close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Beschreibung (pdf)

EinbettenHerunterladen
Quelle: Projektgruppe FIL
Quelle: Netzsch
Quelle: Projektgruppe FIL
Semesterarbeit / Abschlussarbeit:
Bestimmung des Faservolumengehaltes von kohlefaserverstärkten
Kunststoffen mittels Thermogravimetrie
Motivation
FraunhoferProjektgruppe für
Funktionsintegrierten
Leichtbau des ICT
Am Technologiezentrum 2
Ansprechpartner:
Dr.-Ing. Iman Taha
Telefon:
0821/90678-252
E-Mail:
iman.taha@ict.fraunhofer.de
www.ict.fraunhofer.de/FIL
Kohlenstofffasern werden bereits seit
Jahren sowohl in der Luft- und
Raumfahrtindustrie, als auch im
Automobilbereich aufgrund ihrer
hervorragenden mechanischen
Eigenschaften bei relativ geringem
Gewicht, eingesetzt. Die
Bauteileigenschaften hängen allerdings
stark vom Faservolumengehalt ab. Die
Faservolumengehaltsbestimmung ist
daher eines der wesentlichen Prüfungen
bei der Qualitätskontrolle von
faserverstärkten Kunststoffen.
Bekannte Methoden zur Bestimmung des
Faservolumengehaltes von
faserverstärkten Kunststoffen implizieren
rechnerische sowie auch nasschemische
Verfahren. Sowohl die Ungenauigkeit der
ersten, als auch den der nötige große
Zeitaufwand der zweiten Methode, sind
Grund zur Erforschung neuer Methoden.
Ziel dieser Arbeit ist somit die
Erarbeitung einer Methode zur
Bestimmung des Faservolumengehaltes
(FVG) von kohlenstofffaserverstärkten
Kunststoffen mittels thermogravimetrischer Analyse.
Arbeitsinhalte
 Literaturrecherche
 Vorversuche zum
Veraschungsverhalten der einzelnen
Verbundkomponenten.
 Festlegung der Versuchsparameter
 Erstellung einer Versuchsmatrix
 Untersuchung mittels TG vs.
nasschemisch
 Ergebnisanalyse
 Zusammenfassung und Präsentation
der Ergebnisse
Voraussetzungen
 Studium Ingenieurwissenschaften,
Textil-Technik, Verfahrenstechnik,
Chemie, (FH / TU)
Beginn: ~ 09. 2014
Bearbeitungszeit: 6 Monate
Erfüllungsort: Augsburg
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
132 KB
Tags
1/--Seiten
melden