close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Erneuerung des angepassten Gehörschutzes: Warum ist dies

EinbettenHerunterladen
Erneuerung des angepassten
Gehörschutzes:
I.
Warum ist dies wichtig?
und
II.
I.
Wie geht man vor?
Warum ist es wichtig, den angepassten Gehörschutz zu erneuern?
Wie bleibt man weiterhin optimal gegen Lärm geschützt?
1) Weil die Gesetzgebung dies vorsieht
Die
Präventionsleitlinie
„Einsatz
von
GehörschutzOtoplastiken" (September 2010) der Deutschen Gesetzlichen
Unfallversicherung (DGUV, www.dguv.de/psa) besagt, dass die Funktionstüchtigkeit des angepassten Gehörschutzes
regelmäßig geprüft werden muss:
10. Funktionsprüfung von Gehörschutz-Otoplastiken
Nur bei fachgerechter Funktionskontrolle bei Auslieferung (maximal. bis zu sechs Monate nach Lieferdatum) sowie regelmäßig
wiederkehrender Funktionskontrolle im Abstand von höchstens zwei Jahren wird die Schutzwirkung der Otoplastik gewährleistet
(funktionale Anpassung). Dabei ist zu beachten, dass die Kontrolle bei Auslieferung der Verantwortung des Herstellers (Inhaber
der Baumusterprüfbescheinigung) unterliegt, da dieser nach der PSA-Richtlinie 89/686/EWG nur Produkte mit ausreichender
Schutzwirkung in den Verkehr bringen darf. Für die wiederkehrenden Funktionskontrollen ist der Unternehmer verantwortlich, der
nach §8 der LärmVibrationsArbSchV den Zustand des Gehörschutzes regelmäßig prüfen muss. Da die Prüfungen nur von Fachpersonal
(und nicht vom Unternehmer selbst) durchgeführt werden können, ist der Hersteller verpflichtet, die vom Unternehmer angeforderten
Kontrollen vorzunehmen. Er kann die Durchführung an Vertragspartner, z.B. Vertreiber der Otoplastiken, delegieren, muss aber die
Oberaufsicht darüber behalten. Jede Kontrolle kann eine akustische Prüfung oder eine Druckmessung der im Gehörgang getragenen
Otoplastik sein. Nur in diesen Fällen kann von einer gesicherten Schalldämmung der Otoplastik ausgegangen werden.
Quelle: DGUV Präventionsleitlinie „Einsatz von Gehörschutz-Otoplastiken“, September 2010, S. 6
2) Weil die Ohren ein Leben lang wachsen: im Durchschnitt ca. 0,22 mm pro Jahr
Di morphologischen
Die
h l i h
V
Veränderungen
ä d
d
des Oh
Ohres llassen sich
i h nicht
i h b
beii jjeder
d P
Person nach
h 5 JJahren
h
ffeststellen
ll
(b
(bei
manchen verändert sich das Ohr bereits früher). Eine Erneuerung des angepassten Gehörschutzes ist unter anderem
auch dann notwendig, wenn aufgrund eines Unfalles sich die Ohrmuschel oder der Gehörkanal der ausgestatteten
Personen verändert hat.
5 Jahre ist ein Durchschnittswert.
Im Laufe der Zeit wird der angepasste Gehörschutz unbequem, da er nicht mehr richtig fest im Ohr sitzt.
 Die Mitarbeiter neigen dann dazu, den Gehörschutz herauszunehmen und sind aufgrund dessen nicht mehr zu
100% vor Lärm geschützt.
 Für einige kann der Gehörschutz hingegen bequemer werden, da der Kontakt zum Ohr geringer ist.
 In diesen Fällen ist der angepasste Gehörschutz nicht mehr dicht und lässt somit Lärm ins Ohr.
Die Komplettlösung für den Schutz des Hörvermögens Ihrer Mitarbeiter
Labor COTRAL GmbH – Lebacher Straße 4 – 66113 SAARBRÜCKEN – Tel. Nr. 0681 9963-637 – www.cotral.de
COTRAL Internatonal – Bahnofstrasse 52 – 8001 ZÜRICH – Tel. Nr. 044 214 67 24 – www.cotral.ch
COTRAL, die Komplettlösung für den Schutz des Hörvermögens Ihrer Mitarbeiter
Die Ohren wachsen ein Leben lang.
