close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hopfenernte wie anno dazumal! gemei - lokalmatador.de

EinbettenHerunterladen
Nr. 34 - Einzelverkaufspreis 0,70 €
Freitag, 22. August 2014
59. Jahrgang
Hopfenernte
anno
Hopfenernte
wie annowie
dazumal!
dazumal!
Unter
dem dem
Motto „Hopfezopfe,
Schdiel draalosse“
ladendraalosse“
die
Unter
Motto „Hopfezopfe,
Schdiel
laden die
Gemeinde
Sandhausen
und der MGVund
„Germania“
Gemeinde
Sandhausen
der MGV „Germania“
gemeinsam alle Mitbürgerinnen und Mitbürger zum
gemeinsam alle Mitbürgerinnen und Mitbürger zum
zünftigen „Hopfenzopfen“ und zum „Hopfenfest“ auf dem
zünftigen „Hopfenzopfen“
Festplatz ein. und zum „Hopfenfest“ auf dem
Festplatz
ein.
Die Hopfenernte nach althergebrachter
Tradition
findet
Die am
Hopfenernte
althergebrachter
Tradition findet
Samstag, dennach
30. August
2014
von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr
am Samstag, den 30. August 2014
und
von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr
am Sonntag, den 31. August 2014
ab 10:00 Uhr statt.
und
am Sonntag, den 31. August 2014
10:00
Uhrverschwindet,
statt.
Damit dieser schöne Sandhäuser Brauchab
nicht
für immer
bitten
wir alle Mitbürgerinnen und Mitbürger um tatkräftige Unterstützung bei der
diesjährigen Hopfenernte.
Jeder kann mithelfen und in geselliger Atmosphäre seine Fingerfertigkeit beim
Pflücken der Dolden beweisen.
(Dazu bitten wir lediglich um telefonische Voranmeldung unter Tel. Nr. 592-162
diesjährigen Hopfenernte.
oder per Mail an info@sandhausen.de).
Pflücken der Dolden beweisen.
2
Nummer 34
Freitag, 22. August 2014
Auf einen Blick
Gemeindeverwaltung
Bahnhofstraße 10, 69207 Sandhausen
Tel. 06224/5920 - Fax: 06224/592144
E-Mail: info@sandhausen.de
www.sandhausen.de
Sprechzeiten im Rathaus
Mo., Do.
von 8.30 - 12.30 Uhr
Di.
von 8.30 - 12.30 Uhr
14.30 - 17.00 Uhr
Mi.
von 14.30 - 18.00 Uhr
Fr.
von 7.30 - 13.00 Uhr
oder nach Vereinbarung
Standesamt
Sa.
von 10.00 bis 12.00 Uhr
ist das Standesamt einmal monatlich für Eheschließungen geöffnet
Kassenstunden der Gemeindekasse
Mo.
von 8.30 - 12.30 Uhr
Di.
von 14.30 - 17.00 Uhr
Mi.
von 14.30 - 18.00 Uhr
Bürgermeister
Nach Terminvereinbarung mit Sekretärin Frau Kral
Zahnärztlicher Notfalldienst im Europa-Center
(zw. Bismarckplatz u. Europäischer Hof)
Sophienstr. 29, Heidelberg
Tel. 06221/3544917
Werktags • Nachts •
von 19.00 Uhr - 06.00 Uhr
Am Wochenende • Tag und Nacht •
von Freitag 19.00 Uhr bis Montag 06.00 Uhr
An gesetzlichen Feiertagen:
auch tagsüber von 06.00 Uhr - 19.00 Uhr
Innung für Sanitär und Heizung
69126 Heidelberg, Christian-Bitter-Straße 4/1,
Tel. (06221) 72 03 72
Notdienst
Von Freitag, 14.00 Uhr, bis Sonntag, 24.00 Uhr, und an den
Feiertagen wird der Notruf über Rufnummer 06221/30 11 81
weitergeleitet.
Apothekennotdienst
Der Notdienst beginnt um 8.30 Uhr des angegebenen Tages und
endet am darauf folgenden Tag um 8.30 Uhr
Samstag, 23. August
Central-Apotheke, Leimen, St. Ilgener Str. 1, Tel. 06224/72585
Mauritius-Apotheke, St. Leon-Rot (Rot), Hauptstr. 68,
Tel. 06227/53257
Sonntag, 24. August
Freihof-Apotheke, Wiesloch, Hauptstr. 69, Tel. 06222/2449
Stern-Apotheke, HD-Bergheim, Römerstr. 1, Tel. 06221/53850
Montag, 25. August
Burg-Apotheke, Sandhausen, Bahnhofstr. 32, Tel. 06224/83673
Dienstag, 26. August
Engel-Apotheke, St. Leon-Rot (Rot), Hauptstr. 135,
Tel. 06227/59190
Rathaus-Apotheke, Leimen, Marktgasse 5, Tel. 06224/75036
Mittwoch, 27. August
Hessel-Apotheke, Wiesloch, Hesselgasse 46, Tel. 06222/81414
Universitäts-Apotheke, HD-Altstadt, Hauptstr. 114,
Tel. 06221/22514
Donnerstag, 28. August
Letzenberg-Apotheke, Malsch, Rotenberger Str. 3,
Tel. 07253/22212
Turm-Apotheke, Leimen, Rohrbacher Str. 3, Tel. 06224/72112
Freitag, 29. August
Hof-Apotheke, HD-Bergheim, Sofienstr. 11, Tel. 06221/25788
Löwen-Apotheke, Wiesloch, Hauptstr. 115, Tel. 06222/2239
Notrufe
Polizei
Feuerwehr
Rettungsdienst
Polizeirevier Wiesloch
110
112
112
(06222) 5 70 90
Außerdem ist der Polizeiposten Sandhausen von Montag bis
Donnerstag von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Freitag bis 14.30 Uhr
unter Telefon-Nr. 24 81 erreichbar. Nach 16.00 Uhr sowie an
Sonn- und Feiertagen sind in allen Fällen die oben aufgeführten
Rufnummern zu wählen.
Erste Hilfe von Mo. 7.30 Uhr bis Mi. 13.00 Uhr
Do. von 7.30 Uhr bis Fr. 20.00 Uhr
Tel.-Nr.
Dr. Andreas Eschelbach, Facharzt für Innere Medizin,
43 79
Dres. Irina und Thomas Müller - Internisten 47 14
Karin Süfling - Allgemeinmedizinerin 8 36 08
Dr. Martina und Matthias Lampert
5 33 31
Dr. Brigitte Michelbach - Orthopädin D-Ärztin für Arbeits- und Schulunfälle
8 07 37
Dr. Hans-Henning Reinholz - Allgemeinmediziner
5 10 49
Dr. Dirk Schleibaum - Frauenarzt 5 31 80
G. Elmar Wiesinger - Augenarzt 8 22 64
Dr. Birgit Ernestus - Dr. Ingrid Cop
- Kinderärztinnen 17 43 43
Kirchliche Sozialstation
5 24 01
Ärztlicher Notfalldienst
Von Fr. 19.00 bis Mo. 7.00 Uhr und von Mi. 13.00 bis Do.
7.00 Uhr sowie an anderen Tagen von 20.00 bis 7.00 Uhr, Tel.
(06221) 1 92 92 Zentrale und ärztlicher Behandlungsraum:
Heidelberg, Alte Eppelheimer Str. 35
Ärztlicher Akut-Dienst für Privatpatienten
und Selbstzahler - PrivAD
01805 304 505
Augenärztlicher Notfalldienst
An Wochenenden und
Feiertagen
Augenklinik Heidelberg
(06222) 1 92 92
(06221) 56 69 99
Telefonseelsorge Heidelberg
Beratung in Lebenskrisen und seelischer Not
bundesweit - gebührenfrei (0800) 1 11 01 11
Mobiles Team
Mobile Dienste Rotes Kreuz
Hausnotruf
(0176) 12 01 38 69
(06221) 90 10 33
Kinderschutz-Notruf im Rhein-Neckar-Kreis
Nicht wegschauen - anrufen
Störungsdienste
Gas: Stadtwerke Heidelberg
Wasser: Gemeinde Sandhausen
nach Dienstschluss
Abwasserzweckverband
„Untere Hardt“
EnBW-Störungsnummer
- kostenfrei Schlüssel-Notdienst:
Schneider
Inci
112
(06221) 51 30
14 69 60
(0171) 7 37 37 00
(06224) 82 76-6
(0800) 3 62 94 77
32 33
92 95 34
Nummer 34
Freitag, 22. August 2014
3
Aufhebung des kommunalen Grundbuchamtes in Sandhausen
Mit der Neuordnung des Grundbuchwesens in Baden-Württemberg wird das kommunale Grundbuchamt in Sandhausen am
10. November 2014 aufgehoben.
Letzter Tag, an dem das Grundbuchamt im Rathaus für den Publikumsverkehr geöffnet hat, ist Dienstag, 4. November 2014.
Die Gemeinde Sandhausen wird keine Grundbucheinsichtstelle haben.
In der Übergangszeit, bis alle Grundbuchdaten digitalisiert sind, kann es zu Verzögerungen der Auskünfte kommen.
In Zukunft wird das Grundbuch für Sandhausen zentral beim Amtsgericht Mannheim geführt.
Anschrift:
Amtsgericht Mannheim
Grundbuchamt
Voltastraße 9
68199 Mannheim-Neckarau
Turnusmäßiger Austausch der Hauptwasserzähler
Die Gemeinde Sandhausen informiert:
Aufgrund der Bestimmungen
der Eichordnung müssen alle
Hauptwasserzähler in einem
zeitlichen Abstand von 6 Jahren (Eichgültigkeitsdauer) ausgetauscht werden.
Aus diesem Grund werden die
Wassermeister der Gemeinde
Sandhausen bei den betroffenen
Einwohnern/Anschlussnehmern
innerhalb des gesamten Stadtgebietes sofort die Hauptwasserzähler austauschen.
Die Wassermeister erledigen die
Arbeiten von montags bis freitags. Sollten Sie nicht anzutreffen
sein, finden Sie im Briefkasten eine Benachrichtigung mit der
Mobilnummer des Monteurs, um einen Termin zu vereinbaren.
Bitte ermöglichen Sie unseren Mitarbeitern den ungehinderten
Zugang zu den Hauptwasserzählern (Wasserzähler, Zählerplätze
bitte freiräumen).
Wir danken im Voraus für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit.
Ihre
Gemeinde Sandhausen
Kinderferien-Programm
„Formen mit Ton“
Die gebastelten Tongebilde der Gruppen 1 - 4 können bis
Freitag, den 12.09.2014 an der Rathauszentrale abgeholt
werden.
Polizeiposten Sandhausen
Kleegartenstraße 4, 69207 Sandhausen
Tel. 06224/2481 – Fax 06224/2714
E-Mail: sandhausen.pw@polizei.bwl.de
Verlegung des Wochenmarktes
anlässlich der diesjährigen Hopfenernte
Am Freitag, dem 29. August 2014 (35. Kalenderwoche), findet der Wochenmarkt bedingt durch den Aufbau zur Hopfenernte nicht auf dem Festplatz, sondern auf dem Parkplatz der Gemeinde-Bibliothek in der Büchertstraße statt.
Wir bitten um Beachtung.
Sperrung des Festplatzes
Am 30.08.2014 und 31.08.2014 findet auf dem Festplatz
am Neuen Rathaus das traditionelle „Hopfenzopfen“ statt.
Aufgrund dieser Veranstaltung ist ein Teilstück des Festplatzes von Freitag, 29.08.2014, 7.00 Uhr bis Montag,
01.09.2014, ca. 10.00 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt.
Wir bitten um Kenntnisnahme und Beachtung
- Gemeindeverwaltung Sandhausen -
Regelmäßige Öffnungszeiten
Mo. – Do. 07.30 – 16.15 Uhr
Fr. 07.30 – 16.00 Uhr
Außerhalb der genannten Zeiten sowie an Sonn- und Feiertagen wenden Sie sich bitte an das Polizeirevier Wiesloch,
Tel. 06222/57090.
Ist Ihre Hausnummer
gut erkennbar?
4
Nummer 34
Freitag, 22. August 2014
Frau Erna Elisabeth Schmitt, geb. Sohns,
wohnhaft Am Festplatz 2, Sandhausen
feiert am
Dienstag, den 26.08.2014
ihren
90. Geburtstag.
Die Gemeindeverwaltung übermittelt die allerherzlichsten
Glückwünsche.
Georg Kletti
Bürgermeister
Opern *** Operetten *** Musical
Die Gemeindeverwaltung – Kulturkreis wird die Reihe der
Theaterfahrten auch in der Spielzeit 2014/2015 fortsetzen.
In diesem Jahr plant die Gemeindeverwaltung den Besuch
von drei Veranstaltungen im Badischen Staatstheater Karlsruhe:
1. Freitag, 14.11.2014, 20:00 Uhr
„Verlobung im Traum“ (Oper von Hans Krása)
2. Freitag, 06.02.2015, 20:00 Uhr
„Fantasio“ (Komische Oper von Jacques Offenbach)
3. Sonntag, 05.04.2015, 19:00 Uhr
„La Bohème“ (Oper von Giacomo Puccini)
Termine für den Besuch des Nationaltheaters Mannheim
werden noch bekannt gegeben.
Interessenten können sich ab sofort für die Fahrten anmelden.
Nähere Auskünfte erhalten Sie über die Rathaus-Zentrale,
Tel. 592-0.
Information:
Bitte beachten Sie, dass die Anmeldungen für die Fahrten verbindlich sind.
KLiBA-Sprechstunde
Die Klimaschutz- und Energie-Beratungsagentur HeidelbergRhein-Neckar-Kreis (KLiBA) berät kostenlos über alle Fragen
der Energieeinsparung an Gebäuden. Die nächste Sprechstunde ist am Mittwoch, den 27.08.2014, von 15.00 bis 17.00 Uhr
im Rathaus, kleiner Sitzungssaal.
Telefonische Voranmeldung beim Hauptamt der Gemeinde,
Telefon 592-104.
Sprechstunde des Jugendamtes
Die Sprechstunde des Jugendamtes muss am 21.8., 28.8. und
4.9. leider entfallen. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte
direkt an das Landratsamt, Rhein-Neckar-Kreis, Jugendamt,
Adelsförsterpfad 7.
Schwester Sheela feiert ihren 65. Geburtstag
Schwester
Sheela
arbeitet seit 30 Jahren
bei der Sozialstation
Leimen und feierte in
diesen Tagen ihren 65.
Geburtstag.
Auf dem Bild gratuliert
ihr die 1. Vorsitzende
Gabriele Schindler zum
Geburtstag.
Wir wünschen Schwester Sheela weiterhin
alles Gute und Gottes
Segen.
Rentensprechstunde
Servicezentrum für Altersvorsorge in MANNHEIM eröffnet
Produktneutral, anbieterunabhängig und kostenlos gehen die
Fachleute der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg dabei unter anderem auf folgende Fragen ein: Wie
hoch wird die Rente sein? Soll ich privat vorsorgen? Was ist
eine Rürup-Rente? Werden meine Einkünfte später besteuert?
Unterstützt mich der Staat bei privater Vorsorge? Wie bekomme
ich eine Betriebsrente?
Die Beratungen finden im Regionalzentrum Mannheim, Servicezentrum für Altersvorsorge, Mozartstraße 3, 68161 Mannheim
statt. Um vorherige Terminvereinbarung unter Telefon 0621
820050 oder per E-Mail altersvorsorge.mannheim@drv-bw.de
wird gebeten.
Die Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg greift
mit ihrem Beratungsangebot eine Empfehlung eines von der
Landesregierung eingesetzten Beirats auf. Im Rahmen der
Landesinitiative „PROSA – Pro Sicherheit im Alter“ soll dabei
die Bereitschaft der Menschen im Land erhöht werden, mehr
Eigenverantwortung bei der Altersvorsorge zu übernehmen.
Landesweit wurden in den Regionalzentren und Außenstellen der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg 20
derartige Servicezentren für Altersvorsorge eingerichtet.
Mehr Informationen zu den Servicezentren für Altersvorsorge
gibt es im Internet unter www.prosa-bw.de.
Sprechstunde der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg und
der Deutschen Rentenversicherung Bund
Die nächste Sprechstunde mit Be­rater Herbert Jung aus Waghäusel findet am Dienstag, dem 26. August 2014 im Rathaus,
kleiner Sitzungssaal, statt. Beratungen können nur nach
telefonischer Terminvereinbarung wahrgenommen werden.
Die Telefonnummer von Herrn Jung lautet: 07254/8608.
Je nach Anfrage bringen Sie bitte zur Beratung die letzte Rentenauskunft mit. Bei einer Rentenantragstellung wird der Personalausweis benötigt.
Zur Beantragung von Witwen- und Waisenrente werden zusätzlich Heirats- und Sterbeur­kunde benötigt. Da Schul- oder Ausbildungszeiten nachgewiesen werden müssen, sind Ge­sellenbrief,
Lehrzeugnis oder Lehrvertrag notwendig.
Für die Angaben zum Zahlungsweg werden benötigt: BIC (Bank
Identifier Code) und IBAN (International Bank Account Number);
beide Angaben sind aus dem Kontoauszug ersichtlich.
Eine Beratung bei Herbert Jung ist auch außerhalb dieser
Sprechstunde nach telefonischer Terminabsprache privat möglich.
Nummer 34
Freitag, 22. August 2014
Sprechstunde des kommunalen Beratungsund Pflegestützpunkts Leimen/Sandhausen
(ehemalige IAV-Beratungsstelle)
Beratungsdienst für ältere, behinderte und kranke Menschen.
Sprechstunde von Herbert Luft jeden Donnerstag im Rathaus
Sandhausen, Zimmer 02, UG, von 14.00 bis 16.00 Uhr.
Telefon 592-134.
Außerhalb dieser Sprechstunde ist Herr Luft in Leimen telefonisch unter 704406 zu erreichen.
Bei Bedarf kommt Herr Luft auch zu einem Hausbesuch.
Achtung, bitte beachten!
Am 17. und 24. September bleibt die Drehscheibe geschlossen!
An allen übrigen Terminen, auch in den Sommerferien ist die
Drehscheibe wie gewohnt geöffnet.
Wir wünschen allen eine schöne Sommerzeit!
Aktuell suchen wir:
- für 45-jährige Mama mit 7-jährigem Sohn etwa gleichaltrige
Mama für Unternehmungen 1x/Woche und samstagnachmittags, gerne auch mit gegenseitiger Kinderbetreuung
- Ersatzoma für Baby ab Mai 2014
-
Ersatzopa für neu zugezogenen 6-jährigen Jungen zum
gemeinsamen Fahrradfahren, Spielplatzbesuch
- jemanden, der Grundbegriffe der Gebärdensprache vermitteln
kann
-
jemanden, der Tipps zur Renovierung eines Gartenteiches
geben kann
- jemanden, der älteren, zzt. nicht gehfähigen Herrn besucht
und sich mit ihm unterhält
- jemanden, der Unterstützung in Physik 8. Klasse Realschule
geben kann
-
jemanden, der Unterstützung in Englisch Klasse 7+8 Realschule geben kann
- jemanden, der Lampen aufhängen kann
- begeisterte „Stricklieseln“, oder solche, die es noch werden
wollen zum Stricken, Häkeln und Klönen in geselliger Runde
- Schachpartner(in), der (die) 1x pro Woche zu betagtem Herrn
ins Haus kommt
- Freizeitkegler (Ehepaare/Rentner) für dienstags 14-16.30 Uhr
Kegelhalle Sandhausen
- älteren Herrn oder ältere Dame für längere Spaziergänge 1-2x/
Woche
- jemanden, der Mo.+Di.+Do. 16.40 Uhr 11-jährigen Jungen von
Leimen nach Sandhausen mitnehmen kann
- jemanden, der ältere Dame ca. 1x/Monat zum Arzt oder zum
Einkaufen fahren kann (Auto vorhanden)
- für 11-jähriges hundeerfahrenes Mädchen einen kleinen Hund
zum Ausführen 2-3x/Woche
- jemanden, der mit älterer Dame Reisen in Deutschland oder
dem nahegelegenen Ausland unternimmt
- jemanden zum Spazierengehen mit älterer Dame etwa 1 Stunde
- jemanden zur Hilfe beim Anlegen eines Hochbeetes und eines
Komposters
- für 72-jährige moderne Oma gleichaltrige Dame für gelegentliche gemeinsame Unternehmungen (z.B. Bustagesfahrt)
Aktuell können wir anbieten:
- Einkaufen mit/ohne Auto
- Unterstützung einer älteren Dame, z.B. beim Einkaufen
- kleine Hausarbeiten erledigen
- Unterstützung einer älteren Dame 2x/Woche vormittags durch
Dame im gesetzten Alter
- kleine feinmechanische Handwerksarbeiten
- kleine Handwerkarbeiten
- kleine Renovierungsarbeiten
- Behördengänge begleiten
- Spaziergang begleiten, gerne auch mit Rollstuhl
- Friedhofsbesuch begleiten
- Bücher aus Bibliothek abholen/zurückbringen
5
- Besuch bei älter(em/er) Mitbürger/-in
- seelsorgerische Gespräche mit Leuten jeden Alters
- entlastende Familiengespräche für Familien mit z.B. Kind mit
Handicap
-
jemanden zum gelegentlichen Unterhalten in den frühen
Abendstunden
- gemeinsame Unternehmungen mit Dame mittleren Alters
z.B. Wellness-Wochenende, Musical-Besuch ...
- Training gegen Prüfungsangst
- Beratung bei Schulproblemen
- Unterstützung im Fach Biologie
- Unterstützung im Fach Chemie
- Unterstützung Deutsch für die Grundschule
- Unterstützung Mathematik für die Grundschule
- Unterstützung in Mathematik bis Klasse 10
- Unterstützung Französisch Realschule 7.-10. Klasse
- Unterstützung Französisch Gymnasium 6.-11. Klasse
- Unterstützung im Fach Spanisch
- Unterstützung im Fach Deutsch bis Klasse 10
- Konversation auf Spanisch mit junger Mutter aus Argentinien
- Übersetzungen, Korrekturen und Schreiben von ital., franz.,
span., portug., dtsch. Texten
- Hilfe beim Verstehen von Schriftstücken
- Hilfe beim Beantworten von z.B. Behördenbriefen
- Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen, Formularen oder Dokumenten, speziell für Hartz IV
- Hilfe bei einer Bewerbung
- Hilfe für ältere Mitbürger beim Erledigen ihrer Post- Hilfe beim
Erstellen einer Pressemitteilung (z.B. für Vereine)
- Hilfe am Computer (Fortbildung, Anwendungsprobleme,
Technik)
- Hilfe beim Einrichten eines Handys
- Blumen gießen/Briefkasten leeren während des Urlaubs
- kleine Gartenarbeiten
- Bäume schneiden oder fällen
- Grabpflege bei Abwesenheit durch z.B. Urlaub/Klinikaufenthalt
-
Garten gießen bei Abwesenheit durch z.B. Urlaub/Klinikaufenthalt
- Rasenmähen z.B. bei älteren Herrschaften oder bei Krankheit
- kurzzeitige Hundepflege
- 11-jähriges, hundeerfahrenes Mädchen für kleinen bis mittelgroßen Hund zum Ausführen und Spielen 1x/Woche
- Hundebetreuung nach Absprache
- Urlaubsbetreuung für kleine Haustiere (Nager) durch 10-jähriges Mädchen
- Babysitting für vormittags bei Babysitterin zu Hause
- Betreuung eines Kindes vormittags, wenn Mutter z.B. Arzttermin wahrnimmt
- „Ersatzoma“
- Hilfe für alleinerziehende Mutter/Vater bei der Kinderbetreuung
und im Haushalt durch kinderliebe aktive ältere Dame
- Tipps und Tricks für Rollstuhlfahrer
- Einführung ins Krafttraining
- Hobbyastronomie – Beratung b. Kauf v. Geräten, Beantwortung von Fragen
- jemanden in Rollstuhltanzgruppe aufzunehmen, eventuell Mitfahrgelegenheit
- Musiknotensatz z.B. für eine Festschrift
- Schreiben von Gedichten für besondere Anlässe
- Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche von alleinerziehenden Eltern durch erfahrenen jungen Herrn
- Gestaltung von Kindergeburtstagen
Wollen Sie einen „Dienst“ anbieten oder in Anspruch nehmen
oder haben Sie Ideen oder Anregungen für die Drehscheibe?
Kommen Sie doch einfach mittwochs von 16.30 bis 17.30 Uhr
im Rathaus, Zimmer 02, vorbei oder rufen Sie in dieser Zeit
unter Tel. 592134 an. Ganz aktuelle Informationen über die
Drehscheibe finden Sie im Internet unter www.sandhausen.de,
dann Rubrik „Rathaus und Gemeinderat“, dann „Bürger helfen
Bürgern“.
Auf Ihr Interesse freuen sich Ihre Gisela Reiter und Heike Eibner
von der Drehscheibe Sandhausen.
6
Nummer 34
Freitag, 22. August 2014
Zu verschenken
1 Wohnzimmerschrank, hell, 2,75 m breit,
2 m hoch,3-teilig
1 Wäschetrockner (Abluft, funktionsfähig)
Tel. 50364
Tel. 50534
Unterrichtsbeginn an der Friedrich-Ebert-Werkrealschule
Sandhausen
Der Unterricht beginnt nach den großen Ferien für die Klassen
6-10 am Montag, d. 15. September 2014 um 8.30 Uhr.
