close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kein Auftrag wie der andere - Neue Verpackung

EinbettenHerunterladen
TECHNIK
Pharma
Kosmetik
Chemie
Non Food
Lebensmittel
Kein Auftrag wie der andere
Lohnverpackung | Flexibilität, Kreativität und Dynamik ist das A und O bei Lohnpackern
und Industrieservice-Unternehmen Um den wechselnden Anforderungen der Kunden
gerecht zu werden, setzt die Multipack GmbH auf flexible Foliensleeve-Einrichtungen
und Schrumpffolien-Verpackungsmaschinen.
ie Multipack Werbe- und Versandgesellschaft in Kleve ist ein
typisches Unternehmen dieser
Branche. Das Dienstleistungsspektrum
umfasst die Bereiche Versanddienstleistung, Lettershop, EDV-Dienstleistungen
Lohnverpackung, Konfektionieren, Folienverpacken oder Sleeven. Auch die
manuelle Verpackung bietet das Unternehmen an.
Erst vor kurzem hat man ein neues geräumiges Gebäude bezogen. Das war notwendig geworden, nachdem der alte
Standort aus allen Nähten geplatzt ist.
Das neue Gebäude verfügt über eine
mehrzellige Verladerampe für Anlieferung und Versand und verfügt über rund
11.000 m2 Produktionsfläche auf zwei
Ebenen. Durch ein geräumiges Hoch-
D
regallager und zusätzliche Lagerkapazitäten können mehr und vor allem auch
größere Aufträge angenommen werden
als bisher. In punkto Logistik- und Lagerdienstleistung ist man nun bestens für die
Zukunft gerüstet und kann den Multipack Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen echten Fullservice bieten.
Multipack ist mit der Lohnverpackung
groß geworden. „Im Bereich Lohnverpackung und Produktkonfektionierung
macht uns so schnell keiner was vor,“ ist
sich Geschäftsführerin Rotraud Hückelkamp sicher. „Wir bekommen von unseren Kunden alles an Aufgabenstellungen: da sind Aufträge dabei, die vom
Standard abweichen oder die für die vollautomatischen Verpackungslinien unserer Kunden schlicht zu klein sind, um
dort wirtschaftlich abgearbeitet zu werden. Von den Formaten A7 bis A3 können wir alles verarbeiten.“
Im Laufe der letzten Jahre konnte der
Lohnverpacker durch unzählige Problemlösungen ein großes Know-how
aufbauen. Auch ausgefallene Kundenwünsche konnten erfüllt werden. Dazu
gehören beispielsweise komplexe Produkt-Zusammenstellungen von 5 und
mehr Einzelkomponenten. Dabei haben
es die Komponenten manchmal in sich
und sind vor allem nicht unbedingt maschinengängig: „Kürzlich haben wir einen Scheffel Hafer zu einem PromotionPack eines Kunden aus der Brauereibranche zugegeben“, erzählt Rotraud Hückelkamp. Für solche Aufgabenstellungen
braucht man sehr flexible Mitarbeiter, die
Kontinuierlich arbeitende Seitenschweißmaschine Servo Jet 400 bringt 45 Prozent
mehr Output gegenüber dem taktenden
Vorgängermodell.
1
40]neue verpackung 8.2006
2
3
Für Sie entscheidend
Technik
Die kontinuierlich arbeitende Seitenschweißmaschinen Servo Jet 400/80
verarbeitet Packgüter mit bis zu 80
Takten/Minute. Ein farbiges Touchpanel mit Packgutdatenspeicher sichert einfache Bedienerführung. Durch
die Verknüpfung moderner Servotechnik mit einer PC-basierten Industriesteuerung von Elau Max 4 (Gen 3) liefert der Servo Jet sehr viel Leistung
zum attraktiven Preis.
ständig mit neuen Problemstellungen
konfrontiert werden. „Das muss einem
liegen, sonst kann man den Job nicht machen“, ergänzt ihr Bruder Achim Hückelkamp, der die Geschicke des Unternehmens seit Beginn an mitbestimmt.