Quellen: Dänisches Wochenblatt für Ärzte „Ugeskrift For
Laeger.", dänische Zeitschrift „Horelsen" und die dänische
Zeitung „Politiken"
Die Hörkapazitäten des Menschen verschlechtern
sich im Alter. Die Ohren entwickeln sich jedoch
weiter. Laut eines Artikels in der dänischen
Zeitung „Politiken" ist dieses Phänomen so zu
erklären, dass die Ohrmuschel wie ein Trichter
funktioniert. Auf diese Weise gleicht das
Ohr die schlechtere Hörfähigkeit, die
der Mensch aufgrund des Alters erleidet,
aus und kann durch das äußere Ohr die
Geräusche besser auffangen.
Dieses Phänomen, das auch als „altersbedingtes
Ohrenwachstum" bezeichnet wird, war
Gegenstand einer Untersuchung, über die im
dänischen Wochenblatt für Ärzte „Ugeskrift For Laeger" berichtet wurde.
Die Ohren wachsen im Durchschnitt 0,22 mm pro Jahr
Quelle: „British American Journal" vom 23.12.1995 geschrieben von Frau Dr. Béatrice Vuaille
Vier Ärzte, Mitglieder des Royal College of General Practitioners, haben eine Studie durchgeführt, in der sie die
Ohrmuschel ihrer Patienten (im Alter von 30 Jahren und älter) mit Hilfe eines durchsichtigen Lineals gemessen haben.
Das Ergebnis wurde in Millimetern ausgedrückt. Dabei wurde untersucht, ob eine Verbindung zwischen dem Alter und
der Größe der Ohren hergestellt werden kann.
In der Tat zeigte die Studie, dass das Ohr mit zunehmendem Lebensalter größer wird. Die
Größenzunahme beträgt dabei im Durchschnitt 0,22 mm pro Jahr.
Auswirkungen auf die Wirksamkeit des angepassten Gehörschutzes
D angepasste Gehörschutz von COTRAL wird anhand des Ohrabdruckes hergestellt und ist
Der
ssomit optimal an den Gehörkanal angepasst. Die Dichtigkeit eines angepassten Gehörschutzes
ist eine der wichtigsten Eigenschaften: das Ziel ist es, den Lärmpegel auf unter 85 dB zu
is
verringern
v
(s. Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung vom 6. März 2007).
D angepasste Gehörschutz passt sich jedoch noch nicht automatisch den
Der
morphologischen
Veränderungen der Ohren an.
m
Nach
einigen Jahren ist es somit notwendig neue Ohrabdrücke zu nehmen, um
N
anhand
dieser neue Gehörschützer anzufertigen.
a
Sollte
so führt
dies nur d
dann d
durch,
S llt der
d Gehörschutz
G hö h t nach
h Ablauf
Abl f der
d Garantie
G
ti instandgesetzt
i t d
t t werden,
d
füh t COTRAL di
h wenn
sichergestellt ist, dass der Gehörschutz weiterhin wirksam ist. Sollte dies nicht der Fall sein, so führt COTRAL diese
Instandsetzung nicht durch.
Wenn der angepasste Gehörschutz nach Ablauf der Garantie z. B. repariert werden muss, so wird dies folglich anhand
neu angefertigter Ohrabdrücke, die berechnet werden, durchgeführt. Auf diesen neuangefertigten Gehörschutz werden
somit wieder 5 Jahre Garantie gewährt. Sollte nach Ablauf der Garantiezeit ein Filterwechsel notwendig sein (bei zu
schwacher bzw. zu starker Dämmung, bei verstopftem oder beschädigtem Filter), so wird dieser ebenfalls berechnet.
