close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

In der Schule wie im Leben sollte man sein Bestes geben, denn nur

EinbettenHerunterladen
48. Jahrgang
Freitag, 12. September 2014
In der Schule wie im Leben
sollte man sein Bestes geben,
denn nur wer sein Bestes gibt,
ist bei jedermann beliebt.
Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern
nach den Sommerferien wieder einen guten Start
in ein neues und erfolgreiches Schuljahr!
Gemeindeverwaltung Grünkraut
Nummer 37
Seite 2
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Nummer 37
begegnen – erleben
Unser Veranstaltungsprogramm für die kommende Woche:
Tag
Veranstaltung
Beginn/
Ort/Treffpunkt
Abfahrt
Montag
15.09.
Thermalbaden
9.00
9.05
Parkplatz
Gemeindehalle
Haus der Mitte
Hans Stein
6 52 93 18
Montag
15.09.
Aktivenstammtisch
Programmbesprechung
4. Quartal 2014
17.00
Haus der Mitte
BM Holger Lehr
7602-12
Dienstag
16.09.
Kartenspiele und
Gesellschaftsspiele
14.00
Haus der Mitte
Maidi Zorell-Fonfara
6 27 65
Mittwoch
17.09.
Gymnastik für Sie und Ihn
14.3015.30
Festhalle
Monika Amling
6 48 85
Mittwoch
17.09.
Radwandern, ganztags
Richtung: Salem –
Bermatingen - Birnau
Tourenlänge: 50 km,
Anmeldung: bis 15.09.
Bei Regenwetter fällt die Tour
aus.
9.00
Wertstoffhof
Reinhard Marten
6 29 56
Freitag
19.09.
Kurzwandergruppe
14.00
Parkplatz Festhalle
Albrecht Kling
2 12 03
Ansprechpartner
Telefon
Neueinsteiger sind zu allen Veranstaltungen herzlich willkommen!
Die Veranstaltungen sind altersunabhängig und offen für alle, die Zeit und Interesse haben, dabei zu sein.
Kulturforum
VORANZEIGE
Voice Affair; Leitung Lib Briscoe
Samstag, 20. September, 20 Uhr,
im Pfarrstadel Grünkraut
26 Sängerinnen und Sänger und eine Combo, das ist voice
affair, ein experimentierfreudiger Pop-Jazz- und Swingchor
aus der Umgebung von Ravensburg. Zum Repertoire
gehören sowohl Kompositionen der Klassiker des Jazz wie
Duke Ellington, Ray Charles, Cole Porter als auch moderne
Popsongs von Elton John, Stevie Wonder, Roger Cicero oder
Led Zeppelin. Viele Stücke wurden von Chorleiterin Lib Briscoe arrangiert. Die Bühnenpräsenz des Chores sowie eine
groovende, swingende Band garantieren ein mitreißendes
Musikerlebnis.
Eintritt: Euro 15.lnfo und Karten: ab 17.9.2014 Rathaus Grünkraut, Tel.
0751-7602-11
Internet: www.kulturforum-gruenkraut.de
Nummer 37
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Zuhause ist…
Wo die Liebe wohnt,
wo Erinnerungen geboren werden,
wo Freunde immer willkommen sind,
und jederzeit ein Lächeln auf dich wartet.
(Unbekannt)
Seite 3
Informationen
Der Wochenmarkt
findet wieder jeweils donnerstags
von 8.00 – 12.00 Uhr auf dem Rathausplatz statt.
Angeboten werden:
Obst und Südfrüchte
Gemüse und Salate
(Gärtnerei Fried, Horgenzell)
Käse/Molkereiprodukte (Hinner´s Käsetheke)
Messer-Schleifservice Mohr
Friedrichshafen-Berg
Nächster Termin 16. Oktober
Amtliche
Bekanntmachungen
Wir wünschen allen einen guten Einkauf.
Gemeindeverwaltung Grünkraut
Telefonzentrale:
Fax:
E-Mail:
Homepage:
0751/7602-0
0751/7602-20
info@gruenkraut.de
www.gruenkraut.de
Öffnungszeiten:
Mo. – Fr.
Mi.
8.00 – 12.00 Uhr
16.00 – 18.30 Uhr
Jubilare
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
ZUM 90. GEBURTSTAG
Am Dienstag, 19. August 2014, vollendete
Abfall-Info
VORANZEIGE
Problemstoffsammlung 2014
des Landkreises Ravensburg
aus Haushalten
und dem Kleingewerbe
In Grünkraut steht das Schadstoffmobil
am Mittwoch, 24. September, 16.45 – 18.15 Uhr
beim Wertstoffhof.
Kostenlose Annahme
• für Haushalte
• für Kleingewerbebetriebe bei Mengen unter 15 kg
Kostenpflichtige Annahme
für Gewerbetreibende bei Mengen von 15 - 500 kg
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Gemeindeverwaltung, Tel. 7602-11.
Außerdem finden Sie auf der Titelseite der Homepage
des Landkreises (www.landkreis-ravensburg.de) über
einen Link folgende Informationen:
a)alle Termine der Problemstoffsammlung 2014
b)Infos zur Problemstoffsammlung
c) Anmeldeformular für Kleingewerbeentsorgung für Mengen über 15 kg.
Frau Ida Ehof,
Hopfenweg 10, Grünkraut
ihr
90. Lebensjahr
An ihrem Ehrentag konnte sie auf eine Lebenszeit zurückblicken, wie sie nur wenigen Menschen vergönnt ist.
Stv. Bürgermeister Josef Rösch überbrachte die herzlichen
Glückwünsche im Namen der Gemeinde Grünkraut,
sowie eine Urkunde des Ministerpräsidenten Winfried
Kretschmann. Wir wünschen Ihr, dass die weiteren Jahre
mit Gesundheit und Zufriedenheit erfüllt sein mögen.
Seite 4
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Volkshochschule
Volkshochschule - Außenstelle Grünkraut
Herbst/Winter 2014
Kurs-Nr.: F400305
Qigong Yangsheng
Hildegard Gröger
In der traditionellen chinesischen Medizin werden seit Jahrtausenden gesundheitsfördernde Übungen für Leib und Seele angewendet, um die Lebenskraft (Qi) zu nähren und zu
bewahren. Prof. Jiao Guorui hat in seinem Lehrsystem eine
Fülle solcher historisch belegter und in der medizinischen
Praxis erprobter Übungen (gong) zur Pflege des Lebens
(Yangsheng) zusammengestellt.
Sie lassen Entspannung und innere Ruhe entstehen und
regulieren unsere körperlichen Funktionen. Neben äußerem
Entfalten hin zu geschmeidigen und fließenden Bewegungen
können wir innere Lebendigkeit spüren und neue Räume für
Atem und Seele entdecken.
Bitte bequeme Kleidung und Gymnastikschuhe oder Wollsocken mitbringen.
10 Abende, 22.09.2014 – 01.12.2014
Montag, wöchentlich, 18:45 - 19:45 Uhr
Ort: Kindergarten St. Nikolaus,
Kirchweg 21, 88287 Grünkraut
Teilnehmerzahl: min. 7, max. 12
Gebühr: 53,00 €
Nummer 37
Schatzsuche in Ravensburg vor. „Trussilla“, die Hexe von
und zu Veitsburg, hatte uns einen Brief geschrieben, der uns
auf die Spur eines großen Schatzes führte. Bis in die späten
Nachtstunden waren wir unterwegs und kamen mit unserem
Schatz erst spät nach Grünkraut zurück.
Und zu guter Letzt???
… mussten wir dann
doch Abschied feiern!
In einer kleinen Runde mit den Eltern und
den Schulkindern verabschiedeten wir uns
voneinander. An der
Stelle wollen wir uns
noch einmal herzlich
bei allen Eltern bedanken. Sie haben uns
ein schönes Andenken an die Kinder da
gelassen. Unser Garten hat nun eine wunderschöne Bank auf
der alle Namen der
diesjährigen Schulkinder eingraviert sind.
