close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

(Microsoft PowerPoint - Die Ambulante Suchthilfe Bonn - Eine

EinbettenHerunterladen
Die Ambulante Suchthilfe Bonn Eine Kooperation von
Diakonie und Caritas
Marion Ammelung
Einrichtungsleiterin update
Ambulante Suchthilfe Bonn
1
Die im Jahre 2005 von Caritasverband für die
Stadt Bonn e.V. und Diakonischem Werk Bonn
und Region gGmbH gegründete Ambulante
Suchthilfe Bonn stellt Ratsuchenden in
unterschiedlichen Einrichtungen verschiedene
Formen der Beratung, Behandlung und
Betreuung zur Verfügung.
2
3
4
Ausgangssituation
Fachstelle für Suchtprävention (Landesstelle)
Kein qualifizierter Präventionsbereich
Guter Zugang zum Klientel der illegal
Drogenabhängigen
Schwieriger Zugang zur Gruppe der von illegalen
Drogen abhängigen Menschen
Keine Rehabilitationsangebote
Ambulante Rehabilitation
Spezifisches Angebot für Mütter
Angebot für Kinder suchtkranker Eltern
Eigenmittelanteil von jährlich € 100.000
Struktur war ohne Eigenmittel finanziert
5
Ziel
„Spielball“ der Politik
Konkurrenz um die
gleichen Zielgruppen
Entwicklung einer tragfähigen
Angebotsstruktur in einer Organisationseinheit
6
Vorteile
Gemeinsames Budget
Synergieeffekte
Bessere Erreichbarkeit spezifischer Zielgruppen durch update
Qualifizierte Versorgung von Drogenabhängigen
Entwicklung neuer Angebote leichter möglich
7
neu entwickelte Angebote
Neuausrichtung der Fachstelle für Suchtprävention
Neueröffnung der Klinik Im Wingert
Kooperation mit Suchtmedizin (Praxis Dr. Klein)
Neueröffnung der Ergotherapeutischen Praxis
8
update
Gestaltung des Prozesses
Externe Begleitung des Prozesses durch eine
qualifizierte Beratungsfirma
Vorgespräch
auf
Leitungsebene
9
Gründen einer
Steuergruppe
PlenumsVeranstaltung Umzug der
aller
fachbezogenen
Mitarbeitenden Mitarbeitenden
Entwicklung
einer neuen
Einrichtungsidentität
Wirkfaktoren der Kooperation
Angebotsdifferenzierung
Entwicklung neuer Angebote
Erschließung neuer Finanzierungsstrukturen
Einbeziehung von Kooperationspartnern
Nutzung von Netzwerkstrukturen
Sozialraumorientierung
10
Effekte der Kooperation
Das Umsatzvolumen hat sich seit dem Beginn der Kooperation verdreifacht
Die Anzahl der Mitarbeitenden hat sich erhöht
Trotz rückläufiger kommunaler Finanzierung positives finanzielles Ergebnis
für beide Träger
Die ASH hat in den letzten Jahren Wachstum „gegen den Trend“ generiert
11
12
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
5
Dateigröße
5 505 KB
Tags
1/--Seiten
melden