close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download Medienmitteilung - Bundesamt für Statistik - admin.ch

EinbettenHerunterladen
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Statistik BFS
Medienmitteilung
Sperrfrist:
10
04.11.2014, 9:15
Tourismus
Nr. 0350-1410-20
Beherbergungsstatistik im September 2014
Zunahme der Logiernächte im September
Neuchâtel, 04.11.2014 (BFS) – Gemäss den provisorischen Ergebnissen des Bundesamtes für
Statistik (BFS) verzeichnete die Hotellerie in der Schweiz im September 2014 insgesamt 3,4
Millionen Logiernächte, was gegenüber September 2013 einer Zunahme von 1,7 Prozent
(+56'000 Logiernächte) entspricht. Insgesamt 1,6 Millionen Logiernächte gingen auf das Konto
der inländischen Gäste. Das ist ein Plus von 3,5 Prozent (+53'000 Logiernächte). Die
ausländischen Gäste generierten 1,8 Millionen Logiernächte, was eine leichte Zunahme von 0,2
Prozent bedeutet (+3300 Logiernächte).
Von Januar bis September 2014 kumulierte sich die Zahl der Logiernächte auf 28,6 Millionen. Dies
entspricht einer sehr leichten Zunahme von 0,1% (+17'000 Logiernächte) gegenüber derselben
Vorjahresperiode. Die ausländischen Gäste verzeichneten 16 Millionen Logiernächte und damit eine
Steigerung um 0,3 Prozent (+43'000 Logiernächte). Mit insgesamt 12,6 Millionen Logiernächten wies
die inländische Nachfrage einen Rückgang von 0,2 Prozent auf (-25'000 Logiernächte).
Logiernächtezunahme bei den asiatischen Gästen und Rückgang der europäischen Nachfrage
im September 2014
Im September 2014 verzeichneten die Besucherinnen und Besucher vom asiatischen Kontinent einen
Logiernächteanstieg von 19'000 Einheiten (+5,6%) gegenüber September 2013. Von den Ländern
dieses Kontinents verbuchte die Republik Korea die stärkste absolute Zunahme mit 7600 zusätzlichen
Logiernächten (+42,2%). Es folgen die Golfstaaten mit einem Logiernächteplus von 6500 Einheiten
(+10,2%) und China (ohne Hongkong) mit einem Wachstum von 1800 Einheiten (+1,9%). Japan
hingegen verzeichnete eine Abnahme um 1200 Logiernächte (-2,5%). Bei den Gästen aus Amerika
resultierte ein Zuwachs um 12'000 Logiernächte (+4,8%). Die Vereinigten Staaten legten um 8500
Logiernächte (+4,6%) zu und wiesen damit das stärkste absolute Wachstum aller ausländischen
Herkunftsländer auf. Es folgt Brasilien mit einem Plus von 3800 Einheiten (+19,0%).
Die Nachfrage aus dem europäischen Kontinent (ohne Schweiz) verringerte sich um 25'000
Logiernächte (-2,2%). Deutschland verbuchte ein Minus von 24'000 Logiernächten (-5,4%) und damit
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
www.statistik.admin.ch
Medienmitteilung BFS
die deutlichste absolute Abnahme aller Herkunftsländer. Es folgen Russland mit einer Abnahme von
3900 Logiernächten (-11,4%) und Frankreich mit einem Rückgang von 2700 Einheiten (-2,7%). Im
Gegensatz dazu wiesen das Vereinigte Königreich (+6300 / +4,3%) und Italien (+3900 / +5,4%) ein
Logiernächtewachstum auf. Die beiden Kontinente Afrika und Ozeanien verzeichneten eine Abnahme
um je 1800 Logiernächte (-7,0% bzw. -4,1%).
