close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausbildungs- und Kursprogramm 2015 - Zentrum Bodyfeet

EinbettenHerunterladen
Thun • Aarau • Rapperswil
Ausbildungs- und
Kursprogramm 2015
Die führende Fachschule für
Naturheilkunde und manuelle Therapie
+41 33 225 44 22
www.bodyfeet.ch
«Der Weg, der zu dir passt.»
Liebe Interessentin, Lieber Interessent
Ich freue mich, dass du dich für unsere Schule und unsere
Ausbildungen interessierst. Vor 30 Jahren habe ich meine
Bodyfeet-Schule in Thun eröffnet. Heute erteilen wir Kurse an
10 verschiedenen Ausbildungsorten in der deutschsprachigen
Schweiz.
Von Beginn an habe ich grossen Wert darauf gelegt, dass unsere
Lernenden von bestens ausgebildeten Kursleiterinnen und
Kursleitern mit viel Liebe und Geduld, kompetent und mit Begeisterung unterrichtet werden. In all unseren hellen, schönen
Schulungsräumen ist ein ruhiges, harmonisches Arbeiten und
Lernen möglich. Für alle Auszubildenden wird jeder besuchte
Kurs zu einem schönen Erlebnis.
Der Weg in eine berufliche Neuorientierung steht
dir offen. Kurse für den Hausgebrauch bis hin
zu Diplomausbildungen wie zum Beispiel dipl.
Berufsmasseur, dipl. Fussreflexzonentherapeut
oder Naturheilpraktiker ebnen dir den Weg in eine
spannende und zukunftsorientierte therapeutische
Tätigkeit.
Max Sulser Gründer Bodyfeet AG
Trotz umfangreicher Dokumentation bleiben oft Fragen offen.
Um dich optimal zu informieren, stehen meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerne für ein persönliches Gespräch
bereit. Du kannst auch jederzeit unsere Schule besuchen, um
eventuelle Fragen zu diskutieren oder in einer Schnupperlektion
Einblick in die Kurse zu erhalten.
Feiere mit uns das 30-jährige Jubiläum. Im Jahr 2015 werden
wir dich immer wieder mit kleinen Gesten überraschen.
Ich bin überzeugt, dass auch du von unseren Bodyfeet-Kursen
begeistert sein wirst.
Max Sulser
Buch-Tipp
«Vom Masseur zum Therapeut
– Der Einstieg in einen neuen
Beruf: Tipps und Gedanken für
Anfänger» von Max Sulser. Das
Buch kann gratis im Sekretariat
bezogen werden.
1
Zum Bodyfeet
4
Team Hauptsitz Thun
93 Bodyfeet Praxis und Therapiezentrum
6
Team Filiale Aarau
103 Bodyfeet Plus
7
Team Filiale Rapperswil
116 Kursleiterinnen und Kursleiter
8
Team Zweigstellen
120 Kooperation mit Arztpraxis Frank Real
9
EMR- und Kassenanerkennung/Bodyfeet Qualität
120 Bedingungen/Spezielles für unsere Lernenden
Manuelle Therapien/Weiterbildung Massage
Diplomausbildungen nach
EMR-Methodenliste
Weitere Kurse
10
Ausbildung Klassische Massage
40 Akupressur – Acht Wundermeridiane «am Urgrund
der Heilung»
14
Ausbildung Akupunktmassage
42 Atemtherapie und Atemmassage
16
Ausbildung Manuelle Lymphdrainage/KPE
43 Bindegewebsmassage
20
Sumathu-Therapie©
44 Bowen Therapie TBT 101 - Tom Bowen Therapie
Lehrgänge mit Diplomabschluss
22
Bodyfeet Manual Therapeut
24
Ausbildung PilatesCare
26
Viszeral-Therapeut
46 Breuss - Wirbelsäulentherapie
47 Craniosacral-Therapie (Basiskurs)
48 Dorn – sanfte Wirbeltherapie
50 Dynamische Wirbelsäulentherapie – Osteobalance
51 Kopfschmerz- und Migränetherapie
Osteopathische Techniken und verwandte
Themen
29
Anatomy-Trains und Triggerbänder
30
Chronische Kopfschmerzen: Wirksame manuelle
Behandlungsstrategien
31
Chronische Rückenschmerzen: Wirksame manuelle
Behandlungsstrategien
32
Funktionelle Nervenmobilisation
33
Funktions- und Mobilisationsmassage
34
Klinische Tage für Therapeuten
36
Reflexzonentherapie am Fuss: Füsse als
therapeutisches Medium im Kontext manueller
Schmerztherapie
37
Schulterschmerzen: Wirksame manuelle
Behandlungsstrategien
38
Thai-Massage für Fortgeschrittene
39
Triggerpunktbehandlung für Fortgeschrittene
52 Manuelle Schmerztherapie MST - Innerhalb von
Minuten leichter Leben ohne Schmerz
54 Schlüsselzonenmassage und manuelle Therapie
nach Dr. Marnitz
55 Kinesio Tape während und nach der Schwangerschaft
56 Schwingkissentherapie nach Beeler
57 Seifenmassage
58 Shiatsu (Fingerdruckmassage) Namikoshi basiert
59 Spezielle Massagen in Rückenlage
60 Kinesio Taping Methode
61 Klassisches Taping im Sportleralltag
62 Professionelle Sportmassage
63 Sportverletzungen und Überlastungssyndrome
64 Traditionelle Thai-Massage
65 Triggerpunkt-Therapie und Passive Dehnungen
Fussreflexzonen Massage
Diplomausbildungen nach
EMR-Methodenliste
66
2
Ausbildung Fussreflexzonen Massage
Weitere Kurse
71
Chakra Reflexzonen Massage
72
Energetische Wechselwirkung und Moxibustion
73
Psychoenergetische Fussreflexzonen Massage
Wellness Therapie
Diplomausbildungen nach
EMR-Methodenliste
74
Diplomierter Wellnessmasseur
80
Klassische Gesichtsmassage
81
Hot-Stone-Massage
82
Indische Fuss- und Handmassage
(Padabhyanga und Haathabhyanga)
83
Indische Rückenmassage (Pristabhyanga)
84
Klangschalen Massage
85
Kräuterstempel-Massage
86
LavaShell-Massage (Venusmuscheln)
Weitere Kurse
75
Ayurveda für den älteren Menschen
76
Bambus-Massage
77
Basisch-mineralische Ganzkörper- und
Trockenbürsten Massage
78
Cellulitemassage
87
Lomi Lomi Nui Massage
79
Garshanmassage: Behandlung mit
Rohseidenhandschuhen
88
Mythen der Ernährung
89
Schönheit nach ayurvedischen Prinzipien
80
Indische Gesichtsmassage (Mukabhyanga)
91
Tui Na Massage
92
5-Elemente Ernährung –Einführung
Einblick in die TCM
90
Begleitung während der Schwangerschaft aus
Sicht der TCM
Naturheilkunde
Diplomausbildungen nach
EMR-Methodenliste
94
Ausbildung zum Naturheilpraktiker
Weitere Kurse
96
Kräuter – altes und neues Wissen vereint
97
Schröpfkopfbehandlung
Schulmedizin
Diplomausbildungen nach
EMR-Methodenliste
98
100 Medizinische Grundlagenausbildung 367 Stunden
101 Medizinische Grundlagenausbildung 619 Stunden
Medizinische Grundlagenausbildung 164 Stunden
Coaching
104
Autogenes Training
106
Hypnoseausbildung mit David Woods
109 Mentaltraining
Das könnte dich auch noch interessieren
110
Erfolgreich in die Selbstständigkeit
114 Eine Typenlehre für jedermann: Terlusollogie®
111
Progressive Muskelrelaxation nach Edmund Jacobson
115 Werbung, die deine Praxis sofort zum Laufen bringt
112
Spiraldynamik®
3
Hauptsitz Thun
Geschäftsleitung
Max Sulser
Gründer Bodyfeet AG
Simone Sulser
Leitung Bodyfeet AG
Bereichsleitung
Felix Disler
Bereichsleitung Aus- und Weiterbildungen
4
Jim M. Müller
Bereichsleitung Naturheilkunde
Rajha M. Pereira
Bereichsleitung Schulmedizin
Gaby Dick
Assistenz GL, QM
Lara Hunger
Assistenz GL, HR, Administration NHP
Andrea Schnidrig
Administration, EDV
Cécile Riedo
Filialleitung, Kursleiterin
Patrick Marinkovic
Sekretariat
Fränzi Sieber
Sekretariat
Erika Berchtold
Sekretariat
Esther von Bergen
Kursleiterin
Tamara Marti
Kursleiterin
Nadja Ammann
Kursleiterin
Sandra Niklaus
Kursleiterin
Eva Bigler
Kursleiterin
5
Filiale Aarau
Teresa Schraner
Filialleitung
Manuela Hürbin
Sekretariat, Kursleiterin
Carmen Piatti
Sekretariat, Kursleiterin
Joëlle Locher
Sekretariat, Kursleiterin
Sandra Würth
Kursleiterin
Diana Styner Wilks
Kursleiterin
Regina Zavalloni
Kursleiterin
Susanne Abis-Widmer
Kursleiterin
6
Filiale Rapperswil
Stephan Strauss
Teamcoach, Kursleiter
Marietta Baldinger
Sekretariat, Kursleiterin
Simone Münch
Sekretariat, Kursleiterin
Bettina Humbel
Sekretariat, Kursleiterin
Brigitta Imoberdorf
Kursleiterin
Manuela Di Pierro
Kursleiterin
Angela Vogt
Kursleiterin
Annina Ostertag
Kursleiterin
7
Zweigstellen
Zweigstelle Dietlikon
Zweigstelle Jegenstorf
Zweigstelle Landquart
Fredi Rosenberger
Leiter Zweigstelle
Rolf Ackermann
Leiter Zweigstelle
Mauro Nuzzote
Leiter Zweigstelle
Zweigstelle Muttenz
Zweigstelle Root
Zweigstelle Visp
Katharina Eugster
Leiterin Zweigstelle
Tatjana Huser
Leiterin Zweigstelle
Gerold Locher
Leiter Zweigstelle
Zweigstelle Wil
Roger Horst
Leiter Zweigstelle
8
EMR- und Kassenanerkennung
Unsere Diplomausbildungen zeichnen sich durch ihren modulartigen und fundierten
Aufbau aus. Jede Kursstufe ist in sich abgeschlossen und ermöglicht so ein individuelles
Kurs- und Lerntempo. Die Grundkurse in Klassischer Massage oder Fussreflexzonenmassage
ermöglichen dir den Abschluss zum Gesundheitsmasseur oder Fussreflexzonenmasseur
(prophylaktischer Einsatz) sei dies für den Heimgebrauch oder Sportverein. Die aufbauenden Kurse ebnen dir den Weg zum Berufsmasseur oder Fussreflexzonentherapeut
mit Krankenkassenanerkennung.
Dein Weg zur Kassenanerkennung
Vorraussetzungen zur EMR-Anerkennung
Damit deine Leistungen von den Krankenkassen übernommen
werden, musst du dich beim EMR (ErfahrungsMedizinisches
Register) für die entsprechende Methode registrieren. Neben
der Methodenausbildung ist auch eine Ausbildung in Medizinischen Grundlagen ein Teil der Registrierungsbedingungen.
Du benötigst eine Ausbildung von mind. 150 Stunden. Diese
kann vor, während oder nach der Methodenausbildung absolviert werden. Bevor du dein Registrierungsgesuch einreichen
kannst, müssen nach dem Diplomabschluss 250 Behandlungen
durchgeführt werden.
1. Diplomausbildung der entsprechenden Methode (EM =
Erfahrungsmedizin) z. B. Berufsmasseur mit Diplomabschluss.
Medizinische Grundlagenausbildung von mind. 150 Std. mit
Abschlussprüfung (SM = Schulmedizin)
2. 250 Behandlungen (Nach Abschluss der Gesamtausbildung
EM und SM)
3. Nach Erfüllen der obgenannten Punkte kann ein Gesuch um
Anerkennung auf die Therapeutenliste beim EMR eingereicht
werden
Die Diplomausbildungen nach EMR Richtlinien sind auch
vom SVNH, der SNE und ASCA anerkannt.
Bodyfeet Qualität
Die Qualität unserer Aus- und Weiterbildungen ist uns sehr wichtig. Sie sind klar
strukturiert und inhaltlich wie auch preislich übersichtlich. Sie entsprechen den neusten
erwachsenenbildnerischen Erkenntnissen und sind eduQua-konform. Inhalte und Rahmenbedingungen werden laufend den Vorgaben des EMR sowie den Anforderungen der
Krankenkassen und kantonalen Gesetzgebungen angepasst. Regelmässige Kontaktpflege
mit Behörden, Verbänden und anderen Ausbildungsinstitutionen ist selbstverständlich.
Anerkennung für unsere Lehrgänge und die
Abschlussprüfungen
› Naturheilpraktikerausbildung: EMR, SNE, SVNH, ASCA, Visana
› Klassische Massage – dipl. Berufsmasseur: EMR, SVNH, SNE,
ASCA
› Fussreflexzonenmassage – dipl. Fussreflexzonentherapeut:
EMR, SVNH, SNE, ASCA
› Akupunktmassage Bodyfeet: EMR, SVNH, ASCA, BV-ESM
› Manuelle Lymphdrainage: EMR, SVNH, SNE, ASCA, SFML
› Medizinische Grundausbildung 164 Std. / 367 Std.: EMR, SVNH,
SNE, ASCA
› Medizinische Grundausbildung 619 Std.: EMR, SBO-TCM
› Sumathu-Therapie©: EMR, SNE, ASCA
Unsere Lehrgänge erfüllen die
Stundenanforderungen folgender Institutionen:
› EMR, ErfahrungsMedizinisches Register, Basel
› Visana, Krankenkasse
› SNE, Stiftung für Naturheilkunde und Erfahrungsmedizin,
Solothurn
› SVNH, Schweiz. Verband für natürliches Heilen, Bern
› ASCA, Stiftung zur Anerkennung und Weiterentwicklung der
Alternativ- und Komplementärmedizin, Freiburg
› SFML, Schweiz. Fachverband für Manuelle Lymphdrainage,
Schötz
› SBO-TCM, Schweiz. Berufsorganisation für Traditionelle
Chinesische Medizin, Degersheim
9
Ausbildung Klassische Massage
4 Kursblöcke und 2 Prüfungen.
CHF 4'820.– inkl. Unterlagen, Kursausweis, Prüfung und
Diplom. Unterrichtsdauer 185 Stunden.
Wir lehren nicht eine Massage mit Kraftanwendung, sondern eine energetische Körpermassage. Lass die Energie fliessen, und du wirst Erfolg bei dieser schönen Arbeit
haben. Unabhängig davon, welchen Beruf du derzeit ausübst, wirst du die Massage
lernen können und Freude daran haben. Die Massage wird mit grossem Erfolg bei psychischen und physischen Muskelverspannungen eingesetzt und dient bei verschiedenen
anderen Behandlungsmethoden als wichtige Grundlage. Die Massage ist eine manuelle
Therapie und wird zur Regeneration und auch zu Heilzwecken nach ärztlicher Verordnung
eingesetzt. Sie wirkt vor allem auf den Bewegungsapparat. Ebenso können sportliche
Leistungen erheblich verbessert werden.
Wirkungsweise der Massage
› Anregung der Hautfunktionen und Muskeltonusregulierung
› Vermehrter Stoffaustausch zwischen Blutbahnen und Gewebe
› Entstauende und anregende Wirkung auf das Lymphatische
System
› Regulierende Wirkung auf Blutdruck, Puls, Atmung und Schlaf
› Wirkung auf den Gesamtorganismus, beeinflusst reflektorisch
die inneren Organe
› Tonussteigerung oder Entspannung
› Psychische Entspannung und Ausgleich des Energiekreislaufes
(Meridiane)
Grundausbildung in Klassischer Massage
Kurs 1
36h
Vertiefung in Klassischer Massage
Kurs 2
50h
Prüfung diplomierter Gesundheitsmasseur
29h
Anatomie in vivo - Befundaufnahme
Kurs 3
28h
Voraussetzungen
Vom Befund zur Behandlung
Kurs 4
28h
Die Kurse 1 und 2 dienen dem Hausgebrauch und der
prophylaktischen Anwendung. Sie sind Voraussetzung für den
Abschluss des ganzen Lehrganges. Gleichwertige Ausbildungen
werden teilweise anerkannt.
Prüfung diplomierter Berufsmasseur
14h
Möchtest du die Massage und uns kennen lernen, zögere nicht
und reserviere dir eine kostenlose Probelektion.
Diese Ausbildung entspricht den EMR-Richtlinien
10
Ablauf Ausbildung Klassische Massage
Grundausbildung in Klassischer Massage - Kurs 1
15 – 18 Doppelstunden über einen Zeitraum
von 12 Monaten.
In diesem Grundkurs erhältst du eine fundierte Ausbildung und
kannst danach die Klassische Körpermassage wirkungsvoll für
den Hausgebrauch und im Bekanntenkreis anwenden.
Dieser Kurs kann an den Standorten Thun, Aarau und
Rapperswil sowie bei den Zweigstellen besucht werden.
Anmeldung
Individueller Unterricht für alle Lernenden (siehe freie
Lektionenwahl). Der Unterricht wird in kleinen Gruppen seriös
und intensiv durchgeführt. Du arbeitest eine Stunde am Partner
und wirst die Massage in der anderen Stunde auch am eigenen
Körper erleben. Damit kannst du dich laufend verbessern
und hast eine Selbstkontrolle. Ein Eintritt in die praktischen
Lektionen ist jederzeit und auch kurzfristig möglich.
Du kannst telefonisch sofort die ersten Termine für die
gewünschten Lektionen vereinbaren.
Freie Lektionenwahl
Tägliche Kurslektionen in Thun, Aarau und Rapperswil. Zweigstellen bitte direkt anfragen; ihre Kurszeiten sind auch auf
dem Internet bodyfeet.ch/standorte aufgeführt. In der Wahl
deiner persönlich gewünschten Kurszeiten bist du völlig frei
und kannst wöchentlich so viele Lektionen besuchen, wie du
willst. Es ist auch möglich, ganze Tage zu belegen oder den
Kurs in einer Woche zu absolvieren. Unterbrüche infolge Ferien,
Krankheit usw. sind also kein Nachteil oder Hindernis.
Jeder Lernende soll die Chance haben, die Massage zu erlernen.
Erfahrungsgemäss werden ungefähr 15 bis 18 Doppelstunden
benötigt. Diese Lektionen können über einen Zeitraum von 12
Monaten mit freiem Stundenplan individuell verteilt werden.
MONTAG
CHF 980.– inkl. ausführliche Unterlagen.
Unterrichtsdauer 36 Stunden.
10 – 12 Uhr
14 – 16 Uhr
16 – 18 Uhr
19 – 21 Uhr
DIENSTAG
9 – 11 Uhr
13 – 15 Uhr
15 – 17 Uhr
18 – 20 Uhr
MITTWOCH
9 – 11 Uhr
10 – 12 Uhr
14 – 16 Uhr
16 – 18 Uhr
19 – 21 Uhr
9 – 11 Uhr
13 – 15 Uhr
15 – 17 Uhr
10 – 12 Uhr
12 – 14 Uhr
DONNERSTAG
FREITAG
SAMSTAG
Ferienkurs
VORAUSSETZUNGEN Keine
Dieser Kurs wird auch als Ferienkurs im Tirol angeboten. Für weitere
Informationen verlange im Sekretariat den Ferienkurs-Prospekt
oder besuchebodyfeet.ch/go/klassischemassage-ferienkurs.
KURSLEITUNG
20 – 22 Uhr
Kursleiter/innen Bodyfeet AG
Vertiefung in Klassischer Massage - Kurs 2
20 – 25 Doppelstunden über einen Zeitraum
von 12 Monaten
Der Eintritt ist jederzeit und sofort nach Abschluss des Grundkurses möglich. Bitte melde dich im Sekretariat.
Die praktischen Lektionen sind wie gewohnt nach deinen
Wünschen frei wählbar. Die Theoriekurse finden jeweils abends
statt. Die aktuellen Daten sind an der Infowand angeschlagen
und unter Downloadsbodyfeet.ch/downloads aufgeführt.
CHF 1'160.– inkl. Kursunterlagen und Kursausweis als
Bestätigung, falls die Prüfung zum dipl. Gesundheitsmasseur
nicht besucht wird. Unterrichtsdauer 50 Stunden.
Für den Kurs 2 benötigst du ungefähr 20 bis 25 Doppelstunden.
Diese Lektionen können über einen Zeitraum von 12 Monaten
individuell verteilt werden.
Dieser Kurs kann an den Standorten Thun, Aarau und
Rapperswil sowie bei den Zweigstellen besucht werden.
VORAUSSETZUNGEN Kurs 1.
KURSLEITUNG
Kursleiter/innen Bodyfeet AG
11
Prüfung diplomierter Gesundheitsmasseur
2 Tage von 9 – 17 Uhr und 5 Theorieabende
Der Beruf des Masseurs ist ein freier Beruf und kann jederzeit
an gesunden Menschen ausgeübt werden. Dazu braucht es
keine Bewilligung.
5 Theorieabende à 3 Stunden können innerhalb von 12 Monaten
beliebig oft besucht werden. Der Informations- und Transfertag dient dazu, sich optimal auf die Abschlussprüfung
vorzubereiten. Zusätzlich erhältst du Informationen über
die Krankenkassensituation und das Registrierungsverfahren
als Masseur. Die Prüfung findet zirka drei bis vier Wochen
CHF 450.– inkl. Diplom nach bestandener Prüfung.
Unterrichtsdauer 29 Stunden.
später statt und ist in einen schriftlichen und praktischen Teil
gegliedert.
Die aktuellen Prüfungsdaten können im Sekretariat angefragt
werden oder sind an der Infowand angeschlagen. Online findest
du sie unter bodyfeet.ch/downloads.
VORAUSSETZUNGEN Kurse 1 und 2
KURSLEITUNG
Kursleiter/innen Bodyfeet AG
Anatomie in vivo - Befundaufnahme - Kurs 3
2 × 2 Tage von 9 – 17 Uhr
In diesem Kurs lernst du eine korrekte Anamnese (Patientengespräch) zu führen und einen Sicht- und Funktionsbefund
zu erstellen sowie verschiedene Muskeln zu ertasten, einzuzeichnen und die entsprechenden Muskelschlingen/-ketten
zuzuordnen. Dies ist eine wichtige Grundlage für eine erfolgreiche Behandlung. Die vermittelten Querdehnungen lassen
sich gut in einen Therapieablauf integrieren. Du lernst auch
verschiedene Krankheitsbilder kennen.
THUN
12
CHF 890.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 28 Stunden.
Dieser Kurs wird auch in einigen Zweigstellen angeboten. Infos
unter bodyfeet.ch/standorte. Bitte Daten direkt anfragen.
VORAUSSETZUNGEN Dipl. Gesundheitsmasseur oder gleichwertige Ausbildung
KURSLEITUNG Rolf Ackermann | Felix Disler
Stefan Mumenthaler | Simone Münch
Mauro Nuzzote | Hans Rudolf Schulthess
AARAU
RAPPERSWIL
Do–Fr
23.–24. Oktober 2014
30.–31. Oktober 2014
Mo–Di
27.–28. Oktober 2014
3.–4. November 2014
Mi–Do
5.–6. November 2014
12.–13. November 2014
Mi–Do
21.–22. Januar 2015
28.–29. Januar 2015
Do–Fr
12.–13. Februar 2015
19.–20. Februar 2015
Mi–Do
4.–5. Februar 2015
11.–12. Februar 2015
Mo–Di
23.–24. März 2015
30.–31. März 2015
Di–Mi
19.–20. Mai 2015
26.–27. Mai 2015
Di–Mi
7.–8. April 2015
14.–15. April 2015
Do–Fr
4.–5. Juni 2015
11.–12. Juni 2015
Mo–Di
10.–11. August 2015
17.–18. August 2015
Mo–Di
8.–9. Juni 2015
15.–16. Juni 2015
Do–Fr
6.–7. August 2015
13.–14. August 2015
Mi–Do
7.–8. Oktober 2015
14.–15. Oktober 2015
Do–Fr
17.–18. September 2015
24.–25. September 2015
Mi–Do
28.–29. Oktober 2015
4.–5. November 2015
Do–Fr
12.–13. November 2015
19.–20. November 2015
Vom Befund zur Behandlung - Kurs 4
2 × 2 Tage von 9 – 17 Uhr
Du lernst einen Palpationsbefund zu erstellen und ergänzt
damit deine Befundaufnahme. Du wirst neue Griffe aus der
klassischen Massage dazulernen und bist somit in der Lage, mit
Hilfe von verschiedenen Therapieansätzen eine Behandlung im
Bereich des Stütz- und Bewegungsapparates durchzuführen.
THUN
CHF 890.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 28 Stunden.
VORAUSSETZUNGEN Dipl. Gesundheitsmasseur sowie Kurs 3
oder gleichwertige Ausbildung
KURSLEITUNG Felix Disler
Stefan Mumenthaler | Simone Münch
Hans Rudolf Schulthess
AARAU
RAPPERSWIL
Mi–Do
8.–9. Oktober 2014
15.–16. Oktober 2014
Mo–Di
1.–2. Dezember 2014
8.–9. Dezember 2014
Mo–Di
10.–11. November 2014
24.–25. November 2014
Do–Fr
4.–5. Dezember 2014
11.–12. Dezember 2014
Do–Fr
9.–10. April 2015
16.–17. April 2015
Do–Fr
11.–12. Dezember 2014
18.–19. Dezember 2014
Do–Fr
26.–27. Februar 2015
5.–6. März 2015
Mi–Do
24.–25. Juni 2015
1.–2. Juli 2015
Mo–Di
23.–24. Februar 2015
2.–3. März 2015
Do–Fr
30. April–1. Mai 2015
7.–8. Mai 2015
Mo–Di
21.–22. September 2015
28.–29. September 2015
Do–Fr
21.–22. Mai 2015
28.–29. Mai 2015
Mi–Do
19.–20. August 2015
26.–27. August 2015
Do–Fr
26.–27. November 2015
3.–4. Dezember 2015
Mi–Do
26.–27. August 2015
2.–3. September 2015
Do–Fr
8.–9. Oktober 2015
15.–16. Oktober 2015
Mo–Di
5.–6. Oktober 2015
12.–13. Oktober 2015
Mi–Do
2.–3. Dezember 2015
9.–10. Dezember 2015
Di–Mi
8.–9. Dezember 2015
15.–16. Dezember 2015
Prüfung diplomierter Berufsmasseur
2 Tage von 9 – 17 Uhr
Der Informations- und Transfertag dient dazu, sich optimal auf
die Abschlussprüfung vorzubereiten. Die Prüfung findet zirka
drei bis vier Wochen später statt und ist in einen schriftlichen
und praktischen Teil aufgegliedert.
Die aktuellen Prüfungsdaten können im Sekretariat angefragt
werden oder sind an der Infowand angeschlagen. Online sind
sie unter Downloadsbodyfeet.ch/downloads aufgeführt.
CHF 450.– inkl. Diplom nach bestandener Prüfung.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Die Prüfung dipl. Berufsmasseur entspricht den EMR-Richtlinien.
VORAUSSETZUNGEN Dipl. Gesundheitsmasseur sowie
Kurse 3 und 4
KURSLEITUNG
Kursleiter/innen Bodyfeet AG
Refresher Berufsmasseur
Abendkurs von 18 – 21.15 Uhr
Der Kurs bietet den Kursteilnehmern des Lehrgangs eine
zusätzliche Repetitionsmöglichkeit, z.B. vor der Prüfung. Ehemaligen Lehrgangsabsolventen und Naturheilpraktikern Bodyfeet
bietet der Kurs die Möglichkeit, Gelerntes aufzufrischen.
CHF 89.–
Unterrichtsdauer 3 1⁄4 Stunden
VORAUSSETZUNGEN Dipl. Gesundheitsmasseur sowie
Kurs 3 und 4
KURSLEITUNG Felix Disler | Simone Münch
Hans Rudolf Schulthess
Kursdaten können direkt im Sekretariat angefragt werden.
13
Ausbildung Akupunktmassage
Fünf Module, Erfahrungsbericht und
Diplomprüfung. Keine Onlinebuchung
möglich. Bitte wende dich an das
entsprechende Schulsekretariat.
CHF 4'940.– bei Buchung Gesamtausbildung. Bei
Einzelbuchung der Kursmodule CHF 5'620.–.
Ausbildungsdauer 252 Stunden.
Als Grundlage für die Akupunktmassage dient die Meridian- und Akupunkturlehre der
traditionellen chinesischen Medizin TCM. Das Ziel der Akupunktmassage liegt im Harmonisieren des Energiesystems im menschlichen Organismus. Mit einem speziell dafür
entwickelten Therapiestäbchen wird durch sanfte Streichungen entlang der Meridiane
erreicht, dass diese für den Energiefluss durchgängig gemacht werden und die Energie
wieder ungehindert fliessen kann. Das Reizen bestimmter Akupunkturpunkte mit dem
Therapiestäbchen macht es möglich, die Energie im Meridiansystem nach Bedarf zu
steuern.
Die Akupunktmassage baut auf drei Grundpfeilern
auf
› Befunderhebung zum Erkennen von Energiefluss-Störungen
wie blockierte Gelenke und Narben
› Harmonisieren des Energieflusses über die Meridiane
› Behandeln der Körperstatik mittels Lösen von blockierten
Gelenken (Wirbelsäule, Becken, Extremitäten)
In dieser fundierten Ausbildung lernst du die verschiedenen
Befunderhebungsmethoden, um herauszufinden, was das
harmonische Strömen des Qi (Energie) behindert. Auf der
Grundlage des Wissens der fünf Wandlungsphasen erkennst
und behandelst du die Energiedisharmonien auf ganzheitlicher
Basis. Fundierte Kenntnisse der Körperstatik und deren Auswirkung auf den Energiefluss ermöglichen dir zudem, blockierte
Gelenke, die Wirbelsäule und das Becken fachgerecht energetisch zu behandeln. Die Akupunktmassage wirkt auf die
Ebenen Körper, Geist und Seele und hilft die Selbstheilungskräfte anzuregen und zu stärken.