HERZLICHEN
DANK!!
Im Namen des Montessori Kinderhaus St. Nikolaus
Manuela Lorenz
Schul-/
Kindergartennachrichten
Schon wieder ist ein Jahr vergangen!!
13 Kinder aus unserem Kinderhaus werden im September
eingeschult. In den letzten Wochen vor den Ferien haben
unsere Großen noch einiges erlebt. Im Juni bei unserem
Sommerfest, hatten die Vorschulkinder die Hauptrollen in
unserer Aufführung „Die Flaschenpost geht um die Welt“.
Jeder von ihnen hatte
seinen kleinen Text, den
er vor vielen Zuschauern
wirklich sehr bezaubernd zum Ausdruck
brachte. Das war durchaus eine große Aufregung – aber auch ein
großer Erfolg!
Wie ging es weiter???
Im Juli, an einem Mittwoch zu abendlicher
Stunde, trafen wir uns
mit den Kindern im Kinderhaus zu Grillwurst
und Salat. Wir mussten
uns zunächst einmal
stärken, denn wir bereiteten uns auf eine
Schulnachrichten
Unterrichtsbeginn am Bildungszentrum
Bodnegg
Für alle Klassen (ausgenommen Klasse 1 und Klassen 5)
beginnt der Unterricht am
• Montag, den 15. September 2014
Die einzelnen Klassen treffen sich wie folgt:
• Grundschule: Beginn:
8.30 Uhr
Klasse 2 :
Frau Renz
G3
Klasse 3 A
Frau Huber-Sterk
G6
Klasse 3 B
Frau Heine
G8
Klasse 4
Frau Kirchhoff
G7
Die Klassen 1 treffen sich am Samstag, den 20. September
2014, um 10.00 Uhr, mit ihren Klassenlehrerinnen, Frau S.
Kümmich und Frau H. Wölfle, in der Festhalle in Bodnegg zum
Gottesdienst, anschließend - so gegen 11.00 Uhr - Einschulungsfeier in der Festhalle (siehe gesonderte Einladung).
Nummer 37
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Noch vor der Einschulung findet ein erster Elternabend statt,
und zwar am Dienstag, den 16. September 2014, um 19.30
Uhr in den Klassenzimmern der Kl. 1 A, Raum G 4, und Kl. 1
B, Raum G5, Erdgeschoss der Grundschule (s. auch gesondertes Schreiben)
• Real- und Werkrealschule: Beginn: 7.45 Uhr
Die Klassen treffen sich in den entsprechenden Fachräumen
(Anschläge an den Eingangstüren beachten!).
Bitte beachten:
An den ersten 3 Schultagen findet noch kein Nachmittagsunterricht statt.
Klassen 5, Werk- und Realschule:
Beginn: Dienstag, 16. September 2014, um 13.30 Uhr
Alle Schülerinnen und Schüler, deren Eltern sowie die Klassenlehrerinnen treffen sich zunächst in der Festhalle, anschließend Aufnahme in den einzelnen Klassenzimmern (s. persönliche Einladung).
Am Mittwoch, 17.09.2014, findet um 08.00 Uhr ein gemeinsamer Gottesdienst in der Pfarrkirche Bodnegg statt.
Rückert, Schulleiterin
„Kommʼ und machʼ Musik in der
Musikschule!“
Schuljahresbeginn an der Musikschule Ravensburg e.V.
Am 1. Oktober beginnt an der Musikschule Ravensburg e.V. das
neue Schuljahr 2014/15. Das Angebot umfasst beginnend mit
dem „Musikgarten“ (18 Monate bis 4 ½ Jahre) über die „Musikalische Früherziehung“ (4 ½ bis 6 Jahre) und die „Blockflöte“ (i.
d. Regel ab 6 Jahre) bis hin zu allen Streich- und Blasinstrumenten, Klavier, Perkussion (Schlagzeug sowie alle Orchesterschlaginstrumente), klassische Gitarre, E-Gitarre, Bassgitarre,
Harfe sowie Gesang. Außerdem spielt die zusätzliche Förderung der Musikschüler in zahlreichen Ensembles, Chören (Kinder- und Jugendchor) und Orchestern (4 Streich- bzw. Sinfonieorchester sowie 3 große Blasorchester) eine wesentliche Rolle
im Konzept der Musikschule Ravensburg e.V.
Insbesondere beim „Musikgarten“ sowie bei der „Musikalischen Früherziehung“ werden die Kinder ohne Leistungsdruck spielerisch an die Musik und ihre Werte herangeführt.
Sie lernen vorwiegend im Spiel und in der Bewegung. So entstehen fröhliche, lebendige Unterrichtsstunden, bei denen Ihr
Kind die Beschäftigung mit Musik als Bereicherung seines
Lebens erfährt!
Ziel ist es, dass die Kinder durch die erworbenen Grundfähigkeiten und -fertigkeiten eine hohe Motivation entwickeln,
ihre musikalische Ausbildung nach der „Frühförderung“
fortzusetzen. Musikalische Betätigung, ob für sich alleine
oder aber in den Vereinen des Laienmusizierens sind ein
immer wichtiger werdender Ausgleich, um die stetig wachsenden Anforderungen in Schule und Beruf zu meistern.
In den meisten unserer Mitgliedsgemeinden sind wir bereits
mit einem oder mehreren Angeboten vor Ort und arbeiten
sehr vertrauensvoll mit den Musikvereinen und den allgemeinbildenden Schulen zusammen. Fragen Sie bitte einfach
bei uns nach!
Unter der kommunalen Trägerschaft der Städte Ravensburg und Weingarten, des Landkreises Ravensburg sowie
der Gemeinden Baienfurt, Baindt, Berg, Bodnegg, Fronreute,
Grünkraut, Horgenzell, Schlier, Waldburg, Wilhelmsdorf, Wolpertswende und Wolfegg hat sich die „Musikschule Ravensburg e.V.“ die intensive und umfassende musikalische Förderung junger Menschen in den oben genannten Städten
und Gemeinden zur Aufgabe und zum Ziel gemacht.
Zu einer ersten Kontaktaufnahme und zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der Musikschule
Ravensburg e.V. Außerdem steht Ihnen das ganze Musikschulteam unter der Leitung von MD Harald Hepner mit seiner ganzen Fachkompetenz gerne beratend zur Seite.
„Musikalische Vielfalt in allen Variationen!“
Musikschule Ravensburg e.V., Tel. 0751 259 55
info@musikschule-ravensburg-e-v.de
www.musikschule-ravensburg-e-v.de
Seite 5
Büchereinachrichten
Erholsame Ferien neigen sich dem Ende zu.
Die Bücherei hat sich herausgeputzt, Bücher, Regale und
Schränke erstrahlen in neuem Glanz. Es duftet nach Sauberkeit.
Die Sonderöffnungszeiten während der Ferien sind ausgiebig
genutzt worden, der Aufwand hat sich also gelohnt für das
Büchereiteam und den Leserinnen und Lesern bot der neue
„Ferienprogrammpunkt Bücherei“ ausgiebige Schmökerstunden.
Ab kommenden Montag, 15. September, wird sich der
Büchereialltag wieder normalisieren, es gibt die gewohnten 4
Öffnungstage in der Woche und die Internetkontakte werden
wieder schnell und zuverlässig beantwortet.
Wir freuen uns auf Sie und sind gespannt auf Ihre Leseerfahrungen während der Sommerferien.
Das Büchereiteam
Jugendecke
Öffnungszeiten
Jugendhaus:
Dienstag 17.00 - 19.00 Uhr
Freitag
14.00 - 17.00 Uhr
Kreisjugendring Ravensburg
Moderationstraining für junge Leute
Ein Seminar für Aktive in der Kinder- und Jugendarbeit
im Alter von 15 - 22 Jahren findet am Mittwoch, den 1.