Wachstum in den meisten Tourismusregionen im September 2014
Elf der dreizehn Tourismusregionen wiesen im September 2014 gegenüber September 2013 eine
Logiernächtezunahme auf. Genf verzeichnete das stärkste absolute Logiernächtewachstum. Dieses
umfasste 18'000 zusätzliche Logiernächte (+7,1%). Es folgen die Region Basel und das
Genferseegebiet (Waadtland) mit Zunahmen von 11'000 (+8,3%) bzw. 9800 Logiernächten (+4,0%).
Das Berner Oberland (+8200 Logiernächte / +2,3%) und die Region Zürich (+7300 / +1,4%) erfuhren
ebenfalls eine Zunahme. Auch im Wallis (+5800 / +1,8%) und in der Region Luzern /
Vierwaldstättersee (+4400 / +1,3%) konnte ein Logiernächteanstieg beobachtet werden. Lediglich das
Tessin und Graubünden mussten bei den Logiernächten Rückgänge hinnehmen; sie betrugen 13'000
(-4,4%) bzw. 12'000 Einheiten (-2,8%).
BUNDESAMT FÜR STATISTIK
Pressestelle
Auskunft:
Lisa Joly, BFS, Sektion Tourismus, Tel.: +41 58 46 36379, E-Mail: Info-Tour@bfs.admin.ch
Pressestelle BFS, Tel.: +41 58 46 36013, E-Mail: kom@bfs.admin.ch
Publikationsbestellungen, Tel.: +41 58 46 36060, Fax: +41 58 46 36061, E-Mail: order@bfs.admin.ch
Weiterführende Informationen und Publikationen in elektronischer Form finden Sie auf der Webseite
des BFS www.statistik.admin.ch > Themen > 10 - Tourismus
Die Medienmitteilungen des BFS können in elektronischer Form (Format PDF) abonniert werden.
Anmeldung unter www.news-stat.admin.ch
Diese Medienmitteilung wurde auf der Basis des Verhaltenskodex der europäischen Statistiken
geprüft. Er stellt Unabhängigkeit, Integrität und Rechenschaftspflicht der nationalen und
gemeinschaftlichen statistischen Stellen sicher. Die privilegierten Zugänge werden kontrolliert und
sind unter Embargo.
Der Schweizer Tourismus-Verband (STV), Schweiz Tourismus (ST), hotelleriesuisse (HS),
GastroSuisse (GS) und das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) haben diese Medienmitteilung
24 Stunden vor der allgemeinen Veröffentlichung zwecks Erfüllung Ihrer Aufgaben erhalten.
2/8
Medienmitteilung BFS
T1 Angebot und Nachfrage im Monat September 2014 nach Kanton und Tourismusregion
Hotels und Kurbetriebe
Kanton
Angebot
Betriebe
Total
Betten
Nachfrage
Zimmer
Ankünfte
4 804
259 473
134 839
1 722 238
Logiernächte
3 383 008
Zimmernächte
2 246 408
BE
699
34 198
17 483
254 519
493 485
306 309
ZH
277
24 439
14 141
258 562
447 678
322 856
GR
690
41 725
20 222
167 348
400 527
248 767
VS
629
31 978
15 316
157 643
323 555
193 085
TI
422
18 935
9 588
128 512