Gute Gründe Akupunktmassage-Therapeut zu
werden
› Akupunktmassage ermöglicht die Arbeit auf dem Meridiansystem mit einfachen Befunderhebungstechniken
14
› Akupunktmassage kann schnelle Hilfe bieten. Dadurch eignet
sie sich unter anderem auch für die Behandlung akuter
Probleme wie z.B. Spannungs- und Schmerzzustände
› Akupunktmassage arbeitet mit den Energien, welche Körper,
Geist und Seele stärken. Immer mehr Menschen erkennen, dass
Krankheit nicht nur mit dem Körper zu tun hat
› Akupunktmassage lässt alle Wege und Möglichkeiten für persönliche Interessen offen und bietet vielfältige individuelle
Entwicklungsmöglichkeiten, sowohl für die Therapierenden
wie auch für die Klienten. Dabei besteht die Möglichkeit, das
therapeutische Konzept auf körperliche Symptome, akute Beschwerden, Beachtung von psychosomatischen Hintergründen
z.B. bei chronischen Schmerzen, etc. auszurichten.
› Akupunktmassage wird mit sehr geringem Kraftaufwand ausgeführt, dadurch verringert sich die körperliche Belastung für
die Therapierenden
› Bodyfeet bietet eine ideale Infrastruktur für die Durchführung
der Kurse
› Die Ausbildung Akupunktmassage ist vom Berufsverband
für Energetisch-Statische Methodenwww.bv-esm.ch (BVESM) anerkannt und somit ist ein hoher Ausbildungsstandard
garantiert
Akupunktmassage ist eine Therapieform, welche
sehr vielseitig eingesetzt werden kann
› Allgemein bei Schmerzzuständen
› Für Sportler als Wettkampfvorbereitung oder zur Regeneration
› Für Kinder mit Schlafproblemen
› Bei Konzentrationsstörungen
› Bei Prüfungsangst
› Als Begleittherapie bei der Bewältigung von Lebenskrisen
› Als Begleitung in der Schwangerschaft
Ablauf Ausbildung Akupunktmassage
Einstiegsphase
28h
Aufbauphase
35h
Vertiefungsphase
35h
Ergänzungsphase
35h
Abschlussphase
35h
Diplomprüfung
14h
Ausbildungsprogramm Akupunktmassage
Alle Informationen zur Ausbildung Akupunktmassage findest
du auf bodyfeet.ch/go/akupunktmassage oder du verlangst
im Sekretariat unser ausführliches Ausbildungsprogramm
Akupunktmassage.
Diese Ausbildung entspricht den EMR-Richtlinien
Einstiegsphase/Schnupperkurs
2 × 2 Tage von 9 – 17 Uhr
Bereits nach der Einstiegsphase bist du in der Lage, bei
vielfältigen Beschwerdebildern deine Klienten tiefgreifend und
ganzheitlich mit dieser angenehmen wohltuenden Therapiemethode zu behandeln. Sanfte Arbeit an den Meridianen
löst blockierte Energien, damit die Lebensenergie wieder frei
fliessen kann. Durch das Beachten der energetischen Gesetze
werden die Selbstheilungskräfte optimal unterstützt.
Akupunktmassage - Schnupperkurs
Möchtest du die Akupunktmassage kennen lernen? Gerne
bieten wir dir an, die Einstiegsphase als Schnupperkurs zu
besuchen. Dieser Schnupperkurs kann an die Grundausbildung
angerechnet werden.
CHF 890.– inkl. Unterlagen.
Unterrichtsdauer 28 Stunden.
VORAUSSETZUNGEN Kenntnisse der Massage oder der
medizinischen Grundlagen von Vorteil.
KURSLEITUNG Barbara Fuchs | Harald Reiterer
Monika Vonesch
THUN
Mo–Di
AARAU
Do–Fr
Kurskosten: CHF 890.– inkl. Unterlagen und Kursausweis
(Unterrichtsdauer 28 Stunden)
bodyfeet.ch/go/akupunktmassage-schnupperkurs
27.–28. April 2015
1.–2. Juni 2015
26.–27. Februar 2015
26.–27. März 2015
RAPPERSWIL
Di–Mi
26.–27. Mai 2015
23.–24. Juni 2015
15
Ausbildung Manuelle
Lymphdrainage/KPE
4 Kurswochen und Prüfung
CHF 5'350.– inkl. Unterlagen, Prüfungen und Diplom.
Unterrichtsdauer 177 Stunden, plus 64 Stunden Intervision.
Die Ausbildung der Manuellen Lymphdrainage und der komplexen physikalischen Entstauungstherapie (KPE) baut sich auf vier einzelnen Kurswochen (Kurs 1– 4) auf. Zwischen
den Kurswochen üben die Kursteilnehmenden die Behandlungsabläufe untereinander
(Intervision 16 Stunden). Die Lernenden üben je 8 Stunden an einem Kursteilnehmenden
und lassen sich 8 Stunden durch den Übungspartner behandeln. Zusätzlich ist ein
Übungsabend zwischengeschaltet (Supervision 4 Stunden), an dem einer der Kursleitenden anwesend ist, um die Abläufe zu vertiefen und zu festigen.
In den ersten beiden Kursen lernst du neben den anatomischen,
physiologischen und pathologischen theoretischen Grundlagen,
anhand von praktischen Übungen die Grifftechniken und Behandlungsabläufe der manuellen Lymphdrainage. Zudem wird
die Kompressionsbandagierung erörtert und geübt.
Die Kurswochen 3 und 4 sind dem theoretischen Wissen und
dem praktischen Umgang mit den verschiedenen Ödemen
und Krankheitsbildern gewidmet. Du erlangst in diesen zwei
Kursen die Fähigkeit, Behandlungskonzepte zu erstellen und
krankheitsspezifische Behandlungen mit effektiver manueller
Lymphdrainage und Kompressionstherapie durchzuführen.
Im Anschluss an die Diplomprüfung hast du die Möglichkeit,
in der Malteser Klinik von Weckbecker (Bad Brückenau) ein
Praktikum (1 bis 2 Wochen) zu absolvieren. Dieses Praktikum ist
in drei Stufen aufgebaut: "Zuschauen - Arbeit unter Anleitung
bzw. selbständiges Arbeiten - Supervision". Der Lehrgang
für manuelle Lymphdrainage und KPE im Bodyfeet ist vom
Schweizerischen Fachverband für Manuelle Lymphdrainage
(SFML) anerkannt und somit ist auch ein hoher Ausbildungsstand garantiert.
Ablauf Ausbildung
Manuelle Lymphdrainage/KPE
Kurs 1
39h
Kurs 2
39h
Kurs 3
39h
Kurs 4
39h
Abschlussprüfung
21h
Zwischen den Kurswochen zusätzlich 16 Stunden Intervision.
Diese Ausbildung entspricht den EMR-Richtlinien
www.lymphdrainage-verband.ch
16
Kurs 1
5 Tage von 9 – 17 Uhr.
Supervision 4 Stunden von 17.15 – 21.15 Uhr.
VORAUSSETZUNGEN Medizinische Grundlagenausbildung
von mindestens 150 Stunden.
CHF 1'160.– inkl. Unterlagen, Lehrbuch der Entstauungstherapie und Kursausweis. Unterrichtsdauer 39 Stunden.
Davon sind 4 Stunden Supervision.
AARAU
Mo–Fr
Do (Supervision)
KURSLEITUNG Andreas Fritschi | Susanne Mürner
Rajha M. Pereira | Frank Real | Barbara Wildhaber
THUN
22.–26. Juni 2015
13. August 2015
RAPPERSWIL
Mo–Fr
Di (Supervision)
2.–6. März 2015
31. März 2015
Mo–Fr
Do (Supervision)
14.–18. September 2015
22. Oktober 2015
Kurs 2
5 Tage von 9 – 17 Uhr.
Supervision 4 Stunden von 17.15 – 21.15 Uhr.
VORAUSSETZUNGEN Kurs 1. Dazu 16 Stunden Intervision,
Supervisionsabend oder gleichwertige Ausbildung.
CHF 1'160.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 39 Stunden.
Davon sind 4 Stunden Supervision.
AARAU
Mo–Fr
Do (Supervision)
KURSLEITUNG Andreas Fritschi | Susanne Mürner
Rajha M. Pereira | Frank Real | Barbara Wildhaber
THUN
21.–25. September 2015
22. Oktober 2015
RAPPERSWIL
Mo–Fr
Di (Supervision)
8.–12. Juni 2015
30. Juni 2015
Mo–Fr
Do (Supervision)
3.–7. November 2014
11. Dezember 2014
Mo–Fr
Do (Supervision)
2.–6. November 2015
3. Dezember 2015
Kurs 3
5 Tage von 9 – 17 Uhr.
Supervision 4 Stunden von 17.15 – 21.15 Uhr.
Der Kurs 3 Manuelle Lymphdrainage/KPE ist auch zur Fort- und
Weiterbildung geeignet.
VORAUSSETZUNGEN Kurse 1 und 2. Dazu 32 Stunden Intervision und 2 Supervisionsabende oder gleichwertige Ausbildung.
KURSLEITUNG Andreas Fritschi | Susanne Mürner
Rajha M. Pereira | Frank Real | Barbara Wildhaber
THUN
Mo–Fr
Di (Supervision)
CHF 1'160.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 39 Stunden.
Davon sind 4 Stunden Supervision.
AARAU
Mo–Fr
Do (Supervision)
10.–14. November 2014
11. Dezember 2014
Mo–Fr
Do (Supervision)
16.–20. November 2015
17. Dezember 2015
RAPPERSWIL
24.–28. August 2015
15. September 2015
Mo–Fr
Do (Supervision)
16.–20. Februar 2015
19. März 2015
Mo–Fr
Do (Supervision)
15.–19. Februar 2016
17. März 2016
17
Kurs 4
5 Tage von 9 – 17 Uhr.
Supervision 4 Stunden von 17.15 – 21.15 Uhr.
Der Kurs 4 Manuelle Lymphdrainage/KPE ist auch zur Fort- und
Weiterbildung geeignet.
VORAUSSETZUNGEN Kurse 1 – 3. Dazu 48 Stunden Intervision
und 3 Supervisionsabende oder gleichwertige Ausbildung.
KURSLEITUNG Andreas Fritschi | Susanne Mürner
Rajha M. Pereira | Frank Real | Barbara Wildhaber
THUN
CHF 1'160.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 39 Stunden.
Davon sind 4 Stunden Supervision.
AARAU
Mo–Fr
Do (Supervision)
9.–13. Februar 2015
12. März 2015
Mo–Fr
Do (Supervision)
8.–12. Februar 2016
10. März 2016
RAPPERSWIL
Mo–Fr
Fr (Supervision)
20.–24. Oktober 2014
21. November 2014
Mo–Fr
Do (Supervision)
20.–24. April 2015
4. Juni 2015
Mo–Fr
Di (Supervision)
19.–23. Oktober 2015
24. November 2015
Mo–Fr
Do (Supervision)
25.–29. April 2016
26. Mai 2016
Abschlussprüfung
3 Tage von 9 – 17 Uhr
Die ersten beiden Tage sind Integrationstage, an denen Fallbeispiele diverser Krankheiten mit Schädigungen des lymphatischen Systems besprochen und behandelt werden. Die
Prüfung findet am dritten Tag statt und ist in einen mündlichen,
schriftlichen und praktischen Teil (inklusive Bandagierung)
aufgegliedert.
CHF 710.– inkl. Diplom.
Unterrichtsdauer 21 Stunden.
Die Abschlussprüfung zum Lehrgang Manuelle Lymphdrainage/
KPE entspricht den EMR-Richtlinien.
VORAUSSETZUNGEN Kurse 1 – 4. Dazu 64 Stunden
Intervision und 4 Supervisionsabende oder Kurse 3 und 4,
je nach Vorkenntnissen.
KURSLEITUNG Andreas Fritschi | Susanne Mürner
Rajha M. Pereira | Frank Real | Barbara Wildhaber
THUN
18
AARAU
RAPPERSWIL
Mo–Mi
1.–3. Dezember 2014
Mo–Mi
23.–25. März 2015
Mo–Mi
29. Juni–1. Juli 2015
Mo–Mi
30. Nov–2. Dez 2015
Mo–Mi
21.–23. März 2016
Mo–Mi
13.–15. Juni 2016
Manuelle Lymphdrainage - Klinik Refresher im Spital
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
Dieser Kliniktag steht ganz im Zeichen der praktischen Behandlungen direkt an stationären
aber auch ambulanten Patienten. Es besteht die Möglichkeit, eigene ambulante Lymphödem-Patienten mit in die Klinik zu bringen (nach Absprache mit der Kursleitung).
Auffrischung der anatomischen und physiologischen Grundlagen des Lymphgefässsystems. Optimieren der verschiedenen
Grifftechniken. Behandlungssystematik direkt anhand
stationären/ambulanten Patienten erstellen. Erfahrungsaustausch und Erörtern konkreter Probleme aus eigener Praxis.
VORAUSSETZUNGEN Abgeschlossene Ausbildung in
manueller Lymphdrainage/KPE.
KURSLEITUNG
KURSORT Spital Linth, Uznach
UZNACH
Samstag
22. November 2014
Samstag
2. Mai 2015
Samstag
21. November 2015
Andreas Fritschi
Weiterbildungsangebot Manuelle Lymphdrainage
› Manuelle Lymphdrainage – Kompressionstherapie, Prinzipien
und Praxis
› Manuelle Lymphdrainage – Migräne, HWS-Schleudertrauma,
Kopfschmerzen
Für detaillierte Informationen zum Ausbildungsinhalt besuche uns auf www.bodyfeet.ch
19
Sumathu-Therapie©
Die Sumathu-Therapie© ist ein ganzheitliches, manuell-energetisches Therapieverfahren.
Sie ist auf verschiedene Massage- und Behandlungstechniken aufgebaut, und wird für
jeden Patienten individuell angepasst. Ziel der Sumathu-Therapie© ist es, ursächliche
Gründe ins Zentrum der Behandlung zu stellen. Dabei stellt die Statik des Bewegungsapparates ein wichtiger Aspekt für die Sumathu-Behandlung dar. Sind unsere Gelenke
und Wirbel nicht im Lot, so führt dies zu Haltungsfehlern, Muskelverspannungen und
energetischen Blockaden.
Eine der Grundlagen der Sumathu-Therapie© entspricht im
Wesentlichen den Prinzipien der Traditionellen Chinesischen
Medizin. So wird, wie zum Beispiel bei der Akupunktur mit
ihrer fast 5000-jährigen praktischen Erfahrungen, bei der
Therapie nach Sumathu eine Methode angewendet, welche
die Steuerung der Energie im Organismus beeinflusst, um
alle Körperzellen wieder mit einer bedarfsgerechten Menge
an Energie zu versorgen. Bei verspannter Muskulatur oder
verklebten Gewebepartien kommen zusätzliche effiziente
Massagetechniken zur Anwendung. Mit der gezielten Arbeit
an den Fussreflexzonen wird die Energieversorgung der Organe
unterstützt. Die Wirbelsäule und Gelenke werden mit einer
Kombination von Massage und leichten Schwingungen behandelt, um blockierte Energie wieder zum Fliessen zu bringen.
Schmerzzustände können dabei oft sofort beseitigt werden.
Die Sumathu-Therapie© regt gezielt die Selbstheilungskräfte
des Körpers an. Durch sanfte Korrekturen wird dem Körper
ein neuer Impuls gegeben und dieser ganzheitlich in seinem
Heilungsprozess unterstützt. Diese Therapie eignet sich ideal
zur Behandlung funktioneller Störungen und für die nachhaltige Gesunderhaltung.
20
Aufbau der Kompetenzen zum
Sumathu-Therapeuten
Sumathu
Shiatsu
Namikoshi-basiert
Bindegewebsmassage
Breuss – Wirbelsäulentherapie
Akupunktmassage
Fussreflexzonen Massage
Klassische Massage
Medizinische Grundlagen
Ablauf Ausbildung Sumathu-Therapie©
Vernetzte Therapieverfahren
Die Sumathu-Therapie© ist eine vernetzte Behandlungsform
und zeichnet sich durch die optimale Synthese verschiedener
manueller Therapieverfahren aus. Aufgrund der fundierten Ausbildung verschiedener Therapiemethoden, ist die SumathuTherapie© zwischen dem Med. Masseur FA und dem Naturheilpraktiker einzustufen.
Detaillierte Informationen zu den einzelnen Lehrgängen und
Kursen findest du im vorliegenden Ausbildungsprogramm und
unter www.bodyfeet.ch
Sumathu-Therapie© 1991, Copyright by Bodyfeet AG, Max
Sulser, 3600 Thun.
Diese Ausbildung entspricht den EMR-Richtlinien
Medizinische Grundlagenausbildung
164 Stunden
164h
Ausbildung Klassische Massage
185h
Fussreflexzonen Massage
Kurse 1 und 2
75h
Akupunktmassage
Kurse 1 – 3
98h
Breuss - Wirbelsäulentherapie
14h
Bindegewebsmassage
Kurs 1 und 2
42h
Shiatsu (Fingerdruckmassage) Namikoshi basiert
21h
Sumathu-Woche
35h
Abschlussprüfung
14h
Sumathu-Woche
5 Tage von 9 – 17 Uhr
Das Diplom erhältst du nach bestandener Prüfung.
CHF 1'070.– inkl. Unterlagen.
Unterrichtsdauer 35 Stunden.
KURSLEITUNG
VORAUSSETZUNGEN Für den Besuch dieses einwöchigen
Kurses sind die Abschlüsse der oben aufgeführten Ausbildungsmodule erforderlich. Gleichwertige Ausbildungen werden
anerkannt. Entsprechende Zeugnisse über die Ausbildung sind
vorzuweisen.
Felix Disler
THUN
Mo–Fr
19.–23. Oktober 2015
Abschlussprüfung
2 Tage von 9 – 17 Uhr
VORAUSSETZUNGEN Keine
KURSLEITUNG Kursleiter/innen Bodyfeet AG
CHF 450.– inkl. Diplom nach bestandener Prüfung.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
THUN
Do–Fr
12.–13. November 2015
21
Bodyfeet Manual Therapeut
13 Tage, jeweils von 9 – 17 Uhr
CHF 2'850.– 13 Tage inkl. Unterlagen und Prüfung.
Unterrichtsdauer 91 Stunden.
Schmerzen und Muskelverspannungen können durch unerkannt blockierte oder dysfunktionale, teils entfernt liegende Gelenke entstehen. Unter Berücksichtigung der
Biomechanik und dem nervalen Reflexgeschehen werden die betroffenen Gelenke
mobilisiert und die dazugehörende Muskulatur therapiert.
In diesem Diplomlehrgang lernst du das Untersuchen und
Therapieren von ursächlichen Störungen von Gelenken und ihrer
Muskulatur. Durch diese effiziente und funktionelle Manuelle
Therapie erzielst du nachhaltige Erfolge im Therapieren von
muskuloskelettalen Beschwerden, welche in unserer heutigen
Zeit so häufig vorkommen.
Ausbildung über 13 Tage mit total 91 Unterrichtsstunden, inkl.
Unterlagen und Prüfung. Das Diplom «Bodyfeet Manual
Therapeut» erhältst du nach bestandener Prüfung.
Ablauf Ausbildung Bodyfeet Manual Therapeut
LWS, Becken und untere Extremitäten
Kurs 1
28h
Rumpf, BWS, HWS und obere Extremitäten
Kurs 2
28h
Transfer, Vertiefung und Abschlussprüfung
Kurs 3
35h
LWS, Becken und untere Extremitäten - Kurs 1
2 × 2 Tage von 9 – 17 Uhr
VORAUSSETZUNGEN Diplomierter Berufsmasseur und
Medizinische Grundlagenausbildung 164 Stunden oder adäquate
Ausbildungen, Med. Masseur, Heilpraktiker. Interessenten mit
anderer Vorbildung setzen sich für die Abklärung der Zulassung
bitte mit dem Sekretariat in Verbindung.
KURSLEITUNG Andreas Bösch
CHF 890.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 28 Stunden.
AARAU
Sa–So
RAPPERSWIL
Mo–Di
22
27.–28. Juni 2015
4.–5. Juli 2015
16.–17. März 2015
23.–24. März 2015
Rumpf, BWS, HWS und obere Extremitäten - Kurs 2
2 × 2 Tage von 9 – 17 Uhr
VORAUSSETZUNGEN Bodyfeet Manual Therapeut Kurs 1
KURSLEITUNG Andreas Bösch
CHF 890.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 28 Stunden.
AARAU
Sa–So
1.–2. November 2014
8.–9. November 2014
Sa–So
24.–25. Oktober 2015
31. Oktober–1. November 2015
RAPPERSWIL
Mo–Di
29.–30. Juni 2015
6.–7. Juli 2015
Transfer, Vertiefung und Abschlussprüfung - Kurs 3
1 × 2 Tage von 9 – 17 Uhr und 1 × 3 Tage von
9 – 17 Uhr
Das Diplom «Bodyfeet Manual Therapeut» erhältst du nach
bestandener Prüfung.
VORAUSSETZUNGEN Bodyfeet Manual Therapeut
Kurse 1 und 2
KURSLEITUNG Andreas Bösch
CHF 1'070.– inkl. Unterlagen.
Unterrichtsdauer 35 Stunden.
AARAU
Sa–So
Fr–So
14.–15. März 2015
27.–29. März 2015
Sa–So
Fr–So
12.–13. März 2016
18.–20. März 2016
RAPPERSWIL
Mo–Di
Mo–Mi
13.–14. Oktober 2014
20.–22. Oktober 2014
Mo–Di
Mo–Mi
12.–13. Oktober 2015
19.–21. Oktober 2015
Bodyfeet Manual Therapeut - Weiterbildung
1 Tag von 9 – 17 Uhr
Schmerzen und Muskelverspannungen können durch unerkannt blockierte oder dysfunktionale, teils entfernt liegende
Gelenke entstehen. Dann bewirken auch perfekt durchgeführte manuelle Therapieformen im Verspannungsbereich
nur geringen oder vorübergehenden Erfolg, dem die Enttäuschung beim Patienten und Therapeuten folgt.
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
VORAUSSETZUNGEN Diplom «Bodyfeet Manual Therapeut».
KURSLEITUNG
Andreas Bösch
AARAU
Mittwoch
18. März 2015
23
Ausbildung PilatesCare
7 Tage, jeweils von 9 – 17 Uhr
CHF 1'700.– inkl. Unterlagen, Prüfung, Diplom sowie DVD
"Pilates in der Therapie". Unterrichtsdauer 49 Stunden.
Oftmals ist die beste Therapie nicht von langer Dauer, wenn der Patient nicht aktiv
mitarbeitet! Wohin also mit deinen Patienten, welche Bauch- und Rückenmuskulatur
stärken sollten? Was unterscheidet dich als Therapeut/Masseur von anderen? Betreue
deine Patienten bis zur vollständigen Genesung und lege selber Hand an!
Pilates Schnupperkurs
Die PilatesCare Reha Methode ist ein effektives ganzheitliches
Körpertrainingsprogramm nach der Philosophie des Begründers
Joseph Pilates. Die tiefliegende Rumpfmuskulatur (Bauch-, Rücken- und Beckenbodenmuskulatur) wird mit der PilatesCare
Methode gezielt aktiviert und so die Wirbelsäulenstatik
intensiv gestärkt.
Möchtest du PilatesCare kennen lernen? Gerne bieten wir dir
an, das Modul I: Pilates Technik – Basic Übungen auf der Matte
als Schnupperkurs zu besuchen. Dieser Schnupperkurs kann an
die Grundausbildung angerechnet werden.
Kurskosten: CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis
(Unterrichtsdauer 14 Stunden)
Die PilatesCare Ausbildung wird auf der Matte, Stuhl und
Liege ausgeführt. Sie dient als Reha-Behandlung für diverse
Wirbelsäulen-Krankheitsbilder und dient auch als Präventionstraining. Sie wirkt unterstützend und ergänzend für verschiedene Therapiearten.
bodyfeet.ch/go/pilates-schnupperkurs
Was bewirkt die "PilatesCare" Methode?
Vertiefung der PilatesCare Technik mit Kleingeräten/neuen
Übungen für spezielle Altersgruppen.
› Stärkung der Lendenwirbelsäule
› Stärkung der Beckenbodenmuskulatur
› Löst Blockaden in der Wirbelsäule und im Beckenbereich
› Linderung und Vorbeugung von Rückenbeschwerden
› Entlastung der Hals-, Nacken- und Schultermuskulatur
› Aufrechte Haltung
› Fördert die Beweglichkeit
› Verbessert das Koordinationsvermögen und Körperbewusstsein
Während des Lehrgangs werden Sie vom PilatesCare Ausbildungsteam (Reha-Experten, Physiotherapeuten, Arzt)
betreut und geschult.
Weiterbildungsangebot PilatesCare
Voraussetzung: Abgeschlossene PilatesCare Grundausbildung
›
›
›
›
›
›
PilatesCare CheckUp Day
PilatesCare Theraband
PilatesCare Overball (Kleinball)
PilatesCare Senioren
PilatesCare Rolle
Faszien Training mit PilatesCare
bodyfeet.ch/go/pilates-weiterbildung
Prospekt PilatesCare
Alle Informationen zur PilatesCare Grundausbildung und
dem umfassenden Weiterbildungsangebot findest du unter
bodyfeet.ch und pilatescare.ch oder du verlangst im
Sekretariat den PilatesCare Prospekt.
24
Grundausbildung - Intensivlehrgang in vier Modulen
7 Tage jeweils von 9 – 17 Uhr
Für Therapeuten und Masseure öffnet sich mit der PilatesCareMethode eine völlig neue Art der Therapiemöglichkeit. Du
begleitest und betreust deine Patienten persönlich bei der
Kräftigung und Stärkung der Bauch- und Rückenmuskulatur
und erstellst ein individuell auf die Bedürfnisse des Patienten
abgestimmtes Reha-Therapiekonzept. Die schonende und kontrollierte Durchführung der Übungen in deiner Praxis bietet
eine ideale Unterstützung zur Therapie.
Pilates Technik – Basic Übungen auf der Matte
2. WOCHENENDE (MODUL II)
Pilates Technik Vertiefung, Sequencing – strukturierter und
effizienter Aufbauplan eines PilatesCare Programms, RehaÜbungen Stuhl und Liege, Krankheitsbilder – Einteilung, RehaBehandlung für die Therapie zusammenstellen
Sa–So
Sa–So
Sa–So
Sa
3. WOCHENENDE (MODUL III)
Krankheitsbilder - Therapiebehandlung analysieren, erweiterte
Übungen, Anatomie in Zusammenhang mit Pilates
ABSCHLUSSTAG (MODUL VI)
Praktische und schriftliche Prüfung - Aufnahme in das
PilatesCare Network Schweiz
VORAUSSETZUNGEN Die Ausbildung richtet sich an
Therapeuten, Physiotherapeuten, Med. Masseure, Pflegefachpersonal, Hebammen und Heilpraktiker. Eine medizinische Grundlage in Anatomie und Krankheitsbildern wird
vorausgesetzt.
1. WOCHENENDE (MODUL I)
THUN
CHF 1'700.– inkl. Unterlagen, Prüfung, Diplom sowie DVD
"Pilates in der Therapie". Unterrichtsdauer 49 Stunden.
KURSLEITUNG Danny Birchler und PilatesCare
Ausbildungsteam
AARAU
29.–30. August 2015
26.–27. September 2015
7.–8. November 2015
5. Dezember 2015
RAPPERSWIL
Sa–So
Sa–So
Sa–So
So
17.–18. Januar 2015
14.–15. Februar 2015
14.–15. März 2015
12. April 2015
Sa–So
Sa–So
Sa–So
Sa
11.–12. Oktober 2014
15.–16. November 2014
13.–14. Dezember 2014
10. Januar 2015
Sa–So
Sa–So
Sa–So
Sa
5.–6. September 2015
3.–4. Oktober 2015
31. Okt–1. Nov 2015
28. November 2015
Sa–So
Sa–So
Sa–So
So
28. Februar–1. März 2015
28.–29. März 2015
2.–3. Mai 2015
31. Mai 2015
Sa–So
Sa–So
Sa–So
Sa
10.–11. Oktober 2015
14.–15. November 2015
12.–13. Dezember 2015
9. Januar 2016
25
Viszeral-Therapeut
6 Module
CHF 2'880.– inkl. Unterlagen, Prüfung und Diplom.
Unterrichtsdauer 84 Stunden.
Der Körper als Einheit der Organe und des Bewegungsapparates: Können Kopfschmerzen
mit dem Magen zusammenhängen? Wie erklären sich Schmerzen in der rechten Schulter
mit Spannungszuständen in der Oberbauchgegend? Wie können Organe im Beckenraum ISG-Probleme auslösen?
Viszerale Osteopathische Therapie (Behandlung der
Mobilität der Organe)
In dieser Ausbildung lernst du die Zusammenhänge der Organe
im Brust-, Bauch- und Beckenraum und deren Auswirkungen
auf den Bewegungsapparat kennen. Wesentliche Konzepte
der viszeralen Organmobilisation werden erklärt und in der
Praxis umgesetzt, sodass du diese sofort in deine tägliche
Arbeit integrieren kannst.
Ablauf Ausbildung Viszeral-Therapeut
Grundausbildung Modul 1
Oberbauch
14h
Aufbau Modul 4
Bewegungsapparat
14h
Grundausbildung Modul 2
Unterbauch
14h
Aufbau Modul 5
Stoffwechsel und Bewegungsapparat
14h
Grundausbildung Modul 3
Kleines Becken
14h
Aufbau Modul 6
Synthese, Bewegungsapparat und Abschluss
14h
Grundausbildung Modul 1 - Oberbauch
2 Tage von 9 – 17 Uhr
Themen
Organe des Brustraumes, Zwerchfell und Bauchfell, Magen mit
Speiseröhre, Zwölffingerdarm, Leber und Galle
VORAUSSETZUNGEN Die Ausbildung richtet sich an Naturheilpraktiker, diplomierte Berufsmasseure, Med. Masseure FA
und Physiotherapeuten. Alle Kurse müssen in der Reihenfolge
absolviert werden.
