close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausgabe vom: 22.10.2014 - Ostbaarschule Oberbaldingen

EinbettenHerunterladen
Ausgabe vom: 22.10.2014
Liebe Eltern,
der Start in das neue Schuljahr 2014/2015 war geprägt von den organisatorischen
Herausforderungen, die durch die Einführung der Ganztagsschule entstanden sind.
Langsam geraten wir aber hoffentlich in ein ruhigeres Fahrwasser und zumindest einige der
vielen Fragen und Probleme sind inzwischen geklärt.
Auch in Zukunft wollen wir die intensive Zusammenarbeit mit Ihnen pflegen, denn sie ist für
uns wichtiger denn je. Wir freuen uns auf offene, konstruktiv-kritische Eltern, die unsere
Partner sind in Fragen und Problemen, die unsere Ostbaarschüler betreffen.
Wie in den vergangenen Jahren wollen wir Sie auch in diesem Schuljahr durch unsere
vierteljährlichen Schulinfos auf dem Laufenden halten. Zusätzlich können Sie die Antwort auf
viele Fragen auch auf unserer Homepage finden unter www.ostbaarschule.de . Aber auch
wenn Sie zwischendurch Fragen haben, dürfen Sie sich jederzeit mit uns in Verbindung
setzen und einen Termin vereinbaren. In dieser Info finden Sie auch unsere neuen
Sprechzeiten.
Ihr Lehrerteam der Ostbaarschule Oberbaldingen
i. V. Ursula Frese
Schulleitung
Lehrerversorgung im Schuljahr 2014/15
Mit den Lehrerstunden sind wir bis Weihnachten erst einmal sehr gut versorgt. Seit
Schuljahresbeginn sind Frau Herbst und Frau Oberlader (geb. Mühlbauer) nach der
Babypause wieder bei uns, was uns sehr freut.
Durch Zugänge in der letztjährigen ersten Klasse haben wir jetzt die Möglichkeit, auch diese
Klasse doppelzügig mit einem Lehrerteam zu führen.
Nach Weihnachten allerdings wird Frau Bäurer in den Mutterschutz gehen. Auch wenn die
Chancen nicht gut stehen, hoffen wir, dass wir für die dann fehlenden Stunden eine
Krankheitsvertretung bekommen.
Internetseite: www.ostbaarschule.de
Wenn Sie regelmäßig einen Blick auf unsere Internetseite werfen, sind Sie in der Regel auf
dem neuesten Informationsstand. Alle aktuellen Termine, Neuigkeiten und Änderungen
werden auf unserer Homepage veröffentlicht.
Wir versuchen immer aktuell zu sein – aber wir bitten um Ihr Verständnis, wenn uns das
einmal nicht gelingt.
.
E-Mail Adressen
Bitte kontrollieren Sie regelmäßig Ihre E-Mails, da wir aus Umwelt- und Kostengründen allen
Eltern, die uns Ihre E-Mail-Adresse mitgeteilt haben, die Infos auf diesem Weg zukommen
lassen.
Alle Eltern, die mit dieser Übermittlungsform nicht einverstanden sind oder die keine E-MailAdresse besitzen, erhalten die Schulinfo natürlich weiterhin in Papierform.
Kooperation Kindergarten
Die Kooperation mit den Kindergärten wird auch in diesem Schuljahr weitergeführt.
Bis Weihnachten ist für die Aufgaben der Kooperation wieder Frau Bäurer zuständig. Da wir
in einer ersten Sitzung das Kooperationskonzept überarbeitet und an die jetzigen
Gegebenheiten angepasst haben, ist auch der Fortgang einer intensiven und sinnvollen
Kooperation im zweiten Schulhalbjahr gewährleistet.
Der intensive Austausch zwischen Kindergarten und Schule ist von großer Bedeutung und
erleichtert sowohl den Kindern als auch den Eltern und Lehrern den bevorstehenden
Schulanfang. Gerne nehmen wir uns auch weiterhin Zeit für Gespräche mit Eltern zukünftiger
Schüler. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie bereits jetzt Fragen haben.
Ganztagsschule
Die Einführung der Ganztagesschule hat unsere Kooperationspartner von Mariahof und uns
selbst vor einige organisatorische Probleme gestellt. Die Resonanz war größer als erwartet die Anmeldezahlen sprechen für sich. Jetzt sind Neuanmeldungen erst wieder für das
nächste Schuljahr möglich.
