close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

07.November 2014 - Markt vor Neun

EinbettenHerunterladen
WERBUNG
EZB sorgte für den nötigen Funken…
… um die 9.343iger Widerstandszone zu überwinden.
Bereits bis zum Mittag hin machten sich die Käufer im DAX
gestern daran, den Widerstand bei 9.343 Punkten unter Druck zu
setzen. Sich zu weit aus dem Fenster lehnen wollten die Käufer
aber nicht, schließlich stand am Nachmittag noch die EZB
Zinsentscheidung und Pressekonferenz an. So prallte der DAX im
ersten Versuch auch wieder nach unten hin ab. Erst das heiß
erwartete Tagesevent konnte dann für einen Ausbruch nach oben
sorgen, mit dem unser erstes anvisiertes Kursziel bei 9.410
Punkten in Minuten erreicht werden konnte. Von 9.467 Punkten
aus setzte der DAX zum Pullback an und testete kurz vor
Handelsende das Ausbruchsniveau von oben.
Der Newsreigen geht heute weiter
Die Erholung im DAX läuft und ist dank des gestrigen Ausbruchs
nach oben erneut bestätigt worden. Damit lautet der nächste
Zielbereich nun 9.525 – 9.600 Punkte. Idealerweise taucht der
Index auch im Rahmen des aktuellen Pullbacks nicht mehr allzu
tief in die alte Range unterhalb von 9.343 Punkten ab. Ein Rutsch
unter 9.255 Punkte wäre hier als erstes Achtungszeichen zu
werten. Noch kritischer würde es unterhalb von 9.148 Punkten
werden, da die Erholung in der bisherigen Form dann vorbei wäre.
Trotz des eigentlich klaren kurzfristigen Trends, ist dank der US
Arbeitsmarktdaten am Nachmittag auch heute immer noch für
Spannung gesorgt. Mit diesen muss erneut ein Volatilitätsschub
eingeplant werden, der sich grundsätzlich in beide Richtungen
entladen kann.
PRODUKTIDEEN
WKN
Typ
Basis/KO
Fälligkeit
Geld / Brief
CC4BGF
Long
8905/9010
Open End
4,95 / 4,96
CC3YZD
Long
8704/8810
Open End
6,97 / 6,98
CC3AX2
Short
9679/9580
Open End
2,78 / 2,79
MARKTBAROMETER
Unterstützung
Widerstand
Kurzfristig
9343/255/220
9287/525/600
Mittelfristig
9148/8900/8835
9720/748/10050
MARKTÜBERSICHT 06.11.2014 22:00 Uhr
Dax®* 9400,97 +1,05%
EuroStoxx 50®* 3108,75 +0,74%
Dow Jonessm 17554,47 +0,40%
Nasdaq 100 4164,08 +0,26%
S&P 500 2031,21 +0,38%
Nikkei* 16942,28 -0,64%
EUR/USD 1,2373 -0,82%
Gold 1142,15 -0,05%
*Ci ti -Indika tion
07.November 2014 | Seite 1/4
Im Fokus: Gerresheimer
Aktie noch nicht über dem Berg
Das Chartbild von Gerresheimer lädt nicht gerade zur großen Einkaufstour ein. Im
Gegenteil. Die Risiken überwiegen.
Es kommt definitiv nicht alle Tage vor, dass eine Aktie in so kurzer
Zeit so schnell fällt, wie es Gerresheimer ab 25. September getan
hat. Dafür muss meist eine Initialzündung vorliegen. In
Gerresheimer war es aus charttechnischer Sicht der Rückfall unter
54,22 Euro, mit dem ein Doppelhoch vollendet und schnell die
nächste Unterstützung bei 49,42 Euro angesteuert wurde.
Dies schien jedoch nur die offensichtliche Ursache gewesen zu
sein. Wussten da etwa einige Marktteilnehmer mehr, denn am 08.
Oktober wurden die Quartalszahlen bekanntgegeben und diese
sorgten nochmals für einen Rutsch nach unten. Dramatisch wurde
es dann am 09. Oktober, als anscheinend die Masse aus der Aktie
raus wollte. Dies führte nicht nur zum Sturz auf 41,63 Euro,
sondern auch zu einer anschließenden Erholung in Form eines
bärischen Keils.
Auf einem Bein kann man nicht stehen!
PRODUKTIDEE
Die Unterstützung bei 41,63 Euro konnte Gerresheimer zuletzt
Halt geben, jedoch drückt von oben der Abwärtstrend auf´s
Bullengemüt. Ein Verlassen der aktuellen Keilformation nach
unten muss also eingeplant werden, womit 41,63 Euro nochmals
getestet werden sollten. Darunter würde sich weiteres
Verkaufspotential eröffnen.
Stammdaten des Derivats
Zeigen die Käufer aber relative Stärke und der Keil wird bullisch
aufgelöst, dürfte die Widerstandszone bei 47,50 – 49,42 Euro
angelaufen werden. Hier nehmen die Risiken für zumindest
temporäre Rückschläge jedoch wieder zu.