KURSLEITUNG Sierd Heijers | Jan Keuning
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
THUN
Mo–Di
AARAU
Do–Fr
19.–20. März 2015
RAPPERSWIL
Do–Fr
26
9.–10. Februar 2015
29.–30. Januar 2015
Grundausbildung Modul 2 - Unterbauch
2 Tage von 9 – 17 Uhr
Themen
AARAU
Dünn- und Dickdarm, retroperitonealer Raum mit Niere, Bauchspeicheldrüse und Milz
VORAUSSETZUNGEN Grundausbildung Modul 1
KURSLEITUNG
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Do–Fr
21.–22. Mai 2015
RAPPERSWIL
Sierd Heijers | Jan Keuning
Mo–Di
23.–24. März 2015
THUN
Mi–Do
15.–16. April 2015
Grundausbildung Modul 3 - Kleines Becken
2 Tage von 9 – 17 Uhr
Themen
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
AARAU
Organe des kleinen Beckens mit Blase, Enddarm, weibliche und
männliche Genitalorgane
VORAUSSETZUNGEN Grundausbildung Module 1 und 2
Mi–Do
1.–2. Juli 2015
RAPPERSWIL
KURSLEITUNG Sierd Heijers | Jan Keuning
Mo–Di
6.–7. Juli 2015
THUN
Mo–Di
15.–16. Juni 2015
Aufbau Modul 4 - Bewegungsapparat
2 Tage von 9 – 17 Uhr
Themen
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
THUN
Wiederholung und Vertiefung der praktischen Techniken aus
der Grundausbildung und Synthese. Zusammenhänge der
Dysfunktion von Organen des Bauch- und Beckenraumes,
Korrektur der Fehlstellungen bzw. Dysfunktionen am Ilium.
AARAU
VORAUSSETZUNGEN Grundausbildung Module 1 – 3
Do–Fr
KURSLEITUNG
Mo–Di
17.–18. August 2015
27.–28. August 2015
Sierd Heijers | Jan Keuning
RAPPERSWIL
Mi–Do
9.–10. September 2015
27
Aufbau Modul 5 - Stoffwechsel und Bewegungsapparat
2 Tage von 9 – 17 Uhr
Themen
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
THUN
Wiederholung und Vertiefung der praktischen Techniken aus
der Grundausbildung und Synthese. Zusammenhänge der
Dysfunktion von Organen des Bauch- und Beckenraumes,
Korrektur der Fehlstellungen bzw. Dysfunktionen am Kreuzbein und der Lendenwirbelsäule (LWS)
VORAUSSETZUNGEN Grundausbildung Module 1 – 3 sowie
Aufbau Modul 4
KURSLEITUNG Sierd Heijers | Jan Keuning
Mi–Do
16.–17. September 2015
AARAU
Mo–Di
5.–6. Oktober 2015
RAPPERSWIL
Mo–Di
2.–3. November 2015
Aufbau Modul 6 - Synthese, Bewegungsapparat und
Abschluss
2 Tage von 9 – 17 Uhr
Themen
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
THUN
Wiederholung und Vertiefung der praktischen Techniken aus
der Grundausbildung und Synthese. Zusammenhänge der
Dysfunktion von Organen des Oberbauch- und Brustraumes,
Korrektur der Fehlstellungen bzw. Dysfunktionen an der Brustwirbelsäule (BWS) und Schultergürtel
Mo–Di
9.–10. November 2015
AARAU
Do–Fr
10.–11. Dezember 2015
Praktische Abschlussarbeit (Fallbeispiel) in einer Gruppe
VORAUSSETZUNGEN Grundausbildung Module 1 – 3 sowie
Aufbau Module 4 und 5
KURSLEITUNG
28
Sierd Heijers | Jan Keuning
RAPPERSWIL
Mi–Do
2.–3. Dezember 2015
Anatomy-Trains
und Triggerbänder
2 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 550.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
In den letzten Jahren ist die Diskussion über Faszien, deren Bedeutung und deren Behandlung ein Dauerbrenner. In diesem Kurs werden wir erst einmal auf kleiner Flamme
«kochen».
Du lernst einfache Finessen kennen, wie sich Faszienarbeit sinnvoll in diverse manuelle Behandlungsprozesse integrieren lässt:
Dabei fliessen zwei Modelle in die Techniken ein:
› Einerseits beziehen wir uns auf die Anatomy-Trains/myofasziale
Meridiane des Rolfers und Osteopathen Thomas Myers.
› Andererseits beschäftigen wir uns mit den sogenannten
Triggerbändern und deren Behandlung basierend auf dem
Fasziendistorsionsmodels (FDM) von Stephan Thypaldos.
Die kleine Flamme soll aufflackern und lodern: Wir werden
nicht einfach die Techniken beider Meister kopieren, sondern
uns mit innovativen Weiterentwicklungen dieser beschäftigen.
So fliessen diverse detonisierende Dehnungsfinessen ein, angrenzende Gelenke werden komplementär mobilisiert, der eine
oder andere Akupressur- und Trigger- oder Tenderpoint wird in
die Behandlungsstrategien integriert und vieles mehr.
Auf folgende Schmerzsyndrome wird dabei eingegangen:
› Zervikaler Kopfschmerz
› Schulter-Impingment
› Epikondylitis
› LWS und Piriformis-Syndrom mit Schmerzausstrahlungen in
die unteren Extremitäten
Die Praxis im Sinne sofortigen Anwendens dominiert in diesem
Kurs über der Theorie.
VORAUSSETZUNGEN Die Ausbildung richtet sich an Heilpraktiker, Physiotherapeuten, diplomierte Berufsmasseure,
Med. Masseure FA, Therapeuten mit Erfahrung in manuellen
Therapien und Pflegefachpersonen.
KURSLEITUNG
Ulf Pape
AARAU
Sa–So
27.–28. Juni 2015
29
Chronische Kopfschmerzen:
Wirksame manuelle
Behandlungsstrategien
2 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 550.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Bei 167 verschiedenen Kopfschmerztypen treten primäre Kopfschmerzen, bei welchen
der schmerzende Kopf nicht das Symptom eines übergeordneten Krankheitsgeschehens
ist, am häufigsten auf.
Dabei liegen Spannungskopfschmerzen, zervikogene und durch
Medikamente ausgelöste Kopfschmerzen in der Häufigkeit
ihres Auftretens deutlich vor der Migräne. Es ist erforderlich,
den jeweiligen Kopfschmerztyp nicht als isolierte Diagnose
anzusehen, da der primäre Kopfschmerz meist ein komplexes
Krankheitsgeschehen ist.
Neben psychischen und genetischen Komponenten (die nicht
Gegenstand dieses Kurses sind) erfordern wirksame Behandlungsstrategien die Berücksichtigung von myofaszialen Zusammenhängen, neuralen und vaskulären Strukturen, als
auch Kenntnisse über die Wirkung von wichtigen Trigger-und
Tenderpoints-Punkten. Diese Punkte sind oft mit klassischen
chinesischen Akupunkturpunkten identisch und/oder korrespondieren mit ihnen. Auch die Behandlung von Fernpunkten
(Akupressur) kann massgeblich zum Auflösen oder Lindern der
Beschwerden beitragen. Ein anderer, ebenso wichtiger Aspekt,
ist die Entspannung der Patienten während der Behandlung.
In diesem Kurs werden leicht zu erlernende, jedoch komplexe
Behandlungsstrategien vermittelt wie:
› Behandlung über die chinesischen Akupunktur-Leitbahnen
› Behandlung in Sitzposition
30
› Bauchbehandlung in Rückenlage
› wichtige Fernpunkte an den Füssen und Extremitäten
› Komplexe Nackenbehandlung in Rückenlage (Tender-Points,
Akupressur-Punkte, Massage, Dehnungstherapie, Mobilisation),
Gesichtsfeldbehandlung (Massage und Akupressur)
Dabei werden Praxistipps anwendungsorientiert vermittelt
und auf Fallbeispiele Bezug genommen, mit denen man es oft
im therapeutischen Alltag zu tun hat. Darum stehen Mischformen primärer Kopfschmerzbefunde im Fokus, da diese in
der Praxis dominieren.
VORAUSSETZUNGEN Die Ausbildung richtet sich an
Heilpraktiker, Physiotherapeuten, diplomierte Berufsmasseure, Med. Masseure FA, Therapeuten mit Erfahrung in
manuellen Therapien, Akupunktmassage- Therapeuten und
Pflegefachpersonen.
KURSLEITUNG
Ulf Pape
AARAU
Sa–So
7.–8. November 2015
Chronische Rückenschmerzen:
Wirksame manuelle
Behandlungsstrategien
2 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 550.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Im Fokus steht die Aneignung praxiserprobter Behandlungsstrategien zur Linderung
und perspektivischen Heilung chronischer Rückenschmerzen durch kombinierte
Anwendungen manueller Techniken wie Gelenkmobilisationen, aktiver und passiver
myofaszialer Dehnungen, Triggerpunktbehandlung und Massage in Kombination mit
wirksamen der Akupunktur entlehnten Akupressursequenzen. Verschiedene Wirkungsaspekte werden durch technische Finessen geschickt miteinander kombiniert, sodass
sich in kurzen Behandlungszeiten optimale Resultate erzielen lassen. Es handelt sich
dabei um einfach erlernbare Techniken, welche mit diversen anderen Therapieformen
kombiniert als auch ergänzend angewandt werden können.
Die zur Disposition stehenden Techniken lassen sich schon unmittelbar nach dem Kurs in diverse Behandlungen integrieren.
Der Kurslehrgang gliedert sich wie folgt:
1. TAG
Effiziente manuelle Behandlung der LWS und BWS (mit osteopathischen Elementen)
2. TAG
Funktionelle manuelle Behandlung zervikobrachialer Schmerzkomplexe (mit osteopathischen Elementen)
VORAUSSETZUNGEN Die Ausbildung richtet sich an
Heilpraktiker, Physiotherapeuten, diplomierte Berufsmasseure, Med. Masseure FA, Therapeuten mit Erfahrung in
manuellen Therapien, Akupunktmassage-Therapeuten und
Pflegefachpersonen.
KURSLEITUNG
Ulf Pape
THUN
Sa–So
31. Oktober–1. November 2015
RAPPERSWIL
Sa–So
28.–29. März 2015
31
Funktionelle Nervenmobilisation
Das Nervensystem begreifen und behandeln lernen: ein bisher wenig bekannter Ansatz
in der Therapie des Bewegungsapparates sowie der Organsysteme!
Praxisnah werden Störungen von Plexus und Nerven, welche
Dysfunktionen verursachen können, unter anatomischen,
physiologischen und pathophysiologischen Aspekten behandelt. Überraschende Zusammenhänge zwischen einzelnen
Nerven(-systemen) erklären manche, scheinbar nicht zusammenhängende, Beschwerdebilder.
Das Nervensystem ist eine äusserst sensible und für Störungen
anfällige Funktionseinheit. Besonders periphere Nerven, die in
diesem Kurs thematisiert werden, können für Beschwerden wie
zervikale Kopfschmerzen, Nackenbeschwerden bei Zustand
nach Schleudertrauma, unspezifische Schulterschmerzen,
Tennisellenbogen oder Karpaltunnelsyndrom sowie Leistenschmerzen, Ischiasschmerzen, Hüft- und Knieschmerzen sowie
Beschwerden im Fussbereich verantwortlich gemacht werden.
HWS und obere Extremitäten - Kurs 1
2 Tage von 9 – 17 Uhr
VORAUSSETZUNGEN Die Ausbildung richtet sich an Berufsmasseure, Med. Masseure, Naturheilpraktiker und Physiotherapeuten, Kurs 1 und 2 können in beliebiger Reihenfolge
besucht werden.
KURSLEITUNG
Sierd Heijers
32
AARAU
Mi–Do
11.–12. Februar 2015
11.–12. März 2015
RAPPERSWIL
Do–Fr
THUN
Mi–Do
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
9.–10. April 2015
Becken und untere Extremitäten - Kurs 2
2 Tage von 9 – 17 Uhr
VORAUSSETZUNGEN Die Ausbildung richtet sich an Berufsmasseure, Med. Masseure, Naturheilpraktiker und Physiotherapeuten, Kurs 1 und 2 können in beliebiger Reihenfolge
besucht werden.
KURSLEITUNG
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
AARAU
Di–Mi
RAPPERSWIL
Sierd Heijers
Mi–Do
THUN
Mi–Do
25.–26. August 2015
1.–2. Juli 2015
17.–18. Juni 2015
Neurodynamik (Nerven, Beweglichkeit) - Kurs 3
2 Tage von 9 – 17 Uhr
VORAUSSETZUNGEN Kurs 1 und 2
KURSLEITUNG
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
AARAU
Sierd Heijers
Mo–Di
30. November–1. Dezember 2015
THUN
Mo–Di
RAPPERSWIL
14.–15. September 2015
Mi–Do
4.–5. November 2015
Funktions- und
Mobilisationsmassage
2 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Anhand von Fallbeispielen werden die Kenntnisse der funktionellen Anatomie und
Muskulatur vertieft und der Transfer vom Skelett zum Körper geschaffen.
Mittels spezieller Massagetechnik wird eine tiefgehende, sehr
effektive Behandlung erreicht. Dabei steht die gezielte Therapie
im Vordergrund.
Frank Arndt, bekannt als Betreuer namhafter Fussballclubs der
Super League, zeigt praxisorientiert, wie die verschiedenen
Beschwerden mit neuen Techniken gelindert und aufgelöst
werden können.
VORAUSSETZUNGEN Medizinische Grundlagenausbildung
von mindestens 150 Stunden, Berufsmasseur oder gleichwertige Ausbildung.
KURSLEITUNG
Frank Arndt
THUN
Mi–Do
25.–26. November 2015
AARAU
Mi–Do
8.–9. Oktober 2014
Sa–So
22.–23. August 2015
RAPPERSWIL
Di–Mi
12.–13. Mai 2015
33
Klinische Tage für Therapeuten
Häufige Beschwerdebilder am Bewegungsapparat kompakt dargelegt für den Praxisalltag!
Bekannte Beschwerdebilder werden besprochen und ihre
Entstehung, Verlauf und typische Symptome analysiert. Besonderer Schwerpunkt liegt auf der ganzheitlichen Betrachtung
der Beschwerdebilder im Sinne der Osteopathie. Können
myofasziale Ketten verantwortlich gemacht werden für Hüft-,
Knie- oder Fussbeschwerden? Können Ellenbogenbeschwerden
zurückgeführt werden auf Schulter- oder Nackenprobleme?
Wie behandle ich eine Schulter-Einklemmungs-Symptomatik?
Kann eine Meniskusläsion manuell behandelt werden? Wie
erkenne ich eine Bandscheibenentzündung?
Die funktionelle Kette von Hüfte, Knie und Fuss
2 Tage von 9 – 17 Uhr
Themen
Hüftdysfunktionen, Zusammenhang mit dem Becken und LWS,
Hüftarthrose, Hüftdysplasie, Leistenschmerz, subtrochantäre
Symptomatik, Schleimbeutelentzündung, Kniedysfunktionen
im Zusammenhang mit der Statik, retropatellarer Arthrose,
Patellaspitzensyndrom, Kniegelenksarthrose, Meniskusläsionen,
Sprunggelenksdysfunktionen, Fersensporn, Morbus Morton,
Fussdeformitäten.
Alle Beschwerdebilder werden in einem möglichst Körperregionübergreifenden Zusammenhang gesetzt.
Fertigkeitstraining und Behandlungstechniken für die untere
Extremität.
34
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
VORAUSSETZUNGEN Die Ausbildung richtet sich an Berufsmasseure, Med. Masseure, Naturheilpraktiker und Physiotherapeuten. Die Kurse können in beliebiger Reihenfolge besucht werden.
KURSLEITUNG
Sierd Heijers
THUN
Mo–Di
13.–14. April 2015
RAPPERSWIL
Mo–Di
7.–8. September 2015
Die funktionelle Kette von Schultergürtel, Ellenbogen
und Hand
2 Tage von 9 – 17 Uhr
Themen
Schulterdysfunktionen aus osteopathischer Sicht, Schulterarthrosen, Froozen Shoulder, Impingementsyndrom, Schlüsselbein Symptomatik, Ausstrahlungssymptome im Arm,
Ellenbogendysfunktionen, Golfer- und Tennisellenbogen,
Karpaltunnelsyndrom, Handdysfunktionen.
Fertigkeitstraining und Behandlungstechniken für die obere
Extremität.
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
VORAUSSETZUNGEN Die Ausbildung richtet sich an Berufsmasseure, Med. Masseure, Naturheilpraktiker und Physiotherapeuten. Die Kurse können in beliebiger Reihenfolge besucht werden.
KURSLEITUNG
Sierd Heijers
THUN
Mi–Do
19.–20. August 2015
RAPPERSWIL
Mo–Di
9.–10. März 2015
Becken und LWS in einer funktionelle Betrachtung
2 Tage von 9 – 17 Uhr
Themen
Das Ilium als Übeltäter oder ist es das Kreuzbein? Myofasziale
Ketten und deren Einfluss auf das Becken. Hexenschuss, was
ist das? Wie kann man einen Bandscheibenvorfall von einer
Bandscheibenentzündung unterscheiden? Spinalkanal-Stenose,
Gleitwirbel, was können wir da noch machen? M. Bechterew
behandeln, Indikation oder Kontraindikation?
Fertigkeitstraining und Behandlungstechniken für das Becken
und die Lendenwirbelsäule (LWS).
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
VORAUSSETZUNGEN Die Ausbildung richtet sich an Berufsmasseure, Med. Masseure, Naturheilpraktiker und Physiotherapeuten. Die Kurse können in beliebiger Reihenfolge besucht werden.
KURSLEITUNG
Sierd Heijers
THUN
Mi–Do
11.–12. November 2015
RAPPERSWIL
Mi–Do
8.–9. Juli 2015
35
Reflexzonentherapie am Fuss:
Füsse als therapeutisches Medium im
Kontext manueller Schmerztherapie
2 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 550.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Wohldosierte Reizsetzungen an den Füssen können nicht nur das Wohlgefühl steigern,
sondern allzu oft massgeblich über neurophysiologisch-endokrine Prozesse Schmerzen
lindern, das vegetative Nervensystem stimulieren und derweilen einzelne Organe
beeinflussen.
In der chinesischen Akupunkturlehre enden und beginnen
an den Füssen wichtige Meridiane. Auch Faszien-Züge
myofaszialer Strukturen finden in den Füssen ihren Anfang.
Unsere Fussmuskulatur, die uns befähigt auf unebenem Untergrund viele Kilometer barfuss zu laufen, ist durch das ständige
Tragen von Schuhen meist unterentwickelt, was unter anderem
auch eine der Ursachen von chronischen Rückenschmerzen ist.
Mobilisationen an den Füssen wirken sich oft positiv auf die
verspannte Rückenmuskulatur aus.
In diesem Kurs werden Finessen entwickelt, anhand derer man
Aspekte der Fussreflexzonenmassage zeiteffizient in Massageund physiotherapeutische Behandlungen integrieren kann.
Darüber hinaus lernst du wichtige Akupressur- und Triggerpunkte an den Füssen kennen. Du lernst, wie man mittels
gleichzeitiger passiver und/oder aktiver Mobilisation die
36
Behandlung einzelner Reflexpunkte, Trigger- und Akupressurpunkte umso wirkungsvoller durchführen kann. Die Schmerzlinderung mittels Fussbehandlung steht im Mittelpunkt.
Der Kurs ist so gestaltet, dass das Gelernte unmittelbar nach
dem Kurs in die tägliche Berufspraxis integriert werden kann!
VORAUSSETZUNGEN Die Ausbildung richtet sich an Heilpraktiker, Physiotherapeuten, diplomierte Berufsmasseure,
Med. Masseure FA, Therapeuten mit Erfahrung in manuellen
Therapien und Pflegefachpersonen.
KURSLEITUNG
Ulf Pape
RAPPERSWIL
Sa–So
5.–6. Dezember 2015
Schulterschmerzen: Wirksame
manuelle Behandlungsstrategien
2 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 550.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Das Schultergelenk besitzt äusserst komplexe Bewegungsmöglichkeiten, mehr als
jedes andere Gelenk unseres Körpers. In differenzialdiagnostischen Untersuchungen
(lokale Verletzungen ausgenommen) von Schulterschmerzen und/oder Bewegungseinschränkungen der Schulter sollte der Therapeut prinzipiell das Schultergelenk in
Relation zum zervikobrachialen Komplex und der BWS, zum Schulterblatt und zu den
Rippen untersuchen.
Primär werden viele Bewegungseinschränkungen der Schulter
auch durch eine Fehlstellung des Schlüsselbeins bedingt. Zu
berücksichtigen ist, dass die meisten oft die Bewegungsmöglichkeiten der Schulter nicht ausschöpfen und dass viele
Muskeln vorwiegend zur Stabilitätswahrung – meist in Fehlhaltungen – genutzt werden.
Tonische Überbelastung: Die tonisch überlastete Muskulatur
verhärtet und führt dauerhaft zu Bewegungseinschränkungen.
Latente und aktive Triggerpunkte tragen allzu oft bei, dass sich
die Situation verschlechtert.
Um folgende Behandlungsprozessaspekte geht es in dieser
Fortbildung:
› Mobilisation
› Myofasziale Dehnungen
› Traktionen, Gleit- und Lateralisierungstechniken
› Massage der verhärteten Muskulatur
› Triggerpunktbehandlung
› Integration aktiver Bewegungselemente
› Akupressur, manuelle/osteopathische Techniken
Die Techniken sind leicht zu erlernen. Sie können unmittelbar
nach dem Kurs angewandt werden!
VORAUSSETZUNGEN Die Ausbildung richtet sich an Heilpraktiker, Physiotherapeuten, diplomierte Berufsmasseure,
Med. Masseure FA, Therapeuten mit Erfahrung in manuellen
Therapien und Pflegefachpersonen.
KURSLEITUNG
Ulf Pape
THUN
Sa–So
15.–16. November 2014
Sa–So
18.–19. April 2015
RAPPERSWIL
Sa–So
6.–7. Juni 2015
37
Thai-Massage für
Fortgeschrittene
2 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 550.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
In diesem Kurs geht es um die Weiterentwicklung der Traditionellen Thaimassage.
Thailändische Techniken werden ausgebaut, ergänzt und mit anderen Therapieverfahren kombiniert.
Es werden folgende Inhalte vermittelt:
› Integration von Gelenkmobilisationen aus der Manualtherapie
und parientalen Osteopathie
› Integration der Behandlung myofaszialer Triggerpunkte
› Integration von passiven und aktiven Dehnung und postisometrischer Relaxation
› Kombinationsmöglichkeiten von thailändischen Techniken mit
klassischer Massage auf der Behandlungsliege
Der Kurs ist praxisorientiert. Das Erlernte kannst du sofort
anwenden.
38
VORAUSSETZUNGEN Die Ausbildung richtet sich an Heilpraktiker, Physiotherapeuten, diplomierte Berufsmasseure,
Med. Masseure FA, Therapeuten mit Erfahrung in manuellen
Therapien und Pflegefachpersonen.
KURSLEITUNG
Ulf Pape
AARAU
Sa–So
10.–11. Oktober 2015
Triggerpunktbehandlung
für Fortgeschrittene
2 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 550.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Massage-therapeutische Reise um den Körper anhand wichtiger Triggerpunkte,
Faszienzüge und Meridiane. Die klassischen chinesischen Akupunkturpunkte sind laut
Statistik zu 70 % mit myofaszialen Triggerpunkten identisch. Die Meridianverläufe ähneln
Muskelfaszienzügen (myofascial meridians). Daher können Meridianverläufe auch als
«Gradnetz» zur Behandlung myofaszialer Triggerpunkte interpretiert werden.
In diesem Kurs geht es darum, anhand von Meridianverläufen
und Triggerpunkten eine medizinische Ganzkörpermassage
innovativ weiterzuentwickeln, so dass die wichtigsten Muskelgruppen während der Behandlung punktuell «getriggert»
und effizient gedehnt werden. Darüber werden angrenzende
Gelenke bei gleichzeitiger Massage- und Triggerpunktbehandlung mobilisiert. Manualtherapeutische und osteopathische
Techniken werden integriert. Auf ergonomisches nicht nur
rückenschonendes, sondern rückenentspannendes Arbeiten
seitens der Therapierenden wird grossen Wert gelegt.
VORAUSSETZUNGEN Die Ausbildung richtet sich an Heilpraktiker, Physiotherapeuten, diplomierte Berufsmasseure,
Med. Masseure FA, Therapeuten mit Erfahrung in manuellen
Therapien und Pflegefachpersonen.
KURSLEITUNG
Ulf Pape
AARAU
Sa–So
3.–4. Oktober 2015
39
Akupressur – Acht Wundermeridiane
«am Urgrund der Heilung»
Dieser Kurs vertieft sich in das emotionale und geistige Spektrum der Akupressur und
richtet sich an alle, die an energetischen Therapien Interesse und Freude haben. Die
8 ausserordentlichen Leitbahnen wirken bis tief in die Konstitution, denn sie sind die
ersten energetischen Strukturen, die in der pränatalen Zeit entstehen.
Sie bieten einen wundersamen Zugang zu verborgenen
Reserven und Potentialen. Dieser Kurs richtet sich an alle die
Krankheit und Leiden nicht symptomatisch behandeln, sondern
den Menschen hin zu seinen Potentialen führen möchten. Diese
Therapie kann als eigenständige Therapieform oder in Kombination mit diversen Massagearten angewandt werden. Es
wird auf einer Matte oder Liege gearbeitet.
Das grosse Yang - Die Meridiantherapie bei Depressionsund Burnoutsyndromen
2 Tage von 9 – 17 Uhr
Die Behandlung der 3 grossen Yang Meridiane: Du Mai, Yang
Vernetzungsgefäss und Gürtelgefäss (Dai Mai) bewirken eine
aufgerichtete Kraft des Yang, steigern Präsenz und Klarheit,
steigern den Mut, den eigenen Weg zu gehen, helfen sich klarer
abzugrenzen und bewirken eine Ausdauer und Beharrlichkeit
in all unseren Vorhaben. Depressionen, Müdigkeit, Lustlosigkeit auf der mentalen Ebene lichten sich, Rückenschmerzen,
Ischialgien, Hüftbeschwerden und Regelbeschwerden auf der
körperlichen Ebene verbessern sich.
VORAUSSETZUNGEN Keine, die Kurse können in beliebiger
Reihenfolge besucht werden.
KURSLEITUNG
40
Mauro Nuzzote
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
THUN
Do–Fr
26.–27. März 2015
AARAU
Do–Fr
22.–23. Januar 2015
Mi–Do
26.–27. August 2015
RAPPERSWIL
Do–Fr
26.–27. Februar 2015
Do–Fr
16.–17. Juli 2015
Das grosse Yin - Die Meridiantherapie bei Traumas und
Menstruationssyndromen
2 Tage von 9 – 17 Uhr
Die Behandlung der 3 grossen Yin Gefässe verstärkt die
Bewusstwerdung unserer Grundgefühle, sie macht emotionaler und gefühlsbetonter, man fühlt sich zufrieden,
wohlig und entspannt. Der Ren Mai, Yin Wei Mai und Chong
Mai wirken heilend auf Verdauungs- oder Menstruationsstörungen, Depressionen, Atmungs- und Erkältungskrankheiten,
THUN
Do–Fr
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Übererregtheit, Ängstlichkeit, Schlafstörungen, Brustenge, Melancholie, Neurosen u.a.
VORAUSSETZUNGEN Keine, die Kurse können in beliebiger
Reihenfolge besucht werden.
KURSLEITUNG
AARAU
13.–14. August 2015
Mauro Nuzzote
RAPPERSWIL
Do–Fr
23.–24. April 2015
Do–Fr
21.–22. Mai 2015
Mi–Do
21.–22. Oktober 2015
Do–Fr
24.–25. September 2015
Yin Qiao Mai/Yang Qiao Mai - Die Meridiantherapie bei
chronischen Schlafproblemen
2 Tage von 9 – 17 Uhr
Die Yin und Yang Fersengefässe tragen die Kraft in sich, das
Yin ins Yang und das Yang ins Yin zu transformieren. Die
Massage des Yang Qiao Mai und Yin Qiao Mai gleicht das
Yang und Yin im Körper wieder aus. Sie macht munter, tatkräftig, klar und man ist voller Energie. Die Massage der Qiao
Mai Gefässe kann bei Rückenschmerzen, Schulter-Arm-Syndrom, strukturelle Imbalance zwischen linker und rechter
THUN
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Körperhälfte, Kopf-, Augen- und Gesichtserkrankungen sowie
Imbalance der Beinmuskulatur eingesetzt werden.
VORAUSSETZUNGEN Keine, die Kurse können in beliebiger
Reihenfolge besucht werden.
KURSLEITUNG
AARAU
Mauro Nuzzote
RAPPERSWIL
Do–Fr
30.–31. Oktober 2014
Do–Fr
13.–14. November 2014
Mi–Do
10.–11. Dezember 2014
Do–Fr
5.–6. November 2015
Do–Fr
11.–12. Juni 2015
Do–Fr
25.–26. Juni 2015
Mi–Do
9.–10. Dezember 2015
Do–Fr
19.–20. November 2015
41
Atemtherapie und Atemmassage
2 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 480.– inkl. Kursausweis und Unterlagen.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Die Atmung kann mehr, als den Körper mit Sauerstoff versorgen. Im Atem spiegelt
sich die momentane seelische und körperliche Befindlichkeit. Welche Zusammenhänge
bestehen zwischen meiner Art zu leben und der Art, wie ich atme? Den eigenen Atem
als Leitseil in die Hände zu nehmen bedeutet, sich auf eine spannende Reise zu sich
selber zu begeben und andere Menschen auf diese Reise zu sich selber zu begleiten.
Atemtherapie schenkt Kraft, Energie und Lebensfreude. Mit
dem erworbenen Atem- und Körperbewusstsein werden
Blockaden gelöst, der Gedankenfluss beruhigt und die im
Menschen angelegten körperlichen, seelischen und geistigen
Kräfte gestärkt. Diese ganzheitliche Therapieform - welche
zu den ältesten Heilverfahren zählt und Bestandteil der
traditionellen europäischen Medizin ist - bildet eine wertvolle
Ergänzung in der Massagepraxis. Atem ist Leben und besser
atmen ist besser leben!
Dieser Kurs gibt Einblick in die Atemtherapie Methode Ilse
Middendorf sowie die Atemmassage nach Volkmar Glaser.
THUN
42
Der theoretische Hintergrund wird ergänzt durch Übungen,
welche sowohl zur persönlichen Erfahrung beitragen als auch
zur Weitergabe an die Klienten geeignet sind. Mit dem Atem
als Rhythmusgeber führst du verschiedene indikationsbedingte
manuelle Interventionen sowohl auf den Kleidern (am ganzen
Körper), als auch auf der Haut (Rücken) aus.
VORAUSSETZUNGEN Bereitschaft, ein Körper-, Erfahrungsund Erlebniswissen aus sich selbst heraus zu erwerben.