278 555
169 396
205 305
GE
123
15 313
9 331
130 711
272 432
VD
288
17 953
9 456
122 707
253 062
176 015
LU
192
12 723
6 807
111 805
197 318
125 851
BS
62
7 346
4 148
57 247
103 216
81 555
SG
256
10 029
5 159
47 751
97 418
66 523
AG
153
5 152
3 072
30 648
65 953
50 109
SZ
100
4 371
2 281
31 996
56 614
34 034
OW
66
4 502
2 207
33 593
55 271
34 900
FR
116
4 276
2 066
30 389
49 501
32 557
TG
127
3 796
2 171
22 136
43 750
32 069
SO
76
2 892
1 665
20 954
39 900
29 344
ZG
30
2 084
1 293
14 287
29 919
23 669
BL
53
2 435
1 336
14 337
28 688
21 165
UR
89
2 971
1 416
15 543
25 716
16 599
NE
65
2 378
1 226
14 654
25 570
18 114
AI
45
2 237
654
14 553
23 358
11 563
NW
41
1 638
769
12 443
19 466
12 341
AR
53
1 596
880
7 347
14 222
9 954
SH
28
1 115
584
8 372
14 069
9 548
GL
51
1 650
723
6 866
11 981
7 100
JU
73
1 741
845
7 315
11 784
7 680
Hotels und Kurbetriebe
Tourismusregion
Angebot
Betriebe
Total
Betten
Nachfrage
Zimmer
Ankünfte
4 804
259 473
134 839
1 722 238
Logiernächte
3 383 008
Zimmernächte
2 246 408
Zürich Region
393
29 865
17 395
295 025
521 591
379 831
Graubünden
690
41 725
20 222
167 348
400 527
248 767
Berner Oberland
Luzern /
Vierw aldstättersee
456
25 011
12 368
178 468
366 339
216 692
492
25 906
13 285
202 454
349 525
219 277
Wallis
Tessin
Genf
Genferseegebiet
(Waadtland)
Ostschw eiz
629
422
123
31 978
18 935
15 313
15 316
9 588
9 331
157 643
128 512
130 711
323 555
278 555
272 432
193 085
169 396
205 305
288
541
17 953
19 947
9 456
9 922
122 707
104 297
253 062
199 253
176 015
132 859
Bern Region
Basel Region
249
155
10 196
10 679
5 813
6 009
80 747
75 615
144 412
141 020
103 595
109 711
Jura & Drei-Seen-Land
250
7 689
4 068
48 322
83 236
59 318
Fribourg Region
116
4 276
2 066
30 389
49 501
32 557
3/8
Medienmitteilung BFS
T2 Logiernächte für den Monat September,
nach Kanton und Tourismusregion, 2012–2014
Hotels und Kurbetriebe
Kanton
2012
2013
2014
Veränderung 2012/2013
absolut
Total
3 294 923
3 326 707
3 383 008
31 784
in %
Veränderung 2013/2014
absolut
1,0
56 301
in %
1,7
BE
468 267
481 191
493 485
12 924
2,8
12 294
2,6
ZH
440 405
440 008
447 678
–397
–0,1
7 670
1,7
–2,8
GR
412 569
412 067
400 527
–502
–0,1
–11 540
VS
340 946
317 733
323 555
–23 213
–6,8
5 822
1,8
TI
275 650
291 228
278 555
15 578
5,7
–12 673
–4,4
GE
245 917
254 279
272 432
8 362
3,4
18 153
7,1
VD
234 893
243 289
253 062
8 396
3,6
9 773
4,0
LU
186 761
191 908
197 318
5 147
2,8
5 410
2,8
BS
94 209
93 757
103 216
–452
–0,5
9 459
10,1
SG
91 463
93 046
97 418
1 583