Name
Basiswert
WKN
Mini Short
Gerresheimer
CC3K3U
Laufzeit
Hebel
Open end
7,22
Geld- / Briefkurs in EUR
Spread in %
Bezugsverhältnis
0,59 / 0,62
5,8
0,1
Stopploss in EUR
47,70
Bei einem Ausbruch aus der Keilformation nach unten können
aktive Trader auf eine weitere Verkaufswelle in Gerresheimer
spekulieren. Um die Risiken zu begrenzen, böte sich ein Stopploss
am dann existierenden Erholungshoch an. Aktuell liegt dieses bei
45,40 Euro.
KONJUNKTUR- UND UNTERNEHMENSDATEN
Datum
Zeit
Land
Ereignis
Prognose
07.11.2014
-
USA/D
Quartalszahlen
-
07.11.2014
08:00
D
Produz. Gewerbe Sept.
2,10 / -4,00
07.11.2014
14:30
USA
Nonfarm Payrolls Oktober
229 Tsd. / 248 Tsd.
07.November 2014 | Seite 2/4
Im Fokus: Hannover Rück
Ausgelassene Stimmung bei den Käufern
Mit einem Paukenschlag haben sich die Käufer in der Hannover Rück Aktie
zurückgemeldet. Weiteren Gewinnen steht jetzt wenig entgegen.
Ein starkes Chartbild präsentiert sich derzeit beim Blick auf die
Hannover Rück Aktie. Nachdem diese noch im Oktober innerhalb
einer großen Flaggenformation kurzfristig bärisch zu werten war
und Mitte des Monats zu einem Test der unteren Begrenzung und
zentralen Unterstützungszone bei 59,50 – 58,25 Euro ansetzte,
machten sich in den letzten beiden Wochen die Käufer richtig Luft.
Die Kurse schossen direkt aus der Flagge nach oben heraus, womit
ein neues mittelfristiges Kaufsignal vorliegt. Dieses wird bereits
durch ein temporär neues Jahreshoch oberhalb von 68,00 Euro
bestätigt, was den Stand der Bullen weiter festigt.
Frische Kaufsignale und relative Stärke gegenüber dem
MDAX. Das sind doch gute Voraussetzungen für
Hannover Rück.
Die Käufer in der Hannover Rück Aktie sind zurück und wie. Vor
diesem Hintergrund sind auf Sicht der nächsten Monate
Kursgewinne bis auf 75 – 80 Euro möglich. Das rechnerische
Kursziel aus der Flaggenformation liegt bei ca. 72,50 Euro.
Schwieriger wird es jedoch bei der Frage, inwieweit die Käufer
jetzt noch Korrekturen und Pullbacks zulassen. Theoretisch wäre
ein Rücklauf zur Flagge durchaus möglich, aber eben nicht
zwingend notwendig. Je stärker die Bullen sind, desto kleiner
werden diese Konsolidierungsphasen ausfallen. Nur unter 63 Euro
sollte die Aktie jetzt nach Möglichkeit auch im Rahmen einer
größeren Pullbackphase nicht mehr zurückfallen. Zurück in der
alten Flagge müsste man sich die Aktie nochmals genauer
anschauen.
PRODUKTIDEE
Stammdaten des Derivats
Name
Basiswert
Mini Long
Hannover Rück
WKN
Laufzeit
Hebel
CC37MN
Open end
6,87
Geld- / Briefkurs in EUR
Spread in %
0,95 / 0,99
4,2
Bezugsverhältnis
Stopploss in EUR
0,1
61,82
Aktive Trader können in Hannover Rück versuchen, kleinere
Rücksetzer für neue Käufe zu nutzen. Um die Risiken zu
begrenzen, böte sich ein Stopploss bei 63 Euro in der Aktie an.
KONJUNKTUR- UND UNTERNEHMENSDATEN
Datum
Zeit
Land
Ereignis
Prognose
07.11.2014
-
USA/D
Quartalszahlen
-
07.11.2014
08:00
D
Produz. Gewerbe Sept.
2,10 / -4,00
07.11.2014
14:30
USA
Nonfarm Payrolls Oktober
229 Tsd. / 248 Tsd.
07.November 2014 | Seite 3/4
Alle Rechte an dieser Werbemitteilung und ihrem Inhalt liegen bei
der Bank. Die Inhalte spiegeln nicht die Meinung der Bank wider,
sondern des Autors. Obwohl die in diesem Dokument enthaltenen
Informationen sorgfältig vom Autor zusammengestellt wurden und
aus Quellen stammen, die er als zuverlässig erachtet, kann keine
Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen
gegeben werden. Eine Vervielfältigung oder Weitergabe ist nur
aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder mit vorheriger
schriftlicher Genehmigung der Bank zulässig. Weder der Autor, die
Bank noch andere Tochtergesellschaften der Citigroup Inc. haften
für etwaige direkte Schäden oder Folgeschäden, die aus der
Verwendung dieser Veröffentlichung oder der darin enthaltenen
Informationen resultieren.
