close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Konen und Verschlussstöpsel - Max Frank GmbH & Co. KG

EinbettenHerunterladen
FRANK Technologien für die Bauindustrie
Konen & Verschlussstöpsel
w w w. m a x f r a n k . d e
Max Frank GmbH & Co. KG
Inhalt
Mitterweg 1
Anwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
94339 Leiblfing
Produktübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Tel.
+49 9427 189-0
Mauerstärken aus Faserbeton . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Fax +49 94 27 15 88
Dichtkappen und Konen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
info@maxfrank.de
Flachdichtungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
www.maxfrank.de
Verschlussvarianten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11
Bauphysikalische Eigenschaften . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Sonderausführungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Projekte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Te c h n o l o g i e n f ü r d i e B a u i n d u s t r i e
3
Anwendungen
Dichtkappe
Konus
Konus mit
Flachdichtung
Konus
Ziehgerät
Reinigungsbürste
d<
40
cm
40
<
d
<
60
cm
Mauerstärke
geschnitten
Mauerstärke
mit Kupplung
d>
60
cm
Verbundspannstelle
Repoxal®
Kleber
Stöpsel
Spezialmörtel
Handverfüllpresse
Verschlusskonus mit Zapfen
4
Verschlusskonus
FB-Kombistop
FB-Aktivstop
FB-Easystop
w w w. m a x f r a n k . d e
Produktübersicht
Mauerstärken
d
<
60
cm
cm
<
40
40
d<
d>
60
cm
Mauerstärke
geschnitten
Mauerstärke
mit Kupplung
Verbundspannstelle
Dichtkappe
Konus
Konus mit
Flachdichtung
Verschlusskonus mit Zapfen
Verschlusskonus
Stöpsel
FB-Kombistop
Repoxal®
Kleber
Spezialmörtel
Handverfüllpresse
Konus
Ziehgerät
Dichtkappen & Konen
Verschlusskonen
Verschlussstöpsel
FB-Aktivstop
FB-Easystop
Zubehör
Werkzeuge
Te c h n o l o g i e n f ü r d i e B a u i n d u s t r i e
Reinigungsbürste
5
Mauerstärken aus Faserbeton
Mauerstärken ein Traditionsprodukt von FRANK
Seit der Gründung im Jahr 1962 produziert FRANK den
Das abgestimmte Sortiment von Mauerstärken und Ver-
„Klassiker“ die Mauerstärke mit kontinuierlich verbesserten
schlusskonen und -stöpsel ist auf die unterschiedlichsten
Materialeigenschaften. Die Materialzusammenstellung mit
bauphysikalischen Anforderungen ausgelegt. Mauerstärken
der entsprechenden Nachbehandlung, sowie die regel-
sind eine absolut wasserdichte, brandsichere und schall-
mäßigen Qualitätsprüfungen sorgen für ein hochwertiges
dichte Ausführung und für den Einsatz im WU-Bereich ge-
Produkt auf Ihrer Baustelle. Mauerstärken werden welt-
eignet. In Kombination mit Verschlusskonen und -stöpsel
weit vertrieben und sind die Basisprodukte für nachhaltige
bietet sich eine große Bandbreite an optisch anspruchs-
Bauwerke auf allen Kontinenten. Sie garantieren die Wand-
vollen Lösungen und einem technisch einwandfreien
stärke bei Betonwänden unter Verwendung von wiederge-
Verschluss der konischen Öffnungen an Spannstellen.
winnbaren Spannankern.
6
w w w. m a x f r a n k . d e
Mauerstärken aus Faserbeton
Materialvorteile
■
Verschlusskonen sorgen für homogene, dauerhafte und ästhetisch anspruchsvolle Betonoberflächen.
■
Die Verklebung von Stöpseln mit dem seit Jahren bewährten Repoxal®
Kleber verbessert die Ansprüche an Schallschutz, Brandschutz und
Belastungen gegen Druckwasser. Mit den neuen Verschlussstöpseln FBEasystop, FB-Aktivstop und FB-Kombistop ist jetzt auch der Einbau bei
Frost möglich.