KURSLEITUNG
AARAU
Franziska Pfeuti
RAPPERSWIL
Sa–So
21.–22. Februar 2015
Sa–So
25.–26. Oktober 2014
Mo–Di
8.–9. Dezember 2014
Sa–So
26.–27. September 2015
Sa–So
7.–8. März 2015
Fr–Sa
17.–18. April 2015
Sa–So
10.–11. Oktober 2015
Sa–So
14.–15. November 2015
Bindegewebsmassage
Die Bindegewebemassage (auch subkutane Reflextherapie) ist eine recht aussergewöhnliche aber sehr erfolgreiche Massageform.
Mit der Bindegewebsmassage ist es möglich, einen Spannungsausgleich im Bindegewebe zu schaffen, um Verklebungen in
der gesamten Gewebestruktur zu lösen. Die Einsatzmöglichkeiten sind so weitläufig, dass sie bei sämtlichen Störungen im
Organsystem zum Einsatz kommen kann und sehr rasch grosse
Erfolge erzielt. Es können aber auch sämtliche Schmerz-und
Erschöpfungszustände schnell und langanhaltend gelindert
und später beseitigt werden.
Diese Therapieform ist eine wertvolle Ergänzung im Bereich
der manuellen Therapie und kann effizient in jede Behandlung
integriert werden.
Kurs 1
2 × 2 Tage von 9 – 17 Uhr
Du bist in der Lage, eine Behandlung vom Kreuzbein, Beckenkamm, Trochanter major sowie vom lateralen und dorsalen
Rumpf durchzuführen.
THUN
CHF 890.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 28 Stunden.
VORAUSSETZUNGEN Grundkenntnisse der Anatomie und
Physiologie sowie der Klassischen Massage sind von Vorteil.
KURSLEITUNG
AARAU
Simone Münch
RAPPERSWIL
Mi–Do
19.–20. November 2014
26.–27. November 2014
Di–Mi
7.–8. April 2015
14.–15. April 2015
Do–Fr
5.–6. März 2015
12.–13. März 2015
Mo–Di
23.–24. Februar 2015
2.–3. März 2015
Mo–Di
7.–8. September 2015
14.–15. September 2015
Mo–Di
10.–11. August 2015
17.–18. August 2015
Di–Mi
10.–11. November 2015
17.–18. November 2015
Kurs 2
2 Tage von 9 – 17 Uhr
Du bist in der Lage, eine Behandlung von Hals-Kopf-Gesicht
und der Extremitäten durchzuführen und kannst indikationsbezogene Zusammenhänge erkennen.
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
AARAU
Mo–Di
15.–16. Dezember 2014
VORAUSSETZUNGEN Kurs 1
Mi–Do
17.–18. Juni 2015
KURSLEITUNG
Mo–Di
7.–8. Dezember 2015
Simone Münch
43
Bowen Therapie TBT 101
- Tom Bowen Therapie
Bis weit über seinen Tod hinaus gilt Thomas Ambrose Bowen (1916 - 1982) noch heute als
einer der beeindruckendsten Therapeuten des Australischen Kontinents. Beinahe ohne
jede Kraftanstrengung lässt sich eine klar sichtbare Verbesserung der Körperbeweglichkeit, eine signifikante Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens und als wichtigster
Punkt, eine deutlich wahrnehmbare Schmerzlinderung erreichen.
Der Körper reagiert direkt über sehr sanft gesetzte Griffe an
Muskelbäuchen, Faszien und Sehnen. Gleichermassen wirken
sich die balancierenden Griffe wohltuend auf die Psyche aus.
Erwiesenermassen kapseln sich viele psychische Traumata im
muskulären Schmerzgedächtnis ab. Diese lassen sich mit der
Tom Bowen Therapie hervorragend adressieren und lösen. Als
angehender TBT-Therapeut erlernst du, wie du körperliche
Einschränkungen und Blockaden identifizieren und diese mit
sanften, präzisen Griffserien auflösen kannst. Du erhältst mit
TBT 101 ein einfaches aber sehr mächtiges Handwerkszeug,
44
das du vollkommen eigenständig oder aber sehr effektiv mit
anderen Therapiemassnahmen kombinieren kannst. Und wer
weiss, vielleicht erlebst du mit TBT 101 ganz für dich selbst
einen therapeutischen Quantensprung!
Kurs 1
2 Tage von 9 – 17 Uhr
VORAUSSETZUNGEN Anatomiekenntnisse von Vorteil
THUN
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
KURSLEITUNG
AARAU
Regula Scherrer
RAPPERSWIL
Do–Fr
19.–20. Februar 2015
Do–Fr
5.–6. Februar 2015
Mo–Di
30.–31. März 2015
Mi–Do
9.–10. September 2015
Mo–Di
31. Aug–1. Sep 2015
Do–Fr
6.–7. August 2015
Kurs 2
2 Tage von 9 – 17 Uhr
VORAUSSETZUNGEN Kurs 1
THUN
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
KURSLEITUNG
AARAU
Regula Scherrer
RAPPERSWIL
Do–Fr
25.–26. Juni 2015
Di–Mi
21.–22. Oktober 2014
Mi–Do
29.–30. Oktober 2014
Do–Fr
29.–30. Oktober 2015
Di–Mi
14.–15. April 2015
Sa–So
13.–14. Juni 2015
Do–Fr
15.–16. Oktober 2015
Mo–Di
28.–29. September 2015
Kurs 3
2 Tage von 9 – 17 Uhr
VORAUSSETZUNGEN Kurs 1 und 2
THUN
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
KURSLEITUNG
AARAU
Regula Scherrer
RAPPERSWIL
Mo–Di
8.–9. Dezember 2014
Do–Fr
18.–19. Dezember 2014
Di–Mi
2.–3. Dezember 2014
Do–Fr
3.–4. Dezember 2015
Do–Fr
4.–5. Juni 2015
Mo–Di
16.–17. November 2015
Mo–Di
14.–15. Dezember 2015
45
Breuss - Wirbelsäulentherapie
2 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Du erlernst eine Behandlungsmethode, die besonders bei Rücken- und Bandscheibenproblemen erfolgreich eingesetzt wird. Dabei wird davon ausgegangen, dass Verspannungen der Rücken- und Nackenmuskulatur oft zu Schmerzen im Kreuz-, Lendenoder Brustwirbelbereich führen.
Mit dieser effizienten Technik (Dehnungen und Magnetismus)
lassen sich Verspannungen durch körpereigenen Magnetismus
lösen. Für deine Massagepraxis stellt diese Therapieform eine
wirkungsvolle Bereicherung dar, die bei Bedarf in fast alle Behandlungen einbezogen werden kann. Sie stellt auch eine gute
Ergänzung zur Methode "Dorn – sanfte Wirbeltherapie" dar.
THUN
46
VORAUSSETZUNGEN Massage-, Anatomie- oder
Therapiekenntnisse von Vorteil
KURSLEITUNG
AARAU
Gerold Locher | Hans Rudolf Schulthess
RAPPERSWIL
Mo–Di
4.–5. Mai 2015
Mi–Do
1.–2. April 2015
Do–Fr
5.–6. März 2015
Do–Fr
19.–20. November 2015
Mo–Di
12.–13. Oktober 2015
Mo–Di
14.–15. September 2015
Craniosacral-Therapie (Basiskurs)
3 × 2 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 1'250.– inkl. Kursausweis.
Unterrichtsdauer 42 Stunden.
Craniosacrale Biomechanik ist ein sanfter, nicht-invasiver körpertherapeutischer Ansatz
der craniosacralen Osteopathie, der den Menschen in seiner Gesundheit anspricht. Die
Craniosacrale Behandlungsmethode entwickelte sich aus den Forschungen der Osteopathen Dr. William G. Sutherland und Dr. John Upledger.
Die Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit (Liquor) pulsiert rhythmisch in einem Membran-System zwischen Schädel (Cranium)
und Kreuzbein (Sacrum) durch die Wirbelsäule. Dr. Sutherland
entdeckte, dass die cerebrospinale Flüssigkeit Träger einer
vitalen Ur-Energie ist, dem primären Lebensatem. Dieser ist die
treibende Kraft für die cranialen Rhythmen. Ist dieses Prinzip
gestört, entstehen Beschwerden verschiedenster Art. Diese
THUN
Therapie ist eine wertvolle Ergänzung in Ihrer Praxis und ist
kombinierbar mit diversen Massage- und Therapiearten.
VORAUSSETZUNGEN Dieses Training ist für interessierte
Laien, wie für Therapeuten gleichermassen geeignet.
KURSLEITUNG
AARAU
Mo–Di
9.–10. März 2015
30.–31. März 2015
27.–28. April 2015
Do–Fr
3.–4. September 2015
24.–25. September 2015
15.–16. Oktober 2015
Mo–Di
Jinendra Furrer
RAPPERSWIL
17.–18. August 2015
7.–8. September 2015
28.–29. September 2015
Do–Fr
23.–24. Oktober 2014
13.–14. November 2014
4.–5. Dezember 2014
Mo–Di
18.–19. Mai 2015
8.–9. Juni 2015
22.–23. Juni 2015
Do–Fr
22.–23. Oktober 2015
12.–13. November 2015
10.–11. Dezember 2015
47
Dorn – sanfte Wirbeltherapie
Die Dorn-Methode ist ein sanftes aber effektvolles Behandlungskonzept.
Du lernst, wie mit kontrollierten Bewegungen und leichtem
Druck Gelenke, Becken und Wirbelsäule in ihre physiologische
Lage gebracht werden; dies alles ohne dabei manipulativ oder
mit Kraft auf den Körper einzuwirken.
Diese Therapie dient der Gesundheitsvorsorge oder als
Anleitung zur Selbsthilfe. Die Selbsthilfeübungen sind deshalb
ein wichtiger Bestandteil dieser Methode.
Diese Therapie bildet zusammen mit der Manuellen Schmerztherapie (MST) ein wirkungsvolles Behandlungskonzept.
Grundausbildung der Dorn-Methode - Kurs 1
1. Tag von 9 – 17 Uhr
2. Tag von 9 – 12 Uhr
Dieser Kurs kann an den Standorten Thun, Aarau und
Rapperswil sowie bei den Zweigstellen besucht werden.
Infos unter bodyfeet.ch/standorte.
THUN
48
CHF 370.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 10 Stunden.
VORAUSSETZUNGEN Keine
KURSLEITUNG
Felix Zobrist
AARAU
Ricca Kretschmann | Kurt Sulser
RAPPERSWIL
Mo–Di
20.–21. Oktober 2014
Di–Mi
14.–15. Oktober 2014
Sa–So
18.–19. Oktober 2014
Do–Fr
27.–28. November 2014
Do–Fr
4.–5. Dezember 2014
Sa–So
13.–14. Dezember 2014
Di–Mi
27.–28. Januar 2015
Mo–Di
2.–3. Februar 2015
Di–Mi
20.–21. Januar 2015
Di–Mi
17.–18. März 2015
Do–Fr
23.–24. April 2015
Mo–Di
30.–31. März 2015
Mo–Di
11.–12. Mai 2015
Sa–So
11.–12. Juli 2015
Sa–So
20.–21. Juni 2015
Sa–So
8.–9. August 2015
Mi–Do
9.–10. September 2015
Do–Fr
20.–21. August 2015
Mo–Di
5.–6. Oktober 2015
Di–Mi
3.–4. November 2015
Mi–Do
14.–15. Oktober 2015
Mo–Di
16.–17. November 2015
Mi–Do
16.–17. Dezember 2015
Mo–Di
7.–8. Dezember 2015
Weiterbildung der Dorn-Methode - Kurs 2
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
Hier lernst du weitere wirkungsvolle Griffe. Fehlstellungen von
Wirbelkörpern können sicher beurteilt und korrigiert werden.
Behandlung von Säugling und Kleinkindern.
THUN
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
VORAUSSETZUNGEN Kurs 1 oder gleichwertige Ausbildung
KURSLEITUNG
Felix Zobrist
Ricca Kretschmann | Kurt Sulser
AARAU
RAPPERSWIL
Dienstag
2. Dezember 2014
Samstag
20. Dezember 2014
Mittwoch
10. Dezember 2014
Freitag
27. Februar 2015
Mittwoch
1. April 2015
Mittwoch
11. März 2015
Mittwoch
3. Juni 2015
Montag
29. Juni 2015
Mittwoch
10. Juni 2015
Freitag
18. September 2015
Montag
21. September 2015
Freitag
28. August 2015
Donnerstag
10. Dezember 2015
Mittwoch
11. November 2015
Montag
23. November 2015
Vertiefung der DORN-Methode - Kurs 3
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
Alle Therapieschritte und Selbsthilfeübungen aus den Kursen 1
und 2 werden wiederholt und vertieft behandelt.
Wir führen eine interne Therapeutenliste. Teilnehmer des Kurses
3 und 4 haben die Möglichkeit, sich in diese Liste einzutragen!
Dieser Kurs dient auch als Vorbereitung für die Prüfung des
DORN-Verbandes Schweiz.
VORAUSSETZUNGEN Kurs 1 und 2
oder gleichwertige Ausbildung
Als Mitglied des DORN-Verband Schweiz wirst du auf der
Therapeutenliste des Verbandes aufgeführt. Nach erfolgreicher
Absolvierung der Prüfung beim DORN-Verband Schweiz darfst
du dich als "Dipl. Dorn-Therapeut SDV" bezeichnen.
KURSLEITUNG Ricca Kretschmann
Kurt Sulser | Felix Zobrist
THUN
AARAU
RAPPERSWIL
Freitag
12. Dezember 2014
Samstag
15. November 2014
Freitag
21. November 2014
Freitag
10. April 2015
Freitag
6. März 2015
Freitag
17. April 2015
Mittwoch
1. Juli 2015
Mittwoch
17. Juni 2015
Donnerstag
27. August 2015
Mittwoch
28. Oktober 2015
Mittwoch
25. November 2015
Montag
14. Dezember 2015
Dorn-Anwender Weiterbildung - Kurs 4
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
Viele neue Ideen werden gezeigt und eingeübt, um den
Therapieerfolg noch gezielter und rascher herbeizuführen.
Wir führen eine interne Therapeutenliste. Teilnehmer des Kurses
3 und 4 haben die Möglichkeit, sich in diese Liste einzutragen!
THUN
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
VORAUSSETZUNGEN Kurs 3
KURSLEITUNG
Felix Zobrist
AARAU
Ricca Kretschmann | Kurt Sulser
RAPPERSWIL
Freitag
24. Oktober 2014
Dienstag
26. Mai 2015
Montag
3. November 2014
Montag
22. Juni 2015
Mittwoch
2. Dezember 2015
Mittwoch
6. Mai 2015
Freitag
20. November 2015
Freitag
4. September 2015
49
Dynamische Wirbelsäulentherapie
– Osteobalance
2 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Die Dynamische Wirbelsäulentherapie ist eine sanfte, effiziente manuelle Becken- und
Wirbeltherapie.
Die Dynamische Wirbelsäulentherapie ist auf folgenden drei
Pfeilern aufgebaut:
› Faszienlösung und dynamischer Muskelzug
› Dreidimensionale Betrachtung, Korrektur und Stabilisation des
Beckens
› Bioenergetsiche Revitalisierung über gezielte Mobilisation des
Atlas und der Schädelknochen
Osteobalance ist eine Weiterentwicklung der Dynamischen
Wirbelsäulentherapie nach Popp und der Dorn-Methode, die
mit sanften, dynamischen, effektiven Techniken arbeitet. Sie
kann sehr gut mit bereits erlernten Methoden kombiniert
THUN
50
werden. Die Dynamische Wirbelsäulentherapie zeigt verschiedene Griffe und Techniken aus der Osteopathie, der
Dorn-Methode, der Cranio-Sakral und der Manual-Therapie auf.
Diese dynamische Therapieform ist eine manuelle Methode,
deren Wirkung dich immer wieder faszinieren wird.
VORAUSSETZUNGEN Die Ausbildung richtet sich an Heilpraktiker, Physiotherapeuten, diplomierte Berufsmasseure,
Med. Masseure FA, Therapeuten mit Erfahrung in manuellen
Therapien.
KURSLEITUNG
AARAU
Ricca Kretschmann
RAPPERSWIL
Mi–Do
25.–26. Februar 2015
Di–Mi
21.–22. April 2015
Do–Fr
15.–16. Januar 2015
Sa–So
6.–7. Juni 2015
Do–Fr
13.–14. August 2015
Di–Mi
26.–27. Mai 2015
Do–Fr
26.–27. November 2015
Sa–So
12.–13. Dezember 2015
Sa–So
17.–18. Oktober 2015
Kopfschmerz- und Migränetherapie
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
Eine leicht zu erlernende Massage im Kopf-, Nacken- und Brustbereich erzeugt sofort
eine wohltuende Entspannung. Mit dieser Massage lassen wir die Energie wieder zum
Fliessen bringen.
Diese manuelle Therapie beruht auf den Grundlagen der Akupunkturlehre. Über die Reizung von Akupunkturpunkten und
der Energieverteilung über die Meridiane im Nacken-, Kopf- und
Brustbereich erreichen die Kopfschmerz- und Migränepatienten
meist sofort eine spürbare Linderung. Die Selbsthilfeübungen
können dem Klienten helfen, sich auch ohne Medikamente
Linderung zu verschaffen.
Dieser Kurs kann an den Standorten Thun, Aarau und
Rapperswil sowie bei den Zweigstellen besucht werden.
Infos unter bodyfeet.ch/standorte.
VORAUSSETZUNGEN Keine
KURSLEITUNG Nadja Ammann
Hans Rudolf Schulthess | Kurt Sulser
Als wertvolle Ergänzung in jeder Massagepraxis kann diese
Therapie sehr gut mit anderen Massagen kombiniert werden.
THUN
AARAU
RAPPERSWIL
Mittwoch
12. November 2014
Freitag
8. Mai 2015
Mittwoch
19. November 2014
Montag
23. Februar 2015
Mittwoch
19. August 2015
Mittwoch
25. März 2015
Freitag
26. Juni 2015
Montag
7. Dezember 2015
Freitag
12. Juni 2015
Montag
2. November 2015
Mittwoch
21. Oktober 2015
51
Manuelle Schmerztherapie
MST - Innerhalb von Minuten
leichter Leben ohne Schmerz
Ziel dieser Therapie ist es, die Menschen von ihren Schmerzen zu befreien und in
Bewegung zu bringen. Das Konzept der «Manuellen Schmerztherapie MST» beruht auf
einer effektiven und gezielten Behandlungsmethode, die den Schmerz als Warn- und
Leitsignal des Körpers in den Mittelpunkt stellt.
Durch diese Manualtherapie werden Schmerzen innert weniger
Minuten reduziert. Absolut natürlich, ohne Medikamente oder
andere Hilfsmittel. Leicht anwendbare Selbsthilfeübungen
runden das Behandlungskonzept ab. Die «Manuelle Schmerztherapie MST» kann als eigenständige Therapieform oder in
Kombination angewandt werden. Sie wird auf einer Matte oder
Massageliege durchgeführt. Das in diesem Kurs vermittelte
Wissen und neu Gelernte ist sofort in der täglichen Praxis – mit
überzeugenden Resultaten – einsetzbar.
Schmerzzustände oberer Körperbereich - Kopf, Hals,
Nacken, Schultern, Arme - Kurs 1
2 Tage von 9 – 17 Uhr
VORAUSSETZUNGEN Dieser Kurs ist für Masseure, Heilpraktiker und Therapeuten geeignet. Die Kurse 1 und 2 können
in beliebiger Reihenfolge besucht werden.
THUN
52
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
KURSLEITUNG
AARAU
Felix Zobrist
RAPPERSWIL
Di–Mi
25.–26. November 2014
Do–Fr
30.–31. Oktober 2014
Mo–Di
13.–14. Oktober 2014
Do–Fr
5.–6. Februar 2015
Do–Fr
15.–16. Januar 2015
Mo–Di
26.–27. Januar 2015
Do–Fr
7.–8. Mai 2015
Mi–Do
25.–26. März 2015
Sa–So
11.–12. April 2015
Mi–Do
5.–6. August 2015
Mo–Di
6.–7. Juli 2015
Mo–Di
1.–2. Juni 2015
Do–Fr
1.–2. Oktober 2015
Di–Mi
15.–16. September 2015
Mo–Di
31. Aug–1. Sep 2015
Mi–Do
18.–19. November 2015
Sa–So
14.–15. November 2015
Mo–Di
9.–10. November 2015
Schmerzzustände oberer und unterer Rücken, Kreuzund Steissbein sowie Beine und Füsse - Kurs 2
2 Tage von 9 – 17 Uhr
VORAUSSETZUNGEN Dieser Kurs ist für Masseure, Heilpraktiker und Therapeuten geeignet. Die Kurse 1 und 2 können
in beliebiger Reihenfolge besucht werden.
THUN
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
KURSLEITUNG
AARAU
Felix Zobrist
RAPPERSWIL
Mo–Di
15.–16. Dezember 2014
Do–Fr
16.–17. Oktober 2014
Di–Mi
11.–12. November 2014
Mi–Do
11.–12. März 2015
Mo–Di
8.–9. Dezember 2014
Mi–Do
17.–18. Dezember 2014
Do–Fr
28.–29. Mai 2015
Di–Mi
24.–25. Februar 2015
Mo–Di
9.–10. Februar 2015
Sa–So
15.–16. August 2015
Mo–Di
18.–19. Mai 2015
Di–Mi
14.–15. April 2015
Mo–Di
26.–27. Oktober 2015
Mo–Di
10.–11. August 2015
Do–Fr
9.–10. Juli 2015
Mo–Di
7.–8. Dezember 2015
Do–Fr
22.–23. Oktober 2015
Mo–Di
28.–29. September 2015
Do–Fr
26.–27. November 2015
Manuelle Schmerztherapie MST - Anwender
Weiterbildung - Kurs 3
2 Tage von 9 – 17 Uhr
Wir üben gut eingespielte, sehr wirkungsvolle Behandlungsabläufe für Schmerzprobleme, wie z.B. starke Nackenverspannungen, Kreuzschmerzen, Knieschmerzen und
Rückenprobleme. Dabei werden u.a. auch neue Ideen in
unkonventionellen Kombinationen aufgezeigt. Der Kurs ist
praxis- und lösungsorientiert und stellt das unmittelbare
Erfahren in den Mittelpunkt, das heisst die Teilnehmenden
THUN
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
üben gegenseitig die Anwendungen und tauschen sich laufend
aus. Fragen und Anliegen der Teilnehmenden aus ihrem Alltag
werden aufgenommen und wenn immer möglich, gleich in den
Kursinhalt integriert.
VORAUSSETZUNGEN Kurs 1 und 2
KURSLEITUNG
AARAU
Felix Zobrist
RAPPERSWIL
Do–Fr
19.–20. März 2015
Di–Mi
7.–8. April 2015
Di–Mi
3.–4. März 2015
Do–Fr
4.–5. Juni 2015
Mo–Di
8.–9. Juni 2015
Do–Fr
25.–26. Juni 2015
Di–Mi
22.–23. September 2015
Sa–So
26.–27. September 2015
Mo–Di
19.–20. Oktober 2015
Di–Mi
24.–25. November 2015
Do–Fr
3.–4. Dezember 2015
Sa–So
19.–20. Dezember 2015
53
Schlüsselzonenmassage und
manuelle Therapie nach Dr. Marnitz
Die Schlüsselzonenmassage und manuelle Therapie nach Dr. Marnitz ist eine Behandlungsmethode der physikalischen Therapie mit kleinflächig gezielter Tiefenmassage
an Muskulatur, Sehnen, Bändern und Gelenken und aus mobilisierenden manualtherapeutischen Massnahmen.
Die Schlüsselzonenmassage und manuelle Therapie ist
eine Therapie mit ganzheitlichem Behandlungskonzept.
Der Organismus wird als Einheit betrachtet. Die Marnitz
Therapie wirkt direkt und reflektorisch. Sie eignet sich vor
allem bei orthopädischen Erkrankungen zur Mobilisation und
Schmerzlinderung bei chronischen und akuten Beschwerden.
Da die Marnitz-Therapie nicht grossflächig durchblutungsfördernd wirkt, ist sie besonders zur Behandlung in der Krebsnachsorge geeignet.
Modul Unterer Aufbau: LWS, SIG, Hüfte, Knie und Fuss
3 Tage von 9 – 17 Uhr
Themen
Beim «unteren Aufbau» werden Störungen und Erkrankungen
der LWS, der Iliosakralgelenke, von Hüfte, Knie und Fuss
besprochen und behandelt.
VORAUSSETZUNGEN Die Ausbildung richtet sich an Heilpraktiker, Physiotherapeuten, diplomierte Berufsmasseure,
Med. Masseure FA, Therapeuten mit Erfahrung in manuellen
CHF 710.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 21 Stunden.
Therapien. Die Module können in beliebiger Reihenfolge absolviert werden.
KURSLEITUNG
Martin Bund
THUN
Fr–So
15.–17. Mai 2015
Modul Oberer Aufbau: BWS, HWS, Schulter, Arm und
Hand, Kopf, Gesicht und Kiefer
3 Tage von 9 – 17 Uhr
Themen
Beim «oberen Aufbau» werden Störungen und Erkrankungen
der BWS, der HWS, von Schulter, Arm, Hand, Gesicht und Kiefer
besprochen und behandelt.
VORAUSSETZUNGEN Die Ausbildung richtet sich an Heilpraktiker, Physiotherapeuten, diplomierte Berufsmasseure,
Med. Masseure FA, Therapeuten mit Erfahrung in manuellen
54
CHF 710.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 21 Stunden.
Therapien. Die Module können in beliebiger Reihenfolge absolviert werden.
KURSLEITUNG
Martin Bund
THUN
Fr–So
27.–29. November 2015
Kinesio Tape während und
nach der Schwangerschaft
Tageskurs von 13 – 20 Uhr
CHF 260.– inkl. Unterlagen, Kursausweis und Tapematerial.
Unterrichtsdauer 6 Stunden.
Die Kinesio Taping Methode kann als sanfte, nicht medikamentöse Methode zur Unterstützung während und im Anschluss an die Schwangerschaft eingesetzt werden. Ziel des
Kurses ist es, das Erlernen spezieller Kinesio Tape Anwendungen zur symptomatischen
Behandlung bei Schwangerschaft und Rückbildung nach der Entbindung.
Kinesio Taping schränkt Bewegungen nicht ein, sondern ermöglicht die physiologischen Bewegungsfähigkeiten von
Gelenken und Muskulatur, um somit endogene Steuerungs- und
Heilungsprozesse zu aktivieren. Die ganzheitliche Betrachtungsweise des menschlichen Körpers, mit seinen vielfältigen Vernetzungen über Strukturen wie zum Beispiel der Haut, den Faszien,
den Muskeln, den Meridianen etc. bilden die therapeutische
Grundlage der Kinesio Taping Methode. Anatomische Kenntnisse sowie ein eingehender Sicht- und Funktionsbefund
mittels Screening- und Muskeltests sind unentbehrlich, um
die Problematiken des Körpers vollständig zu erfassen.
AARAU
Freitag
10. April 2015
Freitag
18. September 2015
RAPPERSWIL
Freitag
10. Oktober 2014
Freitag
5. Juni 2015
Freitag
30. Oktober 2015
VORAUSSETZUNGEN Kinesio Taping Grundkurs (GK)
KURSLEITUNG
Instruktoren der Kinesio Schweiz GmbH
55
Schwingkissentherapie
nach Beeler
Die Behandlung auf dem Schwingkissen ist eine sanfte und effiziente Ergänzung zur
Manuellen Therapie. Durch die Kombination von Schwingung und Dehnung werden
Blockaden gelöst, eine rasche Entspannung der Rückenmuskulatur wird herbeigeführt,
Gelenke werden sanft mobilisiert und in ihre Normalposition bewegt.
Viele Beschwerden rühren von der Blockierung im Iliosakralgelenk her, was eine Fehlstatik im Becken-/Wirbelsäulenbereich zur Folge haben kann. Daraus resultieren oft Symptome
wie Ischialgie, Lumbago, Bandscheibenvorfall, Schulter-,
Nacken- und Kopfschmerzen, Entzündungen bis hin zu
degenerativen Prozessen und Organstörungen.
Kurs 1
2 Tage von 9 – 17 Uhr
VORAUSSETZUNGEN Kenntnisse in Anatomie und
Physiologie
THUN
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
KURSLEITUNG
Barbara Weber
AARAU
RAPPERSWIL
Sa–So
2.–3. Mai 2015
Sa–So
17.–18. Januar 2015
Sa–So
14.–15. Februar 2015
Sa–So
29.–30. August 2015
Sa–So
6.–7. Juni 2015
Sa–So
22.–23. August 2015
Kurs 2
2 Tage von 9 – 17 Uhr
VORAUSSETZUNGEN Kurs 1
THUN
Sa–So
56
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
KURSLEITUNG
Barbara Weber
AARAU
27.–28. Juni 2015
RAPPERSWIL
Sa–So
18.–19. Oktober 2014
Sa–So
8.–9. November 2014
Sa–So
28. Februar–1. März 2015
Sa–So
21.–22. November 2015
Sa–So
17.–18. Oktober 2015
Seifenmassage
2 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Hartnäckige Beschwerden schnell und effizient beseitigen.
Die Seifenmassage, auch Zentrifugalmassage genannt, ist
eine hervorragende Behandlungsmethode, um hartnäckige
Beschwerden im Schulter-Nacken-Arm-Bereich schnell und
effizient zu beseitigen.
VORAUSSETZUNGEN Berufsmasseur, Grundwissen in Anatomie und Physiologie (Muskeln)
Das Besondere bei dieser Therapieform ist es, dass nicht mit
Ölen sondern mit Seifenschaum von der Körpermitte nach
aussen gearbeitet wird, dadurch können Kraft, Druck, Beweglichkeit und Gleiten durch die Hände gut miteinander kombiniert werden.
THUN
Gleichzeitig ist es möglich, durch das Zusammenspiel von verschiedenen Massagegriffen, rhythmischen Dehnungen und
Bewegungen langanhaltende Verklebungen der Muskulatur
und Nerven zu lösen und somit eine schnelle Schmerzfreiheit
zu schaffen.
Mo–Di
1.–2. Dezember 2014
Do–Fr
19.–20. November 2015
KURSLEITUNG
Mo–Di
Simone Münch
16.–17. März 2015
AARAU
RAPPERSWIL
Mi–Do
10.–11. Juni 2015
57
Shiatsu (Fingerdruckmassage)
Namikoshi basiert
3 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 710.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 21 Stunden.
