close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

01.01. Die Bundesbürger müssen sich, wie in den letzten Jahren

EinbettenHerunterladen
2010
01.01.
Die Bundesbürger müssen sich, wie in den letzten Jahren immer, auf eine Reihe Veränderungen
einstellen. Das Wachstumsbeschleunigungsgesetz tritt in Kraft. Die Kinderfreibeträge steigen
von 6 024.- auf 7 008,- Euro und das Kindergeld steigt für jedes Kind um 20,-Euro. Das neue
Kindergeld beträgt dann für das erste und zweite Kind jeweils 184,- Euro und für jedes weitere
Kind gibt es dann jeweils 215,- Euro. Bei Harz IV- Empfängern werden die Erhöhungen mit den
Bezügen verrechnet und werden, wenn überhaupt, zu geringen Steigerungen führen.
Für Übernachtungsleistungen in Hotels, Pensionen, Gasthöfen, gewerblichen Fremdenzimmern
und auf Campingplätzen beträgt der Mehrwertsteuersatz künftig nur noch sieben Prozent.
Es gibt auch wieder Veränderungen in der Krankenversicherung. Die Beitragsbemessungsgrenze
steigt in der Kranken- und Pflegeversicherung um 75,-Euro. Auch die Versicherungspflichtgrenze
wird angehoben und liegt nun bei 49 950,- Euro.
Eine Anpassung der Renten erfolgt in diesem Jahr nicht.
02.01. Die Dauerausstellung der Ammendorfer Heimatfreunde in der Sparkasse wird mit dem Thema Die
Straßenbahn in Ammendorf fortgesetzt.
Das Gerätehaus der Ortsfeuerwehr Ammendorf wird im Verlaufe des Jahres rekonstruiert. In dieser
Zeit wird die Mannschaft und die Löschtechnik in der Fliederwegkaserne stationiert. Der Baubeginn
ist für den 08.März 2010 vorgesehen.
04.01. Die „MZ“ schreibt: „Land versinkt im Schnee. In Halle und Umgebung hat es am Wochenende
so viel geschneit wie seit 30 Jahren nicht. Es fielen in Halle 30cm Schnee.
05.01. Die erste Fußballmännermannschaft des BSV Halle-Ammendorf 1910 e.V. nimmt am
Internationalen Hallenfußball Masters Turnier „hallplus-cup“ teil und belegt einen ehrenwerten
vierten Platz. Das Turnier gewinnt
AB Kopenhagen vor dem
HFC
Carl Zeiss Jena
BSV Halle-Ammendorf 1910
VfL Halle
Lok Leipzig
Im Einzelnen erreichten die Ammendorfer folgende Ergebnisse:
Ammendorf - Kopenhagen 1:2
Ammendorf - HFC
2:1
Ammendorf - Jena
1:2
Ammendorf - VfL Halle
0:0
Ammendorf - Lok Leipzig 2:1
15.01. Bei einem Einsatz der Ortsfeuerwehr Ammendorf in der Philipp-Müller Straße Ecke Prof.-Friedrich- Hoffmann-Straße fuhr ein Pkw in die abgesperrte Einsatzstelle und verletzte eine Feuerwehrkameradin schwer. Der Unfallverursacher beging Fahrerflucht.
21.01. Die „MZ“ schreibt: „Frostschäden auf den Straßen stellen Stadt vor Probleme. Die Zahl der
Schlaglöcher sind schon jetzt viel höher als im Vorjahr. Zahlreiche Trassen müssten komplett
erneuert werden. Doch dafür fehlt das Geld.“
24.01. Gegen 20,55 Uhr kam es in der Freyburger Straße auf der Silberhöhe zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Pkw Toyota befuhr die Straße in Richtung Paul-Suhr-Straße. Etwa 20 m vor
der Einmündung Wittenberger Straße kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einer Kollision
mit einem Fußgänger. Der 75-jährige Hallenser erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen.
Die 25-jährige Toyota-Fahrerin erlitt einen schweren Schock und wurde zur ärztlichen
Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen dauern an.
27.01. Dauerfrost hat Halle fest im Griff. Die Sozialarbeiter von Wärmestube und Haus der Wohnhilfe
appellieren an Obdachlose nicht im Freien zu übernachten. Das ist lebensgefährlich.
108
30.01. Die Ammendorfer Heimatfreunde besuchten die Franckeschen Stiftungen und besichtigten die
Ausstellung: „Hallesche Ansichten“
01.02.
Bei einem Verkehrsunfall in der Freyburger Straße wurde gegen 13,40 Uhr ein 12-jähriger
Junge verletzt. Er war an der Haltestelle aus einem Bus ausgestiegen und ohne auf den
Fahrzeugverkehr zu achten über die Straße gelaufen. Ein vorbeifahrender Pkw streifte das Kind
am rechten Knie, wobei es leicht verletzt wurde. Das beteiligte Fahrzeug, ein schwarzer Pkw,
fuhr in Richtung Südstadt davon. Die Polizei sucht Unfallzeugen.
Januar in Halle war einer der kältesten seit über 150 Jahren. Er brachte eisige Temperaturen,
durchgehend Schnee und wenig Sonne.
03.02.
In der Stadtteilbegegnungsstätte „Silva“ auf der Silberhöhe eröffnet die Ausstellung „Erlebte
DDR-Geschichte – 40 vergessene Jahre“ Die Ausstellung ist das Ergebnis eines Projekts der
Arge und des Beruflichen Bildungswerkes. Zwanzig Langzeitarbeitslose haben dabei Wohn- und
Gebrauchsgegenstände gesammelt und für die Schau zusammengestellt.
04.02. Von aktiven Osendorfern wurde der Verein „Ein Schutzengel für Kinder“ gegründet. Vorsitzende
ist Frau Kerstin Sempert. Im Vorstand arbeiten u.a. Frau Brigitte und Herr Dr.Peter Meinhart mit.
06.02.
Die Straße Am Tagebau in Osendorf ist seit mehreren Wochen wegen Hochwasser gesperrt. Die
Ursache dafür ist die seit Jahren zugewachsene und mit Schlamm verstopfte Reide. Auf die vielen
Hinweise der Bürger reagierte die Stadtverwaltung in den zurückliegenden Jahren nicht.