Die Einschulung der neuen 5. Klassen findet am
Montag, d. 15. September 2014 um 14.30 Uhr in der Aula des
Schulzentrums Sandhausen statt.
Das Sekretariat der Friedrich-Ebert-Werkrealschule ist ab dem
8. September 2014 von 8.00 - 12.00 Uhr besetzt.
Besuch der Friedrich-Ebert-Stiftung Kl. 9a u. 9b
Im Rahmen des WZG-Unterrichts der Kl. 9 mit den Themen
„Weimarer Republik“ und „Nationalsozialismus“ unternahmen
wir einen Lerngang in die Friedrich-Ebert-Stiftung in Heidelberg. In diesem Museum wird die Geschichte lebendig. Der
Namensgeber unseres Schulzentrums Friedrich Ebert wurde
1871 in Heidelberg als Sohn eines Schneiders geboren. Die
Dauerausstellung „Vom Arbeiterführer zum Reichspräsidenten
1871 - 1925“ zeichnet seinen Weg in das höchste Staatsamt
nach und präsentiert aus biografischer Perspektive die bewegende deutsche Geschichte vom Kaiserreich bis zur Weimarer
Republik.
Friedrich Ebert war das erste demokratische Staatsoberhaupt in
der deutschen Geschichte.
Die Schüler waren sehr beeindruckt, wie ärmlich und beengt
die Menschen zur damaligen Zeit lebten. Die Führung war sehr
lebendig gestaltet und die Schüler und taten ihr Interesse durch
viele Fragen kund.
Ferienprogramm der Gemeinde Sandhausen
Auch in diesem Jahr hat sich der Freundeskreis mit seinen beiden Vorsitzenden Ingrid Schmitt und Sabine Eigemann wieder
am Ferienprogramm der Gemeinde beteiligt.
16 Kinder zwischen 7 und 10 Jahren nahmen an der Aktion:
Malen auf Keilrahmen mit Acrylfarben teil. Nach Vorlagen und
nach eigenen Entwürfen entstanden wieder viele Kunstwerke,
die bei einem kleinen Imbiss gemeinsam von allen Teilnehmern
bewundert wurden.
Alle hatten viel Spaß bei der Aktion, die im Kunstraum des Gymnasiums stattfand.
Wir freuen uns auf das nächste Jahr.
Im direkten Anschluss führten die Kinder ihre geplante Aufführung vor. Gerade in den
letzten Wochen haben sich die
Kinder sehr vertieft mit dem
Projekt „Eine Reise um die
Welt“ wie auch allgemein mit
Büchern beschäftigt. Da war
es naheliegend, dass sie in
einer gemeinsamen Kinderkonferenz entschieden, dass
sie gerne zwei englische Lieder vorsingen möchten und
ein Bilderbuch in Form einer
Bilderbuchbetrachtung selbst
vorstellen möchten. Denn was
passt besser, wenn man in der
Schule bald das Lesen und
Schreiben und auch Englisch lernt. Die Kinder wurden mit
Applaus belohnt und anschließend übernahm Herr Denoke mit
einer rührenden Rede das Wort. Er erzählte gemeinsam mit den
Kindern, stellte Ihnen ein Schulanfängergedicht vor und segnete
sie mit den besten Wünschen für ihren weiteren Lebensweg und
den neuen freudigen Abschnitt, der auf sie wartet. Neben einem
gemeinsamen Abendessen wartete noch ein weiteres Highlight
auf alle Kinder und Familien. Gemeinsam machten sich alle mit
den Erzieherinnen auf den Weg zum Wald, um dort eine spannende Rallye zu erleben.
Unterwegs galt es, kniffelige
Aufgaben rund um unser
Projekt und die verschiedenen Länder zu lösen. Da kam
auch so mancher Elternteil
ins Grübeln. Den Abschluss
machte unsere kleine Preisübergabe wie das gemeinsame Ausklingen mit einem
Stück Kuchen, was sich alle
Beteiligten wohl verdient hatten. Auf diesem Wege wünschen wir allen Schulanfängerkindern alles Liebe und
Gute für ihren Schulstart und
ihren weiteren Lebensweg!
Macht es gut, vergesst uns
nicht und kommt uns gerne
mal besuchen!
Wir wünschen allen Familien unseres Kindergartens schöne und
erholsame Ferien.
Unser Kindergarten ist vom 25.08.14-15.09.2014 geschlossen.
Ab dem 16.09.2014 sind wir wieder für Sie da.
Ihr Team des Kindergarten St.Josef
Ab Oktober auch in Baiertal Gitarren- und Flötenunterricht
Auf Wiedersehen, ihr Großen!
Am Freitag, 25. Juli 2014 fand im Kindergarten St. Josef die
diesjährige „Schulanfängerabschlussfeier“ statt. Mit einem fröhlichen wie auch traurigen Auge haben die Schulanfänger bereits
vor ein paar Wochen gespannt auf diesen Tag gewartet und
auch ihre kleine „Aufführung“ für die Feier geprobt. Am frühen
Abend konnte es losgehen, gut gelaunt sind die Schulanfänger
mit ihren Eltern im Kindergarten eingetroffen. Neben einer kleinen Willkommensrede durch Frau Neureuther, begrüßte auch
Herr Pfarrer Denoke alle Kinder recht herzlich.
Die Musikschule Südliche Bergstraße bietet ab 1. Oktober
neben dem bisherigen Klavierunterricht auch Instrumentalunterricht für Gitarre, Querflöte und Blockflöte im Einzelunterricht
oder in Gruppen an. Die Musikpädagogin Martina Pracht wird
den Unterricht mittwochs im Bürgerhaus Baiertal abhalten. Bei
rechtzeitiger Anmeldung stehen teilweise noch Mietinstrumente
zur Verfügung.
Anmeldungen und Gebühreninformation gibt es auf der Website
der Musikschule Südliche Bergstraße: www.musikschule-wiesloch.de. Fragen zum Unterrichtsinhalt beantwortet Frau Pracht
unter Tel: 0157-73450458, 06222-772614
Nummer 34
Freitag, 22. August 2014
Musik macht Spaß!
Anmeldungen können auch in den Sommerferien „eingeworfen“ werden.
Am 1. Oktober beginnt das neue Musikschulsemester für
den Musikunterricht in Wiesloch, Walldorf, Nussloch, Sandhausen und St. Leon-Rot. Wir bieten Einzel- oder Gruppenunterricht in folgenden Fächern an:
Eltern-Kind-Gruppen vom Babyalter bis 4 Jahre, Elementares
Musizieren (EMU) 1 und 2, Afrikanisches Trommeln, Blockflöte, Fagott, Oboe, Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete,
Posaune, Tuba, Horn, Violine, Bratsche, Cello, Kontrabass,
Gitarre, Laute, Mandoline, Harfe, E-Gitarre, E-Bass, Pauke,
Drumset, Percussion, Xylofon, Vibrafon, Marimbafon, Klavier,
Kirchenorgel, E-Orgel, Akkordeon, Keyboard und Gesang (Klassik, Musical, Pop, Jazz), Musiktheorie und Musiktherapie. Miet­
instrumente stehen teilweise zur Verfügung. Der Unterricht
findet vorwiegend direkt in Ihrem Wohnort Wiesloch, Walldorf,
Nußloch, Sandhausen, St. Leon und Rot statt. Als Ergänzung
unseres Angebotes können Schüler kostenlos in den zahlreichen Ensembles, oder im Orchester mitspielen, sowie in
verschiedenen Chören mitsingen. Viele Musikkurse wie z.B.
MBS (Musizieren-Bewegen-Sprechen) Gitarren, Blockflötenund Streicherklassen werden zusätzlich an Ihrer Grundschule
angeboten.
Auch über die Sommerferien können Sie Anmeldung gerne mit
der Post, per E-Mail oder als Fax senden, oder in Wiesloch in
den Briefkasten einwerfen. Anmeldeformulare sind auch in den
Rathäusern Walldorf, Sandhausen, Nußloch und St. Leon-Rot
oder über die Website erhältlich.
Anschrift:
Gerbersruhstr. 37, 69168 Wiesloch,
Tel. 06222/2083, Fax: 06222/50417
E-Mail: office@musikschule-wiesloch.de,
Website: www.musikschule-wiesloch.de
Telefonsprechzeiten: Montag bis Donnerstag von 10 bis 12
Uhr und Montag, Mittwoch, Donnerstag von 15 bis 17 Uhr Öffnungszeiten des Büros in Wiesloch: Montag und Donnerstag
15.00 - 17.00 Uhr, Dienstag 10.00 - 12.00 Uhr, Mittwoch 15.00
- 18.30 Uhr. Wir beraten Sie gerne!
Sommerferien sind in der Zeit vom 31.7.-12.09.2014
Achtung!
Die Bibliothek hat
geänderte
SommerÖffnungszeiten:
Vom Freitag, 01. August 2014
bis Samstag, 13. September 2014
gelten folgende
Impressum
Amtsblatt der Gemeinde Sandhausen
Herausgeber:
Gemeinde 69207 Sandhausen, Bahnhofstr. 10, oder
69199 Sandhausen, Postfach 1120.
Verantwortlich für den amtlichen Teil und alle sonstigen Verlautbarungen: Bürgermeister Kletti o. V. i. A.
Verantwortlich für den Anzeigenteil:
Klaus Nussbaum, St. Leon-Rot, Internet: knvertrieb.de
Druck und Verlag:
NUSSBAUM MEDIEN St. Leon-Rot GmbH & Co. KG,
Postfach 6564, Opelstr. 29, 68789 St. Leon-Rot.
Tel. 06227/873-0, Fax 06227/873-190,
Internet: www.nussbaum-slr.de.
Anzeigenannahme:
K. NUSSBAUM Vertriebs GmbH im Auftrag der NUSSBAUM
MEDIEN St. Leon-Rot GmbH & Co. KG,
Opelstr. 29, 68789 St. Leon-Rot,
Tel. 06227/5449-0, Fax 06227/5449-1190
Internet: www.knvertrieb.de
Zuständig für die Zustellung/Abonnement/Adressänderungen:
Fa. G.S. Vertriebs GmbH,
Opelstr. 1, 68789 St. Leon-Rot, Telefon 06227/35828-30
E-Mail: info@gsvertrieb.de, Internet: www.gsvertrieb.de
Kündigung des Abonnements zum Halbjahresende möglich.
Die Auflage dieses Mitteilungsblattes ist zertifiziert
und geprüft durch die Steinbeis-Hochschule Berlin.
Öffnungszeiten:
Montag:
Dienstag:
Donnerstag:
Freitag:
9 - 13 Uhr
9 - 13 Uhr
15 - 19 Uhr
15 - 20 Uhr
9 - 13 Uhr
samstags
geschlossen!
Mit Leselust durch den Sommer 2014!
Willkommen
in der
Gemeindebibliothek
7
Freudenberg entwickelt Lösungen für Medizintechnik
Katheter retten seit 50 Jahren Leben
Weinheim. (pm/red). Vor 50 Jahren behandelte der US-amerikanische Radiologe Charles Dotter zum ersten Mal eine Gefäßverengung mit einem selbst gebauten Katheter. Ein Meilenstein in
der Behandlung der koronaren Herzkrankheit, bei der die das
Herz versorgenden Gefäße sich verengen oder verkalken. Heute werden in Deutschland pro Jahr 720.000 Herzkatheter-Untersuchungen durchgeführt.
Freudenberg entwickelt und
produziert viele Produkte für
die Medizintechnik. Beispiele dafür sind Katheter sowie
medizinische Ballons und extrudierte medizinische Schläuche, die von der Geschäftsgruppe Helix Medical hergestellt werden.
„Medizintechnik
ist
ein
Zukunftsmarkt mit großem
Potenzial“, so Dr. Mohsen
Sohi, Sprecher des Vorstands
der Freudenberg Gruppe. „Als
Technikspezialist mit langjähriger Erfahrung bietet Freudenberg Werkstoffkompetenzen und Produktlösungen, die
in diesem Markt gefragt sind.“
Herzkrankheit
In Deutschland leiden über
eine Million Menschen an der
koronaren
Herzkrankheit,
mehr als 340.000 Patienten
sterben jährlich an den Folgen.
Durch den Einsatz von Stents
und Ballonkathetern können die Herzkranzgefäße auf
behutsame Weise geweitet und
offen gehalten werden. Wichtig ist, dass die Schläuche für
solche Katheter gut kontrollierbar, stabil und gleichzeitig
sehr flexibel sind.
Freudenberg leistet dazu
durch Forschung und Entwicklung von Kathetern und anderen Komponenten einen wichtigen Beitrag. „Helix Medical
forscht und entwickelt zum
Nutzen der Patienten innovative,
medizintechnische
Lösungen“, so Dr. Jörg Schneewind, Präsident und CEO der
Geschäftsgruppe Helix Medical. Wie funktioniert eine
Herzkatheter-Untersuchung?
Der Arzt führt einen vorgeformten, dünnen Kunststoffschlauch über Blutgefäße ein.
Dann schiebt er den Katheter
unter Röntgenkontrolle bis zu
den Herzkammern vor.
Messung
Hier wird der Druck der Herzkammern gemessen und durch
ein Kontrastmittel die Herzkranzgefäße sichtbar gemacht.
Nach einem Herzinfarkt werden Katheter auch genutzt,
um die verengten Stellen mittels eines sogenannten Stents,
einer Gefäßstütze aus Edelstahl, offenzuhalten.
Zwei Millimeter groß sind
die
Multilumen-Schläuche
aus implantierbarem platinvernetztem Silikon, die Freudenberg für Herzschrittmacher und Katheter entwickelt
hat. Im Inneren der stecknadelkopfgroßen Schläuche sind
zwischen ein und neun Kanälen, in denen - je nach Verwendung - elektronische Leiter gelagert oder Flüssigkeiten
transportiert werden können.
Das Silikon-Material muss
für mehrere Jahre implantierbar sein. Zugleich müssen die
Schläuche hohe Anforderungen an Präzision, Kontrolle
und Prozessstabilität erfüllen.
Die Schläuche ermöglichen bei
Katheter-Untersuchungen ein
flexibles, wendiges und genaues Einführen des Katheters.
Herzschrittmacher
Herkömmliche Herzschrittmacher haben einen Genera-
Im Reinraum stellen Lars Gerding (links) und René Heilmann von
Helix Medical Europe einen implantierbaren Silikonschlauch mit
dem Extrusionsverfahren her
Foto: Freudenberg
tor, der die Elektroimpulse
zur Stimulation des Herzens
erzeugt, und Kabel, die diese zum Herz leiten. Das Problem: Für den Generator muss
eine chirurgische Tasche in
der Herzgegend geschaffen
werden und die Kabel können
brechen. Diese beiden Aspekte
entfallen bei einem kabellosen
Herzschrittmacher. Außerdem
wird das Infektionsrisiko reduziert und der Komfort für den
Patienten erhöht.
Entwicklung
Freudenberg entwickelt zurzeit ein Zuführsystem für
kabellose Herzschrittmacher,
das nicht größer ist als eine
AAA-Batterie. Das System
besteht aus einem steuerbaren Katheter, der den Herzschrittmacher ummantelt mit
sich führt und diesen durch
die Leistenbeuge zum Herzen
bringt.
Dort angekommen wird die
Ummantelung geöffnet. Vier
kleine, ausfahrbare Widerhaken des Herzschrittmachers
krallen sich in das Gewebe,
fixieren den Schrittmacher
dauerhaft und stimulieren das
Herz. Das Gerät leistet etwa 7
bis 15 Jahre seine Arbeit. Medizintechnik ist Zukunftsmarkt.
Über Freudenberg
Freudenberg ist seit 1957 in der
Medizintechnik tätig und baut
diesen Markt gezielt aus, auch
durch Akquisitionen. Seit Ende
der 90er Jahre ist Freudenberg
in der Forschung, Entwicklung
und Herstellung von Herzkathetern aktiv. Seither wurden
mehrere Katheter für Herzanwendungen mit und für Kunden entwickelt und an Freudenberg-Standorten in Irland
und den USA hergestellt.
Ein Beispiel ist ein Ballonkatheter zur Implantation von
Stents. Katheter-Anwendungen zeigen weltweit zweistellige Wachstumsraten. Etwas
mehr als die Hälfte des Weltmarktes entfallen auf die USA,
rund ein Drittel auf Europa
und den Nahen Osten, der
Rest entfällt auf Asien.
Historisches Museum der Pfalz Speyer
Alexander Schubert übernimmt das Direktorenamt
(sus). Der bisherige Direktor des Historischen Museums der
Pfalz Speyer, Eckart Köhne, wurde im Rahmen eines Festaktes
offiziell verabschiedet und sein Nachfolger, Alexander Schubert, in das Amt eingeführt.
Köhne leitete das Historische
Museum der Pfalz von 2011
bis 2014. Der 48-Jährige trat
am 1. Juli 2014 das Amt des
Direktors am Badischen Landesmuseum in seiner Heimatstadt Karlsruhe an. Die Nachfolge von Eckart Köhne hat
Alexander Schubert, ehemaliger wissenschaftlicher Direk-
tor der Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim, zum 1. Juli
2014 angetreten. Er wurde aus
einem Kreis von 32 Bewerbern
einstimmig für das Direktorenamt von Stiftungsvorstand
und Stiftungsrat im April 2014
gewählt. Unter der Leitung
Schuberts wird als erste große Sonderausstellung ab dem
21. Dezember 2014 „Titanic –
Die Ausstellung. Echte Funde,
wahre Schicksale“ in Speyer
zu sehen sein. In Planung sind
unter anderem große Mittelalterausstellungen zu Richard
Löwenherz und zu den Habsburgern. Des Weiteren ist dem
45-jährigen Ausstellungsmacher und Kulturmanager das
Vorantreiben der Vernetzung
des Museums in der Region
ein großes Anliegen, so Schubert in seiner Antrittsrede.
Info: www.museum.speyer.de
(V.l.) Eckart Köhne und sein
Nachfolger im Amt Alexander
Schubert
Foto: hmp
Stadtkapelle Wiesloch präsentiert
Musikkorps der Bundeswehr im Palatin
(chs). Nachdem die Stadtkapelle Wiesloch in den letzten
sechs Jahren das Luftwaffenmusikkorps 2 zu Konzerten im
Palatin begrüßen konnte ist es
nun gelungen, einen „Hochkaräter“ der europäischen
Blasmusikszene nach Wiesloch zu holen.
Am Mittwoch, 29. Oktober, wird „Das Musikkorps
der Bundeswehr“ unter der
Leitung von Oberstleutnant
Christoph Scheibling ab 19.30
Uhr im Staufersaal des Palatin
Wiesloch seine musikalische
Visitenkarte bei einem Benefizkonzert abgeben. Der Reinerlös des Konzertes ist für die
Jugendarbeit der Stadtkapelle
Wiesloch bestimmt.
Seit dem 1. Juli 2000 heißt
das Bonner Stabsmusikkorps
„Musikkorps der Bundeswehr“. Diese Bezeichnung
unterstreicht die zentrale
Bedeutung des traditionsreichen Klangkörpers: Als repräsentatives Konzertorchester
vertritt es die Streitkräfte im
In- und Ausland.
Mit der im Jahr 2000 erfolgten
Neubestimmung des Auftrages, als repräsentatives Konzertorchester im In- und Ausland auf höchstem künstle-
rischem Niveau zu wirken,
erhielt das Orchester eine neue
Gewichtung und Positionierung und hat sich zu einem
der bedeutendsten Blasorchester in Europa entwickelt.
Das Musikkorps der Bundeswehr ist ein gefragter Klangkörper und richtungsweisender Maßstab für die Blasmusikszene in Deutschland. Mit
jährlich rund 50 Konzerten im
In- und Ausland begeistert das
Musikkorps mit breit gefächertem Repertoire ein vielschichtiges und interessiertes Publikum.
Für den Dirigenten des Musikkorps, Oberstleutnant Christoph Scheibling ist es nicht
der erste Auftritt in Wiesloch.
Oberstleutnant Scheibling hat
als Dirigent des Luftwaffenmusikkorps 2 Karlsruhe, die
Konzertserie dieses Orchesters
in Wiesloch begründet.
Der Eintrittspreis zu diesem
besonderen Benefizkonzert
beträgt 18 € für Erwachsene,
für Kinder und Jugendliche
ab 7 bis einschließlich 16 Jahre
9 €. Der Vorverkauf erfolgt ab
Anfang September in der Sparkasse Wiesloch (Hauptstraße
130) sowie unter www.stadtkapelle-wiesloch.de.
Walldor fer Musikt age 2014
If music be the food of love – Shakespeare und die Musik
Mittwoch, 24. September – Rathaus-Atrium, 19.30 Uhr
MUSIK AUS DER ELISABETHANISCHEN ZEIT
Werke von Dowland, Campion, Lawes u. a.
Samstag, 27. September – Astoria-Halle, 19.30 Uhr
THE SHAKESPEARE GAMES
Musiktheater-AG des Gymnasiums Walldorf
Montag, 29. September – Luxor-Filmpalast, 19.30 Uhr
SHAKESPEARE IM KINO I
Viel Lärm um nichts (GB/USA 1993)
Donnerstag, 2. Oktober – Laurentiuskapelle, 19.30 Uhr
SHAKESPEARE OHNE WORTE
Hans Werner Henze (1926-2012): Royal Winter Music (1976/79)
Donnerstag, 9. Oktober – Luxor-Filmpalast, 19.30 Uhr
SHAKESPEARE IM KINO II
The Tempest/Der Sturm (USA 2010)
Sonntag, 12. Oktober – Astoria-Halle, 18.00 Uhr
EIN SOMMERNACHTSTRAUM
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847): Ouvertüre und Schauspielmusik zu Shakespeares Ein Sommernachtstraum op. 21 & 61 (1826/43)
Infos und Kartenreservierung: www.walldorfer-musiktage.de
SPORT REGIONAL
Teamcheck: TSG 1899 Hoffenheim
Mit neuer Stabilität nach Europa
Hoffenheim. (seo). Die erste Hürde ist gelungen, die TSG 1899
Hoffenheim ist im DFB-Pokal eine Runde weiter - und au� in
der bevorstehenden Saison haben die Krai�gauer einiges vor.
Hoffnungsträger: Eugen Polanski
(vorne) und Oliver Baumann
Na� der Katastrophen-Saison
2012/13 hat si� das Team stabilisiert. Markus Gisdol führt
seine Manns�aft mit ruhiger
Hand. Der Coa� konnte seinen
Kader weitestgehend zusammenhalten. In Fabian Johnson
hat nur ein Stammspieler den
Verein verlassen. Mit den Stürmern Joselu oder Eren Derdiyok
wurde im Krai�gau ohnehin
ni�t mehr geplant. Als wi�tigster Transfer des Sommers
gilt si�erli� Oliver Baumann.
Der 24-jährige Torhüter kam für
ges�ätzte 7 Millionen Euro vom
SC Freiburg und soll gemeinsam mit den Abwehrkräften Pirmin S�wegler, Jin-Su Kim und
Ermin Bicakcic für mehr Sta-
Fußball: DFB-Pokal
Golf Club St. Leon-Rot neuer Vorteilspartner
Packendes Duell
Exklusiver Schnupperkurs für alle Inhaber der NussbaumCard
Walldorf. (pm/red). In einem
pa�enden Pokal-Fight vor
3.300 Zus�auern im FC-Astoria-Stadion unterlag Walldorf
dem Bundesligisten Hannover
96 mit 1:3 (1:1). Den zwis�enzeitli�en Ausglei�streffer für
den FCA erzielte Nico Hillenbrand. Joselu (2) und Stindl
si�erten den Niedersa�sen
das Weiterkommen.
St. Leon-Rot. (seo). Die Faszination des Golfsports erleben
und das in einer der renommiertesten Anlagen Deuts�lands: Bei Vorlage der NussbaumCard erhalten Sie einen
exklusiven S�nupperkurs für
je 75 Euro pro Person. Dieser
enthält eine freie Terminver-
In den Testspielen vor Saisonbeginn setzte Hoffenheim-Coach
Markus Gisdol verstärkt auf den eigenen Nachwuchs
Fotos: lt
bilität in der Defensive sorgen.
Zudem wurde mit Adam Szalai ein wu�tiger Mittelstürmer
verpfli�tet, der neben Kevin
Volland, Sven S�ipplo� oder
Anthony Modeste für Torgefahr
sorgen soll.
einbarung (na� Verfügbarkeit) in kleinen Gruppen (maximal zwei Teilnehmer) und drei
Einheiten à 50 Minuten. Natürli� sind eine Führung über
die Anlage und ein Abs�lussgetränk inklusive. Der Vorteil gilt au� für Familienangehörige des Karteninhabers.
Prognose
Bekommt man die Defensivs�wä�e in den Griff und kompensiert Johnsons Abgang, ist die
TSG diesmal Mitfavorit auf die
Europa-League-Qualifikation.
Weitere Infos unter www.vorteileplus.de und www.gc-slr.de.
Ergebnisse
Fußball (DFB-Pokal)
FC-Astoria Walldorf
Hannover 96
1
3
Fußball (Regionalliga)
SV Waldhof Mannheim
KSV Baunatal
2
0
Vorschau
Fußball (Bundesliga)
23.08., 15.30 Uhr: TSG 1899
Hoffenheim - FC Augsburg
Foto: ripberger
Die Bildergalerie zu diesem Bericht auf
LOKALMATADOR.DE
WebCode: Pokal1004
Über einen exklusiven Schnupperkurs im Golf Club St. Leon-Rot
dürfen sich alle NussbaumCard-Inhaber freuen
Foto: Archiv
Handball (Bundesliga)
23.08., 19 Uhr: Rhein-Ne�ar
Löwen - SC Magdeburg
Viele weitere Berichte aus dem Bereich „Sport Regional“ finden Sie unter
www.lokalmatador.de | Rubrik Nachrichten/Sport
Auf den folgenden Seiten haben wir für Sie ausgewählte Inhalte aus den
privaten Wochenzeitungen von NUSSBAUM MEDIEN zusammengestellt.
