close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Der unentdeckte Schatz Afrikas - WORLD INSIGHT Erlebnisreisen

EinbettenHerunterladen
Von der Hauptstadt bis zum Blauen Nil
Im Direktflug fliegen wir nach Addis Abeba. Zum Start unserer
Rundreise durch Äthiopien gehen wir auf Entdeckungstour
in der Hauptstadt: Zuerst begegnen wir im Nationalmuseum
dem drei Millionen Jahre alten Skelett „Lucy“, dann besuchen
wir das ethnologische Museum und den größten Freiluftmarkt
Afrikas, den Mercato-Markt. Anschließend überqueren wir den
beeindruckenden Blauen Nil und reisen weiter nach Bahir Dar.
Auf dem Weg lernen wir mit dem Kloster Debre Libanos das
Zentrum der äthiopisch-orthodoxen Kirche kennen. Um einen
umfassenden Eindruck von dem schönen Tana-See zu bekommen, kreuzen wir per Boot auf dem See. Danach besuchen wir
das 800 Jahre alte Kloster Ura Kidane Mehret und entdecken
die überwältigenden Wasserfälle des Blauen Nils. Grandiose
Berglandschaften und einmalige Kulturdenkmäler liegen auf
unserem Weg entlang des Tana-Sees nach Gondar, das im Jahr
1636 vom berühmten Eroberer Fassiladas gegründet wurde.
Zahlreiche Kirchen und Burgen haben uns der mächtige Herrscher und seine Nachfahren hinterlassen — wir schauen uns
in der Stadt um und machen dann einen Ausflug zum Kloster
Debre Berhan Selassie, das etwas außerhalb liegt. Es ist das
einzige Gotteshaus von Gondar, das die sudanesische Invasion
der Derwische überstand und das nicht zuletzt deshalb von
der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Dann geht
unser Abenteuer weiter in die wilde und grandiose Berglandschaft der Simien Berge auf über 3.000 m Höhe. Zweifellos
gehört diese Landschaft zu den spektakulärsten auf unserer
Reise durch Äthiopien. Wir erkunden das „Dach Afrikas“ bei
Äthiopien: vom Norden bis zu den Seen
Der unentdeckte Schatz Afrikas
Für Weltenbummler ist Äthiopien schon lange kein Geheimtipp mehr. Seine kulturellen Schätze sind
vielfältig und einzigartig auf dem afrikanischen Kontinent. Die Stadt Axum wird aufgrund der Vielzahl an historischen Relikten, die sie zu bieten hat, auch gerne als das „Rom Äthiopiens“ bezeichnet. Der Stelenpark, die Ruinen des Palastes der Königin von Saba und das Grab des Königs Kalebs
versetzen uns in eine längst vergangene Zeit. Gondar beeindruckt durch ihre einmaligen Burgen
und Paläste. Die in den Fels gehauenen Kirchen von Lalibela erhalten von vielen das Prädikat
Achtes Weltwunder. Aber auch die Landschaft Äthiopiens ist fabelhaft und abwechslungsreich:
Während die Natur im Norden mit der Bergwelt um den Simien-Mountains-Nationalpark, dem „Dach
Afrikas“, ihr Meisterstück geschaffen hat, ist es südlich von Addis Abeba das Rift Valley mit seinen
unzähligen Seen, das uns mit spektakulären Landschaften begeistert. Die Tierwelt ist bunt und die
Menschen Äthiopiens sind besonders gastfreundlich und lieben und leben ihre Traditionen: Kein
Wunder, dass das Land auch gerne „Land der tausend Lächeln“ genannt wird. Wir haben für Sie
eine Erlebnisreise durch Äthiopien zusammengestellt, die Ihnen alle Aspekte des Nordens und der
zentralen Region bis hin zum Seengebiet zeigt — Äthiopiens spannende Geschichte und Gegenwart,
seine Vielfalt, seine Menschen, seine Abenteuer!