Okt. 2014, von 16 - 19 Uhr, im Konferenzraum des Landratsamtes in Biberach statt.
Du bist in einem Verein, einer Jugendgruppe aktiv? Oder in
der SMV, einem Schüler- oder Jugendgemeinderat? Oder du
interessierst dich einfach dafür, wie man Sitzungen, AGs
oder Projektgruppen o.Ä. moderiert, interessant gestaltet und
die gesetzten Ziele erreicht. Beim Moderationstraining
kannst du das nötige Knowhow erlernen, deine Haltung als
Moderator/ Moderatorin kennen lernen und deinen Auftritt
und deine Wirkung verbessern und stärken.
Diese Veranstaltung ist ein Wahlmodul zum Erwerb der
Jugendleitercard und wird in Kooperation mit dem KJR Biberach e. V., dem Kreisjugendreferat im Landratsamt Biberach,
dem LK Ravensburg und dem KVJS durchgeführt.
Anmeldungen bis 23. September 2014 online erforderlich.
Weitere Infos unter www.jukinet.de oder beim Kreisjugendring Ravensburg, Kuppelnaustraße 36, 88212 Ravensburg,
Tel. 0751/21081, info@kreisjugendring-rv.de
Jetzt Preisträger für den Zivilcouragepreis 2014
vorschlagen
Der Zivilcouragepreis soll Menschen ehren, die sich mit Mut
und Ideenreichtum gegen Unrecht und Gewalt im Landkreis
Ravensburg engagiert haben.
Bereits im siebten Jahr wird dieser Preis ausgelobt. Anfangs
auf Initiative des Jugendhauses Leutkirch, das speziell junge
Leute ansprechen wollte. Seit 2011 gibt es, organisiert von
einem breiten Bündnis bestehend aus Jugendhäusern,
Kreisjugendring, Polizei, Schwäbische Zeitung und Landkreis
Seite 6
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Ravensburg, jährlich Auszeichnungen für Erwachsene und
Jugendliche. Am 20. November 2014 wird der Zivilcouragepreis in Wangen verliehen.
Geehrt werden sollen Menschen, die anderen in Notsituationen halfen, Straftaten anzeigten, als wichtige Zeugen fungierten oder im richtigen Augenblick einschritten. Aber auch
die kleinen Taten des Alltags sollen beim Zivilcouragepreis
Beachtung finden: Ein Mädchen, das sich einmischt, wenn
ein Mitschüler verprügelt wird, ein Junge, der einen Diebstahl
im Freibad beobachtet und die Polizei verständigt. Der Zivilcouragepreis soll auf vorbildhaftes Handeln aufmerksam
machen und es honorieren. Egal, ob große oder kleine Taten.
Vorschläge für den Zivilcouragepreis sind ab jetzt möglich!
Vorgeschlagen werden können Einzelpersonen, Personengruppen oder auch Projekte. Man kann sich auch selbst um
den Zivilcouragepreis bewerben oder sein Projekt vorschlagen. Für alle Vorschläge oder Bewerbungen gilt: der Wohnsitz der Vorgeschlagenen/des Bewerbers muss im Landkreis
Ravensburg sein oder die Situation muss sich hier bei uns im
Landkreis zugetragen haben.
Der Preis wird in vier Kategorien verliehen: „Gewalt gegen
Menschen und Sachen“; „Notruf und Erste Hilfe“; „Öffentliches Interesse“ und „Projekte“.
Eine Jury aus Vertretern von Landkreis, Polizei, der Schwäbischen Zeitung, des Orga-Teams aus Wangen und Jugendliche des Jugendgemeinderat Wangen bestimmen in diesem
Jahr die Preisträger.
Entscheidungskriterien sind: Aufwand, Umfang, Überwindung, Symbolwirkung und Ausgang der Situation.
Vorschläge und Bewerbungen mit Kurzbeschreibung des Beispiels für Zivilcourage sind bis zum 31.10.2014 über die Homepage www.zivilcourage-preis.de zu machen oder über die Bewerbungs-/Vorschlagsformulare des Flyers, der ab 15. September
landkreisweit bei Stadt und Gemeindeverwaltungen, Jugendhäusern, Filialen der Sparkasse Ravensburg, Lokalredaktionen der
Schwäbischen Zeitung und Polizeidienststellen ausliegt.
Es gibt tolle Preise zu gewinnen!
www.zivilcourage-preis.de
Feuerwehr
Freiwillige Feuerwehr
Donnerstag, 18. September
19.30 Uhr Leitern/Maschinisten
Haus der Mitte
Eltern-Kind-Gruppen
Programm für
Donnerstagsgruppe:
9.15 - 11.15 Uhr im Haus der Mitte
18. September - Laternenbasteln
Leitung: Birgit Arnegger, Tel. 35955577
Freitagsgruppe:
9.15 - 11.15 Uhr im Haus der Mitte
19. September - Geburtstag Theo
Leitung: Bettina Willburger, Tel. 7648225
Anna Saile, Tel. 3550434
Nummer 37
Information und Anmeldung bei den jeweiligen Leiterinnen
„Babyclub“ im Haus der Mitte
Wann:
jeden Dienstag, 10.30 – 12.00 Uhr.
Wo:
Saal im Haus der Mitte
Leitung:
Ina Hochmann
Sprechzeiten im BürgerKontaktBüro:
Leiterin BürgerKontaktBüro - Frau Bär:
Dienstag:
14.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag:
10.00 - 12.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Tel. (0751) 95 87 56-1
E-Mail: baer@hausdermitte.de
www.hausdermitte.de
Kinder-, Jugend und Familienbeauftragte - Frau Nandi:
Dienstag:
8.00 - 10.00 Uhr
Donnerstag:
16.00 - 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Tel. (0751) 95 87 56-2
E-Mail: nandi@hausdermitte.de
www.hausdermitte.de
Mittendrin
Betreuungsgruppen für ältere Menschen
Donnerstags von 14.30 bis 17.30 Uhr
Im Haus der Mitte, Weidenstraße 2, Grünkraut.
Kontakt und Anmeldung bei der Sozialstation St. Martin,
Tel. (07529) 855. Auf Wunsch bieten wir einen Fahrdienst an!
Mobilität für Grünkraut
Fahrt am 20. September zur
Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd
Die AG „Mobilität für Grünkraut“ lädt am Samstag, 20.
September, zu einer Fahrt nach Schwäbisch Gmünd ein. Mit
Bus und Zug ab Grünkraut Ort um 7:11 Uhr über Ravensburg, Ulm, Aalen nach Schwäbisch Gmünd. Dort haben wir
ab 11 Uhr Zeit, die Landesgartenschau „vom Erdenreich bis
zum Himmelsgarten“ in all ihren Variationen zu genießen.
Beispielhaft ist in Schwäbisch Gmünd die historische Innenstadt eng mit einer Vielfalt an Pflanzen und Wasser verknüpft. Die Rückfahrt ist ab 17 Uhr geplant und endet um 21
Uhr nach Bahn- und Busfahrt wieder in Grünkraut.
Die Kosten betragen für die Fahrt 7,80 Euro und ist bei Fahrtbeginn zu zahlen. Der reguläre Eintritt von 16 Euro für die
Tageskarte ist mit 14 Euro um 2 Euro verbilligt (Baden-Württemberg-Ticket) und beim Eintritt zu zahlen.