Erfahren Sie in unseren ePaper-Ausgaben mehr Interessantes aus Ihrer Region.
In der wöchentlichen regionalen Presseschau finden Sie
Auszüge aus folgenden Zeitungen:
• Bammental, Gaiberg und Wiesenbach
• Hemsbacher Woche
• Kraichtalbote
• Schwetzinger Woche
• Wieslocher Woche
• Bruchsaler Woche
• Hockenheimer Woche
• Neckarbote
• Weinheim aktuell
Nussbaum Medien St. Leon-Rot GmbH & Co. KG • Opelstr. 29 • 68789 St. Leon-Rot • www.nussbaum-slr.de
E-Mail: rot@nussbaum-medien.de • Tel. (0 62 27) 8 73-0 • Fax (0 62 27) 8 73-190
4
Wieslocher
Woche
Nr. 34 / Mittwoch, 20. August 2014
Jetzt Phantasie für
das zweite Halbjahr
Heideldruck-Umsatz schrumpft im ersten Quartal
um 14 Prozent auf 435 Millionen Euro
Der größte Wieslocher Arbeitgeber schreibt erneut rote Zahlen. Doch immerhin konnte
der Verlust im Vergleich zum
Vorjahr gesenkt werden. Und
das zweite Halbjahr soll besser werden.
Währungsverluste und ein
schwaches
Asien-Geschäft
haben
dem
weltgrößten
Druckmaschinenhersteller im
ersten Quartal rote Zahlen
beschert. Von April bis Juni
verringerte sich der operative
Verlust (Ebit) allerdings auf elf
Millionen Euro nach 20 Millionen Euro Minus im Vorjahresquartal. Der Verlust wurde
damit stärker gedrückt als von
Analysten erwartet, die einen
operativen Fehlbetrag von 15
Millionen Euro prognostiziert
hatten. Nach Steuern lag das
Minus mit 34 Millionen Euro
leicht unter dem Vorjahresverlust.
Das erste Quartal fällt bei
dem weltweit führenden Produzenten von BogenoffsetDruckmaschinen traditionell
schwach aus. Die Geschäfte
ziehen erfahrungsgemäß erst
zum Ende des Jahres an. Dank
eines harten Sparkurses war
dem Unternehmen nach fünf
Verlustjahren zum Geschäftsjahreswechsel der Weg in die
schwarzen Zahlen gelungen.
Im ersten Quartal lag der
Umsatz mit 435 Millionen Euro
14 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Hier hatten von
Reuters befragte Analysten mit
durchschnittlich 475 Millionen
Euro ein besseres Abschneiden
erwartet.
Indes, weitere Umsatzverluste sind vorprogrammiert vor
dem Hintergrund, dass defizitäre Betriebsteile geschlossen
werden sollen. Darüber hinaus dürften die fälligen Abfindungszahlungen an die 650
ausscheidenden Mitarbeiter
das Ergebnis weiter belasten.
Allerdings
im
nächsten
Geschäftsjahr 2015/2016 will
Vorstandschef Linzbach ein
operatives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) in Höhe von
acht Prozent des Umsatzes
und damit gut zwei Prozentpunkte mehr als im vergangenen Jahr erreichen. Die acht
Prozent seien durch die Bereinigung des Portfolios bei normaler Marktentwicklung zu
erreichen. Allen Zweiflern
rufe er deshalb zu: „Seid guten
Mutes, wir sind auf dem richtigen Weg.“
Analysten und Anleger blieben skeptisch. Die Aktie verlor
am 12. August um bis zu sieben Prozent auf 2,24 Euro und
war damit mit Abstand größter Verlierer im Kleinwerteindex SDax. Inzwischen dümpelt das Papier um die 2,40
Euro. Eine schwächere Konjunktur in Europa und den
Schwellenländern könne Heideldruck, die wie kein anderer Maschinenbauer von einer
guten Wirtschaftslage abhängig seien, einen Strich durch
die Rechnung machen, sagte
Stefan Maichl, Analyst bei der
Landesbank Baden-Württemberg. Die meisten Fachleute
sehen allerdings weniger Risiken und setzen weiter auf Verlustabbau und damit einhergehende Kurssteigerungen bis
3,50 Euro.
Illustrierte Wieslocher Eisenbahngeschichte
Die Fotos wurden Heimatbuchautor Ludwig Böhli von
der in der Gerbersruhstraße
135 lebenden Margarete Rößler zur Verfügung gestellt,
einer Tochter des früheheren
Lokführers Philipp Zirkel. Die
seltenen historischen Aufnahmen sollen u.a. in einem neuen
von Böhl geplanten Buch veröffentlicht werden, das noch
vor Weihnachten herauskommen wird.
Triebwagenverkehr (mit Stromabnehmer)
am Wieslocher Stadtbahnhof.
Nr. 34 / Mittwoch, 20. August 2014
Wieslocher
Woche
5
Kurznachrichten aus dem Rathaus
Wegenetz um den See an der Grundschule in Frauenweiler hergerichtet
Idyllischer Fleck inmitten der Natur
Blick auf den See vom Aussichtspunkt am Ostufer
(sta). In den vergangenen
Wo�en hat der städtis�e
Bauhof die Rundwege um
den kleinen See überarbeitet.
Zunä�st musste die Profilierung und Wasserführung wieder hergestellt werden und
Auflandungen
abgetragen
werden, bevor die neue De�s�i�t mit feinem Splitt aufgebra�t werden konnte. Die Bitten aus der Bevölkerung wurden dur� Gemeinderäte aus
dem Ortsteil an die Verwaltung herangetragen.
Der kleine, idyllis�e Grundwassersee südli� der Grund-
s�ule in Frauenweiler ist heute die beliebteste Erholungsanlage im Ortsteil Frauenweiler.
Zu allen Tageszeiten trifft man
dort auf Spaziergänger, die
mal kurz eine Runde um den
See drehen oder ihren Hund
Gassi führen. Aber au� die
Natur kommt an diesem idyllis�en Fle� auf ihre Kosten.
Wasserflä�en und Uferzonen mit S�ilfberei�en, sowie
alte Weiden und Pappeln sorgen für abwe�slungsrei�e
Biotopstrukturen. Die Flä�en
zwis�en See und Rundweg
sind deshalb als ho�wertiges
Biotop eingetragen und besonders ges�ützt. Der See selbst
wird als Fis�gewässer vom
Sportfis�erverein Krai�gau
genutzt und gepflegt. Damit
alle diese Ansprü�e und Nutzungen in dem begrenzten
Gebiet konfliktfrei vonstattengehen können, ist gegenseitige Rü�si�tnahme oberstes
Gebot. Für die Spaziergänger bedeutet dies unbedingt
auf den ausgesteinten Wegen
zu bleiben und ni�t unnötig Lärm zu ma�en. Für die
Hundebesitzer wurde extra
ein Tütenspender aufgestellt,
damit die Hinterlassens�aften
der Vierbeiner aufgenommen
und entsorgt werden können
und ni�t einfa� am Wegesrand liegen bleiben.
Wechselvolle Geschichte
Dabei hat die heutige Idylle
eine we�selvolle Ges�i�te hinter si�. Das heute mit
Wasser gefüllte Lo� entstand dur� den Tonabbau
im vergangenen Jahrhundert.
Teilweise wurden die Gruben dann in späterer Zeit mit
Hausmüll wieder verfüllt und
zuges�üttet. Deshalb zeu-
Der überarbeitete Rundweg
sollte von den Fußgängern
nicht verlassen werden
Fotos: stadt
gen Grundwassermessstellen
um den See heute von dieser
sehr problematis�en Seite der
Historie. Damit der See in den
Sommern ni�t austro�net
und die Lebensgemeins�aft
dur� Sauerstoffmangel und
Erwärmung ni�t gefährdet
wird, wird das Oberflä�enwasser aus dem Neubaugebiet
na� Dur�fluss eines Absetzbe�ens als zusätzli�e Fris�wasserzufuhr dem See zugeleitet. Damit konnte der Wasserspiegel in den vergangenen
Jahren stabilisiert und angehoben werden.
Französischer Markt erneut zu Gast in Wiesloch vom 28. bis 30.8.
Leben wie Gott in Frankreich
Vom 28. bis 30. August kommt
der Französis�e Markt na�
längerer Pause erneut na�
Wieslo�, diesmal auf den
Platz am Alten Stadtbahnhof
direkt bei der Stadtgalerie. 14
original französis�e Markthändler präsentieren erlesene kulinaris�e Köstli�keiten aus dem Land der Gourmets. Der Verkauf findet direkt
unter den Platanen statt, au�
optis� si�er ein s�önes
Erlebnis.
Die Markthändler, die direkt
aus dem Herzen Frankrei�s
anreisen, präsentieren vielfältige Gaumenfreuden. Mit
ihrem Charme und ihren Produkten verbreiten sie französis�es Flair und we�en si�er
bei vielen so man�e Urlaubserinnerung.
Angesi�ts der exquisiten
Le�ereien können si� die
Besu�er wie Gott in Frankrei� fühlen: Duftende Flammku�en fris� aus dem Ofen,
eine Vielfalt an Käse-, Wurst-
Französische Spezialitäten warten auf die Kundschaft auf dem
Markt
Foto: Veranstalter
und S�inken-Spezialitäten,
wie Wilds�wein- und Eselsalami, lassen neben Wein,
Crémant und Champagner,
Crêpes, fris�en Croissants,
Pasteten und Terrinen, Seifen
und Nougat aus der Provence
den Einkauf zum Genusserlebnis werden. Die Händler rei�en ihren Kunden vor
dem Kauf au� gerne von (fast)
allem eine Kostprobe.
Viele der angebotenen Produkte sind vom französis�en
Landwirtschaftsministerium
mit einer Gold-, Silber- oder
Bronze-Medaille ausgezei�net worden. Detaillierte Informationen zum Warenangebot
finden Sie unter www.le-mar�e-francais.de
Der Französis�e Markt hat
an allen drei Tagen (Donnerstag bis Samstag) dur�gehend
von 10 bis 19 Uhr geöffnet.
Bon appétit!
Kontakt
Redaktion: Nussbaum Medien
Christine Schwab
06227 873-255
@
wiesloch@nussbaum-medien.de
Anzeigen: K. Nussbaum Vertriebs GmbH
gewerblich:
06227 5449-0
@
info@knvertrieb.de
www.nussbaum-mediadaten.de
privat:
06227 5449-0
50 % sparen bei Online-Aufgabe:
www.nussbaumkleinanzeigen.de
Zustellung: G.S. Vertriebs GmbH
06227 35828-30
@
info@gsvertrieb.de
www.nussbaum-lesen.de
6
Wieslocher
Woche
Nr. 34 / Mittwoch, 20. August 2014
Reportage
Junge Portugiesen beginnen mit ihrer Ausbildung – Noch Sprachprobleme
In ein paar Tagen beginnt der „Ernst des Lebens“
(sd). Sie kamen, gingen zurü� in ihre Heimat, reisten erneut na� Wieslo� und werden nunmehr dur�gängig mindestens die kommenden drei Jahre in der Weinstadt verbringen: Im Rahmen des von der Bundesagentur für Arbeit initiierten Programms „Job of my life“ und umgesetzt von der Zentralen Auslands- und Fa�vermittlung (ZAV) beginnt für 21 junge Leute aus der
Partnerstadt Amarante am 1. September der „Ernst des Lebens“, die Ausbildung.
Ursprüngli� waren es ein
paar mehr, jedo� reduzierte si� die Zahl, zum Teil aus
familiären Gründen, aber au�
dur� das Ni�tbestehen von
Prüfungen im Heimatland. In
den zurü�liegenden Monaten
standen Deuts�kurse und das
Kennenlernen des künftigen
Arbeitsplatzes im Mittelpunkt.
Na� einem ersten „S�nupperkurs“ ging es dann no�mals zurü� na� Amarante, ehe dann ein zweites Praktikum auf dem Programm
stand. Es gab Veränderungen,
ein junger Portugiese we�selte gar den Arbeitsplatz, andere
kamen ni�t mehr zurü�. So
ges�ehen au� bei Paula Teixeira, die si� jetzt während
des Kurzpraktikums im Palatin auf die Ausbildung zur
Hotelfa�frau vorbereitet hatte und aus familiären Gründen
jetzt aus dem Programm ausgestiegen ist (die WieWo hatte
die junge Dame im April vorgestellt).
Drei Azubis im Palatin
„Von den ursprüngli� vier
jungen Portugiesen sind damit
no� drei bei uns im Hause“,
beri�tete Ramona Netzer,
die Personalleiterin im Palatin. Einer davon ist Filipe Teixera, übrigens ni�t verwandt
mit Paula. Er hat, zwei Wo�en
früher als seine portugiesis�en Mitstreiter, bereits jetzt
mit der Ausbildung zum Ko�
begonnen. „Er ist mit Begeisterung bei der Sa�e, das
merkt man ihm an“, freut si�
Klaus Mi�ael S�indlmeier,
der Ges�äftsführer des Palatins. „S�on als Kind habe i�
mi� für das Ko�en interessiert“, meinte Filipe, der au�
sein erlerntes Können unlängst
bei der Bea�-Party des Hotels
unter Beweis stellen konnte,
als er fleißig am Grill Köstli�es zubereitete. Am Ende seiner dreijährigen Ausbildung
und na� bestandener Prüfung
darf er si� Jungko� nennen.
„Dana� hat er gute Chancen, auf der berufli�en Leiter
na� oben zu klettern“, bli�t
S�indlmeier in die Zukunft.
Engagement sei vorhanden.
„Filipe ist mit Herzblut dabei“,
wurde ihm vom Arbeitgeber attestiert. Eine besondere
Umstellung in Sa�en Verköstigung gibt es für den 19-Jährigen ni�t. „I� esse alles“,
meinte er la�end und eine
Rü�kehr na� Amarante ist
für ihn na� Abs�luss der
Ausbildung vorerst kein Thema. „I� will hier bleiben und
im Palatin als Ko� arbeiten“,
gibt er si� selbstbewusst. In
seiner Freizeit betätigt er si�
sportli�, unter anderem ist er
ein Fan des Salsa-Tanzes.
Mangelnde
Deutschkenntnisse
Konnte seine erlernten Fähigkeiten als Koch bei der BeachParty des Palatins bereits unter
Beweis stellen: Filipe Teixeira
Foto: sd
Allerdings
müssen
die
Deuts�kenntnisse bis dahin
weiter verbessert werden. Mit
dem Verstehen klappt es zwar
s�on gut, Probleme gibt es
aber na� wie vor beim eigenen Formulieren. Und dies,
obwohl seit April intensive
Spra�kurse angeboten werden. „Viellei�t ist eine zent-
rale Unterkunft ni�t so optimal“, gab S�indlmeier zu
bedenken. Die Portugiesen
sind, bis auf eine Ausnahme,
auss�ließli� in angemieteten Räumen in der S�loßstraße „gemeinsam unter einem
Da�“ untergebra�t und so
besteht die Gefahr, si� auss�ließli� in Portugiesis� zu
unterhalten. S�wierig könnte dies dann werden, wenn
im Rahmen der Ausbildung in
die Berufss�ule eingestiegen
wird. Aber au� na� Beginn
der offiziellen Ausbildung
werden weiterhin Kurse angeboten. „Jeder, der in das Programm integriert ist, hat zweimal die Wo�e einen Anspru�
auf
einen
dreistündigen
Deuts�unterri�t, der au�
von der ZVA bezahlt wird“,
erläuterte Lars Stüber von den
Heidelberger Diensten. Er ist
seit Wo�en als Lehrer für die
Portugiesen aktiv und unterri�tet in vers�iedenen Leistungsgruppen. Einen weiten
Weg in diese „Spra�ens�ule“ haben die Amarantinis
ni�t, befindet si� der Unterri�tsraum im Erdges�oss
ihres Domizils. Für den 21-jährigen Jose Torres, der bei AutoWagner tätig ist (au� ihn hatte die WieWo im April dieses
Jahres vorgestellt) hat si� seit
dem Starts�uss einiges verändert. Vor rund vier Wo�en
ist die Freundin aus Amarante gekommen und sie ist derzeit auf der Su�e na� einem
Arbeitsplatz. „Er hat sehr gut
bei uns reingefunden“, meinte Klaus Seitz-Jebsen von AutoWagner.
Bestens integriert
Es sei von Wo�e zu Wo�e
mit der Spra�e besser geworden und Jose komme mit seinem betreuenden Gesellen
„bestens zure�t“. Von der
Inspektion bis hin zu Instandsetzungsarbeiten rei�t das
Spektrum während der Ausbildung zum Kfz-Me�aniker.
Zwar sieht au� Seitz-Jebsen
Abends wird hin und wieder
der Platz in der Werkstatt mit
der Küche getauscht:
Jose Torres
Foto: sd
no� so man�es Problem im
spra�li�en Berei� und dies
trotz aller Forts�ritte, aber der
junge Mann sei längst in das
Team aufgenommen worden.
„Er gehört längst zu uns“ und
na� erfolgrei�em Abs�luss
besteht dur�aus die Mögli�keit einer Übernahme.
Patenstammtisch
Für Peter S�mid, der si� um
die Koordination der Paten
kümmert, ist derzeit alles im
grünen Berei�. „Klar, es gab
Umstellungen, die jungen
Mens�en mussten si� an vers�iedene Dinge gewöhnen,
Regeln sind aufgestellt worden und müssen au� bea�tet werden“. Der „Oberpate“
S�mid hat inzwis�en eine
Hausordnung für die Wohngemeins�aft in der S�loßstraße aufgestellt, zudem einen
Patenstammtis� zwe�s Erfahrungsaustaus�es eingeri�tet.
„Wir haben tolle Paten, die si�
hervorragend um die jungen
Leute kümmern.“ Zur Erinnerung: In der Anfangsphase wohnten die Amarantinis
bei Paten, die si� zuvor aufgrund eines Aufrufes gemeldet
hatten. Aber au� jetzt und in
Zukunft ist der Kontakt ni�t
abgerissen. Im Gegenteil. „So
trifft man si� mindestens einmal pro Wo�e mit den Paten,
am Wo�enende wird etwas
unternommen und man steht
mit Rat und Tat zur Seite“, so
S�mid. Er selbst unterstützt
zudem Cornelia S�neider bei
der Stadt Wieslo�, die für das
Gesamtprojekt zuständig ist.
Nr. 34 / Mittwoch, 20. August 2014
Hockenheimer Woche
7
Termine
Oktoberfest der Blauen Husaren auf dem Waldfestplatz
GRN-Klinik Schwetzingen
Beste Stimmung am Samstag mit den „Katzbachtalern“
Werdende Eltern
(nb). Zünftiges Essen, gutes Bier und richtig gute Musik: Wer
muss da weit wegfahren, um ein gutes Oktoberfest mitzuerleben, wenn die Blauen Husaren dieses am Wochenende vom
11. und 12. Oktober auf dem Waldfestplatz (Altes Fahrerlager)
präsentieren?
(sm). Die GRN-Klinik Schwetzingen (Bodelschwinghstr. 10)
bietet regelmäßig Informationsabende für Schwangere
und ihre Angehörigen an - der
nächste Termin ist Montag, 25.
August, 18 Uhr. Neben allgemeinen Informationen über
Schwangerschaft, Geburtsvorbereitung, Ablauf der Geburt
und das Wochenbett erhalten
werdende Eltern hier Gelegenheit, mit Chefärztin Dr. Annette Maleika und ihrem Geburtshilfe-Team Fragen rund ums
Thema Schwangerschaft und
Geburt zu besprechen. Außerdem haben die Besucherinnen
und Besucher Gelegenheit,
den Kreißsaal und die MutterKind-Station zu besichtigen
sowie einige der dort tätigen
Hebammen, Ärztinnen und
Ärzte und das Pflegepersonal
kennen zu lernen. Die Informationsabende finden vierzehntäglich - außer an Feiertagen - jeweils montags, 18 Uhr,
im Konferenzraum der GRNKlinik Schwetzingen statt.
Bayrische Spezialitäten
Das ganze Wochenende über
wird für das leibliche Wohl
bestens gesorgt sein. Wie
es sich für ein Oktoberfest
gehört, werden Bierliebhaber
mit Weißbier und einem Festbier voll auf ihre Kosten kommen. Aber auch Hungrige sollen nicht zu kurz kommen.
Bei Leberknödeln, gegrillten
Haxen, Bratwürsten, Weißwürsten, Sauerkraut und frischen Brezen wird für jeden
Geschmack das Richtige dabei
sein.
Katzbachtaler
Am Samstagabend geht es um
20 Uhr los mit den Katzbachtalern (www.katzbachtaler.de),
einer elfköpfigen Band, die mit
richtig guter Stimmungsmusik
einheizen wird. Einlass ab 18
Jahren (Ausweise werden kontrolliert). Der Eintritt hierfür
kostet im Kartenvorverkauf
5 €, an der Abendkasse 8 €.
Am Samstagabend wird außer
den Angeboten, die es das ganze Wochenende über gibt, eine
Cocktailbar im Angebot sein.
Kartenvorverkauf
Der Kartenvorerkauf ist ab
Montag, den 8. September von
18.00 bis 19.30 im Proberaum
der Blauen Husaren, im Hallenanbau der HSV-Halle in der
Waldstraße 1, und dann jeden
Montag zur oben genannten
Zeit. Die Nachfrage nach Karten ist schon jetzt enorm, also
sichern Sie sich Ihre Karte im
Kartenvorverkauf!
Sonntag
Der Sonntag steht dann ganz
im Zeichen der Blasmusik. Um
10 Uhr geht es los mit einem
zünftigen bayrischen Frühstück bei Weißwurst, Weißbier
und Brezen. Zum Mittagessen
werden neben den Speisen, die
das ganze Wochenende angeboten werden, dann Maultaschen mit Kartoffelsalat im
Angebot sein. Auch süße Münder werden bei einem reichhaltigen Kuchenbuffet am Sonntag auf ihre Kosten kommen.
Der Eintritt am Sonntag ist frei.
Jahrgang 1939/40
Ausflug
(red). Der Jahrgang 1939/40
(Entl. 1954) trifft sich am Montag, 25. August um 14.30 Uhr
am Bahnhof zu einer Radtour.
Ab ca. 17.00 Uhr ist gemiensame Einkehr im „et cetera“
(Karlsruher Straße 25a).
Mach mal Heimat-Urlaub!
49 Tipps für Entdeckungsreisen in die
Rhein-Neckar-Region
Einer von 49 Tipps: das Felsenmeer im südhessischen Lautertal
Foto: Gemeinde Lautertal
Es muss nicht immer New York,
Rio oder Tokio sein. Schon
Goethe wusste, dass das Gute
meist ganz nah liegt. Getreu
diesem Motto wurden aktuell
die besten Sommerferien-Ausflug-Tipps für die Rhein-Neckar-Region zusammengestellt
– insgesamt 49 an der Zahl –
für jeden Tag der Schulferien
in den drei Ländern der Region
einen. Unter www.m-r-n.com/
ausflugsziele finden alle Daheimgebliebenen eine Google-Karte mit dem Titel „RheinNeckar erleben“.
Sie gibt einen ersten Überblick
zu den verschiedensten Zielen
im Dreiländereck Baden-Hes-
sen-Pfalz, angefangen bei kulturellen Sehenswürdigkeiten
wie den UNESCO-Weltkulturerbestätten in Speyer, Lorsch
und Osterburken oder dem
ältesten jüdischen Friedhof Europas in Worms über Wanderungen durchs Felsenmeer im
südhessischen Lautertal oder
die Margarethen-Schlucht im
nordbadischen Neckargerach
bis hin zu sportlichen Aktivitäten wie Fußballgolf in
Dirmstein oder Wasserski in St.
Leon-Rot. Bei Klick auf den jeweiligen Tipp gibt es wertvolle
Informationen zur Ausflugsplanung.
www.m-r-n.com/ausflugsziele
8
Hockenheimer Woche
Nr. 34 / Mittwoch, 20. August 2014
Jahrgang 1948/49
Jahrgang 1939
Odenwaldklub Hockenheim
Ausflug
(he). Am Donnerstag, dem
21. August findet der Nachmittags-Busausflug des Jahrgangs 1939 (Entl. 53) ins Blaue
statt. Abfahrt ist um 13 Uhr
am Bahnhof. Anmeldungen
nehmen ab sofort Helmut (Tel.
06205/6363) und Angela (Tel.
06205/8169) entgegen. Um rege
Beteiligung wird gebeten.
Singstunde und Radtour
(bs). Der Jahrgang 1948/49 trifft
sich am Mittwoch, 3. September am Bahnhof in Hockenheim. Geplant ist eine Zugfahrt
nach Heidelberg, danach soll
es mit dem Schiff weitergehen.
Abfahrt wird noch bekanntgegeben.
(he). Am Mittwoch, 20. August,
findet um 19.30 Uhr in der
Zehntscheune die nächste
Chorprobe des Singkreises des
Odenwaldklubs statt.
Am Donnerstag, dem 28.