Äthiopiens Norden intensiv erleben
Axum, Lalibela und Gondar
Wasserfälle des Blauen Nils
Bootsfahrt auf dem Tana-See
Simien-Mountains N.P. und Rift Valley
mit Chamo- und Awassa-See im Süden
Januar-Termine mit dem Besuch des
Timkat-Festes
in kleiner Gruppe mit maximal
15 Teilnehmern reisen
Direktflüge mit Ethiopian Airlines
Einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter
in Äthiopien
Woubshet Befekadu, 47, hat gemeinsam mit unserem Reiseleiter und Countrymanager Tewodros
Mulugeta Zewdi in Deutschland studiert. Dieser war
es auch, der ihn vor ein paar Jahren für den Job als
Reiseleiter begeistern konnte. Inzwischen gibt es für
Woubshet nichts Schöneres, als mit unseren Gästen
auf Entdeckungstour durch Äthiopien zu gehen. In
seiner Freizeit ist Woubshet leidenschaftlicher Fußballspieler und Fan: Neben Äthiopien drückt er bei
Länderspielen vor allem Deutschland die Daumen.
Wanderungen und beobachten Vögel, Paviane und andere
seltene Tiere. Durch die atemberaubende Landschaft des
Tekeze Tales geht es weiter nach Axum. Die Stadt wird auch
gerne als das „Rom“ Äthiopiens bezeichnet, weil sie so reich
an antiken Bauwerken ist. Das Reich von Axum hatte seinen
Höhepunkt im 4. Jahrhundert zur Zeit des Königs Ezana. Wir
sind ihm und seinen Nachfahren bei unserer Stadterkundung
auf der Spur und machen uns anschließend auf den Weg
nach Mekele, wo wir die Felsenkirchen Abraha Atsbeha und
Wukro Cherkos besuchen. In Lalibela reiben wir uns dann
erstaunt die Augen, wie unbekannte Handwerker vor 800
Jahren in 2.600 m Höhe derartige Felsenkirchen bauen
konnten. Fromme Menschen glauben heute noch daran, dass
nur Engel für den Bau der mehrstöckigen Kirchen aus roter
Basaltlava in Frage kommen können und betrachten sie
deshalb auch als das „Achte Weltwunder“. Via Woldya und
Kombolcha geht es zurück nach Addis Abeba.
Äthiopien
vom Norden bis zu den Seen
ab €
20 Tage
2.350,–
Einzelzimmer-Zuschlag
€ 260,–
TEILNEHMERZAHL
6* bis 15
Im Januar zum Timkat–Fest
Das Timkat-Fest zählt zu den wichtigsten
Festlichkeiten in Äthiopien und feiert die
Taufe Jesu. Von überall her kommen Priester
und Pilger zu den Taufbecken der Städte.
Ein Fest für alle Sinne: Bunt für die Augen, geräuschvoll für die Ohren durch das Trommeln
und Trompeten der Pilgerschar. Und für die
Nase sorgt der intensive Geruch von Weihrauch und Myrre für Feierstimmung.
Das südliche Rift Valley
Wir reisen Richtung Süden nach Awassa, das an der östlichen
Seite des Awassa-Sees liegt. Die Region gehört zum Rift
Valley, einem beeindruckenden Grabenbruch, der selbst vom
Weltraum aus deutlich zu erkennen ist. Wir erleben herrliche
Ausblicke auf den See, entdecken die großartige Vogelwelt
und schlendern über den örtlichen Fischmarkt. Unsere Reise
geht weiter am Abaya-See entlang, dem größten See des äthiopischen Rift Valleys. Der See leuchtet in weiten Teilen durch
chemische Reaktionen dunkelrot. Mit Arba Minch erreichen wir
den Lebensraum der Dorze, ehemalige Krieger, die in Bambushäusern wohnen und nun als hervorragende Weber bekannt
sind. Dann verbringen wir eine Nacht am Zway-See, ein beliebtes Ziel der Hauptstädter für einen Wochenendausflug, bevor
wir von Addis Abeba zurück nach Deutschland fliegen.
Unterkünfte und Verpflegung
Bei unseren Unterkünften auf dieser Reise durch Äthiopien
handelt es sich um landestypische ++ - ++++ Hotels und
Lodges, alle mit Bad bzw. Dusche/WC auf dem Zimmer. Bilder
unserer Hotels finden Sie unter www.world-insight.de.
Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf
Übernachtung mit Frühstück. Die Mahlzeiten finden Sie im
Kurzreiseverlauf „Ihre Reise“ mit F=Frühstück, M=Mittagessen,
A=Abendessen gekennzeichnet.