Für den Zustand der Flüsse ist der Landesbetrieb für Hochwasserschutz ( LHW ) zuständig. Dieses
Amt bestätigt nach erfolgter Untersuchung: Die Bürger haben recht. Die Reide ist in einem schlechten
Zustand. Weitere Überschwemmungen sind programmiert. Zurzeit kann aber nichts unternommen
werden. Jetzt muss erst mit den Umweltschutzbehörden beraten und deren Standpunkt eingeholt
werden. Wann die Straße wieder uneingeschränkt benutzt werden kann ist unklar.
25.02. Ein Lkw, einer Hamburger Spedition, bog gegen 14°° Uhr von der Regensburger Straße kommend in
die Alfred-Reinhardt-Straße ein. Der Fahrer goss sich aus der Thermoskanne einen Kaffee ein.
Verschüttete ihn in seinen Schoß und verbrühte sich. Durch den Schmerz verlor er die Kontrolle über
sein Fahrzeug und rammte vier Pkw die vor der Kirche am rechten Straßenrand parkten und fuhr gegen
die Hauswand des Pfarrhauses. Die Wand wurde eingedrückt und das Fenster verschoben.
Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.
27.02. Die Ammendorfer Heimatfreunde besichtigen in Beesen die evang. Kirche St. Elisabeth und das
Gemeindezentrum.
01.03.
Das Tauwetter hat die Weiße Elster über die Ufer treten lassen. Für die Saale wurde die Warnstufe II
ausgerufen. Der Wasserspiegel steigt sehr schnell – Frühjahrshochwasser in der Aue.
02.03. Der Präsident des BSV Halle-Ammendorf 1910 e.V. Lutz Schülbe schlägt Alarm. Durch die
Haushaltssperre der Stadt werden den Vereinen die notwendigen Zuschüsse für die Betriebskosten
nicht erstattet. Seit Januar ist noch kein Geld geflossen. Die Verbindlichkeiten des Vereins in Höhe von
mehr als 13 000,-Euro können nicht erstattet werden.
03.03.
Unglück auf der Baustelle der ICE-Trasse bei Osendorf. Ein ca.1 000 Tonnen schweres Stahlgerüst
mit einem darauf stehenden Kran stürzte ca. 15 Meter in die Tiefe. Elf Bauarbeiter stürzten mit ab.
Keiner von ihnen wurde lebensgefährlich verletzt. Die Ursachen für dieses Ereignis sind z. Z. noch
ungeklärt.
06.03.
Die jüngsten Rennkanuten des HKC 54 haben in Jeßnitz zum dritten Mal den Athletik Wettkampf gewonnen, an dem 19 Vereine aus Sachsen-Anhalt teilnahmen. Die zwölfköpfige Mannschaft holte in
Disziplinen wie Gewandtheitslauf oder Bankziehen je drei Gold-, Silber- und Bronzemedaillen.
Erste Plätze belegten die HKCer Jenny Seidel, Hannes Müller und Jan Ehrhardt.
08.03. Die Basisorganisation Die Linke der Heimstättensiedlung, die Siedlergemeinschaft und die Volkssolidarität laden die Frauen von Ammendorf in die Gaststätte Zum Rattenschlößchen, anlässlich des Internationalen Frauentages, zu einer Feier ein. 87 Frauen haben die Einladung angenommen. In einer
kurzen Ansprache würdigte Jürgen Lange den 100 jährigen Kampf der Frauen um ihre Gleichberechtigung. Schüler der Radeweller Schule unter der Leitung von Frau Dzick erfreuten die Anwesenden mit
109
einem kleinen Programm. Bei Kaffee und Kuchen wurde dann gemütlich geplauscht. Das russische Gesangsensemble Goldener Dom unterhielt die Anwesenden mit russischen und deutschen Volksliedern.
Im Verlaufe der Veranstaltung wurde Eleonore Kraska für ihr Jahrzenhte langes Volkskunstschaffen
als Musikantin und Chorleiterin geehrt. Aus gesundheitlichen Gründen musste sie die Leitung des
Chores abgeben. Für interessierte Teilnehmer der Veranstaltung erläuterte der Heimatfreund Siegfried Herber die Exponate der Heimatstube.
13.03. Am Abend drangen unbekannte Täter in eine Wohnung in der Guldenstraße auf der Silberhöhe ein
Und entwendeten Bargeld und Dokumente. Die Schadenshöhe wird z. Z. ermittelt.
15.03. Die Arbeiten zur Umgestaltung der Grünanlage Florian-Geyer-Platz sind im vollen Gange.
17.03. Auf dem Gelände der ehemaligen Dachpappe Fabrik Hoppe und Roeming wurde die Auswechselung
der mit Teer kontaminierten Böden weitergeführt.
20.03. Die Ammendorfer Heimatfreunde besuchten die Burg Querfurt.
21.03. Auf dem Ammendorfer Friedhof fand am Ehrenmal der Märzkämpfer die Ehrung der Gefallenen
statt. Die Ansprache hielt Sven Knöchel der Stadtvorsitzende der Linken.
Bei den deutschen Bestenermittlungen im Orientierungslauf auf der Ultralangstrecke auf dem Carolinen-Feld an der Bleilochtalsperre holte sich Jan Kaminsky vom BSV Halle-Ammendorf 1910 e.V.
den Sieg in der AK 50. Er verwies auf der 10,5 Kilometer langen Strecke den Magdeburger Holger
Jurak auf den zweiten Platz.
23.03. In der Gaststätte „Zum Rattenschlößchen“ fand die Mitgliederversammlung der Siedlergemeinschaft
der Heimstättensiedlung statt. Im Verlaufe der Veranstaltung wurden Horst Breitschuh (Schatzmeister)
Fritz Schillke und Joachim Geuther nach langjähriger erfolgreicher Arbeit im Vorstand bzw. dem
erweiterten Vorstand altershalber in Ehren verabschiedet. Alle drei wurden vom Landesvorsitzenden
Norbert Unruh mit der Verdienstmedaille in Gold ausgezeichnet.
Im neu gewählten Vorstand arbeiten
Jürgen Lange als Vorsitzender
Ruth Günther als Stellvertreter
Udo Sauer
als Schatzmeister .
Als Kassenprüfer gewählt wurden Marion Zober und Monika Winkelmann.
Abschließend wurde von Siegfried Herber ein Vortrag über historische hallesche Hotels und Gaststätten vorgeführt der von den Anwesenden mit großem Interesse aufgenommen wurde.