August findet eine Halbtages–Radtour nach Plankstadt
30 Jahre Madrigalchor Hockenheim: Konzert in St. Georg
Claudio Monteverdi: „Vespro della Beata Vergine“
(gs). Zu seinem 30-jährigen Vereinsjubiläum hat sich der Madrigalchor Hockenheim mit Claudio Monteverdis (1567-1643) „Vespro della Beata Vergine“, der „Marienvesper” von 1610, einer
besonderen Herausforderung gestellt. Am Freitag, 3. Oktober, wird um 17.00 Uhr eines der klangprächtigsten Schlüsselwerke der abendländischen Kirchenmusik in der Kath. Kirche St. Georg
unter Mitwirkung der Bezirkskantoreien Bad Bergzabern und Pirmasens dargeboten.
Da auch der Jugendchor des
Madrigalchores
mitwirkt,
werden rund 80 bis 90 akti-
ve Sängerinnen und Sänger
zum Gelingen dieses besonderen, musikalischen Erleb-
nisses beitragen. Die musikalische Gesamtleitung liegt in
den Händen des langjährigen
und in der Region weithin
bekannten Chorleiters Robert
Sagasser.
Gesangssolisten
Zur Aufführung dieses klanggewaltigen Werkes der venezianischen Mehrchörigkeit konnten wieder erfahrene und international bekannte Gesangssolisten und das renommierte
Instrumentalensemble „Musiche varie“ gewonnen werden.
Die Musiker spielen auf historischen Instrumenten wie z.
B. Barockgeige, Gambe, Violone, Chitarrone, Barockposaune und Zink, einer Vorform
der Trompete.
Kammerton
Der Kammerton des Konzerts
wird wie zu Monteverdis Zeit
üblich einen halben Ton höher
sein als heute. Die verwendete Orgel verfügt über geteilte Obertasten und ermöglicht
so die Aufführung der Marienvesper in der vorgesehenen
mitteltönigen Stimmung.
Monteverdi vertont in seiner
„Marienvesper“ die liturgisch
vorgeschriebenen Texte des
Vespergottesdienstes. Dabei
kombiniert er die polyphone Verarbeitung des Psalmtones in sechs- bis zehnstimmi-
statt mit Einkehr im Clubhaus
„Goggelrobber“ beim Kleintierzuchtverein (Kantstraße,
Plankstadt). Die Abfahrt ist
um 14 Uhr am Feuerwehrhaus. Gäste sind wie immer
beim Odenwaldklub herzlich
willkommen.
gen Chören mit neuen, glanzvollen Techniken des Barock.
In fünf Einschüben über nichtliturgische Texte, komponiert
jeweils für eine bis drei Solostimmen, zeigt der Komponist
die ganze Fülle seiner konzertanten Kompositionsmöglichkeiten im neuen Stil des Barock
und bezieht dabei die räumlichen Möglichkeiten, wie Echoeffekte, mit ein.
Klangfülle
Die „Marienvesper“ gehört
in der Kirchenmusik zu den
meistaufgeführten
Werken
Monteverdis. Die Kirche St.
Georg wird ihr einen würdevollen Rahmen und die notwendige Klangfülle venezianischer Chormusik verleihen.
Diese aufwändige Konzertproduktion ist in Kooperation
mit den Bezirkskantoreien Bad
Bergzabern und Pirmasens
vorgesehen und wird mit der
finanziellen Unterstützung der
Stadt Hockenheim, ortsansässiger Firmen bzw. Institutionen sowie den vielen Gönnern
des Chores in dankenswerter
Weise ermöglicht. Besonderer Dank gilt auch Dekan Jürgen Grabetz für dessen Bereitschaft, das neurenovierte Gotteshaus als Aufführungsort zur
Verfügung zu stellen.
Karten
Eintrittskarten können bei den
aktiven Mitgliedern des Chores oder bei der Buchhandlung Gansler (Rathausstraße)
erworben werden; Erwachsene: 15 Euro; Schüler/Studenten: 10 Euro; Familien: 35 Euro.
Auf Grund vermehrter Rückfragen ist der Kauf der Eintrittskarten bereits möglich.
Hier profitieren Sie mit der
NUSSBAUMCARD
Golf Club St. Leon-Rot
Exklusiver Schnupperkurs „Nussbaum“
Opelstraße 30, 68789 St. Leon-Rot
Karte vorzeigen und profitieren
Woche für Woche neue Partner
Kostenlos für Abonnenten
Oktoberfest Altlußheim
2 € Nachlass an der Abendkasse
Hockenheimer Str. 66, 68804 Altlußheim
Und so funktioniert’s:
Durch das Vorzeigen der NUSSBAUMCARD bei den teilnehmenden Partnern
kann bei Anlässen aller Art gespart
werden: von Freizeit- und Wellness-Einrichtungen über die lokale Gastronomie
bis hin zu Optikern, Blumengeschäften
und vielem mehr!
Weinhaus Alt Hockenheim
12 Flaschen Wein kaufen – nur 11 bezahlen
Untere Hauptstraße 19a, 68766 Hockenheim
Luxor Kinos
Jeweils 0,50 € Nachlass* auf 2 Parkett-Tickets
Kinos in Walldorf, Schwetzingen und Bensheim
*ausgenommen Sonderprogramm: Sneak, Kinotag,
GKKP, usw.
Technoseum Mannheim
2 € Nachlass auf den Eintrittspreis
Museumsstr. 1, 68165 Mannheim
Kabel BW Partner Philippsburg
25 € in Bar bei Vertragsabschluss 2play PLUS 100
Rote-Tor-Str. 18, 76661 Philippsburg
Thermen & Badewelt Sinsheim
Als Abonnent eines Amts- oder privaten
Mitteilungsblattes von Nussbaum Medien
St. Leon-Rot erhalten Sie die NUSSBAUMCARD kostenlos. Aber auch wenn
Sie kein Abonnent sind können Sie die
Karte bestellen!
HAIR WELLNESS LOUNGE
Mehr dazu erfahren Sie auf
www.VorteilePlus.de
1 Stunde Badezeitverlängerung gratis*
Mo. – Do., außerhalb Ferien u. Feiertage,
gültig bis 31.12.2014
Badewelt 1, 74889 Sinsheim
Hochseilgarten Wiesloch
15 % Nachlass auf den Eintrittspreis
Gewann Haagen 7, 69168 Wiesloch
10 % auf Ihre Beautybehandlung
Institutstr. 1, 69469 Weinheim
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
10 % Ermäßigung für den Eintritt des Schlossgartens
Schloss Mittelbau, 68723 Schwetzingen
Reptilium Terrarien und Wüstenzoo
„2 für 1“ bei Eintrittskarten
Werner-Heisenberg-Str. 1, 76829 Landau/ Pfalz
Friseur Haar-Genau
10 % auf alle kosmetische Behandlungen und
Produkte*
Hauptstraße 80, 68789 St. Leon-Rot
*der Firma CNC-Cosmetic, Paul Mitchell & Hairdreams
Optik Volz
eMopol GmbH
10 % Nachlass auf alle Stadtsafari-Touren
Gabelsberger Str. 6, 68165 Mannheim
Pfalzmuseum für Naturkunde
10 % auf den Eintrittspreis des Pollichia-Museums
Kaiserslauterer Str. 111, 67098 Bad Dürkheim
50 % Rabatt auf das zweite Paar Markengläser von
Zeiss oder Rodenstock
Filialen in Heidelberg, HD-Rohrbach, Dossenheim &
Neckargemünd
INSTATIK GmbH
195 Euro Nachlass auf ein Rhetorik-Seminar
Barlachstraße 4, 69168 Wiesloch
Termine müssen im Vorfeld vereinbart werden
Walldorfer Musiktage 2014
Sie erhalten den ermäßigten Eintrittspreis
Stadt Walldorf, Nußlocher Str. 45, 69190 Walldorf
Buchhandlung Föll, Bahnhofstr. 8, 69190 Walldorf
Römermuseum Osterburken
1 € Nachlass auf den Erwachsenen-Eintrittspreis
Römerstr. 4, 74706 Osterburken
InternetShop – Faschingsmichel.de
11 % Rabatt auf das gesamte Sortiment
www.faschingsmichel.de
Hörwerk GmbH
Kostenlose Neueinstellung Ihres Hörgerätes
Unterdorfstraße 18, Waghäusel &
Am Kirchberg 1, Östringen
SISGO IT-Solutions
Gratis Security Scan Ihres PCs für 2. System
Rheinstr. 5, 68753 Waghäusel
Fotostudio Rosita und Foto Rosita
Sie sind Unternehmer und haben Interesse an einer Partnerschaft?
Schreiben Sie uns doch eine E-Mail an card@nussbaum-medien.de
Gewähren Sie einen kleinen Vorteil für
die NUSSBAUMCARD-Besitzer und erhalten dafür eine für Sie kostenfreie,
umfangreiche Bewerbung Ihres Angebotes in Form von Anzeigen, Bannern,
Profilseiten und vielem mehr!
www.VorteilePlus.de/partner
10 % Nachlass auf biom. Passfoto oder Druck von 10
Fotos gratis oder 50 % Rabatt auf Auftragspauschale
für Digitalisierung von Schmalfilmen*
Brucknerstr. 1, 68753 Waghäusel &
Rote-Tor-Str. 18, 76661 Philippsburg
Dies ist ein Angebot der Nussbaum Medien St. Leon-Rot GmbH & Co. KG.
Fragen beantwortet Ihnen gerne die G.S. Vertriebs GmbH unter
Tel. 06227 35828-30 · info@gsvertrieb.de
Werden Sie jetzt Partner der NUSSBAUMCARD und profitieren Sie von der
umfangreichen Kommunikation Ihres
Vorteils in Print und Online.
Und das Beste an dieser Partnerschaft:
Sie ist für Sie absolut kostenfrei. Gerne
beraten wir Sie in allen Fragen rund um
die NUSSBAUMCARD und freuen uns auf
Ihre Kontaktaufnahme.
Hohwiesensee und Schwimmbad Ketsch
10 % auf Jahres- und Kombi-Jahreskarte
Im Bruch 5, 68775 Ketsch
Partner werden lohnt sich!
Bitte beachten Sie eventuelle weitere Einschränkungen
für die aufgeführten Vorteile auf www.VorteilePlus.de.
Sofern nicht anders angegeben gilt der Vorteil nur für
den Karteninhaber und nicht für Begleitpersonen.
Viele weitere Vorteile und
Partner finden Sie auf
www.VorteilePlus.de
10
Schwetzinger Woche
Mittwoch
Ferienspaß:
Lustwandeln durch den
Olymp
20.08., 14.30 Uhr: Eine Reise in
die Welt der Antike und ihrer
Mythen für Kinder ab 6 Jahren.
Auf den Spuren Homers und
Virgils wandelt man bei dieser
Führung durch den Schwetzinger Schlossgarten. Dabei werden die Geschichten antiker
Gottheiten anhand der Statuen im Schlossgarten lebendig.
Preis: 6 €, Anmeldung erforderlich unter Tel. 06221/65
888-0.
Donnerstag
Aktive Frauen Hirschacker:
Vortrag
21.08., 19 Uhr: Kosmetikvortrag von Manuela Dillenburg
im "Wirtshaus zum Rheintal". Gäste sind willkommen.
Gleichzeitig liegt die Liste für
die Fahrt zum Weingut Laicher in Willsbach vom 09.09.
aus. Auskunft und Anmeldung hierzu bei Brigitte Dietewig Tel. 4422.
Freitag
Schwetzinger Schlossplatzmusik
22.08. , 19 - 21 Uhr: Bei gutem
Wetter präsentiert die JazzInitiative Schwetzingen das "Sonderblaskommando" auf dem
Schlossplatz.
Samstag
Handball:
Patrick-Lengler-Cup
23.08., 10 Uhr: Handball-Turnier und Benefizveranstaltung
der
TV-Handballabteilung
HG Oftersheim/Schwetzingen in der Nordstadthalle mit
den Gruppenspielen. Ab 15.45
Uhr Platzierungsspiele, Finale gegen 17.45 Uhr. Siegerehrung auf dem Sommernachtsfest der HG.
Ferienspaß:
Da blüht euch was
23.08., 14.30 Uhr: Pflanzenwissen für Kinder ab 5 Jahren. Welche Pflanze ist gesund
und welche hochgiftig? Dieses
Wissen war früher noch wich-
Nr. 34 / Mittwoch, 20. August 2014
tig, als nicht jeder einfach zum
Arzt oder Apotheker gehen
konnte. Wie funktioniert ein
Pflanzenorakel und von welchen Pflanzen könnte man in
der Wildnis überleben. Auf zur
Erkundungstour durch den
Garten und Augen auf, auch
die erstaunlichsten Tiere gibt
es hier zu entdecken und am
Ende wird in der Baumschule
gegärtnert. Preis: 6 €, Anmeldung erforderlich unter Tel.
06221/65 888-0.
gen und „panischen“ Freuden
wird ebenso erzählt wie von
künstlerischen Träumen und
Wirklichkeiten. Und wer weiß,
wer oder was auf diesem heiteren, sommerlichen Spaziergang passiert.
Preise: 12 €, ermäßigt 6 €,
Anmeldung
(erforderlich)
unter Tel. 06221/65 888-0.
Sonderführung:
Von der Lust am Wandeln
23.08., 20 Uhr: Die Zwillinge
Marco und Dario Klein bringen unbeschwerten SixtiesSound ins Schwetzinger Café
Montreux im DJK-Clubhaus
an der Hockenheimer Landstraße.
24.08., 15 Uhr: Bei der klassischen Gartenführung für
die ganze Familie erlebt man
alles, was den Schwetzinger
Schlossgarten so einzigartig
macht, kompakt und in einem
anschaulichen Überblick.
Preise: 9 €, ermäßigt 4,50 €,
Anmeldung
(erforderlich)
unter Tel. 06221/65 888-0.
150 Jahre TV Schwetzingen:
Sommernachtsfest
Frische Hähnchen vom Grill
Konzert: Used
23.08., 19 Uhr: Open-AirParty, Chill-Out, Musik und
Sommerfeeling in einem der
schönsten Biergärten vor den
Toren Schwetzingens.
Sonntag
Sonderführung:
Das Leben bei Hofe
24.08., 10.45 Uhr: Direkt ins
pralle Leben vergangener Zeiten: Diese Kostümführung für
die ganze Familie (für Kinder
ab 8 Jahren) mit einem Herrn
oder einer Dame vom kurpfälzischen Hof lässt den Alltag
der Schlossbewohner lebendig werden - ein besonders
anschaulicher Besuch in der
Sommerresidenz der Kurfürsten.
Preise: 10 €, ermäßigt 5 €,
Anmeldung
(erforderlich)
unter Tel. 06221/65 888-0.
Sonderführung:
Ein Sommernachtstraum
24.08., 14.30 Uhr: Eine heitere sommerliche Entführung in
die Welt der Allegorien, Nymphen und „panischen“ Freuden. Wie in Shakespeares Theaterklassiker begegnet dem
Besucher des Schlossgartens eine Zauberwelt, die von
Mythen, Allegorien, Göttern,
wahren und weniger wahren
Geschichten und Sagen erfüllt
ist. Von tragischen Begegnun-
Montag
Infos für werdende Eltern
25.08., 18 Uhr: Infoabend für
werdende Eltern in der GRNKlinik Schwetzingen, Bodelschwinghstraße 10, mit Kreißsaalführung.
Ausstellungen
XYLON-Museum:
Sektion Österreich
Di. - Fr., 14 - 17 Uhr, Sa. + So.,
13 - 17 Uhr: Die österreichische
Sektion der XYLON-Bewegung zu Gast im XYLONMuseum in der Invalidenkaserne am Schwetzinger Schloss
mit Holzschnitten, Linoldrucken uvm. Ausstellungsdauer
bis zum 24.08.
Gockelfest beim Kleintierzuchtverein
(gk/red). Nach zwei Jahren Pause haben sich die Verantwortlichen wieder entschlossen, ein Gockelfest zu veranstalten, da
man der Meinung ist, dass dieses traditionelle Fest einfach zum
Schwetzinger Vereinsleben dazugehört.
Das Fest findet am 30. und
31.08. auf dem Vereinsgelände in der Friedrichsfelder Landstraße 28 statt.
Neben Hähnchen, welche
wie immer, in eigenen Hähnchengrills gegrillt werden,
sind Bratwürste, Pommes,
Fischbrötchen und Salat im
Angebot. In den Nachmit-
tagsstunden ist auch die Kaffee- und Kuchentheke geöffnet. Beginn ist am Samstag ab 10 Uhr, am Sonntag
geht es um 10 Uhr los (bis
22 Uhr).
Dank der großen Überdachung auf dem Vereinsgelände findet das Fest bei jeder
Witterung statt.
Tierisch
auf Achse
Lokalmatador ist „Tierisch auf Achse“ – so heißt die Serie, die einmal
im Monat erscheint. Tierische Themen rund um den Tierschutz und
Menschen, die sich für Freund und
Begleiter einsetzen. Jeden ersten
Donnerstag im Monat erscheint
ein Beitrag rund um die Tierwelt.
Für die Folge im August war Lokalmatador.de zu Besuch auf dem
Hoffest von Rosita Scheidt, der
Vorsitzenden des Katzenschutz
Reilingen e.V., und sprach mit ihr
über die Zunahme von Straßenkatzen.
WebCode: Tierisch1011
www.lokalmatador.de
Das Online-Portal für die Region
Nr. 34 / Mittwoch, 20. August 2014
Schwetzinger Woche
11
Used im Montreux
Zwillings-Duo auf Zeitreise durch die 60er
(ps/red). Am Sa., 23.08. kommen ab 20 Uhr die Hockenheimer Zwillinge Mario und Dario Klein mit Songs von den Beatles bis zu Oasis im Gepäck auf die Biergartenbühne des Café
Montreux an der Hockenheimer Landstraße (DJK-Gelände). Sie
verkörpern nahezu perfekt den sogenannten Britpop, spielen
aber auch einige Lieder aus ihrem eigenen Album "Movin On"
- energetisch-lässigen Rock'n'Roll und träumerische Balladen.
Donnerstag, 21. August
Irene Deigner, 79 Jahre
Roland Wetzel, 78 Jahre
Gerd Sturm, 75 Jahre
Kurt Wißmeier, 73 Jahre
Gerlinde Stögbauer, 71 Jahre
Freitag, 22. August
Istvan Nemes, 78 Jahre
Rüdiger Grajewski, 72 Jahre
Reinhard Bursa, 71 Jahre
Samstag, 23. August
Albert Spitzer, 90 Jahre
Sophie Drescher, 77 Jahre
Gisbert Bohnengel, 74 Jahre
Sonntag, 24. August
Brunhilde Schäfer, 87 Jahre
Helga Drechsler, 77 Jahre
Rosel Diegel, 76 Jahre
Günther Röser, 73 Jahre
Helga Weicker, 71 Jahre
Used
Handgemachte Musik voller Hingabe zeichnet das
Duo aus: Akustik-Rock vom
Feinsten lässt die Sixties wieder lebendig werden und
verspricht einen entspannten Abend für die Mont-
Montag, 25. August
Elsa Weber, 102 Jahre
Heinz Beckenbach, 86 Jahre
Dienstag, 26. August
Ruth Lipski, 91 Jahre
Gerda Vörg, 84 Jahre
Inge Valiunas, 83 Jahre
Annemarie Kaiser-Kasparick,
81 Jahre
Emma Schäfer, 81 Jahre
Claus Kalmbach, 74 Jahre
Dr. Wolfgang Hornung,
70 Jahre
Hiltrud Rebmann, 70 Jahre
Ingeborg Ulsamer, 70 Jahre
Anna Mether, 70 Jahre
Mittwoch, 27. August
Rosa Schultheiß, 93 Jahre
Herzlichen Glückwunsch!
Foto: pr
reux-Gäste bei freiem Eintritt. Die Open-Air-Konzerte
im Biergarten der Schwetzinger Musikkneipe werden laut
Montreux-Macher Pitsches
weiterhin stattfinden, bis der
Abriss-Bagger kommt.
Kino wie zu Urgroßmutters Zeiten
Stummfilm-Zeit auf den Kleinen Planken
(red). Bereits zum dritten Mal ist es dem Schwetzinger Zonta Club gelungen, das mobile Wanderkino "Laster der Nacht"
nach Schwetzingen zu holen. Das heißt, am 28.08. ist ab 20 Uhr
wieder Kinogenuss wie zu Urgroßmutters Zeiten angesagt, und
das Ganze an der (hoffentlich warmen) frischen Luft im Herzen
von Schwetzingen auf den Kleinen Planken - was gibt es Schöneres an einem lauen Sommerabend?
Gezeigt werden dieses Mal die
Stummfilme The Garage (1919)
mit Slapstick-Legende Buster
Keaton, Every Day (1929) mit
Hans Richter und Shoulder
Arms (1918) mit dem unvergessenen Charlie Chaplin.
Live-Begleitung
Der mobile Kino-Truck macht Station in Schwetzingen
Foto: pr
Ganz in der Manier alter
Stummfilm-Kinokunst werden
die Filme mit musikalischer
Begleitung präsentiert, live am
Piano spielt Tobias Rank, Gunthard Stephan begleitet an der
Violine.
Das Programm startet mit Einbruch der Dunkelheit, bei
schlechtem Wetter findet die
Vorführung im Lutherhaus
statt. Vor den Filmen und während der Pause bieten die ZontaDamen Getränke und Hot Dogs
an. Der Erlös kommt den sozialen Projekten des ServiceClubs zugute.
Tickets
Eintrittspreis pro Person: 12,50
€, Kinder bis 14 Jahre in Begleitung von zwei Erwachsenen
haben kostenlos Zutritt.
Karten können ab dem 16.08.
beim Modehaus Leger und
bei der Buchhandlung Kieser
gekauft oder über veranstaltungen@zonta-schwetzingen.de
vorbestellt werden.
12
Schwetzinger Woche
Nr. 34 / Mittwoch, 20. August 2014
Soziales
Im Gespräch: Margret Klein-Magar
"Wenn jeder einen Beitrag leistet, ist die Wirkung enorm"
(jr). Mit weltweit rund 1,2 Millionen Mitgliedern und 34.000 lokalen Clubs zählt Rotary International zu den größten der sogenannten Service Clubs, in denen sich Menschen engagieren
und durch Spendenaktionen, Charity-Projekten und durch Bildungsprojekte aktiv zum sozialen Miteinander beitragen. Das "rotarische" Prinzip sieht vor, dass die Leitung des Service-Clubs
jeweils zu Beginn des rotarischen Jahres, das vom 01.07. bis zum 30.06. eines Jahres geht, wechselt. Die aktuelle Präsidentin des Rotary Clubs Schwetzingen Kurpfalz ist somit Margret KleinMagar (die Schwetzinger WOCHE berichtete). Wir haben den Stabwechsel zum Anlass genommen, bei der neuen Präsidentin einmal nachzufragen, was sie persönlich motiviert und wie sie
ihre Arbeit im Club gestalten wird.
S�wetzinger WOCHE (SW):
Frau Klein-Magar, der Leitspru� des Rotary Clubs lautet „Service above self“. Wie
interpretieren Sie dieses Motto?
Margret Klein-Magar: Wir
Rotarier engagieren uns in vielen sozialen Projekten, die wir
sogar teilweise selbst initiieren.
Die Bereiche sind vielfältig:
Von der Unterstützung behinderter Kinder in der Region,
über den Naturschutz bis hin
zu Wasserprojekten in Tansania und Lepraprojekten in
China. Es gibt viele Gelegenheiten zum „selbstlosen Dienen (Service above self)“ und
in der Gemeinschaft können
wir hier besonders viel Gutes
bewirken.
SW: Was haben Sie si� für
Ihre einjährige Amtszeit als
Präsidentin vorgenommen?
Klein-Magar: Zunächst einmal
möchte ich auf dem, was meine
Vorgänger geschaffen haben,
aufbauen und dies fortführen.
Dazu gehören die bereits oben
genannten wohltätigen Projekte, aber auch die Pflege unserer
Freundschaften untereinander.
Etwas mehr Vielfalt und Internationalität würde unserem
Club gut tun: Dazu gehört es,
den Frauenanteil weiter zu
steigern, aber auch Internationalität zu fördern z.B. durch
den Austausch mit einem
nicht-deutschen Partnerclub.
Schließlich bringen die Mit-
Margret Klein-Magar lenkt in diesem Jahr die Geschicke des Rotary Clubs Schwetzingen Kurpfalz
Foto: pr
glieder im Club fast alle Beruf
und Familie unter einen Hut,
so dass wenig Zeit bleibt. Um
die Zeit im Club auf die Projekte und die Pflege der Freundschaften konzentrieren zu können, gilt es, noch effizienter zu
werden und unnötigen bürokratischen Ballast abzuwerfen.
SW: Als wie wi�tig empfinden Sie selbst die Arbeit Ihres
Clubs?
Klein-Magar: Unser Club
alleine kann sicher nicht die
Welt retten. Ich bin jedoch
der Ansicht, dass wenn jeder
Einzelne in unserer Gesellschaft - ob alleine oder im
Club - von uns jeweils auch
nur einen kleinen Beitrag zu
Themen wie Friede, Umwelt,
Ethik usw. leistet, dann ist die
Wirksamheit enorm. Im Club
oder anderen Gemeinschaften
unterstützen wir uns dabei
gegenseitig.
SW: Was können Sie aus Ihrem
tägli�en Berufsleben in die
Arbeit als Präsidentin einbringen?
