close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Löbau trauert um Ehrenbürger Karl Keßner - Stadt Löbau

EinbettenHerunterladen
Amtsblatt der Großen Kreisstadt Löbau
Löbau trauert um Ehrenbürger Karl Keßner
Das Leben und Wirken einer Stadt wird ter des Handwerks ernannt. 1993 erhielt er
durch seine Bürger bestimmt. Aber es ha- für seine Verdienste um das Handwerk eine
ben zu jeder Zeit Menschen gelebt, die be- Einladung zum Neujahrsempfang bei Herrn
sonders die Stadt geprägt haben. In der Bundespräsident von Weizsäcker. 1999
Großen Kreisstadt Löbau wurde anläss- wurde er für seinen Lebensweg mit dem
lich der 780-Jahrfeier der Stadt Löbau ein Verdienstkreuz am Bandes des VerdienstMensch mit der höchsten Auszeichnung ordens der Bundesrepublik Deutschland
der Stadt geehrt, weil er einen außeror- durch Bundespräsidenten Johannes Rau
dentlichen Anteil an der Entwicklung, an geehrt.
dem Werden und Wachsen seiner Stadt hatte. Davor wurde letztmalig 1950 ein Bürger Er war ein Sohn unserer Stadt. Karl Keßner
der Stadt zum Ehrenbürger ernannt. Im Jahr hat auf dieser Welt viele Spuren hinterlas2001 beschloss der Stadtrat nach 51 Jahren sen. Sein Wirken für den Erhalt des Handerstmals wieder die Ernennung eines Bür- werkszweiges der Stempelmacher, sein Ringers zum Ehrenbürger der Großen Kreis- gen für die Entwicklung seiner Heimatstadt
Löbau sowie sein Einsatz in den Zeiten der
stadt Löbau.
„Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Löbau Wende und für eine einige Oberlausitz werbeschließt in seiner Sitzung am 2001, dass den Ehrenbürger Karl Keßner in den HerHerr Karl Keßner anlässlich der 780-Jahrfei- zen der Menschen weiter leben lassen. Wir
er der Stadt Löbau zum Ehrenbürger der werden ihm stets ein ehrendes Gedenken
bewahren.
Großen Kreisstadt Löbau ernannt wird.“
Mit dieser höchsten Auszeichnung
der Stadt sollte der Lebensweg von
Karl Keßner gewürdigt werden.
Sein Weg war geprägt von innerster christlicher Überzeugung, der
Sorge um den Erhalt eines Handwerkszweiges und der Wahrnehmung von Bürgerverantwortung.
Karl Keßner - fast jeder Löbauer
kannte ihn und so mancher über
die Stadtgrenzen hinaus. Zu jeder
Zeit war er bestrebt, sich für die positive Entwicklung von Löbau einzusetzen. Auch zu einer Zeit, in der
er sich eigentlich auf sein „Ruheteil“ hätte begeben können, verfolgte er alles genau und half so
manchem Problem auf die Sprünge. Er war „unbequem“, aber gerade das zeichnete ihn aus. Mängel
nicht einfach hinzunehmen, seine
eigene Meinung zu vertreten und
auch zu behaupten, sich ehrlich als
Bürger der Stadt für die Stadt einzusetzen - dies prägte seinen Lebensweg. Karl Keßner war aber
nicht „nur“ ein Löbauer, sondern
er war ein Oberlausitzer. Für diese
Einigkeit der Oberlausitz engagierte er sich z. B. im „Kuratorium Einige
Oberlausitz e.V.“. Obwohl er sich nie
in den Vordergrund rücken wollte,
blieb sein stetes Wirken nicht unIm firmeneigenen Museum begeisterte Karl Keßner
beachtet.
mit seinem umfangreichen Wissen zur Geschichte des Handwerks.
1990 wurde er zum EhrenobermeisHier beim Besuch einer Delegation aus der Partnerstadt Ettlingen.
Ausgabe 11 | 2014
Samstag, 01. November 2014
Gedenktage
im November
09.
Alljährlich begehen wir im Monat
November wichtige Gedenktage. Sonntag,
den 9.11.2014 - 11.30 Uhr Gedenkfeier für
die Opfer der Reichspogromnacht.
Mehr auf Seite 8 und 13
Auf den Winter
vorbereiten!
Die finstere Jahreszeit hat wieder
begonnen und Vorbereitungen für den
Winterdienst müssen getroffen werden.
Alle Grundstückseigentümer werden aufgefordert, vor Wintereinbruch noch einmal
zu kontrollieren, ob Bäume, Sträucher und
andere Anpflanzungen in den öffentlichen
Verkehrsraum hineinragen.
Mehr auf Seite 2
Feiertagsbedingte
Tourenverschiebung
Durch den Buß- & Bettag verschieben
sich die Termine bei der Entsorgung von
Restmüll & Bioabfall in der Großen Kreisstadt Löbau.
Mehr auf Seite 2
1. Lenkungsausschuss
zur Vorbereitung des
18. Sächsischen Landeserntedankfestes
Im Oktober tagte der Lenkungsausschuss zum ersten Mal und traf Festlegungen für die nun beginnenden konkreten
Vorbereitungen des Landeserntedankfestes vom 18. bis 20. September 2015 in Löbau.
Ein wichtiges Thema war die Bildung der
Arbeitsgruppen, die bis Ende des Jahres
zusammenkommen und entsprechende
Arbeitspläne aufstellen werden.
Mehr auf Seite 4
Samstag, 01. November 2014
2
Stadtjournal Löbau 11 | 2014
Stadtrat und Stadtverwaltung
Beschluss des Stadtrates der Großen Kreisstadt
Löbau vom 02.10.2014
Beschluss Nr. 32/2014/SR
Beschlussgegenstand
Beschluss über den Durchführungsvertrag zum Vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Erweiterung Lebensmittelmarkt Breitscheidstraße“
Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Löbau
beschließt in seiner Sitzung am 02.10.2014
den als Anlage beiliegenden Durchführungsvertrag zum Vorhabenbezogenen
Bebauungsplan „Erweiterung Lebensmittelmarkt Breitscheidstraße“ in der Fassung
vom 20.08.2014.
Der Oberbürgermeister wird ermächtigt,
den Durchführungsvertrag zum Vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Erweiterung
Lebensmittelmarkt Breitscheidstraße“ mit
dem Vorhabenträger abzuschließen.
----------------------------------------------------
Beschluss des Hauptausschusses vom
16.09.2014
Der Hauptausschuss der Großen Kreisstadt Löbau beschloss in seiner Sitzung am
16.09.2014 mit Beschluss Nr. 03/2014/HA die
Flurstücke 833, 833 a, 840 und 841 c der Gemarkung Löbau an die Palfinger Platforms
GmbH, Werk Löbau, Äußere Bautzener Straße 47, 02708 Löbau zu veräußern.
Beschluss des Bau- und Vergabeausschusses vom 16.09.2014
Der Bau- und Vergabeausschuss der Großen Kreisstadt Löbau stimmte in seiner
Sitzung am 16.09.2014 mit Beschluss Nr.
02/2014/BVA der Vergabe der Bauleistungen zur Instandsetzung der Uferböschungen am Rosenhainer Wasser an die Firma
E & T Erd- und Tiefbau Görlitz in Höhe von
115.573,60 € zu.
Das Bauamt informiert:
Fundbüro
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
die finstere Jahreszeit hat wieder begonnen.
Der Winter steht vor der Tür und wir haben
als Stadtverwaltung alle Vorbereitungen für
den Winterdienst getroffen. In diesem Zusammenhang möchten wir aber auch alle
Grundstückseigentümer ansprechen, bestimmte Voraussetzungen zu schaffen, die
das Befahren der Straßen durch die Winterdienstfahrzeuge ermöglichen.
Wir möchten alle Grundstückseigentümer
auffordern, vor Wintereinbruch noch einmal
zu kontrollieren, ob Bäume, Sträucher und
andere Anpflanzungen in den öffentlichen
Verkehrsraum hinein ragen. In diesem Falle
ist ein umgehender Rückschnitt vorzunehmen. Dies gilt auch für Bäume, deren Kronen in die Straßenlampen gewachsen sind.
Die mit der Durchführung des Winterdienstes beauftragten Mitarbeiter der Stadtverwaltung und die vertraglich gebundenen
Fremdfirmen sind angewiesen, Strecken,
die ein gefahrloses Befahren der Straßenabschnitte nicht zulassen, nicht zu befahren.
Grundlage für diese Festlegung ist, dass es
in den vergangenen Jahren wiederholt zu
Schäden an den Winterdienstfahrzeugen
gekommen ist.
Das heißt, es wird in diesen Bereichen kein
Winterdienst durchgeführt. Daraus eventuell entstehende Haftungsfragen sind durch
den Grundstücksanlieger zu regulieren.
Die Stadtverwaltung erwartet im Interesse
der öffentlichen Ordnung und Sicherheit
ein kooperatives Mitwirken der betroffenen Eigentümer.
In der Zeit vom 10.09.2014 bis
15.10.2014 wurden folgende Fundsachen
abgegeben:
2 Schlüssel
mit farbiger Kappe und 1 Schild
gefunden am: 07.09.2014
Fundort:
Katholische Anlagen
1 Herrenfahrrad
gefunden am: 19.09.2014
Fundort:
Tankstelle an der B6
1 Brieftasche
gefunden am: 25.09.2014
Fundort:
Altmarkt am Fischstand
2 Schlüssel mit 1 kurzen und 1 langen
Schlüsselband und 1 Anhänger
gefunden am: 26.09.2014
Fundort:
Gehweg Breitscheidstraße
1 Regenschirm
gefunden am: 14.09.2014
Fundort:Stadtführung zum „Tag des
offenen Denkmals“
1 Herrenfahrrad mit Korb am Lenker
gefunden am: 01.10.2014
Fundort:
ehemalige Kaufhalle Ost
1 Brille, Gestell 2-farbig
in großer Brillentasche
gefunden am: 02.10.2014
Fundort:
Parkplatz AOK
1 Sicherheitsschlüssel mit Einkaufsmarke
gefunden am: 09.10.2014
Fundort:Daimlerstraße
Diese Fundsachen sind in der Stadtverwaltung Löbau, Fundbüro, Zi. 9, Altmarkt 1,
02708 Löbau, Tel. 03585 / 450 111 abzuholen.
Termine der Stadtratssitzungen und Sitzungen
der Ausschüsse
Die 04. Sitzung des Stadtrates
findet am Donnerstag, dem 06.11.2014,
18:30 Uhr, im großen Sitzungssaal des Rathauses statt.
Die 04. Sitzung des Hauptausschusses
findet am Dienstag, dem 18.11.2014, 17:00
Uhr im Rathaus, Dienstzimmer des Oberbürgermeisters, Altmarkt 1, statt.