Kleinserien erfordern häufige
Formatwechsel
Was an Flexibilität von den Mitarbeitern
erwartet wird, das darf man natürlich erst
recht von der Maschinenausrüstung verlangen. Neben Foliensleeve-Einrichtungen
kommen hier vor allem SchrumpffolienVerpackungsmaschinen zum Einsatz, die
per Folienvolleinschlag die konfektionierten Produktkomponenten sicher und optisch ansprechend zusammenhalten.
Da überdurchschnittlich viele kleinere
und kleinste Serien verarbeitet werden,
die mit häufigen Formatumstellungen
verbunden sind, müssen die Maschinen
entsprechend flexibel sein. „Minimierte
Rüstzeiten bedeuten für uns bares Geld“,
erklärt Rotraud Hückelkamp. Problemlose und schnelle Maschineneinstellung ist
demnach ein absolutes Muss. Mit der
vollautomatischen
Hochleistungs-Seitenschweißmaschine mit mitlaufendem
Querschweißsystem, Servo Jet 400 von
Kallfass, hat man im täglichen Einsatz
beste Erfahrungen gemacht. „Formatumstellungen sind für uns mit wenigen
Handgriffen erledigt. Wiederholserien
werden einfach aus dem Packgutdatenspeicher abgerufen. Damit ist sehr schnell
die optimale Einstellung des letzten Auftrags gefunden. Für neue Aufträge geben
wir die Verpackungsmaße und die ande-
ren Parameter am Touch Panel der Anlage ein, den Rest erledigt die Maschine.
Das mühsame Nachjustieren von Zeitwerten bei geänderter Verpackungsgeschwindigkeit oder Packgutformat gehört der Vergangenheit an“, so Rotraud
Hückelkamp.
„Und die Leistung stimmt auch,“ ergänzt Achim Hückelkamp, „wir fahren
bei unkomplizierten Verpackungen 50
bis 60 Packs pro Minute, in Einzelfällen
auch mal kurzzeitig 70. Gegenüber unserer taktenden Seitenschweißmaschine
von früher haben wir den Output um
über 45 Prozent steigern können.“
Einen weiteren Vorteil des Kallfass Servo Jet 400 als kontinuierlich arbeitende
Maschine möchte man bei Multipack auf
keinen Fall mehr missen. Die Produkte
werden im Gegensatz zu taktenden Anlagen während des Verpackungsvorgangs
nicht angehalten, sondern laufen ohne
Stopp durch die Anlage.
„Instabile Produktzusammenstellungen oder Stapel mussten wir früher entweder in einem zusätzlichen Arbeitsgang
fixieren oder konnten sie nur mit unerträglich langsamer Geschwindigkeit verpacken. Beides sehr unbefriedigend für
uns. Heute laufen solche heiklen Aufträge ohne Probleme durch. Wir können
diese auch zu sehr interessanten Konditionen anbieten“, freut sich Achim
Hückelkamp.
Bei Multipack in Kleve sind mehrere
Folienverpackungsanlagen von Kallfass
im Einsatz. Neben einem Winkelschweißer KC 5040 auch eine winkelbeschickte
Bündelpackmaschine. „Was wir besonders an Kallfass als Lieferant und Geschäftspartner schätzen, ist die kompetente und faire Beratung, die stets auf
unsere Belange ausgerichtet ist. Sind in
der Vergangenheit mal Probleme aufgetreten, so konnten wir uns auf den Service von Kallfass 100 Prozent verlassen,
egal ob es sich um Ersatzteile, Umbauarbeiten oder sonst etwas gehandelt hat“,
sagt Rotraud Hückelkamp. í
1. Die kontinuierlich arbeitende Seitenschweißmaschine
Servo Jet 400 wird mit Hygiene-Produkten beschickt.
2. Der Kallfass KC5040 UNIVERSAL Bücherstapel im Volleinschlag, sicher verpackt für die Einlagerung.
3. Rotraud und Bruder Achim Hückelkamp von der Multipack Werbe- und Versandgesellschaft in Kleve.
4
4. Das neue Gebäude von Multipack verfügt über rund
11.000 m2 Produktionsfläche auf zwei Ebenen.
(Fotos: Kallfass)
neue verpackung 8.2006]41
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
4
Dateigröße
1 144 KB
Tags
1/--Seiten
melden