close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

health Claims-Verordnung 1924/2006 lebe N s M ittel C he - GDCh

EinbettenHerunterladen
Dr. Uta Verbeek
Dr. Levke Voß
Gemeinschaftsliste VO 432/2012
Anforderungen der EFSA
„on hold“ claims
Flexibilität des Wording
Aktuelle Rechtsprechung
e
l
c
Mit der Anmeldung werden die AGB der GDCh verbindlich anerkannt. Die
AGB finden Sie im Internet unter www.gdch.de/teilnahme.
Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und
separate Rechnung sowie am Anmeldeschluss ausführliche Informationen
zur Veranstaltung.
Sollten mehr als zwei Mitarbeiter Ihres Unternehmens an der Veranstaltung
teilnehmen, bieten wir Ihnen ab dem dritten Teilnehmer 10% Preisnachlass an.
Bis sechs Wochen vor dem Anmeldeschluss ist eine Stornierung kostenfrei möglich, innerhalb von sechs Wochen vor dem Anmeldeschluss wird
eine Bearbeitungsgebühr von e 50,- (für geförderte Teilnahmeplätze e 20,-)
erhoben. Bei Stornierungen nach dem Anmeldeschluss oder Nichterscheinen des Teilnehmers wird die gesamte Gebühr fällig. Die Stornierung bedarf
der Schriftform. Eine Vertretung des Teilnehmers unter Berücksichtigung
eventueller Differenzbeträge ist möglich.
Bei Absage der Veranstaltung seitens der GDCh werden die eingezahlten
Gebühren in voller Höhe zurückerstattet. Weitere Regressansprüche gegen
den Veranstalter sind ausgeschlossen.
Anforderungen an Health Claims
t
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Haftung für bestellte und
nicht abgenommene Zimmer beim Besteller liegt.
Geschäftsführer: Professor Dr. Wolfram Koch
Registernummer beim Vereinsregister: VR 4453 · Registergericht Frankfurt am Main
t
Tourismus+Congress GmbH
Kaiserstraße 56
60329 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 21 230808
Fax: +49 69 21 240512
E-Mail: info@infofrankfurt.de
Internet: www.frankfurt-tourismus.de
Tel.: +49 69 7917-291/-364, Fax: +49 69 7917-475
E-Mail: fb@gdch.de, Internet: www.gdch.de/fortbildung
Health Claims-Verordnung
1924/2006
i
Weitere Unterkünfte erfragen Sie bitte bei:
GESELLSCHAFT DEUTSCHER CHEMIKER e.V. (GDCh)
Fortbildung
Postfach 90 04 40
60444 Frankfurt am Main
m
Für die Teilnehmer haben wir im Veranstaltungshotel unter dem Stichwort
„GDCh 678/14“ ein begrenztes Zimmerkontingent zu Sonderkonditionen
reserviert. Dieses Kontingent gilt bis zum 28.10.2014. Bitte wenden Sie
sich direkt an das Hotel (Adresse und Telefonnummer siehe „Veranstaltungsort“).
Melden Sie sich bitte per Internet oder schriftlich bis zum 28.10.2014
(Anmeldeschluss) bei der GDCh-Geschäftsstelle an:
s
Unterkunft
Die Gebühren sind einschließlich Begleitmaterial und GDCh-Zertifikat,
Mittagessen, Kaffeepausen- und Konferenzgetränken, ausschließlich Unterkunft zu verstehen. Sie unterliegen nicht der Mehrwertsteuerpflicht (Steuerbefreiung nach § 4 Nr. 21. a) bb) UStG).
n
Die Deutsche Bahn bietet attraktive Konditionen für Ihre Anreise zu GDChVeranstaltungen an. Informationen erhalten Sie unter www.gdch.de/bahn.
e 470,–
e 530,–
e
Die Teilnehmer erhalten nach dem Anmeldeschluss eine ausführliche
Weg­beschreibung zum Veranstaltungsort.
GDCh-Mitglied
Nichtmitglied
b
Anfahrt
Gebühren und Anmeldung
e
Maritim Hotel Frankfurt
Theodor-Heuss-Allee 3
60486 Frankfurt am Main
Tel.:
+49 69 7578-0
Fax: +49 69 7578-1002
E-Mail: info.fra@maritim.de
Internet: www.maritim.de
l
Veranstaltungsort
Hinweis auf weitere Veranstaltungen
700/15
Lebensmittelinformationsverordnung LMIV 1169/2011
für die Praxis
Leitung: Prof. Dr. Alfred Hagen Meyer
17. November 2015 · Frankfurt am Main
25. November 2014 · Frankfurt am Main
Anerkannt mit 15 Punkten
(www.zefo.org)
e
www.gdch.de/fortbildung
678/14
i
Ihre Ansprechpartnerin: Maike Bundschuh
Tel.: +49 69 7917-485/-291 oder E-Mail: fb@gdch.de
669/15 Lebensmittelrecht – was gibt es Neues?
