close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Geschenkkarte Bahnhof. Informationsdokument. - SBB

EinbettenHerunterladen
Geschenkkarte Bahnhof. Informationsdokument.
1. Ausgangslage
SBB Immobilien hat am 27.10.14 die Geschenkkarte Bahnhof eingeführt. Wir sind überzeugt,
dass diese Geschenkkarte ein optimales Marketingtool für die Verkaufsförderung und die
Kundenbindung in den Bahnhöfen bietet.
In einem ersten Schritt kann die Geschenkkarte Bahnhof in den 5 grössten Bahnhöfen eingesetzt
werden. Die Einführung in den Bahnhöfen Basel SBB, Bern, Luzern Zürich Hauptbahnhof und Genève
Cornavin hat am 27.10.2014 stattgefunden.
2. Vorteile für die Mieter auf einen Blick
Sie profitieren von

einem optimalen Verkaufsförderungstool

einer zusätzlichen Kundenbindung ohne grossen Aufwand

Mehrumsätzen im eigenen Ladenlokal am Bahnhof
Weiter profitieren Sie davon, dass SBB Immobilien einen grossen Teil der anfallenden Kosten trägt.
Namentlich werden folgende Aufwände von SBB Immobilien übernommen:

Kosten für die Logistik

Verwaltungs- und Betriebsaufwände

Transaktionskosten (Bei Ausgabe und Einlösung)

Vermarktung der Geschenkkarte

Aufsetzen und Unterhalten einer eigenen Webseite für die Geschenkkarte Bahnhof

Kundenservice
Als teilnehmender Mieter müssen Sie lediglich die Geschenkkarte auf Ihrem Zahlterminal aufschalten
lassen, wo nötig die Kassensysteme anpassen und das Verkaufspersonal über das neue
Zahlungsmittel informieren (Ein Informations-Dokument wird zur Verfügung gestellt für das
Verkaufspersonal). Ansonsten entstehen für Sie weder weitere Aufwände noch Kosten. Unter
Ziffer 4 finden Sie weitere Angaben zu den Kosten und wer diese trägt.
3. Geschenkkarte – Produktinformationen
3.1 Eigenschaften der Geschenkkarte






Plastikkarte mit Magnetstreifen (Basierend auf VISA Technologie ohne VISA-Logo)
Unpersönlich und übertragbar – kein Pin nötig.
Einmaliger fixer Aufladebetrag entsprechend dem Kartenwert (Barzahlung oder
Debitkarte). Die Karte ist nicht wieder aufladbar
Kartenwerte: CHF 20.00, CHF 50.00, CHF 100. 00, CHF 200.00
Mehrfach einsetzbar
Das Guthaben verfällt 24 Monate nach der letzten Transaktion
SBB AG
Immobilien Kommunikation & Marketing
Direkt +41 51 222 36 80
Zollstrasse 62, CH - 8005, Zürich, Schweiz
Seite 1 / 4





