close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausgabe: November 2014 - Stadt Stadtsteinach

EinbettenHerunterladen
S tadtsteinacher Anzeiger
Mitteilungsblatt für die
Verwaltungsgemeinschaft Stadtsteinach
Ausgabe November 2014
13. November 2014
Einladung zur Bürgerversammlung
in Stadtsteinach
Rugendorf
RugenDorfladen eröffnet
"Leuchtturmprojekt" im Landkreis
Termine Stadtsteinach & Rugendorf
November-Termine im Überblick
K ontakt zur Verwaltung:
( 0 92 25/95 78 - 0 • Fax: 0 92 25/95 78 - 32
E-Mail: poststelle@stadtsteinach.de • E-Mail: poststelle@rugendorf.de
V e r w a l t u n g s g e m e i n s c h a f t
S t a d t s t e i n a c h
Sprechtag des
VdK Kreisverbandes Kulmbach
Der für Dienstag, dem 04.11.2014 vorgesehene Außensprechtag des Sozialverbandes VdK im
Rathaus Stadtsteinach muss aus organisatorischen
Gründen leider ausfallen.
Abgabeschluss
für die Dezember-Ausgabe
des Stadtsteinacher Anzeigers ist
Der nächste Außensprechtag des Sozialverbandes
VdK im Rathaus Stadtsteinach findet am Dienstag,
dem 02.12.2014 von 9.00 bis 11.00 Uhr statt.
Mittwoch, 19. November 2014, 12.00 Uhr
bei der Verwaltungsgemeinschaft
Stadtsteinach, Rathaus.
Erscheinungstag ist Samstag, 29. November 2014.
Alle Hilfesuchenden können sich im Schwerbehindertenrecht, in Angelegenheiten der Renten-,
Unfall-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung Rat holen. Falls vorhanden wird gebeten,
entsprechende Unterlagen mitzubringen.
2
V e r w a l t u n g s g e m e i n s c h a f t
S t a d t s t e i n a c h
Förderung für Kleinkläranlagen läuft aus
Seit dem Jahr 2002 ist nach den gesetzlichen Vorgaben
eine Nachrüstung aller Kleinkläranlagen mit einer biologischen Reinigungsstufe vorgeschrieben. Der Bau
und die Nachrüstung von Kleinkläranlagen werden
vom Freistaat Bayern gefördert. Die Förderung läuft
zum 31.12.2014 aus. Eine Verlängerung ist ausgeschlossen.
Erst wenn diese Voraussetzungen vorliegen, kann der
Antrag bei der zuständigen Kommune gestellt werden. Nachdem das Wasserwirtschaftsamt Hof diesen
Antrag bis zum 31.12.2014 benötigt, soll der Antrag
bei der Kommune bis spätestens 15.12.2014 vorliegen. Danach kann eine Bearbeitung und damit eine
Förderung nicht mehr garantiert werden.
Um eine Förderung zu erhalten, sind vom betroffenen
Grundstückseigentümer folgende Punkte zu beachten:
Sollten Sie die Nachrüstung ihrer Kleinkläranlage
derzeit noch planen bzw. durchführen, bitten wir
Sie diese Frist unbedingt zu beachten, damit keine
Fördermittel verloren gehen.
- Für die Einleitung des Abwassers aus den
Kleinkläranlagen muss eine Erlaubnis bzw.
eine Zustimmung sowie ein Gutachten
eines privaten Sachverständigen der
Wasserwirtschaft vorliegen.
- Die Vorlage eines Abnahmeprotokolls eines
privaten Sachverständigen über die ordnungsgemäße Errichtung der Kleinkläranlage bzw.
des privaten Anschlusskanals ist erforderlich.
Stadtsteinach, 15.10.2014
- VG STADTSTEINACH i.A.
Puff
-Leiter der Geschäftsstelle-
Impressum:
Holzfenster • Holz-Alu Fenster • Kunststofffenster • Denkmalschutzfenster
Reparaturverglasungen • Sonderformen • Haustüren • Wintergärten • Treppenbau
Innenausbau • Fliegengitter • Vordächer • Carports • Fußböden • u.v.m
Stadtsteinacher Anzeiger
Holz-Aluminium-Fenster
Mitteilungsblatt für die
Verwaltungsgemeinschaft Stadtsteinach
Stadt Stadtsteinach und Gemeinde Rugendorf
Lernen Sie die neue Fenstergeneration kennen:
Außen Alu - Innen Holz pur ..
• Nachhaltiger Baustoff Holz
• Recyclingfähiger Baustoff Aluminium
Der Stadtsteinacher Anzeiger erscheint monatlich jeweils zum Monatsbeginn und wird an alle erreichbaren Haushalte des Verbreitungsgebietes verteilt.
• Für energieeffizienten Neubau und energetische Sanierung
energieeffizient
Herausgeber: creativ management,
Schwarzach 16
95336 Mainleus
09229 / 973 - 45 90, Fax 973 - 45 91
info@cm-creativmanagement.de
• Beste Wärmedämmung dank herausragend niedriger U-Werte
• Vergleichweise niedrige Anschaffungskosten
• Wartungskosten entfallen fast vollständig
€
• Langlebig dank witterungsbeständigem Aluminium
wirtschaftlich
Verantwortlich für den amtlichen Teil:
Der Gemeinschaftsvorsitzende Roland Wolfrum
Marktplatz 8, 95346 Stadtsteinach
• Beste technische Werte
• Verschiedenste Ausführungen
• Große Auswahl im Rahmendesign
Verantwortlich für den Anzeigenteil und sonstige redaktionelle
Beiträge: Manfred Weber - Dipl.-Betriebswirt (FH), creativ management
• Fast unbeschränkte Farbauswahl für die Beschichtung
variantenreich
Bei Bedarf werden Einzelexemplare durch creativ management zum Preis von
1,00 € zzgl. Versandkosten verschickt. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben
nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder.
• Enorme Vielfalt verfügbarer Holzarten
• Witterungsbeständiges Aluminium
• Klimatisierendes Holz
Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und die zur Zeit gültige Preisliste. Für nicht gelieferte Mitteilungsblätter infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz des
Betrages für ein Einzelexemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere auf Schadensersatz, sind ausdrücklich ausgeschlossen.
• Aus eigener Produktion
hochwertig
• Geschulte Montage-Teams
Roland Schnaubelt • Badstraße 25 • 95365 Rugendorf
Telefon: 09223/370 • Telefax: 09223/1599
Anzeige_Schreinerei_Schnaubelt.indd 1
3
06.06.2011 12:33:59 Uhr
V e r w a l t u n g s g e m e i n s c h a f t
S t a d t s t e i n a c h
Die Einweihung unserer
Pausenspielgeräte
Am Freitag, den 10. Okto­
ber 2014, kam die ganze
Stadtsteinacher Schule zu einem besonderen Anlass
zusammen: die neuen Pausenspielgeräte wurden
eingeweiht!
Zu dem Song „Lieder“ von Adel Tawil performte
anschließend die 3./4.-Kombi mit akrobatischen
Einlagen, die ebenfalls von Frau Glaß eingeübt worden
waren. Mit einer weiteren musikalischen Darbietung
rief Frau Leutheußer und ihre vierte Klasse mit dem
Lied „Theo, Theo, ich bin fit“ alle Zuschauer zum
Mitmachen auf.
Rektor Dr. Pfitzner begrüßte die Schüler/innen,
deren Eltern, das Lehrerkollegium, den Schulrat
Herrn Mario Schmidt, den Bürgermeister und
Förderkreisvorsitzenden Herrn Roland Wolfrum,
die Sponsoren der Kulmbacher Bank mit dem
Vorstandsvorsitzenden Dieter Bordihn und dem
Geschäftsstellenleiter der Stadtsteinacher Filiale Herrn
Jörg Schnappauf.
Die Schülerinnen Lea Sesselmann und Hannah Eckert
aus der vierten Klasse bedankten sich bei allen
Spendern und Helfern.
Anschließend durften sich alle Schüler und Gäste am
Muffinbuffet bedienen.
Den musikalischen Auftakt gab die zweite Klasse
unter der Leitung von Frau Anselstetter mit ihrem
Begrüßungslied „Lasst uns miteinander“.
Vielen Dank an alle Eltern, die dafür fleißig gebacken
haben.
Anschließend stellte Frau Leutheußer als stellvertretende Förderkreisvorsitzende die einzelnen Spielgeräte
vor.
Bianca Batzer
Die Schüler und Schülerinnen können sich nun künftig über ein Klettergerüst, eine Hängebrücke, einen
Schwebebalken und Spielgeräte für die Innenpause
freuen.
QQMeine Eltern müssen ins Pflegeheim, was zahlt die Pflegekasse, was der Bezirk Oberfranken?
QQMein Kind ist behindert, welche Fördermöglichkeiten gibt es, an wen muss ich mich wenden?
QQWas versteht man unter betreutem Wohnen und wer kommt für diese Kosten auf?
QQWas ist das persönliche Budget?
Außensprechtag
des Bezirks Oberfranken
in Kulmbach
Donnerstag, 06.11.2014
9 – 12 Uhr und 13 – 17 Uhr
Landratsamt Kulmbach
Zimmer 238
Konrad-Adenauer-Straße 5
95326 Kulmbach
Nach den Grußworten des Förderkreisvorsitzenden,
des Schulrats und der Sponsoren der Kulmbacher Bank
überzeugte die erste Klasse mit Herrn Schellenbach
mit ihrem Lied „Hurra, hurra, hurra, wir haben Pause!“.
Pflegebedürftige und Menschen mit Behinderungen sowie deren
Angehörige aus der Stadt und dem Landkreis Kulmbach haben die
Möglichkeit, mit einem sachkundigen Mitarbeiter des Bezirks ihre
persönlichen Anliegen zu besprechen.
Was man denn alles mit einem Ball anstellen kann,
bewies im Anschluss die 1./2.-Kombi mit ihrem Gedicht
„Ball“, das von Frau Glaß einstudiert worden war.
Anmeldung bitte unter 0921 7846-2200 oder
karl-heinz.rabenstein@bezirk-oberfranken.de
Die dritte Klasse unter Herrn Anselstetter zeigte, unter
leichtem Regeneinfluss, ihr eindrucksvolles sportliches
Können an den neuen Spielgeräten und turnte nacheinander an den Gerätschaften vor.
Cottenbacher Straße 23 • 95445 Bayreuth • Telefon: 0921 7846-0 • Fax: 0921 7846-90 • info@bezirk-oberfranken.de
WWW.
4
BEZIRK-OBERFRANKEN.DE
S t a d t
S t a d t s t e i n a c h
Einladung
Volkstrauertag 2014
zur Bürgerversammlung
Am Sonntag, den 16. November 2014, dem
Volkstrauertag, gedenkt das Deutsche Volk der Opfer
zweier Weltkriege, sowie der Opfer von Terror und
Gewalt unserer Tage.
am Donnerstag 13. November 2014 um 19.00 Uhr
im Medienraum der Volksschule Stadtsteinach,
Alte Pressecker Straße 18.
ABLAUF:
Sonntag, 16.11.2014
Gemäß Art. 18 der Gemeindeordnung findet zur
Erörterung gemeindlicher Angelegenheiten eine
Bürgerversammlung in Stadtsteinach statt.
10.00 Uhr
Gedächtnisgottesdienst in der Kath. Pfarrkirche.
Für die Mitglieder des Stadtrates und der Vereine
sind im vorderen Teil Plätze reserviert.