31.03. Am Ende des 1.Quartals 2010 waren im Agenturbezirk Halle 26 378 Frauen und Männer ohne Job.
467 weniger als im Februar. Die Arbeitslosenquote sank damit um 0,6 % auf 12,8 %.
01.04. Die Dauerausstellung in der Zweigstelle Ammendorf der Saalesparkasse wird mit dem Thema:
„Produkte der Firma Gottfried Lindner AG“ fortgesetzt.
In Beesen ereignet sich gegen 14°° Uhr ein schwerer Verkehrsunfall. Ein fünf Jahre alter Junge überquerte an der Fußgängerampel an der Kreuzung Am Hohen Ufer / Ecke Karlsruher Allee die Straße
und wurde von einem Auto überfahren. Er erlitt so schwere Verletzungen, dass er wenige Tage danach
verstarb. Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen noch.
03.04. In der Nacht zum Sonntag drangen unbekannte Täter in Beesen in der Georgi-Dimitroff-Straße in die
Spielothek ein, brachen zehn Spielautomaten sowie zwei Geldkassetten auf und entwendeten daraus
das Bargeld. Weiterhin wurden diverse Elektronikteile gestohlen. Der Gesamtschaden wird noch ermittelt.
08.04. In einem Wohnhaus in der Merseburger Straße, das z. Z. saniert wird, wurde in der Nacht eingebrochen.
Die Täter demontierten zunächst das Tor des Zaunes, um mit einem Fahrzeug auf das Grundstück zu
gelangen. In der weiteren Folge brachen sie in das Wohnhaus ein und entwendeten eine Verputzmaschine. Der Schaden wird auf mehrere tausend Euro beziffert.
110
10.04. Bei böigen Wind und kühlen Temperaturen vollzogen auf dem Osendorfer See 80 Rennkanuten aus
16 Vereinen bei der Frühjahrsregatta des HKC 54 den Saisonstart. Mit 8 Siegen und insgesamt 125 Pkt.
erwies sich der Gastgeber vor dem TSG Calbe ( 54 ) und dem Schönebecker SC ( 48 ) als stärkstes Team.
Zwei Mal Gold holte der HKCer Philipp Busse bei der Jugend im Einerkajak und im Zweier mit
Martin Kötter. Erste wurden auch Jonas Gölicke, Richard Iselt ( Schüler B ), Lukas Kötter, Svenja
Schmidt ( Schüler A ) sowie die Seniorensportler Helga Freund und Ronald Rödel.
14.04. Der Abriss der Gebäude der ehemaligen Schlosser PGH in der Regensburger Straße Ecke Zum Burgholz ist im vollen Gange. Dieses Grundstück war ursprünglich drei geteilt. Das mittlere, von dessen
Eigentümer der Zusammenschluss veranlasst wurde, war die Schmiede Lange. Später war dort die
Schlosserei Müller. Das Eckgrundstück beherbergte zeitweise eine Nerzfarm. Der Stellmacher Kassler
war zeitweise auch auf diesem Gelände beheimatet. In den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts
gründete sich hier die PGH Maschinen- und Vorrichtungsbau. Das Wohnhaus und das Eckhaus wurden
nun auch zu Produktionsgebäuden umgebaut. Später wurde daraus der VEB RATMA, als Betriebsteil
mehrerer hallescher Firmen. (RATMA war eine Abkürzung für Rationalisierungsmittelbau Fleischwirtschaft). 1990 erfolgte die Umwandlung zur GmbH die von einigen westdeutschen Unternehmern
übernommen wurde. Mitte der 90er Jahre wurde der Betrieb eingestellt und er war dem Verfall preisgegeben.
Nun sollen auf diesem Areal vier Eigenheime errichtet werden.
15.04. Die „MZ“ schreibt: „ Ein Internet Cafe` öffnet am morgigen Freitag um 15°° Uhr wieder in der
Begegnungsstätte Schöpfkelle in der Hanoier Straße 70.“
17.04. Ihre Weihe in prunkvoller Atmosphäre erhielt die Armenische „Surp Harutyun“ ( Auferstehungs- )
Kirche in der Alfred-Reinhardt-Straße, wo ehemals die katholische St. Hedwigs-Gemeinde beheimatet war. Dazu waren Erzbischof Karekin Bekdjian, Primas der Diözese und Bischof Anushavan
Zhamkochyan, Dekan der Theologischen Fakultät der Jerewaner Staatlichen Universität, gekommen.
Das Gotteshaus war voll, nicht alle fanden einen Sitzplatz. Nun hat die Armenische Gemeinde SachsenAnhalt mit Sitz in Halle ein eigenes Gotteshaus. Das Betreuungsgebiet der Kirchengemeinde ist sehr
groß. Es umfasst neben Halle und Leipzig noch ein großes Umland in Sachsen-Anhalt. Momentan hat die
Gemeinde Mitglieder aus rund 60 Familien, 33 Familien davon leben in Halle. Des weiteren gibt es noch
17 armenische Studenten. Bundesweit gibt es 15 Armenische Gemeinden.
Die Orientierungsläuferin Karin Schmalfeld vom BSV Halle-Ammendorf 1910 e.V. gewann in Kassel
die deutsche Sprint-Meisterschaft. Sie legte die 2,3 km in 14:46 Minuten zurück. Tags darauf war sie
beim Bundesranglistenlauf im Meißner-Kaufunger Wald die Schnellste.
18.04. Der Bischof Gerhard Feige aus Magdeburg kam zum Silberhöhe Mittagstisch in die Schöpfkelle.
Das hier verabreichte Essen wird durch Spenden und viel freiwilliges Engagement ermöglicht.
20.04. Die „MZ“ schreibt: „Kanu – Drei Starter vom HKC 54 sind Landesmeister. Bei den Landesmeisterschaften über die langen Strecken hat Jasmin Fritz ( Schülerinnen A ) im Einer Kajak und im Zweier gemeinsam mit Sabrina Düngel Gold erkämpft. Erste wurde auch Helga Freund bei den Seniorinnen. Jonas
Gölicke ( Schüler A ) wurde Vizemeister.
23.04. Die Ammendorfer Heimatfreunde besuchen das Robertinum das Archäologische Museum der MartinLuther Universität Halle –Wittenberg.