Klein-Magar: Als Vertreterin der leitenden Angestell-
Altpapiersammlung beim Schwetzinger Wähler Forum
Jugendhaus GO IN freut sich über Finanzspritze
(red). Überrascht waren
die zahlreichen Helfer aus
dem Schwetzinger Jugendhaus GO IN über die vielen "Lieferanten" bei der
vom Schwetzinger Wähler Forum 97 initiierten Alt-
papiersammlung Ende Mai
2014. Aber bei guter Versorgung mit Getränken, Obst
und Brezeln durch den Leiter des Jugendhauses, Karlheinz Seitz, wurde die viele
Arbeit gemeinsam mit dem
Team des SWF 97 gut bewältigt. Umso größer war dann
auch die Freude bei der kürzlichen Scheckübergabe durch
Ulrike Münch vom SWF97,
denn es wurden immerhin
480 Euro erwirtschaftet.
ten bei der SAP AG habe ich
gelernt, zuzuhören, Ideen und
Vorschläge aufzugreifen, zu
konsolidieren und in Teamarbeit so umzusetzen, dass sie
die Bedürfnisse der Gruppe,
die ich repräsentiere, treffen.
„Führen“ heißt für mich „Dienen“, nämlich den Rahmen als
Führungskraft – in dem Fall
als Präsidenten – so zu setzen,
dass die Clubmitglieder darin ihre Ziele zum Wohle der
Gesellschaft erreichen können. Das bereitet mir Freude
– sowohl bei SAP als auch bei
Rotary.
SW: Sti�wort Frauenanteil:
Unter den weltweit 1,2 Mio.
Rotariern befinden si� ledigli� 188.000 Frauen. Könnte
die Vereinigung da ni�t no�
etwas mehr weibli�es Engagement vertragen?
Klein-Magar: Absolut. Rein
statistisch gesehen, schöpfen
wir das vorhandene Potential
nicht aus, wenn Frauen in einer
solchen Organisation nicht in
gleichem Maße vertreten sind,
wie in der Grundgesamtheit.
Es gibt sogar noch Clubs ganz
ohne Frauen – dafür habe ich
kein Verständnis. Vielfalt führt
zu Kreativität und Kreativität
zu Innovation. Wie wollen diese Clubs sich weiterentwickeln
und Gutes bewirken ohne Vielfalt und indem sie wertvolles
Potential außen vor lassen?
Die Fragen stellte Johannes
Rehorst.
Anonyme Alkoholiker
Treffen
(red). Das Treffen der Anonymen Alkoholiker findet jeden
Mittwoch von 19.30 - 21.30 Uhr
in der Maximilianstraße (SPD/
Rotes-Kreuz-Haus) statt. Jeden
ersten Mittwoch im Monat findet ein offenes Meeting für
Angehörige und Interessierte
statt, bei dem jeder, der möchte ganz unverbindlich dabei
sein kann.
Weitere Infos
Anonyme Alkoholiker-Kontaktstelle für Hilfesuchende
(täglich erreichbar von 7 - 23
Uhr):
Tel. 0621/19295 - www.anonyme-alkoholiker.de
Sudoku Nr. 34 | 2014 | mittel
3
4
2
1
6
9
7
4
1
9
3
9
4
8
9
2
8
5
7
4
2
3
5
9
6
7
9
6
1
8
3
3
9
8
7
1
5
2
4
9
4
5
6
3
1
8
2
1
2
7
9
4
6
3
5
5
6
3
1
2
8
4
9
7
3
7
6
9
4
2
8
5
1
9
5
8
3
1
7
2
4
6
2
4
1
6
8
5
3
Benötigte Zeit zum Lösen dieses Sudokus: ________________
2
8
Tipp: wenn die Versuchung mit der Lösung rechts zu groß wird,
geben Sie nicht nach – falten Sie das Blatt doch einfach um ...
Lösung:
3
7
Die Aufgabe lautet, die leeren Felder so mit Ziffern von 1 bis 9 zu
füllen, dass in jeder Zeile, jeder Spalte und jedem der kleinen 3 x
3 - Quadrate jede der Ziffern von 1 bis 9 genau einmal vorkommt.
5
6
6
1
1
4
8
2
5
1
5
8
3
2
7
7
7
9
NUSSBAUM MEDIEN St. Leon-Rot GmbH & Co. KG • Opelstr. 29, 68789 St. Leon-Rot • Tel. 06227 873-0 • Fax 06227 873 190
Internet: www.nussbaum-slr.de • Geschäftszeiten: Mo.-Do. 8.00-17.00 Uhr, Fr. 8.00-13.00 Uhr
L LOKAL.
MEHR ERFOLG
FÜR VEREINE
Ab sofort können Vereine von LOKALMATADOR.DE protieren.
Über das neue Regionalportal ist eine aufmerksamkeitsstarke
Vereinskommunikation über die Ortsgrenzen hinaus möglich.
Mehr Mitglieder, auch aus dem Umland
Intensivere Ansprache jüngerer Zielgruppen
Mehr Besucher auf Ihren Veranstaltungen
Multimediale Vereinspräsentation
Über das Redaktionssystem „NUSSBAUM-ARTIKELSTAR“ sind alle Vereine für
LOKALMATADOR.DE freigeschaltet. In einem ersten Schritt können Vereine
selbst Nachrichten (Artikel), Bildergalerien und Veranstaltungen
in das Portal einstellen.
In einem zweiten Schritt werden eine Video-Upload-Funktion und
Vereinsprole hinzu kommen.
Nummer 34
__________________________________________________
Gemeindenachrichten Sandhausen
Hier profitieren Sie mit der
��������������������������
Freitag, 22. August 2014
NUSSBAUMCARD
NEU!
Zeltspektakel Walldorf
2 € Rabatt auf Erwachsenen-Tickets,
1 € auf Kinder-Tickets für den Zirkus Sorriso*
Grillhütte am Tierpark, 69190 Walldorf
* Datum: 06./07./13. und 14. September um 15.00 Uhr
Deutsche Meisterschaft im
Mensch-ärgere-dich-nicht am 31. August 2014
Karte vorzeigen und profitieren
Woche für Woche neue Partner
Kostenlos für Abonnenten
Ermäßigung auf Anmeldegebühr am Turniertag
Und so funktioniert’s:
Alte Hohl 5/1, 69168 Wiesloch
Durch das Vorzeigen der NUSSBAUMCARD bei den teilnehmenden Partnern
kann bei Anlässen aller Art gespart
werden: von Freizeit- und Wellness-Einrichtungen über die lokale Gastronomie
bis hin zu Optikern, Blumengeschäften
und vielem mehr!
Erwin Krauser GmbH
5 % Rabatt auf das Sortiment*
Hesselgasse 37, 69168 Wiesloch
Skate Factory
10 % Nachlass auf alle Schuhe
Ringstraße 1, 69168 Wiesloch
Der Hockenheimring
2 TOUR-Tickets Insider-Führung zum Preis von einem
Am Motodrom, 68766 Hockenheim
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
10 % Ermäßigung für den Eintritt des Schlossgartens
Schloss Mittelbau, 68723 Schwetzingen
Theater am Kirchplatz „Die Würfel“ e.V.
Ein Freigetränk nach Wahl bei Besuch
einer Veranstaltung
Kirchplatz 16, 74889 Sinsheim
eMopol GmbH
10 % Nachlass auf alle Stadtsafari-Touren
Gabelsberger Str. 6, 68165 Mannheim
WiWa Döner Pizza
Sie erhalten 1 Euro Nachlass beim Kauf einer Pizza
Mannheimer Straße 134, 68753 Waghäusel-Wiesental
Römermuseum Osterburken
Brandt’s EssBar
Ein Softgetränk (0,3 l) zu Ihrer Bestellung gratis
Waghäuseler Str. 72, 68753 Waghäusel
K U H N – florale Gestaltung
10 % Rabatt auf Dienstleistungen ab einem Auftragswert von 140 Euro
Rohrbacher Str. 73a, 69181 Leimen
Brille & Uhr Reidel
10 % Rabatt auf Junghans-Armbanduhren
Bei der Zusatzbrillenaktion erhalten Sie auf das 2.
Paar Brillengläser 50 % Rabatt
Hauptstraße 79, 69226 Nußloch
195 Euro Nachlass auf ein Rhetorik-Seminar
Barlachstr. 4, 69168 Wiesloch
Termine müssen im Vorfeld vereinbart werden
Raumausstattung Harald Gaberdiel e.K.
10 % Rabatt auf das gesamte Sortiment*
Lempenseite 44, 69168 Wiesloch
*ausgenommen Dienstleistungen
Adelmann Wellnesstherapie
BASTELLUST
10 % Rabatt auf das gesamte Angebot + ein Glas alk.
freien Rosensekt gratis bei Ihrem ersten Termin
Holunderweg 21, 69168 Wiesloch
Hotel Mondial
Grillen am Dienstag
Bei Kartenvorlage erhalten Sie eine Bratwurst gratis
Schwetzinger Str. 123, 69168 Wiesloch
10 % Rabatt auf alle Handarbeiten
Hauptstraße 90, 69226 Nußloch
InternetShop – Faschingsmichel.de
11 % Rabatt auf das gesamte Sortiment
www.faschingsmichel.de
*nur bei Barzahlung; ausgenommen Tinte, Toner,
Sonder- & Aktionspreise, reduzierte Ware
Sport Hambrecht GmbH
20 % Rabatt auf Fußball- und Handballschuhe &
10 % Rabatt auf alle Textilien*
Lattweg 2, 69207 Sandhausen
*Kleinteile & reduzierte Ware ausgeschlossen
Porzellanklinik
La Vite
Ein Glas Prosecco vor dem Hauptgericht
Am Fischwasser 2, 69181 Leimen
10 % Nachlass auf alle Restaurierungen
oder Reparaturen
Blumenstraße 22, 69226 Nussloch
Belle Arti
Weick GmbH
Vor einem Hauptgericht erhalten Sie ein Aperitif
gratis (z. B. Hugo oder Spritz)
Carl-Benz-Str. 8, 69207 Sandhausen
10 % Nachlass auf Sanitär und Heizung*
Lempenseite 48, 69168 Wiesloch
*ausgenommen Dienstleistungen
Dies ist ein Angebot der Nussbaum Medien St. Leon-Rot GmbH & Co. KG.
Fragen beantwortet Ihnen gerne die G.S. Vertriebs GmbH unter
Tel. 06227 35828-30 · info@gsvertrieb.de
Sie sind Unternehmer und haben Interesse an einer Partnerschaft?
Schreiben Sie uns doch eine E-Mail an card@nussbaum-medien.de
Partner werden lohnt sich!
Werden Sie jetzt Partner der NUSSBAUMCARD und profitieren Sie von der
umfangreichen Kommunikation Ihres
Vorteils in Print und Online.
Glas Hlawatsch GmbH
Beim Kauf einer Dusche erhalten Sie
einen Duschabzieher gratis
An der Autobahn 16, 68789 St. Leon-Rot
REIKI Wellness Garten
Mehr dazu erfahren Sie auf
www.VorteilePlus.de
INSTATIK GmbH
1 € Nachlass auf den Erwachsenen-Eintrittspreis
Römerstr. 4, 74706 Osterburken
15 % Rabatt auf alle Massagen
Friedrich-Ebert-Str. 2, 69412 Eberbach
Gilt nicht für Shiatsu, Traumreise oder Lymphdrainage
Termin vereinbaren:
Tel. 06271 4277 | Mob. 0151 54 87 91 33
Als Abonnent eines Amts- oder privaten
Mitteilungsblattes von Nussbaum Medien
St. Leon-Rot erhalten Sie die NUSSBAUMCARD kostenlos. Aber auch wenn
Sie kein Abonnent sind können Sie die
Karte bestellen!
Gewähren Sie einen kleinen Vorteil für
die NUSSBAUMCARD-Besitzer und erhalten dafür eine für Sie kostenfreie,
umfangreiche Bewerbung Ihres Angebotes in Form von Anzeigen, Bannern,
Profilseiten und vielem mehr!
Und das Beste an dieser Partnerschaft:
Sie ist für Sie absolut kostenfrei. Gerne
beraten wir Sie in allen Fragen rund um
die NUSSBAUMCARD und freuen uns auf
Ihre Kontaktaufnahme.
www.VorteilePlus.de/partner
Bitte beachten Sie eventuelle weitere Einschränkungen
für die aufgeführten Vorteile auf www.VorteilePlus.de.
Sofern nicht anders angegeben gilt der Vorteil nur für
den Karteninhaber und nicht für Begleitpersonen.
Viele weitere Vorteile und
Partner finden Sie auf
www.VorteilePlus.de
Nummer 34
__________________________________________________
Gemeindenachrichten Sandhausen
�������������������������
Freitag, 22. August 2014
VERANSTALTUNGEN
IN DER REGION
www.lokalmatador.de/events
14. Mosbacher Kneipen KultTour
5. September 2014
Innenstadt, Mosbach
Speyerer Altstadtfest
12./13. September 2014
Zwischen Fischmarkt und Sonnenbrücke, Speyer
Walldorfer Musiktage
24. September - 12. Oktober 2014
Verschiedene Veranstaltungsorte in Walldorf
Zahlreiche Angebote und Aktivitäten beim verkaufsoffenen Erlebnissonntag
und beim Provence-Markt in der Mittleren Hauptstraße – der Herbst wird bunt!
13. und 14. September 2014 Innenstadt, Weinheim
EVENTS im September 2014
14. Walldorfer Zeltspektakel
02.-13.09.2014
Infos unter LOKALMATADOR.DE
WebCode: zeltspektakel1003
Comedy:
Sascha Grammel –
Keine Ahnung!
04.09.2014, 20:00 Uhr
Rosengarten, Mannheim
Winzerfest Wiesloch:
Wein und Markt
06.09.2014, 10:00-19:00 Uhr
Innenstadt, Wiesloch
Kabarett:
Helge Schneider
07.09.2014, 20:00 Uhr
Rosengarten, Mannheim
SWR3 New Pop Festival:
Das Special
13.09.2014, 17:15 Uhr
Kurhaus, Baden-Baden
Kabarett: Frank Sauer
19.09.2014, 20:00 Uhr
Alter Bahnhof, Neulußheim
Kabarett:
Eckart von Hirschhausen
22.09.2014, 20:00 Uhr
Kurhaus, Baden-Baden
Kabarett:
Die kleine Tierschau
24.09.2014, 20:00 Uhr
Karlstorbahnhof, Heidelberg
Konzert:
Joe Bonamassa
25.09.2014, 20:00 Uhr
SAP Arena, Mannheim
Konzert:
Bounce - a tribute to Bon Jovi
27.09.2014, 20:30 Uhr
Alte Wollfabrik, Schwetzingen
bounce1001
Erlebnistag im
Wildpark Schwarzach
14.09.2014, 14:00 Uhr
Wildpark, Schwarzach
Kabarett:
Christian Chako Habekost
27.09.2014, 20:00 Uhr
Capitol, Mannheim
habekost1001
Vollmondrundgang
mit dem Nachtwächter
15.09.2014, 19:00 Uhr
Georgsbrunnen, Speyer
Cesar Millan,
der amerikanische Hundeflüsterer
28.09.2014, 20:00 Uhr
SAP Arena, Mannheim
Profitieren mit der NussbaumCard
Profitieren Sie mit der NussbaumCard
bei Anlässen aller Art: von Freizeit- und
Wellness-Einrichtungen über die lokale
Gastronomie bis hin zu Optikern, Blumengeschäften und vielen mehr!
Alle teilnehmenden
Partner finden Sie auf
www.VorteilePlus.de
2. Hoheitentreffen Rhein-Neckar
4. Oktober 2014
Schloss und Innenstadt, Schwetzingen
TICKETS BUCHEN für Event-Highlights
Mundstuhl - Ausnahmezustand
Freitag, 26. September 2014, 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Alte Wollfabrik, Schwetzingen
Ticketpreis: 29,60 €
Mundstuhl1002
JETZT TICKETS BUCHEN!
Aneta - Just Me Tour 2014
Donnerstag, 2. Oktober 2014, 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Alte Seilerei, Mannheim
Ticketpreis: ab 34,90 €
aneta1000
JETZT TICKETS BUCHEN!
Jan Delay & Disko No. 1
Sonntag, 5. Oktober 2014, 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Maimarktclub, Mannheim
Ticketpreis: ab 34,00 €
delay1001
JETZT TICKETS BUCHEN!
SWR3-Comedy live mit Abdelkarim
Donnerstag, 9. Oktober 2014, 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Alte Wollfabrik, Schwetzingen
Ticketpreis: 23,00 €
abdelkarim1000
JETZT TICKETS BUCHEN!
Poets of the Fall - Jealous Gods Tour
Freitag, 17. Oktober 2014, 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Alte Seilerei, Mannheim
Ticketpreis: ab 27,95 €
poets1000
JETZT TICKETS BUCHEN!
Acoustic Fever feat. Bobby Kimball
Freitag, 24. Oktober 2014, 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Alte Seilerei, Mannheim
Ticketpreis: ab 37,20 €
kimball1000
JETZT TICKETS BUCHEN!
Barrelhouse Jazz Gala 2014
Montag, 27. Oktober 2014, 19:00 Uhr
Veranstaltungsort: Pfalzbau - Konzertsaal, Ludwigshafen
Ticketpreis: ab 28,50 €
jazz1005
JETZT TICKETS BUCHEN!
So buchen Sie Ihr Ticket (
)
Für diese und viele weitere Veranstaltungen können Sie schnell und bequem
online Tickets auf Lokalmatador.de buchen. Geben Sie einfach den angegebenen Webcode auf der Startseite von www.lokalmatador.de ein und Sie
gelangen direkt zur Veranstaltung.
Diese und viele weitere Events finden Sie auf www.lokalmatador.de/events
Ein Angebot der Nussbaum Medien St. Leon-Rot GmbH & Co. KG • Opelstr. 29 • 68789 St. Leon-Rot
Tickets powered by
Weinheimer Herbst
Nummer 34
__________________________________________________
Gemeindenachrichten Sandhausen
��������������������������
Freitag, 22. August 2014
Konzert im Palatin Wiesloch
SWR Radio-Sinfonieorchester musiziert
Die Kunstfreunde Wiesloch präsentieren am 28. September,
19:30 Uhr im Palatin Wiesloch musikalische Erlebnisse. Zwei Werke
der Romantik eröffnen eine Saison, die in jedem Konzert der Romantik huldigt. Tschaikowskys Violinkonzert D-Dur gibt Nikolaj Znaider
Gelegenheit, seine Virtuosität und seine Fähigkeit zum kantablen
Spiel vorzuführen. Das SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart begleitet ihn dabei unter der Leitung seines Chefdirigenten Stéphane
Denève. Mit der 4. Sinfonie von Brahms wird ein Werk aufgeführt,
das Tradition und Moderne, Emotionalität und Rationalität vereint.
Informationen: www.palatin.de
Konzert auf dem Museumsschiff des Technoseums
The Wonderfrolleins: Caprifischer, Caprihosen und Co.
Schlager, Swing und Rock’n’Roll der 1950er und 60er Jahre stehen
am 27. August um 20:00 Uhr auf dem Programm beim Konzert in
der Reihe „Haste Töne?“ auf dem Museumsschiff des Technoseums
Mannheim. Die Combo „The Wonderfrolleins“ lassen die Zeit des
Wirtschaftswunders wieder aufleben – Petticoat und Caprihosen
inklusive. Karten können telefonisch unter der Tel. 0621 101011
reserviert werden. Eine Karte kostet pro Person im Vorverkauf wie
an der Abendkasse 12,00 Euro. Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der
historische Schaufelraddampfer „Mannheim“ ist am Neckar unterhalb der Kurpfalzbrücke vertäut.
Alte Wollfabrik Schwetzingen
Bon Jovi-Cover-Band „Bounce“ rockt die Spargelstadt
„Bounce“ heißt nicht nur das achte Studioalbum der amerikanischen Rockband „Bon Jovi“, es ist auch der Name einer ihrer besten
und beliebtesten Coverbands. Deutschlands derzeit erfolgreichste
„Bon Jovi“-Tribute Band fand sich im Jahr 2001 zusammen und seit
nunmehr zwölf Jahren touren die fünf Mitglieder quer durch ganz
Deutschland. Mit 40 hochkarätigen Shows sind die Musiker das gesamte Jahr über in allen Bundesländern unterwegs und regelmäßig in den angesagtesten Live-Clubs zu Gast, sammelten aber auch
Bühnenerfahrung im Ausland – unter anderem in der Schweiz und
in Holland. Am Samstag, 27. September, 20:30 Uhr, spielt „Bounce“
in der Alten Wollfabrik Schwetzingen. Info: www.alte-wollfabrik.de
LOKALMATADOR.DE
Webcode: Freizeitführer1000
WISSEN SIE SCHON ...
... wie Sie Ihren Kindern in den Ferien die Zeit vertreiben?
Herzlichen Dank
allen Freunden, Bekannten, Nachbarn, Vereinen und Bürgermeister
Georg Kletti für die überbrachten Glückwünsche und Geschenke
anlässlich meines
90. Geburtstages
Besonders bedanken möchte ich mich beim Musikverein Sandhausen, der meiner Feier einen musikalischen Höhepunkt setzte.
Erich Brandner
Für die vielen Glückwünsche und Geschenke zu meinem
90. Geburtstag
möchte ich mich herzlichst bei - ALLEN - bedanken.
Bei meinen Freunden, Pfarrer Denoke und Verwandten (z.T. aus
KA, Urbach u. Kehl ) die mit mir gefeiert haben, die vorzügliche Bewirtung im Hardtwald-Restaurant (Ingrid mit Team)
sowie die Gesangdarbietungen meiner Nichte Magda Schäffner,
Rudi Sailer und dem AGV Sängerbund.
Für die Organisation, meines Freudentages, meiner Schwiegertochter Rotjana und meinem Sohn Rudi.
Georg Krader
Sandhausen, 2014
Nummer 34
__________________________________________________
Gemeindenachrichten Sandhausen
�������������������������
Freitag, 22. August 2014
Foto: iStockphoto/Thinkstock
Trauer
Bestattungsinstitut
Günther
69207 Sandhausen • Heidelberger Straße 20
Wir helfen Ihnen sofort und zuverlässig, sind jederzeit erreichbar
und stehen Ihnen einfühlsam und beratend zur Seite.
• Erd-, See- und Feuerbestattungen • Erledigung sämtlicher Formalitäten
51343
Bestattungsinstitut Sandhausen
gerhard heil + kurz-feuerstein
69207 Sandhausen, Wingertstr. 5
69115 Heidelberg, Bergheimer Str. 114
telefon 4365
 kostenlose Beratung in allen
Bestattungsangelegenheiten
 erledigung sämtl. formalitäten
bei todesfall zu hause,
im krankenhaus oder altenheim
 erd- und feuerbestattungen

tag- und nachtruf 06221 28888
 auf Wunsch hausbesuch
 abrechnung mit
krankenkassen und
Versicherungen
 großlager an särgen und
ausstattungen

Es betreut Sie : KARIN REINHARD
Wingertstr. 15  69207 Sandhausen
 0170 3141238
Dielheim
Ortsstr. 69   06222 771331
oder
 0172 7641261
Tag
un
erre d Nach
t
ichb
ar
individuell, persönlich, günstig und fair

Informationen: z. B. Erdbestattung (Best.-Kosten d. Institutes ohne Auslagen und Fremdkosten (**), Pappelsarg m. Palmenschnitz, Überf. innerh. RNK, Deckengarnitur, Grabkreuz, Kondolenzliste, Hausbesuche, Erl.
d. Formalitäten, Ankleiden, Aufbahren, Versorgung etc.: 1.350,- € inkl. MwSt.; gl. Dienstleistungen, jedoch
mit hochw. Sarg, z. B. Kiefernsarg mit edlem Kirschbaumfurnier: 1.750,- € inkl. MwSt.
Auch sonst alle Pietätsartikel und Dienstleisungen - einzeln - immer inkl. MwSt. (§ 1 PAngV)
(**) Eine Bestattung kostet nämlich u. U. viel mehr ..., z. B. Grabkosten (amtl.), Gebühren, ggf. Blumenschmuck, Zeitungsanzeigen, musikalische Umrahmungen, Steinmetzarbeiten etc.

 Überführung mit modernsten
Bestattungsfahrzeugen
 Besorgung von todesanzeigen
 kostenlose Beratung
und annahme von
Bestattungsvorsorgen
Nummer 34
__________________________________________________
Trauer
Gemeindenachrichten Sandhausen
��������������������������
Freitag, 22. August 2014
Danksagung
Für die vielen Zeichen der Anteilnahme, Freundschaft und Verbundenheit, beim Heimgang unserer
lieben Entschlafenen
Sophie Siefert
geb. Herzog
die wir in Wort und Schrift, durch Blumen- und Geldspenden erfahren durften, danken wir von
ganzem Herzen. Besonderen Dank Frau Pfarrerin Henriette Freidhof für ihre tröstenden Worte,
dem Pflegeheim Sonnenhof Angelbachtal für die gute Pflege, dem MGV Germania, dem GV Cäcilia für die musikalische Umrahmung der Trauerfeier, den Saunafrauen, dem Bestattungsinstitut
Heil-Kurz-Feuerstein sowie allen Verwandten, Nachbarn, Freunden und Bekannten, die sie auf
ihrem letzten Weg begleitet haben.
Im Namen aller Angehörigen
Christel und Hannelore
Sandhausen, im August 2014
Trauer wiegt mehr als Glück, denn glücklich ist nur,
wer für einen Moment die Trauer vergisst.
Benjamin Stramke
Erna(Erne) Herzog
geb. Hoffmann
Herzlichen Dank allen, die mit uns Abschied nahmen,
sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten und
ihre Anteilnahme in vielfältiger Weise zum Ausdruck
brachten.
