close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelles Mitteilungsblatt - Stadt Kehl

EinbettenHerunterladen
Mitteilungsblatt
Amtliches Mitteilungsblatt
der Ortsverwaltung
Auenheim
Auenheim
Nr. 48/2014
Donnerstag, 27. November 2014
Verlag & Anzeigen: ANB Reiff-Verlagsgesellschaft & Cie GmbH, Marlener Str. 9, 77656 Offenburg, Tel. 07 81/ 504-14 55, Fax 504-14 69
Herausgeber und verantwortlich für den redaktionellen Teil: Der Ortsvorsteher
Auenheim
Telefon 0 78 51 / 42 08
Fax 0 78 51 / 31 70
Ortsverwaltung.auenheim@stadt-kehl.de
Donnerstag, 27. November 2014
Mitteilungsblatt Auenheim
Amtliche
Mitteilungen
Wichtige Telefonnummern –
Öffnungszeiten
Notruf Polizei
Notruf Feuerwehr/Rettungsdienst
EINLADUNG
für die öffentliche Sitzung des Ortschaftsrates am Donnerstag, den 04.12.2014, im Sitzungssaal des Rathauses.
Beginn 18.30 Uhr
110
112
Ärztlicher Notfalldienst am Wochenende
Tagesordnung:
1. Bekanntgabe der Beschlüsse aus der nichtöffentlichen
Sitzung vom 13.11.2014 gem. § 45 Abs.4 GemO
(Fr. 19:00 Uhr bis Mo. 7:00 Uhr)
und an Feiertagen
0180 5 19292-460
Krankentransporte
Ortenau Klinikum Achern
Ortenau Klinikum Oberkirch
0781/19222
07841-7000
07802-8010
2. Sammeländerungsverfahren zur Umsetzung der städtebaulichen Entwicklungskonzepte und zur Anpassung an
die aktuelle BauNVO
- Bebauungsplan "Auenheim-Süd" in Kehl-Auenheim,
8. Änderung
hier:
(A) Behandlung der im Rahmen der Offenlage eingegangenen Stellungnahmen der Öffentlichkeit gem.§ 3 Abs.
2 BauGB sowie der eingegangenen Stellungnahmen
der Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB
(B) Beschlussfassung über den Bebauungsplan als Satzung gem. § 10 Abs. 1 BauGB
Zahnärztliche Notrufnummer 0180 3 22255511
Apothekennotdienst am Wochenende
Sa.: Iris-Apotheke, Kehl-Marlen
So.: Anker-Apotheke, Kehl
07854/7083
07851/2397
Tierärztlicher Bereitschaftsdienst
Tierarztpraxis Dr. Grommelt
Kehl-Kork, Im Junkerörtel 4A
07851/8865830
0172/3473005
3. Mehrzweckhalle Auenheim – Flachdachsanierung – Auftragsvergabe
Tierärztl. Klinik Dr. Möhnle,
Kehl, Hauptstr. 186
07851/76278
0172/9402551
4. Neufassung der Hauptsatzung
5. Bürgerfragestunde
Grüngutannahmestelle
6. Verschiedenes
Samstags von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 16.00 bis 17.00 Uhr.
Während der Sommerzeit:
zusätzlich Mittwochs von 18.00 bis 19.00 Uhr.
Jagd im Auenheimer Wald
Ortsverwaltung Auenheim
Tel. 07851/4208
Ortsvorsteherin: Sanja Tömmes
Fax: 07851/3170
E-Mail: Ortsverwaltung.Auenheim@Stadt-Kehl.de
Montag, Dienstag,
Mittwoch, Donnerstag
08.00 - 12.00 Uhr
Montag
14.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag
14.00 - 18.00 Uhr
Freitag
07.30 - 13.00 Uhr
Freibad
Grundschule
Kindergarten
Tel. 07851/5662
Tel. 07851/78220
Tel. 07851/72220
Jugendkeller
Tel. 07851/481784
Sporthalle Auenheim
Tel. 07851/5921
Notfälle/Störungen
Wasser
Strom
Straßenlampen
Gas
Am Sa., 06.12.2014 ist der Auenheimer Wald von 07.00 –
13.00 Uhr aus Sicherheitsgründen wegen Jagdbetrieb gesperrt.
WILDVERKAUF:
Bestellungen per Telefon 01778536084 oder per E-Mail
info@auenheimer-muehle.de für:
Wildschwein 3,-- / kg in der Schwarte und 8,-- / kg aus der
Schwarte küchenfertig
Reh ganz oder Teile, 6 / 12 € / kg , Fasan und Hase
Brennholzversteigerung
Die diesjährige Brennholzversteigerung findet am Mittwoch,
17.12.2014, um 19.00 Uhr gegen Barzahlung im Bürgersaal
statt.
Die Anschlagsliste und Skizzen mit den Waldorten liegen ab
Donnerstag, den 11.12.2014, bei der Ortsverwaltung aus. Versteigert wird Schlagraum und frisches Brennholz lang aus
dem Auenheimer Wald. Vorgetrocknetes Brennholz lang ist
aus dem Korker Wald.
Tel. 07851/88-1640
Tel. 07821/2800
Tel. 07851/912811
Tel. 01802/767767
4
Donnerstag, 27. November 2014
Mitteilungsblatt Auenheim
Bekanntmachung der
Tierseuchenkasse (TSK)
Baden-Württemberg
Imkerverband. Alle anderen bei der Tierseuchenkasse. In der
Zeit vom 1. April bis 30. September ist je Bienenvolk ein Ableger frei (nicht nachmeldepflichtig).