■
Mauerstärken aus Faserbeton verbinden sich monolitisch mit dem Beton
und verhindern somit das EIndringen von Wasser. Faserbeton garantiert
bei Mauerstärken und Konen eine sehr hohe Druckfestigkeit.
Te c h n o l o g i e n f ü r d i e B a u i n d u s t r i e
7
Mauerstärken aus Faserbeton
Montageverlauf
Die Kombination von Mauerstärken, eingebaut mit Dicht-
stärker der Sichtbeton rückt, bieten sich vielfältige Gestal-
kappen oder Konen, verschlossen mit Faserbetonstöpseln
tungsmöglichkeiten durch die große Auswahl an Konen.
und Faserbetonkonen ergibt ein geprüftes System für die
Nachfolgend werden die Arbeitsschritte beschrieben, die
unterschiedlichsten bauphysikalischen und chemischen
den optimalen Verschluss der Spannstellen in Betonwän-
EInflüsse. Für Architekten und Planer in deren Fokus immer
den gewährleisten.
Gemäß einem festgelegten Rasterabstand wird die Scha-
1
lung über die Spannstellen verschraubt. Die Mauerstärke
aus Faserbeton in Kombination mit der Dichtkappe oder
Konus bilden das Hülsenrohr und sorgen für eine exakte
Wanddicke. Das hochfeste und diffusionsdichte Faserzementmaterial der Mauerstärken sorgt für hohe Druckfestigkeit und sichert somit die Wandstärke.
Nach dem Ausschalen werden die Dichtkappen oder
2
Konen mit Hilfe eines Konus-Ziehgerätes entfernt. Unebenheiten der Schalung werden durch die Dichtkappe ausgeglichen und ein Einlaufen der Betonschlempe wird verhindert.
Verwendet man Dichtkonen erhöht sich die Einbautiefe der
Mauerstärke, es entsteht eine bleibende, kegelstumpfartige
Vertiefung.
Eine große Bandbreite unterschiedlicher Formen und Far-
3
ben bietet das FRANK Sortiment an Verschlusskonen. Neben der Ausführung Faserbeton sind auch Konen in der
Ausführung Gießbeton erhältlich. Mit dem FRANK Repoxal® Zweikomponentenkleber werden die Konen auf beiden
Seiten passgenau verklebt. Für das schnelle und saubere
Verschließen der Ankerlöcher im Trinkwasserbereich ist das
geprüfte Repoxal® TW die optimale Lösung.
Je nach endgültiger Wanddicke kommen unterschiedliche
d ≤ 400 mm
Kombinationen von Mauerstärken zum Einsatz. Zur Einhaltung der vorgegebenen Wanddicke ist neben der Länge
der Mauerstärke die Länge des gewählten Konus bzw. der
d = 400 - 600 mm
Dichtkappe einzurechnen. Für die richtige Typenwahl finden Sie in der aktuellen FRANK Preisliste die Maßangaben,
auch Sonderanfertigungen sind auf Anfrage möglich.
d ≥ 600 mm
8
w w w. m a x f r a n k . d e
Dichtkappen und Konen
Dichtkappe
Die stirnseitig angebrachte Dichtkappe verhindert das
Eindringen von Betonschlempe zwischen Mauerstärke und Schalung. Ebenso wird der Druck beim Span-
verklebt
nen gleichmäßig auf die Aufliegefläche verteilt. Die
Mauerstärken können mit Stöpsel aus Faserbeton,
FB-Kombistop, FB-Aktivstop und FB-Easystop für
den entsprechenden Bedarf verschlossen werden.
verstöpselt
Konus 1 cm
Der Konus mit 1 cm Tiefe ermöglicht eine höhere
Druckaufnahme und kann größere Schwachstellen
der Schalung, wie Unebenheiten oder Beschädi-
verklebt
gungen, ausgleichen. Zum Verschließen der Öffnungen können Faserbeton- bzw. Gießbetonkonen oder
Verschlussstöpsel aus Faserbeton je nach Bedarf
verwendet werden.