BESTATTUNGEN
Rieger
Im Trauerfall stehen wir
Ihnen helfend, beratend
und einfühlsam zur Seite.
Wir sind Tag und Nacht
für Sie erreichbar unter
Telefon 06224 925331
Adam-Mattern-Straße 16
69207 Sandhausen
Büro- und Ausstellungsraum:
Waldstraße 24
∙ Bestattungsvorsorge
∙ Erd-, Feuer- und Seebestattungen
∙ Erledigung aller Formalitäten
Besonderen Dank
Frau Pfarrerin Henriette Freidhof für ihre tröstenden
Worte, dem GV Liederkranz für die musikalische
Umrahmung der Trauerfeier, dem Pflegeheim Mützel
Schönbrunn für ihre liebevolle Pflege.
Im Namen aller Angehörigen
Angela Herzog
Sandhausen, im August 2014
Nummer 34
__________________________________________________
Gemeindenachrichten Sandhausen
�������������������������
Freitag, 22. August 2014
Wir suchen dich für eine Ausbildung bei
NUSSBAUM MEDIEN
St. Leon-Rot GmbH & CO. KG
Ausbildungsbeginn: 1. September 2015
Nussbaum Medien St. Leon-Rot
ist ein medienübergreifender
Anbieter lokaler und regionaler
Informationen für das Gebiet
Nordbaden.
Das Medienhaus verlegt
50 Lokalzeitungen (wöchentliche Auflage von 220.000
Exemplaren), elf Branchen-/
Telefonbücher DAS LOKALE
(jährliche Auflage von 460.000
Exemplaren) und entwickelt
seit Ende 2009 das OnlinePortal www.lokalmatador.de.
Das bedeutet die Ausbildung bei uns ...
Du hast die Chance den Veränderungsprozess von Nussbaum Medien
vom Amtsblattverlag zum Multimediahaus hautnah mitzugestalten.
Auszubildende bei Nussbaum Medien haben die Chance, ein wichtiger Bestandteil
des Workflows von der Anzeigenannahme bis hin zum Druck der Lokalzeitungen
bzw. der Veröffentlichung von Online-Inhalten zu werden und ein fundiertes Wissen
in ihrem jeweiligen Ausbildungsgebiet zu erhalten.
Über die gesamte Ausbildungsdauer stehen dir unsere Ausbilderinnen Sandra Seitz
und Tanja Markmann mit Rat und Tat zur Seite. In wöchentlichen Azubi-Meetings mit
den Bereichsleitern der einzelnen Abteilungen erlangst du Einblicke in unterschiedlichste Bereiche des Alltags von Nussbaum Medien und Wissenswertes rund um
Druck und Medien.
Das bringst du grundsätzlich mit ...
■ Abitur bzw. Realschulabschluss mit guten Deutsch- und Mathematikkenntnissen
■ Interesse an Kommunikation in Print- und Online-Medien
■ Kommunikationsfähigkeit
■ Zuverlässigkeit, Eigeninitiative, Belastbarkeit und Organisationsfähigkeit
Ausbildung zum/zur
MEDIENGESTALTER/IN DIGITAL UND PRINT
Gestaltung und
Mediengestalter/innen Digital und Print der Fachrichtung
Anzeigen
die
se
elswei
beispi
wie
–
ukte
Technik gestalten Medienprod
mehr.
vieles
und
Videos
er,
-Bann
Online
n,
unserer Kunde
ÜBER UNS
www.nussbaum-slr.de
FANPAGE
www.facebook.com/
Lokalmatador.de
FIRMENVIDEO
■ Du lernst alle Schritte der Produktion bis zum fertigen Produkt - ob Print oder
Online - kennen
■ Du erlernst die Gestaltung von Anzeigen, Broschüren und mehr in Print, Grafiken für die Onlineverwendung und das Filmen und Schneiden von Videos
■ Zu deinen täglichen Werkzeugen gehören Adobe InDesign, Photoshop und
Premiere
■ Durch deine Ideen und deine Kreativität beteiligst du dich maßgeblich an der
Realisierung von Werbemitteln für Nussbaum Medien und seine Kunden
Das bringst du zusätzlich mit ...
Genaues und sorgfältiges Arbeiten // Freundliche und aufgeschlossene Art // Freude an
Teamarbeit // Flexibilität // Gutes Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift //
Ideen verständlich präsentieren können // Kreativität
Eine Mappe mit Arbeitsproben und/oder Fotografien wäre wünschenswert.
INTERESSE GEWECKT? personal@nussbaum-medien.de
Schicke uns deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail oder Post bis
spätestens 30.09.2014 unter Angabe der Bewerbungsnummer NM 177.
NUSSBAUM MEDIEN St. Leon-Rot GmbH & Co. KG | Opelstr. 29 | 68789 St. Leon-Rot
Nummer 34
__________________________________________________
Gemeindenachrichten Sandhausen
��������������������������
Freitag, 22. August 2014
Foto: iStock/Thinkstock
Stellenmarkt Regional
Suche zuverlässige
Putzhilfe
mit Erfahrung, 3-4 Std./Woche in Nußloch.
Telefon 06224 919151
Aufgrund unseres stetigen Wachstums
benötigen wir weitere Unterstützung
unseres Teams und suchen auf 450-€-Basis:
Hotel & Appartements
• eineMitarbeiterinalsReinigungskraftimHousekeeping
Voraussetzung sind Zuverlässigkeit und gute Deutschkenntnisse.
Branchenkenntnis wäre von Vorteil.
Es erwartet Sie ein tolles und familiäres Team.
Telefon062249400,HerrSchroth(Mittwoch)
ResidenzRoyal | Carl-Benz-Straße8 | 69207Sandhausen
Berufe im Gesundheits-,
Pflege- und Sozialbereich
Staatlich anerkannte Ausbildungen
Altenpfleger/in, Altenpflegehelfer/in
berufsbegleitend oder Vollzeit
Beginn: Oktober
Arbeitserzieher/in / -therapeut/in,
Arbeitspädagoge/in
Schwerpunkte: Pädagogik, Psychologie,
Werktechniken, Beginn: April + Oktober
Berufskolleg für Praktikanten/innen
Vorbereitung auf die Erzieherausbildung,
Beginn: September
Erzieher/in Schwerpunkt Jugendund Heimerziehung*
Zusatzqualifikationen: Erlebnispädagogik,
tiergestützte Pädagogik oder erlebnisorientierte Naturpädagogik, Beginn: Oktober
Heilerziehungspfleger/in
Schwerpunkte: Seminararbeit, Projekte mit
unterschiedlichen Einrichtungen
Beginn: Oktober
Beginn: September
*NEU! Auch als praxisintegrierte Ausbildung!
• Ausbildung
• optional: duales Bachelor-Studium an
der IBA mit integrierter Ausbildung
Wir beraten Sie gerne - die nächsten Infoveranstaltungen
finden Sie auf unserer Website.
F+U Rhein-Main-Neckar gGmbH
Schulen | Hochschulen | Akademien
Foto: iSTock/Thinkstock
Tel. 06221 8994-2806 · info@fuu.de · www.fachschulzentrum.de
FSZ_11-07-2014_Änderungen vorbehalten
Heilpädagoge/in - berufsbegleitend,
Erzieher/in* - Schwerpunkte: Projektorien- Beginn: September
tierte Arbeit und Persönlichkeitsentwicklung - Physiotherapeut/in - Beginn: Oktober
Nummer 34
__________________________________________________
Gemeindenachrichten Sandhausen
�������������������������
Freitag, 22. August 2014
Nette Familie aus Augsburg mit zwei Kindern
sucht schönes Haus mit guter Anbindung in
Heidelberg und Umkreis bis 20 km. Herr Gollik,
07261/40 620-16, r.gollik@garant-immo.de
Tel. 07261/ 40 620-0
www.garant-immo.de
5 % Rendite - oder als Eigenheim
Sandhausen, 1-ZKB-ETW-DG
Foto: iStockphoto/Thinkstock
Immobilienguide
SANDHAUSEN
Toplage für Büro/Arztpraxis mit Lager, 95 oder 122 m2,
auch zusammenlegbar, mit Empfang, Balkon, WCs,
Teeküche und Fußbodenheizung, ab sofort zu vermieten.
Telefon 06224 4377 oder 2001
Leimen
Verkauf:
Gepflegte 2-Zi.-Whg. – auch als Kapitalanlage
St. Ilgen, Bj. 1971, 4. OG, Lift, ca. 60 m² Wohn./Nutzfl.,
Blk., TG-SP, Öl-ZH, EVA: 116 kWh (m²*a), 89.000,- €
Helles RMH am Lorscher Platz
Bj. 1994, 5 Zi., ca. 160 m² Wohn./Nutzfl., ca. 150 m²
Grdst., EBK, 2 SP, Gas-ZH, EVA: 150,3 kWh (m²*a), 290.000,- €
„Zum Gestalten am Hang“ ...
EFH, Bj. 1969, renov.-bedürftig, ca. 751 m² Grdst., 3½ Zi., ca. 140 m² Wohnfl.,
ca. 140 m² Vollkeller, Doppelgarage, Öl-ZH, EBA: 227,4 kWh (m²*a), 540.000,- €
Schicke 1½-Zi.-Wohnung
Heltenstr., Bj. 1992, ca. 43 m² Wohn./Nutzfl., Blk., EBK, TG-SP, Gas-ZH, EVA: 116
kWh (m²*a), 72.000,- €
Kp 68.900,- €, EBK, Kammer, Bad mit Wanne, Südostterrasse, TGStlpl., schöne ruhige Waldrandlage, nahe A 5, Bus und Sportanlagen, hoher Freizeitwert, Evk:138 kWh
Neureither -Immobilien, Tel. 06224 51076 u. 0172 6305711
Helle 3½ ZKB
ca. 100 m² Wohnfl., der helle Altbau erbaut 1850, mehrfach saniert, in ruhiger Lage im Stadtkern von Walldorf zu verkaufen.
Kleiner Innenhof, Balkon, Tageslichtbad, Garage, Gasheizung,
und Kachelofen, ausbaufähiger Speicherraum über der Garage,
Keller. Preis: VHB
Tel. 06227 62916 · Mobil 0151 58128321
Ehepaar mit Hund sucht ab sofort oder später in Sandhausen
3- bis 4-Zimmer-Wohnung ab 85 m²
mit Garten oder Balkon, KM bis 800,- €.
Über Angebote freuen wir uns sehr
Tel. 0171 7336203
Ruhiges Ehepaar, mittleren Alters (50)
sucht 3- bis 4-Zimmer-Wohnung
in Sandhausen und Umgebung, zu einer maximalen Kaltmiete
von 480,- €, möglichst Erdgeschoss od. 1. Obergeschoss mit
Balkon oder Terrasse.
Telefon 06224 9947580
Vermietung:
Nur für Pärchen ... im ZFH
ca. 100 m², Bj. 1970, 3½ Zi., 1. OG, Blk., SP, 560,- € KM + 260,- € NK, Öl-ZH, EVA:
137,2 kWh (m²*a), 2 MM Kaution
Am Hang mit Rheintalblick ...
ca. 105 m², Bj. 1967, 3½ Zi., 1. OG, Blk., SP, 855,- € KM + 240,- € NK, Gas-ZH, EVA:
133 kWh (m²*a), 2 MM Kaution
Sandhausen
Verkauf:
Gemütlich ...
Helle 3-Zi.-Whg., Bj. 1969, 3. OG, ca. 77 m², Blk., SP, ÖL-ZH, EVA: 109 kWh (m²*a),
ab 01.09.2014, 99.000,- €
Nußloch
Sandhausen - 3 ZKB
EBK, Balkon, Keller, Stellplatz, 5-FH, Energieausweis vorhanden. Ab 01.11.2014 zu verm.
Miete 620,- ¤ + 150,- ¤ NK + 2 MM Kaution.
Tel. 06224 7683231
Wir suchen privat einen kleinen, trockenen
Verkauf:
Lagerraum in Sandhausen oder Umgebung.
Gaiberg
Tel. 0157 75327351
Sehr schick ...
nette 2-Zi.-Whg., Bj. 1989, Hochparterre, ca. 62 m², EBK, Blk., SP, Öl-ZH, EVA:
138 kWh (m²*a), 125.000,- €
Verkauf:
Dreifamilienhaus mit viel Platz ...
ca. 265 m² Wohnfl. + Keller, ca. 908 m² Grdst., Bj. 1927
+ 1965, 9 Zi., Öl-ZH, EBA: 201,1 kWh (m²*a), 2 Garagen
+ SP, 345.000,- €
Für alle Mietobjekte fällt eine Provision von 2,38
MM an.
Für alle Verkaufsobjekte fällt eine Käuferprovision
von 3,57 % an.
antje bothe immobilien
Mobil 0171 9944800
Tel. 06224 907556
Rentnerpaar (keine Tiere)
sucht 3 ZKB in Sandhausen, St. Ilgen, Leimen
bis 500,- € kalt, keine Elektroheizung, EG od. OG
Tel. 0179 5213716
Nummer 34
__________________________________________________
Gemeindenachrichten Sandhausen
��������������������������
Freitag, 22. August 2014
Damenfahrrad, 26 Zoll, 7-Gang-Nabenschaltung, zu verschenken.
Tel. 06224 7684555
Crosstrainer, kostenlos abzugeben.
Telefon 0173 3085872
Foto: Alexander Raths/iStock/Thinkstock
Immobilienguide
Über 55 Jahre Immobilien-Kompetenz
¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼
¼
¼
¼
¼
¼
¼
¼
¼
¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼¼
Ist Ihre Hausnummer gut erkennbar ?
Verkauf
Ihrer Immobilie
mit feurereifer, kompetent und persönlich
Anruf unter: 06222 4021 • www.feurereifer.de
Ausgebildeter und erfahrener Musikpädagoge erteilt
Unterricht in:
Klavier/Keyboard
Gitarre/E-Gitarre/E-Bass
Telefon 0 62 24 / 5 57 80
Karl-Heinz Roßmann
prakt. Tierarzt
Hauptstr. 139 ·  06224 2838 · 69207 Sandhausen
Wir machen URlaUb
Grundstücke gesucht im Raum Rhein-Neckar
für Wohnbebauung von solventem und regional
tätigem Unternehmen.
Bitte alles anbieten, auch Abrissgrundstücke und
Gewerbeflächen.
vom 25.08.2014 bis einschl. 29.08.2014
Vertretung: Frau Dr. Stammler, Luisenstr. 1
Schwetzingen,  06202 26299
Vom Urlaub zurück am 25.08.2014
Dr. med. Reiner Kollecker
Baufinanz Bauträger
St. Ilgener Str. 32
Tel. 06224 9714-0
info@bf-baufinanz.de
GmbH & Co. KG
69181 Leimen
Fax 06224 9714-97
www.bf-baufinanz.de
Hals-Nasen-Ohrenarzt
Rohrbacher Str. 4, 69181 Leimen
 06224 - 77646
Nummer 34
Gemeindenachrichten Sandhausen
__________________________________________________
�������������������������
Freitag, 22. August 2014
Foto: Barbara Dudzińska/iStock/Thinkstock
Tagesessen vom 25.08. - 31.08. 2014
Mittagstisch
6.50
gültig vo
m2
bis 31.08 5.08.
.2014
Grüner Erbseneintopf, Wiener Würstchen, Brötchen, Obst
Hacksteak, Rahmsoße, Basmati-Reis, Blattsalat, Milchreis
Gefüllte Kohlroulade „ Großmutter Art “, Salzkartoffeln, Obst
Schnitzel „ Zigeuner Art “, Eierteigwaren, Tomatensalat, Gebäck
Deftiger Kartoffelauflauf, frischer Blattspinat, Mischsalat, Obst
Ochsenbrust, Soße, Kartoffeln, Rote-Beete-Salat, Fruchtjoghurt
Putengeschnetzeltes, Kaisergemüse, Salzkartoffeln, Riegel
Patientenverfügung
Testament
Vorsorgevollmacht
Stefan Schilling
Fachanwalt für Erbrecht
Fachanwalt für Arbeitsrecht
§ Bähr-Heinen, Rechtsanwältin §
Fachanwältin im Familienrecht
Weitere Tätigkeitsschwerpunkte:
• Pferderecht • Mietrecht • Arbeitsrecht • Verkehrsrecht (auch Bußgeldangel.)
• Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen bei Personenschäden
• Haftungs- und Schadensersatzrecht bei Unfällen mit Tieren
Eichendorffstr. 1, 69207 Sandhausen, Telefon 0 62 24 / 17 53 30
Besprechungstermine auch vor Ort
Vigano-Schilling-Bunzel PartGmbB Rechtsanwälte
Mallaustraße 99 68219 Mannheim
Tel. (0621) 875070 email: kontakt@justimquadrat.de
Wir haben umfirmiert! Vormals:
Planen Sie Ihre Kommunikation für September
Themenkollektive und Vollverteilungstermine
Mit folgender Übersicht der Themenkollektive und Vollverteilungstermine, die im September 2014 in den Amts- und privaten Mitteilungsblättern erscheinen, möchten wir Ihnen Ihre
Werbeplanung erleichtern!
Sept. Mo
2014 1.
Di
2.
Mi
3.
Do
4.
Fr
5.
Sa
6.
So Mo
7. 8.
2014
Unser Vertriebspartner, die K. Nussbaum Vertriebs GmbH,
berät Sie gerne in allen Fragen rund um Ihre Werbemaßnahmen
und freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme:
Tel. 06227 5449-0 · E-Mail info@knvertrieb.de
Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So
9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28.
Kalenderwoche 36
Kalenderwoche 37
Kalenderwoche 38
Kalenderwoche 39
1. - 7. September 2014
8. - 14. September 2014
15. - 21. September 2014
22. - 28. September 2014
Bauen-RenovierenEinrichten
Vollverteilung in
Ketsch, Oberhausen-Rheinhausen
Fit, schön und gesund
Vollverteilung in
Neckargemünd, Nußloch,
Philippsburg
Energieratgeber
Ihr gutes Recht
Motorwelt
Aktiv in die Zukunft /
Senioren heute
Vollverteilung in
Bruchsal, Dossenheim,
Leimen, Walldorf
Vollverteilung in
Wiesloch, Philippsburg,
Ubstadt-Weiher
25
Anzeigenschluss
Sinsheimer Herbst
Donnerstag, 25.09.2014,
12 Uhr
NUSSBAUM MEDIEN St. Leon-Rot GmbH & Co. KG · Opelstraße 29 · 68789 St. Leon-Rot · Tel. 06227 873-0 · Fax -190 · rot@nussbaum-medien.de · www.nussbaum-slr.de
Nummer 34
__________________________________________________
Gemeindenachrichten Sandhausen
Freitag, 22. August 2014
f
f
f
f
f
f
f
f
f
f
f
f
f
f
f
f
iAlle Arbeiten rund ums Wasserj
f Sanitär • Installationen • Bad-Sanierungen • Reparaturen • Rohrbrüche f
f
f
Ihr Sanitär-Fach-Betrieb
Hans-Dieter Köhler
f
f
Inh.
Klaus
Köhler
f Bahnhofstr.
f
Sandhausen
• ట• 
0 620 622424/ 23
92 63
63
• 69207
Sandhausen
/ 239191••Handy
Handy01017070// 1 64 92
kDresdener 28Str.•1569207
l
��������������������������
Ueltzhöffer Möbelspedition GmbH
Umzüge nah & fern
f
f
f
f
f
f
f
f
f
f
f
f
f
f
f
f
Tel. 06205 2816101 - Fax 06205 2816103
ueltzhoeffer-moebelspedition.de
Steffen Schmitt
Spanndecken
Die ideale Lösung Ihrer Deckenprobleme:
̈ dekorativ
̈ effektvoll
̈ pflegeleicht
̈ schnelle, saubere Montage
̈ überall einsetzbar
̈ viele Farben
Info: www.schmitt-spanndecken.de
Hauptstraße 80/4 • 69207 Sandhausen
Schulstr. 20 · 69207 Sandhausen
Telefon/Fax 0 62 24 / 8 38 26
.DE
powered by Nussbaum Medien
und dem Turn- und Sportverein Rot
UF
| 10-KILOMETER-LA
5-KILOMETER-LAUF
ING
LK
WA
RTE
ME
10-KILO
HALBMARATHON |
CUP
DREI-LÄNDER-LAUF
EMBER 2014
SONNTAG, 14. SEPT V 05 ROT
TS
AB 9.30 UHR | BEIM
-ROT
KIRRGASSE, 68789
ST. LEON
Uwe Karamanitakis
Maler-, Tapezier-,
Malermeister
Bodenlegearbeiten
Ortsstraße 42
Fassadengestaltung
69181 Leimen-Ochsenbach
Telefon 0 62 26 / 7 83 40
»Ideen für Gärten«
Neuanlagen, Umgestaltung & Gartenpflege
Pflastern + Plattenarbeiten, Teich- + Wasseranlagen
Mehr Informationen unter
www.lokalmatador.de | WebCode: Lauf1003
TAXI 2222
Jürgen Mast · Sandhausen · Telefon 0 62 24 / 5 25 97
Ihr Taxi Tag und Nacht
b RUFTAXI
b KRANKEN- + DIALYSEFAHRTEN
b KLEINBUSSE
b FLUGHAFENZUBRINGER
b KURIERFAHRTEN b ROLLSTUHLTRANSPORTE SITZEND
TAXI-DIENST F.W.D. GmbH · IM KREUZGEWANN 20 · 69181 LEIMEN
Nummer 34
__________________________________________________
Gemeindenachrichten Sandhausen
�������������������������
Freitag, 22. August 2014
Auf gehts, LÖWEN!
Wir stehen hinter euch
ABUS Werksvertretung Schifferdecker
E-Mail:
info@hebetechnik.schifferdecker.biz
Sparkasse
Kraichgau
www.performance-imc.de
www.timepartner.com
www.selinger.de
Uwe Gensheimer, Alexander Petersson und Marius Steinhauser
Fotos: Rhein- Neckar Löwen
Nummer 34
Auf gehts,
LÖWEN! Wir stehen
hinter euch
Gemeindenachrichten
Sandhausen
__________________________________________________
��������������������������
Freitag, 22. August 2014
VELUX EHF Champions League
Hammerlose für die Löwen
(pm/red). Es hätte sicher leichter kommen können, doch den
Rhein-Neckar Löwen war bei
der Auslosung der Gruppenphase für die VELUX EHF Champions-League-Saison 2014/15
kein Losglück beschieden. In
der „Hammergruppe C“ stehen
ihnen die schwerstmöglichen
Kontrahenten gegenüber.
Wie schon in der vergangenen
Saison sind der VELUX EHF
FINAL4-Teilnehmer
MKBMVM Veszprem (Ungarn) sowie Pivovarna Lasko Celje aus
Slowenien die Gegner. Dazu
kommen mit dem ehemaligen Champions-League-Sieger
Montpellier MAHB (Frankreich) und dem aufstrebenden
mazedonischen
Vizemeister
Vardar Skopje weitere europäische Spitzenclubs. Fünfter
Löwengegner ist der russische
Meister Chekhovskie Medve-
di. „Das ist ein echtes Brett,
das wird sicherlich nicht einfach“, kommentierte Manager
Thorsten Storm die Auslosung.
Die Gruppenphase beginnt
am 24. September und läuft an
zehn Spieltagen bis zum 22.
Februar 2015. Die vier besten
Mannschaften
qualifizieren
sich für die Achtelfinals (11. bis
22. März), wo jeweils die Vierten gegen die Ersten und die
Zweiten in Hin-und Rückspiel
aufeinandertreffen. Die Viertelfinalhinspiele sind zwischen
8. und 12. April 2015, die Rückspiele vom 15. bis 19. April. Die
vier Sieger qualifizieren sich
dann für das VELUX EHF FINAL4 in Köln (30./31. Mai). In
den Achtel- und Viertelfinals
haben die Gruppensieger den
Vorteil, das Rückspiel zu Hause
zu bestreiten, gleiches gilt für
die Gruppenzweiten im Achtelfinale.
Stefan Sigurmannsson und Bjarte Myrhol
Fotos: Rhein- Neckar Löwen
Andrej Sinkovic
Kronau
www.vbkraichgau.de
BUNG
Ingenieure AG Heidelberg
DKB Handball Bundesliga
Die Ausrichtung ist neu – die Ziele bleiben dieselben
(seo). Dem nervenzerreißenden Saisonfinale, in dem die
Rhein-Neckar Löwen trotz
fantastischer Saison die Meisterschaft um Haaresbreite verpassten und tränenreich den
Abschied ihrer Ikone Oliver
Roggisch feierten, folgte ein
Sommer, in dem ein Großteil
aller Beteiligten vor allem ein
Ziel hatte: den Kopf freizubekommen.
Man war um etwas Abstand
bemüht. Die Enttäuschung sollte abgeschüttelt werden, um
anzuerkennen, dass man als
Gemeinschaft Großes geleistet
hatte. Um Platz zu machen für
einen Neustart und um Kraft zu
sammeln für einen neuen Angriff auf die Ligaspitze.
Ein wichtiger Aspekt für den Erfolg in der Spielzeit 2014/15 wird
sein, wie gut die Mannschaft die
Störfaktoren des Sommers aus-
blenden kann. Die Reibereien
um den Wechsel des Managers
Thorsten Storm im Sommer
2015 zum Serienmeister THW
Kiel hat die Führungsriege des
badischen Bundesligisten erschüttert. Das auch WeltklasseKeeper Niklas Landin die Löwen am Saisonende Richtung
Kiel verlässt, macht die Situation nicht gerade einfacher.