Unabhängig von der Stichtagsmeldung an die Tierseuchenkasse BW, sind Schweine, Schafe und/oder Ziegen
bis 15.01.2015 selbstständig an die HI-Tierdatenbank zu
melden. Nähere Informationen und Kontaktdaten erhalten
Sie über das Informationsblatt welches mit dem Meldebogen verschickt wird, bzw. auf unserer Homepage unter
www.tsk-bw.de.
Für Rinder in BHV1-Sanierungsbetrieben und in Betrieben
ohne BHV1-Status gelten geänderte Beitragssätze.
Nähere Informationen und Kontaktdaten zur HIT-Meldung
erhalten Sie über das Informationsblatt, welches Sie mit
dem Meldebogen erhalten.
Weiteres zur Melde- und Beitragspflicht, Leistungen der Tierseuchenkasse Baden-Württemberg, sowie über die einzelnen
Tiergesundheitsdienste, finden Sie auch auf unserer Homepage unter www.tsk-bw.de.
Tierseuchenkasse Baden-Württemberg - Anstalt des öffentlichen Rechts Hohenzollernstr. 10R, 70178 Stuttgart, Telefon: 0711 / 9673666, Fax: 0711 / 9673 – 710, E-Mail: beitrag@tsk-bw.de,
Internet: www.tsk-bw.de
- Anstalt des öffentlichen Rechts Hohenzollernstr. 10, 70178 Stuttgart
Meldestichtag zur Tierseuchenkassenbeitragsveranlagung
für 2015 ist der 01.01.2015
Die Meldebögen werden Mitte Dezember 2014 versandt.
Sollten Sie bis zum 01.01.2015 keinen Meldebogen erhalten
haben, rufen Sie uns bitte an. Ihre Pflicht zur Meldung begründet sich auf § 20 des Gesetzes zur Ausführung des Tierseuchengesetzes in Verbindung mit der Beitragssatzung.
Viehhändler (Vieheinkaufs- und Viehverwertungsgenossenschaften) sind zum 1. Februar 2015 meldepflichtig.
Die uns bekannten Viehhändler, Vieheinkaufs- und Viehverwertungsgenossenschaften erhalten Mitte Januar 2015 einen
Meldebogen.
Meldepflichtige Tiere sind:
Pferde
Schweine
Schafe
Bienenvölker (sofern nicht beim Landesverband gemeldet)
Hühner
Truthühner/Puten
Antrag auf Umschreibung der
Sachkunde im Pflanzenschutz
Nicht zu melden sind:
Rinder einschließlich Bisons, Wisenten und Wasserbüffel
Die Daten werden aus der HIT Datenbank (Herkunfts- und
Informationssystem für Tiere) herangezogen.
Aufgrund des neuen Pflanzenschutzgesetzes muss jeder Bürger der Pflanzenschutzmittel anwendet und/oder verkauft, einen Antrag auf Umschreibung der Sachkunde im Pflanzenschutz stellen.
Die Anträge können Sie auf den Ortsverwaltungen erhalten.
Nicht meldepflichtig sind:
Gefangengehaltene Wildtiere (z.B. Damwild, Wildschweine)
Esel, Ziegen, Gänse und Enten
Werden bis zu 49 Hühner und/oder Truthühner und keine anderen meldepflichtigen Tiere (s.o.) gehalten, entfällt die Meldeund Beitragspflicht für die Hühner und /oder Truthühner.
Zur Ermittlung der Anzahl der gehaltenen Ziegen in Baden-Württemberg fragt die Tierseuchenkasse auf freiwilliger
Basis die Ziegenzahlen ab. Sollten Sie keinen Meldebogen
erhalten haben, so können Sie die Anzahl Ihrer gehaltenen
Ziegen auch formlos schriftlich, mit Angabe Ihrer Adressdaten, an unten stehende Anschrift melden, faxen oder mailen.
Für die Meldung spielt es keine Rolle, ob die Tiere im landwirtschaftlichen Bereich oder zu privaten Zwecken gehalten werden. Zu melden ist immer der gemeinsam gehaltene Gesamttierbestand.
Unabhängig von der Meldepflicht an die Tierseuchenkasse
muss die Tierhaltung beim Kreisveterinäramt gemeldet werden.
Es wird noch auf die Meldepflicht von Bienenvölkern hingewiesen. Es sind die Bienenvölker bei der Tierseuchenkasse
Baden-Württemberg meldepflichtig die nicht in einem der
Imkerverbände gemeldet sind. Bitte beachten Sie, wenn sich
die Anzahl an Bienenvölker im laufenden Jahr um mehr als
20 %, mindestens 10 Völker erhöht, so besteht eine Nachmeldepflicht. Mitglieder eines Imkerverbands melden bitte beim
Kirchliche
Mitteilungen
Ev. Pfarramt
Auenheim,
Freiburger Str. 14,
Tel. 07851/2064,
Bürozeiten: Di. 15.30-18.00 Uhr
und Donnerstag 9-11 Uhr
Die Vertretung für Bestattungen, Trauungen und Taufen hat
Pfarrer Heino Pönitz, Tel. 07851 89 81 82.
So. 30.11.
10.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst zum 1. Advent unter
Mitwirkung des Kirchenchors
(Pfastoralreferentin S. Harter und Prädikantin U.