Die japanische Shiatsu-Behandlung hat sich in der manuellen Therapie sehr bewährt
und ist weltweit verbreitet. Diese einfach zu erlernende Fingerdruckmassage wird im
Atemrhythmus ausgeführt und kann sehr entspannend wirken.
Sie regt den Energiefluss an und stärkt die Widerstandskraft
des Körpers. Shiatsu lässt sich optimal mit bereits erlernten
manuellen Therapien verbinden und ergänzt das eigene Behandlungsspektrum auf ideale Weise. Ebenfalls gehört eine
effiziente Gesichtsbehandlung zu dieser Therapieform.
VORAUSSETZUNGEN Keine
KURSLEITUNG
THUN
Fr–So
19.–21. Juni 2015
AARAU
Mi–Fr
11.–13. März 2015
Stefan Mumenthaler
RAPPERSWIL
Mi–Fr
58
30. September–2. Oktober 2015
Spezielle Massagen in Rückenlage
Eine unerlässliche Massagetechnik für deine Praxis!
Viele Klienten fühlen sich in der Bauchlage nicht wohl, oder
können gar nicht auf den Bauch liegen. In diesem Kurs lernst du
die wohltuende und entspannende Massage in Rückenlage. Du
kannst diese Massage in deine Massagetätigkeiten integrieren
oder alleine anwenden.
Nacken-Schulter-Kopfmassage
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
Die sanfte Gelenkmobilisation an der HWS löst alte Bewegungsmuster und Verspannungen. Zusätzlich wird die ganze
Wirbelsäule gedehnt, was oft zur Auflösung von Anspannung
und energetischen Blockaden führt.
THUN
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
VORAUSSETZUNGEN Massagekenntnisse von Vorteil. Die
Kurse können in beliebiger Reihenfolge besucht werden.
KURSLEITUNG
AARAU
Claudia Conza Distel
RAPPERSWIL
Mittwoch
5. November 2014
Samstag
18. Oktober 2014
Mittwoch
15. Oktober 2014
Dienstag
21. April 2015
Dienstag
12. Mai 2015
Dienstag
19. Mai 2015
Mittwoch
21. Oktober 2015
Mittwoch
16. September 2015
Mittwoch
30. September 2015
Rückenmassage, Mobilisation und Dehnungen
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
Du lernst ineue, tiefe Grifftechniken im Bereich der Schulterblätter und des Rückens kennen. Techniken, wie Dehnungen
und Gelenksmobilisationen werden hinzugenommen, damit
Verspannungen bis zur Kreuzregion gelöst werden können. Im
Bereich des Brustkorbes wird dadurch auch die Beweglichkeit
gefördert und der Atemraum vergrössert.
THUN
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
VORAUSSETZUNGEN Massagekenntnisse von Vorteil. Die
Kurse können in beliebiger Reihenfolge besucht werden.
KURSLEITUNG
AARAU
Claudia Conza Distel
RAPPERSWIL
Dienstag
4. November 2014
Donnerstag
6. November 2014
Mittwoch
20. Mai 2015
Mittwoch
22. April 2015
Mittwoch
13. Mai 2015
Mittwoch
28. Oktober 2015
Donnerstag
22. Oktober 2015
Donnerstag
17. September 2015
59
Kinesio Taping Methode
Ziel dieser Methode ist es, nicht Bewegungen einzuschränken, sondern die physiologischen
Bewegungsfähigkeiten von Gelenken und Muskulatur zu ermöglichen, um somit
endogene Steuerungs- und Heilungsprozesse zu aktivieren.
Die ganzheitliche Betrachtungsweise des menschlichen Körpers,
mit seinen vielfältigen Vernetzungen über Strukturen wie zum
Beispiel der Haut, den Faszien, den Muskeln, den Meridianen
etc. bilden die therapeutische Grundlage der Kinesio Taping
Methode. Anatomische Kenntnisse, ein eingehender Sichtund Funktionsbefund mittels Screening- und Muskeltests sind
unentbehrlich, um die Problematiken im Körper vollständig
zu erfassen.
Kinesio Taping Grundkurs (GK)
2 Tage von 9 – 17 Uhr
VORAUSSETZUNGEN Dieser Kurs ist für Masseure,
Heilpraktiker und Therapeuten, Sportwissenschaftler und
Mediziner geeignet.
THUN
CHF 480.– inkl. Unterlagen, Kursausweis und Tapematerial.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
KURSLEITUNG
AARAU
Instruktoren der Kinesio Schweiz GmbH
RAPPERSWIL
Sa–So
28. Februar–1. März 2015
Sa–So
7.–8. Februar 2015
Sa–So
21.–22. März 2015
Sa–So
27.–28. Juni 2015
Sa–So
9.–10. Mai 2015
Sa–So
4.–5. Juli 2015
Sa–So
24.–25. Oktober 2015
Sa–So
29.–30. August 2015
Sa–So
7.–8. November 2015
Sa–So
21.–22. November 2015
Kinesio Taping Aufbaukurs (AK)
2 Tage von 9 – 17 Uhr
VORAUSSETZUNGEN Kinesio Taping Grundkurs (GK)
KURSLEITUNG
Instruktoren der Kinesio Schweiz GmbH
CHF 480.– inkl. Unterlagen, Kursausweis und Tapematerial.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
AARAU
Sa–So
20.–21. Juni 2015
THUN
Sa–So
5.–6. September 2015
RAPPERSWIL
Sa–So
60
12.–13. Dezember 2015
Klassisches Taping im
Sportleralltag
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
CHF 260.– inkl. Unterlagen, Kursausweis und Material.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
Im Gegensatz zu den elastischen Tapes, soll das klassische Tape ein Gelenk optimal
stabilisieren, wenn dieses geschädigt oder in seiner Funktion gestört ist.
Trotzdem soll das Gelenk beweglich bleiben. Dieses Tape
schützt, stützt und entlastet daher gleichzeitig. Das Tape
verleiht dem Gelenk mechanisch eine starre, feste Hülle und
gibt ihm dadurch einen passiven Halt. Ausserdem reizt das
aufgeklebte Tape die Haut, sodass die darunter liegende
Muskulatur reflektorisch kontrahiert. Dadurch stabilisiert
das Tape das Gelenk aktiv. Neben dieser protektiven Funktion lindert das Tape Schmerzen, weil es einen Teil der auf
das Gelenk einwirkenden Kräfte übernimmt und somit die
Strukturen entlastet. Das klassische Tape wird nicht durch
das elastische Tape ersetzt, sondern die beiden ergänzen
einander und gehören heute in die Werkzeugkiste eines jeden
Sportbetreuers.
VORAUSSETZUNGEN Keine
KURSLEITUNG
THUN
Donnerstag
23. Oktober 2014
Mittwoch
4. November 2015
AARAU
Montag
13. Juli 2015
RAPPERSWIL
Samstag
18. Oktober 2014
Donnerstag
26. März 2015
Andreas Bösch
61
Professionelle Sportmassage
Die professionelle Sportmassage ist eine Massagemethode, die im Speziellen in der
Sportlerbetreuung Anwendung findet. Aus der Praxis für die Praxis heisst das Motto.
Als ehemaliger Spitzensportler mit viel Erfahrung im Ausdauersport wie auch in der Betreuung von Sportlern ergänzt der
Kursleiter den Unterricht mit vielen praktischen Tipps.
Kurs 1
2 Tage von 9 – 17 Uhr
VORAUSSETZUNGEN Dipl. Gesundheitsmasseur oder
gleichwertige Ausbildung
THUN
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
KURSLEITUNG
AARAU
Andreas Bösch
RAPPERSWIL
Mo–Di
27.–28. Oktober 2014
Sa–So
25.–26. Oktober 2014
Do–Fr
16.–17. Oktober 2014
Do–Fr
2.–3. Juli 2015
Sa–So
21.–22. März 2015
Sa–So
11.–12. Juli 2015
Sa–So
17.–18. Oktober 2015
Mo–Di
26.–27. Oktober 2015
Mi–Do
14.–15. Oktober 2015
Kurs 2
2 Tage von 9 – 17 Uhr
VORAUSSETZUNGEN Kurs 1
THUN
62
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
KURSLEITUNG
AARAU
Andreas Bösch
RAPPERSWIL
Mo–Di
10.–11. November 2014
Mi–Do
5.–6. November 2014
Do–Fr
30.–31. Oktober 2014
Sa–So
7.–8. November 2015
Do–Fr
9.–10. Juli 2015
Do–Fr
29.–30. Oktober 2015
Do–Fr
5.–6. November 2015
Sportverletzungen und
Überlastungssyndrome
3 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 710.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 21 Stunden.
Mit befundorientierten Behandlungsstrategien begleitest du «deinen» Sportler durch
die Zeit seiner Verletzung, von der Erstversorgung bis zur Rehabilitation.
Befundorientierte Behandlungsstrategien
Durch die Verfeinerung deiner differentialdiagnostischen
Befundaufnahme und durch die Vertiefung der Palpationen
von betroffenen Strukturen, erwirbst du Sicherheit im Erkennen
und Behandeln muskulärer Verletzungen und Überlastungssyndrome. Durch effektive Muskel-, Gelenks- und Dehntechniken aus einer Vielzahl manueller Therapien linderst oder
nimmst du die Schmerzen und stellst die Leistungsfähigkeit
wieder her. Dabei sind nebst dem Erstellen von Behandlungsplänen zur Rehabilitation auch wichtige Handgriffe zur Erstversorgung und das Anlegen von Verbände, Inhalte des Kurses.
Verbinde deine Erfahrungen aus der Praxis mit Techniken aus
der professionellen Sportlerbetreuung.
VORAUSSETZUNGEN Dieser Kurs richtet sich an alle Therapeuten, die Athleten betreuen, begleiten und behandeln.
KURSLEITUNG
Frank Arndt
THUN
Mo–Mi
28.–30. September 2015
AARAU
Mo–Mi
3.–5. August 2015
RAPPERSWIL
Sa–Mo
18.–20. April 2015
63
Traditionelle Thai-Massage
3 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 710.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 21 Stunden.
Die Traditionelle Thaimassage, wie sie im Watpoh-Tempel in Bangkok ausgebildet wird,
ist eine Ganzkörpertherapie mit ausgesprochenem Wohlfühlfaktor.
Die leicht zu erlernende Massage wirkt auf das gesamte
Muskelsystem, löst Blockaden und steigert die Energie. Sie
bewirkt eine tiefe Entspannung im ganzen Körper, im Geist
und in der Seele.
Therapiert wird auf einer Matte oder auf der Massageliege
dabei bleibt der Kunde in leichter Kleidung (kein Massageöl).
THUN
64
Diese Massage kann sehr gut mit anderen Massagetechniken
kombiniert werden.
VORAUSSETZUNGEN Keine
KURSLEITUNG Claudia Conza Distel
Ricca Kretschmann | Kurt Sulser
AARAU
RAPPERSWIL
Fr–So
13.–15. März 2015
Mo–Mi
10.–12. November 2014
Di–Do
5.–7. Mai 2015
Mo–Mi
31. Aug–2. Sep 2015
Mo–Mi
1.–3. Juni 2015
Di–Do
6.–8. Oktober 2015
Fr–So
13.–15. November 2015
Triggerpunkt-Therapie
und Passive Dehnungen
Die Triggerpunkt-Therapie kombiniert mit den entsprechenden Passiven Dehnungen
ist eine optimale Ergänzung zur Klassischen Massage. Mit der myofaszialen Triggerpunkt-Therapie werden lokal begrenzte Verspannungen/Verkürzungen in der skelettalen
Muskulatur gezielt manuell behandelt. Diese tastbaren Verhärtungen (Triggerpunkte) sind
druckempfindlich und der ausgelöste Schmerz wird oft in andere Körperregionen übertragen. Muskel oder Gelenk? Nur in den seltensten Fällen kann eine Gelenkproblematik
ohne Mitberücksichtigung der Muskulatur behoben werden.
Dank der Kombination mit der jeweiligen passiven Dehnung der
Muskulatur kann die Therapie optimal ausgebaut werden. Diese
Behandlungsform bietet dir damit eine spezielle Anwendungsmöglichkeit, die zur Schmerzlinderung am Bewegungsapparat
und zur Verbesserung der Beweglichkeit beitragen kann. Du
lernst die Behandlung von Muskel- und Gelenkproblemen
mittels Triggerpunkt-Therapie und Dehnungen im Sinne einer
aktiven und passiven Therapie kennen.
Obere Körperhälfte
2 Tage von 9 – 17 Uhr
VORAUSSETZUNGEN Gute Anatomiekenntnisse und Kenntnisse des Bewegungsapparates. Die Kurse können in beliebiger
Reihenfolge besucht werden.
KURSLEITUNG Felix Disler | Stefan Mumenthaler
Simone Münch | Hans Rudolf Schulthess
16.–17. April 2015
Mi–Do
16.–17. September 2015
AARAU
Mi–Do
25.–26. Februar 2015
RAPPERSWIL
THUN
Do–Fr
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Do–Fr
11.–12. Juni 2015
Mo–Di
30. November–1. Dezember 2015
Untere Körperhälfte
2 Tage von 9 – 17 Uhr
VORAUSSETZUNGEN Gute Anatomiekenntnisse und Kenntnisse des Bewegungsapparates. Die Kurse können in beliebiger
Reihenfolge besucht werden.
THUN
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
KURSLEITUNG Felix Disler | Stefan Mumenthaler
Simone Münch | Hans Rudolf Schulthess
AARAU
Do–Fr
13.–14. November 2014
Mi–Do
Do–Fr
Do–Fr
RAPPERSWIL
29.–30. Oktober 2015
Mo–Di
8.–9. Dezember 2014
17.–18. Juni 2015
Do–Fr
12.–13. März 2015
12.–13. November 2015
Mi–Do
19.–20. August 2015
65
Ausbildung
Fussreflexzonen Massage
5 Kursblöcke und Abschlussprüfung
CHF 3'900.– inkl. Unterlagen, Prüfung und Diplom.
Unterrichtsdauer 131 Stunden.
Die therapeutischen Möglichkeiten über Fussreflexzonen waren schon vor Jahrtausenden
in Asien und Indien, aber auch bei den Indianern und in Ägypten bekannt. Anfang des
letzten Jahrhunderts hat der amerikanische Arzt Dr. William Henry Fitzgerald (1872–1942)
als einer der Ersten das Wissen um die Reflexzonen in seine Forschungen und Beobachtungen miteinbezogen und erstmals in ein systematisches Konzept gebracht.
Die effiziente Arbeit über den Fuss
Über die Fussreflexzonen können wir unsere Organsysteme,
das Lymphatische System und das Nervensystem beeinflussen.
Du lernst, wie du während der Fussreflexzonenmassage die
inneren Organe und Drüsen anregen und gezielt Störzonen
beheben kannst. Durch die Anamnese und den Tastbefund
lernst du Informationen des Körpers gezielt wahrzunehmen.
Die Fussreflexzonenmassage eignet sich hervorragend als
alleinige Therapieform oder stellt eine ideale Ergänzung zu
anderen Behandlungsmethoden dar. Du kannst mit der Fussreflexzonenmassage einerseits präventiv und andererseits
therapeutisch arbeiten.
Ablauf Ausbildung Fussreflexzonen Massage
Grundausbildung
Kurs 1
38h
Abschlussprüfung dipl. Fussreflexzonenmasseur
für prophylaktische Anwendung
23h
Sicht- und Tastbefund, Narbenentstörung
Kurs 2
14h
Behandlung von verschiedenen Krankheitsbildern
Kurs 3
14h
Muskulatur und Skelett
Kurs 4
14h
Das Lymphsystem am Fuss
Kurs 5
14h
Abschlussprüfung dipl. Fussreflexzonentherapeut
14h
Wirkungsweise der Fussreflexzonenmassage
› Anregung des Blutkreislaufes, der Organ- und Drüsenfunktionen
› Anregung der Ausscheidung von Ablagerungen, Abfall- und
Giftstoffen, die den Energiefluss hemmen können
› Freisetzung von Energie im ganzen Körper
› Herbeiführung von physischer und psychischer Entspannung
› Die Fussreflexzonenmassage kann körpereigene Kräfte
mobilisieren, die auf Organe, Drüsen und Körperteile einen
grossen Einfluss nehmen
› Einfluss auf Störzonen wie z.B. Narben durch entsprechende
Behandlung der Reflex- und Nebenzonen
66
Modulare Ausbildung und Individueller
Unterricht
kann in freier Lektionenwahl absolviert werden. Dies ermöglicht dir, in deinem ganz persönlichen Tempo zu arbeiten
und zu lernen.
Dieser Lehrgang setzt sich aus verschiedenen Kursteilen zusammen. Du hast so die Möglichkeit, nach der Ausbildung,
je nach besuchten Kursstufen, von prophylaktischen
Anwendungen bis zum Therapeuten mit Krankenkassenanerkennung tätig zu sein. Einen grossen Teil der Ausbildung
Möchtest du die Fussreflexzonenmassage und uns kennen
lernen, zögere nicht und reserviere dir eine kostenlose
Probelektion.
Diese Ausbildung entspricht den EMR-Richtlinien
Grundausbildung - Kurs 1
Freie Lektionenwahl
In diesem Kurs wird eine umfassende Ausbildung in der Reflexzonenmassage am Fuss angeboten. Richtige Lagerung der
Kunden und die Massage mit allen dafür notwendigen Zonen
korrekt anzuwenden (Grifftechniken) sind Hauptthema dieser
Ausbildungsstufe. Durch die langjährige Erfahrung unserer
Kursleiter/innen, wirst du gezielt an die korrekte Anwendung
herangeführt. Das Basiswissen über die Wechselwirkungen und
Funktionen der menschlichen Organe, lernst du im zusätzlichen
Unterricht der Anatomie und Physiologie kennen. Dieser Teil
der Ausbildung wird dir von Ärzten und Naturheilpraktikern
vermittelt.
Kursausweis als Bestätigung, falls die Prüfung dipl. Fussreflexzonenmasseur für prophylaktische Anwendungen nicht
besucht wird.
CHF 1'080.– inkl. Kursunterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 38 Stunden.
Anmeldung
Du kannst telefonisch sofort die ersten Termine für die
gewünschten Lektionen vereinbaren.
Freie Lektionenwahl
Tägliche Kurslektionen in Thun, Aarau und Rapperswil. Zweigstellen bitte direkt anfragen; deine Kurszeiten sind auch auf
dem Internet unter bodyfeet.ch/standorte aufgeführt. In der
Wahl deiner persönlich gewünschten Kurszeiten bist du völlig
frei und kannst wöchentlich so viele Lektionen besuchen, wie
du willst. Es ist auch möglich, ganze Tage zu belegen oder den
Kurs in einer Woche zu absolvieren. Unterbrüche infolge Ferien,
Krankheit, usw. sind also kein Nachteil oder Hindernis.
Dieser Kurs kann an den Standorten Thun, Aarau und
Rapperswil sowie bei den Zweigstellen besucht werden.
Die Theoriekurse finden jeweils abends statt. Die aktuellen
Daten sind an der Infowand angeschlagen und auf dem
Internet unter bodyfeet.ch/downloads aufgeführt.
Kursbeginn
Kursdauer
Ein Eintritt in die praktischen Lektionen ist jederzeit und auch
kurzfristig möglich.
Jeder Lernende soll die Chance haben, die Reflexzonenmassage
am Fuss zu erlernen. Erfahrungsgemäss werden ungefähr 15
bis 19 Doppelstunden benötigt. Diese Lektionen können über
einen Zeitraum von 12 Monaten individuell verteilt werden.
Kurstage
Individueller Unterricht für alle Lernenden (siehe freie
Lektionenwahl). Der Unterricht wird in kleinen Gruppen seriös
und intensiv durchgeführt. Du arbeitest eine Stunde am Partner
und wirst die Massage in der anderen Stunde auch am eigenen
Körper erleben. Damit kannst du dich laufend verbessern und
hast eine Selbstkontrolle.
Ferienkurs
Dieser Kurs wird auch als Ferienkurs im Tirol angeboten. Für weitere
Informationen verlange im Sekretariat den Ferienkurs-Prospekt
oder besuche bodyfeet.ch/go/fussreflexzonen-ferienkurs.
VORAUSSETZUNGEN Keine
KURSLEITUNG
MONTAG
Kursleiter/innen Bodyfeet AG
10 – 12 Uhr
14 – 16 Uhr
16 – 18 Uhr
19 – 21 Uhr
DIENSTAG
9 – 11 Uhr
13 – 15 Uhr
15 – 17 Uhr
18 – 20 Uhr
MITTWOCH
9 – 11 Uhr
10 – 12 Uhr
14 – 16 Uhr
16 – 18 Uhr
19 – 21 Uhr
9 – 11 Uhr
13 – 15 Uhr
15 – 17 Uhr
10 – 12 Uhr
12 – 14 Uhr
DONNERSTAG
FREITAG
SAMSTAG
20 – 22 Uhr
67
Abschlussprüfung dipl. Fussreflexzonenmasseur für
prophylaktische Anwendung
2 Tage von 9 – 17 Uhr und 3 Theorieabende
Die Fussreflexzonenmassage kann jederzeit an gesunden
Menschen angewendet werden. Dazu braucht es keine
Bewilligung.
3 Theorieabende à 3 Stunden können innerhalb von 12
Monaten beliebig oft besucht werden. Am Informationsund Transfertag wird der Prüfungsablauf besprochen und
du erfährst mehr über die Krankenkassensituation und die
aktuelle Gesetzgebung. Es wird die Möglichkeit geboten,
neue Lagerungsformen anzuwenden, auf Ereignisse während
einer Fussreflexzonenmassage einzugehen, die Aussagekraft
von druckempfindlichen Zonen zu interpretieren und die
CHF 450.– inkl. Diplom nach bestandener Prüfung.
Unterrichtsdauer 23 Stunden.
Kontraindikationen tiefer kennen zu lernen. Letzte mögliche
Unsicherheiten bei der Grifftechnik werden erörtert. Die
Prüfung findet zirka drei bis vier Wochen später statt und ist
in einen schriftlichen und praktischen Teil gegliedert.
Die aktuellen Prüfungsdaten können im Sekretariat angefragt
werden oder sind an der Infowand angeschlagen. Online sind
sie unterbodyfeet.ch/downloads aufgeführt.
VORAUSSETZUNGEN Kurs 1
KURSLEITUNG
Kursleiter/innen Bodyfeet AG
Sicht- und Tastbefund, Narbenentstörung - Kurs 2
2 Tage von 9 – 17 Uhr
Mittels Patientengespräch (Anamnese), durch die Beurteilung
des Fusses und seiner Zonen (Aussehen und Beschaffenheit)
sowie durch differenziertes Tastempfinden werden einzelne
Gesundheitsstörungen ermittelt. Narbenstörfelder werden
über die Reflexzonen am Fuss aufgelöst. Der Lernfortschritt/
Lernprozess wird anhand eines Fallbeispieles nach dem Kurs
dokumentiert.
THUN
68
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Dieser Kurs wird auch in einigen Zweigstellen angeboten. Infos
unter bodyfeet.ch/standorte. Bitte Daten direkt anfragen.
VORAUSSETZUNGEN Dipl. Fussreflexzonenmasseur
für prophylaktische Anwendungen oder gleichwertige
Ausbildung.
KURSLEITUNG Rolf Ackermann
Stefan Mumenthaler | Mauro Nuzzote | Hans Rudolf
Schulthess
AARAU
RAPPERSWIL
Do–Fr
22.–23. Januar 2015
Sa–So
10.–11. Januar 2015
Do–Fr
22.–23. Januar 2015
Do–Fr
28.–29. Mai 2015
Mo–Di
8.–9. Juni 2015
Mi–Do
17.–18. Juni 2015
Do–Fr
24.–25. September 2015
Mi–Do
9.–10. September 2015
Sa–So
5.–6. September 2015
Behandlung verschiedener Krankheitsbilder - Kurs 3
2 Tage von 9 – 17 Uhr
In diesem Kurs wird spezifisch auf diverse Krankheitsbilder eingegangen. Du ergänzt und vertiefst den Sicht- und Tastbefund.
Die unterschiedlichen Indikationen werden besprochen und die
Therapieabläufe praxisbezogen erlernt.
THUN
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
VORAUSSETZUNGEN Dipl. Fussreflexzonenmasseur für
prophylaktische Anwendungen und Kurs 2 oder gleichwertige
Ausbildung.
KURSLEITUNG Stefan Mumenthaler
Simone Münch | Hans Rudolf Schulthess
AARAU
RAPPERSWIL
Mo–Di
13.–14. Oktober 2014
Mo–Di
20.–21. Oktober 2014
Mo–Di
3.–4. November 2014
Do–Fr
19.–20. Februar 2015
Mo–Di
9.–10. März 2015
Mo–Di
9.–10. März 2015
Sa–So
6.–7. Juni 2015
Sa–So
4.–5. Juli 2015
Mo–Di
13.–14. Juli 2015
Do–Fr
22.–23. Oktober 2015
Do–Fr
1.–2. Oktober 2015
Sa–So
24.–25. Oktober 2015
Muskulatur und Skelett - Kurs 4
2 Tage von 9 – 17 Uhr
Für die funktionalen Fähigkeiten braucht es nicht nur die verschiedenen Organsysteme, sondern auch den aktiven und
passiven Bewegungsapparat. Kenntnisse über Muskulatur
und Skelett sowie deren Übertragung auf die Fussreflexzonen
erweitern die Behandlungsmöglichkeiten, insbesondere bei
Erkrankungen am Bewegungsapparat. Der Lernfortschritt/
Lernprozess wird anhand eines Fallbeispieles nach dem Kurs
dokumentiert.
THUN
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
VORAUSSETZUNGEN Dipl. Fussreflexzonenmasseur für
prophylaktische Anwendungen und Kurs 2 oder gleichwertige
Ausbildung.
KURSLEITUNG Stefan Mumenthaler
Hans Rudolf Schulthess
AARAU
RAPPERSWIL
Do–Fr
6.–7. November 2014
Do–Fr
4.–5. Dezember 2014
Mi–Do
26.–27. November 2014
Do–Fr
23.–24. April 2015
Sa–So
21.–22. März 2015
Mi–Do
22.–23. April 2015
Do–Fr
20.–21. August 2015
Mo–Di
3.–4. August 2015
Di–Mi
1.–2. September 2015
Mo–Di
16.–17. November 2015
Di–Mi
3.–4. November 2015
Mo–Di
30. Nov–1. Dez 2015
69
Das Lymphsystem am Fuss - Kurs 5
2 Tage von 9 – 17 Uhr
In diesem Kurs werden die Wechselwirkungen zwischen Fussreflexzonen und dem Lymphatischen System sichtbar gemacht.
Bei häufigen gesundheitlichen Störungen werden anhand
erprobter, anschaulicher Praxisbeispiele bewährte Behandlungsansätze erarbeitet. Die Lymphreflexzonenmassage ist
eine wunderbare Möglichkeit, tiefe Entspannung und gleichzeitig wirksame Behandlung zu vereinen. Der Lernfortschritt/
Lernprozess wird anhand eines Fallbeispieles nach dem Kurs
dokumentiert.
THUN
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Dieser Kurs wird auch in einigen Zweigstellen angeboten. Infos
unter bodyfeet.ch/standorte. Bitte Daten direkt anfragen.
VORAUSSETZUNGEN Dipl. Fussreflexzonenmasseur für prophylaktische Anwendungen und Kurs 2 oder gleichwertige
Ausbildung.
KURSLEITUNG Rolf Ackermann
Stefan Mumenthaler | Mauro Nuzzote | Hans Rudolf
Schulthess
AARAU
RAPPERSWIL
Sa–So
11.–12. Oktober 2014
Do–Fr
16.–17. Oktober 2014
Mo–Di
1.–2. Dezember 2014
Do–Fr
18.–19. Dezember 2014
Sa–So
20.–21. Dezember 2014
Do–Fr
5.–6. Februar 2015
Do–Fr
21.–22. Mai 2015
Do–Fr
30. Apr–1. Mai 2015
Do–Fr
13.–14. August 2015
Mo–Di
3.–4. August 2015
Do–Fr
6.–7. August 2015
Di–Mi
10.–11. November 2015
Sa–So
12.–13. Dezember 2015
Sa–So
12.–13. Dezember 2015
Abschlussprüfung dipl. Fussreflexzonentherapeut
2 Tage von 9 – 17 Uhr
Der Informations- und Transfertag dient dazu, sich optimal auf
die Abschlussprüfung vorzubereiten. Die Prüfung findet zirka
drei bis vier Wochen später statt und ist in einen schriftlichen
und praktischen Teil aufgegliedert.
Die aktuellen Prüfungsdaten können im Sekretariat angefragt
werden oder sind an der Infowand angeschlagen. Online sind
sie unterbodyfeet.ch/downloads aufgeführt.
70
CHF 450.– inkl. Diplom nach bestandener Prüfung.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Die Prüfung dipl. Fussreflexzonentherapeut entspricht den
EMR-Richtlinien.
VORAUSSETZUNGEN Dipl. Fussreflexzonenmasseur für prophylaktische Anwendungen und Kurs 2 – 5.
KURSLEITUNG
Kursleiter/innen Bodyfeet AG
Chakra Reflexzonen Massage
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
So wie wir in der Fussreflexzonenmassage den gesamten Organismus in den Reflexzonen
an unseren Füssen finden, sind auch die Chakren als Zonen an den Füssen vorhanden.
Mit einer einfachen, jedoch sehr wirksamen Methode haben wir
die Möglichkeit, reflektorisch direkt die Chakren zu beinflussen
und auszugleichen. Diese Form der Fussreflexzonenmassage
kann ideal in die Fussreflexzonentherapie integriert oder als
alleinige Therapie durchgeführt werden.
VORAUSSETZUNGEN Dipl. Fussreflexzonenmasseur für
prophylaktische Anwendungen oder gleichwertige Ausbildung.
KURSLEITUNG
Brigitta Imoberdorf
THUN
Donnerstag
19. März 2015
AARAU
Montag
24. November 2014
Freitag
18. September 2015
RAPPERSWIL
Freitag
10. Oktober 2014
Freitag
29. Mai 2015
71
Energetische Wechselwirkung
und Moxibustion
2 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Mit Hilfe der wichtigsten organübergreifenden Punkte am Fuss, einer speziellen Wärmebehandlung (Moxibustion) und den energetischen Wechselwirkungen gewinnst du neue
Möglichkeiten, Störungen effizient über die Füsse zu behandeln.