Der Ligaprimus aus dem hohen
Norden bleibt der Löwen-Konkurrent Nummer eins. Doch die
Mannschaft tut gut daran, sich
auf den sportlichen Wettstreit
zu konzentrieren und alle Nickligkeiten abseits des Parketts
andere austragen zu lassen.
Der Kader gehört
zu den Besten der Liga
Das Löwenrudel hat es auch
überhaupt nicht nötig, neidisch
gen Norden zu blicken. Ihr Kader ist nach wie vor stark be-
setzt, gehört zu den Besten der
Liga. Der Verein hat sich in den
letzten Jahren durch konstant
gute Leistungen endgültig an
der Tabellenspitze etabliert –
wurde dabei nie übermütig oder
überheblich, sondern trat stets
bescheiden und konzentriert
auf. Der breite Kader ist das Ergebnis jahrelanger akribischer
Planungen. Die etablierten Leistungsträger und Identifikationsfiguren konnten gehalten werden – die jungen, talentierten
Neuzugänge wie Stefan Kneer,
Tim Suton, Harald Reinkind
oder Mads Mensah Larsen sollen in Schlüsselpositionen hineinreifen. Das alles darf ohne
Zeitdruck und mit viel Sinn für
die Zukunft geschehen.
Der neue Trainer
brennt auf Erfolge
Unter diesem Aspekt könnte es sich sogar als Glücksfall
erweisen, dass der verdiente
Erfolgstrainer
Gudmundur
Gudmundsson seinen Abschied
verkündet hat. Denn sein Nachfolger Nikolaj Jacobsen hat bereits nachgewiesen, dass er nicht
nur ein wahrer Handballfachmann ist, sondern dass er auch
mit einem jungen Team Erfolg
haben kann. Er brennt auf sein
erstes Engagement im Ausland
und ist hungrig auf Erfolge.
Wenn er diesen Hunger und
den unbedingten Willen auch
seiner Mannschaft übermitteln
kann – die letztes Jahr zwar
Spitzenhandball zeigte, in allen
drei Wettbewerben aber kurz
vor der Ziellinie scheiterte und
am Ende ohne Titel dastand –
dann ist das vielleicht das letzte Quäntchen, das den RheinNeckar Löwen fehlte, um nach
dem Gewinn des EHF-Pokals
2013 den nächsten großen Titel
zu gewinnen.
Nummer 34
Auf gehts,
LÖWEN! Wir stehen
hinter euch
Gemeindenachrichten
Sandhausen
__________________________________________________
�������������������������
Freitag, 22. August 2014
Die Neuzugänge im Porträt
Erfahrung trifft auf jede Menge Talent
(pm/red). Mit dem Ende der Saison 2014/15 haben neben Coach
Gudmundur Gudmundsson auch einige namhafte Spieler die
Rhein-Neckar Löwen verlassen, die es zu ersetzen galt. Dabei sind
die Badener ihrer personellen Linie, verstärkt auf entwicklungsfähige Spieler setzen zu wollen, treu geblieben.
Foto: bm
Stefan Kneer:
Der Nationalspieler will
seinen ersten Titel
Für Neuzugang Stefan Kneer,
der seine Karriere beim BSV
Phönix Sinzheim begann, ist
der Wechsel zu den RheinNeckar Löwen gewissermaßen
auch eine Rückkehr in die Heimat. Der 28-jährige Nationalspieler, aus Magdeburg gekommen, will mit den Badenern
seinen ersten Titel gewinnen.
Zusammen mit seiner Freundin Anne hat sich Stefan
Kneer im Heidelberger Stadtteil Kirchheim niedergelassen.
Von dort sind es nur rund 70
Kilometer in die Heimat – ein
Katzensprung, verglichen mit
den rund 600 Kilometern, die
es zuvor aus Magdeburg, seiner vorherigen Station, waren.
„Es ist jetzt auch viel näher zur
Familie“, sagt Kneer.
Im Alter von 16 Jahren ging
Kneer von Sinzheim ins Handballinternat nach Eisenach,
spielte dort für den ortsansässigen Thüringer Sportverein in
der 2. Bundesliga, bevor er 2006
www.lokalmatador.de
zum HBW Balingen-Weilstetten wechselte, wo er auch zum
Nationalspieler reifte. „Anfang
20 ist es vor allem wichtig, zu
spielen“, sagt Kneer rückblickend. Zwei Jahre später folgte
der Schritt zum TV Großwallstadt. Den Traditionsverein,
der mittlerweile in der 2. Liga
spielt, verließ er dann 2008 in
Richtung Magdeburg.
Eines hat der Rückraumspieler
bislang noch nicht geschafft:
einen Titel zu gewinnen. Doch
nun ist er in seiner sportlichen Entwicklung bei einem
Verein angekommen, bei dem
dies möglich ist. Kneer ist aber
nicht der Typ Lautsprecher,
der offensiv Ambitionen und
Titelwünsche formuliert. Er
ist da eher der Leisetreter, der
Abwartende, der sagt: „Wir
müssen das erst mal intern besprechen.“ Aber natürlich gibt
der Neuzugang zu, dass er gerne mit den Löwen den ersten
Titel seiner Karriere gewinnen
möchte. „Jeder Spieler möchte
Titel gewinnen, das ist das Ziel
im Leistungssport.“
www.nussbaum-slr.de
Tim Suton:
die Aussicht, seinen Traum zu
leben, bedeutet für den ehrgeizigen Rechtshänder: Die größte
Herausforderung seiner jungen Karriere und Vollgas nur
für den Handball. „Mein Fokus wird dann allein auf dem
Sport liegen, zum ersten Mal
in meinem Leben“, sagt Suton,
der zuvor am Max-PlanckGymnasium in Saarlouis sein
Abitur gemacht hat. Für den
sportlichen Erfolg ist Suton bereit, hart zu arbeiten: „Talent ist
zwar gut und schön, aber auch
nur die eine Seite der Medaille.“
Tim Suton war zunächst für
den TV Willstätt, dann für die
HSG Düsseldorf, später für den
TSV Bayer Dormagen am Ball.
In der Saison 2012/13 gab er
sein Debüt in der Zweiten Liga
bei der HG Saarlouis.
Mads Mensah Larsen:
Über mehrere Stationen in
Dänemark kam er zu AG Kopenhagen. Mit dem Verein
gewann er 2012 die dänische
Meisterschaft und erreichte
das Final-Four-Turnier der
Champions League. Nach der
Insolvenz von AG Kopenhagen wechselte er zu Aalborg
Handball, wo er 2013 erneut
dänischer Meister wurde.
Ähnliche Erfolge strebt er nun
natürlich auch mit den Löwen
an. „Ich will dazu beitragen, dass die Mannschaft der
Rhein-Neckar Löwen in der
Zukunft noch besser wird“,
sagt Larsen. Aber er erhofft
sich auch vom Löwenteam positive Impulse für sein Spiel.
„Hier sind einige Spieler, vor
allem ältere, von denen ich
noch viel lernen kann“, so
Larsen, der die Nummer 22
trägt und Spielmacher Andy
Schmid entlasten soll. „Bei
ihm, wie auch bei Harald
Reinkind, muss man natürlich abwarten, wie sie in wichtigen Spielen reagieren, wie
weit sie da schon sind“, meint
Trainer Jacobsen.
Als Europameister
zu den Löwen
„Tim Suton steht für die Zukunft bei den Löwen“, meint
Manager Thorsten Storm und
führt weiter aus: „Er ist eines
der größten Talente des deutschen Handballs. Er wird nach
seinen vielen Toren in der Zweiten Liga nun in unserer Mannschaft den nächsten großen
Schritt machen. Und der wird
auch für den deutschen Handball wichtig sein.“ Vorschusslorbeeren gab es reichlich für
den gerade 18-jährigen Rückraumspieler, der vor wenigen
Wochen mit den DHB-Junioren U20-Europameister wurde. „Das ist schon etwas ganz
Besonderes“, formuliert Suton.
Der Wechsel zu den Löwen,
Verliebt in die Region
Mads Mensah Larsen ist
gerade frisch verliebt. Ein
bisschen zumindest. In Heidelberg, in die Rhein-NeckarRegion, die zumindest für die
kommenden drei Jahre seine
neue sportliche Heimat sein
wird. „Ich finde es sehr schön
hier“, erzählt der Sohn eines
Ghanaers und einer Dänin.
„Vor allem die Berge gefallen
mir. Ich freue mich, nun hier
zu leben.“
Larsen, der wie Neu-Trainer
Nikolaj Jacobsen vom dänischen Spitzenklub aus Aalborg kam, blickt seiner ersten
Auslandsstation optimistisch
entgegen. „Natürlich ist es
niemals ein einfacher Schritt,
wenn man ins Ausland geht“,
sagt der 22-Jährige. „Aber
die Länder, die Kulturen, die
Mentalitäten sind ja nicht so
unterschiedlich, ich bin nicht
so weit von zu Hause weg und
ich habe das Gefühl, dass
mich hier alle unterstützen.“
Larsen begann seine Karriere bei Holbæk Håndbold.
Nummer 34
Auf gehts,
LÖWEN! Wir stehen
hinter euch
Gemeindenachrichten
Sandhausen
__________________________________________________
��������������������������
Bastian Rutschmann:
www.psg-online.de
Harald Reinkind:
Das Talent will schnellstmöglich Deutsch lernen
Für den Norweger Harald Reinkind, Neuzugang von Fyllingen
Håndball, sind die Rhein-Neckar Löwen die erste Auslandsstation. Doch der 21-jährige
Rückraumspieler, der als großes
Talent gilt, ist zuversichtlich.
Zuversichtlich, sich einzuleben.
Zuversichtlich, sich durchzusetzen. Und zuversichtlich, mit den
Löwen Erfolge zu feiern.
„Ich bin zuversichtlich, weiß
aber auch, dass es nicht ganz
einfach werden kann, vor allem
wegen der Sprachbarriere“, sagt
Reinkind. Zum Glück ist mit Löwen-Kreisläufer Bjarte Myrhol
ja schon ein Landsmann bei
den Badenern. „Aber ich werde
natürlich versuchen, schnellstmöglich Deutsch zu lernen“, verspricht Reinkind. „Auch wenn
es eine schwere Sprache ist.“
„Ich möchte mein Spiel bei den
Löwen weiterentwickeln“, erzählt der Neuzugang. Besonders
von Alexander Petersson, wie
Reinkind im rechten Rückraum
beheimatet, erhofft er sich noch
einige Impulse. „Von ihm möchte ich noch viel lernen.“
Aber er möchte natürlich auch
seiner neuen Mannschaft etwas
zurückgeben, helfen, die Ziele
zu erreichen. Beispielsweise die
schwere Gruppe in der VELUX
EHF Champions League zu
überstehen, wo die Badener
unter anderem auf Veszprém,
Celje, Vardar Skopje und Montpellier treffen. Denn mit schweren Königsklassen-Gruppen, da
hat Reinkind schon Erfahrung.
Mit Fyllingen Håndball traf er
vor fünf Jahren, als 17-Jähriger, unter anderem auf Ciudad
Real, AG Kopenhagen und den
HSV Hamburg. „Das war echt
eine harte Gruppe, da haben wir
Spiele auch mal mit 20, 30 Toren Differenz verloren“, erinnert
sich Reinkind. In zehn Spielen
gab es zehn Niederlagen. Das
soll mit den Löwen definitiv anders laufen.
Im Herzen immer ein
Löwe geblieben
Bastian Rutschmann kehrt
nach neun Jahren zu den
Rhein-Neckar Löwen zurück.
„Ich habe den Löwen auf der
Brust“, sagt der 31-Jährige.
Das sagt er nicht nur, weil
auf seinem Trainingsshirt ein
gelber Löwe platziert ist. Das
sagt er, weil er es so meint, so
empfindet. Und das sagt er,
weil er schon mal drei Jahre
ein Löwe war und weil er im
Herzen irgendwie auch immer ein Löwe geblieben ist.
Rutschmann, der aus Karlsruhe stammt, spielte von
2002 an drei Jahre für die SG
Kronau-Östringen, wie die
Rhein-Neckar Löwen damals
noch hießen. Im Frühjahr
2005 stieg er mit den Badenern auf - und ging. Er wäre
gerne geblieben, doch die Löwen verpf lichteten mit dem
Polen Slawomir Szmal einen
Weltklassemann.
Rutschmann war plötzlich nur noch
Torwart Nummer drei und es
war klar, Spielpraxis würde er
bei den Badenern nicht viel
bekommen. Also wechselte er
zur HG Oftersheim/Schwet-
PERSONALMANAGEMENT
www.activ-work.de
www.stb-hofstetter.de
BUNG
www.volksbank-kurpfalz.de
Ingenieure AG Heidelberg
Tim Suton
Foto: Rhein-Neckar Löwen
Freitag, 22. August 2014
zingen. „Natürlich war ich
damals traurig“, erzählt der
31-Jährige, „aber für meine
persönliche Entwicklung war
der Weggang ein wichtiger
Schritt“.
Es war der Beginn einer Reise quer durch die Republik.
Of tershei m /Schwet zi ngen,
Wilhelmshaven, Bittenfeld,
Göppingen, zuletzt ein halbes
Jahr in Balingen-Weilstetten.
Und es war auch der Beginn
eines Aufstieges, der ihn zwischenzeitlich zurück in die
2. Liga führte, und nun für
ein Jahr zu einem der besten
Vereine in Handball-Deutschland. „Es ist für natürlich unglaublich toll, zu solch einer
Mannschaft zu kommen“,
sagt Rutschmann.
Rutschmann möchte nun
versuchen, seine Erfahrung
einzubringen. Er weiß, dass
die Löwen mit Niklas Landin
einen sehr guten, „wenn nicht
den weltbesten“ Torwart haben, er weiß, dass er sich
hinten anstellen muss. „Es
wäre vermessen, sich mit ihm
auf eine Stufe zu stellen. Ich
versuche, ihn zu unterstützen, wenn er mal eine Pause
braucht“, sagt Rutschmann.
Nummer 34
Auf gehts,
LÖWEN! Wir stehen
hinter euch
Gemeindenachrichten
Sandhausen
__________________________________________________
�������������������������
Freitag, 22. August 2014
www.heidenreich-gruppe.de
Offizieller Fitness- und Gesundheitspartner der Rhein-Neckar Löwen
www.pfitzenmeier.de
Kim Ekdahl du Rietz, Gedeon Guardiola und Patrick Groetzki
Fotos: Rhein-Neckar Löwen
BUNG
Ingenieure AG Heidelberg
Der neue Löwen-Trainer im Porträt
Für Nikolaj Jacobsen geht ein Traum in Erfüllung
Foto: bm
(pm/red). Die Sommerpause
bringt mit all ihren Transfers
traditionell viel Neues. Für die
Rhein-Neckar Löwen in diesem
Jahr aber in besonderen Maßen,
denn nicht nur im Kader gab es
Veränderungen, auch abseits
des Parketts – auf der Trainerbank – hat ein Wechsel stattgefunden. Nikolaj Jacobsen heißt
der Neue, der das Löwenrudel
in Zukunft leiten soll. Und der
42-Jährige hat mit seiner neuen Mannschaft nicht nur große
Ziele, sondern in seiner Vita
bereits einige Erfolge vorzuweisen.
2013 gewann er mit seinem ExVerein, Aalborg Handbold, die
dänische Meisterschaft. Mads
Mensah Larsen, neben Harald
Reinkind, Tim Suton, Stefan
Kneer und Bastian Rutschmann
einer der fünf Neuzugänge der
Badener, sagt über Jacobsen,
unter dem er zuletzt schon zwei
Jahre in Aalborg trainierte: „Er
gibt immer alles, ist immer voller
Enthusiasmus an der Seitenlinie
dabei und hat in den vergangenen Jahren einige Spiele für Aalborg aufgrund seiner taktischen
Gewitztheit gewonnen.“
Schweres Erbe
Jacobsen tritt das Erbe von
Gudmundur Gudmundsson an,
mit dem die Löwen in den vergangenen drei Spielzeiten endgültig zu einem der besten deutschen und auch europäischen
Handballteams gereift sind. Der
„Neue“ wird, so erzählte er es
auf seiner ersten Pressekonferenz, auch nicht besonders viel
umwerfen – die erste Sieben
aus der Vorsaison ist den Lö-
wen ja erhalten geblieben. Aber
der Däne muss nicht nur einige
neue Spieler einbauen, er will
beispielsweise auch die Variationsbreite in der Abwehr erweitern. „Die Rhein-Neckar Löwen
werden weiterhin bevorzugt in
der 6-0-Abwehr agieren, aber
wir werden auch eine oder zwei
andere Varianten einstudieren“,
versprach Jacobsen.
Der Familienvater freut sich sehr
auf die Aufgabe bei den Löwen,
immerhin darf er, wie er betont,
größtenteils mit Nationalspielern zusammenarbeiten. „Da
kann man morgens mit einem
Lächeln aufstehen und zur Arbeit kommen.“ Sein Ziel ist es
nun, die hoffnungsvollen Talente
wie Reinkind oder Mensah und
die gestandenen Neuzugänge
wie Kneer und Rutschmann
schnellstmöglich in die Mannschaft einzubauen.
„Ich will was gewinnen“
Denn der Däne ist gekommen,
um Titel zu holen. „Ich bin hier,
weil ich was gewinnen will“, sagt
Jacobsen. Er erwartet von seiner
jungen Truppe nicht unbedingt,
dass sie jedes Spiel gewinnt,
aber dass sie nach jedem Spiel
zumindest sagen kann, dass
sie alles gegeben habe. Also so
wie vergangenen Saison, als die
Gelbhemden äußerst unglücklich die Meisterschaft und das
Final-Four-Turnier der VELUX
EHF Champions League verpassten.
Der Gewinn der Champions
League ist übrigens der einzige Titel, der Jacobsen als Spieler auf Vereinsebene verwehrt
blieb. Ansonsten gewann er
alles: Meisterschaft, Pokal und
EHF-Cup mit dem THW Kiel,
Meisterschaft und Pokal mit
GOG Gudme, seinem Heimatverein in Dänemark – 15 Titel
insgesamt. Sein letztes Spiel im
Trikot des THW, und damit
seinen, nun muss man sagen
zwischenzeitlichen, Abschied
aus Deutschland absolvierte er
übrigens vor zehn Jahren gegen
die Löwen. Nun schließt sich
also gewissermaßen ein Kreis
und Jacobsen sagt: „Für mich ist
es die Erfüllung eines Traumes,
wieder nach Deutschland gekommen zu sein. Ich werde alles
dafür tun, dass der Verein weiter oben mitspielt.“ Das meinte
Nikolaj Jacobsen übrigens ernst.
Ziemlich ernst.
Nummer 34
Auf gehts,
LÖWEN! Wir stehen
hinter euch
Gemeindenachrichten
Sandhausen
__________________________________________________
��������������������������
Freitag, 22. August 2014
Die Rhein-Neckar Löwen live erleben
Saison 2014/15: Das volle Programm
Mit der Dauerkarte sparen
Da die Einzelticket-Preise leicht
gestiegen sind, wird die Dauerkarte noch attraktiver: Bis zu
40 Prozent können Fans damit
im Vergleich zu den Einzeltickets sparen. Außerdem ist
der Besuch des „goldgas Tag des
Handballs“ in der Dauerkarte
enthalten und man bekommt
sogar noch ein zusätzliches Ticket für Freunde oder Familie
kostenlos dazu.
Ticket-Infos
Alle Infos und Preise finden
sich unter www.rhein-neckarloewen.de/tickets/dauerkarten. Einzeltickets für die Spiele in der Mannheimer SAP
Arena gibt es unter den beiden
Hotlines 0621/18190333 oder
0621/39193044 oder im Internet
unter www.saparena.de sowie
an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Sonnenschutztechnik
Schifferdecker
GmbH
(pm/red). Am 24. August ist es
endlich so weit: die Sommerpause ist vorbei und die RheinNeckar Löwen gehen wieder
auf Torejagd. Der Vorverkauf
für die ersten fünf Heimspiele
(Magdeburg, Erlangen, Hamburg, Göppingen und Hannover-Burgdorf) hat bereits
begonnen. Wer live dabei sein
will, muss sich also sputen.
Beratung – Verkauf – Service
www.schifferdecker.biz
Eppelheim
Roko Peribonio
Foto: imago
Wir sind Partner der
Unser Vorteil für Sie:
Sie zahlen nur 10 € für das
zweite Oberrang-Ticket
Erleben Sie hautnah die unvergleichbare Atmosphäre eines Spiels der Löwen in
der beeindruckenden Rhein-Neckar-Arena. Als NussbaumCard-Besitzer erhalten
Sie das zweite Oberrang-Ticket für nur 10,- €. Sie erhalten die Tickets im
Ticketbüro Kronau, Im Sportzentrum 2, 76709 Kronau.
Viele weitere Vorteile und
mehr Informationen auf
www.VorteilePlus.de
Niklas Landin und Andy Schmid
Fotos: Rhein-Neckar Löwen
Nummer 34
__________________________________________________
Gemeindenachrichten Sandhausen
�������������������������
Freitag, 22. August 2014
KINOPROGRAMM
CINEMAXX-MANNHEIM.DE
Malwettbewerb
:
fur Kinder bis 12 Jahre
Die Gewinnerinnen und Gewinner stehen fest
Liebe Kinder,
wir haben uns riesig über die zahlreichen
Einsendungen eurer kreativen Bilder gefreut.
Insgesamt haben sich 245 Kinder an unserem
Malwettbewerb beteiligt.
Fünf von euch wurden als Gewinner gezogen
und dürfen am Freitag, 5. September mit einem Tierpfleger unser Patenkind, Voi Nam, ein
Elefant im Heidelberger Zoo, besuchen.
