close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Klebt wie gedübelt auf Fliesen, Naturstein und Glas

EinbettenHerunterladen
Produk te und Dienstleistungen
eQ-3
Licht aus, Heizung aus, Tür zu
– per iPhone von unterwegs
Die Kombination des intelligenten Hausautomationssystems HomeMatic von eQ-3 mit
der iPhone-App „HomeMatic
touch“ ermöglicht die ortsunabhängige Steuerung von Licht,
Heizung und diversen Elektronikgeräten in der
Wohnung.
Ein
Knopfdruck auf
dem „HomeMatic touch“ genügt
und zu Hause
oder im Büro werden die Jalousien
geöffnet, die Heizung heruntergefahren, das Licht
gelöscht
oder
die Eingangstür
verschlossen. Mit
der neuen Version ist die App optimiert für iPhone 4, iPad
und iOS 4.x und unterstützt
Fast App Switching – die Speicherung der zuletzt aufgerufenen Ansicht. Zusätzlich ist
auch der Abgleich mit iTunes
möglich, um Konfigurationen
unkompliziert mit
anderen AppleGeräten abzugleichen. Entwickelt
wurde
„HomeMatic touch“ vom
Softwarespezialisten Hallertauer
WebGarten. Das
Software-Update
kann über den
App Store (Suchbegriff: „HomeMatic“) heruntergeladen werden.
www.eQ-3.de
Quelle: eQ-3
Solarlux
Verglasungslösungen für den
Mehrgeschoss-Wohnungsbau
Mit ansprechenden Balkonund Fassadenlösung können in die Jahre gekommene
Wohnkomplexe in kürzester
Zeit zu attraktiven, begehrten
Mietobjekten mit hoher Wertbeständigkeit und geringen
Fluktuationsraten verwandelt
werden. Die Vorhangfassade
„SL Modular“ von Solarlux
KWC
Wasserspender sparen Geld
und schonen die Umwelt
Es gibt viele Möglichkeiten,
Energie zu sparen. Eine davon
ist der ökonomische Umgang
mit warmem Wasser. Gerade
in Küchen, wo nicht Unmengen von warmem oder heißem Wasser aus dem Hahn
fließen müssen, ist deshalb
eine dezentrale Wasserversorgung sinnvoll. Das heißt,
dass das Wasser nicht erst
durch lange Leitungen zum
„Wasserhahn“ fließen muss,
sondern direkt aus einem
Speicher (Boiler) kommt, der
unter- oder oberhalb des Spültisches angebracht ist. So geht
weder Energie für die Erwärmung noch Wasser verloren.
Aber nicht jede Armatur lässt
sich an einen solchen drucklosen Warmwasserspeicher
anschließen, hier sind nur so
genannte Niederdruckarma-
80
turen einsetzbar. Der Schweizer Qualitätshersteller KWC
bietet diese speziellen Armaturen an und zeigt, dass beim
Energiesparen auf schickes
Design nicht verzichtet werden muss. Aber nicht nur Endverwender profitieren davon:
Die steigende Nachfrage nach
den cleveren Wasserspendern eröffnet Installateuren
und Fachhändlern eine neue
Zielgruppe – die der umweltbewussten Nutzer.
Wasserspender im schicken
­Design.
Quelle: KWC
bietet zeitgemäße Balkonverglasung, die sowohl Nutz- und
Wohnraumerweiterung
als
auch Schall- und Klimaschutz
bietet. Sie verbindet die Balkonbrüstung mit der Verglasung zu einer Einheit. Als zusätzliche Außenhaut verbessert das System die Energiebilanz und schützt die Bausubstanz dauerhaft vor
Witterungseinflüssen. Die ungedämmte Variante des SL
Modular besteht aus
maßgeschneiderten
Brüstungselementen
in Kombination mit
einer ungedämmten
flexiblen Verglasung
(SL 25 oder SL 25R).
Bei Bedarf wird das
System auch in einer
wärmegedämmten
Ausführung
nach
neuester EnEV angeboten.
www.solarlux.de
Das System SL Modular – eine ganzheitliche
Balkongestaltung als
Vorhangfassade.
Quelle: Solarlux
Ortwein GmbH
Klebt wie gedübelt auf
Fliesen, Naturstein und Glas
Der neue Klebstoff aus dem
Hause Ortwein GmbH eignet
sich für die starke, schnelle, saubere und vor allem wieder ablösbare Befestigung auf hochwertigen Untergründen wie
Fliesen, Naturstein und Glas:
„glabete“ vereint Eigenschaften
sehr vieler Spezialklebstoffe in
nur einem Produkt und macht
das Bohren mittels höchster
Haltewerte aufgrund hervorragender Klebeeigenschaften
überflüssig. Schon nach drei
bis fünf Stunden ist der Klebstoff im Volumen ausgehärtet.
Badezimmer-Accessoires halten so garantiert ohne Dübel.