Die Veröffentlichung, das Anbieten, Verkaufen und der Vertrieb der
hierin genannten Produkte sowie Werbung für die Produkte ist in
den Vereinigten Staaten von Amerika und allen übrigen Staaten, in
denen entsprechende Beschränkungen gelten, untersagt. Diese
Werbemitteilung dient lediglich der Information und stellt kein
Angebot, keine Aufforderung oder Empfehlung zum Kauf oder
Verkauf von Finanzinstrumenten dar. In dieser Werbemitteilung zur
Verfügung gestellte Informationen zu vergangenen
Wertentwicklungen von Produkten sind keine Indikation für die
zukünftige Wertentwicklung. Der Erwerb eines Produktes sollte
ausschließlich auf Basis der allein maßgeblichen Bedingungen des
jeweiligen Verkaufsprospektes erfolgen. Alle Verkaufsprospekte
stehen bei der Citigroup Global Markets Deutschland AG, CitiFirst,
Reuterweg 16, 60323 Frankfurt am Main zur kostenlosen Ausgabe
zur Verfügung.
Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach §34b
Wertpapierhandelsgesetz zu den besprochenen Aktien bzw.
Produkten, die auf diesen Aktien basieren:
Die Citigroup Global Markets Deutschland AG und mit ihr
verbundene Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien der
analysierten Gesellschaften beziehungsweise in Produkten, die auf
diesen Aktien basieren, entweder als Market Maker oder für eigene
Rechnung. Möglicherweise stehen diese Gesellschaften mit dem
Emittenten des Produkts oder der zugrunde liegenden Papiere in
Geschäftsbeziehung verschiedenster Art und erhalten in diesem
Zusammenhang möglicherweise vertrauliche, das Produkt selbst
oder die zugrunde liegenden Wertpapiere betreffende
Informationen. Wir weisen auch darauf hin, dass wir eigene
Positionen im Zusammenhang mit dem Produkt oder den zugrunde
liegenden Wertpapieren eingehen können, wie zum Beispiel HedgeGeschäfte, die sich nachteilig auf den Marktpreis, Kurs, Index oder
andere Faktoren des Produkts und somit auch auf den Wert des
Produkts auswirken können.
Alle Angaben nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr.
DAX® ist eine eingetragene Marke der Deutsche Börse AG.
DivDAX® ist eine eingetragene Marke der Deutsche Börse AG.
Der EURO STOXX 50 ® und seine Marken sind geistiges Eigentum
der Stoxx Limited, Zürich, Schweiz und/oder ihrer Lizenzgeber (die
„Lizenzgeber”), welches unter Lizenz gebraucht wird. Die auf dem
Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von Stoxx und
ihren Lizenzgebern gefördert, herausgegeben, verkauft oder
beworben und keiner der Lizenzgeber trägt diesbezüglich
irgendwelche Haftung.
Dow JonesSM, Dow Jones Industrial AverageSM und DJIASM sind
Dienstleistungszeichen der Dow Jones & Company, Inc., deren
Nutzung der Citigroup Global Markets Deutschland AG für
bestimmte Zwecke in einem Lizenzvertrag gestattet wurde. Die auf
den Dow Jones Industrial AverageSM bezogenen Optionsscheine der
Citigroup Global Markets Deutschland AG werden von Dow Jones
weder verbürgt, verkauft noch gefördert. Dow Jones gibt keine
Zusicherungen oder Garantien hinsichtlich der Angemessenheit
einer Anlage in den Optionsscheinen.
Nasdaq®, Nasdaq-100® und Nasdaq-100 Index® sind Warenzeichen
der Nasdaq Stock Market, Inc., deren Nutzung der Citigroup Global
Markets Deutschland AG für bestimmte Zwecke in einem
Lizenzvertrag gestattet wurde. Die auf den Nasdaq-100 Index®
bezogenen Optionsscheine der Citigroup Global Markets
Deutschland AG werden von der Nasdaq Stock Market, Inc., weder
verbürgt, verkauft noch gefördert. Die Nasdaq Stock Market, Inc.
gibt keine Zusicherungen oder Garantien hinsichtlich der
Angemessenheit einer Anlage in den Optionsscheinen. Standard &
Poor’s®, S&P®, S&P 500 ® und Standard & Poor’s 500 sind
Warenzeichen von The Mc-Graw-Hill Companies, Inc., und wurden
an Citigroup Global Markets Deutschland AG zum Gebrauch
lizenziert. Das Produkt wird nicht von Standard & Poor’s
gesponsert, empfohlen oder unterstützt und Standard & Poor’s
macht keinerlei Darstellungen im Hinblick auf die Ratsamkeit der
Anlage in das Produkt.
07.November 2014 | Seite 4/4
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
8
Dateigröße
387 KB
Tags
1/--Seiten
melden