close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die Zukunft der Dörfer zwischen Rückbau und Innovation (1.01 MB)

EinbettenHerunterladen
Anmeldung – bitte bis zum 3. November 2014
Anreise zur Evangelischen Akademie
Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.
Schlossplatz 1d | 06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel.: 03491 4988 - 0 | Fax: 03491 400706
E-Mail: fasbender@ev-akademie-wittenberg.de
Internet: www.ev-akademie-wittenberg.de
Bei Anreise mit der Bahn aus Richtung Magdeburg bitte schon
Wittenberg/Altstadt aussteigen. Fußweg von dort ca. fünf
Minuten. Fußweg vom Hbf. ca. 25 Minuten.
Anreise mit dem PKW über Elbstraße und Wallstraße mit
Parkmöglichkeiten in der Wallstraße.
Ihre Anmeldung ist verbindlich, wenn von uns keine Absage
erfolgt. Eine Bestätigung versenden wir nicht. Sollten Sie
nach der Anmeldung nicht teilnehmen können, teilen Sie
uns dies bitte schnellst möglich mit.
Kontakt
Micheline Fassbender, Tagungsassistentin
Tel.: 03491 4988 - 47, fasbender@ev-akademie-wittenberg.de
Siegrun Höhne, Tagungsleiterin, Tel.: 03491 4988 - 33
Tagungsbeitrag
inkl. Verpflegung, ohne Übernachtung
inkl. Verpflegung und zwei Übernachtungen
im Doppelzimmer pro Person
im Einzelzimmer
50,00€
105,00 €
135,00 €
Eine Ermäßigung für Schüler/-innen und Student/-innen ist
auf Anfrage möglich.
Bitte überweisen Sie den Beitrag vor der Tagung mit dem
Vermerk „Tagung 75/2014“ auf das Konto der Evangelischen
Akademie Wittenberg BIC: NOLADE21WBL
IBAN: DE05 8055 0101 0000 0289 59. Lutherstadt Wittenberg
1.Evangelische Akademie
2.Kirchliches Forschungsheim
3.Schlosskirche
4.Stadtkirche St. Marien
5.Luther-Hotel
6.Lutherhaus
Entwicklung | Umwelt | Landwirtschaft
2014 | Nr.
Die Zukunft der Dörfer
zwischen Rückbau und Innovation
Die Evangelische Akademie ist mit dem Grünen Hahn für
umweltschonendes Handeln und dem europäischen EMASZertifikat für geprüftes Umweltmanagement zertifiziert.
in Kooperation mit der
Unterkunft
Luther-Hotel, Neustraße 7–10, Tel.: 03491 4580,
Wir empfehlen, das Zimmer auf dem Weg zur Akademie zu
beziehen.
Die Tagung findet im Rahmen des Projektes “Ergebnisorientiertes Zusammenwirken von in Städten lokalisierten Hochschulen und dem ländlichen Raum” statt, welches vom Land
Sachsen-Anhalt gefördert wird.
Eine Förderung bei Lotto-Toto Sachsen-Anhalt wurde beantragt.
Bildnachweis: Guenter Hamich / pixelio.de
14. bis 16. November 2014 | Fr.–So.
Evangelische Akademie | Lutherstadt Wittenberg
75
Die Zukunft der Dörfer
14. November 2014 | Freitag
Das Landleben erfreut sich in den Medien wachsender Beliebtheit und wird häufig romantisiert. In der Realität aber vollziehen sich enorme Veränderungen. Verwaltungsrechtlich gibt es
in Sachsen-Anhalt keine Dörfer mehr. Das Durchschnittsalter
der Einwohner/-innen nimmt zu, ihre Zahl ab. Beklagt wird
der Wegzug der Jungen und Fitten. Doch welche Angebote
und Freiräume stellt ihnen die Gesellschaft für innovative
Neuanfänge zur Verfügung? Am Freitagabend berichten junge
Akteure von ihren Erfahrungen mit Freiräumen und Begrenzungen.