Die ehemaligen Turner des BSV Halle-Ammendorf 1910 e.V. begehen ihr Treffen im Sportlerheim
Ammendorf.
27.04. Die Siedlergemeinschaft Heimstättensiedlung Ammendorf hat interessierte Ammendorfer in die
Gaststätte „Zum Rattenschlößchen“ eingeladen. Die Juristin der Verbraucherzentrale Sachsen Anhalt,
Gabi Emmrich, hielt einen Vortrag „Kostenfallen im Verbraucheralltag“.
111
28.04. Im Viertelfinalspiel des Fußballlandespokals standen sich vor 1 850 Zuschauern auf dem Stadion in
Ammendorf der BSV Halle-Ammendorf 1910 e.V. und der Hallesche Fußballclub gegenüber.
Der HFC gewann durch einen Treffer von Kapitän Kanitz, in der 44.Minute erzielt, mit 1:0.
Ammendorf spielte in folgender Aufstellung: Guth- Kominek (79.Jahnel), Geidel, Koch- Freund,
Caroli- Zern, Keitel (81.Hausius), Bloßfeld- Konxheli (81.Schülbe), Kricke.
Ehemalige Mitarbeiter des VEB Braunkohlenwerk Ammendorf trafen sich in der Gaststätte „Zum
Grünen Kranz“ zu dem schon zur Tradition gewordenen jährlichen Treffen.
29.04. Die seit Tagen anhaltenden Brandstiftungen in verschiedenen Stadtteilen von Halle werden gegen
23°° Uhr auf der Silberhöhe in der Silbertaler Straße fortgesetzt. Zwei Autos werden angezündet und
brennen ab. Vom Täter gibt es keine Spuren.
01.05.- Es fand die feierliche Erhebung der vier katholischen Gemeinden St.Marien Beesen, Pfarrvikarie
02.05. St. Marien Gröbers , Zur Heiligsten Dreieinigkeit Halle und der Pfarrei St. Albertus Schkeuditz zur neuen
Pfarrei St. Franziskus Halle statt. Unter ihrem Dach sind nach Angaben des Bistums nun rund 3 300
Christen vereint.
Mit einer Vesper in der St Marienkirche in der Brauhausstraße stimmten sich die Gläubigen am
Samstagabend auf die Veränderungen ein. An die Vesper schloss sich ein Gemeindefest im Garten an.
Hintergrund für die Bildung der Pfarrei seien laut Pressesprecher des Bistums Thomas Lazar, die
gesunkenen Mitgliederzahlen. Deshalb habe Bischof Werner Feige, per Dekret zum 02.Mai 2010
insgesamt 25 neue, größere Pfarreien gegründet.
Olympiasiegerin Fanny Fischer hat bei den Deutschen Kanu-Meisterschaften in den Einerbooten in
Duisburg ihren Titel auf der 200-Meter Distanz erfolgreich verteidigt. Die Potsdamerin setzte sich am
Samstag vor der Hallenserin Conny Waßmuth durch.
05.05. Auf Grund eines Kanaleinbruchs, der gegen 15°° Uhr in der Regensburger Straße 136 Kreuzung
Alfred-Reinhardt-Straße erfolgte, ist eine Vollsperrung des Fahrzeugverkehrs erforderlich.
10.05. Die Regensburger Straße wurde für den Verkehr wieder frei gegeben. Die Reparaturarbeiten sind
abgeschlossen.
Der Brandstifter, der am 29.04. auf der Silberhöhe Autos anzündete wurde durch die Polizei ermittelt
und verhaftet.
12.05. Frau Kerstin Sempert (Hauerweg) wird mit dem halleschen Bürgerpreis „Der Esel der auf Rosen lief“
für ihre ehrenamtliche Arbeit bei der Betreuung benachteiligter Kinder ausgezeichnet.
22.05. Der Ehrenvorsitzende der Ammendorfer Heimatfreunde, Buchhändler Johannes Kopp ist verstorben.
23.05. Auf dem Gelände der Gaststätte Zum Rattenschlößchen wurde rund um das Pfingstfeuer gefeiert.
25.05. Auf Einladung der Siedlergemeinschaft der Heimstättensiedlung fand in der Gaststätte „Zum Rattenschlößchen eine gut besuchte Informationsveranstaltung statt. Der Notar Dietmar Beck erläuterte die
Notwendigkeit des Abschlusses von Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen.
26.05. Die Sanierungsarbeiten im Gerätehaus der Ammendorfer Ortsfeuerwehr sind im vollen Gange. Die
Bodenplatte des neuen Anbaues ist fertig die ersten Außenwände stehen. Die Bodenplatte in der
Fahrzeughalle wurde gegossen. Das denkmalgeschützte Gerätehaus wurde eingerüstet. Die Dachdecker beginnen mit der Arbeit.
31.05. Der Buchhändler und Ehrenvorsitzende der Ammendorfer Heimatfreunde, Johannes Kopp wird
auf dem Ammendorfer Friedhof beigesetzt.
01.06. Die evangelische Kirche St. Katharina wurde mit faschistischen Schmierereien ( SS-Runen, HakenKreuzen, 88 – das bedeutet HH übersetzt Heil Hitler -, verunstaltet.
112
02.06. Die „MZ“ schreibt: „Starter des HKC 54 erkämpfen Medaillen. Bei den Sprint-Landesmeisterschaften
der Rennkanuten auf dem Salbker See bei Magdeburg erkämpften die Starter des Halleschen KC 54
drei Medaillen. Im Vierer-Kajak der Schüler B wurden Christian Schwarz, Bjanre Schmidt, Nils
Heinisch und Konstantin Koch Vizemeister. Jonas Gölicke brachte im K 1 der gleichen Altersklasse
Bronze mit, während bei den Seniorinnen Helga Freund ( K 1 ) Silber holte.“
11.06. Im letzten Spiel der Serie der Verbandsliga spielt die 1.Mannschaft des BSV Halle-Ammendorf 1910
gegen den Spitzenreiter und Aufsteiger in die Oberliga FC Magdeburg II und erreicht ein 1:1. Das Tor
für den BSV erzielte Patrick Bloßfeld. Ammendorf belegte hinter dem FC Magdeburg II und dem
Halleschen FC II den dritten Tabellenplatz. Absteiger aus der Verbandsliga sind der FC Einheit Wernigerode und als Tabellenletzter MSV Eisleben.
