close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Guten Morgen! - Basler Kantonalbank

EinbettenHerunterladen
Guten Morgen!
Das Wichtigste in Kürze
• US-Aktienmärkte erreichen Rekordhochs.
• US-Wirtschaftsdaten fallen durchzogen aus.
• Novartis verkauft Nikotin-Pflaster an GlaxoSmithKline.
• Infineon steigert Umsatz und Gewinn. Die Dividende wird deutlich erhöht.
• CEO von Smith & Nephew will nicht zu Sanofi.
• OPEC-Treffen steht im Blickpunkt.
Agenda
27.11.
28.11.
CH: Industrieausstoss
D: Inflation, Arbeitslosenquote, GfK Konsumentenvertrauen
EU: Geldmenge, versch. Vertrauensindizes, Geschäftsklimaindikator
CH: KOF Frühindikatoren
D: Einzelhandelsumsatz
EU: Arbeitslosenquote, Inflation
USA: Einkaufsmanagerindex Milwaukee
Indizes, Rohstoffe, Währungen:
27/11/2014
Rückblick
Die amerikanischen Aktienmärkte erreichten neue
Rekordhochs. Angesichts der jüngsten Wirtschaftsdaten stiegen auch die Kurse der US-Staatsanleihen. Der
Auftragseingang dauerhafter Güter fällt nur dank der
Militäraufträge besser aus als erwartet. Die Zahl der
Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe steigt auf den höchsten Stand seit fast 3 Monaten. Die Konsumausgaben
sowie die persönlichen Einkommen steigen nur moderat an. Enttäuschend fielen auch die Zahlen zum USImmobilienmarkt (Verkäufe neuer Häuser sowie hängige Verkäufe bestehender Häuser) aus. Traktorenhersteller Deere enttäuscht mit dem Ausblick für das
nächste Geschäftsjahr. Carl Icahn erhöht Beteiligung
am Autovermieter Hertz. Wal-Mart restrukturiert sein
Asien-Geschäft. Wells Fargo ist die 1. US-Grossbank,
welche den Behörden ein „Testament“ zukommen
liess. Heute sind die US-Aktienmärkte feiertagsbedingt
geschlossen.
Die asiatischen Aktienmärkte zeigen sich trotz der
positiven Vorgaben aus den USA uneinheitlich. Die
erneute geldpolitische Lockerung durch die chinesische
Notenbank sorgte für Kursgewinne an den chinesischen Aktienmärkten. Dagegen belastete der stärker
werdende Yen die Kurse an den japanischen Aktienmärkten. Die Philippinen verzeichnen mit einem Plus
von 5.3% für das 3. Quartal das niedrigste Wirtschaftswachstum seit 2011. Berichte, wonach Danone
den Verkauf seiner Yakult-Beteiligung prüfe, belasteten
den Aktienkurs des japanischen Milchverarbeiters.
Anleger zeigen sich sehr erfreut über das von Samsung Electronics angekündigte Aktienrückkaufprogramm. Der chinesische Immobilienkonzern Dalian
Wanda erhält grünes Licht für den Börsengang am
nächsten Montag.
SMI*
DAX*
9'058.94
9'915.56
+0.2%
+0.6%
Europe Stoxx*
S&P-500-Index*
346.28
2'072.83
+0.0%
+0.3%
Nasdaq-100*
Bovespa*
4'317.99
55'098.47
+0.7%
-0.8%
Nikkei-225
All Ord. Sydney
17'248.50
5'381.36
-0.8%
+0.0%
Hang Seng
Kospi
24'025.54
1'982.09
-0.4%
+0.1%
Taiwan SE
Sensex
9'165.31
28'355.22
+0.5%
-0.1%
72.78
76.53
-1.2%
-1.6%
1'196.45
16.42
-0.1%
-0.5%
Kupfer
USD/CHF
297.40
0.9602
+0.5%
-0.1%
Rendite auf Staatsanleihen
EUR/CHF
EUR/USD
1.2022
1.2519
-0.0%
+0.1%
USD/JPY
AUD/CHF
117.37
0.8264
-0.3%
+0.6%
AUD/USD
* Schlusskurse gestern
0.8606
+0.7%
2 Jahre
3 Jahre
5 Jahre
7 Jahre
10 Jahre
Öl WTI
Öl Brent
Gold
Silber
Ausblick
Die Schweizer Aktien zeigen sich im vorbörslichen
Handel mehrheitlich fester. Auch die europäischen
Aktienmärkte dürften mit Kursgewinnen starten.