verstöpselt
Konus 3 cm
Dieser Konus ermöglicht auch den Einsatz bei
Spannstellen mit nicht rechtwinkliger Position zur
Schalung. Durch schräges Zuschneiden vor Ort kön-
verklebt
nen verschiedenste Winkel abgedeckt werden. Zum
Verschließen der Öffnungen können Faserbetonbzw. Gießbetonkonen oder Verschlussstöpsel aus
Faserbeton je nach Bedarf verwendet werden.
verstöpselt
Konus 5 cm
Dieser Konus weist die gleichen Einsatzmöglichkeiten
auf wie der 3 cm Konus. Zum Verschließen werden
Konen aus Faserbeton verwendet. Hier reicht bereits
verklebt
ein beidseitig eingeklebter, bündiger Konus aus, um
einen wasserdichten Verschluss bis 5 bar zu erzielen.
Te c h n o l o g i e n f ü r d i e B a u i n d u s t r i e
9
Flachdichtungen
Flachdichtungen
Alle unsere Dichtkonen werden auch mit Flachdichtungen aus einem saugfähigen Kunststoff ausgeliefert. Die porenreiche Dichtung zwischen Schalungshaut und Dichtkappe sorgt für einen ausgeglichenen Wasserhaushalt an der Trennstelle. Überschüssiges Betonierwasser und Luftblasen
werden abgeführt und die Bildung von Betonnestern verhindert.
Ohne Flachdichtung
10
Mit Flachdichtung
w w w. m a x f r a n k . d e
Verschlussvarianten
Kleben von Konen
Mit FRANK Mauerstärken und eingeklebten Stöpseln aus Faserbeton wird ein
wasserundurchlässiger Verschluss von Spannstellen geschaffen. Die Verklebung mit dem seit Jahren bewährten Repoxal® Kleber ergibt einen bündigen
Verschluss. In Kombination mit FRANK Verschlusskonen kann die Spannstelle
als Element bei Sichtbetonflächen eingesetzt werden. Hierfür eignen sich bündige oder mit Schattenfugen versehene Ausführungen bestens.
Verschlussstöpsel aus Faserbeton
Zur Abdichtung von Spannstellen bietet FRANK neben dem verklebten Verschlussstöpsel jetzt auch
■
den FB-Kombistop mit integrierter Gummidichtung,
■
den FB-Easystop mit integrierten Dichtringen und
■
den FB-Aktivstop mit integrierter Quelldichtung.
Die verschiedenen Verschlussstöpsel decken die unterschiedlichen bauphysikalischen und nutzungsbedingten Anforderungen an den Verschluss der Mauerstärken ab (siehe Seite 12).
Der einfache Verschluss kann bei allen Witterungsverhältnissen durchgeführt
werden und ermöglicht so das sofortige Weiterverarbeiten. Zudem eignen sie
sich für den Einsatz im Sichtbetonbereich.
Verpressen mit Quellmörtel
Zum vollständigen Verfüllen von FRANK Mauerstärken kann auch der Spezialmörtel 3/25 verwendet werden. Mit Hilfe der Handverfüllpresse wird der Spezialmörtel schnell in die Spannstelle eingebracht und nach Abscheiben mit einem Reibebrett ergibt sich ein geschlossenes Oberflächenbild.