In diesem Kurs wird anhand des energetischen Polaritätsprinzips von Yin und Yang vermittelt, wie Störungen des
menschlichen Körpers auf energetischer Ebene wahrgenommen
werden können. Zum besseren Verständnis werden Teile aus
der Philosophie der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)
erarbeitet.
VORAUSSETZUNGEN Dipl. Fussreflexzonenmasseur für
prophylaktische Anwendungen und Sicht- und Tastbefund,
Narbenentstörung - Kurs 2 (Ausbildung Fussreflexzonen
Massage) oder gleichwertige Ausbildung.
KURSLEITUNG
72
Rolf Ackermann
THUN
Do–Fr
13.–14. November 2014
Sa–So
21.–22. November 2015
AARAU
Sa–So
22.–23. August 2015
RAPPERSWIL
Sa–So
14.–15. März 2015
Psychoenergetische
Fussreflexzonen Massage
2 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Die Ursachen für psychosomatische Reaktionen sind vielfältig.
Jeder Mensch kann aufgrund von Verletzungen seiner Seele
immer grössere Ängste und Zweifel entwickeln. Diese Behandlungsmethode kann dazu beitragen, das seelische
Gleichgewicht wieder herzustellen.
THUN
VORAUSSETZUNGEN Kenntnisse der Fussreflexzonenmassage
KURSLEITUNG
AARAU
Carmen Piatti
RAPPERSWIL
Di–Mi
28.–29. Oktober 2014
Mo–Di
17.–18. November 2014
Di–Mi
16.–17. Dezember 2014
Mi–Do
18.–19. November 2015
Do–Fr
13.–14. August 2015
Do–Fr
9.–10. April 2015
73
Diplomierter
Wellnessmasseur
Total 201 Unterrichtsstunden
CHF 5'500.– bei Buchung Gesamtlehrgang.
Bei Einzelbuchung CHF 6'160.-
Die Massage ist ein Urheilmittel – sie ist das älteste Heilmittel überhaupt. Allein die
Berührung mit der Hand löst im Körper Reaktionen aus, die sich sowohl örtlich als auch
auf den ganzen Körper auswirken. Eine gute Massage beeinflusst auf allen Ebenen des
Seins. Physisch gehört zu ihrem Nutzen die Entspannung und Belebung der Muskeln; der
venöse Blutstrom wird unterstützt, der Lymphfluss wird gefördert; die verbindenden
Gelenkgewebe werden gedehnt.
Darüber hinaus wirkt die Massage positiv auf die Psyche des
Menschen im Sinne der Entspannung, Beruhigung, Erholung
und des allgemeinen Wohlbefindens.
Der Abschluss zum Wellnessmasseur befähigt dich,
Ganzkörpermassagen in Wellness-, Sport-, Fitness- und SpaStudios, Hotels und in einer eigenen Praxis für Wellness und
Prävention auszuführen.
Wenn zusätzlich die Prüfung zum Dipl. Gesundheitsmasseur
absolviert wird, erhältst du am Schluss ein Diplom als «Dipl.
Gesundheits- und Wellnessmasseur».
Ablauf Ausbildung dipl. Wellnessmasseur
Grundausbildung in Klassischer Massage
Kurs 1
36h
Vertiefung in Klassischer Massage
Kurs 2
50h
Bambus-Massage
10h
Mythen der Ernährung
14h
Traditionelle Thai-Massage
21h
Klassische Gesichtsmassage
7h
Kräuterstempel-Massage
7h
Lomi Lomi Nui Massage
21h
Prüfungsdaten dipl. Wellnessmasseur
Der Repetitions- und der Transfertag dienen dazu, sich
optimal auf die Abschlussprüfung vorzubereiten. Die Prüfung
findet zirka ein bis zwei Wochen später statt und ist in einen
schriftlichen und praktischen Teil aufgegliedert.
Die aktuellen Prüfungsdaten können im Sekretariat angefragt
werden oder sind an der Infowand angeschlagen. Online sind
sie unter bodyfeet.ch/downloads aufgeführt.
Prospekt dipl. Wellnessmasseur
Alle Informationen zum Lehrgang mit Diplomabschluss dipl.
Wellnessmasseur findest du im Prospekt Dipl. Wellnessmasseur.
Garshanmassage:
Behandlung mit Rohseidenhandschuhen
7h
LavaShell-Massage (Venusmuscheln)
7h
Prüfung diplomierter Wellnessmasseur
74
21h
Ayurveda für den älteren Menschen
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
Die indische Lebenskunst des Ayurvedas strebt ein langes Leben bei bestmöglicher körperlicher und geistiger Gesundheit an. Wir wissen, dass wir unserer angeborenen Konstitution folgend altern. Aus diesem Grund kümmert sich Ayurveda über die gesamte
Lebensspanne um die physiologischen Funktionen von Körper und Geist.
In diesem Kurs wird das Verständnis für das Alter und deren
Erkrankung auf der Grundlage des ayurvedischen Prinzips
nach Prakriti (der natürliche Typ) und die Dominanz des Vata
Dosha (Bewegungsprinzip) gefördert. Ein Bestandteil der
Ausbildung bildet das Wissen über das Auftreten herkömmlicher Erkrankungen im Alter und die Behandlung mit Hilfe der
Rasayana (Verjüngungs)-Therapie, wozu auch das Anwenden
ayurvedischer Kräuter und Ölmassagen gehören. Zur Steigerung
von Lebensqualität, Vitalität und des Wohlbefindens werden
THUN
Ernährungslehren und eine ayurvedische Entgiftungsmethode
(Panchakarma cure) behandelt.
Integriere diese wertvollen Behandlungsmöglichkeiten für den
älteren Menschen in deinen Praxisalltag.
VORAUSSETZUNGEN Für alle geeignet, die an den Grundlagen des Ayurvedas interessiert sind. Dieser Kurs kann auch zur
Weiterbildung für Ayurveda oder Wellness-Therapeuten dienen.
KURSLEITUNG
AARAU
Manu Manikantan | Felix Zobrist
RAPPERSWIL
Freitag
24. April 2015
Dienstag
24. März 2015
Mittwoch
1. April 2015
Mittwoch
26. August 2015
Montag
6. Juli 2015
Dienstag
8. September 2015
Donnerstag
17. Dezember 2015
Montag
26. Oktober 2015
Freitag
27. November 2015
75
Bambus-Massage
1. Tag von 9 – 17 Uhr
2. Tag von 9 – 12 Uhr
CHF 370.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 10 Stunden.
Die Bambus-Massage stimuliert die Sinne, baut Spannungen ab und bringt die Vitalität
zurück.
Die Bambus-Massage vermittelt ein Gefühl von Leichtigkeit
und tiefer Entspannung. Dabei werden unterschiedlich grosse
und dicke Bambusrohre in fliessenden Bewegungen und verschiedenen Stärkegraden über den Körper gerollt, gestossen
oder gezogen. Die Durchblutung wird angeregt und die
Muskulatur gelockert. Die Wirkung der Massage wird durch die
THUN
76
ätherischen Wirkstoffe und das diskrete Aroma des Bambusöls
unterstützt.
VORAUSSETZUNGEN Dieser Kurs ist für jedermann geeignet,
Massagekenntnisse von Vorteil.
KURSLEITUNG
AARAU
Felix Zobrist
RAPPERSWIL
Sa–So
6.–7. Dezember 2014
Do–Fr
20.–21. November 2014
Mi–Do
5.–6. November 2014
Mo–Di
23.–24. März 2015
Do–Fr
22.–23. Januar 2015
Di–Mi
12.–13. Mai 2015
Do–Fr
2.–3. Juli 2015
Mo–Di
4.–5. Mai 2015
Sa–So
29.–30. August 2015
Do–Fr
29.–30. Oktober 2015
Mo–Di
30. Nov–1. Dez 2015
Do–Fr
10.–11. Dezember 2015
Basisch-mineralische Ganzkörperund Trockenbürsten Massage
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
CHF 260.– inkl. Unterlagen, Bürste und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
Die basisch-mineralische Ganzkörpermassage ist eine besondere Form der Entsäuerung.
Durch unsere Ernährung, Stress und Verspannungen ist unser Körper ständig übersäuert, dadurch ist das Gewebe verklebt und enthält Ablagerungen, welche Schmerzen
verursachen.
Mit der basisch-mineralischen Massage, welche wir im Lymphfluss anwenden, regen wir die Ausscheidung über die Haut
und Organe an. Die Haut wird seidenweich. Die Trockenbürstenmassage ist eine wertvolle Methode zur Verbesserung des
Wohlbefindens, Aktivierung des Kreislaufs und Belebung des
Nervensystems. Der Körper wird von abgestorbenen Hautzellen
befreit, durch die Ankurbelung des Stoffwechsels wird die Haut
mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt und gleichzeitig entschlackt. Für diese Massage verwenden wir Naturbürsten.
VORAUSSETZUNGEN Keine
KURSLEITUNG Hans Rudolf Schulthess
Esther von Bergen
THUN
Mittwoch
19. November 2014
Freitag
19. Juni 2015
AARAU
Freitag
16. Oktober 2015
RAPPERSWIL
Montag
13. April 2015
77
Cellulitemassage
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
CHF 260.– inkl. Verbrauchsmaterial und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
Nur 20% aller Frauen bleiben von Cellulite verschont.
Du erfährst mehr über den Ursprung dieser Erscheinung und
wie du im Umgang mit Cellulite eine echte Hilfe bieten kannst.
VORAUSSETZUNGEN Keine
KURSLEITUNG
Carmen Piatti
Der Inhalt dieses Kurses ist eine wertvolle Ergänzung für die
Massagepraxis und das Kosmetikstudio.
THUN
78
AARAU
RAPPERSWIL
Donnerstag
16. April 2015
Mittwoch
15. Oktober 2014
Freitag
14. November 2014
Dienstag
13. Oktober 2015
Freitag
6. März 2015
Mittwoch
25. Februar 2015
Dienstag
24. November 2015
Dienstag
22. September 2015
Garshanmassage: Behandlung
mit Rohseidenhandschuhen
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
Ayurvedische Ganzkörperbehandlung mit Rohseidenhandschuhen mit einer stark
anregenden Wirkung.
Durch Streichungen und kreisende Bewegungen erreichen wir
einen sanften Peelingeffekt. Die Haut wird von abgestorbenen
Hautzellen befreit. Die Ausscheidung der Haut und das Lymphatische System werden stimuliert. Nach der Garshanbehandlung fühlt sich die Haut zart und frisch an.
THUN
VORAUSSETZUNGEN Keine
KURSLEITUNG
AARAU
Carmen Piatti | Esther von Bergen
RAPPERSWIL
Montag
20. Oktober 2014
Mittwoch
10. Dezember 2014
Montag
20. Oktober 2014
Dienstag
7. April 2015
Donnerstag
21. Mai 2015
Freitag
20. Februar 2015
Donnerstag
26. November 2015
Freitag
11. Dezember 2015
Freitag
9. Oktober 2015
79
Indische Gesichtsmassage
(Mukabhyanga)
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
Die Mukabhyanga ist eine sehr wohltuende Gesichts-, Kopf- und Nackenmassage mit
verjüngender Wirkung. Die indische Gesichtsmassage hat einen grossen Einfluss auf
unsere Seele und hilft Sorgen und Ängste zu vertreiben.
Fliessende Bewegungen mit warmen Ölen auch über die Brust
bis hin zum Bauch. Sanfte, gezielte Berührungen fördern die
Entspannung und verleihen der Gesichtshaut strahlende
Frische, entspannen die Kopfhaut und beruhigen das ganze
Nervensystem.
THUN
VORAUSSETZUNGEN Keine
KURSLEITUNG
AARAU
Carmen Piatti | Esther von Bergen
RAPPERSWIL
Dienstag
18. November 2014
Samstag
6. Dezember 2014
Mittwoch
8. April 2015
Dienstag
12. Mai 2015
Donnerstag
5. März 2015
Samstag
19. September 2015
Dienstag
20. Oktober 2015
Freitag
21. August 2015
Klassische Gesichtsmassage
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
Heute ist die Gesichtsmassage ein wichtiger Bestandteil in der Therapie.
Du lernst neben der Grifftechnik eine einfache, sehr zweckmässige Gesichtsreinigung mit Natursubstanzen. Somit können
die wertvollen Öle und Essenzen ihre Wirkung besser entfalten.
AARAU
Mittwoch
10. Juni 2015
VORAUSSETZUNGEN Keine
KURSLEITUNG
Carmen Piatti
RAPPERSWIL
Donnerstag
THUN
80
Mittwoch
22. Oktober 2014
Dienstag
25. August 2015
2. April 2015
Hot-Stone-Massage
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
Schon seit über 2000 Jahren wird die Hot-Stone-Massage mit warmen Lavasteinen
angewendet. Die Wurzeln finden wir an verschiedenen Orten auf dieser Welt wie beispielsweise auf Hawaii bei den Urvölkern, in Nordamerika bei den Schamanen, aber
auch die Traditionelle Chinesische Medizin hat sich der Hot-Stone-Massage, angewendet
auf den Akupunkturpunkten, bedient.
Mit der Hot-Stone-Massage haben wir verschiedene Wirkungsmöglichkeiten, z.B. die Energie via Meridiansystem in Fluss
zu bringen, die Chakren zu stimulieren, aber auch gezielt
therapeutisch auf verspannte Muskeln einzuwirken. Um
Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht zu bringen, ist diese
Anwendung ideal. Entspannung ist garantiert.
THUN
VORAUSSETZUNGEN Massagekenntnisse von Vorteil
KURSLEITUNG Hans Rudolf Schulthess
Stephan Strauss | Esther von Bergen
AARAU
RAPPERSWIL
Mittwoch
12. November 2014
Freitag
28. November 2014
Freitag
21. November 2014
Freitag
19. Dezember 2014
Dienstag
13. Januar 2015
Mittwoch
28. Januar 2015
Mittwoch
4. Februar 2015
Mittwoch
6. Mai 2015
Freitag
24. April 2015
Dienstag
5. Mai 2015
Mittwoch
30. September 2015
Mittwoch
9. September 2015
Montag
2. November 2015
Donnerstag
17. Dezember 2015
Mittwoch
18. November 2015
Freitag
11. Dezember 2015
81
Indische Fuss- und Handmassage
(Padabhyanga und Haathabhyanga)
2 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Die Padabhyanga (indische Fussmassage) ist eine einfache, wirkungsvolle Behandlungsart,
welche mit warmen Ölen ausgeführt wird. Die Haathabhyanga (indische Handmassage)
ist eine wohltuende Ergänzung zur Fussmassage mit praktisch identischer Grifftechnik.
Dabei werden die Füsse, Unterschenkel, Knie und Hände
mit weichen, sanften Streichungen und gezielten, kleinflächigen Grifftechniken bearbeitet. Diese Kombination vermittelt ein Gefühl von vollkommenem Wohlbefinden und von
Geborgenheit. Beide Methoden sind eine Bereicherung in der
Massagepraxis, aber auch für die Gesundheitsvorsorge.
VORAUSSETZUNGEN Dieser Kurs ist für jedermann geeignet.
KURSLEITUNG
Carmen Piatti
Der Kurs ist sehr praxisorientiert.
THUN
82
AARAU
RAPPERSWIL
Mo–Di
10.–11. November 2014
Di–Mi
21.–22. April 2015
Sa–So
22.–23. November 2014
Di–Mi
19.–20. Mai 2015
Mi–Do
11.–12. November 2015
Mi–Do
18.–19. März 2015
Do–Fr
24.–25. September 2015
Sa–So
3.–4. Oktober 2015
Indische Rückenmassage
(Pristabhyanga)
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
Eine Rückenmassage, die Verspannungen im Rücken vergessen lässt. Die gesamte Rücken-,
Schulter- und Nackenmuskulatur entspannt sich unter den fliessenden Massagegriffen.
Wir verwenden warmes Öl für diese Behandlung. Rückenschmerzen werden auf sanfte Weise gelindert, quälende
Spannungskopfschmerzen lassen nach. Die Massage hilft
stressbedingte Verspannungen und Blockaden zu lösen. Sie
wirkt ausgleichend auf Haltungsfehler und lokale Schmerzen.
Die Pristabhyanga ist eine bewährte Vorbeugung gegen neue
THUN
Verspannungen. Angestaute Emotionen und Schmerzen werden
aus den Geweben gelöst.
VORAUSSETZUNGEN Massagekenntnisse von Vorteil
KURSLEITUNG
AARAU
Carmen Piatti
RAPPERSWIL
Montag
3. November 2014
Mittwoch
3. Dezember 2014
Freitag
5. Dezember 2014
Freitag
23. Januar 2015
Dienstag
17. Februar 2015
Mittwoch
14. Januar 2015
Freitag
17. April 2015
Dienstag
23. Juni 2015
Freitag
8. Mai 2015
Freitag
7. August 2015
Freitag
28. August 2015
Mittwoch
5. August 2015
Mittwoch
7. Oktober 2015
Mittwoch
2. Dezember 2015
Freitag
4. Dezember 2015
83
Klangschalen Massage
2 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Grundlage der Klangmassage ist das alte Wissen um die Wirkung von Klängen in der
altvedischen Heilkunst. Nach östlicher Vorstellung ist Klang bzw. Schwingung eine
schöpferische Kraft, aus welcher alles Existierende entstanden ist. So besteht auch der
Mensch in seinem Ursprung aus Klang und Schwingung.
In einer Klangmassage werden mit Hilfe von Klangschalen und
Gongs heilsame, harmonisierende Klänge direkt und indirekt
auf den Körper übertragen. Es entsteht ein Zustand von
innerer Ruhe, tiefer Entspannung und Zentrierung. Blockierte
Strukturen kommen wieder in Schwingung, die Lebensenergie
wird vermehrt und kommt zum Fliessen. Die Klangschalen
Massage kann gut in andere Behandlungsformen einfliessen.
THUN
84
VORAUSSETZUNGEN Der Kurs ist sowohl für interessierte
Laien sowie für Therapeuten zur Fortbildung und Ergänzung
ihrer Methoden geeignet.
KURSLEITUNG
AARAU
Bodhi Mardones
RAPPERSWIL
Do–Fr
30.–31. Oktober 2014
Di–Mi
25.–26. November 2014
Mo–Di
13.–14. April 2015
Di–Mi
24.–25. März 2015
Do–Fr
28.–29. Mai 2015
Mo–Di
26.–27. Oktober 2015
Do–Fr
8.–9. Oktober 2015
Mo–Di
23.–24. November 2015
Kräuterstempel-Massage
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
Bei dieser Massageart wird der Körper mit warmen selbstgebundenen Kräuterstempeln
massiert. Der Duft der erlesenen, in Leinen eingebundenen Kräuter vereint mit der Kunst
harmonischer Massagegriffe, lassen den Klienten eine sehr tiefe Entspannung erleben.
Durch die Wärme öffnen sich die Hautporen und die
ätherischen Öle können so in tiefere Schichten vordringen.
Durch die Streichungen der Meridiane bringen wir den Klienten
ins Gleichgewicht. Dieses Ritual der Düfte, Wärme und Massage
garantiert eine tiefe Entspannung.
THUN
VORAUSSETZUNGEN Dieser Kurs ist für jedermann geeignet.
KURSLEITUNG Hans Rudolf Schulthess
Stephan Strauss | Esther von Bergen
AARAU
RAPPERSWIL
Donnerstag
6. November 2014
Freitag
19. Dezember 2014
Dienstag
21. Oktober 2014
Dienstag
13. Januar 2015
Mittwoch
18. Februar 2015
Mittwoch
1. April 2015
Donnerstag
23. April 2015
Samstag
30. Mai 2015
Freitag
4. September 2015
Mittwoch
16. Dezember 2015
Donnerstag
5. November 2015
Montag
7. Dezember 2015
85
LavaShell-Massage
(Venusmuscheln)
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
Mit der LavaShell-Massage hält der Therapeut die Wärme der Tropen in seinen Händen.
Bei der LavaShell-Massage handelt es sich um eine neue,
entspannende und wärmende Massagetechnik. Die warmen
und glatten Muscheln aus dem Südpazifik gleiten mit
unterschiedlichem Druck über den Körper, der Masseur kann mit
verschiedenen Techniken dieses Massagewerkzeug einsetzen
und damit tiefe Muskelpartien behandeln. Die LavaShellMassage kann als Ganzkörper- oder auch als Teilmassage (z.B.
Rücken, Beine, Gesicht etc.) angewendet werden. Jeder Muskel,
Knoten und Stresspunkt wird bearbeitet und weitestgehend
THUN
86
gelöst, somit kann die Energie wieder fliessen, Körper und Seele
kommen wieder ins Gleichgewicht. Dank der speziellen Form
der Muscheln können sie auch für Triggerpunkte usw. eingesetzt werden. Die Muschel alleine erzeugt schon ein Gefühl
von Ferien und in der Kombination mit speziellen Ölen ein
langanhaltendes Wohlgefühl im ganzen Körper.
VORAUSSETZUNGEN Dieser Kurs ist für jedermann geeignet.
KURSLEITUNG
AARAU
Ricca Kretschmann
RAPPERSWIL
Freitag
13. Februar 2015
Mittwoch
4. März 2015
Montag
12. Januar 2015
Samstag
4. Juli 2015
Montag
24. August 2015
Freitag
19. Juni 2015
Freitag
18. Dezember 2015
Dienstag
10. November 2015
Montag
26. Oktober 2015
Lomi Lomi Nui Massage
3 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 710.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 21 Stunden.
Lomi Lomi Nui hat seinen Ursprung aus Hawaii und entspricht einer Massageform, die
nicht nur auf der physischen Ebene wirkt sondern Körper, Geist und Seele in Balance
bringt.
Das Hören harmonischer Klänge, das Gefühl tropischer Wärme
und die immer wiederkehrenden, grossflächigen Berührungen
lassen den Klienten in eine tiefe Entspannung versinken
Gespräche, Berührung, Mobilisation der Gelenke, Achtsamkeit und liebevolle Gedanken helfen Blockaden zu lösen und
das Mana (Lebenskraft) in Fluss zu bringen.
THUN
VORAUSSETZUNGEN Massagekenntnisse von Vorteil
KURSLEITUNG Cécile Riedo
Hans Rudolf Schulthess | Stephan Strauss
Esther von Bergen
AARAU
RAPPERSWIL
Mi–Do
Mi
1.–2. April 2015
29. April 2015
Mo–Di
Mo
16.–17. März 2015
20. April 2015
Mi–Do
Mi
11.–12. Februar 2015
11. März 2015
Mo–Di
Di
10.–11. August 2015
1. September 2015
Mo–Di
Di
15.–16. Juni 2015
7. Juli 2015
Do–Fr
Do
16.–17. Juli 2015
13. August 2015
Di–Mi
Mi
3.–4. November 2015
2. Dezember 2015
Di–Mi
Mi
27.–28. Oktober 2015
25. November 2015
Do–Fr
Do
1.–2. Oktober 2015
29. Oktober 2015
87
Mythen der Ernährung
2 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Fett macht dick! Salat ist eine leichte Mahlzeit! Schlanke leben länger! Cholesterin ist
ungesund! Milch schützt vor Osteoporose! Margarine ist gesünder als Butter! Wir sind
alle übersäuert! Vitamin C verhütet Erkältungskrankheiten! In der Praxistätigkeit werden
wir immer mehr mit Fragen über die Ernährung konfrontiert.
An diesem Kurs erwirbst du Kenntnisse über den Kohlehydrat-,
Fett- und Eiweissstoffwechsel. Du verstehst, wie Ernährung
den einzelnen Menschen unterschiedlich beeinflusst. Du bist
in der Lage, die Zusammenhänge von Ernährung und verbreiteten Krankheitsbildern zu verstehen und deine Klienten
entsprechend zu beraten.
THUN
88
VORAUSSETZUNGEN Keine
KURSLEITUNG
AARAU
Judith Egli
RAPPERSWIL
Sa–So
29.–30. November 2014
Mo–Di
2.–3. März 2015
Do–Fr
9.–10. Oktober 2014
Sa–So
30.–31. Mai 2015
Mo–Di
14.–15. September 2015
Di–Mi
14.–15. April 2015
Sa–So
7.–8. November 2015
Mo–Di
12.–13. Oktober 2015
Schönheit nach ayurvedischen
Prinzipien
2 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Natürliche Schönheit, ein Geschenk der Natur.
Im Ayurveda ist Schönheit ein innerer und äusserer Ausdruck des ganzen Menschen. Der Körper drückt mit jeder
Zelle und jeder Faser seines Seins die Lebensenergie und Fülle
des Einzelnen aus und spiegelt seine Schönheit von innen
durch die Haut, Augen und Körperhaltung wider. Nicht durch
Reduktion und Verzicht pflegen wir unseren Körper, sondern
mit liebevollen Behandlungen, wohlschmeckend zubereiteten
Speisen und ausgewählten Verjüngungsmitteln stärken wir
unsere Schönheit auf allen Ebenen des Seins.
In diesem Kurs werden Grundsätze der ayurvedischen Beurteilung der Haut nach dem Prakriti (der natürliche Typ) unter
Berücksichtigung des Wandels der vier Jahreszeiten aufgezeigt.
Dabei lernst du verschiedene Schönheitsanwendungen wie
die ayurvedische Gesichtspackung und die Massagetechnik
THUN
der Marma-Punkte kennen. Um den Körper im Gleichgewicht
zu halten und die Schönheit von innen zu stärken, werden
ayurvedische Ernährungsgrundsätze behandelt. Durch eine
traditionelle Meditation erlangst du eine alte Bewusstseinstechnik, die ein Schlüssel zu mehr innerer und äusserer
Schönheit ist.
Integriere diese liebevollen Schönheitsbehandlungen für dich
und deine Klienten in den Praxisalltag.
VORAUSSETZUNGEN Für alle geeignet, die an den Grundlagen des Ayurvedas interessiert sind. Dieser Kurs kann auch zur
Weiterbildung für Ayurveda oder Wellness-Therapeuten dienen.
KURSLEITUNG
AARAU
Manu Manikantan
RAPPERSWIL
Sa–So
21.–22. März 2015
Do–Fr
5.–6. Februar 2015
Sa–So
7.–8. März 2015
Do–Fr
13.–14. August 2015
Sa–So
20.–21. Juni 2015
Mo–Di
13.–14. Juli 2015
Mo–Di
7.–8. Dezember 2015
Mo–Di
19.–20. Oktober 2015
Sa–So
28.–29. November 2015
89
Begleitung während
der Schwangerschaft
aus Sicht der TCM
2 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Ein Kurs für alle Massage-Fachleute, die schwangere Frauen begleiten. Aus Sicht der
TCM wird gezeigt, wie man mit Ernährungstipps, alten Hausmitteln und Massagen eine
schwangere Frau während und nach der Schwangerschaft begleiten und beraten kann.
Einfache Rezepte, Massageabläufe (aus Sicht der chinesischen
Medizin/Tui Na Massage), Einsatz von Heilkräutern etc. werden
diskutiert und ausprobiert. Ein Austausch von Erfahrungen
und das Kennenlernen von neuen Techniken ist Sinn dieses
2-tägigen Kurses.
VORAUSSETZUNGEN Dieser Kurs ist für Berufsmasseure,
Akupunktmassage-Therapeuten, TCM-Therapeuten und
Heilpraktiker geeignet.
KURSLEITUNG
90
Pia Columberg
AARAU
Sa–So
21.–22. Februar 2015
Mo–Di
12.–13. Oktober 2015
RAPPERSWIL
Di–Mi
3.–4. März 2015
Sa–So
3.–4. Oktober 2015
Tui Na Massage
In der traditionellen chinesischen Medizin wird Tui Na sehr effektiv für alle möglichen
Gesundheitsbeschwerden eingesetzt wie beispielsweise bei Rückenschmerzen, Verdauungsproblemen, Menstruationsbeschwerden oder Insomnia.
Dieser Kurs ermöglicht einen ersten Kontakt mit der Tui Na
Massagetechnik.
Es ist ein praxisorientierter Kurs, die erlernten Techniken können
sofort angewendet werden.
Tui Na Massage - Einführung
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
Das Kennenlernen einiger Basis-Tui Na-Techniken. In der
traditionellen chinesischen Medizin wird Tui Na sehr effektiv für
alle möglichen Gesundheitsbeschwerden eingesetzt (Rückenschmerz, Verdauungsprobleme, Menstruationsbeschwerden,
Insomnia etc.). Der Kurs ermöglicht einen ersten Kontakt mit
dieser Massagetechnik.
Es ist ein praxisorientierter Kurs, die erlernten Techniken können
sofort angewendet werden.
VORAUSSETZUNGEN Dieser Kurs bietet einen Einblick in die
Tui Na Massage, Massage-Kenntnisse sind von Vorteil.
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
KURSLEITUNG
Pia Columberg
AARAU
Dienstag
24. Februar 2015
Mittwoch
14. Oktober 2015
RAPPERSWIL
Donnerstag
19. Februar 2015
Mittwoch
7. Oktober 2015
Tui Na Massage - Aufbau
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
Die im Einführungskurs gewonnen Erkenntnisse und das
erworbene Verständnis über die TCM wird in diesem Aufbaukurs vertieft. Unter anderem werden die Meridianverläufen,
die Theorie von Yin- und Yang und die allgemeinen Grundlagen
der TCM behandelt.
Die Techniken aus dem Einführungskurs werden vertieft und
mit weiterführenden Methoden ergänzt und praktisch trainiert.
VORAUSSETZUNGEN Tui Na Massage - Einführung
KURSLEITUNG
Pia Columberg
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
AARAU
Freitag
27. Februar 2015
Samstag
17. Oktober 2015
RAPPERSWIL
Freitag
6. März 2015
Freitag
9. Oktober 2015
91
5-Elemente Ernährung –
Einführung
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
Wie kann ich die Kenntnisse der 5-Elemente-Ernährung im Alltag einsetzen? Welche
Wirkung haben die verschiedenen Nahrungsmittel auf den Organismus?
Der Kurs ist eine gute Basis, die Ideen der chinesischen
Ernährungslehre in sein tägliches Kochen einfliessen zu
lassen. Dabei wird die 5-Elemente-Theorie behandelt und
die Umsetzung in den Alltag besprochen (es ist kein aktiver
Kochkurs).
In der praktischen Umsetzung sind dafür keine exotischen
Nahrungsmittel nötig. Allein das Verständnis, in welcher
Reihenfolge und wie man Nahrungsmittel miteinander kombiniert, reicht aus. Es werden verschiedene «gebräuchliche»
Nahrungsmittel betrachtet und mit Hilfe der chinesischen
Ernährungslehre bekannte Rezepte angepasst.