Loba-Göpper)
Ihr Ansprechpartner für private Anzeigen:
Für gewerbliche Anzeigen und Beilagen:
ANB-Reiff Verlag, Marlener Straße 9, 77656 Offenburg
Telefon: 07 81 / 5 04-14 55, Telefax: 07 81 / 5 04-14 69
E-Mail: anb.anzeigen@reiff.de
Frau Elke Steinhagen
Telefon: 07 81 / 6 39 96 33
Telefax: 07 81 / 6 39 96 34
E-Mail: elke.steinhagen@reiff.de
Zustellprobleme und Aboservice:
0 800/ 5 13 13 13 (kostenlos), leserservice@reiff.de
Anzeigenschluss: Dienstag, 17.00 Uhr
5
Donnerstag, 27. November 2014
Mitteilungsblatt Auenheim
Mo. 01.12.
20.00 Uhr Kirchengemeinderatssitzung
Di. 02.12.
20.00 Uhr Kirchenchorprobe im Feuerwehrhaus
Fußballverein
Auenheim
Gemeindezusammenkünfte
von Jehovas Zeugen Kehl
Seniorenbereich
Ein erfolgreiches Fußballwochenende liegt hinter den beiden
Mannschaften des FV Auenheim. Die zweite Mannschaft gewann gegen die Reserve von Wagshurst mit 3:2 und die erste
Mannschaft unterstrich mit einem deutlichen 4:0 die Spielstärke des Teams. Kommendes Wochenende soll in Gengenbach
der positive Trend fortgesetzt werden.
Rastatterstr. 3 a, Kehl-Bodersweier
So. 30.11.
09.30 Uhr öffentlicher biblischer Vortrag: “Verändert die
Wahrheit dein Leben?“
10.15 Uhr Besprechung des Wachtturms: „An die Vollzeitdiener denken“
So. 30.11.
12.30 Uhr FC Ankara Gengenbach 2 - FV Auenheim 2
14.30 Uhr FC Ankara Gengenbach - FV Auenheim
Evangelische Freikirche
Gospelhouse Kehl
77694 Kehl, Graudenzerstraße 7, www.gospelhouse.de
Tel.07851-885558
Bürozeiten: Di. – Do. 9.00 Uhr – 12.30 Uhr
Schützenverein
Auenheim
So. 30.11.
10.00 Uhr Gottesdienst und Kinderstunde; Predigt: Pastorin
Nicole Oppermann
14.30 Uhr Gottesdienst in französischer Sprache im Gospelhouse
Am kommenden Samstag, den 29. November, treffen sich
alle Mitglieder, Freunde und Verwandte der Auenheimer Schützen zum alljährlichen Kameradschaftsabend im Schützenhaus.
Programm:
Proklamation der Schützenkönige
Ehrungen 2014
Und wie immer gutes Wild aus heimischem Forst.
Wir freuen uns auf einen schönen geselligen Abend.
Der Kameradschaftsabend beginnt um 20 Uhr.
Vereine/
Veranstaltungen
Weihnachtsmarkt in Auenheim
Es ist wieder soweit, am Sonntag 30. November 2014 gestalten Auenheimer Vereine und Gruppen zum 16. Mal den Weihnachtsmarkt rund um den geschmückten Kirchplatz.
Wir möchten hierzu alle Auenheimer Bürger recht herzlich
einladen.
Das ganze Jahr über wurde wieder gebastelt, gestrickt, genäht und gebacken, bestimmt ist auch für Sie etwas dabei.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt mit einem reichhaltigen Angebot wie Bollensuppe, Merquez, Grillwürste, Flammkuchen etc.
Es wird gegen ca 16.00 Uhr der Nikolaus erwartet, wir hoffen
dass er auch dieses Jahr wieder kleine Geschenke für die
Kinder hat.
Der Musikverein Auenheim wird musikalisch den Weihnachtsmarkt mitgestalten.
Kommen Sie mit Freunden und Bekannten an den Kirchplatz
und genießen Sie schöne Stunden am ersten Advents-Sonntag. Der Erlös ist für Vereinsarbeit oder einem guten Zweck
bestimmt.
Beginn ist um 11.00 Uhr nach dem Gottesdienst, Ende ca
19.00 Uhr.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Turnverein
Auenheim
Handball
So. 30.11.
KT-Arena in Kehl
D-Jugend
13.45 Uhr SG Willstätt-Auenheim – SG Gutach/Wolfach 2
Damen
15.30 Uhr TV Auenheim – SG Ohlsbach/Elgersweier
A-Jugend
17.15 Uhr SG Willstätt-Auenheim – JSG Oberes Kinzigtal
Herren
19.00 Uhr SG Willstätt-Auenheim – TuS Nonnenweier
6
Donnerstag, 27. November 2014
Mitteilungsblatt Auenheim
Feuerwehr Auenheim
Neben dem gemeinsamen Singen mit der Gemeinde werden
auch Werke für Chor von Briegel und Crüger zu hören sein.
Ebenso erklingen an diesem Abend auch Kompositionen für
Flöten und Orgel: Cosima Banuls-Nessler und Dorothea Hilberath musizieren unter anderem Werke von Bach und Vivaldi.
Der Eintritt ist frei um Spenden wird gebeten.
Das Bezirkskantorat lädt herzlich zu dieser Veranstaltung ein.
Am Montag, 01.12., um 19 Uhr findet eine Gesamtprobe
ARB-2 statt. Um vollzählige Teilnahme wird gebeten. Interessenten sind herzlich willkommen.