Alle eingesendeten Bilder findet ihr auf
www.lokalmatador.de
WebCode: Malwettbewerb1000
Wir gratulieren den Gewinnerinnen
und Gewinnern:
Eva Klenk, 7 Jahre
aus Waldbrunn
Meret Lothe, 7 Jahre
aus Bad FriedrichshallKochendorf
Oliver Notheisen, 11 Jahre
aus Hambrücken
Tim Becker, 9 Jahre
aus Walldorf
Ira Bradaric, 7 Jahre
aus Bad Rappenau
Nussbaum Medien St. Leon-Rot GmbH & Co. KG · Opelstr. 29 · 68789 St. Leon-Rot
Tel. 06227 873-0 · www.nussbaum-slr.de · www.lokalmatador.de
NEU
Storm Hunters l FSK 12 l
Do/Fr, Mo–Mi 17:30, 20:00, 22:30;
Sa 16:45, 19:45, 22:15; So 16:45, 19:45, 23:00 Uhr
The Expendables 3 l FSK 16 l
Do/Fr, Mo–Mi 14:30, 17:15, 17:45, 20:30, 22:45;
Sa 13:30, 17:00, 17:45, 20:30, 22:45;
So 13:30, 17:00, 17:45, 20:30, 22:45 Uhr
AKTUELL
22 Jump Street l FSK 12 l
Do, Di/Mi 17:30, 20:15, 23:00; Fr 17:30, 21:00;
Sa 16:45, So 16:45, 19:45, 22:30; Mo 17:30 Uhr
Ab durch den Dschungel, 3D l FSK 0 l Di 15:00 Uhr
Das Schicksal ist ein mieser Verräter l FSK 6 l
Do/Fr, Mo–Mi 14:30; Sa/So 13:45 Uhr
Drachenzähmen leicht gemacht 2 l FSK 6 l
Do/Fr, Mo–Mi 14:45, 17:30; Sa/So 14:30, 17:15 Uhr
Drachenzähmen leicht gemacht 2, 3D l FSK 6 l
Do/Fr, Mo–Mi 14:30; Sa/So 14:00 Uhr
Lucy l FSK 12 l
Do/Fr, So–Mi 15:00, 17:30, 20:15, 23:00;
Sa 15:00, 17:30, 19:45 Uhr
(Nice Price: Do 20:15 Uhr für 5 €)
Monsieur Claude und seine Töchter l FSK 0 l
Do/Fr, Mo–Mi 14:45, 17:15, 20:00, 22:30; Sa 13:45,
16:30, 19:30, 23:00; So 13:45, 16:30, 19:30 Uhr
Planes 2 – Immer im Einsatz, 3D l FSK 0 l
Do/Fr, Mo–Mi 14:45; Sa/So 14:00 Uhr
Planet der Affen – Revolution l FSK 12 l
Do/Fr, Mo–Mi 17:00, 20:30; Sa 16:30, 21:00;
So 16:30, 19:30, 22:45 Uhr
Rico, Oskar und die Tieferschatten l FSK 0 l
Do/Fr, Mo, Mi 15:00; Sa/So 15:15 Uhr
Saphirblau l FSK 6 l
Do/Fr, Mo–Mi 15:30, 19:30; Sa 14:15, 17:15, 20:15;
So 14:15, 17:15 Uhr (Nice Price: Mo 19:30 Uhr für 5 €)
Step Up: All In, 3D l FSK 0 l
Do 15:15, 19:45; Fr, Mo–Mi 15:15, 19:45, 22:45; Sa
14:15, 17:00, 20:00, 23:00;
So 14:15, 17:00, 20:00 Uhr
The Purge: Anarchy l FSK 16 l
Do/Fr, Mo–Mi 20:15, 23:00; Sa/So 20:00, 22:30 Uhr
Transformers: Ära des Untergangs, 3D l FSK 12 l
Sa/So 22:15; Mo/Di 21:00 Uhr
OV
22 Jump Street l FSK 12 l So 20:15 Uhr
Dawn of the Planet of the Apes, 3D l FSK 12 l
Do 22:45; So 23:00 Uhr
The Expendables 3 l FSK 16 l Do, So, Mi 21:00 Uhr
SPECIAL
Doctor Who Staffel 8, Episode 1 l FSK 12 l
Sa 20:30 Uhr
Sneak Preview Night l FSK 16 l Mo 20:15 Uhr
The Expendables Triple l FSK 18 l Fr 20:30 Uhr
21.08. – 27.08.2014
CINEPLEX-MANNHEIM.DE
NEU
Besser als nix l FSK 12 l
Do, So–Mi 19:00; Fr 19:00, 23:00; Sa 23:00 Uhr
Madame Mallory & der Duft von Curry l FSK 0 l
Do, So–Mi 14:00, 17:00, 20:00;
Fr/Sa 14:00, 17:00, 20:00, 23:00 Uhr
Rheingold – Gesichter eines Flusses l FSK 0 l
17:00, 19:30 Uhr (Dokupreis: Jede Vorstellung 7,90 €)
AKTUELL
Ab durch den Dschungel l FSK 0 l Mo, Mi 14:00 Uhr
Dido Elizabeth Belle l FSK 6 l Mi 16:15 Uhr
Die geliebten Schwestern l FSK 6 l Do–Di 19:45 Uhr
Drachenzähmen leicht gemacht 2 l FSK 6 l
Do/Fr, So–Mi 14:00; Sa 15:00 Uhr
Ein Augenblick Liebe FSK 0 l Do–Di 16:45 Uhr
(Nice Price: Mo 16:45 Uhr für 5 €)
Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück
l FSK 12 l Do, Mo-Mi 14:00, 17:00, 20:00;
Fr/Sa 14:00, 17:00, 20:00, 23:00; So 14:00, 17:00 Uhr
Lucy l FSK 12 l
Do, So–Mi 17:15, 20:00; Fr/Sa 17:15, 20:00, 22:45 Uhr
Monsieur Claude und seine Töchter l FSK 0 l
Do/Fr, Mo–Mi 16:30, 19:00, 21:30;
Sa 17:30, 20:00, 22:30 Uhr
Planes 2 – Immer im Einsatz l FSK 0 l
15:00, 16:45 Uhr
Planet der Affen – Revolution l FSK 12 l
Do, So–Di 14:00, 16:30;
Fr/Sa 14:00, 16:30, 22:00; Mi 14:00, 16:45 Uhr
Rico, Oskar und die Tieferschatten l FSK 0 l
Do–So, Di 14:00 Uhr
Wir sind die Neuen l FSK 0 l
Do/Fr, Mo–Mi 19:00; Sa/So 14:15, 19:00 Uhr
OV
Hector and the Search for Happiness l FSK 12 l
Do, Mo, Mi 21:30 Uhr (Nice Price: Mi 21:30 Uhr für 5 €)
Lucy l FSK 12 l 21:30 Uhr
Dawn of the Planet of the Apes l FSK 12 l
Fr, So, Di 21:30; Sa 22:30 Uhr
Sneak Preview Night l FSK 16 l So 20:00 Uhr
KINDERFERIENKINO FÜR 3 €
Bibi und Tina – Der Film l FSK 0 l Fr 14:00 Uhr
Das magische Haus l FSK 0 l Sa/So 14:00 Uhr
Muppets Most Wanted l FSK 0 l Mo, Mi 14:00 Uhr
Rio 2 – Dschungelfieber l FSK 0 l Do, Mo 14:00 Uhr
The Lego Movie l FSK 0 l Fr, Di 14:00 Uhr
Tinkerbell und die Piratenfee l FSK 0 l Do, Di 14:00 Uhr
SPECIAL
Ladies First: Can a Song Save Your Life? l FSK 0 l
Mi 20:00 Uhr
Darstellerbesuch: Besser als nix l FSK 12 l
Sa 20:00 Uhr
Regisseurbesuch: Rheingold – Gesichter eines
Flusses l FSK 0 l Fr 19:30 Uhr (Dokupreis: 7,90 €)
Service-Hotline 0 18 05 / 62 54 66 = MA Kino
Mo–Sa 14:00–21:00 Uhr, So 13:00–21:00 Uhr (14 ct / min. aus dem dt. Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis 42 ct / min.)
Film der Woche
MADAME MALLORY
UND DER DUFT VON CURRY
Nach einer Tragödie versucht die indische KadamFamilie um den Patriarchen
Papa in Europa einen Neuanfang.
Der Zufall führt den Familienverbund in eine südfranzösische Gemeinde, wo es
sich Papa in den Kopf setzt,
ein indisches Restaurant auf
der
gegenüberliegenden
Straßenseite des Ein-Sterne-Fresstempels „La Saule gnadeter Sohn Hassan entMeurier“ zu eröffnen.
schließt, bei Madame in die
Dessen Besitzerin Madame Lehre zu gehen.
Mallory ist alles andere als
erfreut.
Der vollständige Bericht unter
Ein erbitterter Kleinkrieg
LOKALMATADOR.DE
WebCode: Kinofilm1048
entbrennt, bis sich Papas be-
Nummer 34
__________________________________________________
Gemeindenachrichten Sandhausen
��������������������������
Freitag, 22. August 2014
Foto: wojciech_gajda/iStock/Thinkstock
Motorwelt
Foto: Siri Stafford/Digital Vision/Thinkstock
ADAC: Fahrräder besser hinten montieren
Wer seine Fahrräder ungünstig
am Auto montiert, verbraucht
rund zweieinhalb Liter zusätzlichen Kraftstoff. Ein ADAC
Check hat ergeben, dass ein
Fahrradträger auf dem Dach mit
zwei Rädern über 41 Prozent
Mehrverbrauch
verursacht.
Hinten, auf der Anhängerkupplung montiert, fällt der zusätzliche Verbrauch geringer aus:
Dann sind es nur 18 Prozent
mehr als ganz ohne Beladung.
Aufgrund der hohen Spritpreise kann ein Transport auf dem
Dach zum 50 Kilometer entfernten Radausflug schnell über
vier Euro mehr kosten als ohne
Aufbauten. Bei einer Geschwindigkeit von 130 km/h steigt der
Verbrauch um 2,43 Liter pro
100 Kilometer, wenn zwei Rä-
der auf dem Dach „mitfahren“.
Werden die zwei Drahtesel auf
einem
AnhängerkupplungsHeckträger
mitgenommen,
liegt der Mehrverbrauch laut
ADAC Berechnung bei 1,06
Liter pro 100 Kilometer – also
mehr als die Hälfte weniger.
Getestet hat der ADAC mit einem Opel Zafira (B) Diesel. Bei
Benzinern fällt der Mehrverbrauch sogar noch höher aus.
Der ADAC rät, Dachträger nur
zu montieren, wenn sie auch
für einen Transport gebraucht
werden. Denn allein durch sie
steigt der Verbrauch um bis zu
fünf Prozent. Wer über einen
entsprechend großen Stauraum
verfügt, kann das Fahrrad auch
im Innenraum unterbringen
und spart damit Kraftstoff.
Frage – Antwort: Rote Ampel
Dürfen Radfahrer an der roten
Ampel an wartenden Fahrzeugen rechts vorbeifahren?
Nur die auf dem rechten Fahrstreifen wartenden Kraftfahrzeuge dürfen von Radfahrern
vorsichtig und mit mäßiger
Geschwindigkeit rechts überholt werden. Voraussetzung ist
jedoch, dass ausreichend Raum
ist: zwischen den wartenden
Fahrzeugen und dem Bordstein mindestens ein Meter. Die
Fahrzeuge müssen tatsächlich
zum Stillstand gekommen sein;
langsam rollende Fahrzeuge
dürfen nicht rechts überholt
werden.
Nummer 34
__________________________________________________
Gemeindenachrichten Sandhausen
�������������������������
Freitag, 22. August 2014
Qualitätsverbesserung heißt auch: Aus- und Weiterbildung
Ausbildung wird bei Nussbaum Medien
groß geschrieben. Damit bieten wir jungen Menschen den Einstieg ins Berufsleben und bauen gleichzeitig Fachkräfte auf,
die dem Unternehmen möglichst lange erhalten bleiben sollen. Heute stellen wir die
Ausbildungsberufe „Kaufmann/-frau für
Dialogmarketing“ und „Kaufmann/-frau
für Büromanagement“ vor.
Kaufmann/-frau für
Dialogmarketing
Ihre Ausbildung absolvieren unsere Kaufleute für Dialogmarketing im Innendienst
der K. Nussbaum Vertriebs GmbH. Sie beraten unsere Werbekunden in allen Fragen
rund um ihre Werbeplanung. Durch die
sich stetig verändernde Medienlandschaft
Michelle Schwarz, Auszubildende zur
Kauffrau für Dialogmarketing im
1. Ausbildungsjahr:
„Da man als Kauffrau für Dialogmarketing viel mit Kunden zu tun hat, ist es
wichtig, dass man kommunikativ ist und
sich gut in Wort und Schrift ausdrücken
kann. Freundlichkeit, Teamfähigkeit und
Zuverlässigkeit sind ebenfalls Eigenschaften, die man mitbringen sollte.“
können den Gewerbetreibenden immer
neue, verbesserte Kommunikationsmöglichkeiten angeboten werden. Die Aufgabe
eines/einer Kaufmann/-frau für Dialogmarketing besteht darin, den Werbekunden
diese Möglichkeiten verständlich und bedarfsorientiert zu erklären und anzubieten.
Für das Ausbildungsjahr 2015/2016 bieten wir einen Ausbildungsplatz zum/zur
Kaufmann/-frau für Dialogmarketing an.
Kaufmann/-frau für
Büromanagement
Die Tätigkeit im Überblick: Kaufleute für
Büromanagement erledigen alle kaufmännisch-verwaltenden und organisatorischen
Tätigkeiten innerhalb eines Betriebes, einer
Behörde oder eines Verbandes und sorgen
dafür, dass die betrieblichen Informationsund Kommunikationsflüsse reibungslos
funktionieren.
Unsere auszubildenden Kaufleute für Büromanagement lernen nahezu alle Abteilungen von Nussbaum Medien kennen, darunter auch die Buchhaltung, die Abteilung
unserer Verzeichnismedien-Marke DAS LOKALE, Fremddatenannahme und die Marketingabteilung.
Auf jeden Fall sollten Vorkenntnisse im
Umgang mit dem PC vorhanden sein. Außerdem ist es wichtig, gut mit Menschen
umgehen zu können, denn schon in der
Ausbildung nimmt der Kundenkontakt
eine große Rolle ein.
Carina Dufke, Auszubildende zur
Bürokauffrau im 1. Ausbildungsjahr:
Lena Knopf, Auszubildende zur
Bürokauffrau im 2. Ausbildungsjahr:
„Die Arbeit als Kauffrau für Büromanagement ist hier sehr umfassend und
man ist vielseitig einsetzbar. Der Beruf
ist abwechslungsreich und spannend,
da jeder Tag eine neue Herausforderung
bietet, welche man sowohl eigenständig, als auch im Team meistern kann.“
„Freundlichkeit, Teamfähigkeit, Interesse an Medien, Eigeninitiative und
Zuverlässigkeit – diese Eigenschaften
sollte man unbedingt mitbringen.“
Haben wir dein Interesse geweckt?
Nähere Infos findest du unter www.nussbaum-slr.de/jobs
Nussbaum Medien St. Leon-Rot GmbH & Co. KG · Opelstr. 29 · 68789 St. Leon-Rot · Tel. 06227 873-0 · www.nussbaum-slr.de · www.lokalmatador.de
Nummer 34
__________________________________________________
Gemeindenachrichten Sandhausen
.................................................................................
.. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. ..e.. n
.....
.. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. 2
. .0. . J. .a. h
. .r. . .. .. .. .. ..
.. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. ..it.. ..ü.. ..b.. e.. ..r.. ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ...
.. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. S
. . e. . . . . . . . . .. .. .. ..d.. li
. .c. h
. .e. r. . . . . .
.. 100
.. .. .. .. .. %
.. .. ..natürlich
.. .. .. .. .. .. .. .. .. .. ..–.. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. ... ... ... ... ... ... r... ... f...r...e... u
.. .. n
.. .. .. ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ...
Ih
.. auch
.. .. .. .. .. .. ..für
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. ..g.. ..s..-.. .. .. .. .. .. .. ..
.. Allergiker
. . . . . . . .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. ... ...r...n... ...a...h... ...r...u... n
. . . . . . .. .. .. .. .. .. ..
.. ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ...T... ...ie
. . . . . .. .. .. .. .. ... ... ... ...a... r... k
. .t. . . . .
.. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. ... ... ... ... ... F
.. ..a.. c
.. ..h.. m
. . . . . .. .. .. .. .. .. ..
.. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ...
.. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. ..
........................................................
Katze
Gourmet
Perle
85-g-Beutel
Angebot vom 21.08. bis 27.08.2014
0,49 €
Animonda
Gran Carno
800-g-Dose
100 g = 0,58
Sanabelle
1 Beutel Sanabelle 400 g
kaufen –
1 Beutel der gleichen Sor
te 400 g gratis
Hund
1,69 €
��������������������������
Freitag, 22. August 2014
13. - 16. SEPTEMBER 2014
DER CUP
GEHÖRT UNS
WIR FEIERN DEN COUNTDOWN
ZUM MEGASPORTEVENT 2015
1 kg = 2,11
Diät-Rinderohren oder
Rinderohren fettfrei
heißluftgetrocknet
ca. 400-g-Packung
Rabatt auf alle vorrätigen
und Freigehege
20 % Nagerställe
5,99 €
1 kg = 15,00
Die Angebote gelten nur bei Abholung in unserem Geschäft und solange Vorrat reicht.
BSW-Tiernahrungsvertrieb GmbH, Eppelheimer Str. 19 (im Hause Teppich-Frick)
69115 Heidelberg, Tel. 06221 166173, www.toms-tierwelt.de
Da geht‘s Tier gut
Mo. - Fr. 9 - 19 Uhr, Sa. 9 - 16 Uhr – Einen Parkplatz finden Sie immer direkt vor der Türe
Schöner wird Ihr Garten
mit dem Fachmann
Peter Löb
Gärtnermeister
Telefon 0 62 24 / 92 30 44
PERFEKT
GERÜSTET
GEGEN DIE
SCHANZER
So 31.08.14
FC INGOLSTADT 04
13:30 UHR / TICKETS UND INFOS: WWW.SVS1916.DE
JETZT TICKETS SICHERN UNTER:
WWW.SOLHEIMCUP.DE
GLOBAL PARTNERS
Nummer 34
__________________________________________________
Gemeindenachrichten Sandhausen
�������������������������
Freitag, 22. August 2014
Foto: CandyBox Images/iStock/ Thinkstock
Haus & Garten
Gärtnermeister
Paul Várhegyi
Die langlebige Barfußdiele
für Ihre Terrasse
Beratung + Planung + Einbau
zertifizierter megawood-Montagedienst
 06202 68634 · www.gruen-konzepte.de
Blaschko Glasbau
Fenster, Türen, Haustüren, Glas, Rollladen,
Insektenschutz und Reparaturen rund ums Fenster
Am Schelmengrund 1, 69207 Sandhausen
Mobil 0170 8139861, e-mail: blaschkoglasbau@gmx.de
Tore · Türen · Zargen · Antriebe
Garagentore und Antriebe
Altes Tor raus – neues rein.
Schnell und sauber – am gleichen Tag
Montage – Kundendienst
Tor des Jahres
Sparen Sie jetzt
bis zu 30%
RenoMatic
in Verkehrsweiß RAL 9016
inkl. Antrieb
ab
899 Hermann Maier
Heinrich-Hertz-Straße 17
69190 Walldorf
Telefon 0 62 27 / 17 28
Alles rund ums Dach
Foto: GMH/Robert Markley
• Dachneudeckungen
• Dachumdeckungen
• Dachfenster
Büro: Büchertstraße 22
69207 Sandhausen
• Dachrinnen
Firma: Carl-Benz-Str. 5/1
Tel. 0 62 24 / 5 46 72
• Blechnerarbeiten
Mobil 01 63 / 8 97 78 97
www.dachreparaturen-schmidt.de
www.dres-gartenbau.com
Nummer 34
__________________________________________________
Gemeindenachrichten Sandhausen
– Anzeige –
SUPER 6
Fünf Wochen lang 25 Audi Cabrio
und zusätzliche Geldpreise zu gewinnen
Ab Mittwoch, 6. August, 5 Wochen lang:
*Die Abbildung des Fahrzeugs ist ein Modellbeispiel
Jede Woche:
5 Audi A3 Cabrio*,
55 x 5.000 € und
555 x 500 €
Teilnahme an der Zusatzlotterie SUPER 6 inklusive Teilnahme an der Sonderauslosung mit zusätzlichen Gewinnchancen nur in Verbindung
mit der Teilnahme am LOTTO 6aus49, TOTO oder an der GlücksSpirale. Es gelten die zusätzlichen Teilnahmebedingungen.
LSA LOTTO 1/2014, Aushang: Di. 22.07.2014 — Mo. 08.09.2014
Die Sonderauslosung findet exklusiv
in Baden-Württemberg von Mittwoch,
6. August bis Samstag, 6. September
2014 statt. Teilgenommen werden
kann mittels der Zusatzlotterie Super 6
auf jedem Toto- und Lottoschein sowie
den Losen der Glücksspirale. An der
Landessonderauslosung nehmen die
für die Mittwochs- und Samstags-Ziehungen der jeweiligen Woche gültigen
Spielaufträge mit Super 6-Teilnahme
automatisch teil. Ein zusätzlicher
Spieleinsatz für die Sonderauslosung
wird nicht erhoben.
Neben Geldprämien von 55 x 5.000
Euro und 555 x 500 Euro warten
jede Woche fünf Audi A3 Cabrios im
Wert von jeweils rund 35.000 Euro
auf die Glückspilze. Der Gesamtwert
der Gewinne summiert sich auf rund
3,6 Millionen Euro. Dies ist eine der
größten Sonderauslosungen, die es
jemals in Baden-Württemberg gab.
Finanziert ist die Sonderauslosung
durch nicht abgeholte Gewinne im
Südwesten.
Die Gewinner der Sonderauslosung
werden immer montags unter den
Super 6-Teilnehmern der vorangegangenen Mittwochs- und Samstagsveranstaltung ermittelt. Die
erste Ziehung findet am 11. August
unter notarieller Aufsicht in der
Stuttgarter Lotto-Zentrale statt. Die
Spielquittungsnummern der Gewinner werden wöchentlich im Internet
unter www.lotto-bw.de und in den
3.300 Lotto-Annahmestellen im Land
bekannt gegeben.
Freitag, 22. August 2014
EXKLUSIV IN BADEN-WÜRTTEMBERG
Sonderauslosung in Baden-Württemberg:
Bei einer der größten Sonderauslosungen in Baden-Württemberg
haben Tipper jetzt zusätzliche
Gewinnchancen. In der Lotterie
Super 6 werden vom 6. August
an jede Woche jeweils 5 Audi A3
Cabrio, 55 x 5.000 Euro und 555 x
500 Euro verlost.
��������������������������
www.lotto-bw.de
Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen.
Nähere Informationen bei LOTTO und unter www.lotto-bw.de.
Hotline der BZgA: 0800 1 372 700 (kostenlos und anonym).
list Komplette Badsanierung
a
i
pez s Bad Reparaturarbeiten im SanitärS
’
und Heizungsbereich
Ihr für
Dieter
Herzog
GmbH
Beseitigung von Rohrbrüchen
sowie Rohrverstopfungen
MEISTERFACHBETRIEB
Kernbohrungen
SANITÄR
HEIZUNG
BLECHNEREI
Eigener Gerüstbau
Blechnerarbeiten aller Art
Regenwasser-Nutzung
Solaranlagen
Industriestraße 9/1 · 69207 Sandhausen
Telefon 0 62 24 / 5 33 29 · Fax 0 62 24 / 8 26 16
EDV-Systeme Alexander Zschau  Hansastraße 5  69181 Leimen
TAXI Rubner-Keller
u Krankenfahrten
u Dialysefahrten
u Bestrahlungsfahrten
u Flughafenfahrten
u KURIERDIENST
u Großraumtaxi
ట 06224 / 37 37
Ihr Spezialist für
Krankenfahrten (sitzend)
Zulassung und direkte
Abrechnung bei allen
Krankenkassen
Renate Rubner-Keller
Nußlocher Straße 12
69181 Leimen
ట 0 62 24 / 37 37
ట 0 62 24 / 95 03 03
Fax 0 62 24 / 95 04 04
Taxi3737@t-online.de
lottobw
Nummer 34
__________________________________________________
Gemeindenachrichten Sandhausen
�������������������������
Freitag, 22. August 2014
Mercedes von AS Autosalon GmbH
• Neu- und Gebrauchtwagen, Finanzierungs- und Leasingvermittlung
• Jahreswagen • Geschäftswagen • Vorführwagen
Sandhausen · Heidenäckerstr. 36 · Telefon 0 62 24 / 5 16 00
Nummer 34
__________________________________________________
Gemeindenachrichten Sandhausen
��������������������������
Freitag, 22. August 2014
elektro-schneider
t
eräte uchten allationendendiens
g
o
r
t
Einfahrt
Le Inst
Elek
Kun
Seegasse
P
e. K.
Hauptstr. 92 a · 69207 Sandhausen ·  06224 2457
E-Mail: info@rolfmueller.de
Nummer 34
__________________________________________________
Gemeindenachrichten Sandhausen
�������������������������
Freitag, 22. August 2014
HOFFEST
Spanferkelhof Pichler in Walldorf
Hoffest am 24. August 2014 von 11 bis 18 Uhr
et bei
Unser Fest find tt!
sta
jedem Wetter
Wir freuen uns darauf, Sie mit knusprigem
Spanferkel und vielen anderen hausgemachten Spezialitäten sowie Hüpfburg
und Streichelzoo für die Kleinen auf
unserem Hof begrüßen zu dürfen!
Ihre Familie Pichler
rmin
Nächster Te ber
m
te
p
am 14. Se
Leimengrube,  06227 61877
www.spanferkel-pichler.de
- Sicherheitsglastüren
- Rollladen-Motoren
- Schaufenster
- Dekorglas
- Küchenrückwände
- Duschabtrennungen aus Sicherheitsglas
- Markilux-Markisen
- Haustüren
- Fenster
- Fenster-Reparaturen
Klaus Kerle
Glaserei &
Fenstertechnik
Sandhausen | Telefon 06224 960110 | www.kk-glas.de
Anschauen. Einsteigen. Losfahren.
Unsere Gebrauchtwagen.
Gartengestaltung
Baumfällarbeiten
• Schwierigkeitsfällungen • Schnitt- und Rodungsarbeiten
• Abtransport • Rasenanlagen, Rollrasen • Pflaster- und
Sanierungsarbeiten von Hofeinfahrten und Wegen
Seit 30 J
ahren
Unverbindliche Beratung:
69256 Mauer • Tel. 06226 60553 • Fax 60572 • www.ernst-gartenbau.de
VW Jetta 1.2 TSI Match,
77kW/105PS, EZ 04/2013,
5.200km, deep black perleffekt,
Glasschiebedach, Klimaautomatik,
Sitzheizung, Navi RNS315, PDC,
MFL, Scheiben hinten abgedunkelt, Leichtmetallfelgen
u.v.m.
nur (Mwst. ausw.) .........E 19.490,-
VW CC 2.0 TDI DSG,
103kW/140PS, EZ 09/2013,
8.000km, lightbrown metallic,
Climatronic, Parkpilot, Telefonvorb.,
Rückfahrkamera, Navi RNS 510,
LMF „Interlagos“ 18 Zoll, Keyless
Access, Alarmanlage u.v.m.
nur (Mwst. ausw.) .........E 31.690,-
VW Golf VII Highline 2.0 TDI
DSG, 110kW/150PS, EZ 11/2012,
25.300km, oryxweiß perlmutteffekt,
ergoActive-Sitze, autom. Distanzregelung, 17“ LMF, Licht+Sicht-Paket, Navi „Discover Media“ u.v.m.
nur (Mwst. ausw.) ........E 25.900,-
VW Tiguan 2.0 TDI Sport&Style
4Motion DSG, 103kW/140PS, EZ
08/2013, 6.300km, toffeebraun
metallic, Business-Paket Premium,
Navi RNS510, Telefonfreisprecheinrichtung, Parklenkassistent, Climatronic, SIH u.v.m.
nur (Mwst. ausw.) ........E 32.490,-
VW CC 2.0 TDI DSG,
103kW/140PS, EZ 09/2013,
6.650km, black oak brown metallic,
Bi-Xenon, Navi RNS 315, Telefonvorb., Parksensoren vorne und
hinten u.v.m.
nur (Mwst. ausw.) ........E 29.900,-
VW Golf R Cabriolet DSG,
195kW/266PS, EZ 06/2013,
5.900km, deepblack perleffekt,
Bi-Xenon, Leder, 18“ LMF, Navi
RNS510, Climatronic, SIH, ParkDistance-Control u.v.m.
nur (Mwst. ausw.) ........E 38.790,-
n der A5
Bernhardt A
Gebrauchtwagenmarkt
In der Gabel 14-16 · 69123 Heidelberg
Telefon (0 6221) 535-300
www.autohausbernhardt.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
299
Dateigröße
21 418 KB
Tags
1/--Seiten
melden