Einlösbar bei allen teilnehmenden Mietern in den 5 grössten Bahnhöfen, den
teilnehmenden Transportunternehmen und bei der SBB
Aufdruck 6-stelliger Abfragecode (alphanummerisch) für Saldoabfrage
Saldoabfrage über SMS und im Web möglich
Attraktive Geschenkverpackung
1 Karten-Design pro Betrag
3.2 Verkauf (www.sbb.ch/geschenkkartebahnhof unter „Wo kaufen“)
Die Geschenkkarte Bahnhof wird in der ganzen Schweiz an 55 Verkaufsstellen der SBB vertrieben.
Eine ausgegebene Geschenkkarte ist unmittelbar nach dem Verkauf aktiviert und sofort einsetzbar.
Der Verkauf von Geschenkkarten Bahnhof durch die Mieter ist vorerst, aufgrund der regulatorischen
Vorgaben, nicht vorgesehen.
3.3 Annahme (www.sbb.ch/geschenkkartebahnhof unter „Wo einlösen)
Kunden mit einer Geschenkkarte Bahnhof können diese vorerst in den 5 grössten Bahnhöfen bei den
teilnehmenden Mietern einlösen. Die Karte ist zudem an den Verkaufsstellen der SBB und den
teilnehmenden Transportunternehmen einsetzbar.
Die Bezahlung erfolgt über die vorhandenen EP2-Terminals. Sie als Mieter können somit Ihre
bestehenden Zahlterminals und die vorhandene Infrastruktur verwenden. Es sind keine zusätzlichen
Geräte notwendig. Das Handling beim Verkauf und bei der Zahlung wird für Sie und den
Endkonsumenten unkompliziert sein. Der Verkaufsprozess ist analog derjenigen mit einer normalen
Zahlkarte. Kunden führen die Geschenkkarte ein und der Kaufbetrag wird nach einer Autorisierung
vom Guthaben abgebucht. Zur Bezahlung ist weder ein PIN noch eine Unterschrift nötig.
3.4 Abfrage des Restsaldos
Der Restsaldo einer Geschenkkarte kann durch die Kunden selbst abgefragt werden. Hierzu stehen
zum einen eine SMS-Funktion zur Verfügung und zum anderen die Internetseite
(www.sbb.ch/geschenkkartebahnhof).
Es ist nicht vorgesehen, dass Verkäufer und Verkäuferinnen Restsalden abfragen. Über die
vorhandenen Zahlterminals ist keine Saldoabfrage möglich. Der Code für die Saldoabfrage ist auf der
Rückseite der Karte abgebildet. Diese ist standardisiert und wird wie folgt aussehen:
Abb. 1 Kartenrückseite (Anmerkung: „SBB Geschenkkarte“
wird ersetzt durch „Geschenkkarte Bahnhof“)
SBB AG
Immobilien Kommunikation & Marketing
Direkt +41 51 222 36 80
Zollstrasse 62, CH - 8005, Zürich, Schweiz
Abb. 2: Beispiel Saldoabfrage online
Seite 2 / 4
Die SMS Abfrage erfolgt über die 3-stellige Nummer (Saldo SMS Nr) und durch Eingabe eines
Keywords und dem Abfragecode. Der Antworttext ist generisch und erfolgt in drei Sprachen. Das
Verfalldatum der Geschenkkarte wird nicht angezeigt. Der Kunde bezahlt pro SMS 0.20 CHF.
Abb. 3: Beispiel Antwort SMS-Saldoabfrage
Auf einer eigenen Internetseite für die Geschenkkarte Bahnhof (www.sbb.ch/geschenkkartebahnhof)
ist eine Übersicht publiziert, an welchen Bahnhöfen und bei welchen Mietern die Geschenkkarte
eingesetzt und wo sie gekauft werden kann. Zusätzlich werden hier die AGBs der Geschenkkarte
Bahnhof publiziert.
4. Kosten und Accounting
4.1 Transaktionskosten
SBB Immobilien übernimmt alle Transaktionskosten beim Einsatz der Geschenkkarte Bahnhof.
4.2 Abrechnung der Bezüge
Wenn ein Kunde mit der Geschenkkarte bezahlt, erhält der Mieter den abgebuchten Betrag
gutgeschrieben. Die Abrechnung erfolgt 1 x wöchentlich über die Visa-Abrechnung von ConCardis
(Acquirer) und ist als Visa-Transaktion gekennzeichnet, da die Geschenkkarte Bahnhof auf einem
VISA Rohling basiert. Der Name „Geschenkkarte Bahnhof“ wird nicht explizit ausgewiesen auf der
Abrechnung. Die Zahlung der Beträge erfolgt danach gesammelt 1 x wöchentlich auf das Konto der
Mieter.
4.3 Vertriebs- und Betriebskosten
SBB Immobilien übernimmt die Kosten für den Vertrieb der Karte über die 164 SBB Verkaufsstellen