1,7
4 372
4,7
–2,4
AG
67 349
67 547
65 953
198
0,3
–1 594
SZ
58 644
57 856
56 614
–788
–1,3
–1 242
–2,1
OW
55 166
55 311
55 271
145
0,3
–40
–0,1
FR
47 145
47 676
49 501
531
1,1
1 825
3,8
TG
43 073
42 586
43 750
–487
–1,1
1 164
2,7
SO
34 111
36 120
39 900
2 009
5,9
3 780
10,5
ZG
27 388
29 512
29 919
2 124
7,8
407
1,4
BL
24 032
26 744
28 688
2 712
11,3
1 944
7,3
UR
24 480
25 476
25 716
996
4,1
240
0,9
NE
24 251
25 327
25 570
1 076
4,4
243
1,0
AI
23 820
22 355
23 358
–1 465
–6,2
1 003
4,5
NW
21 750
19 722
19 466
–2 028
–9,3
–256
–1,3
AR
14 150
13 091
14 222
–1 059
–7,5
1 131
8,6
SH
14 748
14 417
14 069
–331
–2,2
–348
–2,4
GL
11 783
12 311
11 981
528
4,5
–330
–2,7
JU
11 953
12 150
11 784
197
1,6
–366
–3,0
Hotels und Kurbetriebe
Tourismusregion
2012
2013
2014
Veränderung 2012/2013
absolut
Total
31 784
in %
Veränderung 2013/2014
absolut
1,0
56 301
in %
3 294 923
3 326 707
3 383 008
1,7
Zürich Region
513 282
514 242
521 591
960
0,2
7 349
1,4
Graubünden
Berner Oberland
Luzern /
Vierw aldstättersee
Wallis
Tessin
Genf
Genferseegebiet
(Waadtland)
Ostschw eiz
412 569
346 437
412 067
358 125
400 527
366 339
–502
11 688
–0,1
3,4
–11 540
8 214
–2,8
2,3
341 834
340 946
275 650
245 917
345 088
317 733
291 228
254 279
349 525
323 555
278 555
272 432
3 254
–23 213
15 578
8 362
1,0
–6,8
5,7
3,4
4 437
5 822
–12 673
18 153
1,3
1,8
–4,4
7,1
234 893
193 558
243 289
192 415
253 062
199 253
8 396
–1 143
3,6
–0,6
9 773
6 838
4,0
3,6
Bern Region
Basel Region
Jura & Drei-Seen-Land
Fribourg Region
137 255
127 886
77 551
47 145
139 730
130 185
80 650
47 676
144 412
141 020
83 236
49 501
2 475
2 299
3 099
531
1,8
1,8
4,0
1,1
4 682
10 835
2 586
1 825
3,4
8,3
3,2
3,8
4/8
Medienmitteilung BFS
T3 Kumulierte Logiernächte der Monate Januar bis September,
nach Kanton und Tourismusregion, 2012–2014
Hotels und Kurbetriebe
Kanton
2012
2013
2014
Veränderung 2012/2013 Veränderung 2013/2014
absolut
Total
27 886 475
28 625 457
28 642 541
738 982
in %
absolut
in %
2,6
17 084
0,1
GR
4 228 880
4 309 837
4 199 588
80 957
1,9
–110 249
–2,6
BE
3 873 008
4 041 121
4 051 692
168 113
4,3
10 571
0,3
ZH
3 480 451
3 612 408
3 639 933
131 957
3,8
27 525
0,8
VS
3 335 247
3 252 509
3 213 120
–82 738
–2,5
–39 389
–1,2
GE
2 173 014
2 209 799
2 267 097
36 785
1,7
57 298
2,6
VD
1 946 487
2 071 612
2 100 618
125 125
6,4
29 006
1,4
TI
1 908 102
2 013 893
1 938 017
105 791
5,5
–75 876
–3,8
LU
1 378 399
1 446 622
1 503 067
68 223
4,9
56 445
3,9
BS
816 540
828 863
849 454
12 323
1,5
20 591
2,5
SG