Es wird gebeten, diese in Anspruch zu nehmen.
TAGESORDNUNG:
1. Bericht des 1. Bürgermeisters
a) allgemein
b) B 303 neu
2. Aussprache, Wünsche, Anträge
nach dem Gottesdienst
Aufstellung aller Teilnehmer auf dem Kirchplatz
und Marsch zum Friedhof
Stadtsteinach, den 10.10.2014
STADT:
Marschfolge:
Kranzträger, Soldatenkameradschaft, VdK, Musik,
Stadtrat, Behördenvertreter, Freiwillige Feuerwehren,
Sanitätsbereitschaften, weitere Vereine, Bevölkerung.
Wolfrum
1. Bürgermeister
Auf dem Friedhof vor dem Kreuz:
Musikstück
Ansprache des/der Geistlichen
Ansprache des Bürgermeisters
Ansprache von Vereinsvertretern
Schutz der Wasserversorgungsanlagen
im Winter
Musik: Lied vom guten Kameraden währenddessen
Kranzniederlegung in der Gedächtniskapelle
Schlusswort des Vorsitzenden der
Soldatenkameradschaft Stadtsteinach
Eigentümer und Besitzer von Gebäuden sowie
Nutzungsberechtigte werden hiermit auf ihre
Verpflichtung gemäß § 12 Abs. 1 der Wasserabgabesatzung hingewiesen, wonach Wasserzähler vor
Beschädigungen – hierunter fallen auch solche durch
Frost – zu schützen sind.
Anschließend Rückmarsch aller Beteiligten
mit Musik bis zum Marktplatz.
Die Instandsetzung frostbeschädigter Messeinrichtungen ist sehr kostspielig und geht zu Lasten des
Wasserabnehmers.
Es ergeht hiermit an die gesamte Bevölkerung herzliche Einladung mit der Bitte um zahlreiche Beteiligung.
Durch entsprechende Maßnahmen können solche
Unkosten vermieden werden.
Wolfrum
1. Bürgermeister
Stadtsteinach, 16.10.2014
STADTWERKE STADTSTEINACH
Wasserversorgung – Abwasserbeseitigung
Abgabetermin für den
Veranstaltungskalender 2015
Für die Zusammenstellung des Veranstaltungskalenders
2015 der Stadt Stadtsteinach werden alle Vereinsvorstände und Institutionen gebeten den Abgabetermin
– 07. November 2014 – zu beachten und einzuhalten.
Wolfrum
1. Bürgermeister
und Werkleitung
5
S t a d t
S t a d t s t e i n a c h
Sicherung des Verkehrs im Winter
Die Eigentümer, Erbbauberechtigten oder sonst
Verpflichteten werden hiermit auf die Bestimmungen
der Gemeindeverordnung über die Sicherung des
Verkehrs auf Gehbahnen zur Winterszeit in der Stadt
Stadtsteinach hingewiesen. Danach müssen die
Gehbahnen nach Maßgabe der oben bezeichneten
Gemeindeverordnung gesichert werden.
des Geschädigten selbst oder durch Regressansprüche der Krankenkasse wegen Verletzung der
bestehenden Räum- und Streupflicht.
Die Verpflichteten haben insbesondere die Gehbahnen
bei Schnee, Schneeglätte oder Glatteis in sicherem
Zustand zu erhalten und zu diesem Zweck
Wolfrum
1. Bürgermeister
Stadtsteinach, 16.10.2014
STADT:
an Werktagen
von 7.00 bis 20.00 Uhr
an Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen
von 8.00 bis 20.00 Uhr
a) soweit wie möglich von Schnee oder
Eis freizumachen,
b) bei Schnee oder Glatteis mit Sand oder anderen
geeigneten Mitteln, jedoch nicht mit Tausalz oder
ätzenden Stoffen, ausreichend zu bestreuen,
sobald und sooft dies zur Verhütung von Gefahren für
Leben, Gesundheit, Eigentum oder Besitz erforderlich
ist. Der geräumte Schnee oder die Eisreste dürfen den
fließenden Verkehr unter keinen Umständen behindern. Andernfalls ist das Räumgut spätestens am folgenden Tage von der Straße zu entfernen.
Das Frankenwaldtheater Stadtsteinach präsentiert:
Foto: Günther Nietert
WEIHNACHTSTURBULENZEN
Skuril-besinnliche Szenen im Advent. Ein kulinarisches
Theatererlebnis mit 3-Gänge- Weihnachtsmenü. Warum
wird Weihnachten diesmal anders? Was führt der Nikolaus
im Schilde? Das Weihnachtslied klingt schräg und, oh je,
das Weihnachtsganserl fliegt aus dem Fenster. Was
passiert, wenn jedes Familienmitglied eine andere
Vorstellung von Weihnachten hat? Das sind nur einig
existentielle Fragen rund ums Fest!
Ist an der öffentlichen Straße nur auf einer Seite eine
befestigte und ausgebaute Gehbahn im Sinne des
§ 2 Abs. 2 Buchst. a) dieser Verordnung (Gehweg)
vorhanden, so haben die Anlieger beider Seiten der
öffentlichen Straße die Sicherungsarbeiten gemäß
§ 10 gemeinsam durchzuführen. Die Sicherungsarbeiten
sind in Kalenderwochen mit ungerader Zahl von den
Anliegern auf der Straßenseite durchzuführen, an der
der Gehweg liegt, in Kalenderwochen mit gerader
Zahl von den Anliegern der Straßenseite, an der kein
befestigter Gehweg vorhanden ist, soweit es sich
nicht um rein landwirtschaftlich genutzte Grundstücke
handelt. Für die Anlieger, vor deren Grundstück kein
befestigter Gehweg liegt, ist Sicherungsfläche die
den Vorderliegergrundstücken gegenüberliegende
Fläche des befestigten Gehweges in den nach den
Grundsätzen des § 6 ermittelten Grenzen.
Samstag, 29.Nov. , 19.00 Uhr
im Gasthof Weißes Röss`l , Stadtsteinach
Karten und Infos unter:
Tel.: 09225-272 und Bäckerei Will, Stadtsteinach
Preis: 29,00 Euro
Verbindliche Vorbestellung - keine Abendkasse
Die SpielLustigen - das sind Eike Domroes und Ingrit
Gabriel- Ensemblemitglieder des Fränkischen Theatersommers, also Schauspieler aus Leidenschaft mit gehöriger Bühnenerfahrung. Als Theaterduo spielen sie ihre
kurzen knackigen Stücke auf privaten Festen und
Firmenfeiern. Oberfranken mit seinen vielfältigen Landgasthöfen inspiriert die beiden zu einer weiteren
Spezialität: ihrem Kulinarischem Theater. „ Wir lieben das
Theater und die schmackhafte fränkische Küche. Beides
wollen wir mit unseren Zuschauern teilen.“
Es wird darauf hingewiesen, dass Zuwiderhandlungen
gegen die Gemeindeverordnung nach den gesetzlichen Bestimmungen geahndet werden. Unabhängig
davon können durch einen etwaigen Unfall auf einem
Gehsteig dem Verpflichteten recht hohe Kosten aus
seiner Unterlassung entstehen, sei es durch Anspruch
6
S t a d t
S t a d t s t e i n a c h
Die vierte Klasse besucht
den Bürgermeister
VdK Ortsverband Stadtsteinach
Am 20.10. machten wir, die vierte Klasse der
Grundschule, einen Unterrichtsgang ins Rathaus. Herr
Bürgermeister Wolfrum führte uns durch alle Räume
und erklärte uns die verschiedenen Ämter. Dann
zeigte er uns sein Büro. Am Computer konnten wir
dort Stadtsteinach aus der Luft sehen, was von einem
Satelliten übertragen wird. Im Sitzungssaal stellten
wir unserem Bürgermeister Fragen und machten
ihm Vorschläge, wie er Stadtsteinach noch schöner
machen könnte, beispielsweise mit einer Wasserrutsche im Freibad. Außerdem wünschten wir uns,
dass die Turnhalle bald gebaut wird und die Toiletten
in der Schule renoviert werden. Zum Schluss erklärte
uns Herr Wolfrum das Wappen von Stadtsteinach.
Dabei diskutierten wir, ob der Hintergrund gold oder
gelb sei. Plötzlich rief er: „Gold! Ich habe Gold dabei
– Goldbären!“ Dann warf er jedem Kind eine Tüte
Gummibärchen zu. Bevor wir uns wieder auf den
Weg zur Schule machten, fotografierte uns unsere
Lehrerin Frau Leutheußer vor dem Rathaus. Dieser
Einladung zur Weihnachtsfeier
am Samstag, den 29. November 2014
Der VdK Ortsverband lädt recht herzlich alle Mitglieder, Angehörige und Gäste zu einem besinnlichen
Nachmittag im Advent
in das Gasthaus Frankenwald in Unterzaubach ein.
Beginn ist um 14.00 Uhr.
Mit Musik und Texten wollen wir Sie unterhalten und
auf die kommenden Festtage einstimmen. Im Rahmen
der Veranstaltung werden wir auch langjährige Mitglieder für ihre Treue zum VdK ehren. Auf Ihren zahlreichen Besuch freuen sich
Ihre Vertreter in der Vorstandschaft
Wer hot Kerwa? Mir hom Kerwa!
Vergnügliche Kerwatage bereitete das Team des Caritas
Alten- und Pflegeheims St. Marien den Bewohnern.
Los ging es bereits am Mittwoch, 8.10.2014, mit
dem traditionellen Krapfenbacken. Am Donnerstag
wurde eine Fotoausstellung von Klaus Rößner zum
Thema „Stadtsteinacher Impressionen“ eröffnet. Viel
Spaß brachte das gemeinsame „Wirtshaussingen“
mit Matthias Than am Freitagnachmittag. Die szenische Lesung „Ärbflparadies“ mit Sonja Keil
und ihren Freunden erfreute die Zuschauer am
Samstagnachmittag.
Aufenthalt war sehr schön und die Goldbären haben
sehr gut geschmeckt. Danke dafür! Wir denken, Herr
Bürgermeister Wolfrum hat sich auch über unseren
Besuch gefreut.
Hanah Eckert, Nico Kraft und Lilly Würffel aus der 4. Klasse
Der Höhepunkt der Stanicher Altenheim-Kerwa war
ein gemeinsamer Kirchweihumzug durch die angrenzende Siedlung. Mit dem Handwächela hatten die
Kerwaburschn und –madla Bier, Radler und alkoholfreie Getränke dabei, die sie gerne mit den Anwohnern
teilten. Herr Beyerlein, der „Quetschenmann“, brachte
mit seinen fränkischen Kerwa-Liedern viel Stimmung
in die lustige Gruppe. Fröhlich sangen die Senioren
mit und stimmten laut in den Schlachtruf ein: „Wer
hot Kerwa?“ „Mir hom Kerwa!“ „Wer hot Durscht?“
„Mir hom Durscht!“ Sogar manch Tänzchen wurde am
Straßenrand gewagt.
Soldatenkameradschaft
Zaubach
Einladung zum Volkstrauertag
an der Kriegergedächtniskapelle in Zaubach,
am Sonntag, 16. November 2014, 13:00 Uhr
12:15 Uhr Treffen der Vereine am “Scharfen Eck”
12:30 Uhr Abmarsch des Ehrenzuges zur Kriegergedächtniskapelle nach Unterzaubach
13:00 Uhr Andacht an der Kriegergedächtniskapelle
Brigitte Salhöfer
7
S t a d t
S t a d t s t e i n a c h
Novemebr 2014
Samstag
01.11.
