close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Einladung Benefiz-Theaterabend.pdf

EinbettenHerunterladen
Koblenz, 16.10.2014
Leichte Erhöhung der
Chlordosierung im
Trinkwasser
evm chlort Trinkwasser als Vorsichtsmaßnahme aufgrund
Einbindungsarbeiten neuer Leitungen am Wasserwerk Oberwerth
KOBLENZ/LAHNSTEIN/VALLENDAR. In den vergangenen Tagen hat die
Energieversorgung Mittelrhein AG (evm), als Betriebsführerin der Vereinigte
Wasserwerke Mittelrhein GmbH (VWM), den Trinkwasserausgang am Wasserwerk
Oberwerth in Koblenz erneuert. Die neuen Versorgungsleitungen werden heute
(16. Oktober) in Betrieb genommen. Als Vorsichtsmaßnahme wird dabei die
Chlordosierung moderat angehoben. Die Gründe dazu erläutert Wolfgang
Kochhan, Leiter Wasserwirtschaft bei der evm: „Das Wasserwerk Oberwerth ist für
eine zuverlässige und einwandfreie Versorgung von rund 146.000 Bürgern mit
Trinkwasser zuständig. Da müssen wir auf Nummer sicher gehen – also
vorsorglich chloren – damit keine Veränderung der gewohnten Wasserqualität
durch zum Beispiel Trübungen auftritt,“ erklärt er und fügt an: „Vom Wasserwerk
aus verwenden wir Leitungen, die erheblich größer sind, wie die
Transportleitungen, die man aus den Straßen in den Ortschaften kennt. Daher wird
diese Vorsichtsmaßnahme notwendig.“ Betroffen ist das gesamte
Versorgungsgebiet der Stadt Koblenz und der Stadt Lahnstein sowie der
Verbandsgemeinde Vallendar.
Chlorung unbedenklich für den Verzehr
Die Dosierung der Chlorung geschieht im Rahmen der vorgegebenen Werte
innerhalb der Trinkwasserverordnung (TVO) und in Abstimmung mit dem
Gesundheitsamt Mayen-Koblenz. Gechlortes Trinkwasser ist in keiner Weise
gesundheitsschädlich und kann bedenkenlos verzehrt werden. Es kann jedoch
einen eigenen Geruch aufweisen. „Das Trinkwasser kann weiterhin für alle Dinge
im Alltag genutzt werden: als Lebensmittel, zum Kochen und zum Waschen. Für
Aquarien ist gechlortes Trinkwasser allerdings ungeeignet“, sagt Wolfgang
Kochhan.
Die Chlorung ist zeitlich befristet und wird maximal eine Woche andauern. Bei
Fragen können sich Kunden gerne an die evm unter der Telefonnummer 0261
402-61228 wenden.
Energieversorgung Mittelrhein AG, Ludwig-Erhard-Straße 8, 56073 Koblenz
Vereinigte Wassserwerke Mittelrhein GmbH, Peter-Altmeier-Ufer 50, 56068 Koblenz
Koblenz, 16.10.2014
Ansprechpartner für die Presse:
Energieversorgung Mittelrhein AG (evm):
Christian Schröder I Unternehmenssprecher
Telefon: 0261 402-298 I E-Mail: Christian.Schroeder@evm.de
Katharina Gardyan I Pressesprecherin
Telefon: 0261 402-438 I E-Mail: Katharina.Gardyan@evm.de
Julia Saxler I Pressereferentin
Telefon: 0261 402-440 I E-Mail: Julia.Saxler@evm.de
Weitere Informationen:
Unter www.evm.de/presse finden Sie Presseinformationen,
umfangreiches Bildmaterial und das Pressearchiv der evm.
Energieversorgung Mittelrhein AG, Ludwig-Erhard-Straße 8, 56073 Koblenz
Vereinigte Wassserwerke Mittelrhein GmbH, Peter-Altmeier-Ufer 50, 56068 Koblenz
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
5
Dateigröße
111 KB
Tags
1/--Seiten
melden