Nach den Herbstferien wird der „Normalbetrieb“ (hoffentlich reibungslos) beginnen. Bitte
beachten Sie, dass, wie bereits beim ersten Elternabend im September bekannt gegeben,
für die an der Ganztagsschule angemeldeten Kinder auch am Nachmittag Schulpflicht
besteht
Die Projektangebote und die angebotenen AGs für die Ganztagsschüler finden Sie auf
unserer Homepage www.ostbaarschule.de unter dem Link „Ganztagsschule“. Bitte melden
Sie Ihr Kind bei den gewünschten Aktivitäten an, in dem Sie das hinterlegte Formular
downloaden, ausfüllen und uns per Mail oder ausgedruckt wieder zukommen lassen. Dies
sollte bis 31. Oktober geschehen, damit wir die Einteilung in den Ferien machen können und
bereits vorliegen haben, wenn der Unterricht nach den Herbstferien beginnt.
Das pädagogische Mittagessen kommt bei unseren Schülern sehr gut an und die Küche
von Mariahof erfährt von den meisten große Zustimmung.
Wir haben eine Bitte an alle Eltern, deren Kinder am Mittagessen teilnehmen: Nach den
Herbstferien haben wir nur noch in absoluten Ausnahmefällen, die Möglichkeit Ihr Kind
gegen Barbezahlung zum Essen anzumelden.
Es liegt nun in Ihrer Verantwortung dafür zu sorgen, dass rechtzeitig genügend Geld auf dem
Konto von MensaMax eingezahlt wird. Bitte kümmern Sie sich in den Herbstferien darum,
wenn es bisher noch nicht der Fall war. Frau Huber von der Stadt Bad Dürrheim kann Ihnen
weiterhelfen, wenn Sie Probleme mit den Zugangsdaten haben. Tel.: 07726/666-212
E-Mail: stefanie.huber@bad-duerrheim.de
Beachten Sie bitte auch die Möglichkeiten und die Leistungen, die Ihnen eventuell durch das
Bildungspaket zustehen, das vom Jobcenter des Schwarzwald-Baar-Kreises angeboten
wird. Informieren Sie sich bei Bedarf auf der Homepage des Jobcenters oder mailen Sie an
folgende Adresse: Jobcenter-Schwarzwald-Baar-Kreis.Bildungspaket@jobcenter-ge.de
Lernzeit
Noch haben einige Eltern ein kleines Problem mit den Lernzeiten. Während wir von einigen
hören, dass ihr Kind zu schnell fertig ist, beklagen die anderen, dass ihr Kind das Pensum
nicht schafft. Wir werden dazu noch einmal in einer Infoveranstaltung / in einem separaten
Infobrief erklären, wie die Lernzeit zu verstehen ist und Tipps geben, wie sie sinnvoll gefüllt
werden kann.
Schulbus
Sicher haben die Eltern der Busfahrkinder bereits bemerkt, dass es zurzeit am Morgen vor
allem aus Richtung Biesingen zu Verspätungen kommt. Auf unsere Anfrage hin wurde dies
mit einer Baustelle im vorangehenden „Buskurs“ begründet. Dadurch startet der Bus schon
verspätet in Donaueschingen.
Wir warten jetzt die Herbstferien ab und werden noch einmal Beschwerde einlegen, wenn
der Bus nach den Herbstferien noch immer so viel Verspätung hat.
Am Mittag hat sich die Bushaltestelle beim Kindergarten als neuralgischer Punkt erwiesen.
Einige Kinder rennen ohne Nachdenken über die Straße, wenn sie den Bus auf der anderen
Straßenseite stehen sehen. Das hat uns dazu bewogen, dass die Kinder am Mittag nur im
Beisein einer Lehrerin die Straße überqueren dürfen. Das wissen die Kinder inzwischen und
richten sich danach.
Wenn nun aber die eingeteilte Kollegin nicht ganz pünktlich an der Straße steht – aus
welchen Gründen auch immer, kann es sein, dass der Bus ohne die Kinder abfährt, weil
niemand die Kinder über die Straße geleitet hat (wie in der vergangenen Woche!).
Wir haben diskutiert, ob die Kinder „trainiert“ werden können, allein die Straße zu
überqueren. Bei den meisten Kindern ist das auch ohne größere Probleme möglich, aber wir
haben auch Kinder, die wirklich kopflos über die Straße rennen, aus Angst, dass der Bus
ohne sie abfahren könnte.