Die 05. Sitzung des Stadtrates
findet am Donnerstag, dem 04.12.2014,
18:30 Uhr, im großen Sitzungssaal des Rathauses statt.
Die Tagesordnung des Stadtrates und
der Ausschüsse wird an der Bekanntmachungstafel im Eingangsbereich des Rathauses Löbau bekannt gegeben.
www.loebau.de „Stadtrat“
Widerspruch gegen
die Datenweitergabe
aus dem Melderegister an Parteien,
Wählervereinigungen und anderen
Trägern von Wahlvorschlägen
Die Meldebehörde der Stadt Löbau darf an
Parteien, Wählervereinigungen und anderen Trägern von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit der Oberbürgermeister- und Landratswahl am 07. Juni 2015
Gruppenauskünfte aus dem Melderegister
über Familiennamen, Vornamen, Doktorgrad und Anschriften von Wahlberechtigten unseres Meldestellenbereiches erteilen
(§ 33 Abs. 1 Sächs. Meldegesetz).
Gegen diese Weitergabe von Daten besteht ein Widerspruchsrecht. Die Frist für
die Wahrnehmung des Widerspruchsrechts endet am 31. Dezember 2014.
Von diesem Widerspruchsrecht kann jeder
Einwohner bei seinem zuständigen Einwohnermeldeamt gebührenfrei Gebrauch
machen.
Wahlamt der Stadt Löbau
Feiertagsbedingte
Tourenverschiebungen
(Rest- & Bioabfallentsorgung)
Durch den Buß- & Bettag verschieben sich die
Termine bei der Entsorgung in der Großen
Kreisstadt Löbau einschließlich der Ortsteile
von
auf
Mi., den 19.11.2014
Do., den 20.11.2014
Fr., den 21.11.2014
Do., den 20.11.2014
Fr., den 21.11.2014
Sa., den 22.11.2014
Samstag, 01. November 2014
3
Stadtjournal Löbau 11 | 2014
Menschen treten in unser Leben und begleiten uns eine Weile.
Einige bleiben für immer, denn sie hinterlassen Spuren
in unseren Herzen.
Die Große Kreisstadt Löbau trauert um ihren
Ehrenbürger
Karl Keßner
Das Wohl der Stadt lag ihm sehr am Herzen.
Wir behalten ihn als einen engagierten Menschen in Erinnerung,
der sein Wirken dem Gemeinwohl widmete.
Danke für all die Kraft und Leidenschaft mit der er gewirkt hat. Vergessen werden wir ihn nie!
Seinen Angehörigen gilt unser aufrichtiges Mitgefühl.
Große Kreisstadt Löbau
Der Stadtrat
Großen Kreisstadt Löbau
Abfallwirtschaft
Zahlung Abfallgebühren
Der Regiebetrieb Abfallwirtschaft erinnert
daran, dass die Abfallgebühren für das IV.
Quartal bis zum 15. November zu entrichten sind. Mahnungen und Säumniszuschläge können durch eine termingerechte Zahlung vermieden werden. Offene Beträge
sind mit Angabe der Kundennummer an
folgende Bankverbindung zu überweisen:
Zahlungsempfänger Landkreis Görlitz,
IBAN DE53 8505 0100 3000 0002 15,
BIC WELADED1GRL
Bei Zahlungsschwierigkeiten ist die Vereinbarung einer schriftlichen Ratenzahlung
oder Stundung mit dem Regiebetrieb Abfallwirtschaft möglich. Der Regiebetrieb
kann bei Bedarf beauftragt werden, die
Abfallgebühren vom Konto abzubuchen.
Der Kunde muss lediglich auf die Kontendeckung achten. Das Formular SEPA Lastschriftmandat steht unter www.kreis-goerlitz.de zur Verfügung. Bitte, Unterschrift
nicht vergessen.
Regiebetrieb Abfallwirtschaft
Muskauer Straße 51, 02906 Niesky
Tel:
03588/ 261-716, -702
E-Mail:info@aw-goerlitz.de
Dietmar Buchholz
Oberbürgermeister
Guido Storch
Bürgermeister
Ausschreibung
Pacht / Kauf von
Landwirtschaftsflächen
Der Freistaat Sachsen, vertreten durch den
Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und
Baumanagement (SIB), bietet nachfolgende Landwirtschaftsflächen zur Pacht oder
zum Kauf an:
Flurstücksnummer(n):806
Gemarkung(en):Lautitz
Gemeinde(n):Löbau
Größe
25.290,00 m2
Wirtschaftsart:12.645 m2
Ackerland im Eigentum des Freistaates Sachsen
Pacht-/Kaufgebote können alternativ oder
kumulativ abgegeben werden. Pachtgeboten ist eine Pachtdauer von 12 Jahren zugrunde zu legen.
Neben einem Formblatt für Ihr Pacht-/
Kaufpreisgebot finden Sie Informationen
des Staatsbetriebes SIB zum Verfahren
bei Verkauf oder Verpachtung von Landwirtschaftsflächen unter
www.immobilien.sachsen.de.
Ihr Ansprechpartner:
Franz Winkler
Telefon: 03591 582 311,
E-Mail: franz.winkler@sib.smf.sachsen.de
Ihr Gebot richten Sie bitte bis zum
26.11.2014 in einem verschlossenen Umschlag an den:
Staatsbetrieb Sächsisches
Immobilien- und Baumanagement
Niederlassung Bautzen,
Bereich FP, Gruppe FPK
Fabrikstraße 48, 02625 Bautzen
www.immobilien.sachsen.de
Mittwoch, 01. Oktober 2014
4
Stadtjournal Löbau 10 | 2014
Löbauer Delegation kehrte mit Erntekrone und vielen
schönen Eindrücken vom 17. Sächsischen Landeserntedankfest
zurück und 1. Lenkungsausschuss für das
18. Sächsische Landeserntedankfest in Löbau tagte!
Am 28.09.2014 besuchte eine Delegation der
Großen Kreisstadt Löbau unter Leitung von
Oberbürgermeister Dietmar Buchholz die
diesjährige Ausrichterstadt des Landeserntedankfestes - Zwönitz im Erzgebirge. Außerdem stellte sich die Stadt Löbau als Nachfolgestadt mit einem Info-Stand in Zwönitz
vor und viele Zwönitzer informierten sich
gern über die Große Kreisstadt Löbau.
Wolfgang Triebert, Bürgermeister von Zwönitz, bezeichnete uns augenzwinkernd als
Spione. Natürlich waren wir neugierig,
wie unsere Vorgängerstadt das große Fest
meistern wird und unsere Erwartungen
wurden voll erfüllt. Mit großem Interesse
verfolgten wir den äußerst abwechslungsreichen und liebevoll gestalteten Festumzug und bei einem langen Rundgang durch
die schöne Stadt Zwönitz lernten wir vor allem viele interessante Menschen kennen.
Mit zahlreichen Eindrücken und vielen eigenen Ideen für das kommende Jahr fuhr
die Löbauer Delegation abends in die Oberlausitz zurück.
Nach dem Besuch in Zwönitz hat der Lenkungsausschuss zur Vorbereitung und Organisation des 18. Sächsischen Landeserntedankfestes 2015 in Löbau zum ersten Mal
am 15.10.2014 getagt.
Vorsitzender des Lenkungsausschusses
ist Oberbürgermeister Dietmar Buchholz,
sein Stellvertreter ist der Geschäftsführer
des Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum e.V., Peter Neunert.
Mitglieder des Lenkungsausschusses sind:
Herr Guido Storch,
Bürgermeister Große Kreisstadt Löbau
Herr Dirk Raffe,
Öffentlichkeitsarbeit - Sächsiches Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V.
Herr Rainer Peter,
Geschäftsführer - Bauernverband Oberlausitz e.V.
Herr Pfarrer Michael Dietrich,
Kath. Kirche Löbau
Herr Superintendent Günter Rudolph,
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Löbau
Herr Kirchenmusikdirektor Christian Kühne,
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Löbau
Herr Heinz Lehmann,
Landtagsabgeordneter
Herr Joachim Birnbaum,
Geschäftsführer der Landesgartenschau
Löbau gGmbH
Herr Dr. Christian Linke,
3. Beigeordneter Landkreis Görlitz
Herr Holm Belger,
Fachamtsleiter Finanzen, Stadtverw. Löbau
Frau Eva Mentele,
Pressesprecherin Stadtverwaltung Löbau
Thema war u. a. die Bildung der Arbeitsgruppen:
AG Ordnung/Sicherheit, AG Finanzen, AG
Kultur, AG Öffentlichkeitsarbeit, AG Kirchen,
AG Landwirtschaft, AG Festumzug.
Die Arbeitsgruppen werden bis Ende des
Jahres zusammenkommen und entsprechende Arbeitspläne vorbereiten und erste Aktivitäten voranbringen.
Dem Lenkungsausschuss wurden in der
Sitzung bereits Entwürfe der Formulare zur Bewerbung um eine Stellfläche für
Verkaufsstände, Teilnahme von Vereinen/
Verbänden/historischen Ständen, für die
Bewerbung zur Teilnahme am kulturellen
Rahmenprogramm und zur Teilnahme am
Festumzug vorgelegt. Diese werden nochmals mit dem Sächsischen Landeskuratorium abgestimmt und dann wird die entsprechende Ausschreibung vorbereitet. Als
Termin wurde hierzu der 01.11.2014 festgelegt. Mit Erscheinen des Stadtjournals werden die entsprechenden Unterlagen auf
der Homepage der Stadt Löbau, des Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum
e.V. und sicher auch des Landkreises Görlitz
zur Verfügung stehen.
Übereinstimmend sind sich alle Partner darüber einig, dass das Landeserntedankfest
ein familienfreundliches Fest sein muss und
der Eintritt zum Fest kostenfrei sein muss.
Das komplette ehemalige Landesgartenschaugelände soll als Festbereich genutzt werden.
Es soll ein Fest der Region werden und die
Leistungen der Menschen im ländlichen
Raum widerspiegeln. Finanziert wird das
Sächische Landeserntedankfest durch das
Sächsische Landeskuratorium Ländlicher
Raum e.V., die Große Kreisstadt Löbau und
wir hoffen auf zahlreiche Sponsoren.
Wir möchten hiermit bereits die Unternehmen der Stadt und der Region aufrufen,
dieses große Sächsische Fest zu unterstützen und sich einzubringen.
Natürlich werden bei einem Landeserntedankfest die Kirchen eine wichtige Rolle
spielen. Es wird einen ökumenischen Gottesdienst geben und es werden weitere
Projekte während und um den Zeitpunkt
des Landeserntedankfestes realisiert, welche demnächst in der AG Kultur und AG Kirchen festgelegt werden.
Wichtig ist allen Mitgliedern des Lenkungsausschusses, dass die Vorbereitung
und Durchführung des Landeserntedankfestes nicht an der Grenze endet, sondern
das grenzüberschreitend gedacht wird. Wir
möchten unsere Nachbarn in Polen und
Tschechien einbeziehen und Sie auch als
Gäste herzlich begrüßen.
