close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

E-Mobility Ausblick Neuheiten 2015 (DE) - Walther Werke

EinbettenHerunterladen
Ladeinfrastruktur
Ausblick Neuheiten 2015
MADE
IN
GERMANY
1
Ladeinfrastruktur
EVOLUTION Ladesäule
EVOLUTION – WALTHER
setzt erneut Zeichen. Die
neue Ladesäulen-Generation von WALTHER vereint
State-of-the-Art Design und
zuverlässige Technik. Professionelle, cleane Optik
durch hochwertige Oberflächen unterstreichen eine
in sich geschlossene Anmutung.
Das Gehäuse besteht aus
hochwertigem Aluminium und
Strangpressprofilen. Getragen von einer extrem ro-
busten Stahlträgerkonstruktion werden alle Anforderungen an mechanische
Festigkeiten
erfüllt.
Der
Werkstoff Aluminium ist
zudem ein optimaler Wärmeleiter, der die thermische
Performance der Ladesäule
optimal gewährleistet. Frontund Rückseite der EVOLUTION Ladesäule können je
nach Kundenwunsch farblich gestaltet oder zur Kundenindividualisierung foliert
werden. Die zwei seitlichen
Gerätepanels, klar zugewiesen und hervorgehoben
durch markante Ausschnitte,
beinhalten jeweils eine Typ 2
Ladesteckdose EVOLUTION
und optional eine zusätzliche
Schutzkontaktsteckdose.
Status-LEDs und je nach
Ausstattung der Ladesäule
RFID-Leser oder Schlüsselbzw. Knebelschalter sind
direkt den Ladepunkten zugeordnet.
Das Design überzeugt durch
klare Linien und unterstreicht
so den Anspruch der Elektromobilität an eine optimale
Bedienergonomie und zukunftsorientierte Lösungen.
Ausstattungsvarianten:
Lieferbar ab Februar 2015
2
KEY:
RFID:
PRO:
Ausstattungsvariante mit
Schlüssel- bzw. Knebelschalter zur einfachsten
Bedienung. Prädestiniert
für Standalone-Betrieb inkl.
Basis-Monitoring im privaten und halböffentlichen
Bereich, wie beispielsweise
auf Firmengeländen.
Identifikation u. Freischaltung der Ladepunkte mittels RFID-Medium. Ideal
für Flottenbetreiber u. ä.
Nutzergruppen. PremiumMonitoring über Netzwerk
erlaubt Zugriff auf Ladedaten, Schaltfunktionen und
RFID-Nutzerverwaltung.
Perfekt für Betreiber mit Abrechnungsanforderungen
im Systembetrieb. Intuitive
Nutzerinteraktion via Touchscreen Monitor. Die Serie
für alle Identifikations- und
systemübergreifenden Abrechnungsverfahren: StromTicket, Ladenetz, Hubject ...
EVOLUTION Wallbox
Die EVOLUTION Wallbox
von WALTHER folgt demselben Designkonzept wie die
EVOLUTION Ladesäule. So
lassen sich beispielsweise
Master-Slave Systeme im
einheitlichen Erscheinungsbild realisieren – Ladeinfrastrukturlösungen aus einem
Guss. Den Grundkörper der
Wallbox bildet ein Aluminiumgussteil zur Aufnahme der
Komponenten. Die Fronttür
besteht aus geformtem Aluminium. Um die Ziele eines
möglichst kleinen Gehäuses
mit optimalem thermischem
Verhalten zu vereinen, wurde
auf der Rückseite der Wallbox ein vertikales Kühlrippensystem realisiert. So wird die
auftretende
Verlustwärme
ideal nach außen geführt,
ohne dabei hohe Oberflächentemperaturen entstehen
zu lassen. Die geringe Gehäusetiefe eignet sich insbesondere für die Montage in
Parkgaragen.
Wie auch bei der EVOLUTION Ladesäule finden die
Typ 2 Ladesteckdose EVOLUTION, optionale Schutz-
kontaktsteckdose und RFIDLeser, Schlüsselschalter und
Status-LEDs in einem einheitlich gestalteten Gerätepanel Platz.
Auch Varianten mit fest angeschlossener Ladeleitung (Ladekupplung Typ 1 oder Typ 2
je nach Elektrofahrzeug) sind
verfügbar. Ein Edelstahlständer als Zubehör erlaubt
die ein- oder doppelseitige
Montage der EVOLUTION
Wallboxen zur Aufstellung in
Freiflächen.
Lieferbar ab Februar 2015
Ausstattungsvarianten:
KEY:
RFID:
PRO:
Ausstattungsvariante mit
Schlüssel- bzw. Knebelschalter zur intuitiven Bedienung. Prädestiniert für
Standalone-Betrieb inkl.
Basis-Monitoring im privaten Bereich oder Systembetrieb bei Parksystemen
im öffentlichen Bereich.