Wir wollen nicht riskieren, dass wirklich etwas passiert und sind in der GLK zu dem
Entschluss gekommen, die Kinder auch weiterhin beim Überqueren der Straße zu begleiten,
obwohl unsererseits keine Aufsichtspflicht an dieser Stelle besteht.
Wir werden verstärkt darauf schauen, dass die dafür eingeteilte Lehrerin pünktlich den
Unterricht beschließen kann und dass im Krankheitsfall, bei Prüfungen, bei Fortbildungen,
bei Ausflügen usw. ein Ersatz diese Aufgabe übernimmt.
Sozialtraining
Im November wird das Lehrer-Team unserer Schule gemeinsam mit dem Fachverband für
Prävention und Rehabilitation Freiburg (kurz AGJ) als Fortbildungsschwerpunkt für dieses
Schuljahr ein Sozialtraining durchführen. Ziel ist die Förderung der sozialen Kompetenzen
und die emotionale Intelligenz unserer Schüler. Wir wollen durch die Entwicklung einer
Konflikt-KULTUR und einer systematischen Mobbingintervention besser auf die veränderten
Bedingungen eingehen und negativen Entwicklungen entgegen wirken. Die Lehrerinnen
sollen befähigt werden, den respektvollen Umgang miteinander, den Zusammenhalt und die
gegenseitige Wertschätzung zu stärken. Die positiven Beziehungserfahrungen wirken sich
auch auf die Lernmotivation aus und führen erfahrungsgemäß zu einem verbesserten
Arbeits- und Lernklima.
Wir haben uns entschieden, für diese Fortbildung die dritte Klasse auszuwählen (es war eine
3. oder 4. Klasse erwünscht), da wir so besser die Gelegenheit haben, den Erfolg auch auf
Nachhaltigkeit zu überprüfen.
Da alle Lehrerinnen an dieser Fortbildung teilnehmen, die neben mehreren Nachmittagen
auch einen pädagogischen Tag am 25.11.2014 umfasst, fällt am Dienstag, 11.11. 2014, für
die Drittklässler der Nachmittagsunterricht aus – der Ganztagsbetrieb wird aber stattfinden.
Am pädagogischen Tag, der am 25.11.2014 stattfindet, fällt jedoch der gesamte Unterricht
für alle Schüler aus und es findet auch kein Ganztagsbetrieb statt. Bitte kümmern Sie sich
rechtzeitig um eine Betreuung für Ihr Kind, falls Sie eine solche benötigen.
Frederickswoche
Für unsere diesjährige Frederickswoche vom 20.10. bis 24.10. 2014 haben wir uns
Gespenstergeschichten ausgesucht, die in jahrgangsgemischten Gruppen den Spaß am
Lesen wecken und fördern sollen. Die Klassenverbände werden aufgelöst und die Kinder
erarbeiten in Gruppen die verschiedenen Gespenstergeschichten. Auch unser diesjähriges
Weihnachtstheater passt zur Frederickswoche, denn wir besuchen das Stück „Das Gespenst
von Canterville“.
Lesepaten
Wir suchen dringend weitere Lesepaten für unsere Schüler. Die Kinder lieben die Zeit mit
den Lesepaten und die Lesepaten sind uns in der Arbeit mit den Kindern eine großartige
Unterstützung und Ergänzung.
Wenn Sie selbst als Lesepate aktiv werden wollen oder jemanden wissen, der gerne eine
Lesepatenschaft übernehmen würde, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die sich bereits als Lesepaten gemeldet haben
oder sich noch melden. Nach den Herbstferien sollen die „Lesezeiten“ wieder stattfinden.
Theaterbesuch
Wir werden auch dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit gemeinsam eine Theatervorstellung
besuchen. Am Montag, 08.12.2014 um 9.00 Uhr, fahren wir gemeinsam mit dem Bus nach
Villingen, um im Theater am Ring das Stück „Das Gespenst von Canterville“ zu sehen.
Weihnachtswerkstatt
Am Donnerstag, 18.12.2014, werden wir wieder eine Weihnachtswerkstatt mit hoffentlich
möglichst vielseitigen Angeboten durchführen.
Wir freuen uns wieder auf Ihre Mithilfe und werden Sie rechtzeitig genauer über den
diesjährigen Ablauf informieren.
Förderverein
Der Förderverein Ostbaarschule e.V. möchte die Vortragsreihe für Eltern wieder aufgreifen.