schweizweit inkl. Beratung der Kunden und Service après-vente.
Die Kosten für den technischen Betrieb der Geschenkkarte Bahnhof inkl. Unterhalt der erforderlichen
Systeme bei der SBB und Management von Issuing- und Acquiring-Partnern trägt ebenfalls SBB
Immobilien.
4.4 Marketingmassnahmen
Die Marketingmassnahmen und deren Umsetzung zur Lancierung der Geschenkkarte Bahnhof wird
SBB Immobilien finanzieren. Zusätzliche Marketingmassnahmen und deren Finanzierung werden
individuell mit den Werbekommissionen der Bahnhöfe abgesprochen.
Die Kosten für die Produktion und Gestaltung der Geschenkkarte sowie der Verpackung werden von
SBB Immobilien übernommen.
4.5 Aufschaltung
Die Kosten für das Aufschalten der Geschenkkarte Bahnhof an den Zahlterminals der Mieter trägt
SBB Immobilien. Die Koordination der Aufschaltung erfolgt ebenfalls durch die SBB.
4.6 Kassensysteme
Jegliche Anpassungen an den Kassensystemen und deren allfällige Anbindung an die Zahlterminals
erfolgen durch die Mieter. Die daraus entstehenden Kosten gehen zu Lasten der Mieter. SBB stellt die
notwendigen Parameter zur Verfügung.
Bitte klären Sie mit Ihren IT-Verantwortlichen ab, welche Anpassungen bei Ihren
Kassensystemen nötig sind.
SBB AG
Immobilien Kommunikation & Marketing
Direkt +41 51 222 36 80
Zollstrasse 62, CH - 8005, Zürich, Schweiz
Seite 3 / 4
Service après-vente
Bei Kundenreaktionen oder anderen ergänzenden Abklärungen sowie Fragen zum Produkt können
die Kunden an den nächsten SBB Schalter verwiesen werden.
Eine beschädigte Karte wie z.B. defekter Magnetstreifen, usw. kann durch den Kartenbesitzer am
bedienten Schalter der SBB umgetauscht werden. Dabei wird der Restbetrag durch das
Verkaufspersonal über das Internet abgefragt und eine neue Karte mit dem aktuellen Guthaben
ausgegeben.
5. Mietervertrag Geschenkkarte Bahnhof
Sie erhalten für die Geschenkkarte Bahnhof einen Einzelvertrag von unserem Acquirer ConCardis,
damit die Vergütung der Transaktionen korrekt erfolgen kann an Sie. Wie unter Ziffer 4.2 beschrieben,
werden die Vergütungen auf der Abrechnung als Visa-Transaktionen ausgewiesen.
Die Transaktionskosten sind nicht Bestandteil des Vertrages, da diese vollumfänglich von
SBB Immobilien übernommen werden.
6. Ansprechpartner SBB
Bei allgemeinen Fragen zur Geschenkkarte Bahnhof und deren Einführung steht Ihnen Ihr direkter
Ansprechpartner vor Ort gerne zur Verfügung. Bei technischen Fragen zum Produkt können Sie sich
an Herr Andreas Eggimann (a.eggimann@sbb.ch) wenden.
7. Anmeldung.
Den grössten Erfolg verspricht die Geschenkkarte Bahnhof, wenn alle Mieter der 5 grössten Bahnhöfe der
Schweiz teilnehmen. So können wir den Kunden ein attraktives Produkt anbieten und für alle lukrative
Mehrumsätze an den Bahnhöfen generieren.
Um auch Ihren Kunden diesen attraktiven Service bieten zu können, melden Sie sich via folgendem Link
an: www.sbb.ch/gkbahnhof. Dort finden Sie auch ein Fact Sheet für die Verkäuferinnen und Verkäufer.
Sobald wir Ihre Bestellung haben, werden wir für das Aufschalten der Geschenkkarte Bahnhof an Ihren
Terminals zeitnah auf Sie zukommen und Sie informieren.
Die Koordination der Aufschaltung erfolgt durch die SBB zusammen mit Ihrem Service-Center für die
Zahlterminals.
Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Kassensysteme vorbereitet sind für die Aufschaltung der
Geschenkkarte Bahnhof gemäss Angaben unter Ziffer 4.5.
SBB AG
Immobilien Kommunikation & Marketing
Direkt +41 51 222 36 80
Zollstrasse 62, CH - 8005, Zürich, Schweiz
Seite 4 / 4
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
16
Dateigröße
255 KB
Tags
1/--Seiten
melden