VORAUSSETZUNGEN Neugier und Offenheit für eine andere
Sicht der Ernährung.
92
KURSLEITUNG
Pia Columberg
AARAU
Mittwoch
25. Februar 2015
Samstag
10. Oktober 2015
RAPPERSWIL
Samstag
28. Februar 2015
Dienstag
6. Oktober 2015
Der Bodyfeet Weg zu
Gesundheit und Lebensqualität
Naturheilkunde, manuelle Therapie, Wellness-Anwendungen
und ästhetische Behandlung unter einem Dach vereint.
Bodyfeet Praxis - das Richtige für dich!
www.bodyfeetpraxis.ch
93
Ausbildung zum
Naturheilpraktiker
Vierjähriges, berufsbegleitendes Studium
über 8 Semester. Unterrichtsdauer 3700
Lernstunden/1850 Präsenzstunden.
CHF 45'430.– Betrag für die komplette Ausbildung.
Ratenzahlung möglich
Erlebe die Faszination der Traditionellen Europäischen Naturheilkunde (TEN) und lass
dich von den Möglichkeiten naturheilkundlicher Denkweisen und Therapiemethoden
begeistern. Lerne den Menschen auf verschiedenen Ebenen zu untersuchen und zu behandeln. Verstehe was es bedeutet, ein gesamthaftes und individuelles Therapiekonzept
zu erstellen. Begleite Menschen auf ihrem Weg in die Gesundheit und werde zu einem
kompetenten Partner im Gesundheitswesen.
Das vierjährige, berufsbegleitende Studium umfasst eine
fundierte, praxisbezogene Ausbildung in diversen Befundund Therapiemethoden, sowie natur- und sozialwissenschaftlichen Themen. Fächer wie Anatomie, Physiologie,
Pathologie, Pharmakologie, Psychosomatik, Gesundheit und
Ethik sind genauso Bestandteil der Ausbildung wie auch
Pflanzenheilkunde, Diätetik, manuelle Therapien wie Massage,
Dorntherapie (sanfte Wirbeltherapie), Reflexzonentherapie,
Kneipp-Anwendungen (Hydrotherapie), Ausleitverfahren wie
Schröpfen, Baunscheidtieren und Blutegel, Akuthomöopathie,
Aurikulotherapie, Schüsslersalze u.v.m.
Diese Ausbildung orientiert sich am Berufsbild Naturheilpraktiker der Organisation der Arbeitswelt Alternativmedizin
(OdA AM) ist berufsbegleitend, dauert 4 Jahre (8 Semester /
3700 Lernstunden, 1850 Präsenzstunden). Die Ausbildung erfüllt
die Stundenanforderungen des EMR, kantonale Richtlinien und
die Anforderungen von Verbänden und Institutionen.
94
Schwerpunktthemen Naturheilkunde
› Humoralmedizin
› naturheilkundliche Diagnoseverfahren
› Irisdiagnose
› Phytotherapie
› Ausleitverfahren (Schröpfen, Blutegel, Baunscheidt, Kantharidenpflaster, Rödern)
› Biochemie nach Dr. Schüssler, Akuthomöopathie
› Klassische Massage, Dorntherapie, Fussreflexzonenmassage
› Diätetik, Ernährungstherapie
› Hydrotherapie, Wickel
› Kinesiologie
› energetische Verfahren, Aurikulotherapie
› u.v.m.
Solide Ausbildung in Medizinischen Grundlagen
Die Fächer Anatomie, Physiologie, Pathologie, Pharmakologie,
Untersuchungstechniken und Psychosomatik bilden die Grundlage für die medizinische Fachausbildung und nehmen einen
Drittel der gesamten Ausbildung in Anspruch.
Kursorte/Kurstage
Thun
Rapperswil
STUDIENBEGINN
Donnerstag, 4. Juni 2015
STUDIENBEGINN
Freitag, 5. Juni 2015
Donnerstag und ca. jeden zweiten Samstag
Freitag und ca. jeden zweiten Samstag
Details gemäss Stundenplan
Details gemäss Stundenplan
Verlange das spezielle Ausbildungsprogramm oder
vereinbare ein Beratungsgespräch. Informationen
erhältst du im Sekretariat Naturheilpraktiker oder auf
bodyfeet.ch/go/nhp
Diese Ausbildung entspricht den EMR-Richtlinien
Kooperationspartner Klinik von Weckbecker
Die Fachklinik für Naturheilkunde von Weckbecker in Bad Brückenau (Deutschland)
vereint Naturheilkunde und Schulmedizin unter einem Dach. Die Bodyfeet AG arbeitet
auf fachlicher und praktischer Ebene eng mit der Klinik zusammen.
Dr. med. R. Bachmann, Arzt für Naturheilverfahren, wie auch
Autor verschiedener Fachbücher und Ratgeber, ist unter
anderem bei uns als Gastreferent tätig. Durch diese Kooperation können wir unseren Lernenden die Möglichkeit bieten,
anlässlich von Praxis- bzw. Selbsterfahrungswochen in der Klinik
von Weckbecker, Erfahrungen in einem Betrieb mit stationären
Kur-Patienten zu sammeln. Die Tätigkeiten in den Bereichen
Diätetik, Kneipp-Anwendungen, Phytotherapie, Mayr-Kur,
manuelle Lymphdrainage, Massagepraktiken, Homöopathie,
Ausleitende Verfahren, Osteopathie, Stressmanagement etc.
sorgen dabei für ein breites Spektrum und Vielfältigkeit.
Weiterführende Informationen erhältst du im Sekretariat
Naturheilpraktiker in Thun.
Weiterbildungsangebot Medizinische Grundlagen/
Naturheilkunde
Interessenten die ihre medizinischen Kenntnisse erweitern
oder auffrischen möchten, bietet sich die Möglichkeit,
einzelne Themen nach individuellen Bedürfnissen zu besuchen. Für Heilpraktiker und naturheilkundliche Therapeuten
bieten wir verschiedene Weiterbildungen an. Themen aus der
Naturheilpraktikerausbildung können auch einzeln besucht
werden.
Informationen erhältst du im Sekretariat Naturheilpraktiker oder auf bodyfeet.ch/go/nhp-weiterbildung.
95
Kräuter – altes und neues
Wissen vereint
2 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 480.– inkl. Unterlagen, Kursausweis und
Verbrauchsmaterial. Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Unsere Ahnen haben die Kräuter als Heil- und als Pflegemittel gekannt und geschätzt.
Versetzen wir uns in diese Zeit zurück und lernen die Heilkraft der Pflanzen wieder zu
nutzen.
Du lernst die Heil- und Pflegekraft der einheimischen Kräuter
kennen. Mit dem Wissen der ätherischen Öle kannst du die
Wirkung gezielt ergänzen. Die Basis für eine gesunde und
gepflegte Haut ist somit geschaffen. Auch ist die Möglichkeit
gegeben, kleinere "Wehwehchen" zu behandeln. Die Herstellung
und die Anwendung der Produkte ist ein Erlebnis für alle Sinne.
VORAUSSETZUNGEN Keine
KURSLEITUNG
THUN
96
AARAU
Tamara Marti
RAPPERSWIL
Do–Fr
19.–20. Februar 2015
Do–Fr
7.–8. Mai 2015
Mo–Di
13.–14. April 2015
Do–Fr
3.–4. September 2015
Sa–So
7.–8. November 2015
Do–Fr
8.–9. Oktober 2015
Schröpfkopfbehandlung
2 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Das Trocken-Schröpfen zählt zu den Aschnermethoden und wird in der Naturheilkunde
zu den Aus- und Ableitverfahren gezählt. Neben der ableitenden Wirkung zeichnet sich
die Schröpfbehandlung aber auch durch ihre schmerzlindernde, entzündungshemmende
und tonisierende (anregende, stärkende) Wirkung aus.
Durch die Sogwirkung der Schröpfgläser werden Bindegewebsschichten gelöst und Schlackenstoffe zur Ausscheidung
gebracht. Gleichzeitig wird der Energiefluss in den Organen
verbessert. Hartnäckige, therapieresistente Beschwerden des
Bewegungsapparates sowie die Anregung der Stoffwechselvorgänge innerer Organe über die Reflexzonen (Head’sche Zonen)
THUN
sind nur einige Beispiele der verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten des Schröpfens und der Schröpfkopfmassage.
VORAUSSETZUNGEN Kenntnisse in Anatomie und Physiologie
sind von Vorteil.
KURSLEITUNG
AARAU
Ueli Leuenberger
RAPPERSWIL
Mo–Di
3.–4. November 2014
Mi–Do
10.–11. Dezember 2014
Di–Mi
25.–26. November 2014
Do–Fr
21.–22. Mai 2015
Mo–Di
27.–28. April 2015
Mi–Do
18.–19. März 2015
Di–Mi
1.–2. Dezember 2015
Do–Fr
12.–13. November 2015
Do–Fr
22.–23. Oktober 2015
97
Medizinische Grundlagenausbildung
164 Stunden
164 Unterrichtsstunden (1 Jahr). Tageskurse
und Abendkurse. Für Details verlange bitte
die Stundenpläne im Sekretariat.
CHF 4'220.– inkl. Unterlagen. Ratenzahlung möglich.
Prüfungskosten inkl. Diplom nach bestandener Prüfung
CHF 350.–.
Dieser Lehrgang stellt eine wichtige Ergänzung zu zahlreichen Lehrgängen dar, zum
Beispiel zur Klassischen Massage, Fussreflexzonenmassage, Akupunktmassage oder
Manuellen Lymphdrainage. Um als Berufsmasseur anerkannt zu werden und die verantwortungsvolle Praxistätigkeit zu erfüllen, ist eine fundierte Medizinische Grundlagenausbildung Voraussetzung, denn das vernetzte Wissen über den Bau und die Funktion
des Körpers ist für eine ganzheitliche Therapie unerlässlich. Unser Lehrgang richtet sich
an Therapeuten und Wissbegierige mit Faszination sowie Neugierde für den menschlichen Körper.
Anerkannte Ausbildung
Der vom EMR und von der ASCA geforderte Ausbildungsinhalt
ist in diesem Lehrgang enthalten (mind. 45 Stunden Anatomie,
45 Stunden Pathologie, 20 Stunden Diagnostik, 20 Stunden
Psychologie sowie 20 Stunden Notfallmedizin, Hygiene und
weiteres). Der Lernstoff wird durch selbst praktizierende
Dozenten vermittelt und nimmt Bezug auf die therapeutische
Arbeit. Diese Ausbildung hilft Ihnen, kompetent zu arbeiten. Du
lernst Aufbau, Funktion und Erkrankungen des menschlichen
Körpers kennen.
Du befasst dich mit folgenden Themengebieten:
› Physiologische Grundlagen des Körpers
› Zytologie (Zelllehre)
› Histologie (Gewebslehre)
› Muskuloskelettales System (aktiver und passiver
Bewegungsapparat)
98
› Kardiovaskuläres System (Herz- und Kreislaufsystem)
› Hämatologie (Blut)
› Lymphatisches System
› Respirationstrakt (Atemtrakt)
› Urogenitaltrakt (harnbildende und -ableitende Organe,
Geschlechtsorgane)
› Ernährung und Gastrointestinaltrakt (Verdauungstrakt)
› Neurologie (Nervensystem)
› Sinnesorgane
› Haut
› Endokrinologie (Hormonsystem)
› Allgemeine Pathologie (Krankheitslehre)
› Infektionslehre/Infektionskrankheiten/Hygiene
› Psychologie und Psychosomatik
› Notfallmedizin
› Diagnostik
Individuelle Schulmedizinische Ausbildung
Von einigen Krankenversicherern sowie Verbänden wird eine
andere Anzahl Ausbildungsstunden verlangt. Bei Bedarf
erstellen wir dir gerne ein deinen Bedürfnissen entsprechendes
Ausbildungskonzept durch Ergänzung der Grundlagenausbildungen mit thematisch weiterführenden Ausbildungstagen.
Für weitere Informationen wende dich bitte an deine Filiale.
Kursorte/Kurstage
Thun
Aarau
Rapperswil
Tageskurs
Abendkurs
Intensivkurs (Tageskurs)
STUDIENBEGINN
Freitag, 23. Januar 2015
STUDIENBEGINN
Dienstag, 18. August 2015
STUDIENBEGINN
Donnerstag, 11. Juni 2015
jeden zweiten Freitag
plus ca. vier Wochenendtage
jeden Dienstagabend
plus ca. fünf Wochentage
Details gemäss Stundenplan
PRÜFUNG
Freitag, 18. Dezember 2015
PRÜFUNG
Dienstag, 28. Juni 2016
PRÜFUNG
Donnerstag, 11. Februar 2016
KURSZEITEN
jeweils von 8.30 – 16.30 Uhr
KURSZEITEN
jeweils von 18.00 – 21.30 Uhr
KURSZEITEN
jeweils von 8.30 – 16.30 Uhr
STUDIENBEGINN
Samstag, 21. März 2015
STUDIENBEGINN
Montag, 17. August 2015
jeden zweiten Samstag oder
Sonntag
jeden Montagabend
plus ca. fünf Wochentage
PRÜFUNG
Samstag, 19. März 2016
PRÜFUNG
Samstag, 25. Juni 2016
KURSZEITEN
jeweils von 8.30 – 16.30 Uhr
KURSZEITEN
jeweils von 18.30 – 22 Uhr
STUDIENBEGINN
Samstag, 21. Februar 2015
STUDIENBEGINN
Donnerstag, 20. August 2015
STUDIENBEGINN
Freitag, 26. Juni 2015
jeden zweiten Samstag oder
Sonntag
jeden Donnerstagabend
plus ca. fünf Wochentage
Details gemäss Stundenplan
PRÜFUNG
Samstag, 13. Februar 2016
PRÜFUNG
Donnerstag, 30. Juni 2016
PRÜFUNG
Freitag, 12. Februar 2016
KURSZEITEN
jeweils von 8.30 – 16.30 Uhr
KURSZEITEN
jeweils von 18.30 – 22 Uhr
KURSZEITEN
jeweils von 8.30 – 16.30 Uhr
Chiway AG,
Winterthur
STUDIENBEGINN
Donnerstag, 26. Februar 2015
jeden Donnerstagabend
plus ca. fünf Wochentage
PRÜFUNG
Samstag, 16. Januar 2016
KURSZEITEN
jeweils von 18.30 – 22 Uhr
Die detaillierten Stundenpläne erhältst du im
entsprechenden Schulsekretariat.
KURSLEITUNG
Ärzte und Heilpraktiker mit Praxistätigkeit
Diese Ausbildung entspricht den EMR-Richtlinien
VORAUSSETZUNGEN Bereitschaft zum Lernen; zirka
1 – 2 Stunden pro Tag je nach Vorbildung
99
Medizinische Grundlagenausbildung
367 Stunden
367 Unterrichtsstunden. Für Details verlange
bitte die Stundenpläne im Sekretariat.
CHF 9‘550.– Betrag für die komplette Ausbildung.
Ratenzahlung möglich.
Eine fundierte Ausbildung verhilft dir nicht nur zu einer weitsichtigen und verständnisvollen Tätigkeit in deiner Praxis. Für einige Ausbildungen, wie beispielsweise Kinesiologie,
werden vom EMR 350 schulmedizinische Ausbildungsstunden verlangt.
Wir bieten dir diese erweiterte Medizinische Grundlagenausbildung an. Diese bietet dir nebst dem grundlegenden
und vernetzten Wissen über den Bau und die Funktion des
Körpers, praxisrelevante weiterführende Kenntnisse, welche
dich in deiner verantwortungsvollen Tätigkeit als Therapeut
unterstützen.
Wenn du bereits an anderen Ausbildungsstätten mind. 150
Stunden nach EMR abgeschlossen hast, kann diese Leistung
nach eingehender Prüfung angerechnet werden.
Diese Ausbildung entspricht den EMR-Richtlinien
100
Individuelle Schulmedizinische Ausbildung
Von einigen Krankenversicherern sowie Verbänden wird eine
andere Anzahl Ausbildungsstunden verlangt. Bei Bedarf
erstellen wir dir gerne ein deinen Bedürfnissen entsprechendes
Ausbildungskonzept durch Ergänzung der Grundlagenausbildungen mit thematisch weiterführenden Ausbildungstagen.
Für weitere Informationen wende dich bitte an deine Filiale.
VORAUSSETZUNGEN Bereitschaft zum Lernen; zirka
2 – 3 Stunden pro Tag je nach Vorbildung
KURSLEITUNG
Ärzte und Heilpraktiker mit Praxistätigkeit
Medizinische Grundlagenausbildung
619 Stunden
619 Unterrichtsstunden. Für Details verlange
bitte die Stundenpläne im Sekretariat.
CHF 16‘580.– Betrag für die komplette Ausbildung.
Ratenzahlung möglich.
Dieser Lehrgang stellt die Basis für die Lehrgänge der Naturheilkunde (TEN), Homöopathie, Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), Ayurveda Medizin, Diätetik, Hydrotherapie und zahlreicher anderer Therapieformen dar. Das EMR verlangt für die Anerkennung als Therapeut in diesen Heilmethoden 600 Stunden Schulmedizin. Unsere
Ausbildung ist ebenfalls SBO-TCM (Schweizerische Berufsorganisation für Traditionelle
Chinesische Medizin) anerkannt.
Kursthemen
Du lernst in dieser Ausbildung den Aufbau, die Funktionen
und die Erkrankungen des Körpers kennen und wirst mit den
entsprechenden schulmedizinischen Diagnose- und Therapieverfahren vertraut.
Du befasst dich mit folgenden Themengebieten:
› Physiologische Grundlagen des Körpers
› Terminologie (medizinische Fachsprache)
› Zytologie (Zelllehre)
› Histologie (Gewebslehre)
› Allgemeine Pathologie (Krankheitslehre)
› Muskuloskelettales System (aktiver und passiver
Bewegungsapparat)
› Kardiovaskuläres System (Herz- und Kreislaufsystem)
› Hämatologie (Blut)
› Lymphatisches System
› Respirationstrakt (Atemtrakt)
› Urogenitaltrakt (harnbildende und -ableitende Organe,
Geschlechtsorgane)
› Schwangerschaft/Geburt/Wochenbett
› Ernährung und Gastrointestinaltrakt (Verdauungstrakt)
› Neurologie (Nervensystem)
› Sinnesorgane
› Haut
› Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen
› Endokrinologie (Hormonsystem)
› Kinderheilkunde
› Anamnese (Patientengespräche) und Untersuchungsmethoden zur Diagnosefindung
› Infektionslehre/Infektionskrankheiten/Hygiene
› Differenzialdiagnostik
› Psychologie und Psychosomatik
› Pharmakologie (Medikamentenlehre)
› Notfallmedizin
Die Zielsetzung der Grundlagenausbildung besteht nicht nur
im Erlangen einer fundierten Wissensbasis, sondern ist auf die
späteren Anforderungen und Bedürfnisse der alternativmedizinischen Praxistätigkeit ausgerichtet. So wirst du durch die
selbst praktizierenden, engagierten Dozenten mit vielen
Übungen, praktischen Beispielen und Vernetzungen auf deinen
späteren Beruf vorbereitet.
101
Kursorte/Kurstage
Thun
Rapperswil
Chiway AG, Winterthur
STUDIENBEGINN
Donnerstag, 11. Juni 2015
STUDIENBEGINN
Freitag, 26. Juni 2015
STUDIENBEGINN
Donnerstag, 26. Februar 2015
Details gemäss Stundenplan
Details gemäss Stundenplan
EINFÜHRUNGSMODUL
jeden Donnerstagabend
plus ca. fünf Wochentage
VERTIEFUNGSMODUL
jeden Montag ganzer Tag
(ab Januar 2016)
Details gemäss Stundenplan
Kursteilnehmenden, welche bereits die Medizinische
Grundlagenausbildung 164 resp. 367 Stunden im Bodyfeet
absolviert haben, wird das bereits bezahlte Kursgeld
angerechnet.
Mit deiner Anmeldung reservieren wir provisorisch einen Platz
für dich. Du erhältst danach einen Ausbildungsvertrag. Die
Anmeldung wird mit dem unterzeichneten Ausbildungsvertrag definitiv.
Individuelle Schulmedizinische Ausbildung
Von einigen Krankenversicherern sowie Verbänden wird eine
andere Anzahl Ausbildungsstunden verlangt. Bei Bedarf
erstellen wir dir gerne ein deinen Bedürfnissen entsprechendes
Ausbildungskonzept durch Ergänzung der Grundlagenausbildungen mit thematisch weiterführenden Ausbildungstagen.
Für weitere Informationen wende dich bitte an deine Filiale.
VORAUSSETZUNGEN Bereitschaft zum Lernen; zirka
2 – 3 Stunden pro Tag je nach Vorbildung
KURSLEITUNG
Ärzte und Heilpraktiker mit Praxistätigkeit
Diese Ausbildung entspricht den EMR-Richtlinien
102
Erkunde Neues und erweitere deinen persönlichen und
beruflichen Horizont. Dich erwarten spannende und
ungewöhnliche Themen, Veranstaltungen und Kurse.
Das Plus für dein persönliches und berufliches Weiterkommen.
www.bodyfeetplus.ch
103
Autogenes Training
Fachausbildung zur AT-Therapeutin/zum AT-Therapeuten
4 Kursblöcke und Abschlussprüfung.
Unterrichtsdauer 168 Stunden.
CHF 4'220.– bei Buchung Gesamtlehrgang,
CHF 4'990.- bei Einzelbuchung (inkl. Unterlagen,
Übungsblätter und Kursausweis).
Autogenes Training (AT) ist nicht nur eine einfach zu erlernende Entspannungsmethode,
viel mehr ein Instrument, um willentlich das vegetative Nervensystem zu beeinflussen
und so wieder ins Gleichgewicht zu bringen.
Als Therapeut/in für AT hilfst du deinen Klienten zuerst
selber das AT zu erlernen und auch als Instrument richtig zu
benützen und damit dem Stress und vor allem vegetativen
Dystonie vorzubeugen. Bei bereits vorhandenen vegetativen
Störungen, wie zum Beispiel Angstzuständen, Allergien, Bettnässen (bei Kindern), chronischen Schmerzen, Essstörungen,
Konzentrationsstörungen, Nervosität, Migräne, Prüfungsstress,
Schlafstörungen, Reizblase, Reizdarm, Verstopfung, Zwängen
und ähnliches mehr, unterstützt du deine Klienten, sowie auch
bei Motivationssteigerung und zielorientiertem Denken und
Handeln.
AT ist eine medizinisch messbare und therapeutisch anerkannte
Methode, die auch in Arztpraxen, Spitälern und Kliniken
angewendet wird.
Mit Vorteil bist du bereits im medizinisch/therapeutischen
Bereich tätig, z.B. Lebensberatung/Gesundheitsberatung,
Naturheilkunde, Lymphdrainage, Fussreflexzonenmassage,
Akupunktmassage, therapeutische Massagen, Akupunktur,
Psychologie, Krankenpflege, Krankenversorgung, Wellness-/
Fitnesstraining, Mental-Training, Coaching, Sport-Training etc.
104
Die Fachausbildung für Autogenes Training bietet aber auch für
andere einen hervorragenden Einstieg in den therapeutischberaterischen Bereich der Komplementärmedizin.
Dieser Lehrgang in Autogenem Training beinhaltet total 168
Unterrichtsstunden, der autodidaktische Aufwand ist nicht
eingerechnet. Der Lehrgang erfüllt die Stundenanforderungen
des SAT-Verbandes (Schweizerische Gesellschaft für Autogenes
Training) und des EMR im komplementärmedizinischen Bereich
und ist von vielen Krankenkassen anerkannt. Da besonders
für das Anbieten von Gruppenkursen eine Krankenkassenanerkennung nicht unbedingt notwendig ist, eignet sich dieser
Lehrgang auch für zukünftige Therapeuten/Therapeutinnen, die
keine Registrierung beim EMR anstreben.
Prospekt Autogenes Training (AT)
Detaillierte Informationen zu dieser Fachausbildung findest du
unter bodyfeet.ch/go/autogenes-training oder du verlangst
im Sekretariat den Prospekt Autogenes Training.
Diese Ausbildung entspricht den EMR-Richtlinien
Block A - Grundübungen des Autogenen Trainings und
Stressabbau
Unterricht nach Stundenplan.
VORAUSSETZUNGEN Keine
KURSLEITUNG
CHF 1'160.– inkl. Unterlagen, Übungsblätter und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 40 Stunden.
THUN
Sadeta Jaberg
Sa–So
28.–29. März 2015
25.–26. April 2015
Block B - Mittelstufe - Autosuggestive Zielsetzung
Unterricht nach Stundenplan.
VORAUSSETZUNGEN Block A
KURSLEITUNG
CHF 1'160.– inkl. Unterlagen, Übungsblätter und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 40 Stunden.
THUN
Sadeta Jaberg
Sa–So
30.–31. Mai 2015
27.–28. Juni 2015
Block C - Oberstufe - der Weg zu sich selbst
Unterricht nach Stundenplan.
VORAUSSETZUNGEN Blöcke A und B
KURSLEITUNG
CHF 1'160.– inkl. Unterlagen, Übungsblätter und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 40 Stunden.
THUN
Sadeta Jaberg
Sa–So
15.–16. August 2015
12.–13. September 2015
Block D - Autogenes Training im Praxisalltag
Unterricht nach Stundenplan.
VORAUSSETZUNGEN Blöcke A bis C
KURSLEITUNG
CHF 1'160.– inkl. Unterlagen, Übungsblätter und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 40 Stunden.
THUN
Sadeta Jaberg
Sa–So
10.–11. Oktober 2015
14.–15. November 2015
Abschlussprüfung
1 Tag von 8.30 – 17.30 Uhr
Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem
mündlich/praktischen Teil sowie einer Arbeit über Autogenes
Training von ca. 30 Seiten. Diese Arbeit kann und soll später
als eigene Kursdokumentation verwendet werden.
CHF 350.– inkl. Diplom
VORAUSSETZUNGEN Blöcke A bis D
KURSLEITUNG
Sadeta Jaberg
THUN
Samstag
12. Dezember 2015
105
Hypnoseausbildung
mit David Woods
Hypnose wird seit mehreren Jahrtausenden erfolgreich eingesetzt. Eine aus dem 4.
Jahrtausend vor Christus stammende Schrift zeigt, dass Hypnose bereits von den
Priesterärzten im alten Sumer verwendet wurde. Weitere Überlieferungen finden sich
in Tausende von Jahren alten griechischen, ägyptischen und indischen Schriften. In
den letzten Jahren gewann die Hypnose in der therapeutischen Tätigkeit immer mehr
an Bedeutung und wird in den verschiedensten Bereichen eingesetzt wie Behandlung
von Burnout, Behandlung von Ängsten und Phobien, Geburtsvorbereitung, Gewichtsreduktion, Mental-Coaching, Raucherentwöhnung uvm.
Der durch eine Hypnose hervorgerufene Zustand (Trance) kann
weder mit einem Schlafzustand noch mit einer Narkose verglichen werden. Vielmehr entspricht er dem Zustand, in dem
sich jeder Mensch abends beim Einschlafen oder morgens beim
Aufwachen befindet, d. h. dem entspannten Zustand zwischen
Wachen und Schlafen.
Allerdings wird dieser Zustand vom Hypnotiseur vertieft und
stabil gehalten. In der Hypnose wird das Bewusstsein - je nach
Tiefe der Trance - mehr oder weniger stark eingeengt bzw.
ganz abgeschaltet. Dafür ist das Unterbewusstsein besonders
fokussiert und aktiv, wodurch sich eine erhöhte Suggestibilität
106
ergibt. In diesem Zustand ist das Unterbewusstsein sehr offen
für Veränderungen. Da unser Unterbewusstsein ca. 90 bis 95
Prozent unseres Verhaltens steuert, bedeutet dass, das in
Hypnose auch grundsätzliche Verhaltensmuster geändert
werden können.
www.hypnoseinstitut-woods.de
Hypnose Intensivausbildung - Stufe 1
5 Tage: Mittwoch bis Samstag von 10 – 18 Uhr,
Sonntag von 9 – 14 Uhr
David Woods führt dich in 5 Tagen in die Arbeit als Hypnotiseur
bzw. Hypnose-Coach ein. Du erlernst hier die Grundlagen der
Hypnose und kannst diese nach diesen 5 Tagen erfolgreich,
sicher und zuverlässig anwenden. Neben praktischen Demonstrationen der einzelnen Techniken durch David Woods sowie
vielen Fallbeispielen und Erfahrungsberichten werden die Ausbildungsinhalte in Kleingruppen in die Praxis umgesetzt und
vertieft. Bei allen Ausbildungsseminaren von David Woods liegt
ein grosser Schwerpunkt auf der Praxis, um dich optimal auf
deine spätere Arbeit als Hypnose-Coach vorzubereiten..
Inhalte der Intensivausbildung
› Erklärung Funktionsweise von Hypnose
› Bewusstsein und Unterbewusstsein
› Techniken der Hypnose: Einleitung und Ausleitung
› Die verschiedenen Stufen des Trancezustands
› Rapportübergabe anwenden
› Schnelle Hypnose-Einleitung («Blitzhypnose»)
› Selbsthypnose (PHT ® Induktion)
THUN
CHF 2'390.– inkl. Unterlagen und Kursausweis sowie Urkunde
"Hypnose Intensivausbildung" des Hypnoseinstitut-Woods.
Unterrichtsdauer 37 Stunden.
› Zahlreiche praktische Übungen
› Anwendung von Hypnose-Texten
› Stimmtraining – optimierter Einsatz der eigenen Stimme
› Gegenseitiges Hypnosetraining in Gruppen
› Einsatzbereiche: Gewichtsreduktion, Rauchentwöhnung,
Kinderhypnose
› Stressbeseitigung, Motivationstraining, Lernerfolg
› Seelenreinigung, Blockadenlösung, Schmerztherapie
› Praxis einer Hypnosesitzung mit Probanden
HINWEIS
statt.
Der Kursunterricht findet in deutscher Sprache
VORAUSSETZUNGEN Dieser Kurs richtet sich an HypnoseInteressierte und Fortgeschrittene, Ärzte und Zahnärzte, Heilpraktiker, Therapeuten, Hebammen, Pflegepersonal, Pädagogen
und Erzieher, Sportler und Künstler, Trainer, Coaches, NLPAnwender und Manager.