812 330
800 398
803 710
–11 932
–1,5
3 312
0,4
OW
493 668
514 241
525 248
20 573
4,2
11 007
2,1
AG
517 272
528 875
515 669
11 603
2,2
–13 206
–2,5
SZ
463 452
479 436
462 529
15 984
3,4
–16 907
–3,5
FR
360 814
371 993
363 692
11 179
3,1
–8 301
–2,2
TG
326 455
332 308
342 994
5 853
1,8
10 686
3,2
SO
281 746
298 962
292 047
17 216
6,1
–6 915
–2,3
ZG
221 498
238 975
266 206
17 477
7,9
27 231
11,4
7,7
BL
203 469
210 958
227 241
7 489
3,7
16 283
UR
198 757
195 332
205 867
–3 425
–1,7
10 535
5,4
NE
183 054
186 861
187 631
3 807
2,1
770
0,4
NW
170 386
166 208
162 255
–4 178
–2,5
–3 953
–2,4
AI
129 121
130 310
134 285
1 189
0,9
3 975
3,1
SH
105 607
102 340
107 596
–3 267
–3,1
5 256
5,1
GL
99 883
101 949
102 527
2 066
2,1
578
0,6
AR
97 336
95 322
97 481
–2 014
–2,1
2 159
2,3
JU
81 499
84 325
82 977
2 826
3,5
–1 348
–1,6
Tourismusregionen
Total
Hotels und Kurbetriebe
2012
2013
2014
Veränderung 2012/2013 Veränderung 2013/2014
absolut
in %
absolut
in %
27 886 475
28 625 457
28 642 541
738 982
2,6
17 084
0,1
Zürich Region
Graubünden
Wallis
4 047 898
4 228 880
3 335 247
4 202 833
4 309 837
3 252 509
4 253 703
4 199 588
3 213 120
154 935
80 957
–82 738
3,8
1,9
–2,5
50 870
–110 249
–39 389
1,2
–2,6
–1,2
Berner Oberland
Luzern /
Vierw aldstättersee
Genf
Genferseegebiet
(Waadtland)
Tessin
Ostschw eiz
2 926 316
3 065 703
3 071 238
139 387
4,8
5 535
0,2
2 666 401
2 173 014
2 757 715
2 209 799
2 816 220
2 267 097
91 314
36 785
3,4
1,7
58 505
57 298
2,1
2,6
1 946 487
1 908 102
1 528 993
2 071 612
2 013 893
1 522 183
2 100 618
1 938 017
1 547 515
125 125
105 791
–6 810
6,4
5,5
–0,4
29 006
–75 876
25 332
1,4
–3,8
1,7
Basel Region
Bern Region
Jura & Drei-Seen-Land
Fribourg Region
1 096 657
1 091 193
576 473
360 814
1 114 221
1 139 687
593 472
371 993
1 147 967
1 123 601
600 165
363 692
17 564
48 494
16 999
11 179
1,6
4,4
2,9
3,1
33 746
–16 086
6 693
–8 301
3,0
–1,4
1,1
–2,2
5/8
Medienmitteilung BFS
T4 Jährliche Veränderung der Ankünfte und Logiernächte für den Monat September, nach
Gästeherkunftsland, 2013–2014
Herkunftsland
Hotels und Kurbetriebe
Ankünfte
2013
Total
2014
Logiernächte
in %1 2013
Aufenthaltsdauer
2014
in %1
2014
1 697 003
1 722 238
1,5
3 326 707
3 383 008
1,7
2,0
Schw eiz
Total Ausland
815 696
881 307
840 998
881 240
3,1
–0,0
1 520 096
1 806 611
1 573 100
1 809 908
3,5
0,2
1,9
2,1
Deutschland
Vereinigte Staaten / USA
Vereinigtes Königreich
China (ohne Hongkong)
Frankreich
Italien
Golf-Staaten
Niederlande
Japan
Belgien
Australien, Neuseeland,
Ozeanien