Prospekte der Fahrt gibtʼs bei der Gemeindeverwaltung. Die
Anmeldung bitte bis 18. September an die Gemeindeverwaltung, Telefon 7602-11 oder per E-Mail an
stefan@zorell.info
AG „Mobilität für Grünkraut“ Christa Gnann, Martin Jopke,
Stefan Zorell
Nummer 37
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Nachbarschaftshilfe
Grünkraut
Bereitschaftsdienste
Hilfe in Notsituationen
Frau Albrecht Tel. 62121
Frau Gut
Tel. 64411
Wasserversorgung Grünkraut
Zentrale Rufnummer für Störungsmeldungen
(z.B. Rohrbruch)
Tel. 07528 / 92 09 60 (rund um die Uhr erreichbar)
Ärztlicher Sonntagsdienst
Notfallpraxis am St. Elisabeth Krankenhaus
Die zentrale Notfallpraxis des Krankenhauses St. Elisabeth,
Elisabethenstr. 15 in Ravensburg ist an Samstagen, Sonnund Feiertagen von 8.00 bis 13.00 Uhr und von 14.00 bis
19.00 Uhr geöffnet. Patienten aus Grünkraut können zu diesen Sprechzeiten unangemeldet in die Notfallpraxis kommen. Der Arzt im Dienst ist auch über die Rufnummer
0180/1929276 zu erreichen. Werktags sind unverändert die
behandelnden Haus- und Fachärzte für ihre Patienten
zuständig und über ihr Praxistelefon erreichbar.
Notfallpraxis der Kinder- und Jugendärzte, St. Nikolauskrankenhaus, Nikolausstr. 10, ist an Wochenenden und Feiertagen von 9.00 - 13.00 Uhr und von 15.00 - 19.00 Uhr
geöffnet. Außerhalb dieser Sprechzeiten wenden Sie sich bitte an das Kinderärzteteam der Oberschwabenklinik unter
0180/1929288.
Rufnummer des Rettungsdienstes 112 und
des Krankentransportes 19222
Seite 7
25 Jahre Nachbarschaftshilfe Grünkraut
Frau Albrecht ist vom 01.09.14 bis 28.09.14 nicht anwesend.
Vertretung: Karin Gut,
Tel. 0751/64411 oder Frau Miller Tel. 07520/2324
ZUHAUSE PFLEGEN HELFEN BERATEN
Sozialstation St. Martin
Rund um die Uhr erreichbar: Tel. (07529) 855
E-Mail: meger@sozialstation-schlier.de
www.sozialstation-schlier.de
Activpflege
... der Pflegedienst an Ihrer Seite
Rund um die Uhr – Tel. 07529/912662
Kirchliche Nachrichten
Bereitschaftsdienst der Apotheken
Samstag, 13. September
St. Jodoks Apotheke, Eisenbahnstr. 18, Ravensburg
(geöffnet bis Sonntag 8.30 Uhr)
Sonntag, 14. September
Apotheke am Elisabethenkrankenhaus, Elisabethenstraße
19, Ravensburg
(geöffnet bis Montag 8.30 Uhr)
Altdorf Apotheke, Zeppelinstr. 5, Weingarten
(geöffnet von 10.00 - 12.00 Uhr und 17.00 - 19.00 Uhr)
Tierärztlicher Sonntagsdienst für Praxis und
Fleischbeschau
Samstag, 13./Sonntag, 14. September
Tierklinik Dr. Ganal und Dr. Ewert
telefonische Anmeldung erforderlich unter Tel. 0751/44430
Telefonseelsorge Oberschwaben-Allgäu
Pfarrer Michael Stork:
Pfarrweg 15 | 88285 Bodnegg
StUlrichundMagnus.Bodnegg@drs.de
Gemeindereferent Elmar Kuhn
Kirchweg 19 | 88287 Grünkraut
Elmar.Kuhn@drs.de
Telefon: 07520 2145
Fax 07520 1433
Telefon: 0751 6528373
Fax 0751 6528374
kostenfrei - rund um die Uhr Tel. 0800/1110111 oder
0800/1110222
Fahrdienste für Kranke, Alte und Behinderte
Malteser Ravensburg-Weingarten, Hausnotruf und Mahlzeitendienst, Tel. 0751/366130
DRK Ravensburg, Essen auf Rädern, Hausnotruf, Tel. 0751
56061-0
Hospizdienst Vorallgäu
Bodnegg/Grünkraut
Dagmar Knausberg
Tel. 07520/924824
Pfarramt / Frau Ingrid Pichotta
Kirchweg 19 | 88287 Grünkraut
StGallusundNikolaus.Gruenkraut@drs.de
Dienstag
Donnerstag
Telefon: 0751 62766
Fax 0751 6528374
8.30 - 10.30 Uhr
14.30 - 16.30 Uhr
Kath. Kirchenpflege / Luzia Ambs
Tel. 0751 / 62766
StGallusundNikolaus.Gruenkraut@nbk.drs.de
Fax 0751 6528374
Bürozeiten: entfallen in den Ferien
Bankverbindung:
Konto 15394000 bei Volksbank Weingarten BLZ 65091600
Pfarramt / Frau Ingrid Pichotta
Telefon: 07520 2145
Seite 8
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Pfarrweg 15, 88285 Bodnegg
StUlrichundMagnus.Bodnegg@drs.de
Montag und Freitag
Mittwoch
Fax 07520 1433
8.30 - 10.30 Uhr
17.00 - 18.30 Uhr
Pfarramt / Frau Anita Friedrich
Rathausstraße 12, 88281 Schlier
StMartin.Schlier@drs.de
Montag und Donnerstag
Mittwoch
Donnerstagnachmittag
Telefon: 07529 854
Fax 07529 912888
9.00 - 11.00 Uhr
8.00 - 9.30 Uhr
14.00 - 15.30 Uhr
Nummer 37
rer Dank wurde auch ihr zuteil für ihre bisherige leitungsunterstützende Funktion.
Mit Beginn des neuen Kindergartenjahres 2014/15 beginnt
Frau Kathleen Füchsel mit 100% Anstellung als neue Kindergartenleiterin. Wir wünschen Frau Füchsel für ihre neue
Tätigkeit hier in Grünkraut alles Gute, partnerschaftliche
Zusammenarbeit mit dem Team, mit Eltern, Kommune und
dem Träger und viele offene Begegnungen. Gottes Segen für
ihre zukünftige Arbeit.
Elmar Kuhn Gemeindereferent,
Kindergartenbeauftragter Pastoral
Rosenkranz
Von Montag bis Samstag, jeweils um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche
(außer bei Abendmesse, Eucharistische Anbetung oder HerzJesu-Andachten)
Öffentliche Bücherei St. Gallus
Öffnungszeiten:
Montag
16.00
Mittwoch
17.00
Donnerstag 18.00
Freitag
16.00
-
18.00
19.00
20.00
18.00
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Miniplan
Samstag, 13. September 2014
17.30 Uhr Eucharistiefeier
Lucas, Johanna, Aaron, Valentina
Dienstag, 16. September 2014
19.00 Uhr Eucharistiefeier
Michelle, Lara
Von links: Zorell, Füchsel, Jopke
Sonntag, 21. September 2014
10.30 Uhr Eucharistiefeier
Raphael, Philipp, Mathias, Johannes, Ferdinand, Alexander
Leitungswechsel in St. Christophorus
Wer sie kennt, kennt den Satz: „I gang jetzt zu meine Kinder“.
Die Arbeit am Kind war ihr immer am wichtigsten. Von wem
ist die Rede? Von unserer langjährigen Kindergartenleitung
Frau Hannelore Zorell. Nach fast 25-jähriger Leitungstätigkeit
hat sie auf eigenen Wunsch die Leitung des Montessori Kindergarten St. Christophorus abgegeben - und jetzt kann sie
in der Gruppe ganz für die Kinder da sein. Denn sie bleibt mit
ihrem reichen Erfahrungsschatz und als geschätzte Montessori-Fachfrau weiterhin in der Einrichtung. In einer kleinen
Feierstunde haben wir vor der Sommerpause im Kreis aller
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, des Elternbeirates, Vertreter
der Gemeinde Grünkraut und des Trägers Frau Zorell unseren Dank für ihr bisheriges Wirken ausgesprochen und sie
von der Leitungsaufgabe entlastet. Unterstützung in der Leitungsverantwortung hat Frau Zorell durch Frau Ursula Jopke
erfahren. Sie war mit der Vorbereitung der Bedarfsplanung,
der Erstellung der Dienstpläne u. a. mehr betraut. Besonde-
An alle Eltern,
Erzieher, Lehrer und Interessierte:
„Die Verwöhnungsfalle“
Der Erziehungswissenschaftler
Dr. Albert Wunsch
kommt nach Grünkraut
am Mittwoch 15. Oktober 2014
um 20.00 Uhr zu einem Vortrag
am Donnerstag 16. Oktober 2014
um 20.00 Uhr zu einem Workshop
Die Problematik in der Erziehung zwischen Inkonsequenz
und Überbehütung greift er auf und plädiert dafür, nicht
alle Unannehmlichkeiten von Kindern fernzuhalten, sondern sie zu eigenverantwortlichem Handeln zu erziehen.