Löbau möchte sich zum Landeserntedankfest ebenso als „Ausbildungsstätte“ für grüne Berufe präsentieren und gerade jungen
Menschen zu diesem Fest zeigen, welche
Berufe es in diesem Bereich gibt.
Zum Landeserntedankfest möchten wir
aufzeigen, welchen „Weg Lebensmittel gehen“ - von der Saat bis zum Produkt. Es soll
mehr als ein übliches Volksfest werden und
dazu beitragen, dass die Menschen mit regionalen und saisonalen Produkten in Kontakt kommen und diese Produkte wieder
mehr wertgeschätzt werden.
Es gibt also viele Ideen und Vorschläge,
aber es wurde in der ersten Beratung des
Lenkungsausschusses auch deutlich, dass
alles nur funktionieren kann, wenn sich die
Menschen der Region, die Vereine und Unternehmen in die Vorbereitungen und die
Durchführung in verschiedenster Art und
Weise einbringen. Darauf zählen wir und
hoffen auf Ihre Unterstützung.
Eva Mentele
Redaktion
Samstag, 01. November 2014
5
Stadtjournal Löbau 11 | 2014
Fraktionen im Löbauer Stadtrat
Sehr geehrte Bürgerinnen
und Bürger,
als neuer Stadtrat möchte ich mich persönlich bei Ihnen für das entgegengebrachte Vertrauen bei der Kommunalwahl 2014 bedanken. Ich war natürlich
sehr erfreut, dass meine erste Kandidatur gleich zum Einzug in das „Stadthaus“
führt. Mit der Wahl zum Stadtrat wurde
meinen Kollegen und mir ein hohes Maß
an Verantwortung und Vertrauen zugesprochen. Dafür möchten wir uns bedanken.
Die haushaltslose Zeit neigt sich nun
endlich dem Ende entgegen. Mit dem
Doppelhaushalt 2014/15 hat dann auch
unsere Stadt Löbau eine solide Grundlage für die nahe Zukunft. Sicherlich nach
aktueller Rechtslage zu spät, aber nicht
zu spät für eine erfolgreiche Weiterentwicklung.
Der aktuelle Haushaltsplan sieht eine
Reihe von Investitionen vor. Investitionen, die ohne hohe Fördermittelzuschüsse von Freistaat und EU nicht realisierbar wären. Die Kraft mit eigenen
Mitteln gestalterisch tätig zu werden, ist
erheblich eingeschränkt.
Im Finanzplan nur teilweise
zu finden
Wesentliche Aufgaben erfüllt die Stadtverwaltung nicht selbst, sondern durch
Unternehmen, deren Eigentümer sie ist.
Diese müssen kostendeckend wirtschaften und stehen im Wettbewerb mit anderen Anbietern. Weil sie aber nicht den
Auftrag haben, Gewinne für die Stadt
zu erwirtschaften, können sie die Preisentwicklung etwa bei Mieten und Energie günstig beeinflussen. Außerdem
nutzt die Stadt die Kompetenz ihrer
Unternehmen für die Planung und
Mit Ihrem Vertrauen gehen wir sehr gewissenhaft um, wie es sich beispielsweise in
der aktuellen Beschlussfassung zur Haushaltsplanung 2014/2015 zeigt. Dieser wurde
durch uns kritisch hinterfragt und konnte
somit nicht im Oktober dem Stadtrat zum
Beschluss vorgelegt werden. Die Beschlussfassung hat sich verzögert, weil es aus unserer Sicht noch Abstimmungsbedarf für das
Haushaltsjahr 2015 gibt.
An unserem „Bürgerstammtisch“ können
wir durch bürgernahe Diskussionen Ihre
und unsere Meinungen austauschen, um
somit eine Grundlage für die wichtigen
Entscheidungen als Stadträte zu bilden.
Auf unseren Bürgerstammtisch möchte
ich bei dieser Gelegenheit ausdrücklich
aufmerksam machen und alle Bürgerinnen und Bürger sind dazu recht herzlich
eingeladen, an jedem zweiten Mittwoch
im Monat daran teilzunehmen. Ich freue
mich, Sie am 12.11.2014 im Ratskeller Löbau persönlich begrüßen zu dürfen und
verbleibe mit freundlichen Grüßen
Ihr Stadtrat Tilo Mengel
www.buergerliste-loebau.de
Es ist auch wie bisher eine ewige Jagd
nach Fördergeldern, um mit geringem
Eigenanteil möglichst viele Infrastrukturprobleme zu lösen.
Betrachtet man aus dieser Sicht den Doppelhaushalt, so ist dieser zwar gut durchdacht, aber niemand kann heute vorhersagen, was wir am Ende verwirklicht haben.
Plan und Wirklichkeit werden wohl wieder voneinander abweichen. Ihn aber deswegen gar nicht erst zu beschließen wäre
aber auch nicht die Lösung.
Auch wir als CDU-Fraktion sind nicht mit
der letzten Zahl und jeder Maßnahme einverstanden.
Wir sind aber der Auffassung – die Richtung stimmt – und deswegen ist dieser
Doppelhaushalt auch tragfähig.
Realisierung eigener Vorhaben, wie man
es gegenwärtig bei der Neugestaltung des
Stadthauses beobachten kann.
Mit der Landesgartenschau Löbau gGmbH
entstand ein Unternehmen, das mit der
Umgestaltung einer Industriebrache und
der erfolgreichen Durchführung der Landesgartenschau die gestellte Aufgabe bestens erfüllt hat. Statt sie nach der Erfüllung
der Aufgabe aufzulösen wird sie als städtische Gesellschaft das Gelände und die Gebäude weiter bewirtschaften. Als gemeinnützige Gesellschaft hat auch sie nicht das
Ziel, Geld in die Stadtkasse zu spülen –
Gewinne müssen für gemeinnützige
Zwecke verwendet werden. Ihr Wirken für
wachsende Lebensqualität der Einwohner und steigende Besucherzahlen ist dabei kaum in Geldbeträgen zu messen.
So zu bewerten ist auch die Stiftung Haus
Schminke, die Verantwortung für ein einmaliges Baudenkmal trägt, mit dem die
Stadt zusätzlich an Attraktivität gewinnt.
Nahrstedt,
stv. Fraktionsvorsitzender
Heinz Pingel
Fraktionsvorsitzender
Samstag, 01. November 2014
6
Stadtjournal Löbau 11 | 2014
Wir bauen für Sie!
Ganz nach Ihren Wünschen:
2- oder 3-Raum-Wohnungen in der
Innenstadt mit Balkon,
Bad mit Dusche oder Wanne und
separatem WC, Wohnküche und vielem
mehr ...
Grundrisse noch planbar!
Sprechen Sie uns an und sichern sich
jetzt Ihr neues Zuhause.
STADTWERKE LÖBAU GMBH
Georgewitzer Straße 54
Fax (0 35 85) 86 67 50
Telefon (0 35 85) 86 67-700
www.sw-l.de
info@sw-l.de
Kittlitzer aufgepasst!
Das Infomobil der Stadtwerke Löbau wird am
04.11.2014 und 12.11.2014 vor dem Schloss
Kittlitz präsent sein. Hier können Sie sich von
10.00 bis 14.00 Uhr detailliert zum Thema
Strom und Erdgas in Kittlitz und über unsere aktuellen Strom- und Erdgasangebote beraten lassen.
Unsere Mitarbeiter freuen sich – neben dem
Thema Erdgas- Sie sowohl zu allgemeinen Energiethemen beraten als auch Ihre ganz individuellen Fragen zu Ihren Abrechnungen beantworten
zu können.
Natürlich haben Sie beim Besuch unseres Informationsmobils auch die Chance an einem Energiequiz teilzunehmen und tolle Preise zu gewinnen.
Unsere Mitarbeiter freuen sich auf Ihren Besuch!
Samstag, 01. November 2014
Stadtjournal Löbau 11 | 2014
Sonderveröffentlichung
Sonderveröffentlichung
Schadensminimierung – ein Thema in Herbst und Winter
Nun haben die ersten „Unwittrichkeiten“ begonnen, des Öfteren
regnet oder hagelt es vom Himmel herunter, es bläst zum Teil der
Wind recht heftig und die ersten Schneeflocken werden sich bald
ankündigen. Für den Kraftfahrer, der mit seinem Fahrzeug täglich oder am Wochenende zum Ausflugstripp unterwegs ist, heißt
das schon, besondere Aufmerksamkeit beim Fahren. Die Fahrbahn
kann glatt und rutschig sein, die Sicht kann durch Dunst und Nebel beeinträchtigen oder das Licht blendet bei nasser Straße und
Gegenverkehr. Auch wenn Ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz steht
oder vor Ihrer Wohnung, kann schon mal ein stärkerer Ast auf dieses fallen und den Lack zerkratzen oder schlimmer noch, ein großer Eiszapfen fällt aufs Auto.
Bedenken Sie also
diese Möglichkeiten und versichern Sie sich und Ihr
Auto so, dass wenn es wirklich einmal zum Schaden
kommt, Sie gut und richtig
.com
abgesichert sind.
© Sychugina Elena - Fotolia
Sonderveröffentlichung
7
Anzeige
Fahren Sie also den Witterungsverhältnissen angepasst und achten Sie beim Abstellen des Fahrzeugs darauf, dass es so abgestellt
ist, das nicht allzu viel passieren kann. Noch ist etwas Zeit sich
seinen leistungsstarken und günstigen Versicherer zu sichern.
Wir wünschen Ihnen eine stressfreie und unfallfreie Fahrt!
Der Totensonntag - Besinnung auf Wert und Vergehen des Lebens
Am 23. November werden, wie immer um diese
Jahreszeit, zahlreiche Gräber von den Menschen
liebevoll geschmückt. Anlass für Viele, sich mit der
Familie zu treffen, um gemeinsam ihrer Verstorbenen zu gedenken. Schon seit dem Mittelalter wurde mit der Herausbildung des Kirchenjahres der
letzte Sonntag vor dem 1. Advent dem Thema Auferstehung und ewiges Leben gewidmet. Während
jedoch die Gläubigen der Römisch-Katholische Kirche zu Allerseelen am 2. November ihrer Verstorbenen gedachten, hatten die reformierten Protestanten keinen festen Gedenktag aufzuweisen.
Anzeige
Schließlich war es der preußische König Friedrich Wilhelm III., der 1816 per Kabinettsorder den
Sonntag vor Advent als allgemeines (evangelisches) Kirchenfest zur Erinnerung an die Verstorbenen bestimmte.
Bald übernahmen andere Landeskirchen diese
Regelung und auch wir Sachsen begehen den Totensonntag seitdem als stillen Feiertag. Gerade in
der heutigen Zeit sowohl für Christen als Nichtchristen eine gute Gelegenheit, sich neben dem
Totengedenken einmal auf den Wert und das Vergehen des Lebens zu besinnen.