Österreich
Spanien
Indien
Russland
Kanada
Korea, Republik
Brasilien
Israel
Schw eden
Polen
China (Taiw an)
Singapur
Übriges Süd- und Ostasien
Übriges Europa
Portugal
Übriges Afrika
Zentralamerika, Karibik
Ungarn
Tschechische Republik
Dänemark
Hongkong
Thailand
Norw egen
Luxemburg
Türkei
Übriges Westasien
Rumänien
Malaysia
Finnland
Irland (Eire)
Griechenland
Übriges Südamerika
Südafrika, Republik
Übriges Nordafrika
Ukraine
Indonesien
Argentinien
Slovakei
Aegypten
Baltische Staaten
Bulgarien
Serbien
Slow enien
Kroatien
Liechtenstein
Philippinen
Chile
Belarus (Weissrussland)
Island
1
Veränderungsrate in %
192 889
90 363
67 269
75 913
57 253
39 645
21 709
24 514
28 128
17 468
183 419
94 338
70 165
76 611
56 397
40 903
25 589
24 416
25 992
16 064
–4,9
4,4
4,3
0,9
–1,5
3,2
17,9
–0,4
–7,6
–8,0
448 522
185 944
147 501
96 587
101 109
71 395
63 670
50 438
47 305
43 849
424 079
194 484
153 790
98 409
98 398
75 258
70 160
50 581
46 140
41 523
–5,4
4,6
4,3
1,9
–2,7
5,4
10,2
0,3
–2,5
–5,3
2,3
2,1
2,2
1,3
1,7
1,8
2,7
2,1
1,8
2,6
21 686
19 905
19 917
14 613
16 249
13 639
12 849
9 619
7 181
7 589
5 012
7 819
7 023
5 667
5 557
4 666
3 221
4 311
3 903
4 244
5 817
6 054
7 053
3 813
3 595
3 294
2 505
2 607
3 589
2 876
2 864
2 366
2 341
2 169
1 909
2 222
2 351
1 923
1 276
1 143
1 875
1 322
1 051
1 071
896
1 201
735
856
253
459
20 827
19 576
19 245
15 049
14 194
13 701
17 840
10 685
7 312
7 185
5 662
9 108
6 417
5 605
5 689
4 466
3 357
4 315
3 682
4 063
4 540
5 991
5 825
3 768
3 486
3 421
2 631
2 593
3 908
3 115
2 898
2 419
2 278
1 904
1 609
2 089
2 205
2 185
1 446
1 211
1 670
1 355
1 191
937
1 026
1 291
937
623
390
426
–4,0
–1,7
–3,4
3,0
–12,6
0,5
38,8
11,1
1,8
–5,3
13,0
16,5
–8,6
–1,1
2,4
–4,3
4,2
0,1
–5,7
–4,3
–22,0
–1,0
–17,4
–1,2
–3,0
3,9
5,0
–0,5
8,9
8,3
1,2
2,2
–2,7
–12,2
–15,7
–6,0
–6,2
13,6
13,3
5,9
–10,9
2,5
13,3
–12,5
14,5
7,5
27,5
–27,2
54,2
–7,2
43 153
38 938
38 891
32 514
34 725
27 997
17 908
20 147
15 085
15 243
13 073
10 190
11 997
10 940
11 661
11 747
9 984
10 221
10 120
9 610
11 969
8 963
11 494
9 189
8 327
6 686
7 204
6 588
6 431
6 075
6 528
5 310
5 357
5 820
6 969
4 676
4 103
4 091
3 880
3 498
4 448
3 017
2 665
2 964
2 106
2 529
1 665
1 963
598
1 034
41 367
40 076
37 448
33 717
30 779
27 692
25 460
23 984
16 617
15 666
14 551
11 991
11 962
11 905
11 214
10 673
10 334
10 012
9 833
9 515
9 299
9 203
9 153
8 476
7 872
7 203
7 039
6 798
6 561
6 327
6 256
6 020
5 567
5 130
4 907
4 799
4 670
4 638
4 069
4 066
3 921
3 547
2 975
2 943
2 610