Identifikation u. Freischaltung der Ladepunkte mittels RFID-Medium. Ideal für
Fahrzeugflotten. BasisMonitoring erlaubt Schaltfunktionen und Zugriff auf
die integrierte RFID-Nutzerverwaltung.
Identifikation u. Freischaltung der Ladepunkte durch
RFID-Medien. Ideal für
Flotten u. ä. Nutzer. Premium-Monitoring mit Energiemessung bietet Zugriff auf
Ladedatensätze, Schaltfunktionen u. die integrierte
RFID-Nutzerverwaltung.
3
Ladeinfrastruktur
ECOLECTRA 200
Die neue ECOLECTRA 200
ist die schlanke LadesäulenVersion mit einem Ladepunkt. Mit ihrem geringen Bauvolumen (B x T x H:
210 x 210 x 1.256 mm) findet sie vorzugsweise Anwendung in der Freifläche,
in einem System-Verbund
am Zentralverteiler oder
auch als einfache Standalone-Lösung.
Das Elektrofahrzeug wird
über eine Typ 2 Ladesteck-
dose ECO SLIM und eine
entsprechende Ladeleitung
angeschlossen. Dabei kann
bei der ECOLECTRA 200
der Ladepunkt je nach Ausführung mit Schlüssel- bzw.
Knebelschalter oder per
RFID-Medium freigeschaltet
werden.
Die elektrischen Komponenten sind in einem integrierten Industriegehäuse mit
Schutzart IP 54 verbaut.
Das ausgefeilte Gehäusekonzept aus Strangpress-
Ausstattungsvarianten:
Lieferbar ab Januar 2015
4
KEY:
RFID:
Ausstattungsvariante mit
Schlüssel- bzw. Knebelschalter zu Freischaltung
des Ladepunktes. Ideal für
Standalone-Betrieb oder
Systembetrieb auf Firmenparkplätzen.
Ladepunkt-Freischaltung
mittels RFID-Medium (Karte,
Schlüsselanhänger usw.).
Ideal für Flottenbetreiber
u. ä. Nutzergruppen. BasisMonitoring erlaubt Zugriff
auf den aktuellen Ladestatus und die integrierte
RFID-Nutzerverwaltung.
profilen
und
Edelstahlblechen
zielt
auf
ein
ECOnomisches
Kosten-/
Nutzenverhältnis ab, ohne
dabei Robustheit und Temperaturverhalten zu vernachlässigen.
SLIM-Wallbox
Bei der SLIM-Wallbox von
WALTHER wurde besonders Wert auf ein äußerst
robustes Gehäuse mit geringer Bauhöhe von nur 125
mm gelegt. Im kompakten
Polyestergehäuse befinden
sich die erforderlichen Komponenten wie Fehlerstromschutzschalter,
Sicherung
sowie Charge-Controller für
die Kommunikation mit dem
Elektrofahrzeug.
Die SLIM-Wallbox bietet je
nach Ausführung 1-phasi-
ges und/oder 3-phasiges
Laden
im
Leistungsbereich von 3 kW - 22 kW.
Optional kann auch eine
Schutzkontaktsteckdose zum
Laden nach Mode 2 oder zum
Laden von Pedelecs vorgesehen werden. Je nach Variante ist entweder eine Ladesteckdose ECO SLIM Typ
2 integriert oder eine fest
angeschlossene Leitung mit
der passenden Ladekupplung (Typ 1 oder Typ 2) zum
Elektrofahrzeug vorhanden.
Bei der Wallbox mit Ladesteckdose Typ 2 wird das
Elektrofahrzeug mittels ei-
ner zusätzlichen Ladeleitung
Mode 3 von WALTHER angeschlossen.
SLIM-Wallboxen eignen sich
als besonders robuste Ausführung ideal in Tiefgaragen
und Parkhäusern. Gerade
durch skalierbare Ladeinfrastruktursysteme kann in Verbindung mit einem lokalen
Energiemanagement (LEM)
und Zentralverteilern von
WALTHER die vorhandene
Einspeiseleistung optimal als
Ladeenergie
bereitgestellt
werden.
Im aktuellen Lieferprogramm
Ausstattungsvarianten:
KEY:
RFID:
PRO:
Ausstattungsvariante mit
Schlüssel- bzw. Knebelschalter zur intuitiven Bedienung. Prädestiniert für Standalone-Betrieb inkl. BasisMonitoring im privaten Bereich oder Systembetrieb
zur Parkraumbewirtschaftung im öffentlichen Bereich.
Identifikation u. Freischaltung der Ladepunkte mittels RFID-Medium. Ideal für
Fahrzeugflotten. BasisMonitoring erlaubt Schaltfunktionen und Zugriff auf
die integrierte RFID-Nutzerverwaltung.
Identifikation u. Freischaltung der Ladepunkte durch
RFID-Medien. Ideal für
Flotten u. ä. Nutzer. Premium-Monitoring mit Energiemessung bietet Zugriff auf
Ladedatensätze, Schaltfunktionen u. die integrierte
RFID-Nutzerverwaltung.