Die 2.Männermannschaft des BSV Halle-Ammendorf 1910 wird erster in der Stadtoberliga und steigt
in die Landesklasse auf. In welche Staffel sie eingeordnet werden ist z.Z. noch nicht bekannt.
Die 1. Männermannschaft von Grün-Weiß Ammendorf wird letzter und steigt ab.
Das Kinder- und Bürgerfest der Siedlergemeinschaft Heimstättensiedlung wird mit einem Laternenumzug eröffnet. Die Ballas, das Zimmermannsorchester Halle, führen den bunten Zug durch die Siedlung an. Jeweils vor dem Domizil Radewell und dem Getränkeshop Geuthers wird eine Marschpause
eingelegt und ein Ständchen dargebracht. Frau Geuther verteilte an die Kinder Bonbon.
12.06. Ab 13°° Uhr wurde das Kinder- und Bürgerfest fortgeführt. Der Erbsensuppe aus der Feldküche wurde
zugesprochen. Die musikalische Umrahmung von
fand große Zustimmung. Die Bastelstraße,
das Torwandschießen und die Hüpfburg wurden von den Kindern angenommen. Weitere Höhepunkte
der Veranstaltung waren die Ausstellung der Ammendorfer Heimatfreunde in der Heimatstube, die
Puppen- und Spiele Ausstellung der Siedlerfreundin Rosa-Maria Lange, die Vorführungen der Hundestaffel, der Sportakrobatinnen und Turner , die Bastelstraße und das Kinderschminken. Die Verkehrssicherheitsberatung der Polizei, die Ausstellung der Feuerwehrtechnik der Ortsfeuerwehr Ammendorf,
der Imker, der Tupperware von Regina Pick waren weitere Anziehungspunkte. Der Informationsstand
des Verbandes für Wohneigentum, der von Claus Maciejek mit dem Ziel der Werbung neuer Mitglieder
betreut wurde, hat leider keine positiven Ergebnisse gebracht.
Das miese Wetter ( sinkende Temperaturen, Regen und Wind ) war an diesem Tage für den schlechten
Besuch des Kinder- und Bürgerfestes verantwortlich.
Im Zelt wurde dann das Fest von den standhaftesten Ammendorfern bis 5°° Uhr fortgeführt.
13.06. Den Preisskat, der das Kinder- und Bürgerfest der Siedlergemeinschaft der Heimstättensiedlung abschloss, gewann Jürgen Lange
mit 2 213 Punkten vor
Udo
Sauer
mit 2 108 Punkten und
Alfred Stieglitz mit 2 098 Punkten.
15.06. Die „MZ“ schreibt: „Die HKC-Starter beweisen in Friedersdorf gute Form. Fünfmal standen am
Wochenende Rennkanuten vom HKC 54 bei den Landesmeisterschaften über die Kurz- und
Mittelstrecken in Friedersdorf auf dem Siegerpodest. In der Leistungsklasse saß Stephan Menzel
im erfolgreichen Viererkajak des Landesverbandes. Ronald Rödel siegte im Einerkajak der Senioren C
und wurde mit Steffen Iselt, Axel Zwarg und Hans-Joachim Kertscher im K4 Vizemeister.
Topform bewies die für das Kanuteam Sachsen-Anhalt paddelnde Jasmin Fritz ( Schülerinnen ) mit
ersten Plätzen im K!, K2 und K4. Dazu kamen für den HKC sechs Silber- und vier Bronzemedaillen.
16.06. Unbekannte stecken zahllose obszöne Reklamezettel unter Scheibenwischer und in Briefkästen. Mit
primitivsten Ausdrücken werben sie für ein neues Bordell in der Merseburger Straße ( TOBÜ ).
Mit Recht empören sich die Anwohner der angrenzenden Straßen über dieses Tun.
17.06. Die „MZ“ schreibt: „Wegen umfangreichen Gleis-Bauarbeiten in Halles Süden müssen Urlauber und
Pendler bis August mit Zugausfällen, Umleitungen und längeren Fahrzeiten rechnen. Vom 4.Juli bis
zum 1. August wird die im Bau befindliche Eisenbahnstrecke Erfurt - Leipzig / Halle im Süden
der Stadt für den Zugverkehr vollständig gesperrt. In dieser Zeit soll zum einen die neue ICE-Strecke
an die bestehenden Gleise angebunden werden. Zum anderen will die Bahn die Gelegenheit nutzen, um
auch noch die Gleise zwischen der Haltestelle Ammendorf und Schkopau im Saalekreis zu erneuern.“
20.06. Die Ammendorfer Heimatfreunde besuchen die Landesgartenschau in Aschersleben.
113
29.06. Auf der Baustelle der ICE-Strecke in der Nähe des Ortsteils Planena kam es 10,45 Uhr zu einem Unfall.
Ein 55-jähriger Kranfahrer wurde schwer verletzt. Mit einem Raupenkran führte der Mann Arbeiten an
Spundwänden aus. Dabei kippte der Kran aus bisher nicht bekannten Gründen zur Seite. Der Kranführer
stürzte aus seiner Kabine und fiel etwa 4 Meter in die Tiefe. Bei dem Sturz zog er sich mehrere Knochenbrüche zu. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn nach Halle in ein Krankenhaus.
30.06.
Durch die Deutsche Bahn AG wurde die Maschinenbau und Service GmbH - Waggonbau Ammendorf
als L1 – Lieferant mit Einzelbewertung Q1 und E1 für das Produktionsspektrum Instandhaltung / Service /
Oberflächenbehandlung für Schienenfahrzeuge bewertet und ausgezeichnet.
30.06. Die 1.Halbserie 2010 des Skat-Clubs der Heimstättensiedlung gewann
Manfred
Woelk
mit
12 055 Punkten vor
Udo
Sauer
mit
11 934 Punkten und
Mike
Mußi
mit
11 774 Punkten.
03.07.
Der Einkaufsmarkt Fressnapf in der Merseburger Straße 380 stellt seine Verkaufstätigkeit ein. Er zieht
um nach Bruckdorf Leipziger Chaussee 147.
07.07. Fußballverbandsligist BSV Halle-Ammendorf 1910 e.V. hat sein erstes Testspiel in Vorbereitung auf
die neue Saison gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Rene Papst besiegte die Oberliga Mannschaft
1.FC Lok Leipzig mit 1:0. Das Tor erzielte der Neuzugang Felix Horn. Das Spiel fand auf dem SportPlatz in Döllnitz statt.
