close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Erklärung der Schule und der Erziehungsberechtigten - Kreis Höxter

EinbettenHerunterladen
____________________________________
Schulstempel
________________
Datum
An das
Schulamt für den Kreis Höxter
Erklärung der Schule und der Erziehungsberechtigten zur Frage des
Übergangs von der Grundschule in die Sekundarstufe I
1.
Persönliche Angaben des Kindes
Nachname des Kindes:
Vorname des Kindes:
Geburtsdatum
Name und Anschrift der/des
Erziehungsberechtigten
Telefon-Nr.:
aktueller schulischer Förderort
Schule:
Klasse:
Klassenlehrer/in:
bisheriger sonderpädagogischer
Unterstützungsbedarf:
O LE
O GG
O ESE
O KME
O SQ
O HK
O SB/BL
evtl. weiterer Förderschwerpunkt
Die Förderung erfolgt
Zusätzliche Schulausstattung in
der künftigen Schule notwendig?
O zielgleich
O zieldifferent
O nein
O ja, welche ?
2.
Prognose für den sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf
Der sonderpädagogische
Unterstützungsbedarf
(s. Angaben unter Punkt 1)
O wird für das kommende Schuljahr
fortgeschrieben.
O wird zum 01.08.2015 aufgehoben.
Die entsprechende Verfügung des
Schulamtes muss zum 10.01.2015
vorliegen und auf dem Hbj.-Zeugnis
vermerkt sein.
Seite 2 der Erklärung zum Übergang Primarstufe-Sekundarstufe der Schüler/innen mit sonderpädagogischem
Unterstützungsbedarf zum Schj. 15-16
–
Schulamt Höxter
voraussichtliche Empfehlung für die
Schullaufbahn bei zielgleicher Förderung
O Hauptschule/Sekundarschule/
Gesamtschule
O Realschule/ Sekundarschule/
Gesamtschule
O Gymnasium/Gesamtschule
Elterngespräch zum Übergang am:
von den Eltern gewünschter Förderort:
Schulformwunsch
O Förderschule
O Schule des Gemeinsamen Lernens
O Hauptschule
O Realschule
O Gymnasium
O Sekundarschule
O Gesamtschule
konkrete Schule:
_________________________________
Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine
konkrete Schule des Gemeinsamen
Lernens
von den Lehrkräften empfohlener Förderort:
Die für den Antrag relevanten Begründungen sind Bestandteil der aktuellen Förderplanung, der
Leistungsbeschreibungen und Zeugnisse und können zeitnah von der Schulaufsicht bei Bedarf
eingesehen werden.
Bei Einvernehmen mit den Eltern ist dieser Antrag unter Beifügung des Halbjahreszeugnisses aus der
Klasse 4 zum 16.02.2015 als „Übergangsgutachten“ ausreichend.
Diese Erklärung muss bis zum 10.11.2014 im Schulamt eingereicht werden.
Wird kein Einvernehmen mit den Erziehungsberechtigten erzielt, weil die Schule den Besuch der
Förderschule dringend anrät, ist zusätzlich ein aktueller Entwicklungsbericht beizufügen.
____________
____________________________________
Datum
__________________
Datum
Beigefügt ist
Unterschrift der Erziehungsberechtigten
___________________________________
Unterschrift der Klassenlehrerin/
des Klassenlehrers
________________________________
Unterschrift der Schulleiterin/
des Schulleiters
 ein differenzierter Entwicklungsbericht.
Raum für Anmerkungen
Jeweils eine Kopie dieser Erklärung ist
a) den Erziehungsberechtigten auszuhändigen und
b) der Schülerakte beizufügen.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
54 KB
Tags
1/--Seiten
melden