Te c h n o l o g i e n f ü r d i e B a u i n d u s t r i e
11
Bauphysikalische Eigenschaften
Verstöpselung in Standardformaten
1 Stöpsel
mit
Repoxal®
2 Stöpsel
mit
Repoxal®
FBAktivstop
nicht
geprüft
5 bar
5 bar
F30
F30 - F180
nicht
geprüft
FBEasystop
FBKombistop
Quellmörtel +
2 Stöpsel
mit
Repoxal®
Eigenschaften:
Drückendes Wasser
Brandschutz
5 bar
nicht
geprüft
nicht
geprüft
nicht
geprüft
F90
Brandwand 2)
nicht
geprüft
Schallschutz
ja
nicht
geprüft
nicht
geprüft
nicht
geprüft
ja
Einbau bei Frost
Trinkwasser
Optik
Beanspruchung:
Salzwasser
Säuren/Laugen
Gülle
Kohlenwasserstoffe
Erdöl/Mineralöl
geeignet
bedingt geeignet
nicht geeignet
Anmerkungen
1) Wanddicke durch Kombination von Standardstöpseln in 2 cm bzw. 5 cm
erstellen. Sonderlängen sind auf Anfrage erhältlich.
2) Bei durchgehendem Verschluss, ohne Hohlraum in Kombination mit zwei
Stöpseln
Optisch und maßlich wird eine Bemusterung mit dem Bauherren empfohlen.
12
Optik
Optisch sehr hochwertige Ausführung (eine Bemusterung wird
empfohlen).
Optisch hochwertige Ausführung mit Standardkonen
Optisch normale Ausführung
Optisch nicht als „Sichtbeton“ geeignet
w w w. m a x f r a n k . d e
Bauphysikalische Eigenschaften
Konus
Sonderformate
1 cm
3 cm
Konus mit Konus mit
Zapfen
Zapfen
+
+
1 Stöpsel 1 Stöpsel
3 cm
Konus
ohne
Zapfen
+
1 Stöpsel
5 cm
Konus
ohne
Zapfen
Optik
Eigenschaften:
5 bar
5 bar
nicht
geprüft
5 bar
Drückendes Wasser
Sonderkonus
F30 - F180
F30 - F180
F30 - F180
F30 - F180
Brandschutz
ja
ja
ja
ja
Schallschutz
Einbau bei Frost
Trinkwasser
Optik
Sonderkonus
+
durchgehende
Stöpsel 1)
Sonderkonus
+
Quellmörtel
Beanspruchung:
Salzwasser
Säuren/Laugen
Gülle
Kohlenwasserstoffe
Erdöl/Mineralöl
geeignet
bedingt geeignet
nicht geeignet
Te c h n o l o g i e n f ü r d i e B a u i n d u s t r i e
13
Sonderausführungen
Sonderfarben und Sonderformen
FRANK Konen sind in den Standardfarben Antrazith, Grau, Siennarot und Weiß
Aufgrund der Schwankungen der
erhältlich.
natürlichen Rohstoffe kann keine
Die zurückgesetzten Varianten (KO465, KO505, FBVK22TZV05) empfehlen
sich, da zu der farblichen Abstufung durch Schattenfugen das geometrische
Farbverbindlichkeit garantiert werden.
Raster der Spannstellen betont wird.
Die flächenbündige Ausführung (FBVK22T) ist dort zu empfehlen, wo eine glatte, homogene Oberfläche bevorzugt wird. Aufgrund geringer Maßtolleranzen ist
das Fugenbild hier nicht gleichmäßig.
KO465
KO505
FBVK22TZV05
FBVK22T
Sonderform – Edelstahl
Oberfläche mit Edelstahl-Auflage für besondere Gestaltungsmöglichkeiten.
Unsere Mauerstärken und Konen Montageanleitung finden Sie im Internet unter
www.maxfrank.de
14
w w w. m a x f r a n k . d e
Veredelung
Fachhochschule, Frankfurt a. M.
Insel Hombroich, Neuss
Te c h n o l o g i e n f ü r d i e B a u i n d u s t r i e
15
Max Frank GmbH & Co. KG
Mitterweg 1
94339 Leiblfing
Deutschland
Tel. +49 9427 189-0
Fax +49 9427 1588
080BR02/05 – DE/DE – 09/14
info@maxfrank.de
www.maxfrank.de
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
24
Dateigröße
1 641 KB
Tags
1/--Seiten
melden