11.07. Das zweite Vorbereitungsspiel des BSV Halle-Ammendorf 1910 e.V. gegen den höherklassigen
Vfl 96 Halle gewannen die Ammendorfer auf Gegners Platz mit 1:0. Das Tor zum Ammendorfer Sieg
erzielte Patrick Bloßfeld.
19.07. Heute sollte die Festwoche, anlässlich des 100 jährigen Bestehens des BSV Halle Ammendorf 1910 e.V.,
beginnen. Nach Aussage des Vereinspräsidenten Lutz Schülbe müssen infolge finanzieller Nöte,
bis auf ein Freundschaftsspiel, alle vorgesehenen Aktivitäten unterbleiben.
Drei Täter haben einen 35-jährigen Mann gegen 0,25 Uhr in der Gustav-Staude-Straße auf der Silberhöhe überfallen und das Mountainbike, den Ausweis und die EC-Karte geraubt.
Bei einem Wohnungsbrand in der Kreuzerstraße auf der Silberhöhe wurde eine Rentnerin tot aufgefunden.
Die 90-Jährige hatte in ihrer Küche Essen aufgesetzt. Die Mahlzeit brannte an und es entwickelte sich
starker Rauch. Eine Nachbarin alarmierte daraufhin die Rettungskräfte. Nachdem Feuerwehrleute über den
Balkon in die Wohnung im vierten Stock gelangt waren, fanden sie die Frau vor, die leblos auf ihrer Couch
lag. Alle Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos.
21.07. Das dritte Vorbereitungsspiel auf die neue Saison, hat der Fußballverbandsligist BSV Halle-Ammendorf 1910 e.V. bei IMO Merseburg mit 2:3 verloren. Nach einer 2:0 Führung durch Treffer von Besart
Konxheli kassierten die Ammendorfer kurz vor der Pause, durch einen abgefälschten Schuss, den Anschlusstreffer. Ein Elfmeter führte zum Ausgleich für den Landesligisten, und ein Eigentor besiegelte
die Niederlage der Ammendorfer.
27.07. Mit 5:3 entschied der Verbandsligist BSV Halle-Ammendorf 1910 e.V. ein weiteres Testspiel beim
SV Merseburg. Als doppelter Torschütze zeichnete sich Stefan Kominek aus. Die weiteren BSV- Treffer
erzielten Besart Konxheli, Felix Horn und Patrick Bloßfeld. Allerdings gab es auch zwei Verletzte.
Nach 20 Minuten musste Peter Freund wegen einer Platzwunde unter dem linken Auge passen. Zur Halbzeit blieb Kapitän Marcel Geitel mit einer Knöchelblessur in der Kabine.
30.07. Unbekannte Täter haben in der Nacht reiche Beute gemacht. Sie stahlen aus einer Werkstatt und aus
Büroräumen einer Firma in der Chemiestraße Werkzeuge, Maschinen, Computertechnik, eine Kamera
und ein Moped. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 11 000,- Euro.
114
31.07. In der ersten Spielrunde um den Fußballlandespokal, lies der Verbandsligist BSV Halle-Ammendorf 1910
nichts anbrennen. Er siegte beim Landesliga-Aufsteiger Rot-Weiß Kemberg mit 2:0. Die Tore erzielten
Besart Konxheli und Marcel Geidel.
Auf dem Sportplatz des SVGrün-Weiß Ammendorf auf der Äußeren Radeweller Straße, fand das
1.Radeweller Sommerfestival statt. Es fand ein umfangreiches Familienprogramm mit der Kinderhüpfburg, Kinderschminken, Vorführungen der Ortsfeuerwehr Ammendorf, einer Ausstellung der Ammendorfer
Heimatfreunde, einer Modenschau, Sportführungen des Fightclubs „La Familia“ und des Fußballspiels
der Damenmannschaften von Grün Weiß Ammendorf und Brachstedt statt, dass die Ammendorferinnen
mit 5:2 gewannen. Großen Anklang fand die Rock Pop Latin Show mit den DJ`s Lu und Jörg.
02.08. Neueröffnung des Sanitärfachbetriebes von Axel Brembach im Heimstättenweg 47. Im Leistungsangebot stehen u.a. Planung, Rekonstruktion und Neuinstallation von Bädern; Komplettbetreuung von Immobilien, Umzugsservice, Schlüsseldienst und Notdienst.
In der Industriestraße wird ein Netto-Markt (schwarz) eröffnet.
03.08.
Die „MZ“ schreibt: „HKC-Starter beim Marathon vorn dabei. Beim Kanu-Marathon auf dem GeiseltalSüdfeldsee bei Großkayna haben die Paddler vom Halleschen KC 54 in verschiedenen Altersklassen drei
erste Plätze erkämpft. So bekamen nach dem Wettkampf über 21km mit 40 Teilnehmern aus Sachsen,
Sachsen-Anhalt und Brandenburg die Altersklassensportler Steffen Iselt (AK32-40), Falko Döbel (AK4150) und Ronald Rödel (AK51-60) die Goldmedaillen umgehängt. In der Leistungsklasse wurde der 21jährige Florian Ganz hinter dem italienischen Welt-Cup-Starter Nick Riouri und Bernd Leeck Dritter.
13.08. Die „MZ“ schreibt: „Bei der Debatte um die zahlreichen Trinkertreffpunkte in Halle gibt es erstmals
konkrete Schätzungen zum Ausmaß des Problems.. So gibt es im Stadtteil Silberhöhe mit seinen
13 000 Einwohnern etwa 200 Personen, die zum festen Kreis der so genannten Freitrinker zählen.
Diese kommen an elf Standorten regelmäßig zusammen an denen es oft zu Problemen wie Lärm,
Schmutz, Sachbeschädigungen und Prügeleien kommt. Die Zahl der Freitrinker wächst, weil die
zumeist arbeitslosen Betroffenen nicht mehr das Geld haben, um sich in Kneipen und anderen Lokalen
aufzuhalten. Deshalb haben sie die Orte für soziale Kontakte ins Freie verlagert.“
15.08. In der zweiten Runde des Fußballlandespokals spielte der BSV Halle-Ammendorf 1910 e.V. gegen den
Burger BC und siegte mit 2:1. Die Tore schossen Peter Freund und Felix Horn. Damit stehen die
Ammendorfer im Achtelfinale.