Kath. Kirche
Friedhofsgang zum Fest Allerheiligen
Beginn: 15:00 Uhr
Rosenkranz in der Friedhofskapelle
Beginn: 16:00 Uhr
Sonntag
02.11.
Kath. Kirche
Messfeier zu Allerseelen in der kath. Pfarrkirche
Beginn: 10:00 Uhr
Sonntag
02.11.
Kath. Kirche
Rosenkranz in der Friedhofskapelle
Beginn: 15:00 Uhr
Montag
03.11.
VHS Stadtsteinach
Kursbeginn - Künstlerisches Gestalten mit Ton für Anfänger und
Fortgeschrittene in der Volksschule Stadtsteinach / Kreativraum
Kursleiter: Manfred Freiberger
5 Abende jeweils Montag von 17:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Anmeldung und Informationen: VHS Tel.: 09225/9578-23
Donnerstag
06.11.
AWO-Ortsverein Stadtsteinach
Märchen- und Erzählstunde für Kindergarten-,Vorschul- und
Grundschulkinder im Café „Michel“
Beginn: 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Donnerstag
06.11.
Fotogruppe Stadtsteinach
Wochentreff in der Ausflugsgaststätte „Waldschänke“
Informationen: Herr Nietert Tel.: 09225 / 9999130
Beginn: 18:00 Uhr
Donnerstag
06.11.
Gartenbauverein Stadtsteinach
Vortrag: „Das Leben würzen nicht versalzen“
in der Gaststätte „Weißes Röß´l“
Referentin: Johanna Eisner
Samstag
08.11.
Verein zur Förderung und
Betreuung des Bauernmarktes
Bauernmarkt in der Marktscheune / Knollenstraße
Beginn: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Sonntag
09.11.
Kath. Kirche
Hubertusmesse in der kath. Pfarrkirche
Beginn: 10:00 Uhr
Dienstag
11.11.
VHS Stadtsteinach
Kursbeginn - Sicherheit im Internet + Internet und E-Mail für Anfänger und
Senioren in der Volksschule Stadtsteinach / Informatikraum
Kursleiter: Johannes Hewing
4 Abende jeweils Dienstag von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Anmeldung und Informationen: VHS Tel.: 09225/9578-23
Dienstag
11.11.
Faschingsgesellschaft
Stadtsteinach
„Faschingsauftakt“ in der Steinachtalhalle
Beginn: 19:00 Uhr
Mittwoch
12.11.
VdK
Ortsverband Stadtsteinach
Monatstreffen im Café „Michel“
Beginn: 14:00 Uhr
Donnerstag
13.11.
AWO-Ortsverein Stadtsteinach
Märchen- und Erzählstunde für Kindergarten-,Vorschul- und
Grundschulkinder im Café „Michel“
Beginn: 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Donnerstag
13.11.
Fotogruppe Stadtsteinach
Wochentreff in der Ausflugsgaststätte „Waldschänke“
Informationen: Herr Nietert Tel.: 09225 / 9999130
Beginn: 18:00 Uhr
Donnerstag
13.11.
Stadt Stadtsteinach
Bürgerversammlung im Medienraum der Volksschule Stadtsteinach
Beginn: 19:00 Uhr
Sonntag
16.11.
Wasserwacht Stadtsteinach
Skibörse in der Steinachtalhalle
Anlieferung von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Verkauf von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Sonntag
16.11.
Kath. Kirche
Soldatenkameradschaft
Stadtsteinach / Zaubach
Gedächtnisgottesdienst zum Volkstrauertag in der kath. Pfarrkirche, im
Anschluss Kranzniederlegung auf dem Friedhof
Beginn: 10:00 Uhr
Gedächtnisandacht an der Kapelle in Unterzaubach
Beginn: 13:00 Uhr
Gedenkfeier in Triebenreuth
Beginn: 15:00 Uhr
Sonntag
16.11.
Evang. Kirche
Kirchenkaffee zum Volkstrauertag im evang. Gemeindehaus
Beginn: 14:00 Uhr
8
S t a d t
S t a d t s t e i n a c h
Dienstag
18.11.
VHS Stadtsteinach
Finnland
Bildervortrag in der Volksschule Stadtsteinach / Medienraum
Referent: Friedhelm Haun
Beginn: 19:00 Uhr
Informationen: VHS Tel.: 09225/9578-23
Samstag
22.11.
Verein zur Förderung und
Betreuung des Bauernmarktes
Bauernmarkt in der Marktscheune / Knollenstraße
Beginn: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch
19.11.
Evang. Kirche
Gottesdienst zum Buß- und Bettag
Beginn: 18:00 Uhr
Donnerstag
20.11.
AWO-Ortsverein Stadtsteinach
Märchen- und Erzählstunde für Kindergarten-,Vorschul- und
Grundschulkinder im Café „Michel“
Beginn: 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Donnerstag
20.11.
AWO-Ortsverein Stadtsteinach
AWO-Spieletreff im Nebenzimmer der Gaststätte „Ratskeller“.
Ein Spielnachmittag für alle die gerne Schach, Dame, Mühle, Halma und
vieles mehr spielen möchten.
Informationen und Fahrdienst: Max Gräbner - Tel.: 09225/956239
Beginn: 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr
Donnerstag
20.11.
Fotogruppe Stadtsteinach
Wochentreff in der Ausflugsgaststätte „Waldschänke“
Informationen: Herr Nietert Tel.: 09225 / 9999130
Beginn: 18:00 Uhr
Donnerstag
20.11.
VHS Stadtsteinach
Vortrag - Wasser und Salz – Urelemente des Lebens in der Volksschule
Stadtsteinach / Medienraum
Referentin: Silvia Elisabeth Gumbrecht
Beginn: 19:00 Uhr
Anmeldung und Informationen: VHS Tel.: 09225/9578-23
Sonntag
23.11.
Evang. Kirche
Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag mit Totengedenken
Beginn: 08:45 Uhr
Sonntag
23.11.
Kath. Kirche
Gottesdienst mit Aufnahme der neuen Ministranten
in der kath. Pfarrkirche
Beginn: 10:00 Uhr
Donnerstag
27.11.
AWO-Ortsverein Stadtsteinach
Märchen- und Erzählstunde für Kindergarten-,Vorschul- und
Grundschulkinder im Café „Michel“
Beginn: 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Donnerstag
27.11.
Fotogruppe Stadtsteinach
Wochentreff in der Ausflugsgaststätte „Waldschänke“
Informationen: Herr Nietert Tel.: 09225 / 9999130
Beginn: 18:00 Uhr
Samstag
29.11.
SG Biathlon Stadtsteinach
10. Hainberglauf / Start und Ziel an der Steinachtalhalle
Beginn: 14:00 Uhr
Samstag
29.11.
VdK
Ortsverband Stadtsteinach
Weihnachtsfeier in der Gaststätte „Frankenwald“ in Unterzaubach
Beginn: 14:00 Uhr
Samstag
29.11.
Frankenwaldtheater
Stadtsteinach und
Die SpielLustigen
Weihnachtsturbulenzen
Skuril-besinnliche Szenen im Advent
Ein kulinarisches Theatererlebnis mit 3-Gängen-Weihnachtsmenü in der
Gaststätte „Weißes Röß´l“
Verbindliche Vorbestellung – keine Abendkasse
Karten und Infos: Tel.: 09225/272
Beginn: 19:00 Uhr
Samstag
29.11.
BBV Stadtsteinach
Jahreshauptversammlung
in der Gaststätte „Zum Goldenen Hirschen“
Beginn: 19:30 Uhr
Sonntag
30.11.
Hundesport Tierfreunde
Stadtsteinach e. V.
Monats-Vereinsaktivität - kurze Wanderung im Steinachtal,
im Anschluss Kaffeetrinken zum 1. Advent im Vereinsheim
Informationen: Tel.: 01701600997 oder unter
www.dogagility.de und www.hundepfotennews.de
Sonntag
30.11.
SPD-Ortsverein und
AWO-Ortsverein Stadtsteinach
Weihnachtsfeier der AWO und des SPD-Ortsverein Stadtsteinach
im TSV Sportheim / Hammergrundstraße
Beginn: 14:00 Uhr
Sonntag
30.11.
Schützengesellschaft
Stadtsteinach
Vorweihnachtliche Feier im Schützenhaus / Bahnhofstraße
Beginn: 15:00 Uhr
9
S t a d t
S t a d t s t e i n a c h
Dezember 2014
Donnerstag
04.12.
AWO-Ortsverein Stadtsteinach
Donnerstag
04.12.
Fotogruppe Stadtsteinach
Donnerstag
04.12.
Samstag
06.12.
Samstag
06.12.
Sonntag
07.12.
Mittwoch
10.12.
Donnerstag
11.12.
Gartenbauverein Stadtsteinach
Donnerstag
11.12.
Freitag
12.12.
Sonntag
14.12.
Donnerstag
18.12.
Verein zur Förderung und
Betreuung des Bauernmarktes
Feuerwehr Stadtsteinach
Kath. Kirche
Evang. Kirche
VdK
Ortsverband Stadtsteinach
AWO-Ortsverein Stadtsteinach
Fotogruppe Stadtsteinach
Musikverein Stadtsteinach
Stadt Stadtsteinach
Fotogruppe Stadtsteinach
Freitag
19.12.
Frankenwaldverein
Ortsgruppe Stadtsteinach
Samstag
20.12.
Sonntag
20.12.
Sonntag
21.12.
Sonntag
21.12.
Mittwoch
24.12.
Verein zur Förderung und
Betreuung des Bauernmarktes
Soldatenkameradschaft
Stadtsteinach
Landjugend Zaubach
Mittwoch
24.12.
Donnerstag
25.12.
Donnerstag
25.12.
Freitag
26.12.
Mittwoch
31.12.
Mittwoch
31.12.
Mittwoch
31.12.
Kath. Kirche
Kath. Kirche
Evang. Kirche
Kath. Kirche
Kath. Kirche
Kath. Kirche
Evang. Kirche
Kath. Kirche
Hundesport Tierfreunde
Stadtsteinach e. V.