Interessiert? Bitte Termine vormerken!
Weitere Infos folgen.
Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des Jubiläums
40 Jahre Montessoripädagogik in Grünkraut:
am Sonntag, 19. Oktober 2014
Tag der offenen Tür im
Kath. Montessori Kindergarten
St. Christophorus
Die Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg
e.V. lädt ein:
Gemeinsam meditieren – sitzen in der Stille
Wöchentlich ab Dienstag, 16.09.2014, 18 bis 19 Uhr
Ravensburg, Bildungswerk
Leitung: Jochen Weckwarth
Seelsorgeeinheit
VORALLGÄU
Grünkraut
St. Gallus und Nikolaus
Bodnegg
St. Ulrich und Magnus
Schlier
St. Martin
Unterankenreute
Mariä Himmelfahrt
Nummer 37
Gottesdienstordnung vom 13. bis 21. September 2014
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Samstag, 13. September
Hl. Johannes Chrysostomus
17.30 Uhr Eucharistiefeier
(mit H. Pfr. Martin Dörflinger)
13.30 Uhr Trauung des Paares Bettina Rothenhäusler und Stefan Hartmann
19.00 Uhr Eucharistiefeier
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Sonntag, 14. September
Fest Kreuzerhöhung
L1: Num 21,4-9
L2: Phil 2,6-11
Ev: Joh 3,13-17
Kollekte: Welttag der
Kommunikationsmittel
8.00 Uhr Eucharistiefeier
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Montag, 15. September
Gedächtnis der Schmerzen Mariens
8.00 Uhr Schülergottesdienst zum
Schuljahresbeginn
19.00 Uhr Rosenkranz
7.00 Uhr Morgenlob
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Dienstag, 16. September
Hl. Kornelius und hl. Cyprian
19.00 Uhr Eucharistiefeier
(JT † Werner Wahl)
St. Theresia Rosenharz:
18.30 Uhr Wortgottesdienst
Mittwoch, 17. September
19.00 Uhr
Rosenkranz
Eucharistische Anbetung entfällt
Donnerstag, 18. September
Hl. Lambert
19.00 Uhr
Eucharistische Anbetung
17.30 Uhr Rosenkranz, Gebet um Geistliche Berufungen im Kolpingheim
19.00 Uhr Eucharistische Anbetung
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
19.00 Uhr Eucharistiefeier
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
9.30 Uhr Einschulungsgottesdienst Kl. 1
18.30 Uhr Gebet für Kranke
19.00 Uhr Eucharistiefeier
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Mangenfest - Patrozinium
9.15 Uhr Antreten der Vereine
Abholen am Pfarrhaus
9.30 Uhr Eucharistiefeier mit Mangenprozession, Segnen des Mangenbrotes
und Magnuswassers
Der Kirchenchor singt die Missa in C
von J.E. Eberlin für Soli, Chor und
Orchester unter der Leitung von
Elena Igel. Anschl. Gemeindefest
vor oder in der Festhalle
St. Theresia Rosenharz:
10.00 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunionfeier
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Freitag, 19. September
Hl. Januarus
9.15 Uhr Einschulungsgottesdienst Kl. 1 19.00 Uhr Eucharistiefeier
19.00 Uhr Rosenkranz
(JT † Josef Hirscher, Messe † Paula
Hirscher, † Janez Turk)
9.00 Uhr Einschulungsgottesdienst Kl. 1
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Samstag, 20. September
Hl. Andreas Kim Taegon
und Gefährten
10.00 Uhr Einschulungsgottesdienst Kl. 1
19.00 Uhr Eucharistiefeier
(JT † Bruno Schuler, Messe
† Dorle Heine, † Maria Schmid)
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
9.55 Uhr Rosenkranz
10.30 Uhr Eucharistiefeier
11.45 Uhr Taufe: Raphael Bernd Schwarz
Emilia Federau
Kollekte: silberner Sonntag für
Orgelrenovierung
10.00 Uhr Kindergottesdienst
im Pfarrhaus
11.00 Uhr Taufe: Sophia Alle
16.00 Uhr Rosenkranz Oberwagenbach
St. Theresia Rosenharz:
10.00 Uhr Messfeier
9.00 Uhr Rosenkranz
9.30 Uhr Wort-Gottes-Feier
9.00 Uhr Eucharistiefeier
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Seite 9
Sonntag, 21. September
25. Sonntag im Jahreskreis
L1: Jes 55,6-9
L2: Phil 1,20ad-24.27a
Ev: Mt 20,1-16a
Hl. Matthäus
Seite 10
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Sorge dich nicht und werde alt
Ein Projekt für Frauen, die bewusst älter werden wollen
6 Samstage ab 20.09.2014, 9.30 bis 16.30 Uhr
Ravensburg, Bildungswerk
Referentin: Anna Jäger u.a.
Lust auf Nähe.
Wochenende für Menschen, die alleine leben
07. bis 09.11.2014
Eglofs, Feriendorf
Leitung: Susanne Ganter Schluep
Sich begegnen – Kontakte knüpfen – Wurzeln schlagen
Ein interkultureller und interreligiöser Vormittag für Einzelne
und Paare, mit oder ohne internationale Wurzeln
Samstag, 20.09.2014, 10 bis 13 Uhr
Ravensburg, Gemeindehaus Heilig Kreuz
Referent: Dr. Paulo Nicoly Menezes
Predigtgespräch mit der Gotteskünderin Birgit Stoll über
die Theologie der Freiheit von Marguerite Porète
Dienstag, 23.09., 30.09., 07.10.; jeweils 19.30 bis 21.30 Uhr
Ravensburg, Bildungswerk
Ein Platz am Tisch ist leer
Wochenende für Familien, in denen der Vater, die Mutter
oder ein Kind gestorben ist
21. bis 23.11.2014
Langenargen, Familienferiendorf
Leitung: Marie-Luise Hildebrand, Siegfried Welz-Hildebrand
Katholische Erwachsenenbildung, Allmandstraße 10, 88212
Ravensburg
Telefon 0751 36161-30, Fax 36161-50,
E-Mail: info@keb-rv.de;
www.keb-rv.de
Verband Katholisches Landvolk e.V.
Jahnstraße 30, 70597 Stuttgart
Tel.: 07119 791-117/118/176
Fax: 0711 9791-152
E-Mail: vkl@landvolk.de
September 2014
Recht haben oder glücklich sein?
Der Verband Katholisches Landvolk (VKL) lädt alle Mitglieder
und Interessierte herzlich ein zu einer Vortragsveranstaltung
im Kreis Ravensburg mit Elisabeth van der Linde, Dipl. Ing.
agr. zum Thema: „Wertschätzende Kommunikation“. Sie findet am Mittwoch, 24. September um 20:00 Uhr im Gasthaus Silberdistel in Christazhofen statt.
Wertschätzende Kommunikation ist mehr als höflich miteinander umzugehen. Wertschätzend zu kommunizieren bedeutet, ethische Grundhaltungen im Alltag anzuwenden. Das
setzt voraus, dass wir uns auch über unsere eigenen Gefühle, Bedürfnisse und Wünsche klar werden. Bei dieser Informationsveranstaltung geht es nicht nur darum, Wissen zu
vermitteln, sondern auch darum, wie es sich anfühlt, wertschätzend zu kommunizieren.
Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten!
Kath. Frauenbund
ZV. Grünkraut
Kompetent-Solidarisch-Ökumenisch-Engagiert
"Kräuterbüschel"
Ein schöner Brauch wurde auch in diesem Jahr
durchgeführt.
8 Frauen fertigten mit viel Liebe zur Tradition 80 Kräutersträuße in versch. Größen die dann am Sonntag nach der
Messe gesegnet und verkauft wurden.
Alle fanden einen Käufer und somit war innerhalb von 10
Min. alles weg.
Dies erbrachte einen Erlös von
239,47 Euro.
Nummer 37
Der gesamte Betrag wurde für den Blumenschmuck unserer
Kirche gespendet.
Hiermit möchten wir allen Käufern, besonders aber auch den
Frauen danken, die sich bereit stellten, um diesen schönen
Brauch durchzuführen.
DANKE
Ihr Frauenbund-Grünkraut
R. Steinmeier mit Team
Alpenpanoramafahrt zum Lünersee
Großes Walsertal
Bregenzerwald
Am Dienstag, den 23.09.2014 findet wieder unser Tagesausflug statt!
Abfahrt: 8.30 Uhr Bushaltestelle Rathaus
Danach Abfahrt ins Brandnertal, wo wir mit der Seilbahn zum
Lünersee fahren (1.979 m). Anschließend Aufenthalt und Mittagspause (ca. 2.5 Std.).
Danach geht es weiter ins große Walsertal nach Fontanella,
Au nach Oberreute, wo wir unseren Abschluss im Gasthaus
Adler haben. Ankunft in Grünkraut ca. 20.00 Uhr.
Anmeldungen bitte bei
Chr. Huber, Tel. 07520/2505
E. Wörle, Tel. 0751/6525459
Ihr Frauenbund-Team
Evangelische
Kirchengemeinde
Atzenweiler
Samstag, 13. September
13.00 Uhr (!)
Trauung des Ehepaares Niklas Gröner und
Freia Katrin Bösenberg, München.
Evangelische Kirche Atzenweiler, Pfarrer Bürkle.
(Achtung Terminänderung: Der versehentlich
bereits für die vorangehende Woche veröffentlichte Trautermin wurde geändert.)
Sonntag, 14. September - 13. Sonntag nach Trinitatis
Wochenspruch:
Christus spricht: Was ihr getan habt einem unter meinen
geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.
Matth 25,40
10.15 Uhr Gottesdienst
Pfarrer Bürkle
Das Opfer ist für die Arbeit der eigenen Gemeinde bestimmt.
Dienstag, 16. September
19.30 Uhr Kirchengemeinderatssitzung
Sitzungssaal Atzenweiler
Mittwoch, 17. September
20.00 Uhr – 22.00 Uhr Ökumenischer Chor Grünkraut
Der Chor beginnt wieder mit den Proben
Im Pfarrstadel Grünkraut
Leitung: Lib Briscoe
Freitag, 19. September
19.00 Uhr Männertreff
Planung des Programms für Herbst/Winter
2014/15 - Bitte Ideen und Vorschläge mitbringen.
Leitung, Vorbereitung Wolfram Freitag
Sitzungssaal Atzenweiler
Vorankündigung:
Sonntag, 21. September - 14. Sonntag nach Trinitatis
10.15 Uhr Gottesdienst
Pfarrer Bürkle
Nummer 37
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Evangelisches Pfarramt Atzenweiler,
Atzenweiler 2, 88287 Grünkraut
Pfarrer Manfred Bürkle, Telefon: (0751) 62701
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Bürozeiten Pfarramtssekretärin Christine Jehle:
Dienstag und Donnerstag , jeweils von 9.30 – 11.30 Uhr
Seite 11
1. Mannschaft 15.00 Uhr
Am Sonntag, 21. September das Spiel bei TSV Bodnegg.
Spielbeginn:
Reserve 13.15 Uhr
1. Mannschaft 15.00 Uhr
Albert Rilling
Freizeitsportangebote
für Kinder und Jugendliche
Montag
16.00 - 17.00 Uhr
Eltern-Kind-Turnen
Festhalle
Übungsleiterin:
Waltraud Merk, Tel. 0751-63158
Vereinsnachrichten
Dienstag
15.35 - 17.00 Uhr
16.30 - 18.00 Uhr
Sportplatz, ab Ende
Okt. Sporthalle
Chorstunden immer freitags im Pfarrstadel von 20.00 bis
21.45 Uhr.
Sie sind herzlich eingeladen!
www.chorgemeinschaft-gruenkraut.de
Kinder-Leichtathletik 1. - 4. Klasse
Kinder-Leichtathletik 5. - 7. Klasse
und Wettkampfkinder
Sabine Becker, Tel. 0751-6525879 und
Enrico Thybusch, Tel. 0751-7694838
Mittwoch
9.40 - 10.40 Uhr
14.00 - 15.00 Uhr
15.00 - 16.00 Uhr
16.00 - 17.00 Uhr
Sporthalle
ab 24.09.2014
Eltern-Kind-Turnen
Kinderturnen 3 - 5 Jahre
Kinderturnen 3 - 5 Jahre
Kinderturnen Vorschulkinder
und 1./2. Klasse
Übungsleiterin: Silke Igel,
Tel. 0751-2053030
Donnerstag
17.30 - 19.00 Uhr
Sporthalle
Basketball für Mädchen und Jungs
Betreuer: Enrico Thybusch,
Tel. 0751-7694838 und
Susanne Hoffmann, Tel. 07520-2274
Freitag
16.30 - 18.00 Uhr
Festhalle
ab 10.10.2014
Kinderturnen 3. - 6. Klasse
Übungsleiter: Miriam Brand,
Tel. 0751-3554623
Freizeitsportangebote für Erwachsene
Montag
19.00 - 20.00 Uhr
Schonende Gymnastik
Festhalle
für Frauen
<Aktiv 55 plus>
Fit von Kopf bis Fuß
Übungsleiterin: Waltraud Merk, Tel. 0751-63158
20.15 - 21.15 Uhr
Festhalle
ab 29.09.14
Dienstag
20.00 - 21.30 Uhr
Festhalle
20.15 - 21.30 Uhr
Sporthalle
TSV Grünkraut
Fußball Aktiv
Nachdem am Sonntag, 7. September beide
Mannschaften spielfrei waren am Sonntag, 14.
September das nächste Heimspiel gegen den
SV Vogt.
Spielbeginn:
Reserve 13.15 Uhr.
Mittwoch
14.30 - 15.30 Uhr
Festhalle
Bleib fit - mach mit - für Frauen
Ein abwechslungsreiches Körpertraining
Übungsleiterin: Miriam Brand,
Tel. 0751-3554623
Power Gym
Für jeden der mit Bewegung, Musik und
Spaß etwas für seine Figur und Fitness
tun möchte.
Übungsleiterinnen: C. Kiesel, K. Moller,
Tel. 0751-67667
Männersportgruppe Abwechslungsreiches und vielseitiges
Training für den Mann!
Übungsleiter: Adrian Stefanessu
Info Herbert Jauch, Tel. 0751-62200
Schonende Gymnastik für Sie und Ihn
<Aktiv 65 plus>
Übungsleiterin: Monika Amling,
Tel. 0751-64885
Seite 12
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Donnerstag
19.00 - 20.00 Uhr
Sporthalle
Freitag
18.45 - 20.45 Uhr
Sporthalle
Badminton ab 15 Jahre
Leitung: Wolfram Igel,
Tel. 0751-2053030
Volleyball für Sie und Ihn ab 16 Jahre
Leitung: Melanie und Christine Jeske,
Tel. 0751-67361
Badminton ab 15 Jahre
Leitung: Wolfram Igel,
Tel. 0751-2053030
Was sonst noch
interessiert
DLRG Bodnegg-Obereisenbach
Es geht wieder los - Am 22. Sepember im Hallenbad
Liebe Eltern, liebe Kinder!