In der ersten Runde des Stadtpokals spielte GW Ammendorf gegen den Dautsch und unterlag mit 0:1.
21.08.- Die Ammendorfer Kaninchenzüchter G6 stellen nach 36 Jahren erstmals wieder in einer Ausstellung
22.08. in der Kleingartenanlage in der Äußeren Radeweller Straße ihre Tiere aus. Insgesamt 150 Tiere von
Züchtern mehrerer Gemeinschaften werden vorgestellt. Ausstellungsleiter ist der Vorsitzende von G6
Ammendorf, Claus Maciejek.
Die ehemalige HKC 54 Kanutin Conny Waßmuth holt auf dem Malta-See in Posen, bei der WM, mit der
Sprintstaffel Gold. Im Rennen der Zweierkajaks wird die Olympiasiegerin Vierte.
23.08. Heute beginnen an der B 91 von Ammendorf in südlicher Richtung ( Merseburg ) Instandsetzungsarbeiten.
Der Asphalt wird auf dem rund 1,3 km langen Streckenabschnitt komplett erneuert und die Straße
durchgängig auf acht Meter verbreitert. Insgesamt werden rund 750 000 Euro in das Vorhaben investiert.
Der Verkehr wird während der Bauzeit bis November an der Baustelle vorbei geführt.
01.09. Patientenschock in der Apotheke. Rund 5 000 Medikamente sind ab heute kostenpflichtig geworden und
bis zu zehn Euro teurer.
09.09. Der Sportausschuss der Stadt beschließt die Entwidmung des Sommerbades Ammendorf als öffentliche
Einrichtung. Damit wird das Bad nach sechsjähriger Schließung offiziell aus der städtischen Bäderliste
genommen. Damit ist das Schicksal des Bades endgültig besiegelt.
Möglicherweise kommt es zur Teilverpachtung des Geländes. Der BSV Halle Ammendorf 1910 e.V. hat
Interesse daran bekundet.
11.09. Unter dem Motto: „Wie im Himmel so auf Erden“ feierte die evangelische Kirchengemeinde St. Katharina ihr Gemeindefest. Es begann in der Kirche mit einer Andacht. Es folgten Kaffeetafel, Kammermusik,
Spiel und Spaß sowie Grillen am Lagerfeuer.
115
28.09. Ein ergiebiger Dauerregen, der sich über vier Tage erstreckte, hat vielerorts zu erheblichen Schäden geführt.
Feuerwehr und Rettungskräfte waren im Dauereinsatz. Ein Schwerpunkt war Kabelsketal.
01.10. Die Zahl der arbeitslosen Menschen ist im Bereich der halleschen Arbeits-Agentur im September erstmals
unter zwölf Prozent gesunken. Mit 11,4 % liegt das Ergebnis unter der Erwerbslosenquote in SachsenAnhalt ( 11,5 % ). In Deutschland sind insgesamt 3,031 Millionen Menschen ( 7,2 % ) ohne Arbeit.
02.10
Die „MZ“ schreibt: „Die Sportler vom Halleschen Kanu-Club schlagen Alarm: Wegen des Hochwassers
an der Reide drohen an der Regattastrecke am Osendorfer See sowie in deren Umfeld massive Schäden.
Unser Zentrum gibt es seit fast 60 Jahren, und erstmals steht die Reide so hoch, dass sie sogar in den See
fließt, sagte gestern der Clubvorsitzende Egbert Gadde. Der Wasserspiegel des Sees sei bereits um etwa
zwei Meter angestiegen. Der 67- Jährige forderte deshalb, dass die Reide endlich ausgebaggert wird, um
den Wasserabfluss zu verbessern.“
04.10. Die „MZ“ schreibt: „Hunde, Alpaka und Esel erhalten Segen. Ein Gottesdienst in der St.Marien-Kirche
ehrt Tiere als Mitgeschöpfe. Achtung von allen Lebewesen gepredigt. In der Kirche in der Brauhausstr.
wurde ein Tiergottesdienst gefeiert.“
05.10. Die „MZ“ schreibt: „ Karin Schmalfeld vom BSV Halle-Ammendorf 1910 e.V. hat sich bei den
Deutschen Meisterschaften im Orientierungslauf in Siegen den Titel auf der Langdistanz
gesichert. Für die 8,7 km brauchte sie 1:07:56 Stunden. Ihr Klubkamerad Jan Kaminsky holte
sich bei den Herren der Altersklasse 50 die Silbermedaille.“
Der Ammendorfer Heimatfreund Prof. Dr. Wolfgang Engel ist in Rostock verstorben.
14.10. Polizeireport: Raub – Geld entwendet und das Opfer verletzt.
Vier Jugendliche, darunter eine Frau, haben einen 23-Jährigen auf der Silberhöhe beraubt und
verletzt. Wie die Polizei mitteilt, klingelten sie an der Wohnungstür und forderten 200 Euro und
ein Handy. Da sich der 23-Jährige weigerte, durchsuchten sie die Wohnung, nahmen Bargeld und
einige Gegenstände mit und verletzten den jungen Mann mit einer Zigarette im Gesicht.
21.10. Die Skatfreunde des Skat-Clubs der Heimstättensiedlung feierten in der Gaststätte „Zum Rattenschlößchen“ das Schlachtefest.
Gleich zwei Mal hat ein Autodrehkran wegen eines Defekts an der Hydraulikleitung vom
Nachmittag bis in die späten Abendstunden in Ammendorf für erhebliche Verkehrsbehinderungen
gesorgt. Zunächst hatte das Fahrzeug auf der Regensburger Straße in Radewell eine Ölspur
verursacht. Zahlreiche Feuerwehrleute waren im Einsatz, um diese mit Bindemitteln und Spezialgeräten zu beseitigen. Nachdem das Fahrzeug repariert worden war, setzte es seine Fahrt fort.
Gegen 19,13 Uhr hatte der selbe Kran auf der Bundesstraße 91 in Richtung Schkopau in Höhe
der ICE-Baustelle auf einer Strecke von 300 Metern wiederum Hydraulik–Öl verloren. Feuerwehrleute rückten abermals an und säuberten die Straße an der Saalebrücke in beiden Richtungen. Die
B91 musste für mehr als eine Stunde gesperrt werden. Dadurch kam es zu massiven Behinderungen und Staubildung. 21,11 Uhr konnte die B91 wieder für den Verkehr freigegeben werden.