2 503
2 360
1 601
951
826
–4,1
2,9
–3,7
3,7
–11,4
–1,1
42,2
19,0
10,2
2,8
11,3
17,7
–0,3
8,8
–3,8
–9,1
3,5
–2,0
–2,8
–1,0
–22,3
2,7
–20,4
–7,8
–5,5
7,7
–2,3
3,2
2,0
4,1
–4,2
13,4
3,9
–11,9
–29,6
2,6
13,8
13,4
4,9
16,2
–11,8
17,6
11,6
–0,7
23,9
–1,0
41,7
–18,4
59,0
–20,1
2,0
2,0
1,9
2,2
2,2
2,0
1,4
2,2
2,3
2,2
2,6
1,3
1,9
2,1
2,0
2,4
3,1
2,3
2,7
2,3
2,0
1,5
1,6
2,2
2,3
2,1
2,7
2,6
1,7
2,0
2,2
2,5
2,4
2,7
3,0
2,3
2,1
2,1
2,8
3,4
2,3
2,6
2,5
3,1
2,5
1,9
2,5
2,6
2,4
1,9
6/8
Medienmitteilung BFS
T5 Jährliche Veränderung der kumulierten Ankünfte und Logiernächte der Monate
Januar bis September, nach Gästeherkunftsland, 2013–2014
Herkunftsland
Total
Schw eiz
Total Ausland
Deutschland
Vereinigtes Königreich
Vereinigte Staaten / USA
Frankreich
China (ohne Hongkong)
Italien
Golf-Staaten
Niederlande
Belgien
Russland
Indien
Japan
Spanien
Österreich
Australien, Neuseeland,
Ozeanien
Korea, Republik
Kanada
Brasilien
Schw eden
Polen
Israel
Übriges Europa
Singapur
Dänemark
Portugal
Thailand
Tschechische Republik
Übriges Süd- und Ostasien
Übriges Afrika
Norw egen
Hongkong
Luxemburg
China (Taiw an)
Zentralamerika, Karibik
Türkei
Ungarn
Rumänien
Finnland
Übriges Westasien
Griechenland
Ukraine
Irland (Eire)
Malaysia
Indonesien
Südafrika, Republik
Übriges Nordafrika
Übriges Südamerika
Baltische Staaten
Slovakei
Argentinien
Aegypten
Bulgarien
Serbien
Slow enien
Kroatien
Liechtenstein
Philippinen
Belarus (Weissrussland)
Chile
Island
1
Veränderungsrate in %
Hotels und Kurbetriebe
Ankünfte
Logiernächte
in %1 2013
Aufenthaltsdauer
in %1
2013
2014
13 382 833
13 516 109
1,0
28 625 457
28 642 541
0,1
2,1
6 175 842
7 206 991
1 500 648
564 195
596 500
528 105
568 786
373 091
180 711
249 795
178 013
170 287
191 288
259 619
166 323
150 966
6 211 702
7 304 407
1 448 622
572 938
617 018
540 174
650 003
376 114
220 910
247 362
173 683
155 288
187 623
222 154
163 156
148 973
0,6
1,4
–3,5
1,5
3,4
2,3
14,3
0,8
22,2
–1,0
–2,4
–8,8
–1,9
–14,4
–1,9
–1,3
12 621 682
16 003 775
3 752 284
1 350 822
1 295 523
1 050 908
717 869
754 383
526 345
597 363
558 173
463 378
414 149
441 858
340 482
315 503
12 596 266
16 046 275
3 579 169
1 363 855
1 342 416
1 050 389
812 014
776 968
648 666
570 217
538 224
429 789
415 381
387 035
328 993
309 688
–0,2
0,3
–4,6
1,0
3,6
–0,0
13,1
3,0
23,2
–4,5
–3,6
–7,2
0,3
–12,4
–3,4
–1,8
2,0
2,2
2,5
2,4
2,2
1,9
1,2
2,1
2,9
2,3
3,1
2,8
2,2
1,7
2,0
2,1
117 688
101 433
84 982
68 259
66 351
42 055
54 970
47 724
56 520
46 978
41 517
56 399
36 392
38 198
27 672