DRK Ortsverein Auenheim
Die DRK-Kleiderkammer ist im Dezember und Januar geschlossen.
Musikverein Germania Kork e.V.
Weihnachtsmarkt
Es ist wieder soweit! Am Sonntag findet der Auenheimer
Weihnachtsmarkt statt. Das Rote Kreuz freut sich auf Ihren
Besuch in der Kaffeestub‘ im alten Rathaus. Schauen Sie
doch auf einen netten Plausch herein.
Für Ihre Kuchenspende bedanken wir uns schon heute. Diese
nehmen wir gerne am Sonntag ab 9.30 Uhr entgegen.
Am kommenden Sonntag, 1. Advent, veranstalten wir unser
"Konzert in der Kirche" in der Dorfkirche in Kork. Mit dabei
ist das Jugendorchester unter Leitung von Nicholas Jockers.
Die "große" Kapelle hat unter Leitung von Matthias Rosa ein
abwechslungsreiches Programm für Sie einstudiert: Mit Melodien von Aram Khatschaturjan, Anton Bruckner und Steven
Reineke wollen wir Ihnen eine kurzweilige Stunde bieten. Der
Eintritt ist frei, über eine Spende für unsere Jugendarbeit freuen wir uns.
Vorweihnachtlicher DRK-Seniorennachmittag
Am Mittwoch, 3. Dezember treffen wir uns um 14.30 Uhr im
alten Rathaus.
Wir werden gemeinsam ein paar schöne vorweihnachtliche
Stunden verbringen.
Also bis dann euer DRK-Seniorenbetreuungsteam
DRK ruft zur Blutspende auf
Die nächste Blutspendeaktion ist am Dienstag, 02.12., von
14.00 – 19.30 Uhr, in der Werkrealschule in Kehl-Bodersweier, Am Mühlenweg 23.
Heimatbund Auenheim
Verein zur Heimatpflege und Erhaltung des
Brauchtums Trachten- und Volkstanzgruppe
Computerfreunde Kehl e.V.
beraten und helfen!
Am Freitag, den 05. Dezember 2014, beraten und helfen die
Computerfreunde Kehl bei Problemen mit dem PC oder mit
der Software. Hierzu kann jeder, der mit seinem PC oder einer
Software Probleme hat, seinen PC oder seine Fragen mitbringen. Bei Problemen mit Word / Excel / Vista / Windows 7 und
8.1 stehen bestens ausgestattete Notebooks und ein Desktop
PC zur Verfügung. Eine kurze E-Mail mit der Schilderung des
Problems ist empfehlenswert. Ein PC mit Internetzugang über
DSL ist aufgestellt und kann genutzt werden, ebenso steht ein
Internetzugang über W-Lan zur Verfügung. Selbstverständlich
gilt dieses Angebot auch für Nicht-Mitglieder. Beginn ist um
20.00 Uhr, im Vereinsheim des Wassersport-Club in Marlen,
Rheinweidweg 2. Informationen gibt es unter www.computerfreunde-kehl.de oder info@computerfreunde-kehl.de
AK Film und Bild
Unsere nächste Versammlung ist am Montag, 1. Dezember,
um 19.30 Uhr in der Heimatstube.
Grund- und Werkrealschule Rheinau
Einladung zum Tag der offenen Tür
am Freitag, den 28. November 2014
von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
im Werkrealschulgebäude
in der Freiburger Straße 9 in Freistett
Die neuen Räumlichkeiten im Obergeschoss und Untergeschoss unseres Werkrealschulgebäudes sind fertig gestellt,
umgestaltet und eingerichtet.
Die neue Konzeption unserer Ganztagesschule wird von vielen
Schülerinnen und Schülern genutzt.
An diesem Nachmittag werden wir vorstellen, wie an unserer
Schule unterrichtet wird.
Wir freuen uns, Sie an diesem Nachmittag begrüßen zu dürfen.
Brigitte Brodbeck
Klitzekleiner Weihnachtsmarkt in Kork
am 7. Dezember ab 11 Uhr bis zum Dunkelwerden auf dem
Bühl.
Programm:
11 Uhr
Jugendorchester des Musikvereins
14 Uhr
Chor Ambulant Betreutes Wohnen
14.30 Uhr
Grundschulchor Kork
15.30 Uhr
Grundschulchor Kork
16 Uhr
kommt der Nikolaus, Ruprecht & Rudi
18 Uhr
Gospel-Konzert mit Jo’s Voice in der Dorfkirche, Eintritt frei – Spendenerlös für Brot für die
Welt
Und wie ein bunter Plätzchenteller, so bunt gemischt sind
auch die Verkaufsstände. Der klitzekleine Weihnachtsmarkt
auf dem Bühl in Kork zum Entdecken, Staunen und Freunde
treffen!
Musik bei Kerzenschein
am Samstag, 29. November um 18 Uhr in der Friedenskirche in Kehl
An den vier Wochenenden im Advent veranstaltet das Bezirkskantorat Kehl die „Musik bei Kerzenschein“. Mit Lesungen
und Musik werden die Zuhörer, in der in Kerzenlicht getauchten Friedenskirche, auf die Adventszeit eingestimmt .
Am kommenden Samstag, den 29. November um 18 Uhr gestaltet der Gottesdienst-Projektchor ein Offenes Singen.
7
Donnerstag, 27. November 2014
Mitteilungsblatt Auenheim
Tagesmütterverein
Kehl Hanauerland e.V.