Branchenbroschüre
E-Mobilität downloaden
5
Ladeinfrastruktur
Foto Nikola in SOMO mit
Wallbox + neuen Anbaudosen
Typ 2 Ladesteckdosen
ECO SLIM
Lieferbar ab März 2015
Neue Typ 2 Ladesteckdosen von WALTHER. Gemäß
dem
Produktlinienkonzept
EVOLUTION und ECO SLIM
kommen im Jahr 2015 zwei
neue Versionen auf den
Markt. Die EVOLUTION Ladesteckdose folgt dem Designlinienansatz der gleichnamigen LADESÄULEN und
WALLBOXEN und vereint
dies mit umfangreichen Ausführungen hinsichtlich der
Funktionalität. So wird es
neben einer Standardausführung mit Verriegelung des
Ladesteckers auch Varianten
mit Deckelverriegelung geben. Eine zusätzliche funktionelle Erweiterung hierzu
bilden intelligente Beleuchtungskonzepte. So können
über LED-Lichtzeilen Statussignale (z.B. grün = OK,
rot = Störung), sowie eine
Positions- und Funktionsbeleuchtung zum vereinfachten
Auffinden der Ladesteckdose bei Dunkelheit umgesetzt
werden.
Die Version EVOLUTION
zeichnet sich durch eine leistungsstarke Optik und geziel-
te Betonung des Bedienbereichs durch Einschnürung
des Klappdeckels aus. Ergibt
zusammen eine hochwertige
Anmutung durch glatte, dezent gefaste Oberflächen.
Die Version ECO SLIM zielt
auf minimalsten Bauraum
ab und stellt die kleinste
Ladesteckdose im Markt
dar. Nach der Montage der
Dose in der Ladesäule oder
Wallbox sind von außen
keine Befestigungsschrauben mehr zugänglich – ein
zusätzlicher Schutz vor Vandalismus.
Eigenschaften und Ausstattungsvarianten:
EVOLUTION
Lieferbar ab Mai 2015
6
ECO SLIM:
EVOLUTION:
Sehr kompaktes Design
zum Einsatz in begrenzten
Bauräumen. Kompatibel zu
allen bisherigen Ausführungen. Doppelkontaktschrauben für sichere Stromübertragung
Komfortable Einhandbedienung beim Stecken.
Vandalismusschutz und
zusätzlich 180° Deckelöffnung.
Schutzgrad IP 55 und Doppelkontaktschrauben für
sichere Stromübertragung.
Ausstattungsvarianten:
- mit Steckerverriegelung
- mit Stecker- und
Deckelverriegelung
- mit Stecker- u. Deckel verriegelung und
Beleuchtungskonzept
CUBE 400
Der CUBE 400 ist die neue
Lösung im Bereich Ladeschränke bzw. Ladefächer
für Elektrofahrräder. Die
Zielstellung hinter der Entwicklung lag insbesondere
darin, ein ansprechendes
und attraktives Design in
Verbindung mit einer wirtschaftlichen Gesamtlösung
umzusetzen.
Das Grundkonzept basiert
auf fünf Würfeln, sogenannten „CUBES“, die übereinander angeordnet sind. Jedes
einzelne Fach hat die Maße
400 x 400 x 400 mm, so dass
eine Gesamthöhe von zwei
Metern entsteht. Im untersten Fach ist die erforderliche Technik integriert. Hier
werden Anschlussklemmen,
Schutzeinrichtungen
und
Elektronik im integrierten Industriegehäuse sicher untergebracht.
Die einzelnen Fächer verfügen jeweils über eine
Schutzkontaktsteckdose
und können mittels Pfandschloss, Münzkassierer oder
RFID-Medium freigeschaltet
werden. Auch hier wurden
wieder Strangpress-Profile
und Edelstahlbleche als
Werkstoffe verwendet.
Ein weiterer Clou besteht in
einer Kabelausführung für
das Ladekabel des Elektrofahrrads, so dass bei verschlossener Tür dennoch geladen werden kann und das
Ladegerät sicher verstaut ist.
Zudem bietet jedes Ladefach
ausreichend Stauraum für
Rucksack, Fahrradhelm und
sonstige Utensilien.
Ausstattungsvarianten:
COIN:
KEY:
RFID:
Ausstattungsvariante mit
Pfandschloss (Münze
wird zurückgegeben)
oder Münzkassierschloss
(Bezahlung mit Münze) zur
Freischaltung der Steckdose im Ladefach.
Ausstattungsvariante mit
Leihschlüssel des Betreibers zur Freischaltung der
Steckdose im Ladefach.
Freischaltung der Steckdose im Ladefach mittels
RFID-Medium des Betreibers.
Lieferbar ab Januar 2015
7
Ladeinfrastruktur
www.walther-werke.de
8
24
WW 10 325/IV-14/2/U
your best connection
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
5
Dateigröße
3 678 KB
Tags
1/--Seiten
melden