Mit einem 2:0 für die Gäste verabschiedete sich im Landespokal-Achtelfinale Titelverteidiger
HFC aus dem Stadion der Waggonbauer von Gastgeber BSV Halle-Ammendorf 1910 e.V. Rund
1300 Zuschauer sahen ein faires Spiel. Der HFC war bereits in der ersten Halbzeit feldüberlegen,
tat sich aber schwer, überzeugende Torchancen zu erarbeiten. So ging es mit 0:0 in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit begann der HFC druckvoller. In der 73.Minute dann das, wenn
auch abseitsverdächtige, 1:0 durch Alen Lekavski. Toni Lindenhahn markierte, nachdem Ammendorfs Koch wegen zweimaligen Meckerns vom Platz gestellt wurde, den Endstand von 2:0.
30.10.
Der 77 jährige Mitbegründer der BSG Chemie Ammendorf und Ehrenvorsitzende der SG Grün
Weiß Ammendorf 1948 e.V. Friedel Fehse ist verstorben.
Der Abriss des Kesselhauses und der Abbruch des Fabrikschornsteines der ehemaligen chemischen Reinigung in der Eisenbahnstraße ist abgeschlossen. Die Garagen in der Brückenstraße
werden ebenfalls abgerissen.
116
01.11. Nach Angaben der Polizei wurde am Samstagmorgen (30.10.) ein schwer bewaffneter 25-jähriger
Mann in der Nähe des Rockerklubhauses der „Underdogs“ in der Tiefen Straße festgenommen. Er
hatte unter anderem zwei Pistolen und zwei Sprengsätze bei sich. Der Mann der sich einer Polizeikontrolle durch Flucht entziehen wollte, wurde gestoppt und überwältigt. Bei ihm wurden außerdem eine Schreckschusswaffe, ein Elektroschocker, ein Teleskopschlagstock, Munition, ein
Küchenmesser und 8,5 Gramm Marihuana entdeckt. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen.
10.11. Gegen 11:45 Uhr stellte eine Frau in der Gärtnerstraße am Friedhof ihren Pkw ab. Als sie nach
20 Minuten zu Ihrem Auto zurückkehrte, musste die 63 Jährige feststellen, dass die Fensterscheibe
der Beifahrertür eingeschlagen wurde. Unbekannte entwendeten aus dem Fußraum des Beifahrersitzes die dort abgelegte Handtasche. In der Handtasche befanden sich u.a. persönliche Dokumente, Bargeld und ein Handy.
27.11. Die Ammendorfer Heimatfreunde besuchen den Luftfahrt und Technik Museumspark Merseburg.
03.12. Der Winter hält mit enormen Schneefällen und tiefen Temperaturen ( minus 13°C ) in Sachsen- Anhalt Einzug. Der Schulbusverkehr wurde im Burgenland- und Saalekreis komplett eingestellt. Die
Autobahn 38 wurde am Abend nach mehreren Unfällen gesperrt. Die Polizei musste immer wieder in
der Merseburger Straße im Bereich der Rosengartenbrücke bei Unfällen helfen. So geriet gegen
6,45 Uhr ein Opel Fahrer in das Gleisbett der Straßenbahn. Der 29-Jährige war in Richtung
Innenstadt unterwegs und übersah aufgrund des dichten Schneefalls die Gleisanlage. Dieses Problem
hatten im Verlauf des Tages noch zwei weiter PKW die mit dem Abschleppdienst aus dem Gleisbett
geborgen werden mussten. Schlechte Karten hatten alle Autos die noch mit Sommerreifen unterwegs
waren, stecken blieben und den Verkehr blockierten.
04.12. Der Dezember hat kaum begonnen, und schon kann er einen Rekord verbuchen. Die ersten drei Tage
waren in Halle so kalt wie kein anderes Monatsanfangs-Trio seit über 100 Jahren. Dazu gab es reichlich Schnee, rund 20 Zentimeter.
06.12. Die Siedlergemeinschaft der Heimstättensiedlung lud zur Kinderweihnachtsfeier in die Gaststätte
„Zum Rattenschlößchen“ ein. 28 Kinder nahmen an dieser Veranstaltung teil. Der Hase Hoppel
Poppel, der Fuchs und der Weihnachtsmann bereiteten den Kindern frohe Stunden.
10.12. Ausgefallene Straßenbahnen, schlitternde Autos, stürzende Fußgänger, das Chaos auf den Straßen
Fußwegen und Schienen wird immer größer. Neuer Schnee, Nieselregen und Blitzeis behindern den
öffentlichen Nahverkehr. Kaum eine Bahn oder ein Bus konnte den Fahrplan einhalten. Es kam zu
Verspätungen und Totalausfällen. Mehr als 100 gestürzte Personen mussten versorgt werden. Die
Polizei registrierte gestern bis 22°° Uhr 25 Unfälle.
15.12. Die zweite Halbjahresserie des Skatklubs der Heimstättensiedlung gewann
Udo
Sauer
mit
12 367 Punkten vor
Peter Zalewski
mit
11 783 Punkten und
Uli
Hennig
mit
11 750 Punkten
17.12.
Die Freiwillige Feuerwehr Ammendorf bezog ihr komplett überholtes Gerätehaus. Das denkmalgeschützte Gebäude wurde für 1.2 Millionen Euro modernisiert. Hier befinden sich nun wieder die vier
Einsatzfahrzeuge der Wehr.
25.12. Starke Schneefälle führen zu einem Verkehrschaos. Der Eisenbahnverkehr muss auf mehreren Strecken
eingestellt werden. Straßenbahnen und Busse fahren nicht mehr. Mehrere Straßen werden wegen Schneeverwehungen gesperrt. Über Stunden dreht sich kein Rad. Halle und das Umland sind eingeschneit.
31.12. Die Arbeitslosenzahlen in Sachsen-Anhalt sind im Vergleich zum Vormonat um 4 700 auf 135 300 gestiegen. Die Quote im Land liegt bei 11,2 %. Die Stadt Halle ( Saale ) liegt mit 11,9 % über diesem
Durchschnitt. 13 301 Bürger sind in Halle ( Saale ) ohne geregelte Arbeit.
117
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
24
Dateigröße
97 KB
Tags
1/--Seiten
melden