Samstag, 01. November 2014
8
Stadtjournal Löbau 11 | 2014
Neues aus der Stadtbibliothek
Lesetipp
Ove ist ein Sonderling. Auf seinem täglichen
Rundgang durchs Wohnviertel notiert er jeden Falschparker, kontrolliert die Mülltrennung und vergewissert sich, dass nirgendwo eingebrochen wurde. Für jede Situation
hat er das passende Werkzeug bereit. Sein
Leben war in Ordnung, solange seine Frau
Sonja noch lebte. Nach ihrem Tod und dem
Verlust seines Arbeitsplatzes sieht er keinen
Sinn mehr im Weiterleben. Akribisch plant
er seinen Abgang. Doch jedes Mal, wenn er
seinen Plan in die Tat umsetzen will, funkt
ihm das Leben dazwischen – in Gestalt einer herrenlosen Katze, der schwangeren
Nachbarin, eines hilfebedürftigen jungen
Mannes oder des alten, demenzkranken
Freundes. Die Geschichte von Ove, dem Außenseiter, hat der schwedische Autor Fredrik Backman sehr berührend, originell und
humorvoll erzählt.
Gedenktage
im November
09.
Alljährlich begehen wir im Monat November wichtige Gedenktage wider dem Vergessen der Opfer von Krieg, Verfolgung
und Rassenhass. Ich möchte Sie auf diese
Gedenktage hinweisen und würde es sehr
begrüßen, wenn auch Sie als Bürger der
Stadt Löbau bewusst daran Anteil nehmen.
Sonntag, den 9. November 2014, 11.30 Uhr,
Gedenkfeier für die Opfer
der Reichspogromnacht
am Jüdischen Gedenkstein
(Promenadenring, Amtsgericht)
„Ein Mann namens Ove“ kann in der Stadtbibliothek ausgeliehen werden – als Buch
oder als Hörbuch auf CD.
www.stadtbibliothek-loebau.de
Anlässlich des Volkstrauertages am 16. November werden bereits am Freitag Kränze
zum Gedenken an die Opfer auf dem katholischen und evangelischen Friedhof niedergelegt.
Dietmar Buchholz
Oberbürgermeister
Herzlichen Glückwunsch den Geburtstagsjubilaren im November
70 Jahre
01.11. Wichmann, Gernot
08.11. Hein, Gertrud
08.11. Tittel, Werner
10.11. Engemann, Marlies
10.11. Micklisch, Günter
17.11. Neumann, Gisela
20.11. Lehnert, Manfred
21.11. Lüdtke, Ingrid
29.11. Späth, Heike
75 Jahre
01.11. Hoffmann, Ursula
02.11. Manzke, Siegfried
03.11. Wache, Ilse
05.11. Urban, Horst
07.11. Hoffmann, Peter
09.11. Lange, Ruth
10.11. Mühle, Siegfried
13.11. Reiß, Stella
13.11. Tiegs, Renate
16.11. Zaute, Peter
17.11. Dreßler, Günter
18.11. Biebrach, Erika
19.11. Hoffmann, Hannelore
Amtsblatt der Großen Kreisstadt Löbau
mit den Stadtteilen von Löbau und
den Mitteilungen/Informationen der
Wohnungsverwaltung und Bau GmbH
Löbau und der Stadtwerke Löbau
GmbH.
www.loebau.de
Förderregion
19.11. Ludwig, Hannelore
19.11. Opitz, Annelore
24.11. Erbe, Walter
29.11. Flammiger, Siegfried
80 Jahre
10.11. Seeger, Siegfried
11.11. Posselt, Gisela
15.11. Hirche, Werner
15.11. Schwabe, Paul
16.11. Giese, Manfred
17.11. Gärtner, Irmgard
17.11. Schleinitz, Jutta
22.11. Diener, Elisabeth
29.11. Baronick, Rosemarie
85 Jahre
05.11. Lange, Wilhelmine
09.11. Krippenstapel, Gottfried
09.11. Windrich, Marianne
15.11. Reuß, Joachim
21.11. Kruhl, Christa
22.11. Peukert, Ilse
22.11. Stephan, Ida
23.11. Marx, Johannes
25.11. Csoti, Anna
91 Jahre
05.11. Haschke, Lisbeth
92 Jahre
03.11. Model, Ruth
06.11. Münzberg, Walter
26.11. Bilek, Rudolf
95 Jahre
28.11. Köhler, Hildegard
102 Jahre
25.11. Engmann, Susanne
Bitte beachten Sie, dass in dieser Liste
keine Altersjubilare veröffentlicht werden
dürfen, die gemäß § 33 Abs. 4 des Sächs.
Meldegesetzes für eine besondere Anschrift (Krankenhaus, Alters- und Pflegeheim oder eine andere soziale Einrichtung)
gemeldet sind. Ehejubiläen können selbstverständlich nur dann veröffentlicht werden, wenn sie im Melderegister gespeichert sind. Dies können Sie gegen Vorlage
der Heiratsurkunde im Einwohnermeldeamt auch gern nacherfassen lassen.
Impressum
Herausgeber: Stadtverwaltung Löbau, Altmarkt 1, Löbau
Verantwortlich für den amtlichen Teil und alle sonstigen Mitteilungen (ohne Anzeigen) Oberbürgermeister
D. Buchholz
Redaktion: Frau E. Mentele, Stadtverwaltung
Tel.: 03585/450110, E-Mail: presse@svloebau.de
Fotos: Stadtverwaltung, Einrichtungen, Vereine
Satz & Gestaltung: Werbeagentur
Media-Light Löbau (WA ML) - Anne Wellschmidt
02708 Großschweidnitz, Ernst-Thälmann-Straße 63
Telefon: 0 35 85 / 40 19 67,
E-Mail: post@media-light-loebau.de
Anzeigenakquise: Roswitha Beil (WA ML)
Verantwortlich Anzeigenteil: WA ML
Druck: Druckerei Julius Mißbach, Neustadt i. Sachsen
Auflagenhöhe: 9.700 Exemplare
Erscheinungsweise: monatlich
Verteilung: kostenlos an die Haushalte der Stadt Löbau
mit den Stadtteilen. Gültig ist die Preisliste vom 01.01.2010
Für die Richtigkeit der Werbeaussagen übernimmt die
WA ML keine Gewähr. Haftungsausschluss besteht auch
für redaktionelle und technische Fehler. Der Nachdruck,
auch auszugsweise, ist untersagt.
Ausgabe Dezemberr 2014:
Redaktionsschluss14.11.2014
Erscheinungstag01.12.2014
Samstag, 01. November 2014
9
Stadtjournal Löbau 11 | 2014
Seniorenrat
In eigener Sache
Auch im kommenden Winter Engagement
für, durch und mit Senioren
Zum Internationalen Tag der älteren Generation- dem 1. Oktober- lud der Seniorenrat jene ein, die sich aktiv in Vereinen und
Gruppen um die älteren Mitbürger unserer Stadt kümmern. Viele Aktivitäten kamen
zur Sprache und ein auftichtiger Dank an
jene die sich engagieren.
Aber ist es genug der Initiativen? Manche
Sorge, manches Problem bewegt jene die
dort zusammensaßen.
So sind in der kalten Jahreszeit die Räume
für Zusammenkünfte rar, vorhandene Möglichkeiten scheitern nicht selten an den finanziellen Forderungen. Eine Reihe von
Angeboten für „Ältere“ - auch von karikativen Einrichtungen -sind für manche der
„Alten“ nicht zu finanzieren. Nicht wenige
derjenigen die neu ins Seniorenalter eintreten finden sich in den bestehenden Gruppen mit ihren Ansichten und Erfahrungen
nicht wieder. So überaltern die vorhandenen Gemeinschaften. Die Zusammenarbeit und eventuelle Abstimmung über
Inhalt und Nutzung von organisierten Veranstaltungen der Vereine und Gruppen bietet Möglichkeiten für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern den kommenden
Winter mit Interesse entgegen zu sehen.
Der Seniorenrat nahm viel Gedanken und
Vorschläge auf und wird in der künftigen
Tätigkeit versuchen günstigere Bedingungen für die Gemeinschaften der „Älteren
Generation“ in unserer Stadt zu schaffen.
Dabei werden wir im Auge behalten der öffentlichen Raum in unserer Stadt
muss senioren- und behindertengerecht
werden: Ebene Fußwege, der ÖPNV, die Einkaufsmöglichkeiten und zugängliche Toiletten bilden immer noch Probleme für alt
und jung.
Wir hoffen dabei auf Unterstützung und
Vorschläge auch von denen die sich noch
nicht zu den Senioren zählen. Zu erreichen:
Jeden Donnerstag ab 10.00 Uhr Rittergasse 7.
Bei der Beratung am 01. 10. wurde den Teilnehmern ein Angebot von Themen benannt und übergeben zu denen der Seniorenrat bereit ist Zusammenkünfte in
interessierten Gruppen zu gestalten.
Dieses Angebot ist im Stadtjournal Oktober nachlesbar außerdem im Internet unter:
Stadt Löbau/ Seniorenrat/ Aktuelles.
Franz Heinrich Schulze
Liebe
Werbe- und
Geschäftskunden,
auf Grund der Festlegungen ab 01.01.2015
zum Mindestlohn und der damit verbundenen Kostenerhöhungen die sich für unsere Agentur bei der Erstellung und dem
Vertrieb der Presseerzeugnisse ergeben,
macht sich gegenüber den bisherigen
Preisen, die seit 5 Jahren stabil waren, eine
Kostenerhöhung von ca. 10 % notwendig.
Wir bitten unsere Werbe- und Anzeigenkunden deshalb um Verständnis und würden uns freuen, wenn Sie uns dennoch die
Treue halten und im neuen Jahr zur Finanzierung des Löbauer Stadtjournals als Werbepartner beitragen. Wir bedanken uns bei
Ihnen und geben das Versprechen an der
Qualität unserer Service-Leistungen keine
Abstriche zuzulassen.
Die aktuelle neue Preisliste, die ab 01.01.2015
gültig sein wird finden Sie auf unserer WebSite www.media-light-loebau.de oder Sie
fordern sie ab und bekommen diese als Mail
oder Fax von uns zugesandt.
Hans-Henner Niese
Inhaber der Werbeagentur Media-Light
(verantwortlich für Satz, Gestaltung
und Kundenakquise)
Kindertageseinrichtungen
Kinderhaus „Am Löbauer Berg“
Traritrara der Herbst ist da!
Das neue Schul- und Kindergartenjahr hat
begonnen und steht im Kinderhaus unter
dem Motto „Ein Jahr am Löbauer Berg“.
Dieses Jahr werden wir den Jahreskreislauf
am Löbauer Berg intensiv beobachten und
mit entsprechenden Höhepunkten begleiten und uns mit den Tieren und den Pflanzen des Löbauer Berges vertraut machen.