CH
D
GB
USA
-0.18%
-0.15%
-0.02%
0.12%
0.36%
-0.05%
-0.04%
0.11%
0.28%
0.73%
0.52%
0.82%
1.30%
1.58%
1.98%
0.52%
0.91%
1.56%
1.96%
2.24%
Guten Morgen!
27/11/2014
Unternehmenstermine
27.11.
28.11.
01.12.
02.12.
03.12.
Ergebnisse: Elekta, Infineon Technologies*,
Rémy Cointreau, Shaftesbury, Carlo Gavazzi
Ergebnisse: Pennon Group
Ergebnisse: USI Group, Aberdeen Asset Management, Neopost (nur Umsatz)
Ergebnisse: ALSO Holding, Aryzta (nur Umsatz), Merlin Entertainments (nur Umsatz)
Ergebnisse: Sage Group, International Consolidated Airlines
Zu den mit * markierten Titeln sind ausführliche Informationen
verfügbar
Einschätzungen des CCAM
Strategie
Einzeltitel
Sektoren
KAP-Summary
Einschätzung zu BHP Billiton
Einschätzung zum europäischen Finanzsektor
CCAM = Competence Center Asset Management
Unternehmensnachrichten
Standardwerte: Novartis verkauft ihren Nikotin-Patch
Habitrol an GlaxoSmithKline, um die Zustimmung der
amerikanischen Kartellbehörde für ein geplantes JointVenture mit GlaxoSmithKline zu erhalten.
Nebenwerte: Der Computerzubehörhersteller Logitech
hat nun auch seinen Finanzbericht für das 2. Quartal
des Geschäftsjahres 2014/15 bei der Börsenaufsicht
SEC eingereicht und erfüllt die Nasdaq-Erfordernisse
wieder. Der Milchverarbeiter Hochdorf will die Marbacher Ölmühle GmbH (Deutschland) übernehmen. Die
Elektronikgruppe Carlo Gavazzi hat im vergangenen
Quartal einen stabilen Umsatz erzielt, jedoch beim
Auftragseingang Einbussen verzeichnet. Dufry wird
seine Verkaufsfläche am Tom Jobim International Airport in Rio de Janeiro verdoppeln.
Wegen der niedrigen Zinsen baut der Energiekonzern
RWE seine firmeneigene Stiftung grundlegend um.
Infineon schaut wie erwartet vorsichtig in das neue
Geschäftsjahr. Für das 4. Quartal wies der Chiphersteller einen Gewinnanstieg aus und kündigte eine deutlich
höhere Dividende an.
Der Chef des elektronischen Handels der Deutschen
Bank verlässt angeblich das Institut.
Der ehemalige Ferrari-Chef Luca di Montezemolo wird
neuer Präsident der kriselnden italienischen Airline
Alitalia.