Falls Sie ein Thema besonders interessiert und/oder Sie gerne von einem Fachmann /einer
Fachfrau Informationen zu einem bestimmten Erziehungsbereich wünschen, teilen Sie dies
bitte an die Vorsitzende des Fördervereins Frau Gabriele Schmidt mit
(Mail: gabischmidt@web.de).
Elternvertreter
Zu Beginn des neuen Schuljahres wurden die neuen Elternvertreter, der
Elternbeiratsvorsitzende sowie dessen Stellvertreter gewählt:
Klassenelternvertreter und Elternbeiratsvorsitzende 2014/2015
Klasse
Elternvertreter
Stellvertreter
1
1
2
2
3
3
4
4
Frank Wölfle, Oberbaldingen
Serena Fuß, Öfingen
Peggy Beck, Oberbaldingen
Patricia Silvestri, Sunthausen
Monika Ullrich, Biesingen
Gabriele Schmidt, Biesingen
Claudia Bürk, Biesingen
Daniela Eisele, Öfingen
Angelika Bürk, Sunthausen
Tanja Götz, Öfingen
Marion Schwald, Biesingen
Evamaria Guth, Unterbaldingen
Peter Kleinhans, Oberbaldingen
Christiane Schnekenburger, Biesingen
Thorsten Fuß, Öfingen
Anja Fleig, Öfingen
Elternbeiratsvorsitzende: Daniela Eisele
Stellvertreterin:
Serena Fuß
Tel. 07706/91 92 76
email: daniela.eisele@eogmbh.de
Tel. 07706/92 22 75
email: serenafuss@gmail.com
Für die Arbeit im vergangenen Jahr bedanken wir uns bei allen recht herzlich,
besonders aber bei den Elternvertretern, die dieses Jahr ausgeschieden sind.
Lehrersprechzeiten
Wir bitten Sie, vorab unter 07706/919900 einen Termin zu vereinbaren.
Ursula Frese
frese@ostbaarschule.de
Daniela Frey
33danielafrey@gmx.de
Dirk Hasselbeck
pfarrer.hasselbeck@kirche-oberbaldingen.de
Alexandra Herbst
herbst@ostbaarschule.de
Iris Meßner
messner@ostbaarschule.de
Patricia Schneider
schneider@ostbaarschule.de
Birgit Stadler
stadler@ostbaarschule.de
Kerstin Sauser
sauser@ostbaarschule.de
Anna-Lena Oberlader
oberlader@ostbaarschule.de
Sinja Bäurer
sinja.maier@googlemail.com
Anita Haug
haug@ostbaarschule.de
Anja Uffelmann
uffelmann@ostbaarschule.de
Heike Wegner
wegner@ostbaarschule.de
Katja Lange
katja.lange-schule@hotmail.com
Fr. 9.00 – 10.30 Uhr
Mi. 10.10 – 10.50 Uhr
Mi. 9.00 – 9.45 Uhr
Mi. 11.45 – 12.30 Uhr
Di. 10.00 – 10.45 Uhr
Mi. 10.05 – 10.50 Uhr
Mo. 11.00 – 11.45 Uhr
Mi. 11.45 – 12.30 Uhr
Mi. 11.45 – 12.30 Uhr
Fr. 11.00 – 11.30 Uhr
Di. 9.00 – 9.45 Uhr
Mi. 10.00 – 10.45 Uhr
Eine Bitte zum Schluss
Immer wieder stellen wir fest, dass vor und während der Schulzeit Eltern mit den
Autos auf den Schulhof fahren, um die Kinder möglichst nahe an der Schultüre
aussteigen zu lassen. Abgesehen davon, dass ein paar Schritte den Kindern nicht
schaden, ist das Befahren des Schulhofes durch Verkehrsschilder geregelt, bzw.
untersagt.
In Ausnahmefällen (z.B. bei Verletzungen, bei Anlieferung, am Sonntag oder am
Abend, wenn kein Unterricht mehr stattfindet) haben wir für das Befahren des
Schulhofes durchaus Verständnis.
Termine:
27.10. bis 31.10.2014:
Zwischen 17.11. bis 21.11.2014:
Montag, 08.12.2014
Donnerstag, 18.12.2014:
Freitag, 19.12.2014:
Bis 06.01.2014:
Herbstferien
Elternsprechtag Klasse 4
Weihnachtstheater „Das Gespenst von Canterville“
Weihnachtswerkstatt
Letzter Schultag, Unterrichtsschluss 11.00 Uhr
Weihnachtsferien
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
17
Dateigröße
171 KB
Tags
1/--Seiten
melden