Änderungen vorbehalten
Anforderungen und reisespezifische Hinweise
Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und
Gesundheit sind ausreichend. Außerhalb von Addis Abeba ist
Äthiopien nur sehr unzureichend touristisch erschlossen. Der
Weg führt größtenteils über schlechte Straßen und Pisten. Mit
längeren Fahrtzeiten an einigen Tagen muss gerechnet werden. Vor allem während der Trockenzeit und im Norden des
Landes kann es zu Wasserknappheit oder auch Stromausfällen
in den Hotels kommen. Bei dieser Reise wird ein hohes Maß
an Anpassungsfähigkeit, Offenheit und Toleranz erwartet. Ggf.
kommt es zu geringfügigen Programmanpassungen während
des Timkat-Festes.
*bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl
TERMINE
Montag auf Samstag
Ihre Reise: 20 Tage Äthiopien – vom Norden
bis zu den Seen
1. Tag Flug von Frankfurt nach Addis Abeba
2. Tag Ankunft am frühen Morgen, nachmittags Besuch des
Nationalmuseums, des ethnologischen Museums und
des Mercato-Marktes; 60 km (1 Übernachtung im
Hotel Bole Ambassador+++ in Addis Abeba) (F)
3. Tag durch herrliche Landschaft nach Bahir Dar, auf dem
Weg Besuch des Klosters Debre Libanos; 560 km
(2 Übernachtungen im Hotel Summerland+++ oder im
Hotel Rahnile+++ in Bahir Dar) (F)
4. Tag Ausflug zu den Fällen des Blauen Nils mit Spaziergang
(ca. 0,5 Std., leicht), Mittagspause in Bahir Dar, nachmittags Bootsfahrt auf dem Tana-See und Besuch des
Klosters Ura Kidane Mehret; 80 km (F)
5. Tag entlang des Tana-Sees bis nach Gondar, Besichtigung
der wichtigsten Burgen und Kirchen von Gondar;
Ausflug zum Kloster Debre Berhan Selassie (UNESCOWeltkulturerbe); 210 km (1 Übernachtung im Hotel
Lammergayer++, im Hotel Kino++ oder im Hotel
AG+++in Gondar) (F)
6. Tag durch die Simien Berge in den Simien-MountainsNationalpark, Wanderung mit Vogel- und Tierbeobachtungen (ca. 2 Std., leicht); weiter nach Debark; 160 km
(2 Übernachtungen im Hotel Sona++ in Debark) (F)
7. Tag Ganztageswanderung (ca. 8 Std., mittelschwer) in
der Landschaft von Sankabar im Simien-MountainsNationalpark (F)
8. Tag weiter auf herrlicher Panorama-Strecke des Tekeze
Tals nach Axum; 290 km (2 Übernachtungen im Hotel
Remhai+++ oder im Hotel Birana+++ in Axum) (F)
9. Tag ganztägige Besichtigungen in Axum: Stelenpark,
St. Mary Kirche, Ruinen des Palastes der Königin von
Saba, das Grab des König Kalebs (F)
10. Tag zum Kloster Abuna Aftse in Yeha, Mittagspause in
Adigrat, am Nachmittag Besuch der Felsenkirchen
Abraha Atsbeha und Wukro Cherkos, der Tag endet
in Mekele; 300 km (1 Übernachtung im Hotel Abreha
Atsebha++ oder im Hotel Axum++ in Mekele) (F)
11. Tag Tagesfahrt via Korem oder Alamata nach Lalibela mit
kurzen Stopps unterwegs; 360 km (2 Übernachtungen
im Hotel Lal+++ in Lalibela) (F)
12. Tag Ganztagesbesichtigung der Felskirchen von Lalibela,
anschließend gemeinsame traditionelle Kaffeezeremonie (F)
13. Tag weiter über Woldya nach Kombolcha mit Stopps
unterwegs, Ankunft in Kombolcha am Abend; 340 km
(1 Übernachtung im Hotel Sunnyside++ in Kombolcha)
(F)
14. Tag über einen Teil der westlichen Gebirgskette gegenüber des großen Grabens durch das Awash-Tal nach
Debre Sina, der Tag endet in Addis Abeba; 400 km
(1 Übernachtung im Hotel Bole Ambassador+++ in