Die zu erwartenden Bandbreiten des SMI
2. Widerstand
9'103.85
+0.50%
1. Widerstand
9'081.39
+0.25%
SMI Vortagesschluss
9'058.94
1. Unterstützung
2. Unterstützung
9'041.41
9'023.89
-0.19%
-0.39%
Die zu erwartenden Bandbreiten des DAX
2. Widerstand
9'983.18
+0.68%
1. Widerstand
9'949.37
+0.34%
DAX Vortagesschluss
9'915.56
1. Unterstützung
2. Unterstützung
9'875.05
9'834.54
Die mit Ausrüstungsmängeln kämpfende deutsche
Bundeswehr kann mit neuen Hubschraubern von Airbus im Wert von EUR 8.5 Mrd rechnen. Airbus kann
seine Raketen-Aktivitäten in Europa mit denen des
französischen Rüstungskonzerns Safran zusammenlegen. Nach jahrelanger Verspätung erwartet die Luftwaffe den ersten ihrer neuen Airbus-Militärtransporter
A400M im kommenden Monat.
Der Spirituosenkonzern Rémy Cointreau weist einen
geringeren Gewinnrückgang aus als erwartet.
Olivier Bohuon will CEO bei Smith & Nephew bleiben.
Zuvor gab es Gerüchte, dass er zu Sanofi wechseln
würde.
Areva prüft eine Rekapitalisierung.
-0.41%
-0.82%
Die erste Ebola-Impfung von GlaxoSmithKline für Menschen ist in Tests erfolgreich verlaufen.
Guten Morgen!
27/11/2014
Vermischtes
Schweiz: Die israelische Bank Leumi („Kategorie 1“Bank) steht im US-Steuerstreit laut einem Bericht der
Nachrichtenagentur Bloomberg nahe an einer Einigung. Die Auslandsbanken kritisieren die Schweiz
wegen des Rückstands bei der Schaffung eines Renminbi-Hub. Gemäss der Eidgenössischen Finanzkontrolle haben die AKW-Betreiber zu grossen Einfluss auf
den Entsorgungsfonds. Die nationale Netzgesellschaft
Swissgrid weist einen Halbjahresgewinn von CHF 41.4
Mio aus gegenüber CHF 22.1 Mio im Vorjahreszeitraum. Benzin soll für Pistenfahrzeuge günstiger werden.
Russland: Russland will sichergehen, dass das russische Embargo auf Nahrungsmittel aus der EU nicht via
Schweiz umgangen wird. Der russische Wirtschaftsminister Alexej Uljukajew hat ausländischen Firmen
Schutz vor Enteignung zugesprochen.
Deutschland: Der deutsche Innenminister Thomas de
Maizière spricht sich für eine Quotenregelung bei Asylsuchenden aus. Die Polizei räumt in der Münchener
Innenstadt ein Lager von hungerstreikenden Flüchtigen. Trotz drohender Streiks der Gewerkschaft Verdi
will der Online-Versandhändler Amazon im Weihnachtsgeschäft mit weniger Aushilfen auskommen als
im Vorjahr. Die deutschen Finanzbehörden haben 2013
nach Selbstanzeigen weitaus mehr Strafverfahren
gegen Steuersünder eingestellt als im Jahr davor.
Inmitten schwerer humanitärer Krisen hat UNONothilfekoordinatorin Valerie Amos ihren Rücktritt angekündigt.
Übriges Europa: Bulgariens Haushaltsdefizit wird in
diesem Jahr 3.7% des BIP erreichen. Die spanische
Gesundheitsministerin Ana Mato erklärte wegen einer
Korruptionsaffäre am Mittwoch ihren Rücktritt. Mario
Soares nimmt den unter Korruptionsverdacht stehenden ehemaligen portugiesischen Regierungschef José
Sócrates in Schutz. Griechenland kann sich mit seinen
Geldgebern, der EU und dem IWF, nicht auf einen Etat
einigen. Vom europäischen Anleihenmarkt kommen
widersprüchliche Signale. Die Renditen für Anleihen
aus der Euro-Peripherie sinken auf historische Tiefstände. Doch die Preise für Kreditausfallderivate auf
diese Anleihen steigen.
Die türkische Justiz verbietet Berichte über Korruptionsermittlungen gegen vier frühere Minister.