Märchen- und Erzählstunde für Kindergarten-,Vorschul- und
Grundschulkinder im Café „Michel“
Beginn: 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Wochentreff in der Ausflugsgaststätte „Waldschänke“
Informationen: Herr Nietert Tel.: 09225 / 9999130
Beginn: 18:00 Uhr
Monatstreffen in der Gaststätte „Weißes Röß´l“
Beginn: 19:30 Uhr
Bauernmarkt in der Marktscheune / Knollenstraße
Von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Weihnachtsfeier im Feuerwehrhaus / Industriestraße
Beginn: 16:00 Uhr
12. Ökumenischer Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz
der kath. Pfarrkirche, Beginn: 11:00 Uhr
Monatstreffen im Café „Michel“
Beginn: 14:00 Uhr
„Wir warten auf das Christkind!“
Märchen- und Erzählstunde für Kindergarten-,Vorschul- und
Grundschulkinder im Café „Michel“, Beginn: 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Wochentreff in der Ausflugsgaststätte „Waldschänke“
Informationen: Herr Nietert Tel.: 09225 / 9999130, Beginn: 18:00 Uhr
Adventszauber
Konzert in der kath. Pfarrkirche
Seniorenweihnachtsfeier in der Steinachtalhalle
Beginn: 14:00 Uhr
Wochentreff in der Ausflugsgaststätte „Waldschänke“
Nähere Informationen: Herr Nietert Tel.: 09225 / 9999130
Beginn: 18:00 Uhr
Stadtsteinacher Adventswanderung
Informationen und Anmeldung: Tel.: 09225/95444
Beginn: 16:00 Uhr
Bauernmarkt in der Marktscheune / Knollenstraße
Von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Weihnachtsfeier im Café „Gärtner“
Beginn: 15:00 Uhr
Alljährliche Seniorenweihnachtsfeier im Landjugendheim in Unterzaubach
Beginn: 14:00 Uhr
Bußgottesdienst in der kath. Pfarrkirche, im Anschluss Beichtgelegenheit
Beginn: 17:00 Uhr
Gottesdienste zum „Heiligen Abend“ in der kath. Pfarrkirche
15:00 Uhr - Kleinkindermette / Wortgottesdienst
16:30 Uhr - Kindermette
23:00 Uhr - Christmette
Familiengottesdienst: Beginn: 15:30 Uhr
Christvesper: Beginn: 17:00 Uhr
Messfeier in der kath. Pfarrkirche
Beginn: 10:00 Uhr
Messfeier in Triebenreuth mit anschließender Kindersegnung
Beginn: 11:00 Uhr
Messfeier mit Kindersegnung in der kath. Pfarrkirche
Beginn: 10:00 Uhr
Gottesdienst zum Altjahresabend
Beginn: 17:00 Uhr
Jahresschlussandacht in der kath. Pfarrkirche
Beginn: 17:00 Uhr
Silvesterfeier im Vereinsheim
Informationen: Tel.: 01701600997 oder unter
www.dogagility.de und www.hundepfotennews.de
10
S t a d t
S t a d t s t e i n a c h
Stadtsteinacher Heimatmuseum
Zentrum Bayern Familie und Soziales
Region Oberfranken
Öffnungszeiten:
Außensprechtage
Die Beratungskräfte des Zentrum Bayern Familie und Soziales – Region
Oberfranken – bieten an den Außensprechtagen folgende Dienstleistungen an:
November 2014
So., 02. Nov.
Do., 06. Nov.
So., 16. Nov.
Do., 20. Nov.
ä
14.00 Uhr - 17.00 Uhr
14.00 Uhr - 16.00 Uhr
14.00 Uhr - 17.00 Uhr
14.00 Uhr - 16.00 Uhr
allgemeine Auskünfte und Beratungen mit Schwerpunkt zum
l
l
l
ä
Kulmbacher Str. 11 - 95346 Stadtsteinach
Schwerbehindertenrecht (Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch – SGB IX)
Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG)
Landeserziehungsgeldgesetz (LErzGG)
umfangreichere Beratungen, spezielle Problembehandlungen die den
Rückgriff auf eine Akte erfordern sowie Auskünfte zum
l
l
l
l
l
l
Bundesversorgungsgesetz (BVG)
Opferentschädigungsgesetz (OEG)
Soldatenversorgungsgesetz (SVG)
Zivildienstgesetz (ZDG)
Infektionsschutzgesetz (IfsG)
Bayerischen Blindengeldgesetz (BayBlindG)
die über allgemeine Hilfestellungen hinausgehen, nach vorheriger
Terminvereinbarung.
ä
ä
ä
ä
Aushändigen von Formularen und Hilfestellung beim Ausfüllen
Entgegennahme von Anträgen
Entgegennahme von Widersprüchen
Verlängerung und Berichtigung von Schwerbehindertenausweisen
Sie erreichen das ZBFS – Region Oberfranken unter der Rufnummer 0921/605-1.
Ein Jahr nach Stan(ich) Jugend mischt mit
Sprechtagstermine
im Landratsamt Kulmbach - Konrad-Adenauer-Str. 5
2. OG, Zi. Nr. 238
zweiter Dienstag im Monat jeweils von 09.00 Uhr - 12.00 Uhr
Wie geht es weiter!? – Treffen am 7. November im Rathaus
Vor knapp einem Jahr waren die Jugendlichen der Stadt
Stadtsteinach und der Gemeinde Rugendorf in die
Steinachtalhalle zum Workshop „Stan(ich) Jugend mischt
nächster Termin:
mit!“ eingeladen. Was ist aus den erarbeiteten Anregungen
Dienstag, 11.11.2014
und Ideen geworden - Wie soll es weitergehen?! Das sind
Themen eines Treffens, zudem die Jugendbeauftragten
Über die Glückwünsche und Geschenke zu
meinem 90. Geburtstag
Karin Witzgall und Harald Hempfling am Freitag, den 7. Nov.
um 18 Uhr in den Sitzungssaal des Rathauses Stadtsteinach
habe ich mich sehr gefreut. Ich danke auf diesem
Wege allen Gratulanten sehr herzlich. Besonders
Herrn Pfarrer Eßel, Herrn Landrat Söllner, Herrn
Bürgermeister Wolfrum sowie allen Vereinen.
einladen. „Ihr seid uns wichtig und wir freuen uns auf das
Kommen vieler“, betonen die beiden Jugendsprecher
bereits im Vorfeld. In lockerer Runde soll angesprochen
werden, was bisher verwirklicht wurde und wie es
Konrad Schneider, Stadtsteinach Oktober 2014
weitergehen soll. Dabei wird auch erörtert, welche Wünsche
die jungen Mitbürger noch haben und ob sie aktiv mitreden
wollen. Bei Pizza und Getränken – die selbstverständlich
2-Zimmer-Wohnung
spendiert werden – stehen beide gerne Rede und Antwort,
Küche, Bad, ca. 70 m², Gasetagenheizung,
2. Stock - Altbau, Abstellraum, Autoabstellplatz
€ 270,00 + NK ab 1. Nov. 2014 zu vermieten
auch Bürgermeister Roland Wolfrum wird mit dabei sein.
Damit mit dem Essen besser geplant werden kann, wird um
telefonische Anmeldung im Rathaus – Telefon 09225/95780
Tel. 0951 -130 202 oder 09225 - 64 68
– oder per Email an Karin.Witzgall@gmx.de sowie
harald.hempfling@gmx.de gebeten.
Text: kpw
Historisches Ölgemälde
„Stadtsteinach“
um 1940, ca. 57 x 52 cm, privat zu verk.
(VHS)
E-Mail: turmgold@gmx.de
11
S t a d t
S t a d t s t e i n a c h
Stadtsteinach
Wir gratulieren zum Geburtstag
Am 02.11.2014
Frau Rosemarie Rieker,
Baumgartner Weg 12
zum 75. Geburtstag
Baugebiet
Am 06.11.2014
Herrn Gerhard Baer,
Bachstraße 14
zum 70. Geburtstag
huss
Städtischer Baukostenzusc
bis 31. Dezember 2014
Am 13.11.2014
Frau Elviera Turek,
Hammergrundstr. 1 F
zum 60. Geburtstag
Für alle bis 31.12.2014
verkauften städtischen Baugrundstücke
im Baugebiet "Eichelberg" inklusive den dazugehörigen
Bauanträgen gewährt die Stadt Stadtsteinach
folgende Zuschüsse:
Am 15.11.2014
Frau Karin Faske,
Römersreuth 3
zum 60. Geburtstag
Baukostenzuschuss
in Höhe von
Baukindergeld (je minderjähriges Kind)
in Höhe von
Grundstückskaufpreis (pro qm)
in Höhe von
Am 15.11.2014
Frau Marion Hain,
Flürlein 35
zum 50. Geburtstag
500,00 Euro
23,00 Euro
Stadt Stadtsteinach - Marktplatz 8 - 95346 Stadtsteinach
Herr Puff - % 09225/9578-17 - Email: puff@stadtsteinach.de
Am 23.11.2014
Frau Gudrun Graß,
Grundbergstraße 4
zum 65. Geburtstag
Am 27.11.2014
Frau Kunigunda Baumgärtner,
Hammergrundstr. 1
zum 85. Geburtstag
KG
Bestattungsinstitut
Weißdorf · Münchberg · Helmbrechts · Stadtsteinach
· Bestattermeister
· Funeralmaster
· Thanatopraktiker
3.000,00 Euro
Nähere Informationen erteilt die
Am 19.11.2014
Frau Adelgunde Pettella,
Hammergrundstr. 15
zum 75. Geburtstag
®
“Eichelberg”
– Tag und Nacht erreichbar: Tel. 09252/6677
– alle Behördengänge, Trauerdruck
– Erd-, Feuer-, Seebestattung
– Grabmachertechnik u. Bestattungsvorsorge
Bestattungen Werner Bunzel KG
Karl-Reichel-Straße 6 · 95237 Weißdorf
Tel. 0 92 51-66 66, 66 67 · Fax: 0 92 51-75 44
E-Mail: info@bunzel-bestattungen.de
Internet: www.bunzel-bestattungen.de
12
S t a d t
S t a d t s t e i n a c h
Beginn: 11. November 2014
Gebühr: 34,00 € + evtl. Materialkosten
Volkshochschule Stadtsteinach
Kursleiter: Johannes Hewing
Veranstaltungsort:
Volksschule Stadtsteinach, Informatikraum
- Kurse Anmeldungen: Susanne Gleich, Tel.: 09225/9578-23
Gesundheit
Gesundheit
Künstlerisches Gestalten mit Ton
für Anfänger und Fortgeschrittene
Wasser und Salz – Urelemente des Lebens
Vergessen Sie für ein paar Stunden den Alltag und
setzen Sie Ihre Fantasien ins Figürliche um. Mit
fachkundiger Unterstützung erlernen Anfänger, durch
Pinch- und Wulsttechnik, das Aufbauen von Figuren
und Skulpturen. Fortgeschrittene können ihr Erlerntes
weiter ausbauen.
Wasser und Salz sind die Grundlagen allen Lebens.
Wasser ist ein Energieträger, der Informationen aufnehmen kann und auch an uns weitergibt. Wasser regelt
alle Funktionen des Organismus, vom Stoffwechsel
bis zum Denken. In diesem Vortrag wird versucht, die
wesentlichen Eigenschaften unserer zwei wichtigsten
Lebensmittel, Wasser und Salz, aufzuzeigen.
- Vortrag -
5 Abende, jeweils Montag, 17.30 bis 20.00 Uhr
Beginn: 03. November 2014
Gebühr: 60,00 € + Kosten für Material und Brennen
1 Abend
Donnerstag, 20. November 2014
19.00 bis 21.00 Uhr, Gebühr: 9,00 €
Kursleiter: Manfred Freiberger
Veranstaltungsort:
Volksschule Stadtsteinach, Kreativraum
Referentin: Silvia Elisabeth Gumbrecht
Veranstaltungsort:
Volksschule Stadtsteinach, Medienraum
Computerkurs
VHS Stadtsteinach + Herr Friedhelm Haun
laden ein zu einem Bildervortrag über
Sicherheit im Internet + Internet und E-Mail
für Anfänger und Senioren
Finnland
Dieser Kurs richtet sich an alle, die nach Möglichkeiten
suchen, das Surfen und Mailen möglichst sicher zu
gestalten. Einstellung in den Programmen (Browser
und E-Mail-Programme) wie auch Verhaltensweisen
zur Optimierung der Sicherheit werden vorgestellt.
Welche Möglichkeiten gibt es, sich gegen Viren,
Trojaner, etc. zur Wehr zu setzen? Wie anonym bin
ich wirklich? Dieses Abendseminar gibt Ihnen die
Antworten dazu.
