Weitere FDP-Kandidaten:
2. Anja Lausten,
3. Karsten Jorewitz,
4. Harald Buschmann.
Weitere BN-Kandidaten:
2. Gerhard Stolte,
3. Andre Bitter.
Kandidaten der Linken:
2. Ayhan Turan.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
438 KB
Tags
1/--Seiten
melden