Anstatt in einen neuen Gehörschutz zu investieren, besteht jedoch die Möglichkeit diese Garantiezeit um
3 Jahre zu verlängern: Sie sparen dadurch viel Zeit und Geld (s. nächste Seite).
© Ingraam Publishing
3) Weil der Gehörschutz von COTRAL nach 5 Jahren nicht mehr unter Garantie ist
II. Wie geht man vor?
1) Funktionsprüfung: Sie können die Wirksamkeit Ihrer angepassten
Gehörschützer prüfen und die Garantie Ihrer noch wirksamen
Gehörschützer verlängern – Sie sparen somit Zeit und Geld.
Mit Hilfe der von HearingProTech entwickelten CAPA-Software können Sie die
tatsächliche Dämmung des angepassten Gehörschutzes prüfen.
Bisher diente die Norm DIN EN 458 als theoretischer Leitfaden zur Auswahl
der geeignetsten Gehörschützer. Dank der CAPA-Software kann nicht nur ein
Funktionstest durchgeführt werden, sondern können auch die tatsächlichen
Dämmwerte der eingesetzten Gehörschützer ermittelt werden.
Für die gesamten Gehörschützer mit ablaufender Garantie können Sie die
Wirksamkeit prüfen. Somit können die angepassten Gehörschützer, deren
Wirksamkeit nicht mehr gewährleistet ist, erneuert werden.
Sollte die Wirksamkeit mithilfe des CAPA-Tests bestätigt worden sein, so kann auf
Anfrage ein Wirksamkeitszertifikat erstellt werden sowie eine Garantieverlängerung
von 3 Jahren bei Cotral angefordert werden (dies gilt ausschließlich für COTRALGehörschützer).
Haben Sie weitere Fragen zu diesem Thema? Kontaktieren Sie uns unter
0681-9963637 oder per Mail kundenservice@cotral.de, wir beraten Sie gern.
2) Erneuerung: Sie haben die Möglichkeit den angepassten
Gehörschutz Ihrer Mitarbeiter, die seit 5 Jahren ausgestattet sind, zu
erneuern.
Um die Erneuerung zu planen, können Sie mit Hilfe Ihres individuellen Kundenportals auf unserer Homepage
www.cotral.de, www.cotral.ch den Gehörschutz der Mitarbeiter ermitteln, deren Garantie abläuft. Sie brauchen nur Ihre
Kundennummer sowie Ihr Kennwort einzugeben.
Wie Sie die Liste mit den zu erneuernden Gehörschützern erhalten, können Sie auf der nächsten Seite nachlesen.
III. Wie erneuert man
den angepassten Gehörschutz?
Konsultieren Sie Ihr Kundenportal: www.cotral.de, www.cotral.ch
Um Zugang zu Ihrem individualisierten Kundenportal zu erhalten, benötigen Sie Ihre Kundennummer und Ihr Kennwort.
Sie benötigen eine Liste mit den zu erneuernden Gehörschützern von COTRAL? Hier eine kurze Anleitung:
2
Gehen Sie auf unsere Homepage unter
www.cotral.de, www.cotral.ch.
Geben Sie Ihre Kundennummer und Ihr Kennwort ein.
4
Klicken Sie auf „Verwalten Sie Ihre Ausrüstungen" und klicken Sie auf „Liste der
Ausrüstungen".
5
Geben Sie in „Liste der Gehörschützer, die XXXX zu
erneuern sind, anzeigen“ das Jahr an (Bsp.: 2013)
und klicken Sie dann auf „OK".
6
Während Ihrer
ersten Anmeldung:
Geben Sie bitte
Ihre Daten und Ihre
E-Mail Adresse ein. Mit
Hilfe Ihrer E-Mail Adresse
können wir Ihnen schnell
das Kennwort zukommen
lassen, sollten Sie es
vergessen oder verlegt
haben. Darüber hinaus ist
Ihre E-Mail Adresse auch
ein zusätzliches Kennwort
und trägt damit zur
maximalen Sicherheit bei.
3
Nun können Sie die Liste entweder
ausdrucken oder in eine Excel-Tabelle
exportieren.
COTRAL behält sich das Recht vor, den Vertrieb des Produktes ohne vorherige Ankündigung zu ändern oder einzustellen.DE-SER-RPAM01-1C -08/2013
1
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
4
Dateigröße
338 KB
Tags
1/--Seiten
melden