16.30
Ankommen bei Kaffee und Tee
17.00
Begrüßung
Siegrun Höhne, Dr. Gerhard Pfeiffer
Die Zukunft der Dörfer: Bunte Vielfalt statt Schwarz-Weiß-Malerei
Thematische Einführung
Siegrun Höhne
18.00
19.00
Abendessen
21.00
Abendausklang bei Wasser und Wein
Nach einem Überblick auf die Vielfalt der Entwicklungen aus
wissenschaftlicher Sicht durch Prof. Stephan Beetz, Hochschule Mittweida, wenden wir die Aufmerksamkeit auf die
Konzentrationsprozesse, die die ländliche Wirtschaft und die
Landwirtschaft, die Raum- und Landnutzungen betreffen.
Wie die Entwicklungen aus dem Blickwinkel von Landwirten
beurteilt werden und wo diese Handlungsfelder sehen, stellen
Studierende der Hochschule Eberswalde unter Leitung von
Prof. Dr. Uta Steinhardt vor.
Perspektiven für junge Menschen auf dem Land
Werkstatt und Austausch mit Akteuren, darunter:
- Peene Bunker - Initiativkreis, Wolgast
- Urban aktiv, Halle/ Saale
- Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt, Magdeburg
15. November
2014 | Samstag
Es wandeln sich nicht nur Identität und Charakter der (ehemaligen) Dörfer, sondern auch deren Funktionen. Was sind die
künftigen Aufgaben und Leistungen der Orte im ländlichen
Raum? Und welche Voraussetzungen braucht eine dem entsprechende Dorfentwicklung? Einen Schwerpunkt legen wir
auf Praxisinitiativen, berichtet wird von deren Erfahrungen mit
Projekten; mit Verwaltungen und Politik, von Konflikten und
Beharrungsvermögen, aber auch von Erfolgen und Überraschungen.
Mit der Tagung laden wir zu einem praxisbezogenen Austausch von Akteuren, Verwaltung, Politik und Verbänden ein,
wollen Neugier und Verständnis wecken und einen Raum für
neue Kontakte bieten.
09.00
Alltag auf dem Land – nicht nur zwischen Idylle und Krise
Vortrag und Diskussion
Prof. Dr. phil. Stephan Beetz, Hochschule Mittweida
11.00
Kaffeepause
11.30
Schwerpunkthema: Die Rolle der Landwirtschaft
Ergebnispräsentation und Diskussion zur Befragung von Landwirten in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Brandenburg
Prof. Dr. Uta Steinhardt, Hochschule Eberswalde
mit Studierenden
Annemarie Reimann, Hochschule Anhalt, Dessau
13.00
Mittagessen und Stadtrundgang
Sie sind herzlich dazu eingeladen!
Siegrun Höhne, Kirchlicher Dienst auf dem Land der EKM
Dr. Gerhard Pfeiffer,Arbeitskreis Landwirtschaft in der Postwachstumsgesellschaft
Annemarie Reimann, Hochschule Anhalt, FB Architektur
Dr. Wolfram Pfeiffer, Einstieg e.V.
15.00
Social Entrepreneurship und Social Business als Problemlöser?
Vortrag und Werkstatt zu Reichweite
stützenden und hemmenden Faktoren und zum gesellschaftlichen Nutzen Dr. Thomas Leppert, Heldenrat - Beratung für
soziale Bewegung e. V., Hamburg
Kommentar: Dr. Wolfram Pfeiffer
18.00 Abendessen
19.00
Marktplatz der Akteure
Zeit und Raum für Information, Austausch,
Kontakte und Diskurs
21.00
Abendausklang bei Wasser und Wein
16. November 2014 | Sonntag
9.00
Andacht
9.30
Selber denken. Selber machen.
Berichte aus dem Erfahrungsschatz von
Raumpionieren, darunter:
- Bürgerinitiative Stendal
- Institut zur Entwicklung des ländlichen Kultur- raumes e. V., Brandenburg
- „Reinigungsgesellschaft“, Grambow
- Arbeitskräfte teilen. ANIA, Spreewald
11.00
Kaffeepause
11.15
Die Dörfer der Zukunft
Fazit und Ausblick
Moderation: Siegrun Höhne
12.30
Mittagessen Ende der Tagung
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
12
Dateigröße
1 030 KB
Tags
1/--Seiten
melden