Dienstag,
18. Nov. 2014
in der Volksschule Stadtsteinach
- Medienraum -
Beginn: 19.00 Uhr
Unkostenbeitrag: 2,00 Euro
Kursinhalt:
• Einführung in das Internet
• Zugangsmöglichkeiten zum Netz
• Umgang mit dem Browser, Sicherheit im Netz
• Verbindung ins Internet, Aufrufen, Speichern
und Verwalten von Websites
• Gezieltes Suchen nach Informationen mit
Suchmaschinen
• Gestalten und Versenden von E-Mails mit
Grafiken und Anhängen
• Verwalten von E-Mails, Adressen und Favoriten
Unendliche Wälder und immer wieder
Seen im Süden und gebirgig
mit Mooren im Norden
4 Abende, jeweils Dienstag, 18.30 bis 20.00 Uhr
13
S t a d t
S t a d t s t e i n a c h
Besuch des Schicker-Steinbruchs
in Stadtsteinach:
Mit Kinderaugen gesehen
jeden interessierten, lauteten: „Was wiegt so ein
Laster, wieviel PS hat er und wieviel verbraucht der?“
Auch hierauf konnte Oswin Kirchner sofort antworten:
„So ein Muldenkipper hat ein Leergewicht von ca. 60
Tonnen und kann noch einmal bis zu 70 Tonnen Steine
zuladen. Mit seinen 660 PS schafft er bis zu 40 km/h
und verbraucht dann in der Stunde etwa 30 Liter“ und
ergänzte, als ihn die Kinder mit großen Augen ansahen: „Früher waren die Muldenkipper viel lauter und
brauchten viel mehr Sprit als heute“.
Ein besonderes Erlebnis für die Kinder der
Kinder-Erlebnis-Freizeit von SALEM war es, den
Steinbruch sprichwörtlich „erleben“ zu können.
„Uns wurde mit viel Freundlichkeit der Ablauf im
Steinbruch gezeigt und wir konnten sehen, wie
alles organisiert ist. Die Kinder erfuhren zum ersten Mal, was es heißt, in einem Steinbruch zu arbeiten“, erklärte Samuel Müller, der Geschäftsführer
von SALEM, der es sich nicht hat nehmen lassen,
selbst bei den Führungen dabei zu sein.
„Diesen Besuch werden die Kinder nie vergessen!“, ist
sich Samuel Müller sicher. Und die vielen strahlenden
Kinderaugen lassen nichts anderes vermuten.
Bericht von Samuel Müller
Für die in Vorbereitung befindende Sonderausstellung, die vom 7. Dez. 2014 bis 4. Jan. 2015 im
Stadtsteinacher Heimatmuseum zu sehen sein wird,
werden noch ansprechende Exponate benötigt.
Sollten Sie Kinder- und Puppengeschirr aus
verschiedenen Generationen besitzen und bereit
sein diese der Sonderausstellung zur Verfügung zu
stellen, würden wir uns sehr freuen.
Betriebsleiter Oswin Kirchner zeigte den Kindern
und Betreuern den Steinbruch und erklärte vieles
Wissenswerte. Stadtsteinach ist ein reiner DiabasSteinbruch. Früher waren bis zu 90 Menschen
beschäftigt und da war es tatsächlich noch harte
Arbeit für die Mitarbeiter. Heute ist es vor allem
eine logistische und technische Herausforderung.
Da man meist meint, die Arbeit im Steinbruch ist staubig und dreckig, waren die Kinder überrascht, dass
das nicht so ist. Alles ist vorbildlich organisiert, so
besprengt z.B. ständig ein LKW mit einem Wassertank
die Wege, um die Staubentwicklung möglichst gering
zu halten.
Der Organisator der Ausstellung,Herr
Alfred Neupert, Tel.: 09225/6109 oder
das Fremdenverkehrsamt
Stadtsteinach,
Tel.: 09225/9578-24
stehen ihnen für Auskünfte gerne zur Verfügung.
Natürlich hätten die Kinder gerne selbst eine
Sprengung durchgeführt, aber da das nicht geht,
durften sie einen Film von einer Sprengung sehen.
Am Ende der Steinbruch-Tour zeigt der kleine Julian
auf einen gelben Muldenkipper. „So etwas habe ich
noch nie gesehen!“ Er durfte in den großen Laster,
der über mehrere Stufen einer Leiter zu erklimmen ist,
dann selbst einmal reinschauen. Fragen, die natürlich
Für ihre Unterstützung bedanken wir uns schon
heute recht herzlich.
Ihr Heimatmuseums-Team
14
G e m e i n d e
R u g e n d o r f
Einladung
Volkstrauertag 2014
zur Bürgerversammlung
Am Sonntag, den 16. November 2014, gedenkt das
deutsche Volk der Opfer zweier Weltkriege.
am Freitag, den 21. November 2014 um 19.30 Uhr
im Haus der Jugend in Rugendorf
Es ergeht hiermit an die gesamte Bevölkerung herzliche Einladung mit der Bitte um zahlreiche Beteiligung.
Sehr geehrte Mitbürger der Gemeinde Rugendorf,
Ablauf der Trauerfeier:
gemäß Artikel 18 der Bayerischen Gemeindeordnung
findet auch heuer wieder eine ordentliche Bürgerversammlung statt.
09.45 Uhr
Treffen der Vereins- und Fahnenabordnungen
vor der Gastwirtschaft Nützel in Rugendorf
Sie dient der Erörterung wichtiger Gemeindeangelegenheiten und ermöglicht den Gemeindebürgern ihre
Fragen zu stellen.
10.00 Uhr
- Trauermarsch in die Kirche
- Gottesdienst
- Ansprache des Bürgermeisters mit
Kranzniederlegung in der Kirche
Anträge die in der Versammlung behandelt werden
sollen, reichen Sie bitte bis zum 14.11.2014 bei
der Gemeinde Rugendorf oder bei der Verwaltungsgemeinschaft Stadtsteinach ein.
nach dem Gottesdienst
- Sammeln vor dem VdH-Mahnmal im Kirchhof
- Aufstellung der Vereins- und Fahnenabordnungen
- Musikstück
- Totengedenken durch den Bürgermeister
- Musikstück
Gemeinde Rugendorf
Ralf Holzmann
1. Bürgermeister
Danach Rückmarsch aller Beteiligten und Fahnenabordnungen zum Ausgangspunkt.
EINDRÜCKE DIE BLEIBEN
Schutz der Wasserversorgungsanlagen
im Winter
Eigentümer und Besitzer von Gebäuden sowie
Nutzungsberechtigte werden hiermit auf ihre
Verpflichtung gemäß § 19 Abs. 3 der Wasserabgabesatzung hingewiesen, wonach Wasserzähler
vor Beschädigungen – hierunter fallen auch solche
durch Frost – zu schützen sind.
Die Instandsetzung frostbeschädigter Messeinrichtungen ist sehr kostspielig und geht zu Lasten
des Wasserabnehmers.
DRUCK mit DRUCKVEREDELUNG von
Durch entsprechende Maßnahmen können solche
Unkosten vermieden werden.
Rugendorf, 16.10.2014
GEMEINDE:
Holzmann
1. Bürgermeister
LOUIS HOFMANN Ihre Druckerei
Telefon: 0 95 62 / 98 30-0 · Internet: www.LH-Druckerei.de
15
G e m e i n d e
R u g e n d o r f
von der Kulmbacher Bank freute sich auf eine gute
Nachbarschaft mit dem eröffneten Dorfladen. Das
Bankinstitut habe bewusst für jeden Rugendorfer
Haushalt einen Einkaufsgutschein ausgegeben.
„Auch die Versorgung der heimischen Betriebe ist mit
der Inbetriebnahme des Projektes gesichert, denn
die Arbeitnehmer werden gerne auf Bestellung mit
schmackhaften Brotzeiten versorgt“, sagte Jürgen
Bodenschlägel.
RugenDorfladen mit einem
Volksfest eröffnet
Einkaufen, wo ich zuhause bin
Ein Leuchtturmprojekt des Landkreises Kulmbach
Mit einem Glas Sekt wurden die Gäste und Einheimischen schon beim Betreten des RugenDorfladenGeländes begrüßt. Bürgermeister Ralf Holzmann
blickte stolz auf einen großen Tag für Rugendorf
und die Dorfladen eG. Ein dickes Lob sprach das
Gemeindeoberhaupt allen aus, die sich für das
Werden des RugenDorfladens einsetzten und es
mit Tatkraft verwirklichten. Ein großes Dankeschön
richtete Holzmann zudem an das Amt für Ländliche
Entwicklung Bamberg, dass das Projekt mit einem
großen Zuschuss mit ins Werk setzte. „Hier haben die
Besten mitgewirkt und in enger Zusammenarbeit etwas
Hervorragendes geschaffen. Über 1500 Stunden wurden ehrenamtlich und freiwillig investiert, um es kostengünstig zu erstellen. Auch der Rugendorfer Bauhof
hat gerne seinen Teil dazu beigetragen“, würdigte der
Bürgermeister. Stellvertretend hob Ralf Holzmann
die beiden Vorstände der Betreibergenossenschaft
Günter Kraus und Matthias Rödel mit ihrem Team
hervor, die mit der Investition von sehr viel Freizeit,
Beharrlichkeit und guten Nerven den Dorfladen zudem
machten, was nun termingerecht eröffnet werden
dürfe. Vorbildich und zuverlässig habe der Architekt
Hans Spindler dafür Sorge getragen, dass es auf
den Tag und die Stunde fertig ist. Die Gemeinde
Rugendorf werde mit dem Dorfladenprojekt noch
interessanter und stelle sich nachhaltig gut auf. „Der
RugenDorfladen ist ein Schmuckstück geworden und
sicherlich ein Anschauungsprojekt für viele in der
oberfränkischen Region. Das Angebot, Ambiente und
die Preise passen und das Team mit Leiterin Annegret
Iuliano, Sandra Walter und Bine Kluge – die stolz auf
den Laden sind – stehe gerne mit einem Lächeln für
die Kundschaft parat, um die Wünsche zu erfüllen.
Und wenn etwas zusätzlich gebraucht werde, könne
es bestimmt bald besorgt und angeboten werden“,
war sich Ralf Holzmann sicher. Der Bürgermeister
ließ aber nicht außer Acht, dass weiterhin freiwillige
Helfer gebraucht werden. Auch stehe der Lieferservice
mit Anton Wartha, Frank Preußners sowie Gine und
Herbert Schmidt gerne parat, um kranken und bedürftigen Mitbürgern die bestellten Waren nach Hause zu
bringen. Zur Einweihung spendierte Holzmann vonseiten der Gemeinde dem neuen Versorgungszentrum
eine noch benötigte moderne Waage und rief auf:
„Freuen wir uns zusammen über dieses große und
gelungene Projekt!“
Rugendorf - Im Beisein von hunderten von Gästen
haben die Rugendorfer am Samstag ihren Dorfladen
eröffnet. Landrat Klaus Peter Söllner schaute auf
ein Leuchtturmprojekt des Landkreises Kulmbach
und betonte: „Die Rugendorfer haben den Dorfladen
verdient. Alle Helfer haben sich mitverantwortlich
gefühlt und die Bevölkerung identifiziert sich mit ihrem
RugenDorfladen. Meinen Glückwunsch, ihr habt es
meisterhaft bewerkstellig. Von euch kann man was
lernen, um Entwicklung in ein Ganzes umzusetzen.“ Die Frankenwaldgemeinde habe diesem Tag mit
Spannung entgegen gefiebert und dürfe jetzt ihr neues
Kommunikationszentrum eröffnen. Nach dem Lädla in
Grafengehaig werde auch Rugendorf ein Erfolg. Mit
Günter Kraus und Matthias Rödel an der Spitze der
Betreibergenossenschaft dürften alle mit Berechtigung
sehr stolz auf das Geschaffene sein. Söllner wünschte
dem RugenDorfladen viele zufriedene Kunden und
hatte neben einer Spende des Landkreises auch 2500
Euro als Förderbeitrag der Sparkasse KulmbachKronach parat.