37 847
50 876
31 758
51 036
32 377
33 688
29 498
23 616
26 778
20 326
24 238
23 408
23 452
24 806
32 658
17 252
15 123
18 960
17 520
11 080
14 067
9 357
12 347
10 972
8 908
8 595
10 123
6 325
5 432
5 380
3 723
118 072
144 339
85 148
70 537
69 530
46 635
54 440
46 348
53 255
43 989
41 118
60 664
36 492
41 565
27 322
37 409
52 841
32 406
59 924
32 648
33 489
28 056
25 209
26 837
21 472
23 913
21 097
23 817
27 061
25 642
16 020
13 555
17 120
16 782
12 715
14 305
9 615
11 356
9 231
8 720
7 770
9 600
7 176
6 815
4 596
3 738
0,3
42,3
0,2
3,3
4,8
10,9
–1,0
–2,9
–5,8
–6,4
–1,0
7,6
0,3
8,8
–1,3
–1,2
3,9
2,0
17,4
0,8
–0,6
–4,9
6,7
0,2
5,6
–1,3
–9,9
1,6
9,1
–21,5
–7,1
–10,4
–9,7
–4,2
14,8
1,7
2,8
–8,0
–15,9
–2,1
–9,6
–5,2
13,5
25,5
–14,6
0,4
249 733
143 526
187 756
161 790
155 316
128 164
135 131
109 710
100 469
102 222
102 262
92 801
88 317
84 178
89 694
90 905
79 430
86 142
68 429
80 306
78 239
79 894
60 462
63 618
56 227
58 247
62 163
54 736
46 658
59 277
52 563
52 794
46 698
46 124
32 454
32 958
29 245
34 450
25 453
24 463
22 681
19 880
16 506
12 148
12 689
7 827
252 089
206 686
188 461
168 875
167 344
138 410
131 707
107 590
98 501
97 266
96 084
94 002
93 765
90 683
90 006
88 944
86 163
84 854
80 897
77 375
76 850
71 018
65 625
62 057
61 542
58 704
57 932
53 728
49 655
47 847
46 441
44 439
43 117
42 180
37 203
32 647
30 689
29 319
24 319
24 195
21 141
19 358
17 598
15 978
11 616
8 571
0,9
44,0
0,4
4,4
7,7
8,0
–2,5
–1,9
–2,0
–4,8
–6,0
1,3
6,2
7,7
0,3
–2,2
8,5
–1,5
18,2
–3,6
–1,8
–11,1
8,5
–2,5
9,5
0,8
–6,8
–1,8
6,4
–19,3
–11,6
–15,8
–7,7
–8,6
14,6
–0,9
4,9
–14,9
–4,5
–1,1
–6,8
–2,6
6,6
31,5
–8,5
9,5
2,1
1,4
2,2
2,4
2,4
3,0
2,4
2,3
1,8
2,2
2,3
1,5
2,6
2,2
3,3
2,4
1,6
2,6
1,3
2,4
2,3
2,5
2,6
2,3
2,9
2,5
2,7
2,3
1,8
1,9
2,9
3,3
2,5
2,5
2,9
2,3
3,2
2,6
2,6
2,8
2,7
2,0
2,5
2,3
2,5
2,3
2014
2014
7/8
Medienmitteilung BFS
G1
Hotels und Kurbetriebe: Monatliche Entwicklung der Logiernächte
in Millionen
5
4
3
2
1
0
Jan.
Feb.
März
April
2010
Mai
Juni
Juli
2011
Aug.
2012
Sept.
Okt.
2013
Nov.
Dez.
2014
© BFS, Neuchâtel 2014
Quelle: Beherbergungsstatistik
Veränderung der Logiernächte nach Gästeherkunftsland
(gruppiert nach Kontinent), September 2013 – September 2014
G2
absolut
in %
Schweiz
Europa1
Afrika
Amerika
Asien
Ozeanien
-20 000
1
0
20 000
40 000
60 000
-6%
-4%
-2%
0%
2%
4%
6%
Ohne Schweiz, inkl. Türkei und Russland
Quelle: Beherbergungsstatistik
© BFS, Neuchâtel 2014
8/8
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
97 KB
Tags
1/--Seiten
melden