KURSLEITUNG
Angelina Cipolla | David Woods
RAPPERSWIL
Mi–So
19.–23. November 2014
Mi–So
3.–7. Dezember 2014
Mi–So
25.–29. März 2015
Mi–So
22.–26. April 2015
Mi–So
17.–21. Juni 2015
Mi–So
22.–26. Juli 2015
Mi–So
14.–18. Oktober 2015
Mi–So
9.–13. September 2015
Geprüfter Hypnotiseur - Stufe 2
5 Tage: Mittwoch bis Samstag von 10 – 18 Uhr,
Sonntag von 9 – 14 Uhr
Dieses 5-tägige Aufbauseminar schliesst an die HypnoseIntensivausbildung bei David Woods an und befähigt dich
zum geprüften Hypnotiseur. Nach diesem Seminar wendest
du die Hypnose professionell an.
Inhalte des Aufbauseminars
› Tiefenpsychologische Therapie in Hypnose
› Alltagsängste und Phobien, wie beispielsweise:
» Flugangst Höhenangst
» Platzangst
» Verlustangst
» Existenzangst
» Sozialphobien
» Spinnenphobie
» Klaustrophobie
» Allgemeine Alltagsängste
› Praktische Übungen
› Praxis einer Hypnosesitzung mit Probanden
CHF 2'390.– inkl. Unterlagen und Kursausweis sowie Urkunde
"Geprüfter Hypnotiseur" des Hypnoseinstitut-Woods.
Unterrichtsdauer 37 Stunden.
HINWEIS
statt.
Der Kursunterricht findet in deutscher Sprache
VORAUSSETZUNGEN Hypnose Intensivausbildung by David
Woods (Stufe 1)
KURSLEITUNG
Angelina Cipolla | David Woods
AARAU
Mi–So
28. Januar–1. Februar 2015
Mi–So
20.–24. Mai 2015
Mi–So
19.–23. August 2015
RAPPERSWIL
Mi–So
11.–15. November 2015
107
Hypnose Master - Stufe 3
5 Tage: Mittwoch bis Samstag von 10 – 18 Uhr,
Sonntag von 9 – 14 Uhr
Dieses 5-tägige Aufbauseminar schlisst an die Ausbildung «Geprüfter Hypnotiseur» bei David Woods an und befähigt dich
zum Hypnose Master.
Inhalte des Aufbauseminars
RÜCKFÜHRUNG IN DIE VERGANGENHEIT
In diesem Teil der Ausbildung wird die Rückführung im
Sinne der Regression behandelt. Eine Rückführung kann den
Hypnotisanten dabei unterstützen, Erlebnisse aus der Vergangenheit in einer anderen Sicht wahrzunehmen, und auf
diese Weise behindernde Blockaden zu lösen. Im Seminar
werden folgende Themen besonders behandelt:
› spezielle Einleitungsmethoden, Beispiele für bildhafte
Methoden.
› Gedächtnis erforschen, Verdrängtes zurückholen auch durch
Reinkarnation.
› Erlebtes wieder entdecken, einst Erlerntes wieder aktivieren.
› Aufklärung der Vergangenheit, Kindheitserlebnisse mit
heutigem Bewusstsein neu bewerten.
› Blockaden lösen, Beispiel: Versagensängste durch Blockaden.
CHF 2'390.– inkl. Unterlagen und Kursausweis sowie Urkunde
"Hypnose Master" des Hypnoseinstitut-Woods.
Unterrichtsdauer 37 Stunden.
es dennoch ernsthafte Anwendungsbeispiele, die gerade in der
Gruppe sehr wirksam sein können:
› Einleitungsmethoden – Erreichen eines Entspannungszustandes, z.B. um eine Arbeitsgruppe aus einer Stresssituation
zu bringen, oder um ein Motivationsthema aufzunehmen.
› Vertiefungsstrategie – eine Gruppe in den Somnambul-Status
führen, um anschliessend die klassischen Hypnosethemen wie
Gewichtsreduktion oder Raucherentwöhnung anzuwenden.
› Aufklärung der Show Hypnose – der seriöse Umgang mit
der Hypnose einer Gruppe von Menschen. Lerne, wie du die
Würde der Hypnotisanten auch in einer Vorführung wahrst
und dennoch eine erfolgreiche Vorstellung präsentieren kannst.
Mit dem Abschluss dieser Ausbildung kannst du dich bei der
National Guild of Hypnotists als Certified Member bewerben.
HINWEIS
statt.
Der Kursunterricht findet in deutscher Sprache
VORAUSSETZUNGEN
Woods (Stufe 2)
KURSLEITUNG
Geprüfter Hypnotiseur by David
Angelina Cipolla | David Woods
GRUPPENHYPNOSE
Du lernst, wie du die Hypnose für eine ganze Gruppe von
Menschen erfolgreich praktizierst. Auch wenn die Gruppenhypnose häufig in der Showhypnose angewendet wird, so gibt
108
AARAU
Mi–So
23.–27. September 2015
Mi–So
27.–31. Januar 2016
Mentaltraining
Mentaltraining das perfekte Zusammenspiel zwischen Körper, Geist und Seele. Bekannt
und längst bewährt im Privaten, in Beruf und Sport.
Wie kann ich ziel-, ressourcen- und lösungsorientiert meine
Gedanken mittels Affirmationen, Visualisierungen und mentalen
Techniken bündeln? Hilf dir und deinen Klienten, die Ziele zu
erreichen. Erkenne deine eigenen und fremde Glaubenssätze
und Wertesysteme. Kommunikation erfolgt immer, verbal und
nonverbal – welches sind die Zeichen und Deutungen?
Mentaltraining kann in allen Fachgebieten optimal ergänzend
eingebracht werden.
Mentaltraining – Kurs 1
2 Tage von 9 – 17 Uhr
Lernen der Wechselwirkung Bewusstsein/Unterbewusstsein,
Erkennen der wichtigsten Faktoren in der Persönlichkeitsentwicklung, sich und andere ans Ziel bringen.
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
AARAU
Mo–Di
VORAUSSETZUNGEN Keine, die Kurse können in beliebiger
Reihenfolge besucht werden.
RAPPERSWIL
KURSLEITUNG
Mo–Di
Nicole Obergsell | Sonja Ritter
27.–28. April 2015
2.–3. Februar 2015
THUN
Mo–Di
4.–5. Mai 2015
Mentaltraining – Kurs 2
2 Tage von 9 – 17 Uhr
Erlernen von Coachingtechniken, Farben und ihre Wirkung
gezielt einsetzen, Vertiefen des Wissens der Huna.
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
VORAUSSETZUNGEN Keine, die Kurse können in beliebiger
Reihenfolge besucht werden.
KURSLEITUNG
THUN
Do–Fr
AARAU
1.–2. Oktober 2015
Nicole Obergsell | Sonja Ritter
RAPPERSWIL
Di–Mi
18.–19. November 2014
Sa–So
20.–21. Dezember 2014
Sa–So
21.–22. November 2015
Mi–Do
23.–24. September 2015
109
Erfolgreich in die
Selbstständigkeit
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
CHF 215.– inkl. Unterlagen, Fallbeispiel und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
Dieser Kurs gewährt Einblick in die Besonderheiten und Anforderungen, die eine eigene
Praxis mit sich bringt. Dabei werden die erforderlichen Voraussetzungen umrissen und
der kaufmännische Bereich für Selbstständigerwerbende beleuchtet.
Die Grundzüge einer erfolgreichen Geschäftsführung werden
aufgezeigt und die steuerlichen Folgen der Aufnahme
einer selbstständigen Erwerbstätigkeit skizziert. Du erhälst
praktische Entscheidungshilfen für den wirtschaftlichen Aufbau
einer eigenen Praxis.
VORAUSSETZUNGEN Keine
KURSLEITUNG
THUN
Freitag
12. Juni 2015
AARAU
Donnerstag
17. September 2015
Christoph Räber | Claudia Räber
RAPPERSWIL
Mittwoch
110
11. März 2015
Progressive Muskelrelaxation
nach Edmund Jacobson
2 Tage von 9 – 17 Uhr
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Die progressive Muskelrelaxation nach Jacobson ist eine rasch zu erlernende und
effektive Entspannungsmethode für wohltuende Ruhe und Gelassenheit.
Heutzutage sind wir alle vermehrt Stress, Reizüberflutung,
Termindruck oder emotionalen Belastungen ausgesetzt. Druck
erzeugt in uns Anspannung, die rasch zu Verspannungen führt.
Sorgen wir nicht regelmässig für entsprechende Erholungsphasen gefährden wir unser körperliches und geistiges Wohlbefinden aber auch unsere Leistungsfähigkeit. Der Körper
sendet Alarmsignale aus die so oft überhört oder missverstanden werden, bis die Konsequenzen auf unserer Gesundheit
unausweichlich sind. In dem wir lernen, auf der physiologischen
Ebene mit unseren Energien bewusster umzugehen, können wir
spannungsbedingte Beschwerden wie: Ängste, Magen-DarmProbleme, hoher Blutdruck, koronare Herzkrankheiten, Schlafstörungen, Erschöpfungszustände (Burnout), Kopfschmerzen,
vermeiden.
entspannt. Das wiederholte An- und Entspannen führt zu
progressiver (fortschreitender) Gelöstheit. Daraus entwickelte
sich eine verkürzte Version, in der mehrere Muskelgruppen
zusammengefasst sind. Mit fortschreitender Praxis kann immer
mehr auf die physische An- und Entspannung verzichtet
werden. Die Entspannung wird mit einem individuell «Anker»
(Wort oder Bewegung) verbunden.
PMR ist heute neben dem Autogenen Training das massgebende Verfahren zur Stressbewältigung und Entspannung.
Die Wirkung ist durch zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen belegt und nachgewiesen.
VORAUSSETZUNGEN Keine
KURSLEITUNG
Fritz Inderbitzin
In der «klassischen» PMR werden verschiedene Muskelgruppen
nacheinander für einige Sekunden angespannt und wieder
THUN
AARAU
Sa–So
30.–31. Mai 2015
Sa–So
6.–7. Dezember 2014
Sa–So
3.–4. Oktober 2015
Sa–So
7.–8. März 2015
Sa–So
8.–9. August 2015
Sa–So
5.–6. Dezember 2015
111
Spiraldynamik®
Die neuesten Forschungsergebnisse zeigen ein umwerfendes Bild unseres Körpers und
bestätigen die Spiraldynamik in ihrer Gesamtheit. Das Becken bildet unser Fundament
im Körper. Steht es in irgendeine Richtung schief, wird der ganze «Rest» in Mitleidenschaft gezogen. Das feine Zusammenspiel des äusserst beweglichen Schultergelenks mit
dem Brustkorb und den Armen verursacht oft Verspannungen. Ein sehr anschauliches
Beispiel der spiraligen Verschraubungen im Körper ist der Fuss. Wie ist es möglich, dass
so feine Knochen unser ganzes Körpergewicht tragen können?
Die Wiederentdeckung der Faszien führt uns zu neuem
Bewegungsbewusstsein und bestätigt «alte Meister» aus Tanz
und Gymnastik. Neueste Technologien lassen uns tief in den
Aufbau des alles umhüllenden Fasziensystems blicken. Anhand
dieser Grundlagen neuester Forschung, überprüfen wir die
Spiraldynamik® und setzen die Ergebnisse in der Bewegung um.
Spiraldynamik®: Brustkorb, Schulter und Arme
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
Das feine Zusammenspiel des äussersts beweglichen
Schultergelenks mit dem Brustkorb und den Armen verursacht oft Verspannungen. Durch raffiniert kombinierte Drehrichtungen der einzelnen Komponenten kann der Schultergürtel
kraftvoll, beweglich, präzise und trotzdem schonend eingesetzt
werden. Unsere Hände können eine Präzision und Vielfalt an
den Tag legen, die kein anderes Lebewesen auf dem Planet
auch nur annähernd erreicht. Höchstleistungen der Hände sind
nur mit einer gut koordinierten Schulter zu erlangen. Es lohnt
sich, ein Leben lang daran zu arbeiten.
VORAUSSETZUNGEN Keine
KURSLEITUNG
112
Sylvia Menzi
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
THUN
Samstag
10. Oktober 2015
AARAU
Samstag
26. September 2015
RAPPERSWIL
Samstag
29. August 2015
Spiraldynamik®: Der Fuss – Koordination verstehen und
integrieren
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
Ein sehr anschauliches Beispiel der spiraligen Verschraubungen
im Körper ist der Fuss. Wie ist es möglich, dass so feine Knochen
unser ganzes Körpergewicht tragen können? Jeder einzelne
Schritt verlangt einen sauberen Aufbau des Längs- und
Quergewölbes. Wenn wir dies erreichen, profitieren wir ein
Leben lang von gesunden und vitalen Füssen, was sich auch auf
unseren gesamten Bewegungsapparat positiv auswirkt. Wie
wir diesen Aufbau üben und in den Alltag und in unser Berufsleben integrieren können, sind die Ziele und Inhalte dieses Kurs
VORAUSSETZUNGEN Keine
KURSLEITUNG
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
THUN
Sonntag
12. April 2015
AARAU
Samstag
11. Oktober 2014
Sonntag
3. Mai 2015
RAPPERSWIL
Sylvia Menzi
Samstag
31. Januar 2015
Spiraldynamik®: LWS, Becken und Hüftgelenk
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
Das Becken bildet unser Fundament im Körper. Steht es in
irgendeine Richtung schief, wird der ganze «Rest» in Mitleidenschaft gezogen. Das Becken sollte ständig in einer feinen
Bewegung sein. Durch dessen Aufrichtung um das Hüftgelenk
wird eine leichte Dehnspannung auf die LWS erzeugt. Das
bringt Erleichterung in die oft verspannten LendenwirbelMuskeln. Die Dynamik im Becken ist entscheidend für die
Ganzkörperkoordination und Effizienz all unserer Bewegungen.
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
THUN
Samstag
25. Oktober 2014
Samstag
11. April 2015
AARAU
Samstag
2. Mai 2015
VORAUSSETZUNGEN Keine
KURSLEITUNG
RAPPERSWIL
Sylvia Menzi
Sonntag
1. Februar 2015
Spiraldynamik® und die Faszien
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
Die neuesten Forschungsergebnisse zeigen ein umwerfendes
Bild unseres Körpers und bestätigen die Spiraldynamik in ihrer
Gesamtheit. Die Wiederentdeckung der Faszien führt uns zu
neuem Bewegungsbewusstsein und bestätigt «alte Meister»
aus Tanz und Gymnastik. Neueste Technologien lassen uns
tief in den Aufbau des alles umhüllenden Fasziensystems blicken. Anhand dieser Grundlagen neuester Forschung, überprüfen wir die Spiraldynamik® und setzen die Ergebnisse in
der Bewegung um.
VORAUSSETZUNGEN Einen oder mehrere Spiraldynamikkurse
KURSLEITUNG
Sylvia Menzi
CHF 260.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
THUN
Sonntag
11. Oktober 2015
AARAU
Sonntag
12. Oktober 2014
Sonntag
27. September 2015
RAPPERSWIL
Sonntag
30. August 2015
113
Eine Typenlehre für
jedermann: Terlusollogie®
2 × 1 Tag von 9 – 17 Uhr
CHF 480.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 14 Stunden.
Warum über den Atemtyp eine bessere Gesundheit entsteht. Mehr Gesundheit und
Wohlbefinden durch eine typgerechte Lebensweise.
Ist die Atmung nach dem Geburtsvorgang einmal festgelegt,
dominieren in unserem Gehirn von nun an dehnende Impulse
(Einatmer) - oder beim Gegentyp - verengende Impulse
(Ausatmer). Davon sind alle Vitalfunktionen unseres Körpers
betroffen:
› Stoffwechsel
› Regelkreise
› Ernährung
› Gelenkstellungen
› Körperhaltung
› Bewegungsdrang
THUN
114
› Dehnungs- und Verengungszonen
› Schlafrhythmus
› Hochleistungsphasen
› Lernverhalten
› Händigkeit
› uvm.
Das Gelernte kann unmittelbar in den Alltag einbezogen und
wirkungsvoll umgesetzt werden.
VORAUSSETZUNGEN Keine
KURSLEITUNG
AARAU
Isabel Perler
RAPPERSWIL
Freitag
7. November 2014
21. November 2014
Montag
9. Februar 2015
23. Februar 2015
Mittwoch
26. November 2014
10. Dezember 2014
Mittwoch
8. April 2015
22. April 2015
Dienstag
20. Oktober 2015
10. November 2015
Montag
1. Juni 2015
15. Juni 2015
Samstag
21. November 2015
12. Dezember 2015
Mittwoch
2. Dezember 2015
16. Dezember 2015
Werbung, die deine Praxis
sofort zum Laufen bringt
Tageskurs von 9 – 17 Uhr
CHF 215.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Unterrichtsdauer 7 Stunden.
«Mund-zu-Mund Werbung ist die beste Werbung!», sagen viele. Das ist richtig! Aber
warum laufen dann so viele Therapiepraxen mehr schlecht als recht? Weil die Mundzu-Mund Werbung gar nie richtig einsetzte. Wer seine Praxis wirklich mit Erfolg führen
will, kommt um ein paar wichtige Marketing-Grundregeln nicht herum. Aber Achtung:
Marketing im Gesundheitswesen folgt ganz anderen Gesetzen. Hier helfen keine leeren
Floskeln der Werbebranche. Es gilt die Vorteile seiner Praxis so aufzuzeigen, dass die
Mund-zu-Mund Werbung erst richtig angekurbelt werden kann. Und zwar mit einem
Aufwand, der sich auch aus finanzieller Sicht verantworten lässt. Doch aufgepasst:
Es braucht nach wie vor Fachkompetenz und Persönlichkeit. Das ist und bleibt die
Erfolgsgrundlage. Auch mit dem besten Werbekonzept lässt sich mittelmässige Arbeit
langfristig nicht erfolgreich verkaufen.
In diesem Kurs lernst du einen völlig neuen Ansatz in der
Werbung kennen. Dieses Konzept wurde entwickelt, um auch
KleinunternehmerInnen mit eigener Praxis eine Möglichkeit
zu geben, erfolgreicher arbeiten zu können. Vergiss, was du
bis heute über Werbung gehört hast. Dieses Werbekonzept
basiert auf den Grundlagen der «Direct-Response-Werbung»,
die nur dann eingesetzt wird, wenn das investierte Geld auch
wieder zurückkommt. Mit ganz einfachen Mitteln sorgst du
dafür, dass sich deine Praxis aus der Masse abhebt und immer
THUN
mehr Klienten anzieht. Worauf du in Zukunft aber getrost
verzichten kannst ist klassische Werbung, die nichts bringt
und nur viel kostet. Du erarbeitest eine einfach umsetzbare
Werbestrategie, um mehr Klienten in die Praxis zu holen. Du
erhältst Einblick in die Werbetrickkiste eines erfahrenen Profis
im Gesundheitswesen.
VORAUSSETZUNGEN Dieser Kurs ist für jedermann geeignet.
KURSLEITUNG
AARAU
Wendelin Niederberger
RAPPERSWIL
Montag
27. Oktober 2014
Donnerstag
23. Oktober 2014
Montag
17. November 2014
Donnerstag
30. April 2015
Montag
23. Februar 2015
Montag
30. März 2015
Montag
23. November 2015
Montag
14. September 2015
Montag
26. Oktober 2015
115
Kursleiterinnen und Kursleiter
Frank Arndt
dipl. Physio- und Manualtherapeut,
Sportphysiotherapeut, Lymphdrainagetherapeut,
Leiter Physiotherapie FC Thun, Sportosteopath in
Ausbildung
Danny Birchler
PilatesCare Ausbilder/Konzeptionist,
Reha-Betreuer und PilatesCare Ausbildungsteam
Franziska Bolt
Ärztin
Andreas Bösch
dipl. Physio- und Manualtherapeut
Martin Bund
dipl. Physiotherapeut
Angelina Cipolla
Master Hypnotiseurin
Pia Columberg
TCM-Therapeutin
Claudia Conza Distel
dipl. in Esalen®-Massage und Körperarbeit,
Focusing Trainerin, TFI New York,
Kursentwicklerin, Lehrerin für autogenes Training
Judith Egli
dipl. Masseurin, dipl. Hauswirtschaftslehrkraft
116
Andreas Fritschi
dipl. Med. Masseur FA/SRK,
Lymphdrainagetherapeut
Barbara Fuchs
Akupunktmassage-Therapeutin
Jinendra Furrer
Sierd Heijers
dipl. Physiotherapeut, Manualtherapeut,
Osteopathie, CRAFTA Therapeut,
Akupunktmassage-Therapeut
Fritz Inderbitzin
Mental-Coach, Bachelor of Science in Psychologie
i.A., NLP-Therapeut
Sadeta Jaberg
Jan Keuning
Osteopath D.O. GDK, dipl. Physiotherapeut,
Akupunktmassage-Therapeut
Ricca Kretschmann
dipl. Dorn-Therapeutin
André Lauber
Dr. med.
Ueli Leuenberger
kant. appr. Naturheilpraktiker, klassischer
Homöopath, Sumathu-Therapeut
Manu Manikantan
Ayurveda-Arzt
Bodhi Mardones
dipl. in Klangschalenmassge nach Peter Hess,
Craniosacral Therapie, Ayurvedamassage und
Therapie
dipl. in Craniosacral Therapie, Ayurvedamassage
und Therapie und Shiatsu
Fachdozentin für Autogenes Training, Aktivmitglied des SAT-Verbandes, A-Mitglied NVS
117
Sylvia Menzi
Stefan Mumenthaler
kant. appr. Naturheilpraktiker, Master (MAS) in
Gesundheitsförderung und Prävention
Susanne Mürner
Wendelin Niederberger
Ganzheitlicher Unternehmensentwickler für
Selbständige und Kleinbetriebe
Nicole Obergsell
dipl. Mental- und Persönlichkeitstrainerin V-P-T
Ulf Pape
Heilpraktiker mit den Schwerpunkten: innovative
Physiotherapie, Osteopathie, Manualtherapie,
asiatische Massage, medizinischer und
sozialwissenschaftlicher Fachautor
Isabel Perler
Med. Masseurin mit eidg. FA,
Naturheilpraktikerin, Terlusollogin
Franziska Pfeuti
Christoph Räber
eidg. dipl. Treuhandexperte, Mediator SKWM
Claudia Räber
eidg. dipl. Treuhandexpertin, Mediatorin SKWM
Frank Real
FMH Allg. Innere Medizin, Manuelle Medizin SAMM
Spiraldynamik® Professional,
Bewegungspädagogin SBTG/BGB,
eidg. FA Gymnastikstudio-Leiterin
118
dipl. ganzheitlich-integrative Atemtherapeutin
und körperzentrierte psychologische Beraterin IKP
Lymphdrainagetherapeutin, CAS Lymphologie,
Sumathu-Therapeutin,
dipl. Rettungssanitäterin HF
Harald Reiterer
Akupunktmassage-Therapeut
Sonja Ritter
dipl. Mental- und Persönlichkeitstrainerin V-P-T
Regula Scherrer
Kurt Sulser
Sumathu-Therapeut, dipl. Dorn-Therapeut
(autorisiert von Dieter Dorn)
Monika Vonesch
Akupunktmassage-Therapeutin
Barbara Weber
Heilpraktikerin, SKT Dozentin
Barbara Wildhaber
dipl. Physiotherapeutin,
Lymphdrainagetherapeutin, CAS Lymphologie
David Woods
Master Hypnotiseur
Felix Zobrist
MST-Therapeut, dipl. Dorn-Therapeut,
Bewegungstrainer
eidg. dipl. Pflegefachfrau,
Emmett Technique Kursleiterin
Hans Rudolf Schulthess
Naturheilpraktiker, Med. Masseur mit eidg. FA
119
Kooperation mit Arztpraxis Frank Real
In der Nähe der Bodyfeet-Räumlichkeiten befindet sich die hausärztliche Praxis. Die
Praxis ist im Hausarztmodell aufgenommen.
Innerhalb der Grundversicherung werden folgende
Leistungen erbracht:
Hausärztliche Versorgung, Notfalldienst, Manuelle Therapie,
Labor, EKG, eigene Apotheke, etc.
Zusätzlich werden ausserhalb der Grundversicherung
weitere Therapien angeboten:
Traumatherapie (Somatic Experiencing nach Peter A. Levine),
Hypnosetherapie, Familienstellen, Naturheilkundliche Verfahren
Termine können unter der Nummer 055 210 70 85 vereinbart
werden.
Arztpraxis Frank Real
Kniestrasse 29
8640 Rapperswil
Geschäftsbedingungen der Bodyfeet AG
› Deine Kursanmeldung nehmen wir gerne telefonisch, schriftlich,
per E-Mail oder per Onlinebuchung entgegen.
› Sobald du dich angemeldet hast, erhältst du von uns die Anmeldebestätigung mit Einzahlungsschein und allen weiteren
Angaben. Die Überweisung der Kursgebühr ist bis 30 Tage vor
Kursbeginn zu leisten.
› Mit dem Zahlungseingang wird deine Kursplatzreservation
definitiv.
› Die Teilnehmerzahl der verschiedenen Angebote ist
unterschiedlich limitiert (bei praktischen Kursen zirka zwölf
Personen).
› Die Anmeldungen berücksichtigen wir nach deren Eingang.
› Bei ausgebuchten Kursen kannst du dich auf einer Warteliste
eintragen lassen.
› Bei zu geringer Teilnehmerzahl behalten wir uns vor, den Kurs
bis zwei Wochen vor Kursbeginn zu annullieren bzw. ein Ersatzdatum bekannt zu geben. In diesem Fall wird das bereits
einbezahlte Kursgeld für einen späteren Kurs gutgeschrieben
oder auf Wunsch vollständig zurückerstattet. Weitergehende
Ansprüche sind ausgeschlossen.
› Teilnehmer anderer Schulen können nach Absprache und Nachweis entsprechender Ausbildungsstunden und/oder Diplome in
einem höheren Lehrgangsmodul einsteigen. Nach absolviertem
Kurs bist du berechtigt, das im Kurs Gelernte selbstständig
anzuwenden, nicht aber selber Kurse zu erteilen.
› Für alle von der Bodyfeet AG organisierten Kurse und Veranstaltungen schliessen wir jegliche Haftung für entstandene
Schäden aus. Bei Personenschäden, die auf eine Kontraindikation zum gebuchten Kurs zurückzuführen sind, lehnt
die Bodyfeet AG jegliche Haftung ab.
› Bei Unsicherheiten wende dich bitte an unser Sekretariat.
Annullationsgebühren bei Kursabmeldungen
Kursabmeldungen werden nur in schriftlicher Form
angenommen.
Bei Abmeldung, Kursabbruch oder nicht Erscheinen
gelten folgende Annullationsbedingungen:
› bis 31 Tage vor Kursbeginn: keine
› 30 bis 8 Tage vor Kursbeginn: 10 % der jeweiligen Kursgebühr
(jedoch mindestens CHF 50.–)
› 7 bis 1 Tag vor Kursbeginn: 50 % der Kursgebühr
› am Kurstag oder bei Nichterscheinen: 100 % der Kursgebühr
Um unvorhergesehene Vorkommnisse finanziell abzudecken,
empfehlen wir dir, eine entsprechende Annullationskostenversicherung abzuschliessen (z.B. Elvia).
Spezielles für unsere Lernenden
› 50 % Kursermässigung für Wiederholer: Jeder im aktuellen Ausbildungsprogramm aufgeführte Kurs kann zum halben Preis
wiederholt werden. Vorausgesetzt, Kosten, Inhalt und Dauer
stimmen mit der aktuellen Ausschreibung überein.
120
› Kostenloses Üben: Unsere Räumlichkeiten stehen angehenden
Therapeuten, Sumathu-Therapeuten und Naturheilpraktikern
zum Üben kostenlos zur Verfügung (Voranmeldung erforderlich).
Muttenz
Dietlikon
Wil
Filiale Aarau
Filiale Rapperswil
Jegenstorf
Root
Landquart
Hauptsitz Thun
Visp
Hauptsitz Thun
Filiale Aarau
Filiale Rapperswil
Bodyfeet AG
Aarestrasse 30
3600 Thun
Bodyfeet AG
Bahnhofstrasse 94
5000 Aarau
Bodyfeet AG
Tiefenaustrasse 2
8640 Rapperswil
Tel. +41 33 225 44 22
mail@bodyfeet.ch
Tel. +41 62 823 83 83
aarau@bodyfeet.ch
Tel. +41 55 210 36 56
rapperswil@bodyfeet.ch
Zweigstelle Dietlikon
Zweigstelle Jegenstorf
Zweigstelle Landquart
Bodyfeet AG
Zweigstelle Dietlikon
Sonnenbühlstrasse 1
8305 Dietlikon
Bodyfeet AG
Zweigstelle Jegenstorf
the link, zentrum für tanz.kultur.
gesundheit
Bernstrasse 41
3303 Jegenstorf
Bodyfeet AG
Zweigstelle Landquart
Bahnhofstrasse 7
Haus Piz Alun
7302 Landquart
Tel. +41 44 834 07 05
Fax +41 44 834 07 05
Natel +41 79 683 09 08
dietlikon@bodyfeet.ch
Tel. +41 31 859 77 67
jegenstorf@bodyfeet.ch
Tel. +41 81 322 72 17
landquart@bodyfeet.ch
Zweigstelle Muttenz
Zweigstelle Root
Zweigstelle Visp
Bodyfeet AG
Zweigstelle Muttenz
Hauptstrasse 22
4132 Muttenz
Bodyfeet AG
Zweigestelle Root
Luzernerstrasse 34
6037 Root
Bodyfeet AG
Zweigstelle Visp
Sewjinenstrasse 10
3930 Visp
Tel. +41 61 461 68 10
muttenz@bodyfeet.ch
Tel. +41 41 781 47 47
Natel +41 76 464 60 31
root@bodyfeet.ch
Tel. +41 27 946 05 26
visp@bodyfeet.ch
Zweigstelle Wil
Bodyfeet AG
Zweigstelle Wil
Florastrasse 3
9500 Wil
Tel. +41 71 911 26 46
Natel +41 78 746 20 22
wil@bodyfeet.ch
© 2014 Bodyfeet AG, Gestaltung: brainpark Thun, Druck: ILG AG Wimmis
Weitere Fachbereiche von Bodyfeet:
› Bodyfeet Praxis und Therapiezentrum
www.bodyfeetpraxis.ch
› Bodyfeet Plus – erweitere deinen
Horizont www.bodyfeetplus.ch
› Anisana – Fachschule für ganzheitliche
Tierheilkunde www.anisana.ch
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
103
Dateigröße
4 060 KB
Tags
1/--Seiten
melden