Der CSU-Landtagsabgeordnete Martin Schöffel lobte,
dass sich die sehr aktive Dorfgemeinschaft Rugendorf
nach vorne entwickle und forderte alle Gekommenen
auf auch gleich hier einzukaufen. Selber wolle er
mit gutem Beispiel gerne vorangehen. Schöffel
blickte auf ein attraktives Zukunftsmodell, um die
Grundversorgung einer Gemeinde sicher zu stellen.
Auch die Landtagsvizepräsidentin SPD-MdL Inge Aures
gratulierte der intakten Dorfgemeinschaft zu ihrem
Dorfladen und wünschte dem Projekt ein Glückauf. Sie
selbst habe hier in Rugendorf gerne einen Teil ihrer
Kindheit verbracht. „Meinen Glückwunsch vonseiten
der Nachbarstadt Stadtsteinach zur Eröffnung. Ihr
habt mit diesem Versorgungszentrum eine Klasseidee
konsequent umgesetzt“, sagte Stadtsteinachs zweiter
Bürgermeister Franz Schrepfer. Stephan Ringwald
„Alles Planen, Bauen und Arbeiten hat Früchte
getragen. Entstanden ist ein beispielhaftes
Gemeinschaftsprojekt, wo Menschen sich treffen“,
sagte Pfarrerin Kathrin Klinger, die die kirchliche
16
G e m e i n d e
R u g e n d o r f
Weihe vornahm. Die Bürger wüssten den Wert des
Dorfladens zu schätzen, denn der Dorfgemeinschaft
sei es nicht egal, was aus ihrem Rugendorf wird.
Für die drei Damen des Dorfladenteams hatte die
Geistliche je einen Engel parat und steckte ihnen diesen persönlich auch gleich an.
Sicherung des Verkehrs im Winter
Die Eigentümer, Erbbauberechtigten oder sonst
Verpflichteten werden hiermit auf die Bestimmungen
der Gemeindeverordnung über die Sicherung des
Verkehrs auf Gehbahnen zur Winterszeit in der
Gemeinde Rugendorf hingewiesen.
Günter Kraus richtete als Vorstand der Dorfladen eG
den Blick zurück auf den Beginn dieses einmaligen Projektes am 7. September 2013 und lobte die
begleitende Arbeit des Unternehmensberaters Erhard
Jersch. Die gestartete Umfrage ergab eine deutliche
Mehrheit in der Bevölkerung für die Errichtung eines
Dorfladens. 99 Personen gründeten im November 2013
die Betreibergenossenschaft mit dem Ziel einer optimalen Planung, pünktlichen Fertigstellung und Eröffnung
des RugenDorfladens. Aktuell hat die Mitgliederzahl
die 200er Marke überschritten, die viele Anteile zeichneten. Baubeginn war im März 2014 und viele halfen
freiwillig mit Sachspenden und Tatkraft mit. „Nun ist
es geschafft und Rugendorf um eine Attraktion reicher
geworden. Ins Werk gesetzt ist eine kluge und durchdachte Lösung“, betonte Günter Kraus. Er stellte den
Rugendorfern und vielen Gästen das Dorfladenteam
vor. Kraus umriss ein gutsortiertes Angebot des neuen
Geschäftes, weitere Wünsche würden gerne erfüllt.
Fleisch gibt es im RugenDorfladen auf Vorbestellung,
geplant ist eine „Heiße Theke“ und Brotzeiten werden
auf Bestellung gerne zur Abholung hergerichtet.
Danach müssen die Gehbahnen nach Maßgabe der
oben bezeichneten Gemeindeverordnung gesichert
werden.
Die Verpflichteten haben insbesondere die Gehbahnen
bei Schnee, Schneeglätte oder Glatteis in sicherem
Zustand zu erhalten und zu diesem Zweck
an Werktagen
von 7.00 bis 20.00 Uhr
an Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen
von 8.00 bis 20.00 Uhr
a) soweit wie möglich von
Schnee oder Eis freizumachen,
b) bei Schnee oder Glatteis mit Sand oder anderen
geeigneten Mitteln, jedoch nicht mit Tausalz oder
ätzenden Stoffen, ausreichend zu bestreuen,
„Der Dorfladen ist notwendig, um die Grundversorgung
zu sichern. Weitsichtig machten sich viele Gedanken,
die Idee wurde auf den Weg gebracht und nun ist
sie umgesetzt. Das ist der Beweis dafür, dass in
Rugendorf die dörfliche Gemeinschaft lebt“, betonte
Architekt Hans Spindler. Investiert wurde sehr viel
Freizeit, Mut und Schweiß, alles lief unfallfrei ab.
sobald und sooft dies zur Verhütung von Gefahren für
Leben, Gesundheit, Eigentum oder Besitz erforderlich
ist.
Der geräumte Schnee oder die Eisreste dürfen den
fließenden Verkehr unter keinen Umständen behindern. Andernfalls ist das Räumgut spätestens am folgenden Tage von der Straße zu entfernen.
Es wird darauf hingewiesen, dass Zuwiderhandlungen
gegen die Gemeindeverordnung nach den gesetzlichen Bestimmungen geahndet werden. Unabhängig
davon können durch einen etwaigen Unfall auf einem
Gehsteig dem Verpflichteten recht hohe Kosten aus
seiner Unterlassung entstehen, sei es durch Anspruch
des Geschädigten selbst oder durch Regressansprüche durch eine Krankenkasse wegen Verletzung
der bestehenden Räum- und Streupflicht.
Rugendorf, 16.10.2014
GEMEINDE:
Den Weg frei in den RugenDorfladen machten (von links)
Pfarrerin Kathrin Klinger, Bürgermeister Ralf Holzmann
sowie die beiden Genossenschaftsvorstände Günter Kraus
und Matthias Rödel mit dem Durchschneiden des Bandes
Holzmann
1. Bürgermeister
Jetzt ist es termingerecht fertig“, unterstrich Spindler
und übergab offiziell den Schlüssel an Bürgermeister
Ralf Holzmann, der ihn spontan gleich an die beiden Genossenschaftsvorstände Günter Kraus und
Matthias Rödel weiterreichte.
von Klaus-Peter Wulf
17
G e m e i n d e
R u g e n d o r f
schon wieder herum. Zum Abschluss dankten alle
Gott in einem Schlussgebet für diesen gemeinsamen,
schönen Nachmittag und beendeten die Jungschar mit
dem „Vater unser“.
Die nächste offizielle Jungschar findet erst wieder im
Januar 2015 statt. Ab dem 7. November bis Heilig
Abend finden dann wieder jeden Freitag von 15
Uhr bis 16 Uhr die Krippenspielproben im Foyer
des „Hauses der Jugend“ statt. Nähere Info`s erteilt
gerne Jungscharleiter Frank Preußners (09223/1557).
Jungscharbericht: Jungschargruppe
„All for One“ Rugendorf
Die Jungschargruppe der evangelischen Kirchengemeinde Rugendorf wird bei den Buben und Mädchen
immer beliebter. 26 Kinder fanden sich beim traditionellen Kartoffelfeuer im Pfarrgarten ein. Dazu gab es
noch eine wunderschöne Überraschung von Klaus
Sesselmann und Ramona Schrepfer. Sie überraschten die Kinder mit schönen apfelgrünen Poloshirts,
wo auf jedem Shirt der Name des Kindes zu lesen
ist, sowie auf der Rückseite das Jungscharlogo der
Jungschargruppe. Jungscharleiter Frank Preußners
und Pfarrerin Kathrin Klinger bedankten sich bei den
beiden recht herzlich für die tollen Geschenke. Frank
Preußners überreichte an Klaus Sesselmann auch im
Namen der Kinder ein kleines Präsent.
Frank Preußners
Veranstaltungen und Termine
der Gemeinde Rugendorf
Seniorengymnastik – mit Doris Held
Jeden Montag um 19.00 Uhr im Haus der Jugend
Fitness mit Fun – mit Judith Hofstetter
Jeden Mittwoch ab 19.00 Uhr im Haus der Jugend
(bitte Gymnastikmatte mitbringen)
Gymnastik "50 Plus" - mit Hanne Roth
Jeden Mittwoch ab 20.00 Uhr im Haus der Jugend
Termine ab November 2014 – Neuer Kurs:
05.11.2014
Aufwärmen: Kleiner Ausdauerteil
Wirbelsäulengymnastik mit geschlossenem Band
(wird gestellt)
Entspannung: Autogenes Training
12.11.2014
Aufwärmen: Rund um den Stuhl
Wirbelsäulengymnastik mit dem Softball
Entspannung: Yoga
19.11.14
Buß- und Bettag; keine Gymnastik
26.11.14
Aufwärmen: Leichtes Lauftraining
Wirbelsäulengymnastik ohne Handgeräte
Entspannung: Stretching
Geplant sind 2 x 10 Abende = 40 Euro für
Nichtmitglieder des TSV Rugendorf;
Mitglieder sind frei.
Wir freuen uns auf jeden neuen Teilnehmer.
Dann ging es zur Sache. Mit den Jungscharhelfern
wurde zuerst der Gemeindesaal mit Herbstlaub dekoriert.
Die verschiedenen Blätter in leuchtenden Herbstfarben
wurden in Büchern erst flach gepresst und anschließend laminiert, danach sorgfältig ausgeschnitten und
frei Schnauze an den Fenstern angebracht. Danach
wurden die vorgegarten Kartoffeln in Alufolie eingewickelt.
In der Zwischenzeit hatten unsere Praktikanten Paul,
Tobias und Fabio unter der Aufsicht des „Zwickerich`s“
die Feuerstelle für das Lagerfeuer aufgebaut. Kaum
war die Glut vorhanden, legten die Kinder ihre Kartoffeln
vorsichtig in die Feuerschale. Der Zwickerich las,
solange die Kartoffeln im Feuer fertig garten, zwei
Geschichten vor. Die eine Geschichte handelte von
der Kornähre und die andere vom traurigen Müller aus
dem Drachental. Den Kiddy`s gruselte es zwar, aber
sie konnten kaum erwarten, bis die Kartoffeln fertig
waren.
Dann war es aber soweit. Zu den Kartoffeln konnten
die Kinder Butter, Käse und Salz essen. Außerdem
gab es wieder einen leckeren „Zaubertrank“.
Zwischendurch stellte der Zwickerich auch die ein
oder andere Frage über die Kartoffel. Ehe man sich
aber versah, waren die zwei Jungscharstunden auch
Mitzubringen sind bequeme Sportkleidung,
Gymnastikmatte und Handtuch und Spaß an der
Bewegung mit einer netten Gruppe!