Vom dünnen Auftrag bis zum
dicken mörtelartigen Einsatz
ist alles möglich. Der hohe
Sofortkontakt des Haftmittels
ermöglicht die Direktmontage
selbst von schweren Gegenständen ohne Fixierungen. Es
sind keine speziellen Adapter
für die Befestigung notwendig.
www.glabete.com
Die Wohnungswirtschaft 12/2010
Eaton Electric GmbH
Lebensrettender Schalter
für Photovoltaik-Anlagen
Eine auf dem Hausdach installierte Photovoltaik-Anlage
kann die Feuerwehr im Falle
eines Brandes vor große Probleme beim Löschen stellen,
denn die ins Haus führenden
Stromleitungen der Solaranlage stehen permanent unter
Strom. Für die Einsatzkräfte
besteht dabei die Gefahr, aufgrund beschädigter Leitungsisolierung einen Stromschlag
zu erleiden. Selbst bei vermindertem Lichteinfall führen
die Leitungen zwischen den
PV-Modulen und dem Wechselrichter immer noch bis zu
1.000 Volt. Aus diesem Grund
hat das Unternehmen Eaton
sein Programm neben Wechselrichtern und Schaltgerätesystemen um den „Feuerwehrschalter SOL30-SAFETY“
erweitert. Er schaltet die Leitung von den Solarmodulen
zum Wechselrichter spannungslos und ermöglicht so
ein schnelles und gefahrloses
Löschen des Brandes.
www.feuerwehrschalter.de
Deutsche FOAMGLAS® GmbH
Innenwanddämmsystem
für Neubau und Sanierung
Das handwerklich einfach zu
verarbeitende FOAMGLAS®Innendämmsystem
eignet
sich für Neubau und Sanierung zur nachhaltigen Energieeinsparung. Es besteht
aus Schaumglas. Dieses Material nimmt überhaupt kein
Wasser auf. So bleibt seine
Dämmfunktion während der
gesamten Lebensdauer konstant – ganz im Gegensatz zu
offenporigen Dämmstoffen,
deren Dämmvermögen durch
die Aufnahme von Feuchtigkeit stark reduziert wird.
Bei der wärmebrückenfreien
Konstruktion mit dem geschlossenzelligen Dämmstoff
findet dagegen keine Einwanderung von Wasserdampf in
die Außenwand statt, da sowohl der Wärmedämmstoff
wie die eingesetzten Kleber
dampfdicht sind. Durch eine
vollflächige und vollfugige
Verklebung der Dämmplatten
wird die Tauwasserbildung im
Wandquerschnitt und damit
letztlich auch die Schimmelbildung vermieden.
www.foamglas.de
Handwerklich ist das FOAMGLAS®-Innendämmsystem einfach zu
verarbeiten. Quelle: epr/Foamglas
Die Wohnungswirtschaft 12/2010
Stiebel Eltron GmbH & Co. KG
Neue Sole-Wasser-Wärmepumpe für Großobjekte
reitung gewährleistet, erfüllt
Stiebel Eltron den Wunsch
zahlreicher Wohnungsunternehmen: Die neue Variante
WPF 27 HT weist alle Vorteile
der Großwärmepumpen dieser Baureihe auf und
erreicht zusätzlich besonders hohe Warmwassertemperaturen
– und das im monovalenten Betrieb, also
ohne Einsatz eines
Heizstabes. Das speziell schalloptimierte
Gehäuse reduziert Betriebsgeräusche auf
ein Minimum. Eine robuste Ein-VerdichterKonstruktion garantiert eine dauerhafte
Betriebszuverlässigkeit. Der Wärmemengen- und Stromzähler
ist serienmäßig integriert und die Anlage
Die neue Sole-Wasser-Wärmepumpe WPF
kann per PC fernüber27 HT von STIEBEL ELTRON lässt sich bei
wacht werden.
beengten Platzverhältnissen übereinanwww.stiebel-eltron.de
der gestapelt aufstellen.
Foto: Stiebel Eltron
Mit einer neuen Sole-WasserWärmepumpe, die als solitäres Heizsystem auch in großen Mehrfamilienhäusern die
sichere Trinkwasserhygiene
bei zentraler Warmwasserbe-
Remmers Baustofftechnik
Hybridprodukt vereint
­Bitumen und Dichtschlämme
Bei der Bauwerksabdichtung
gab es bisher ein kniffeliges
Problem: Der Spritzwasserbereich am Sockel wurde mineralisch abgedichtet, der erdberührte Bereich mit Bitumen.
Der Übergang beider Systeme
war immer der Schwachpunkt.
Das neue, universelle Abdichtungsprodukt Multi-Baudicht
2K des Unternehmens Remmers Baustofftechnik kann
dank seiner Hybrid-Technologie beide Bereiche zuverlässig abdichten. Damit wird der
nahtlose Übergang zwischen
den Bereichen „oberhalb“ und
„unterhalb“ des Erdreiches
möglich. Das gilt für alle Sockeltypen, von gedämmt über
ungedämmt bis zu steinsichtig
oder verputzt. Alle Varianten
werden mit Multi-Baudicht
2K als einzigem Produkt im
Remmers-System zuverlässig
und dauerhaft abgedichtet.
Auch das Heranführen der
Außenabdichtung an die Horizontalabdichtung nach DIN
18195 ist mit Multi-Baudicht
2K kraftschlüssig einfach herstellbar. www.remmers.de
Für diese Texte sind die Anbieter
selbst verantwortlich.
81
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
4
Dateigröße
208 KB
Tags
1/--Seiten
melden