close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Leselotte - Bücherraupe im Kindergarten - Elixhausen

EinbettenHerunterladen
GEMEINDEAMT ELIXHAUSEN
Bezirk Salzburg-Umgebung
Elixhausen, 17. Oktober 2014
PA 14/14
Telefon (0662)480214-0
FAX (0662)480214-22
Mail: gemeinde@elixhausen.at
Bücherraupe im Kindergarten unterwegs
Ein Projekt im Generationendorf Elixhausen
Mit der diesjährigen „Österreich liest“-Woche starten die Bibliothek und der
Kindergarten Elixhausen ein gemeinsames generationsübergreifendes Projekt. Die
„Leselotte“, eine bunte Stoffraupe, tritt ihre Reise an und wird bis Ende Jänner im
Kindergarten verweilen.
„An einem zentralen Platz im Eingangsbereich bekommt sie einen schönen Platz, wo sie sich
mit ihren 16 Büchertaschen, gefüllt mit Bilderbüchern, bequem niederlassen kann“, stellte
Projektleiterin Mag. Elisabeth Lauterbrunner im Rahmen des diesjährigen Elternabends die
Projektidee vor. „Die Kinder haben in diesem Bereich jederzeit freien Zugang zu den
Büchern und können im wahrsten Sinn des Wortes begreifen, dass Bilder und Geschichten
Freude bereiten, spannend sind und Entdeckungen verschiedenster Art erlauben“, ergänzte
Kindergartenleiterin Elisabeth Stöger den Ablauf, die im Projekt eine wertvolle Unterstützung
der pädagogischen Arbeit im Kindergarten sieht.
Vorlesen durch Lesepaten und -patinnen
Einmal pro Woche werden zudem vier ehrenamtlichen Lesepaten und -patinnen in den
einzelnen Kindergartengruppen aus den Bilderbüchern vorlesen und nebenbei auch den
sorgsamen Umgang mit Büchern vermitteln. In regelmäßigen Abständen wird die gefräßige
Raupe auch mit neuem „Lesefutter“ versorgt, um so immer wieder neue Leseerlebnisse
garantieren zu können. Zusätzlich können die Eltern – wie schon seit Jahren – in jeder
Gruppe eine Büchertasche ausleihen, um auch zu Hause das regelmäßige Vorlesen
fortzusetzen.
Das „Leselotte-Team“ v.l.n.r.: Lesepate Werner Obertscheider, Projektleiterin und Lesepatin
Mag. Elisabeth Lauterbrunner, Kindergartenleiterin Elisabeth Stöger, Lesepate Hermann
Dürnberger. Nicht im Bild: Lesepatin Mag. Renate Schabus.
Fortsetzung in Volksschule geplant
„Wenn die „Leselotte“ im Jänner den Kindergarten verlässt, muss sie nicht traurig sein, denn
eine Fortsetzung ihrer Reise in Richtung Volksschule ist schon geplant“, so Elisabeth
Lauterbrunner abschließend.
Markus Kurcz, Bürgermeister
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
2 423 KB
Tags
1/--Seiten
melden