USA: Die US-Politiker sind wegen der EU-Debatte über
eine verschärfte Kontrolle über Google alarmiert. Die
Gebote der Telekommunikationskonzerne für neue
Mobilfunkfrequenzen steigen auf insgesamt USD 38.2
Mrd (Mindestziel der Behörde war USD 10 Mrd). Der
Hype über die Einzelhandelsumsätze zur Weihnachtssaison ist völlig übertrieben. Die Einzelhändler stellen
für die aktuelle Saison so viele Teilzeit-Beschäftigte wie
noch nie ein. Wegen Mängel an der Bahninfrastruktur
droht den Stromkonzernen ein Versorgungsengpass
bei Kohle.
Rohöl: Die US-Lagerbestände steigen weiter. SaudiArabien will seine Fördermenge angesichts des Preisverfalls beim Öl nicht drosseln. Der Ölpreis fällt vor
dem heute stattfindenden OPEC-Meeting auf den tiefsten Stand seit 4 Jahren. Die Sorgen der Anleger rund
um die US-Fracking-Industrie steigen mit dem rückläufigen Ölpreis.
Fast 7 Monate nach dem Militärputsch in Thailand
rücken freie Wahlen in dem südostasiatischen Land
womöglich in weitere Ferne.
Meinungen*
Der Chef der LfA Förderbank Bayern glaubt, dass der
deutsche Mittelstand unter dem ab 2016 geplanten
europäischen Abwicklungsfonds für Banken leiden
könnte.
Schleswig-Holsteins Grünen-Minister Robert Habeck
nennt die Fracking-Pläne der Regierung 'löchrig'.
Schweiz: Gemäss Sony Kapoor kann die Schweiz die
Öffnung des Landes nicht rückgängig machen. Die
Zuwanderer sind für die Ökonomen Ivo Scherrer und
Luc Zobrist das „Backpulver für unseren Wohlstand“.
Das Ausland stellt den Schweizer Pragmatismus infrage. Selbst der Sender 3Sat meldet sich zu Wort. Manfred Gburek zeigt, welche Folgen das Gold-Referendum
für die Anleger hat.
„Keiner schreitet ein, weil die Fed ohne Aufsicht ist“,
sagt Allan Meltzer.
*Die Meinungen müssen nicht der Meinung der BKB bzw. der
Bank Coop entsprechen, ausser wenn ausdrücklich darauf hingewiesen wird.
© Konzern Basler Kantonalbank / Die vorliegende Information stellt eine freiwillige Dienstleistung der BKB dar, auf welche kein Rechtsanspruch besteht. Die BKB kann den Versand jederzeit ohne Vorankündigung
einstellen. Die publizierten Informationen dienen nicht der Anlageberatung und stellen in keiner Weise ein Kaufangebot, eine Anlageempfehlung oder eine Entscheidungshilfe in rechtlichen, steuerlichen, wirtschaftlichen oder anderen Belangen dar. Sie dienen einzig informativen Zwecken. Die in dieser Information verarbeiteten Aussagen, Stammdaten, Kennzahlen und Marktkurse bezieht die BKB aus öffentlich zugänglichen
Quellen, die sie zuverlässig hält. Eine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angabe, deren Auswertung oder deren Wiedergabe kann die BKB nicht übernehmen und keine Aussage ist als Garantie zu
verstehen. Es wird keine Haftung für Verluste oder entgangene Gewinne übernommen, die aus der Nutzung oben stehender Informationen entstehen könnten. Zum Ausdruck gebrachte Meinungen können sich ohne
vorherige Ankündigung ändern. Die in dieser Publikation enthaltenen Anlageinformationen könnten - je nach speziellen Anlagezielen, Zeithorizonten oder bezüglich des Gesamtkontextes der Finanzposition- für
bestimmte Investoren ungeeignet sein. Wir empfehlen, dass Investoren, bevor sie Anlageentscheidungen treffen, sich den Rat des Anlageberaters ihrer Bank einholen.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
9
Dateigröße
106 KB
Tags
1/--Seiten
melden