18
G e m e i n d e
R u g e n d o r f
Wir gratulieren zum Geburtstag
Veranstaltungen November 2014
Am 01.11.2014
Herrn Hans Mittler
Birngasse 2
zum 75. Geburtstag
11. November 2014:
VdK-Stammtisch
Veranstalter: VdK Rugendorf
Ort: Gasthaus Weisath, Zettlitz
Am 04.11.2014
Frau Gertraud Zapf
Losau 61
zum 60. Geburtstag
15. November 2014, 11:00 Uhr:
Schlachtfest
Veranstalter: VdK Rugendorf
Ort: Haus der Jugend, Rugendorf
Am 20.11.2014
Frau Kunigunda Töpfer
Am Kaulbach 13
zum 95. Geburtstag
23. November 2014, 09:30 Uhr:
Tischtennis Kreismannschaftsmeisterschaft Schüler A+B
Veranstalter: TTC Rugendorf
Ort: Tischtennishalle Rugendorf
Am 30.11.2014
Frau Monica Dippold
Kübelhof 2
zum 65. Geburtstag
29. November 2014, 19:00 Uhr:
Adventsfeier
Veranstalter: Dorfmusik Rugendorf
Ort: Dorfschänke Zettlitz
Anna Rödel feierte ihren 92-sten
30. November 2014, 14:00 Uhr:
Adventsandacht
Veranstalter: Sozialdienstgruppe Rugendorf
Ort: Haus der Jugend, Rugendorf
Ihren 92. Geburtstag feierte Anna Rödel in Rugendorf.
Sie lebt jetzt im Hause ihrer Tochter Karin und des
Schwiegersohnes Lothar Zapf an der Waldleite. Fit
hält sich die Jubilarin mit Sudoku-lösen und Zeitung
lesen. Bürgermeister Ralf Holzmann überbrachte
mit einem Gesundheitskorb die Glückwünsche der
Frankenwaldgemeinde Rugendorf zum Ehrentage.
Für die Kirche gratulierte Pfarrerin Kathrin Klinger zum
92-sten.
30. November 2014, 14:30 Uhr:
Kaffeeklatsch
Ort: Gasthaus Losnitztal in Losau
Unser Bild zeigt Anna Rödel (rechts) zusammen mit
Bürgermeister Ralf Holzmann (links).
Text und Bild: kpw
19
S e r v i c e
Anzeigenschluss für den Kalender (siehe Seite 22): 14. November 2014
12 Monate Werbewirkung - wir beraten Sie gerne!
09229 / 973 - 45 90 . Fax 09229 / 973 - 45 91 . info@cm-creativmanagement.de
Seßlacher
Adventsmarkt
Seßlacher Adventsmarkt
Sa. Nov.
29.11.und
und01.
So.Dez.
30.11.
2014
30.
2013
Lassen Sie sich verzaubern vom weihnachtlichen Ambiente in der
Altstadt von Seßlach.
An den geschmückten Marktständen finden Sie Anregungen für
Ihre Geschenke von Anbietern aus der Region
Anzeigenschluss für die Dez.-Ausgabe: 21. November 2014
Denken Sie rechtzeitig an Ihre Weihnachtsgrüße!
09229 / 973 - 45 90 . Fax 09229 / 973 - 45 91 . info@cm-creativmanagement.de
20
S e r v i c e
Mit Bewegung gegen Stimmungstiefs
Gegen trübe Stimmung in der dunklen Jahreszeit helfen
Licht, Luft und Bewegung. „Nutzen Sie gerade im Winter jede
Gelegenheit zur Bewegung, am besten eine halbe Stunde
oder mehr im Freien”, rät Ulrike Fischer, Sportfachkraft
von der AOK-Direktion Bayreuth-Kulmbach. Denn selbst
bei bedecktem Himmel ist das natürliche Tageslicht immer
noch deutlich heller als künstliches Licht. Lichtmangel wird
für die so genannte „Winterdepression“ mit verantwortlich
gemacht. Ulrike Fischer empfiehlt, beispielsweise kleinere Besorgungen zu Fuß statt mit dem Auto zu erledigen.
Schon ein Spaziergang ist gut fürs Wohlbefinden und die
Fitness. Aktivitäten an der frischen Luft stärken zudem
die Abwehrkräfte, so dass Erkältungskrankheiten weniger
Chancen haben.
Tipp: Bei Tageslicht raus ins Freie
Optimal ist gerade in der kalten Jahreszeit ein regelmäßiges Ausdauertraining. Am besten geeignet sind – je nach
Wetterlage – Skilanglauf, Jogging und Walking. Dadurch
werden jeweils mehrere Muskelgruppen beansprucht und
gestärkt. Das Herz-Kreislauf-System wird angeregt, die
Gelenke bleiben beweglich, Knochen, Sehnen und Bänder
werden gekräftigt. Bei ausreichend sportlicher Betätigung
wird vermehrt Serotonin ausgeschüttet. Dieser chemische
Botenstoff, der die Nervensignale im Gehirn weiterleitet,
beeinflusst die Stimmung positiv. Wissenschaftler haben
herausgefunden, dass der Körper im Winter häufig weniger
Serotonin produziert. Auch ein Serotonin-Mangel kann daher
eine Winterdepression begünstigen. „Durch ausreichend
Bewegung wird körpereigenes Serotonin freigesetzt, das
zusätzlich hilft, Stimmungstiefs vorzubeugen,“ so die AOKExpertin.
„Die schönsten Momente im Leben
lassen sich einfach nicht planen“
Bei meiner Gesundheit überlasse ich lieber nichts dem Zufall.
Gut, dass es jetzt das erweiterte Vorsorgepaket mit bis zu 250 Euro
pro Jahr gibt. Exklusiv bei meiner AOK Bayern. Überall vor Ort.
Gesundheit in besten Händen
. . . mit uns sind Sie
mobil . . .
Unsere Leistungen
Betriebserweiterung
- Arzt- und Therapiefahrten
- Krankenfahrten
- Behindertentransport
(auch Elektro-Rollstühle)
- Reha-Fahrten
- Dialysefahrten
- Personenbeförderung
(auch bis zu 8 Personen)
- Flughafentransfer
- Gruppenfahrten für Firmenund Privatveranstaltungen
Mit der Betriebsübernahme der Firma
Frankenwald Taxi aus Neuenmarkt
von Frau Evelin Liguori hat sich die
Firma Hildner weiter stark vergrößert.
Der gesamte Fuhrpark umfasst jetzt
15 Fahrzeuge, wovon 5 Fahrzeuge
top-behindertengerecht ausgestattet
sind. Rollstühle aller Größen sowie
auch elektrische Rollstühle können
samt der Patienten problemlos von
A nach B gefahren werden. Mit der
Übernahme setzt die Firma Hildner
konsequent seine Spezialisierung und
seinen Wachstumskurs fort.
Wir sind mobil & flexibel für unsere
Kunden!
Dieter Hildner
Bergleshof 3
95346 Stadtsteinach
dieter.hildner@freenet.de
Tel.
Fax:
Funk:
0 92 25 - 60 35
0 92 25 - 95 65 52
0172 - 60 23 851
21
www.mehr-vorsorge-für-mich.de
S e r v i c e
Markt Mainleus
per Fax an: 0 92 29 / 973 45 91
Mainleuser Kalender 2015
Markt Mainleus
S tadtsteinacher Kalender 2015
für die Verwaltungsgemeinschaft Stadtsteinach
Januar
02
03
04
05
1 Fr
2 Sa
3 So
4 Mo
5 Di
6 Mi
7 Do
8 Fr
9 Sa
10 So
11 Mo
12 Di
13 Mi
14 Do
15 Fr
16 Sa
17 So
18 Mo
19 Di
20 Mi
21 Do
22 Fr
23 Sa
24 So
25 Mo
26 Di
27 Mi
28 Do
Handy: 0160 / 1832686
Anmeldung:
Unterricht:
Di + Do 18.00 Uhr
Di - Do 18.30 Uhr
06
Rosenmontag
Fastnacht
Aschermittwoch
Valentinstag
April
März
Februar
1 Di Neujahr
2 Mi
3 Do
4 Fr
5 Sa
6 So Heilige Drei Könige
7 Mo
8 Di
9 Mi
10 Do
11 Fr
12 Sa
13 So
14 Mo
15 Di
16 Mi
17 Do
18 Fr
19 Sa
20 So
21 Mo
22 Di
23 Mi
24 Do
25 Fr
26 Sa
27 So
28 Mo
29 Di
30 Mi
31 Do
07
08
09
1 Fr
2 Sa
3 So
4 Mo
5 Di
6 Mi
7 Do
8 Fr
9 Sa
10 So
11 Mo
12 Di
13 Mi
14 Do
15 Fr
16 Sa
17 So
18 Mo
19 Di
20 Mi
21 Do
22 Fr
23 Sa
24 So
25 Mo
26 Di
27 Mi
28 Do
29 Fr
30 Sa
31 So
10
11
12
Frühlingsanfang
Palmsonntag
13
Gründonnerstag
Karfreitag
1 Mo Ostermontag
2 Di
3 Mi
4 Do
5 Fr
6 Sa
7 So
8 Mo
9 Di
10 Mi
11 Do
12 Fr
13 Sa
14 So
15 Mo
16 Di
17 Mi
18 Do
19 Fr
20 Sa
21 So
22 Mo
23 Di
24 Mi
25 Do
26 Fr
27 Sa
28 So
29 Mo
30 Di
Ostern / Zeitumstellung
Wir sind für Sie da:
Fritz-Hornschuch-Platz 4 . 95336 Mainleus
Tel.: 0 92 29 / 8 78 - 0 . Fax: 0 92 29 / 8 78 - 60
E-Mail: poststelle@Mainleus.de
Publikumsverkehr:
Montag bis Freitag von 8.00 - 12.00 Uhr zusätzlich:
Montag und Dienstag von 14.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag von 14.00 - 18.00 Uhr
Mai
14
15
16
17
18
1 Mi
2 Do
3 Fr
4 Sa
5 So
6 Mo
7 Di
8 Mi
9 Do
10 Fr
11 Sa
12 So
13 Mo
14 Di
15 Mi
16 Do
17 Fr
18 Sa
19 So
20 Mo
21 Di
22 Mi
23 Do
24 Fr
25 Sa
26 So
27 Mo
28 Di
29 Mi
30 Do
31 Fr
Juni
Tag der Arbeit
19
Christi Himmelfahrt
Muttertag
20
Pfingstsonntag
Pfingstmontag
21
22
Fronleichnam
PRAXIS
SEUSS
MAINLEUS
KONRAD-POPP-PLATZ 1
09229-8387
1 Sa
2 So
3 Mo
4 Di
5 Mi
6 Do
7 Fr
8 Sa
9 So
10 Mo
11 Di
12 Mi
13 Do
14 Fr
15 Sa
16 So
17 Mo
18 Di
19 Mi
20 Do
21 Fr Sommeranfang
22 Sa
23 So
24 Mo
25 Di
26 Mi
27 Do
28 Fr
29 Sa
30 So
J uli
Werbung von A - Z
23
info@cm-creativmanagement.de
www.cm-creativmanagement.de
24
25
Werbung von A - Z
info@cm-creativmanagement.de
www.cm-creativmanagement.de
26
1 Mo
2 Di
3 Mi
4 Do
5 Fr
6 Sa
7 So
8 Mo
9 Di
10 Mi
11 Do
12 Fr
13 Sa
14 So
15 Mo
16 Di
17 Mi
18 Do
19 Fr
20 Sa
21 So
22 Mo
23 Di
24 Mi
25 Do
26 Fr
27 Sa
28 So
29 Mo
30 Di
31 Mi
A ugust
27
28
29
30
31
S eptember
1 Do
2 Fr
3 Sa
4 So
5 Mo
6 Di
7 Mi
8 Do
9 Fr
10 Sa
11 So
12 Mo
13 Di
14 Mi
15 Do Mariä Himmelfahrt
16 Fr
17 Sa
18 So
19 Mo
20 Di
21 Mi
22 Do
23 Fr
24 Sa
25 So
26 Mo
27 Di
28 Mi
29 Do
30 Fr
31 Sa
32
33
34
35
1 So
2 Mo
3 Di
4 Mi
5 Do
6 Fr
7 Sa
8 So
9 Mo
10 Di
11 Mi
12 Do
13 Fr
14 Sa
15 So
16 Mo
17 Di
18 Mi
19 Do
20 Fr
21 Sa
22 So Herbstanfang
23 Mo
24 Di
25 Mi
26 Do
27 Fr
28 Sa
29 So
30 Mo
Oktober
36
37
38
39
40
1 Di
2 Mi
3 Do
4 Fr
5 Sa
6 So
7 Mo
8 Di
9 Mi
10 Do
11 Fr
12 Sa
13 So
14 Mo
15 Di
16 Mi
17 Do
18 Fr
19 Sa
20 So
21 Mo
22 Di
23 Mi
24 Do
25 Fr
26 Sa
27 So
28 Mo
29 Di
30 Mi
31 Do
N ovember
Tag der Dt. Einheit
Erntedankfest
41
42
43
Zeitumstellung
44
1 Fr
2 Sa
3 So
4 Mo
5 Di
6 Mi
7 Do
8 Fr
9 Sa
10 So
11 Mo
12 Di
13 Mi
14 Do
15 Fr
16 Sa
17 So
18 Mo
19 Di
20 Mi
21 Do
22 Fr
23 Sa
24 So
25 Mo
26 Di
27 Mi
28 Do
29 Fr
30 Sa
Dezember
Allerheiligen
Allerseelen
45
Martinstag
46
Volkstrauertag
47
Buß- und Bettag
Totensonntag
48
Reformationstag
1 So
2 Mo
3 Di
4 Mi
5 Do
6 Fr
7 Sa
8 So
9 Mo
10 Di
11 Mi
12 Do
13 Fr
14 Sa
15 So
16 Mo
17 Di
18 Mi
19 Do
20 Fr
21 Sa
22 So
23 Mo
24 Di
25 Mi
26 Do
27 Fr
28 Sa
29 So
30 Mo
31 Di
1. Advent
49
Nikolaus
2. Advent
50
3. Advent
51
Winteranfang
4. Advent
52
Heiligabend
1. Weihnachtstag
2. Weihnachtstag
01
Silvester
Ihre regionale Apotheke mit dem freundlichen
Service und der kompetenten Beratung.