Vögel aus: In der zunehmend ausgeräumten Landschaft mit
immer weniger Hecken und alten Obstbäumen und in den
pflegeleicht-sterilen Vorgärten unserer Städte und Dörfer ist
das Angebot an Nischen für die bunte Vogelwelt und andere
Tiere sehr knapp. Nistkästen und Nisthilfen sind darum ein
wichtiger Ersatz für die verloren gegangenen natürlichen Nistmöglichkeiten. Mit dem Bau solcher „Vogelhäusle“ können
insbesondere Kinder und Jugendliche für die Tierwelt, die Natur und auch für den Umweltschutz begeistert werden.
Auf der Seite http://vorort.bund.net/suedlicher-oberrhein/artenschutz-voegel.html des BUND Regionalverbands Südlicher Oberrhein findet man Bauanleitungen für eine Vielzahl
von Nistkästen. Für handwerklich nicht so begabte Menschen
gibt es im BUND-Umweltzentrum Ortenau in Offenburg,
Hauptstr. 21 für 12 Euro einen Nistkastenbausatz und für 15
Euro auf Anfrage auch fertig montierte Nistkästen zu kaufen.
Der BUND erwirbt die Bausätze bei einer regionalen Behindertenwerkstatt. Das Fichten- und Tannenholz stammt von
kleinen, zumeist bäuerlichen Familienbetrieben aus dem
Schwarzwald.
Wer einmal einen Nistkasten aufgehängt hat, wer Vögel und
Natur beobachtet, wird auch sehen, dass der Bau von Nisthilfen nur ein erster, kleiner, aber wichtiger Schritt ist. Man kann
dadurch erkennen, dass die Natur in Gärten, Wälder, Städte
und Dörfer zurückgebracht werden muss und dass Vogel-,
Natur- und Umweltschutz langfristig auch dem Menschen
dient und nutzt.
Informationen zum Thema sind im BUND-Umweltzentrum Ortenau, Hauptstr. 21 in Offenburg, Tel. 0781/25484 (Bürozeiten
jeweils Montag und Mittwoch vormittags) oder unter www.
bund.net/uz-ortenau erhältlich. Weitere Ideen für ökologische
Weihnachtsgeschenke finden Sie im BUND-Laden unter
www.bundladen.de.
Der Tagesmütterverein bietet in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk Kindertagespflege Achern ab Ende Januar
2015 einen Qualifizierungskurs für Tagespflegepersonen an.
Interessierte Frauen und Männer melden sich beim Tagesmütterverein unter der Tel.Nr. 07851/3971.
Museum Rheinau
Wir haben am kommenden Sonntag zwischen 14.00 Uhr
und 17.00 Uhr für Sie geöffnet.
Wir zeigen die neue Sonderausstellung:
„150 Jahre Schiffswerft Karcher“
Geschichte eines Freistetter Familienunternehmens
Sie können viele historische Aufnahmen, Baupläne einzelner
Schiffe sowie einen kleinen Filmausschnitt aus den 50-/60-er
Jahren betrachten. Machen Sie sich einen schönen Tag und
schwelgen Sie in Erinnerungen.
Wenn Sie unsere Arbeit weiterhin unterstützen wollen besuchen Sie regelmäßig unser schönes Museum und werden Sie Mitglied im Verein. Antragsformulare liegen in den
Räumlichkeiten des Museums aus.
Parkmöglichkeiten befinden sich hinter dem Museum in der
Bleichstraße. Gruppenführungen sind nach vorheriger Anmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten unter 07844/47623
(ab 17.00 Uhr) unter 01783535006 oder unter Email-Adresse:
MuseumRheinau@freenet.de möglich.
Sonstige
Mitteilungen
Bildungszentrum Offenburg
Filmgespräch: Merry Christmas - Joyeux Noël
Im Kriegswinter 1914 singt ein deutscher Tenor „Stille Nacht",
verlässt dabei den deutschen Schützengraben und nähert
sich mit einem kleinen Weihnachtsbaum in der Hand dem
gegnerischen Lager. Bald stehen alle Soldaten im Niemandsland und feiern gemeinsam Weihnachten. Die Soldaten berichteten ihren Angehörigen vom kleinen Frieden im großen
Krieg. Die Briefe wurden abgefangen. Die Heeresleitungen verurteilten die Verbrüderung und bestraften die drei Bataillone.
Diesen historischen Stoff hat Regisseur Christian Carion publikumsträchtig verwertet. Der Film wurde 2006 für den Oscar
nominiert.
Filmgeschichtlich stand der 1. Weltkrieg lange Zeit im Schatten
des Zweiten. Dies hat sich in den letzten zehn Jahren geändert.
Wie kam es zu dieser Renaissance im Mainstream-Kino?
Angaben zum Film: 115 Minuten., Französ. Originalfassung,
deutsche Untertitel. F, D, GB, B, Ro, N: 2005
Termin: Montag, 1.12., 19 Uhr
Ort: Bildungszentrum Offenburg, Kath. Zentrum St. Fidelis,
Straßburger Str. 39, 77652 Offenburg
Leitung: Axel Eberhardt, Jutta Wellhöner, Clemens Bühler
Kosten: 5,00 Euro
Kooperation des Bildungszentrums Offenburg mit der Ev. Erwachsenenbildung Ortenau und der VHS Offenburg
Informationen beim Bildungszentrum Offenburg, Tel. 0781
9250-40, www.bildungszentrum-offenburg.de
Umweltzentrum Ortenau
Die Mischung macht’s – Widerstand gegen die Gentechnik
Vortrag mit Jörg Bergstedt
Seit 2004 starteten Gentechnikkonzerne und Lobbygruppen
eine neue Kampagne zur Durchsetzung ihrer Profitinteressen
und zur Anlage von Feldern mit manipulierten Pflanzen. Ab
2005 entwickelte sich wie schon Mitte der 90er Jahre eine
spannende Mischung des Widerstandes: Feldbefreiungen,
Feldbesetzungen, Aktionen vor Konzernzentralen und -versammlungen, Recherchen hinter den Kulissen, brisante Veröffentlichungen und viele informative Veranstaltungen.