Addis Abeba) (F)
15. Tag zum Awassa-See, kurzer Spaziergang und Vogelbeobachtung; 270 km (1 Übernachtung im Hotel Shebelle++
oder im Hotel Tadesse Enjory++ in Awassa) (F)
16. Tag Spaziergang über den Fischmarkt von Awassa,
weiter via Soddo und entlang des Abaya-Sees nach
Arba Minch; 290 km (2 Übernachtungen im Hotel
Swayness +++(+) oder in der Paradise Lodge++++ in
Arba Minch) (F)
17. Tag am Morgen Bootsfahrt auf dem Chamo-See und Beobachtung der Krokodile und Flusspferde, Weiterfahrt
in die Chencha Berge, Besuch eines Dorze-Dorfes,
zurück nach Arba Minch; 120 km (F)
18. Tag weiter zum Zway-See, Rest des Tages zur freien Verfügung; 310 km (1 Übernachtung im Haile Resort++++
oder im Hotel Bethlehem+++ am Zway-See) (F)
19. Tag Ausflug zum angrenzenden Abijata- und Shala-See,
am Nachmittag zurück nach Addis Abeba und gemeinsames Abschiedsessen; Transfer zum Flughafen und
Rückflug nach Deutschland (der Gruppe steht
1 Tageszimmer in Addis Abeba zur Verfügung);
200 km (F,A)
20. Tag Ankunft in Frankfurt
05.01. – 24.01.2015 1
10.01. – 29.01.2015 1,2
15.01. – 03.02.2015 1,3
02.02. – 21.02.2015
09.02. – 28.02.2015
02.03. – 21.03.2015
30.03. – 18.04.2015
12.10. – 31.10.2015
02.11. – 21.11.2015
09.11. – 28.11.2015
16.11. – 05.12.2015
30.11. – 19.12.2015
19.12. – 07.01.2016 2
05.01. – 24.01.2016 1,4
09.01. – 28.01.2016 1,2
11.01. – 30.01.2016 1
01.02. – 20.02.2016
08.02. – 27.02.2016
07.03. – 26.03.2016
21.03. – 09.04.2016
1
3
€ 2.550,–
€ 2.550,–
€ 2.550,–
€ 2.399,–
€ 2.399,–
€ 2.350,–
€ 2.399,–
€ 2.399,–
€ 2.399,–
€ 2.399,–
€ 2.350,–
€ 2.350,–
€ 2.499,–
€ 2.599,–
€ 2.599,–
€ 2.599,–
€ 2.450,–
€ 2.450,–
€ 2.350,–
€ 2.350,–
mit Timkat-Fest
Donnerstag auf Dienstag
2
4
Samstag auf Donnerstag
Dienstag auf Sonntag
IM PREIS ENTHALTEN
• Linienflug (Economy) mit Ethiopian Airlines oder gleichwertiger
Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Addis Abeba und zurück (andere Abflugorte s. Tabelle; nach Verfügbarkeit buchbar)
• Rundreise im Kleinbus wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
• 17 Übernachtungen in ++ - ++++ Hotels und Lodges im Doppelzimmer mit Bad bzw. Dusche/WC, 1 Tageszimmer am Tag 19 für die
gesamte Gruppe (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten
Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst
gleichwertige Alternativen zurück)
• Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf
(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
• Eintrittsgelder
• deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
• 1 REISE KNOW-HOW Landkarte pro Buchung
• Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
ABFLUGORTE / ANREISE ZUM ABFLUGORT
Frankfurt
ohne Zuschlag
Berlin, Dresden, Hamburg, Hannover, Leipzig, München
€ 150,–
Wien
€ 350,–
Zürich
€ 299,–
Bahnreise zum/vom Abflughafen ab jedem deutschen
Bahnhof (nur bei Abflugort Frankfurt möglich)
€ 30,–
EINREISEBESTIMMUNGEN UND IMPFUNGEN
s. Seite 99
ENERGIEKENNZAHL
1150 MJ/Tag
(Erklärung s. Seite 14-15)
AKTIVPUNKTE
Möglichkeit zur Badeverlängerung auf Sansibar/Tansania
s. Seite 125.
Kapverdische Inseln, Äthiopien,
Burkina Faso, Benin, Togo,
Ghana, Senegal, Kamerun
103
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
16
Dateigröße
448 KB
Tags
1/--Seiten
melden