Claus Frank ‫ ׀‬Haupstraße 33 ‫ ׀‬95326 Mainleus
Telefon: 0 92 29 / 95 95 ‫ ׀‬Telefax: 0 92 29 / 95 96
www.franken-apotheke-mainleus.de
franken-apotheke@t-online.de
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
Mittwoch:
Samstag:
8.00 - 18.30 Uhr durchgehend
8.00 - 13.00 Uhr & 16.30 - 18.30 Uhr
8.00 - 13.00 Uhr
Werbung von A - Z
Werbung von A - Z
info@cm-creativmanagement.de
info@cm-creativmanagement.de
www.cm-creativmanagement.de
www.cm-creativmanagement.de
Format: A3, beidseitig bedruckt, mittiger Falz, 4c, Auflage: 5.000 Stück
Verbreitung: Beilage in der Dezember-Ausgabe 2014 des
Infoblattes Mainleus an alle Haushalte der Gemeinde Mainleus
Format: A3, beidseitig bedruckt, mittiger Falz, 4c, Auflage: 4.000 Stück
Verbreitung: Beilage in der Dezember-Ausgabe 2014 des
Stadtsteinacher Anzeigers an alle Haushalte der VG Stadtsteinach
JA, wir wollen im Kalender 2015 dabei sein:
Ausgabe: (Bitte ankreuzen)
Stadtsteinach
Mainleus
Stadtsteinacher Kalender (VG Stadtsteinach)
Beide
1 Anzeige
Firma:
im 1. Kalenderhalbjahr (Januar-Juni)
im 2. Kalenderhalbjahr (Juli-Dezember)
Ansprechpartner/-in:
2 Anzeigen (in beiden Halbjahren)
Mainleuser Kalender (Gemeinde Mainleus)
Adresse:
1 Anzeige
Telefon:
im 1. Kalenderhalbjahr (Januar-Juni)
im 2. Kalenderhalbjahr (Juli-Dezember)
Fax:
2 Anzeigen (in beiden Halbjahren)
E-Mail:
Anzeigenformat: (Bitte ankreuzen)
40 mm x 60 mm farbig (4c)
Bitte lassen Sie uns bis zum 14. November 2014 Ihre digitale
Druckvorlage oder Ihren reprofähigen Abzug zukommen:
info@cm-creativmanagement.de
Agentur creativ management, Schwarzach 16,
95336 Mainleus, Tel. 09229/97345-90, Fax 09229/97345-91
Preis: 90 €
(Höhe x Breite)
RABATT:
Ort, Datum
ab 2 Anzeigen:
4 Anzeigen:
mit 10 % Rabatt
mit 15 % Rabatt
Unterschrift/Firmenstempel
Bitte beachten Sie: Alle Preise verstehen sich zzgl. 19 % MwSt., Dateiformate: PDF, TIFF, EPS und JPEG auf CD oder per E-Mail
22
S e r v i c e
Stadtsteinacher Anzeiger
INFOBLATT
S tadtsteinacher Anzeiger
Mitteilungsblatt für die
Verwaltungsgemeinschaft Stadtsteinach
Ma r k t Ma in l e u s
O Auftrag für die nächste Ausgabe
O Auftrag für ______ Ausgaben mit Rabatt
O Jahres-Auftrag 2015
Ausgabe September 2011
per Fax: 0 92 29 - 973 45 91
Anzeigenschluss Nov. Anzeigenschluss Dez. Anzeigenschluss Jan. -
Ausgabe:
Ausgabe:
Ausgabe:
Schneidmühle am Hochofen
07. September 2011 - Stadtsteinach
Geführte Wanderung
24.10.2014
21.11.2014
19.12.2014
25. September 2011
Bürgerentscheid Rugendorf
Termine Stadtsteinach & Rugendorf
September-Termine im Überblick
K ontakt zur Verwaltung:
( 0 92 25/95 78 - 0 • Fax: 0 92 25/95 78 - 32
E-Mail: poststelle@stadtsteinach.de • E-Mail: poststelle@rugendorf.de
Stadtsteinacher Anzeiger
Auftrag per Fax 0 92 21 / 9 73-451
per Fax: 0 92 29 - 973 45 91
_________________________________________________________________________________________
Auflage:
2.100 Exemplare
‰ Wir buchen eine Anzeige (bitte ankreuzen):
Verbreitung: Stadtsteinach + Gemeinde Rugendorf
Termine:
Erscheinen: monatlich (erste Woche)
Anzeigenschluss: ca. 15. des Vormonats
Umfang:
DIN A4, 4-farbig, 16 Seiten
‰ im Format _______ x ______ mm oder
‰ im unten angekreuzten Standard-Format.
Druck: ‰ schwarz/weiß
‰ farbig
Satzspiegel: 180 mm breit x 240 mm hoch
(Spaltenbreite 85 mm)
‰ nächste Ausgabe Stadtsteinacher Anzeiger
‰ für die nächsten 6 Ausgaben mit 10 % Rabatt.
‰ für die nächsten 12 Ausgaben mit 20 % Rabatt.
Formate:
Standard-Formate siehe unten bzw.
individuelles Format 1- oder 2-spaltig
Daten: ‰ anbei
Preise:
schwarz/weiß 1,05 € / mm zzgl. MwSt.
farbig
1,95 € / mm zzgl. MwSt.
Vorlagen:
als Daten fertig an creativ management
oder Bearbeitung nach Aufwand
‰ Wir buchen eine Beilage im nächsten Anzeiger
und bitten um Kontaktaufnahme zur Abstimmung.
____________________________________
Firma
Gestaltung: auf Wunsch 80,-- € pro Anzeige zzgl. MwSt.
Beilagen:
____________________________________
140,-- € / Tausend (Auflage 2.100) zzgl. MwSt.
bis 20 g, darüber auf Anfrage. Anlieferung
bis zum jeweiligen Anzeigenschluss.
Name
____________________________________
Telefon für Rückfragen
____________________________________
Preise zzgl. MwSt. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Rechnung nach Erscheinen, bei Jahreskunden je 3 Ausgaben zusammen.
Datum, Unterschrift
Bitte ankreuzen:
‰
‰ folgen ‰ unverändert
Bitte ankreuzen:
1/8 Seite
‰
85 mm breit x 60 mm hoch
1/4 Seite hoch
85 mm breit x 110 mm hoch
‰
schwarz/weiß 60,-- € pro Ausgabe
‰
schwarz/weiß 110,-- € pro Ausgabe
‰
farbig 110,-- € pro Ausgabe
‰
farbig 180,-- € pro Ausgabe
Bitte ankreuzen:
‰
Nutzen Sie unseren Rabatt!
1/4 Seite quer
180 mm breit x 60 mm hoch
6 Ausgaben
10 % Rabatt
12 Ausgaben
20 % Rabatt
zusätzlich
eine ½ Seite kostenloser PR Bericht
‰ schwarz/weiß 110,-- € pro Ausgabe
‰ farbig 220,-- € pro Ausgabe
23
Anzeigenabwicklung: creativ management . Alte Forstlahmer Str. 22 . 95326 Kulmbach
Telefon 0 92 21 / 9 73-303 . Fax: 973- 451 . E-Mail info@cm-creativmanagement.de . www.cm-creativmanagement.de
S e r v i c e
MEHR ORTSGESCHEHEN IM INTERNET
aktuelle Nachrichten und Bildergalerien
Vereinsnachrichten
Wetter, Immobilien, Service und Trauer
wichtige Termine und Veranstaltungen
Fehlt etwas? Dann werde zum Leserreporter!
STADTSTEINACH.INFRANKEN.DE
RUGENDORF.INFRANKEN.DE
Wir von hier
DIE Hilfsorganisation aus Oberfranken
TAG UND NACHT
DES SCHREINERS
SAMSTAG
8. NOVEMBER 2014
10 – 22 UHR
80-jähriges
Jubiläum
• Aktionen zum
Mitmachen
ausführliches
• Unterhaltung für
Gewinnspiel und
r:
te
un
Programm
die ganze Familie
aegel.de
w w w.bodenschl
• Infos & Beratung
zu Küche, Bad, Türen,
Fenster und Inneneinrichtung
• Alles zur Ausbildung als Schreiner
Erlebnis-Freizeiten für Kinder mit ADHS in Stadtsteinach
Helfen Sie uns dabei, Kindern ein besseres Leben
zu ermöglichen. Überall. Unsere Wurzeln sind in
Stadtsteinach, unser Herz gehört der ganzen Welt.
Spendenkonto: Kulmbacher Bank BIC: GENO DEF1 KU1
IBAN: DE 557 719 000 000 002 557 77
SALEM International · 95346 Stadtsteinach
www.saleminternational.org
Bodenschlägel GmbH & Co. KG
Am Katzbach 1 | 95365 Rugendorf
24
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
39
Dateigröße
4 710 KB
Tags
1/--Seiten
melden