Mit Erfolg: 2012 gab es kaum noch Felder und die großen
Konzerne kündigten ihren Abgang aus Deutschland. Da lohnt
sich der Rückblick: Was macht solche Widerstandsstrategien
aus? Und was lässt sich daraus für andere Kampagnen und
Aktionen lernen – z.B. für den Widerstand gegen Atom oder
Kohle, Tierfabriken oder Sozialabbau. Fotos, kurze Filme und
ausgewählte Anekdoten machen die Ton-Bilder-Schau zu einer rasanten Erinnerung an vergangene Protestjahre. Dann
folgen Thesen für eine entschlossenere Protestkultur auch zu
anderen Themen. Am Ende besteht die Gelegenheit zur Debatte und Entwicklung eigener Ideen.
Die Veranstaltung findet am Freitag, 28.11.2014 um 18.30
Uhr im Gasthaus Brandeck Offenburg, Zeller Straße 44
statt. Organisatoren sind die Linksjugend Ortenau und das
Aktionsbündnis „Gentechnikfreie Ortenau“.
Yoga - Körper und Seele im Einklang
Vormittagskurs
Wer sehnt sich nicht nach innerer Ruhe, Kraft für den Alltag,
lebendiger Lebensfreude und einem guten Körpergefühl.
Wenn nicht nur der Körper, sondern auch die Seele „ausgebrannt" und blockiert ist, kann Yoga helfen, wieder in Fluss zu
Nistkästen: Ein ökologisches Weihnachtsgeschenk
„Kein Platz in der Herberge“ heißt es in der Weihnachtsgeschichte – und ähnlich sieht die Situation oftmals auch für
8
Donnerstag, 27. November 2014
Mitteilungsblatt Auenheim
kommen. Ein gezieltes, stressreduzierendes Yoga mit ausgleichenden Yogaübungen, stimmungsvollen Texten, Tiefenentspannung und stärkender Meditation können Körper, Geist
und Seele neu beleben.
Drei Termine: Donnerstag, 4.12., 11.12., 18.12., 9.00 – 10.30 Uhr
Leitung: Alexandra Börsig
Kosten: 30,00 Euro
Anmeldung und Ort: Bildungszentrum Offenburg, Kath. Zentrum St. Fidelis, Straßburger Str. 39, 77652 Offenburg, Tel. 0781
9250-40, www.bildungszentrum-offenburg.de
muster aufgedeckt und neue Sichtweisen entwickelt werden“,
informiert Héctor Sala, Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen im
Landratsamt. Dies helfe beispielsweise bei Lebenskrisen,
Schwierigkeiten in beruflichen oder privaten Beziehungen,
Trauer, Ängsten, Hemmungen oder zwanghaftem Verhalten.
Weitere Informationen gibt die Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen unter der Telefonnummer 0781/805-9771.
VHS Offenburg
Die Bundesagentur für Arbeit (BA) veranstaltet in der ersten
Dezemberwoche die „Woche der Menschen mit Behinderung“, um diese Personengruppe stärker in den Fokus der
Arbeitgeber zu rücken. Die Agentur für Arbeit Offenburg beteiligt sich an dieser bundesweiten Aktionswoche mit einem
Vortrag über das Thema Bewerbung.
Die Veranstaltung findet am Mittwoch 3. Dezember 2014 um
14.30 Uhr in der Agentur für Arbeit Offenburg, Weingartenstraße 3, im Sitzungssaal 4. Etage statt.
„Begabung statt Behinderung – individueller, überzeugender bewerben“
- Welche Bewerbung macht neugierig?
- Wie kann ich mich anders bewerben?
- Wie kann ich ein Unternehmen von meinen Qualitäten überzeugen?
- Erstellung eines Bewerberprofils
- Erstellung eines „Erfahrungsspektrum“ – statt klassischem
Lebenslauf
- Menschen mit Behinderung können ein Gewinn für das Unternehmen sein
Karl-Heinz Lange, erfahrener Coach und Bewerbungstrainer,
wird auf diese und andere Fragen eingehen und umfassend
zum Thema Bewerbung informieren. Zwei erfolgreiche Teilnehmer werden an diesem Vortrag über ihre Erfahrungen mit einem Bewerbungscoaching und über ihre etwas andere Bewerbung berichten. Bei der Veranstaltung werden Gebärdensprachdolmetscher anwesend sein. Interessierte sind zu der
Informationsveranstaltung herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist bis Montag, 1. Dezember unter der Telefonnummer
0781-9393-247 erwünscht.
Die Agentur für Arbeit Offenburg
informiert
Berufliche Weiterbildung
Infoveranstaltung - Lehrgangsstarts 2015
Termin: 02.12.2014 – 18.00 Uhr
Ort: VHS in Offenburg, Amand-Goegg-Str. 2- 4,
Seminarraum 301, 2. OG,
Weiterbildungsinteressierte haben die Möglichkeit sich bei der
VHS in Offenburg über Fortbildungslehrgänge zu informieren
– beide Lehrgänge mit staatlich anerkannter Prüfung vor der
IHK, Unterricht in Teilzeit/berufsbegleitend.