Auf der Suche nach den Besonderheiten
des Löbauer Berges besuchte die Vorschulgruppe den Gußeisernen Turm. Wir kamen
ganz schön ins Schwitzen bei der Besteigung. Der Ausblick entschädigte dann für
unsere Mühen.
Unsere Kinder feierten vom 06. bis zum
10.10.2014 eine Erntedankwoche. Alles
drehte sich im Haus um den Herbst. Das
schöne Herbstwetter lockte die Kinder
vom Kinderhaus auf den Löbauer Berg. Im
raschelnden Laub suchten wir nach den
Früchten des Waldes zu dieser Jahreszeit
und kehrten mit unseren Schätzen zurück.
Wir bastelten dann aus Kastanien und Eicheln lustige Figuren.
Viele Eltern spendeten uns Obst und Gemüse, das wir dann gemeinsam zum gesunden
Frühstück aßen. Der Höhepunkt in der Kita
und im Hort war das Herbstfest. Die Kinder aus der Kita feierten mit viel Spaß beim
Kastanienzielwurf, Kürbishindernislauf oder
auch beim Kürbisschnitzen.
Wir gestalteten dann gemeinsam ein tolles
Herbstbild mit Naturmaterialien. Mit selbstgebackenem Apfelkuchen und Fruchtsaft
ließen wir das Fest ausklingen.
Die Kinder des Hortes bastelten Kastanienmännchen, kreierte Obstsalat und zeigten
ihr Geschick beim Kürbiszielwerfen.
Vielen Dank an Alle, die uns dabei unterstützt haben.
Das Team vom
Kinderhaus „Am Löbauer Berg“
Samstag, 01. November 2014
10
Stadtjournal Löbau 11 | 2014
Kartoffeltag in Grundschule und Hort Kittlitz
Danke auch an die Helfer aus dem Hort, an
die Erzieher und die Lehrer, die gemeinsam diesen Tag mitgestalteten und unterstützten.
Einen Tag rund um die Kartoffel erlebten
die Kinder der Grundschule Kittlitz mit den
Landfrauen aus Melaune am 08. Oktober.
Mit Kartoffeln wurden Karten bedruckt
und gestaltet, Männchen gebastelt und
Geschichten erzählt. Die Kinder lauschten
gespannt und erfuhren so viel Wissenswertes und Interessantes von und über die gesunde Knolle. Aber natürlich sind Kartoffeln
hauptsächlich zum Essen da und so bereiteten die Kinder unter Anleitung der Landfrauen ihr eigenes Mittagessen und das der
Lehrer und Erzieher zu. Es wurde geschält,
gerieben und geschnitten …
Zuvor betätigten sich die Kinder mit den
Kartoffeln auch noch spielerisch und sportlich mit Gummistiefel- und Schubkarrenrennen, wobei die wertvolle Ladung jedoch
möglichst nicht runterfallen sollte.
Um die Wette wurden Kartoffeln gelegt
und gesammelt bis der Hunger kam.
Diesem wurde mit verschiedenen Gerichten beim gemeinsamen Mittag zu Leibe gerückt. Kartoffeln wurden am Feuer geröstet,
Elternweiterbildung
Kartoffelwaffeln gebacken, Kartoffelsuppe
und Kartoffelpuffer zubereitet. Dazu gab es
leckeren selbstgemachten Apfelmus.
Die Kinder, Lehrer und Erzieher sagen den
Landfrauen aus Melaune unter Leitung von
Frau Windler, den fleißigen Helfern aus verschiedenen Vereinen aus dem Umland und
dem Hofladen Ladusch ein großes Danke
für die Organisation und Durchführung dieses Projektes.
Der Hort und Grundschule Kittlitz laden Eltern, Fachkräfte und Interessierte zu einer
Weiterbildungsveranstaltung mit dem
Thema: „Ich muss alles zehnmal sagen.
Konsequenz in der Erziehung.“ ganz herzlich ein.
Wann? 26.11.2014, um 19:00 Uhr
Wo? Kulturzentrum Johanniskirche Löbau
Referent: D
ieter Leicht (Ehe- und Familienberater)
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Auszeichnung 1a-Augenoptiker in der Stadt
Oberbürgermeister Dietmar Buchholz
überreichte am 20.10.2014 Carola und Heiko Neumann die Urkunde der Auszeichnung zum 1a-Augenoptiker 2014 von markt
intern und gratulierte ganz herzlich zu dieser Anerkennung. Für die Zukunft wünschte
der OB weiterhin viele zufriedene Kunden.
‚markt intern‘ ist Europas größte Verlagsgruppe für Brancheninformationsdienste.
Sie vergibt die Auszeichnungen 1a-Fachhändler, 1a-Fachhandwerker, 1a-Fachwerkstatt, 1a-Autohaus, 1a-Juwelier und
1a-Unternehmen. Der Brancheninformationsdienst unterstützt mittelständische Unternehmen, die einen besonderen Dienst
am Kunden bieten, mit der jährlichen 1aInitiative.
Mit dem Qualitätssiegel bekommen inhabergeführte Unternehmen, die sich zu
spezifischen Fachhandelskriterien (wie einem umfassenden Dienstleistungsspektrum, exklusivem Service, einer gehobenen Außendarstellung und qualifizierter
Beratung) bekennen sowie über ein
aussagefähiges Produktangebot von
Markenherstellern verfügen, die 1a-Urkunde verliehen und dürfen sich mit den
1a-Aufklebern als 1a-Unternehmen ausweisen. Voraussetzung ist das erfolgreiche Bestehen des 5-stufigen Bewerbungsverfahrens.
Samstag, 01. November 2014
11
Stadtjournal Löbau 11 | 2014
Termine und Veranstaltungen der Einrichtungen
Kulturzentrum Johanniskirche Löbau (0 35 85 / 45 03 56 nur am Veranstaltungstag)
November
02.11.2014Kabarett „academixer“
19.30 Uhr „Mensch ärgere mich“
Eintritt: 15 € / 13 € ermäßigt
22.11.2014Live-Dia-Show mit Sven Oyen
„Kanada- Alaska“
16.00 Uhr Eintritt: 9,50 €/ 7,50 €
29.11.2014Adventskonzert
16.00 Uhr „HAND IN HAND“
mit der „Big Band
Klangfarben e.V.“
Eintritt: 8,00 €/ 6,00 €
Vorschau Dezember
06.12.2014Weihnachtskonzert
15.00 und der Löbauer Chöre unter der
18.00 UhrLeitung von
Frau Sylvia Schulze
Eintritt: 10 € / 8 € ermäßigt
13.12.2014 Weihnachtskonzert
16.00 Uhr mit Ensembles der
Kreismusikschule
Dreiländereck Löbau
Eintritt: 5 € / 3 € ermäßigt
Änderungen vorbehalten!
Karten sind mindestens vier Wochen vor
der jeweiligen Veranstaltung in der Tourist-Information Löbau (03585 / 450 140)
erhältlich.
„Mensch ärgere mich“
(oder: Mit Schienbeinschützern auf Arbeit…)
Am 02.11.2014 19.30 Uhr sind die „academixer“ Peter Treuner und Ralf Bärwolff mit
diesem Programm zu Gast im Kulturzentrum Johanniskirche Löbau.
Am Piano werden sie von Jörg Leistner und
am Schlagwerk von Frank-Endrik Moll begleitet. Rüpel, ignorante Chefs, die eigene
Ehefrau und andere Ichlinge – Menschen,
die uns täglich bei der Arbeit stören; Kollegen, die rücksichtslos ihre Ellenbogen
ausfahren, um sie uns ins Magengeschwür
zu rammen; Parasiten, die sich am Nabel
unserer Welt gütlich tun, Mitesser nicht nur
auf der Nase. Aber – wieso wehren wir uns
nicht? Was lässt uns zögern? Angst? Ehevertrag? Weihnachtsgeld? Dabei brauchen wir doch alle manchmal den Kick!
Dieses Gefühl, mal Hammer nicht immer nur Amboss zu sein? Nicht immer
nur den Turnbeutel zu mimen, nein auch
mal der Sportlehrer! Treffen Sie die zwei
Schwarzarbeiter Peter Treuner und Ralf
Bärwolff beim philosophischen Anlegen
der Schienbeinschützer, denn ab Morgen
wird zurückgetreten!
Restkarten gibt es an der Abendkasse.
Faszination Photographie
Dia-Vortag mit Sven Oyen am 22.11.2014
im Kulturzentrum Johanniskirche Löbau
um 16.00 Uhr
„Wildnisabenteuer KANADA-ALASKA”
5 Monate reiste der freiberufliche Fotograf Sven Oyen durch die schönsten Nationalparks und Wildnisgebiete im Westen
Nordamerika`s. Ob nun zu Fuß, mit Schiff,
Auto oder den kleinen Motorflugzeugen
unterwegs, überall ist man überwältigt von
den bizarren Gebirgen mit den gigantischen
Gletschern, Vulkanen, endlosen Taiga- und
Tundralandschaften, die einen hautnahe
Begegnungen mit Grizzly, Elch und Karibu
verschaffen. Die Jagdriten der Eskimos, wie
auch die Westküsten-Indianer mit ihren Totenpfählen, sind heute noch erlebbar. Folgen sie den Ruf der Wildnis, wenn auch nur
virtuell und lassen sich verzaubern von einzigartigen Aufnahmen und spannenden
Geschichten von einem der letzten großen
Wildnisgebiete unserer Erde.
Eintritt: 9,50 € / 7,50 € ermäßigt
Karten sind vier Wochen vor der Veranstaltung in der Tourist-Information Löbau erhältlich. Restkarten an der Abendkasse.
Es geht wieder los!
Faschingseröffnung zur 49. Saison des Faschingsclub Kittlitz e.V.
Dienstag, 11.11.14
11.11 Uhr
Eintritt frei
Närrische Schlüsselübergabe mit Mottoverkündung – (ab 10.00 Uhr Frühschoppen)
19.59 Uhr Eintritt frei
Narretei im Schloss (mit Programmeinlagen)
Samstag, 15.11.14
19.59 Uhr
„MEGA SAUSE ohne Pause“
traditioneller
Faschings-Auftakt
im beheizten Festzelt (Hut Party!) mit den legendären FCK
Funken u. närrischen Überraschungen &
„DJ Würfelzucker“ - bringt Zucker in die
Narren-Party!
(Einlass ab 18.30 Uhr, bitte mit Hut )
Die Veranstaltungen am 11. und 15. November 2014 finden im Schloss & Festzelt im
Kittlitzer Schlosspark statt.
Tickets für 15.11. im Vorverkauf u. an der
Abendkasse. Kartenverkauf für 2015 ab
13. Dezember in Kittlitz, Löbauer Str. 25 A
und in der „Löbau-Information“ InfoTelefon 03585/410325.
