close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bewerbungsbogen VOF - Berlin.de

EinbettenHerunterladen
Bekanntmachung einer Öffentlichen Ausschreibung nach VOB/A
a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
Name
Straße
PLZ, Ort
Telefon
Fax
E-Mail
Internet
: GESOBAU AG (Bereich Einkauf)
: Wilhelmsruher Damm 142
: 13439 Berlin
: 030 – 4073-1772
: 030 – 4073-1788
: matthias.brinker@gesobau.de
: www.gesobau.de
b) Vergabeverfahren Öffentliche Ausschreibung, VOB/A
c) Angaben zum elektronischen Verfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen
Die Bewerbung ist ausschließlich über die Vergabeplattform www.vergabeplattform.berlin.de möglich. Für die
Bewerbung und den kostenlosen Erhalt der Unterlagen ist eine Registrierung auf der Vergabeplattform erforderlich, hierfür wird ein einmaliges Nutzungsentgelt in Höhe von 36,00 Euro erhoben. Nach erfolgreicher Registrierung kann die sofortige Bewerbung mit dem selbstvergebenen Benutzer-Login erfolgen. Die Bewerber
werden per E-Mail zum Herunterladen der Vergabeunterlagen aufgefordert.
Die Einreichung der Unterlagen kann wahlweise digital oder konventionell in Papierform erfolgen.
d) Art des Auftrags
Ausführung von Bauleistungen
Planung und Ausführung von Bauleistungen
Bauleistungen durch Dritte
e) Ort der Ausführung
WHG 3021 - Schlossallee 43, Elisabeth-Christinen-Str. 1/3 in 13156 Berlin
f) Art und Umfang der Leistung
Fassadenarbeiten
- ca. 2.100 m2 Schutz- und Arbeitsgerüst
- ca. 2.000 m2 WDVS
- ca. 22 St. Balkone / Loggien sanieren
- ca. 13 St. Kellerlichtschächte neu
- 1 Kellerniedergang überarbeiten
- Stufen an 7 Hauseingängen erneuern
- ca. 440 m2 Kellerdeckendämmung
g) Erbringung von Planungsleistungen
nein
ja
Zweck der baulichen Anlage
Zweck der Bauleistung
h) Aufteilung in Lose
ja, Angebote können abgegeben werden
nein
nur für ein Los
für ein oder mehrere Lose
für alle Lose
i) Ausführungsfristen
Beginn der Ausführung
Fertigstellung der Leistungen bis
02.03.2015
31.07.2015
Seite 1 von 4
j) Nebenangebote
k) Anforderung der Vergabeunterlagen
Frist für die Anforderung
l) Angebotseröffnung
zugelassen
nicht zugelassen
Eine Bewerbung ist nur noch über die Vergabeplattform
www.vergabeplattform.berlin.de möglich.
Es werden keine Vergabeunterlagen mehr in Papierfassung
Versendet.
Der Bewerber erhält von der Vergabestelle eine E-Mail mit
dem Hinweis, dass die elektronischen Vergabeunterlagen
zum Herunterladen bereitstehen.
17.10.2014
27.10.2014, 14.00 Uhr
GESOBAU AG
Wilhelmsruher Damm 142
Raum 227
13439 Berlin
Bei der Eröffnung sind nur Bieter und ihre Bevollmächtigten
zugelassen.
m) geforderte Sicherheiten
gemäß Vertragsunterlagen
n) Rechtsform der Bietergemeinschaften
gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem
Vertreter
Seite 2 von 4
o) Nachweis zur Eignung
Folgende Unterlagen sind vom Bieter dem Angebot als Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit
und Zuverlässigkeit zum Eröffnungstermin beizufügen.
Folgende Nachweise sind vom Bieter mit dem Angebot einzureichen:
1. Bescheinigung des Finanzamtes über die Zahlung von Steuern und Abgaben.
2. Bescheinigung der Krankenkasse über die ordnungsgemäße Entrichtung der gesetzlichen Beiträge.
3. Nachweis der Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft.
4. Nachweis der Eintragung in das Berufsregister (Handwerkskammer bzw. IHK).
5. Nachweis einer gültigen Betriebshaftpflichtversicherung.
Wenn keine Gültigkeitsdauer angegeben ist, dürfen die unter 1. bis 5. geforderten Bescheinigungen und
Nachweise am Tag des Eröffnungstermins nicht älter als ein Jahr sein.
Ersatzweise kann für die unter 1. bis 5. geforderten Bescheinigungen und Nachweise der Eintrag in die Liste
des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder der Eintrag
in das Unternehmer- und Lieferantenverzeichnis (ULV) bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung in Form
eines Auszuges in Kopie vorgelegt werden.
Ersatzweise kann für die unter Nummer 1 bis 5 geforderten Nachweise und Erklärungen das den Verdingungsunterlagen der GESOBAU AG beigefügte Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung I“ verwendet
werden.
Ausländische Bewerber haben gleichwertige Bescheinigungen ihres Herkunftslandes vorzulegen.
6. Erklärung über die Zahl der in den abgeschlossenen Geschäftsjahren 2011, 2012, 2013 jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte.
7. Erklärung über den Gesamtumsatz in den abgeschlossenen Geschäftsjahren 2011, 2012, 2013.
Ein Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung II“ ist den Verdingungsunterlagen beigefügt und zwingend zu
verwenden.
zu 6.) Als Mindestanforderung gilt eine durchschnittliche Anzahl von >= 20 Arbeitskräften in den abgeschlossenen Geschäftsjahren 2011, 2012, 2013.
zu 7.) Als Mindestanforderung gilt ein mittlerer Jahresgesamtumsatz in den abgeschlossenen Geschäftsjahren 2011, 2012, 2013 in Höhe von 2.000.000 EUR Brutto.
8. Referenzliste über ähnliche Leistungen in vergleichbarer Größenordnung, welche im Zeitraum 01.01.2011
bis zur Angebotseröffnung abgeschlossen wurden (Abnahme durch den Auftraggeber), mit folgenden Angaben:
– Name und Adresse des Auftraggebers,
– Ansprechpartner beim Auftraggeber mit Telefonnummer,
– Bezeichnung des Referenzprojektes,
– Beschreibung der Art der Leistung,
– Beschreibung des Leistungsumfangs
– Ausführung unter bewohnten Bedingungen (ja/nein),
– Auftragssumme (brutto),
– Ausführungszeitraum.
Ein Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung III“ (Referenzliste) ist den Verdingungsunterlagen beigefügt und
zwingend zu verwenden.
p) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist
26.11.2014
q) Nachprüfung behaupteter Verstöße – Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – VI A 1 –
Württembergische Straße 6
10707 Berlin
Telefon: +49 30 9012-8545 und -8546
Telefax: +49 30 9012-8551
Bei Schreiben an die Nachprüfungsstelle bitte Kopie dieser Ausschreibung beifügen!
Seite 3 von 4
r) Sonstiges
1) Anfragen werden nur beantwortet, wenn sie mindestens 6 Tage vor Ablauf der Angebotsfrist schriftlich
oder per Fax, vorzugsweise direkt über die Vergabeplattform eingehen. Mündliche oder telefonische Anfragen werden nicht beantwortet.
2) Die geforderten Bescheinigungen und Nachweise gem. Punkt o sind registergeheftet einzureichen.
3) Geforderte Bescheinigungen und Nachweise sind von allen Mitgliedern einer Bietergemeinschaft einzureichen.
Seite 4 von 4
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
18
Dateigröße
94 KB
Tags
1/--Seiten
melden