Gepr. Fachwirt/Gepr. Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen bzw.
Gepr. Fachwirt/Gepr. Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation
Lehrgangsdauer jeweils 25.04.2015 – Herbst 2016
Weitere Lehrgänge
Schulabschluss – Berufsausbildung - kfm. Aufstiegsfortbildung – Weiterqualifizierung
- Abendhauptschule, Vorbereitungslehrgang Hauptschulabschluss – ab Sept. 2015
- Ausbildung zur/zum Städtischen HauswirtschafterIn – ab
Sept. 2015
- Gepr. Veranstaltungsfachwirt/Gepr. Veranstaltungsfachwirtin
– 2015
- Ausbilder/Ausbilderin (Ada-Schein) - ab Frühjahr 2015
Beratung und Anmeldung für alle Lehrgänge:
Ansprechpartnerin: Karin Weißer/VHS Offenburg – Berufliche
Bildung, 0781/9364-223, karin.weisser@vhs-offenburg.de
oder www.vhs-offenburg.de
Bildungszentrum Offenburg
Trosttag
Hoffnung und auf Trauer-Wegen
Für manche Trauernden kann es hilfreich sein, sich einen ganzen Tag mit anderen Betroffenen und dem Thema Trauer auseinanderzusetzen. Miteinander und durch eine professionelle
Trauerbegleiterin begleitet nach Kraft-Quellen und Ressourcen suchen, dazu lädt der Trosttag in Offenburg ein. Gespräch,
Stille, Musik und Kreativität machen ein Auftanken möglich
und können Balsam für die verletzte Seele werden.
Leitung: Brigitte Wörner, Trauerbegleiterin, Fachkrankenschwester
Termin: Samstag, 6.12., 10-17 Uhr in Offenburg
Kosten: 65 Euro
Verbindliche Anmeldung und Information: Bildungszentrum
Offenburg, Straßburger Str. 39, 77652 Offenburg, Tel.
0781/9250-40, www.bildungszentrum-offenburg.de
Mitteilungen
Landratsamt Ortenaukreis
Informationen für Getreide- und Maisbauern
Zu einer Veranstaltung über Anbau-, Pflanzenschutz- und Sortenfragen bei Getreide, Mais, Sojabohnen und Körnerhirse
lädt das Amt für Landwirtschaft beim Landratsamt Ortenaukreis ein. Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 2. Dezember 2014, um 19:30 Uhr im Amt für Landwirtschaft, Prinz-Eugen-Str. 2, in Offenburg statt.
Von der Veranstaltung werden zwei Stunden als Fortbildungsnachweis zur Sachkunde anerkannt.
Emotions Anonymous - Neue Selbsthilfegruppe für seelische Gesundheit geplant
Um seelisch gesund zu werden oder zu bleiben, möchte die
Selbsthilfekontaktstelle im Landratsamt Ortenaukreis eine
Selbsthilfegruppe Emotions Anonymous gründen.
„Menschen mit seelischen Problemen haben dort die Möglichkeit, ihre eigene Situation zu schildern oder auch nur zuzuhören. Durch den gegenseitigen Austausch sollen Verhaltens-
Ortenau Klinikum Offenburg
Info-Nachmittag zu thermischen Verletzungen bei Kindern
Das Ortenau Klinikum in Offenburg veranstaltet anlässlich des
bundesweiten „Tages des brandverletzten Kindes“ am Sonntag, den 7. Dezember von 14 bis 17 Uhr im Foyer der Klinik am
9
Donnerstag, 27. November 2014
Mitteilungsblatt Auenheim
Ebertplatz einen Info-Nachmittag zu thermischen Verletzungen im Kindesalter. Dr. Jens-Uwe Folkens, Chefarzt der Kinderklinik, der Verein Paulinchen – Initiative für brandverletzte
Kinder e.V. und die Feuerwehr Offenburg bieten Beratung und
Information zu Prävention und Erstversorgung bei Verbrennungen und Verbrühungen im Kindesalter. Außerdem wird Dr.
Tilman Schottler, Chefarzt der Plastischen, Ästhetischen und
Rekonstruktiven Chirurgie, um 15 Uhr einen Vortrag zum Thema „Erstversorgung von Verbrennungen im Kindesalter“ halten. Vor der Klinik stehen ein Löschfahrzeug und ein Krankenwagen zur Besichtigung bereit. Während der Veranstaltung
werden Plätzchen, Linzer-Torten, Glühwein und Kinderpunsch
zum Verkauf angeboten. Gegen eine Spende singen professionelle Sängerinnen und Sänger Wunschlieder. Der Erlös
kommt der Initiative für brandverletzte Kinder „Paulinchen
e.V.“ zu Gute.
schen tief zu berühren und zu erreichen. Dieser Workshop
vermittelt die Zirkularatmung, Grundtöne auf dem Instrument
und das Erlernen verschiedener typischer Effekte auf der "Native American Flute" sowie kulturell-historische Hintergründe.
Es stehen ausreichend Instrumente zur Verfügung. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.
Nähere Informationen und Anmeldung zu den Kursen in der
vhs Geschäftsstelle Kehl, Centrum am Markt, Marktstraße 3,
Tel: 07851 3222, Fax: 07851 958747, E-Mail: kehl-hanauerland@vhs-ortenau.de oder www.vhs-ortenau.de/kehl.