Samstag, 14.02.15
Faschings-Motto-Party
(mit Kostümprämierung!)
Faschingstermine 2015
Dienstag, 17.02.15 Kinderfaschings-Fete
Samstag, 31.01.15
Närrische
„Knaller“ Eröffnung –
mit Schnapsempfang!
Samstag, 21.02.15
traditioneller Auskehrball
(Horken)
Montag, 16.02.15
Rosenmontag - 100% deutsche Musik
Samstag, 07.02.15
Fasching vs. House 5.0
mit House DJ`s und FCK -Programm ( Ü16 )
Sonntag, 08.02.15
Senioren-Fasching am Nachmittag
(bei Kaffee & Kuchen)
Kommen - Tanzen - Lachen - Singen Staunen - Feiern - Spaß & Freude haben Bekannte treffen!
Donnerstag, 12.02.15
Weiberfasching XXL (schärfer als Chili)
Der faschingsclub-kittlitz.de lädt herzlich ein.
Kittlitz-Helau!
Samstag, 01. November 2014
12
Gewinner des PflegeQuiz Gewinnspieles
Wir gratulieren ganz herzlich den Gewinnern unseres kniffligen Pflege-Quiz.
Die ausgelosten 5 Gewinner mit den richtigen Antworten und somit jeweils 2 Eintrittskarten für die Pflegemesse sind:
· H. Kallenberg aus Löbau
· Dieter Böhm aus Löbau
· Janette Becher aus Löbau
· Christa Grüttner aus Löbau
· Irene Häder aus Löbau
Die Gewinner werden von uns per Post
benachrichtigt und können ihre Karten ab
dem 03.11.2014 in der
Werbeagentur
Media-Light Löbau
Ernst-Thälmann-Straße 63
02708 Großschweidnitz
abholen.
Rücknahme von
unbrauchbaren
Pflanzenschutzmitteln
Das Rücknahmesystem PRE® (Pflanzenschutzmittel Rücknahme und Entsorgung)
führt im Herbst 2014 wieder Sammlungen zur Rücknahme von unbrauchbar gewordenen Pflanzenschutzmitteln durch.
Hierzu zählen Mittel, welche in Deutschland nicht mehr eingesetzt werden dürfen, weil die Zulassung abgelaufen ist oder
sie nicht mehr anwendbar sind. Zudem
können Spritzgerätefilter und Spritzdüsen
oder sonstige Chemikalien aus der Landwirtschaft, zum Beispiel Reinigungsmittel,
Öle, Dünger, belastetes Saatgut, Beizen und
Farben abgegeben werden.
Stadtjournal Löbau 11 | 2014
Mal wieder Land sehen…
Die Jubiläumsausgabe des Erlebnisreiseführers des Vereins Landurlaub
in Sachsen e.V. wurde präsentiert.
Immer eine Reise wert ist die Bergstadt
Zwönitz im Erzgebirgskreis, wo vom 26.
bis 28. September 2014 das 17. Sächsische
Landeserntedankfest stattfand. Unter dem
Motto „Alter Brauch und große Vielfalt“ feierten dort rund 50.000 Gäste.
Im Rahmen der großen Erntekronengala am Sonntag wurde auch die 25. Ausgabe des Erlebnis- und Beherbergungsreiseführers „Landurlaub Sachsen – Mal wieder
Land sehen…“ präsentiert. Die stellvertretende Vorsitzende des Vereins Landurlaub
in Sachsen e.V., Landtagsabgeordnete Uta
Windisch, überreichte die ersten druckfrischen Exemplare zunächst der Sächsischen
Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Christine Clauß. Noch während
der Veranstaltung konnten auch die Gäste
im Festzelt einen Blick in die Jubiläumsausgabe mit den darin enthaltenen qualitativ
hohen touristischen Beherbergungsmöglichkeiten des Vereins werfen.
Auf 92 Seiten sind über 1.000 Freizeit-, Beherbergungs- und Veranstaltungsangebote aus allen ländlichen Ferienregionen des
Freistaates zu finden. Mit individuellen Angeboten und Übernachtungsmöglichkeiten für einen Urlaub auf dem Land präsentieren sich sächsische Gastgeber mit ihren
Bauern- und Reiterhöfen, Pensionen, Landhotels, Ferienhäusern und -wohnungen sowie Heuhotels. Einen besonderen Akzent
setzt der Katalog auch in diesem Jahr mit
Erlebnis- und Freizeitangeboten im ländlichen Raum für die ganze Familie.
Eine besondere Freude und Überraschung
gab es für Uta Windisch während der Erntekronengala. Der 1. Vorsitzende des
Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum e.V. (SLK), Dr. Dirk Martin Mütze, SLK-Geschäftsführer Peter Neunert und
der Zwönitzer Bürgermeister Wolfgang
Triebert dankten für ihr langjähriges Engagement als Landtagsabgeordnete im
ländlichen Raum und in ihrem Wahlkreis,
zu dem auch die Stadt Zwönitz gehörte.
Sie überreichten einen Präsentkorb mit
regionalen erzgebirgischen Spezialitäten und eine Bergmannsleuchte mit dem
Schriftzug „Danke sagt Ihnen die Stadt
Zwönitz“. Spontan erhoben sich die Gäste im Festzelt und dankten Uta Windisch
mit langanhaltendem Applaus für ihr Wirken und Engagement.
Dirk Raffe
Öffentlichkeitsarbeit
Zur weiteren Information: Der Erlebnisund Beherbergungsreiseführer kann beim
Verein Landurlaub in Sachsen e.V., Kurze
Straße 8, 01920 Nebelschütz OT Miltitz abgeholt oder gegen eine Versandgebühr
von 4 Euro angefordert werden – Telefon:
03 57 96 / 9 71-30, Fax: 03 57 96 / 9 71-16, EMail: info@landurlaub-sachsen.de. Weitere
Informationen und Buchungsmöglichkeiten sind im Internet unter www.landurlaub-sachsen.de und www.landsichten.
de zu finden.
Sammelstelle im Landkreis Görlitz:
Becker Umweltdienste GmbH, Paulsdorfer
Str. 5, 02894 Reichenbach/O.L.
Die Sammelstelle ist am 12.11.2014 in der
Zeit von 8.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.
Weitere Sammelstellen, Informationen, Annahmebedingungen- u. gebühren erhalten
Sie auf der Webseite www.pre-service.de.
Zudem stehen Ihnen unter der kostenlosen
Servicetelefonnummer 0800 3086001 Experten der Firma RIGK GmbH, Wiesbaden,
die mit der Durchführung des Projekts betraut ist, für Fragen rund um Rücknahme,
Gebühren und Entsorgung von unbrauchbaren Pflanzenschutzmitteln zur Verfügung
(Mo-Fr., 9-17 Uhr, außer an Feiertagen).
Im Rahmen des Landeserntedankfestes in Zwönitz überreichte Uta Windisch (vorn, links)
die ersten Exemplare des Erlebnisreiseführers „Landurlaub Sachsen“ 2015
an Staatsministerin Christine Clauß (vorn, rechts). (Foto: Landurlaub in Sachsen e.V.)
Samstag, 01. November 2014
13
Stadtjournal Löbau 11 | 2014
100 Jahre Erster Weltkrieg - 95 Jahre Kriegsgräber- 3. Florianstag
der Ortsfeuerwehr Ebersdorf
fürsorge - 2,6 Millionen betreute Gräber!
Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Landesverband Sachsen, führt
vom 29. Oktober bis 23. November 2014
seine Haus- und Straßensammlung im Freistaat Sachsen durch.
Vor beinahe 100 Jahren, nach dem Ende des
Ersten Weltkrieges von engagierten Bürgern gegründet, errichtet, pflegt und betreut der Volksbund im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland Kriegsgräber im
Ausland: derzeit etwa 4,4 Millionen Gräber
auf ca. 850 Anlagen in Europa und Nordafrika. In den Nachfolgestaaten der ehem.
Sowjetunion werden jährlich noch immer
ca. 40.000 Soldaten exhumiert und umgebettet, von denen 30 Prozent identifiziert
werden können. Rund 15.000 deutsche Familien erhalten damit letzte Klarheit über
das Schicksal Ihrer Angehörigen.
Außerdem berät der Volksbund die Gemeinden bei der Krieggräberpflege im Inland - alleine in Sachsen existieren etwa
1000 Kriegsgräberstätten. Zudem ist der
Volksbund ein anerkannter Träger der Jugendarbeit und der historisch-politischen
Bildung, die vor allem im Rahmen internationaler Jugendbegegnungen stattfindet,
bei denen junge Europäer unter dem Motto
„Versöhnung über den Gräbern“ nicht nur
Einblicke in die kriegerische Geschichte Europas erfahren, sondern aktive Völkerverständigung betreiben.
Aber es sind nicht nur die Toten der Weltkriege, um die sich der Volksbund sorgt,
auch das Andenken der Gefallenen der
Bundeswehr zu wahren, ist Aufgabe des
Volksbundes. In Sachsen liegen heute 2
Ehrengräber der Bundeswehr.
Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. finanziert seine Arbeit noch immer zu rund 75 Prozent durch Spenden,
Sammlungen und die Beiträge der 140.000
Mitglieder.
In Sachsen sammelten engagierte Bürger,
Soldaten und Reservisten der Bundeswehr
im Jahre 2013 rund 20.000 €. Jeder - auch
Sie - kann für den Volksbund sammeln oder
uns mit einer Spende unterstützen, worum
wir Sie im Sinne der guten Sache herzlich
bitten. Eine Sammelliste erhalten Sie in Ihrer Kommunalverwaltung oder direkt bei
der Landesgeschäftsstelle.
Spenden richten Sie bitte an folgendes
Konto:
Kontoinhaber: Volksbund Dt.
Kriegsgräberfürsorge e.V., LV Sachen
IBAN: DE95 8505 0300 3120 1044 68
BIC-/SWIFT-Code: OSDDDE81XXX
Verwendungszweck: Spende Haus- und
Straßensammlung LV Sachsen
Telefon: 0351/3 14 37-0
E-Mail: sachsen@volksbund.de
IHK-Dresden
Geschäftsstelle Zittau, Bahnhofstr. 30, 02763 Zittau
4. Hausmeistertag in Zittau
Existenzgründervortrag der IHK
Nun schon zum vierten Mal führt die IHK
Dresden einen Hausmeistertag im Landkreis Görlitz mit Erfolg durch. Wegen der
guten Resonanz der letzten Jahre setzten
wir diese Veranstaltungsreihe gern fort.
In einer kostenlosen Informationsveranstaltung steht in diesem Jahr der Hausmeister
als Arbeitgeber im Mittelpunkt. Es wird um
rechtliche Fragen zum Arbeits- und Beschäftigungsrecht, aber auch um das Thema Mindestlohn gehen.