Endlich ist es soweit und wir können wieder im Hallenbad
Bodnegg unsere Bahnen ziehen!
Und nun kann es auch für all die zahlreichen Voranmeldungen zu unserem Training starten, wir freuen uns schon auf
euch! Bitte alle neuen bereits um 16:45 am Hallenbad sein,
alle anderen entsprechend ihren Trainingszeiten!
Unsere Trainingszeiten findet ihr im Internet unter www.bodnegg.dlrg.de in der Rubrik "Training".
Bis zum 22.September!
Euer Ralf Decker
Vorsitzender
DLRG Bodnegg-Obereisenbach
Landratsamt Ravensburg
Sicher zur Schule - Verstärkte Verkehrskontrollen zum
Schulbeginn
Wenn ab 15. September die Schule beginnt, ruft der Arbeitskreis Verkehrssicherheit alle Verkehrsteilnehmer zu erhöhter
Aufmerksamkeit und Vorsicht auf. Denn nach den Sommerferien ist die Unfallgefahr für Kinder und Jugendliche auf
ihrem Schulweg besonders groß. Autofahrer und Schüler
müssen sich zum Schulanfang erst wieder aufeinander einstellen. Für zahlreiche Erstklässler beginnt das Abenteuer
Schule bereits mit dem neuen Schulweg.
Gerade im Umkreis von Schulen und in Wohngebieten empfiehlt es sich, nach dem Leitsatz „Aufmerksamkeit hoch Tempo runter“ zu handeln. Besondere Rücksichtnahme ist
hauptsächlich morgens zwischen 7 Uhr und 8 Uhr sowie mittags zwischen 12 Uhr und 14 Uhr gefordert. Um die Sicherheit der jungen Verkehrsteilnehmer zu überprüfen, werden
ab dem Schulbeginn die kreiseigenen mobilen Geschwindigkeitsmessgeräte verstärkt im Einzugsbereich der Schulen im
Einsatz sein.
Auch die Eltern können zur Sicherheit ihrer Kinder beitragen.
Indem sie die Strecken vorab gemeinsam ablaufen, können
sich die Kinder mit den Gegebenheiten auf dem Schulweg vertraut machen und Sicherheit im Straßenverkehr erlangen. Für
den Arbeitskreis Verkehrssicherheit, bestehend aus Verkehrsexperten von Polizei, Landratsamt und Kreisverkehrswacht,
haben diese Übungen einen hohen Stellenwert. „Einfache
Wege sollten mindestens viermal, schwere Strecken noch
öfter zurückgelegt werden“, rät Peter Brecht, Verkehrsamtsleiter des Landratsamts Ravensburg. Neben den praktischen
Übungen können die Eltern durch reflektierende Kleidung und
Accessoires dazu beitragen, dass die Kinder in den dunklen
Morgenstunden gut sichtbar sind. Gefahren können für Kinder
jedoch auch als Mitfahrer in Fahrgemeinschaften entstehen,
wenn keine korrekte Sicherung im Kindersitz vorhanden ist.
GEÄNDERTER
REDAKTIONSSCHLUSS!
✎
19.00 - 21.30 Uhr
Sporthalle
Nummer 37
Wegen des Feiertages „Tag der Deutschen Einheit“
ist der Redaktionsschluss für die Woche 40 bereits
am Freitag, 26. September 2014, 10.00 Uhr.
Um Einhaltung des Termins wird gebeten.
Der Verlag
Europa für junge Leute!
Internationale Jugendbegegnungen und Europäischer
Freiwilligendienst
Internationale Jugendbegegnungen leisten einen aktiven
Beitrag zur Völkerverständigung und bauen Vorurteile ab. Sie
bieten den Teilnehmenden die Chance mehr von einem
Land, den Menschen und der Kultur der Teilnehmerländer
kennenzulernen, als es sonst im Urlaub möglich ist.
Das Jugendwerk der AWO Württemberg e. V. veranstaltet
mehrmals im Jahr internationale Jugendbegegnungen. Für
die nächste Begegnung „Second Life“ vom 19. bis 28. September 2014 in Brezice (Slowenien) können sich 18- bis 28Jährige noch anmelden.
Junge Menschen aus Portugal, Spanien, Frankreich, Italien,
Kroatien, Litauen, Slowenien und Deutschland kommen für
10 Tage zusammen und arbeiten in verschiedenen Workshops rund ums Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz!
Daneben bleibt auch noch jede Menge Zeit für Freizeitaktivitäten und interkulturellen Austausch. Die Campsprache ist
Englisch. Grundkenntnisse reichen hierfür aus. Für
Schüler/innen wird eine Schulbefreiung gewährt.
Wer bis zu einem Jahr im Ausland Erfahrungen sammeln
möchte und zwischen 17 und 30 Jahren jung ist, kann sich
beim Jugendwerk über den Europäischen Freiwilligendienst
(EFD) informieren. Das Jugendwerk unterstützt als Entsendeorganisation Interessierte bei der Suche nach einer geeigneten Einsatzstelle im Ausland und bei der Antragstellung.
Beim Informationsabend am 24. September 2014 um 19 Uhr
in der Geschäftsstelle, Olgastraße 71 in Stuttgart erfährt man
alles über den EFD und bekommt viele praktische Tipps und
Tricks aus erster Hand von ehemaligen Freiwilligen.
Für Zirkusbegeisterte ab 14 Jahren besteht noch die Möglichkeit, bei der Entwicklung eines Zirkusauftritts mitwirken zu
können. Die Nummern werden in einem Zirkusworkshop vom
02. bis 05. Oktober 2014 in Altensteig (Schwarzwald)
gemeinsam einstudiert.
Weitere Informationen finden sich auf der Homepage des
Jugendwerks www.jugendwerk24.de. Auskunft bekommt
man auch unter der Telefonnummer (0711) 94572910.
Startschuss für Azubis
beim Landkreis Ravensburg
Für 24 junge Berufsanfänger fiel am Montag der Startschuss
für ihre Ausbildung bei der Landkreisverwaltung. Das Spektrum der Ausbildungsberufe geht mittlerweile weit über den
klassischen Verwaltungsbereich hinaus. Dieser macht mit drei
Anwärtern für den gehobenen Verwaltungsdienst und neun
angehenden Verwaltungsfachangestellten nur noch die Hälfte
des Nachwuchses aus. Daneben erlernen sechs Azubis den
Beruf des Forstwirtes, drei den des Vermessungstechnikers,
zwei Auszubildende möchten Straßenwärter werden und ein
weiterer Fachinformatiker. Zusammen mit den Auszubildenden im zweiten und dritten Lehrjahr sind beim Landratsamt
Ravensburg somit 65 Auszubildende beschäftigt.
„Wir legen großen Wert auf eine solide Ausbildung in unserem Hause, um auch weiterhin den steigenden Anforderun-
Nummer 37
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
gen im Öffentlichen Dienst mit motiviertem Personal und
Qualität begegnen zu können“, so Landrat Kurt Widmaier
zum Auftakt des neuen Ausbildungsjahres. „Nicht zuletzt
möchten wir auch für den eigenen Bedarf gute Nachwuchskräfte aufbauen“, fährt Widmaier fort.
Um junge Menschen auf die Ausbildung im Landratsamt
Ravensburg aufmerksam zu machen, wirbt der Landkreis auf
der Bildungsmesse in Ravensburg, besucht Messen an
Schulen und bietet Praktikumsstellen zum Reinschnuppern
an. Für den Ausbildungsbeginn im Herbst 2015 sucht das
Landratsamt wieder motivierte Jugendliche, die sich noch bis
15. Oktober 2014 bewerben können. Informationen über die
Ausbildung beim Landkreis Ravensburg sind unter
www.landkreis-ravensburg.de in der Rubrik „Arbeiten im
Landratsamt – Jobs und Ausbildung“ zu finden.