Malteser Hilfsdienst Offenburg
Jetzt Hausnotruf mit Rauchmelder nachrüsten – für mehr
Sicherheit in meiner Wohnung!
Bei Rauchentwicklung in der Wohnung ist schnelles Handeln
entscheidend. Deswegen besteht seit dem 10.07.2013 in Baden-Württemberg per Gesetz die Einbaupflicht für Rauchwarnmelder.
Diese Pflicht gilt für Neu- und Umbauten. Für bestehende
Wohnungen gilt eine Frist zum Nachrüsten bis zum
31.12.2014. Unser Hausnotrufsystem lässt sich problemlos
mit Rauchwarnmelder ergänzen!
Wir übernehmen den Einbau und es erfolgt eine jährliche Wartung und Kontrolle. Mit dem Malteser Hausnotruf mit Rauchmelder wird unverzüglich Hilfe eingeleitet. Denn ein FunkRauchmelder alarmiert mit einem lauten Signalton, informiert
über das Hausnotrufgerät die Zentrale über den Rauchalarm,
und baut automatisch eine Sprechverbindung zum Haunotrufteilnehmer auf. Die Malteser benachrichtigen unverzüglich die
Feuerwehr! So ist, auch wenn niemand zu Hause ist, sichergestellt, dass bei jeder Tages- und Nachtzeit die Feuerwehr gerufen wird.
Und bei Sturz oder Schwindel? Ein Knopfdruck auf den Funksender am Arm genügt und die Malteser kommen zu Hilfe.
Für mehr Schutz in den eigenen vier Wänden – rund um die
Uhr, das ganze Jahr.
Der Malteser Hausnotruf – von Stiftung Warentest mit „gut“
(2,4) bewertet – Platz zwei von 12 getesteten Anbietern.
Jetzt Informationsgespräch vereinbaren und Vorteile unseres
noch gültigen Urlaubs-Angebots sichern oder Informationsmaterial anfordern!
Telefonisch unter 0781 936899-3 oder per E-Mail an
hausnotruf.offenburg@malteser.org –
Infos unter www.malteser-hausnotruf.de
Oder gern direkt bei „Mobiler Pflegedienst Kehl – Sylvia Herrmann“ - unserem Kooperationspartner für Sie vor Ort!
Schlafstörungen: Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten
Das Zentrum für Schlafmedizin am Ortenau Klinikum in Offenburg informiert am Donnerstag, den 11. Dezember von 17.30
bis 19 Uhr im Hörsaal der Klinik am Ebertplatz über „Schlafstörungen: Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten“. In ihrem Vortrag werden Dr. Helmut Debes, Leiter Zentrum für
Schlafmedizin, und Dipl. Psychologin Susanne Müller zahlreiche Fragen zum Thema erörtern: Welche Schlafstörungen gibt
es und was sind schlafbezogene Atemstörungen? Was sind
Ursachen und Folgen von Schlafstörungen? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Was ist eine Maskentherapie?
Was erwartet mich bei einem Aufenthalt im Zentrum für
Schlafmedizin? Mit ihrem Vortrag für Betroffene und Interessierte möchten die Referenten das Wissen zum Thema Schlafstörung und damit die Therapiebereitschaft und den Therapieerfolg fördern. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist
nicht erforderlich.
Gewerbliche Schule Lahr
Weiterbildung! Weiterbildung!
Die Gewerbliche Schule Lahr bietet Interessenten nachfolgenden Weiterbildungslehrgang an:
Mappenvorbereitungskurs:
Informationsabend am 09.12.2014
Außenstelle Westend, Martin-Luther-Str. 24
Beginn: 18.00 Uhr (W155)
1. Mappenvorbereitungskurs
Termin am 16.12.2014
Beginn: 17.30 Uhr (W155)
Öffentlicher
Aushang
Informations- und Anmeldeunterlagen erhalten Sie von der
Gewerblichen Schule Lahr, Tramplerstr. 80, 77933 Lahr, Telefon:
07821/9046-0, Fax 07821/9046-113, E-Mail: info@gs-lahr.de
Gastschülerprogramm
vhs Kehl informiert:
Schüler aus Brasilien suchen dringend Gastfamilien!
Die Familienaufenthaltsdauer für die Jungen aus Brasilien/
Sao Paulo vom 17.01.2015 - 07.03.2015.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: DJO-Deutsche Jugend
in Europa e.V., Schlossstraße 92, 70176 Stuttgart.
Nähere Informationen erteilen gerne
Herr Liebscher unter Telefon 0711-625138
Handy 0172-6326322,
Frau Sellmann und Frau Obrant unter Telefon
0711-6586533, Fax 0711-625168, e-Mail: gsp@djobw.de,
www.gastschuelerprogramm.de.
Folgende Kurse sind in den nächsten Wochen geplant.
Schamanisch Indianische Flöte - für Anfänger
Kurs 2.0802 KE
Montag, 15. Dezember, 18.30 − 21.30 Uhr, 1 Abend
Agnes-Trick-Haus, Centrum am Markt, Marktstraße 3, Seminarraum III
Der wunderbare Klang der „Medizin- und/oder Liebesflöte“
der nordamerikanischen Ureinwohner beruhigt und entspannt
und wird oft bei der „schamanischen Arbeit" eingesetzt, weil
sie wie kaum ein anderes Instrument imstande ist, den Men10
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
29
Dateigröße
2 494 KB
Tags
1/--Seiten
melden