Referent der Veranstaltung ist Herr Rechtsanwalt Frank Kunkel aus Kamenz, der bereits in den vorangegangenen Veranstaltungen sehr lebendig den Rechtsraum des
Hausmeisters dargestellt hat. Zielgruppe
für die Veranstaltung sind Hausmeisterservice- und Wohnungsunternehmen.
Termin: Dienstag, 25. November 2014
Zeit:
17.00 bis 19.00 Uhr
Ort:IHK Geschäftsstelle Zittau,
Bahnhofstraße 30
Anmeldungen sind unter Tel. 03583/502230
bis 21. November erforderlich.
Am 6. November, 16.00 bis ca. 18.00 Uhr
führt die IHK-Geschäftsstelle Zittau wieder
eine kostenlose Informationsveranstaltung
für Existenzgründer durch.
In Kurzseminarform erfahren Sie, worauf
beim Schritt in die Selbstständigkeit zu achten ist. Persönliche Voraussetzungen und
gewerberechtliche Bedingungen sind einige thematische Schwerpunkte. Als eine der
fachkundigen Stellen zur Erarbeitung von
Stellungnahmen zur Tragfähigkeit der Existenzgründung informiert die IHK zum Verfahren und über die notwendigen Unterlagen.
Anmeldungen sind unter Tel. 03583/502230
bis 5. November erforderlich.
am 15.11.2014
11.00 Uhroffizielle Übergabe des neuen Mittleren Löschfahrzeuges
durch den Oberbürgermeister
an die Ortsfeuerwehr Ebersdorf
mit den Ortsfeuerwehren der
Freiwilligen Feuerwehr Löbau
14.00 bis öffentliches Kaffeekonzert mit
16.00 Uhrder Blaskapelle der Freiwilligen
Feuerwehr Ebersdorf
14.00 bis Tag der Offenen Tür mit
17.00 UhrVorstellung der neuen Technik
und Führungen durch das Feuerwehrgerätehaus
Neujahrskonzert des
Landkreises Görlitz
Das traditionelle Neujahrskonzert des
Landkreises Görlitz findet am Sonntag,
dem 4. Januar 2015 um 16 Uhr im Bürgerhaus Niesky, Muskauer Str. 35, statt.
Landrat Bernd Lange lädt alle Musikfreunde ganz herzlich zur musikalischen Begrüßung des neuen Jahres ein.
Die Neue Lausitzer Philharmonie spielt ihr
3. Philharmonisches Konzert mit dem Titel „Schwanensee“. Gespielt werden Werke
von Reinhold Glière und Dmitri Schostakowitsch. Es dirigiert GMD Andrea Sanguineti, Solist ist Andrej Bielow an der Violine.
Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf ab
27. Oktober im Bürgerhaus Niesky, Montag
bis Freitag 10 bis 17 Uhr.
Anzeige im Stadtjournal schalten?
0 35 85 / 40 19 67
Samstag, 01. November 2014
16
Stadtjournal Löbau 11 | 2014
Termine Kreismusikschule Dreiländereck
01.11.2014 - 30.11.2014
Die Kreismusikschule Dreiländereck bietet im Zeitraum vom 01.11.-30.11.2014
folgende Veranstaltungen an.
Wir würden uns freuen Sie zu diesen
Terminen begrüßen zu können.
02.11.2014
Herbstkonzert des Sächsischen Saxophon
Orchesters als Abschluss des Probelager
unter Leitung von Ragnar Schnitzler
Infos unter: www.saxophon-sachsen
Traumpalast Mittelherwigsdorf | 15.00 Uhr
10.11.2014
Podiumsvorspiel Fachgruppe Tiefe Streicher
Aula der KMS Löbau | 17.00 Uhr
12.11.2014
Podiumsvorspiel Fachgruppe - Schlagwerk
Aula der KMS Löbau | 18.00 Uhr
14.11.2014
Podiumsvorspiel Fachgruppe - Blechbläser
Aula der KMS Löbau | 19.00 Uhr
21.11.2014
Podiumsvorspiel Fachgruppe Tasteninstrumente
Aula der KMS Löbau | 19.00 Uhr
28.11.2014
Konzert des Sächs. Saxophon Orchesters
Infos unter www.saxophon-sachsen.de
Krankenhaus Großschweidnitz | 19.00 Uhr
AWO-Begegnungsstätte Die Volkshochschule
Löbau, R.-Müller-Str. 14 (ENSO Gebäude) informiert: (alle Kursorte Löbau)
Was ist los im November?
03.11.Kegeln
04.11. Kochen und Backen
2,50 €
Steht im November noch das Korn,
Isses halt vergessen worn.
außerdem: Tischlern mit Hr. Frindt
06.11.Darts
1,00 €
08.11. Schwimmen in Glossen
5,00 €
Treffpunkt: 8.15 Uhr vor Wohnheim II
Ohne Anmeldung leider keine Teilnahme möglich!
11.11.Seniorennachmittag
1,50 €
Zu Gast Frau Jentsch
1. Hilfe bei Unfällen im Haushalt
Beginn: 14.30 Uhr
12.11.Filmnachmittag
1,00 €
13.11.Darts
1,00 €
25.11. Kochen und Backen
2,50 €
Was macht die Köchin im November? Sie freut sich auf den Adventskalender.
außerdem: Tischlern mit Hr. Frindt
26.11.Glückskleetreff
2,50 €
28.11. Ausflug mit Frau Franke
1,50 €
Wanderung zum Schützenhaus
Unsere Angebote finden in der Zeit von
15:30 bis 18:00 Uhr statt.
Sie erreichen uns unter Tel.: 03585 / 44 67 23
Anzeige schalten?
Werbeagentur Media Light Löbau
Ernst-Thälmann-Straße63
02708 Großschweidnitz
Tel. 0 35 85 / 40 19 67 Fax 46 88 87
Mail post@media-light-loebau.de
Web www.media-light-loebau.de
Montag, 03.11.14 09.00 Uhr
Internet 60+
Dienstag, 04.11.14 16.00 Uhr
Patchwork für Fortgeschrittene
Dienstag, 04.11.14 16.00 Uhr
Familienkurs: WORD
Dienstag, 04.11.14 17.00 Uhr
Finanzbuchführung
Mittwoch, 05.11.14 15.00 Uhr
sicher – mobil
Mittwoch, 05.11.14 16.30 Uhr
Erbrecht
Mittwoch, 05.11.14 17.00 Uhr
Tabellenkalkulation/Excel
Freitag, 07.11.14 09.00 Uhr
Excel für Fortgeschrittene am Vormittag
Freitag, 07.11.14 17.00 Uhr
Umstieg auf Office 2010
Montag, 10.11.14 14.00 Uhr
Handykurs – mit Smartphone ins Internet
Dienstag, 11.11.14 09.00 Uhr
Rhetorik
Dienstag, 11.11.14 16.00 Uhr
Patchwork für Anfänger
Mittwoch, 12.11.14 16.30 Uhr
Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung,
Patientenverfügung
Mittwoch, 12.11.14 16.30 Uhr
Wie komme ich an mein Geld?
Donnerstag, 20.11.14 16.30 Uhr
Internet
Samstag, 22.11.14 09.00 Uhr
Stressbewältigung kompakt
Montag, 24.11.14 17.00 Uhr
Aufbaukurs Text, Tabelle
Mittwoch, 26.11.14 09.00 Uhr
Umstieg auf Windows 8
Mittwoch, 26.11.14 17.00 Uhr
Up-To-Date Finanzbuchhaltung
Familien- und
Seniorenzentrum
Kittlitz e.V.
Ringstraße 1, 02708 Löbau
Mo. 03. November 2014 14.00 Uhr
Kaffeenachmittag im Schloss
Do. 06. November 2014 14.00 Uhr
Kegelnachmittag in Oppach
Mo. 10. November 2014 14.00 Uhr
Spiel und Spaß am Nachmittag im Schloss
Fr. 14. November 2014
14.15 Uhr
Seniorensport Horken Kittlitz
Mo. 17. November 2014 14.00 Uhr
Kaffeenachmittag im Schloss Kittlitz
Fr. 21. November 2014
14.15 Uhr
Seniorensport Horken Kittlitz
Mo. 24. November 2014 14.00 Uhr
Spiel und Spaß am Nachmittag im Schloss
Fr. 28. November 2014
14.15 Uhr
Seniorensport Horken Kittlitz
Interessenten können sich jeder Zeit beim
Frauenring melden oder einfach mal vorbei
kommen - Tel.: 03585/410605.
Samstag, 01. November 2014
17
Stadtjournal Löbau 11 | 2014
Apothekenbereitschaft - Notdienst für Löbau
Tag
Montag
Samstag
Sonntag
Montag
Samstag
Sonntag
Montag
Mittwoch
Donnerstag
Sammstag
Sonntag
Montag
Samstag
Sonntag
Montag
Datum Tag DatumUhrzeit
03.11.2014
Freitag
07.11.14
18.00-20.00 Uhr
08.11.2014
12.00-16.00 Uhr
09.11.2014
09.00-12.00 Uhr
10.11.2014
Freitag
14.11.14
18.00-20.00 Uhr
15.11.2014
12.00-16.00 Uhr
16.11.2014
09.00-12.00 Uhr
17.11.2014
Dienstag
18.11.14
18.00-20.00 Uhr
19.11.2014
09.00-12.00 Uhr
20.11.2014
Freitag
21.11.14
18.00-20.00 Uhr
22.11.2014
12.00-16.00 Uhr
23.11.2014
09.00-12.00 Uhr
24.11.2014
Freitag
28.11.14
18.00-20.00 Uhr
29.11.2014
12.00-16.00 Uhr
30.11.2014
09.00-12.00 Uhr
01.12.2014
Freitag
05.12.14
18.00-20.00 Uhr
Apotheke
Johannis-Apotheke Löbau
Johannis-Apotheke Löbau
Johannis-Apotheke Löbau
Linden-Apotheke Löbau
Linden-Apotheke Löbau
Linden-Apotheke Löbau
Aesculap-Apotheke Löbau
Aesculap-Apotheke Löbau
Aesculap-Apotheke Löbau
Aesculap-Apotheke Löbau
Aesculap-Apotheke Löbau
Bahnhof-Apotheke Löbau
Bahnhof-Apotheke Löbau
Bahnhof-Apotheke Löbau
Alte Apotheke Löbau
Die Apotheke ist während der Dienstbereitschaft nicht geöffnet, deshalb bitte klingeln und warten. Bei Inanspruchnahme der Apotheke an Sonnund Feiertagen von 0.00 - 24.00 Uhr, montags bis samstags vor 06.00 Uhr u. nach 20.00 Uhr wird die gesetzl. geregelte Gebühr von 2,50 € erhoben.