Verbraucherzentrale Baden-Württemberg
EU-Energielabel jetzt auch für Staubsauger
Top-Geräte tragen die Note „A“
Aufschluss über die Energieeffizienz und den Energieverbrauch von elektrischen Geräten gibt seit 2011 das mehrfarbige EU-Energielabel. Ab 1. September ist es auch für Staubsauger verpflichtend.
Bei Staubsaugern erhalten die sparsamsten Geräte zunächst
die Note A, die schlechtesten Geräte die Note G. Schritt für
Schritt kommen bis zum Jahr 2017 weitere Effizienzklassen
von A+ bis hin zu A+++ hinzu, die dann für die jeweils effizientesten Staubsauger vergeben werden. Dann werden auch
die Klassen auf dem Label entsprechend angepasst. Unabhängig von der Bezeichnung gilt stets: Je weiter das Gerät im
grünen Bereich der Skala liegt, desto besser. Die maximale
Leistung muss dann unter 1.600 Watt liegen und ab dem 1.
September 2017 sogar unter 900 Watt. Ein Staubsauger der
Klasse A verbraucht beispielsweise etwa 50 Prozent weniger
Strom als ein F-Gerät.
Meike Militz von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg empfiehlt: „Am besten vergleichen Verbraucher neben
der Effizienzklasse auch den jährlichen Verbrauch, der ebenfalls auf dem Label angegeben ist.“ Der jährliche Verbrauch
wird unter Standardbedingungen gemessen und gewährleistet damit Vergleichbarkeit.
Zusätzlich zu den Effizienzangaben enthält das Label Daten
zu Reinigungsleistung, Geräuschentwicklung und Staubemission des entsprechenden Geräts.
Bei allen Fragen zum effizienten Einsatz von Energie in privaten Haushalten hilft die Energieberatung der Verbraucherzentrale: online, telefonisch oder mit einem persönlichen
Beratungsgespräch. Die Berater informieren anbieterunabhängig und individuell. Für einkommensschwache Haushalte
mit entsprechendem Nachweis sind die Beratungsangebote
kostenfrei.
Mehr Informationen gibt es auf www.verbraucherzentraleenergieberatung.de oder unter 0800 - 809 802 400 (kostenfrei) oder direkt bei der Energieagentur Ravensburg unter
0751 - 76 470 70.
Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert
vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.
Genießen Sie die Formen-, Farben- und
Geschmacksvielfalt unserer alten Apfelsorten!
Die Sortenerhaltungszentrale Baden-Württemberg am Kompetenzzentrum Obstbau - Bodensee lädt zu einem Gang
durch die Jahrhunderte in ihren umfangreichen Sortengarten
mit mehr als 250 historischen Apfelsorten ein.
Neben umfangreichen Informationen zu den alten Apfelsorten haben Sie die Möglichkeit, die alten Apfelsorten selbst zu
pflücken und zu probieren. Und wenn Sie schon immer wissen wollten, welche Apfelsorte bei Ihnen im Garten oder auf
Ihrer Streuobstwiese steht, bieten wir eine Sortenbestimmung an. Dazu brauchen wir 4 bis 5 sortentypische Früchte
von Ihrem Baum.
Samstag, 20. September 2014, von 10:00 bis 16:00 Uhr,
Seite 13
Kompetenzzentrum Obstbau - Bodensee, Schuhmacherhof
6, 88213 Ravensburg, gegenüber dem neuen Gewerbegebiet Erlen
Schwäbischer Albverein
Ortsgruppe Ravensburg
Wanderung zum Rittergut Mosisgreut am Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 14. September
Treffpunkt:
Um 10:35 Uhr Wilhelmstraße/
Liebfrauenkirche
Wanderstrecke: Waldburg - Mosisgreut - Vogt
Das Rittergut Mosisgreut ist privat bewohnt und nur am
Tag des offenen Denkmals zu besichtigen. Evtl. ist eine
Führung vorgesehen.
Wanderung:
10 km, Gehzeit 2,5 Stunden,
keine Steigung
Verpflegung: Einkehr in Vogt
Fahrtkosten:
5,00 € für Mitglieder
Anmeldung:
Ist nicht erforderlich
Rückfahrt:
15:42 Uhr,
Ankunft in Ravensburg 16:09 Uhr
Wanderführer: Wolfgang Dietz, Tel. 0751 / 35 37 97
Diese Wanderung punktet! mit 10 km
Fahrt zur Chrysanthema in Lahr
am Mittwoch, 22. Oktober
Erkunden Sie die historische Innenstadt von Lahr auf einem
unvergesslichen Stadtrundgang vorbei an tausenden
Chrysanthemen, arrangiert zu einem prachtvollen herbstlichen Farbenspiel. In strahlendem Gelb, leuchtendem Purpur
und sattem Orange tauchen über 10.000 Chrysanthemen die
Besucher in ein buntes Blütenspektakel.
Auf einem Rundweg durch die gesamte Innenstadt erleben
Gäste die Chrysantheme in Form faszinierender Blumenbeete, künstlerischer Blumenwagen und als üppigen Häuserschmuck mit ausgefallenen Kaskadenchrysanthemen.
Abfahrt ca. 6:00 Uhr in Ravensburg.
Die genaue Zeit und der Treffpunkt werden rechtzeitig
bekannt gegeben.
Rückfahrt: Ankunft in Ravensburg ca. 19:00 Uhr.
Der normale Fahrpreis des Busunternehmens beträgt 31,- €.
Für unsere Mitglieder nur 27,- €.
Um diesen Sonderpreis zu bekommen, ist eine baldige
Anmeldung beim Wanderführer Wolfgang Dietz erforderlich,
Tel. 0751 / 35 37 97 oder dietz-ravensburg@t-online.de
Weitere Wanderungen finden Sie unter ravensburg-albverein.eu
Den Jahreswanderplan erhalten Sie bei der Tourist-Information RV.
Turnverein Wetzisreute-Schlier 1914 e.V.
VORMERKEN *** VORMERKEN *** VORMERKEN
Verpasst auf keinen Fall unseren 100. Geburtstag am 4. und
5. Oktober 2014.
Der Kartenvorverkauf für die Jubiläumsshow startet am
15.09.2014, jeweils montags und donnerstags von 18.30 20.00 Uhr, in der Turn- und Festhalle in Wetzisreute (Regieraum).
Racing-Team Edensbach/Vogt e.V.
12. Simson-Grasbahnrennen in Waldburg mit Endlauf zur
Deutschen Meisterschaft
Am Samstag, 13.09.2014, in Waldburg/Feld hinter der ehem.
Felder Schenke, mit ca. 40 Fahrern in den Klassen Solo,
Gespann, Kids, Jugend und Nostalgie.
Start der Trainingsläufe 11.00 Uhr - Rennbeginn 13.00
Uhr
Veranstaltet vom Racing-Team Edensbach/Vogt e.V.
Eintritt frei !!!!!!
Seite 14
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Werke für Violoncello und Gitarre von Barock
bis Romantik
Präsentiert von den Brüdern Antipov am
18. September 2014 um 19.30 Uhr
Im Rittersaal der Waldburg
Zwei Brüder, die schon viele Jahre in verschiedenen
Ländern
leben und beide interessante Wege in der Welt
der Musik gegangen sind,
treffen sich wieder in
Scheidegg, um gemeinsam zu musizieren.
Mikhail und Vasily Antipov werden Werke
für Violoncello und Gitarre von Barock bis
Romantik spielen.
Hier
könnte Ihre Anzeige stehen!
Anzeigenbestellung an:
anzeigen@dvwagner.de
Nummer 37
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Nummer 37
Mitteilungsblatt der Gemeinde Grünkraut
Nummer 37
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
34
Dateigröße
1 880 KB
Tags
1/--Seiten
melden