Sudoku-Rätselspaß
Samstag, 01. November 2014
18
Stadtjournal Löbau 11 | 2014
November - Dezember 2014
Kultur-, Veranstaltungs- und Freizeitkalender
bis 23.11.2014
Ausstellung: Jiri Pacinek / Novi Bor, Tschechien, Glaskunst/ Skulpturen
Galerie Arkadenhof
bis 31.05.2015
Sonderausstellung: LÖBAU und die Reformation -Eine Zeitreise
Stadtmuseum
gemeinsames
Projekt mit Ev. Kirche
30.11.2014 + 01.02.2015
Weihnachtsausstellung
Stadtmuseum/ Gewölbe
29.11.2014 + 30.11.2014
10.00 – 17.00 Uhr
Ausstellung: Modellbahnhof Löbau /
Original & Modell in einem Verein
(mit Weihnachtsmann)
Modellbahnhof/ Güterboden
29.11.2014 - 04.01.2015
Gemeinschaftsausstellung OLKV, der Regionalgruppe Löbau Galerie Arkadenhof
01.12.2014 – 19.12.2014
immer Montag – Freitag
von 9.00 – 17.00 Uhr
Bastelei zu Weihnachten im Bauspielhaus Bastelkosten + Eintritt pro Kind 2,00 €
Bauspielhaus
Anmeldungen Tel. 03585/ 46 88 331
18.12. – 21.12.2014
LÖBAUER WEIHNACHTSMARKT
Wochenende vor dem 4. Advent
Altmarkt Löbau
26.12.2014 - 28.12.2014
10.00 – 17.00 Uhr
Ausstellung: Modellbahnhof Löbau /
Original & Modell in einem Verein
(mit Weihnachtsmann)
Modellbahnhof/ Güterboden
Halloweenparty
Jugendclub Klinik e.V.
Kabarett „academixer“
Peter Treuner & Ralf Bärwolff mit dem Programm „Mensch ärgere mich“
Kulturzentrum Johanniskirche
November
01.11.2014
20.00 Uhr
02.11.2014
19.00 Uhr
03.11.2014
14.30 Uhr
Literaturclub
Stadtbibliothek Sachsenstr.4
Nachfrage 03585 /450 360
08.11.2014 10 –18 Uhr
Bastel- und Weihnachtsmesse mit Marlies Reuß vom Fantasyland
Kulturzentrum Johanniskirche
Närrische Schlüsselübergabe
mit Mottoverkündung
Schloss Kittlitz
11.11.2014 *
11.11 Uhr
11.11.2014
Faschingseröffnung mit Schlüsselübergabe
Altmarkt/Rathaus
21.11.2014
20.00 Uhr
11.11 Uhr
Gutalax (Gore’n Roll/CZ)
Burnig Butthairs (Death Grind/ Erfurt)
Jugendclub Klinik e.V.
22.11.2014
16.00 Uhr Live –Dia Show
„Kanada / Alaska“ mit Sven Oyen
Kulturzentrum Johanniskirche
26.11.2014
14–16 Uhr
Museumstreff – Vortrag zur Löbauer Reformationsgeschichte
Stadtmuseum
29.11.2014
Zum 164. Weihnachtsmarkt auf dem Erfurter Domplatz - Sonderfahrt ab Löbau Ostsächsische
Eisenbahnfreunde e.V.
29.11.2014
16.00 Uhr
Adventskonzert „HAND IN HAND“
„Big Band „Klangfarben e.V.“
Kulturzentrum Johanniskirche
30.11.2014
Abgekürzt – Über den Schluckenauer Zipfel in die Sächsische Schweiz -
Sonderfahrt bis Pirna
Ostsächsische
Eisenbahnfreunde e.V.
30.11.2014
13 –18 Uhr
WichteltagInnenstadt
30.11.2014
16.00 Uhr
Adventsliedersingen im Kerzenschein
Nikolaikirche Löbau
Samstag, 01. November 2014
19
Stadtjournal Löbau 11 | 2014
Dezember
01.12.2014
14.30 Uhr
Literaturclub
03.12.2014
18.00 Uhr
Musikalischer – literarischer Teeabend
06.12.2014
Mit dem Nikolaus durch die Oberlausitz –
Streckenführung vormittags u. nachmittags verschieden
06.12.2014
15.00 und
18.00 Uhr
10.12.2014
14.00–16.00 Uhr
13.12.2014
16.00 Uhr 14.12.2014
16.00 Uhr
18.12.2014
14–19 Uhr
19.12.2014
13–21 Uhr
20.12.2014
13–22 Uhr
21.12.2014
13–19 Uhr
21.12.2014
27.12.2014
20.00 Uhr
31.12.2014
Weihnachtskonzert der Löbauer Chöre unter der Leitung von Sylvia Schulze
Museumstreff –Vortrag zu Löbauer Kirchen-
bauten mit anschließendem Rundgang
Weihnachtskonzert der Kreismusikschule Dreiländereck
Adventsmusik im Kerzenschein
Collegium canorum Lobarvience
Löbauer Weihnachtsmarkt 2014
Löbauer Weihnachtsmarkt 2014
Löbauer Weihnachtsmarkt 2014
Löbauer Weihnachtsmarkt 2014
Gemeinsames Weihnachtskonzert gestaltet von Löbauer- Berg-Musikanten und dem
Jugend- u. Kammerchor Löbau
Querschlaeger -Weihnachtsrock
Tempo 2015 – Silvester im Sonderzug
Stadtbibliothek Sachsenstr.4
Nachfrage 03585 /450 360
Diakonatssaal der ev.-luth. Kirchgemeinde
Ostsächsische Eisenbahnfreunde e.V.
Kulturzentrum Johanniskirche
Stadtmuseum
Kulturzentrum Johanniskirche
Nikolaikirche
Altmarkt
Altmarkt
Altmarkt
Altmarkt
Nikolaikirche Löbau
Jugendclub Klinik e.V.
Ostsächsische Eisenbahnfreunde e.V.
* Geplante Veranstaltungen – Änderungen vorbehalten!
Einrichtungen im Bereich Kultur, Sport und Freizeit
Garnison Löbau e.V.
Museum im ehemaligen Stabsgebäude
der Jägerkaserne an der Jägerstraße 2,
Tel.: 03585/ 455 957 oder 0173 / 58 01 046
Internet: www.kaserne-loebau.de
E-Mail: danilobaumgarten@web.de
Winterruhe von November–März
Kegelbahn:
An der Kegelbahn, Tel.: 0 35 85 / 40 20 30
Öffnungszeiten: Dienstag 9.00-12.00 Uhr
(Kosten: 4,00 € pro Person) Andere Termine sind nach Voranmeldung möglich!
Bowlingbahn „Fun Lane“
K.-Liebknecht-Str:, Tel.: 0 35 85 / 83 35 34
Öffnungszeiten: Montag-Sonnabend
ab 18.00 Uhr und nach Vereinbarung
Bowlingbahn im Koenig-Albert-Bad,
Blumenstraße 2
Öffnungszeiten: Wird auf Anfrage
unter Tel.: 03585 / 41 39 130 geöffnet
Tennishalle: Georgewitzer Straße,
Tel.: 0 35 85 / 40 41 55, Öffnungszeiten:
Montag - Sonntag 09.00 - 22.00 Uhr
Herrmann-Bad:
Vorwerkstraße, Tel.: 03585/ 41 37 854
Öffnungszeiten: 12.04.-30.09.
Montag-Freitag 10.00 – 20.00 Uhr
Samstag 09.00 – 22.00 Uhr
Sonntag 10.00 – 20.00 Uhr
CVJM Löbau e.V.:
Martin-Luther-Str. 5, Tel.: 0 35 85 /40 39 66,
E-Mail: cvjm-loebau@web.de
Jugendclub Klinik e.V.:
Theaterplatz 5, Öffnungszeiten:
Montag-Donnerstag 19.00-23.00 Uhr,
Freitag+Sonnabend 19.00 – 01.00 Uhr
CJD Löbau e.V.
Mozartstraße 1, Tel.: 0 35 85 / 83 37 57,
E-mail: jz@cjd-loebau.de
Öffnungszeiten:
Sonntag-Donnerstag 15.00-21.00 Uhr,
Freitag 15.00-20.00 Uhr
Stiftung Haus Schminke:
Kirschallee 1b, Tel.: 0 35 85 / 86 21 33,
Öffnungszeiten:
Donnerstag – Sonntag 12.00 – 17.00 Uhr
Führungen: Samstag +Sonntag 13.00 und
15.00 Uhr oder nach Vereinbarung!
Führungen, Übernachtungen u. Vermietungen bieten auch außerhalb der Öffnungszeiten an.
Stadtmuseum Löbau: Johannisstraße 3-5,
Tel.: 0 35 85 / 450 363
Öffnungszeiten: Montag geschlossen!
Dienstag-Donnerstag 10.00-17.00 Uhr,
Freitag 10.00-15.00 Uhr
Sonnabend -Sonntag 12.30-17.30 Uhr
Feiertags: gesonderte Reglung
Bauspielhaus Löbau e.V.:
Hartmannstraße 4, Tel.: 03585 / 46 88 331
Öffnungszeiten:
Montag – Freitag 09.00 – 17.00 Uhr
Bei Schulklassen und Gruppen bitten wir
um Voranmeldung!
Stadt- und Kinderbibliothek Löbau
Sachsenstraße 4, Tel.: 0 35 85 / 45 03 60
Öffnungszeiten:
Dienstag 12.00 – 18.00 Uhr,
Mittwoch – Freitag 10.00 – 18.00 Uhr,
Stadtarchiv:
ehem. Preuskerschule, Johannisstr. 1a,
Tel.: 0 35 85 / 45 03 70
Öffnungszeiten:
Dienstag 09.00 -12.00 / 14.00-18.00Uhr,
Seifertscher Garten e.V. –
im Garten der Sanssouci -Villa:
August-Bebel-Str.5, Tel. 0 35 85 / 40 15 60,
Postanschrift: Neusalzaer Straße 45a
November bis März Winterruhe
Galerie Arkadenhof:
Rittergasse 10, Tel.: 0 35 85 / 40 29 69
Öffnungszeiten:
Dienstag u. Donnerstag 16.00-19.00 Uhr,
Mittwoch 15.00-19.00 Uhr,
Sonntag u. Feiertag 15.00-17.00 Uhr
Kultur – u. Weiterbildungsgesellschaft
Löbau – Zittau mbH (KuWeit)
Poststraße 8, Tel.: 0 35 85 / 41 77-0
Heimat und Schlossverein Kittlitz:
Schloss Kittlitz, Ringstraße 1,
Tel.: 01 74 / 32 16 943
Ostsächsische Eisenbahnfreunde e.V.
Maschinenhausstr. 2, Tel.: 0 35 85 / 21 96 00
Ev.- Luth. Pfarramt: (Nikolaikirche)
Johanniplatz 1-3, Tel.03585/4 70 40
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
9
Dateigröße
4 213 KB
Tags
1/--Seiten
melden