Leitung: Prof. Dr. Alfred Hagen Meyer
28. April 2015 · Frankfurt am Main
m
Individuell, effizient, zeit- und kostensparend –
nutzen Sie das Expertenwissen und unser Know-how
als langjähriger Seminaranbieter auch für Ihre Inhouse-Seminare.
e
Inhouse-seminare
Schulungen nach Ihren Vorstellungen
h
670/15 Grundlagenkurs Lebensmittelrecht
Leitung: Prof. Dr. Alfred Hagen Meyer, Dr. Levke Voß
27. April 2015 · Frankfurt am Main
Ziel
Im Rahmen der Workshops werden Inhalt, Zweck und Praxis der Health
Claims-Verordnung vorgestellt.
Programm
Dienstag, 25. November 2014
Inhalt
0.00 Health Claims – Überblick genehmigte + abgelehnte
1
– Gemeinschaftsliste VO 432/2012 + weitere Verordnungen
Health Claims systematisch aufbereitet, insbesondere
11.00Kaffeepause
• Aktuelle Rechtsprechung
• Update Gemeinschaftsliste
• Anforderungen der EFSA an Health Claims-Anträge
• Stand „on hold“ claims
• To-do der Werbung mit unspezifischen Health Claims
Zielgruppe
Lebensmittelchemiker, Rechtsanwender – Lebensmittelindustrie (Regulatory
Affairs, F&E Nahrungsergänzungsmittel, Functional Food, diätetische Lebensmittel), Marketing-Abteilungen, Werbeagenturen, Produktmanager in der
Lebens­mittelindustrie, Markenmanagement
Vorkenntnisse
Kenntnisse über die Rahmenbedingungen der Health ClaimVO 1924/2006
wären ratsam
Stoffvermittlung
Workshop – interaktive Vorträge mit Diskussion
Begleitmaterial
Die Teilnehmer erhalten während des Kurses schriftliches Begleitmaterial
sowie nach erfolgreicher Teilnahme ein GDCh-Zertifikat.
Das Begleitmaterial ist in Deutsch und Englisch.
Teilnehmerzahl
11.30 Anforderungen der EFSA an Health Claims-Anträge
– 3 Schlüsselfragen der EFSA zur Beurteilung von
Health Claims-Anträgen
– Gründe der Ablehnungen anhand von Fallbeispielen präsentiert
12.30Mittagessen
13.30 Aktuelle Rechtsprechung, systematisch aufbereitet
– Was sind „gesundheitsbezogene Angaben“?
– Was folgt nach EuGH/BVwG „bekömmlich“ & EuGH/BGH
„Monsterbacke“?
– Neue Entscheidungen der Instanzgerichte
–Kennzeichnungspflichten?
14.30 Werbung mit unspezifischen Health Claims?
– erläutert an diversen Produktbeispielen
leitung
Dr. Uta Verbeek
meyer.science GmbH
München
Dr. Uta Verbeek ist Geschäftsführerin der meyer.science GmbH München
und wissenschaftliche Beraterin für Unternehmen der Lebensmittel-, Kosmetik- und Bedarfsgegenstände-Branche. Sie berät sie u.a. bei der Bewertung der Sicherheit und Wirksamkeit von Stoffen, bei Fragen rund um
Novel Food und bzgl. der Konformität und der Risikoanalyse von Lebensmittelkontaktmaterialien. Weitere Tätigkeitsfelder sind insbesondere regulatorische Zulassungsverfahren für Health Claims, Lebensmittelzusatzstoffe und neuartige Lebensmittel, sowie die Erstellung von Dossiers für
den Wirksamkeitsbeleg von diätetischen Lebensmitteln. Risk Assessment
und Krisenmanagement sind weitere Aufgabengebiete.
Dr. Levke Voß
meyer.rechtsanwälte Partnerschaft
München
15.00Kaffeepause
15.30 „on hold“ claims:
–Überblick
–Übergangsfristen
– Wer trägt die Darlegungs- und Beweislast? BGH „Vitalpilze“
– Humanstudien erforderlich?
16.15 Flexibilität des Wording – Möglichkeiten und Grenzen
– erläutert an praktischen Beispielen
17.00 Voraussichtliches Ende der Veranstaltung
maximal 40 Personen
Dr. Levke Voß betreut Mandate zu innovativen Produktentwicklungen, zur
Bewertung der stofflichen Verkehrsfähigkeit, inklusive Problemstellungen
zur Abgrenzung zu anderen Produktgruppen, wie kosmetischen Mitteln
und Arzneimitteln, die mögliche Einordnung als neuartiges Lebensmittel
sowie allen sonstigen Fragestellungen, die von der Herstellung über die
Überprüfung eines ausreichenden Hygienekonzeptes bis zur Vermarktung
und Kennzeichnung eines Produktes auftreten können.
Besondere Expertise verfügt Frau Dr. Voß außerdem im Bereich des Krisenmanagements, insbesondere im Rahmen von Rücknahmen und Rückrufen von Produkten sowie behördlichen Warnungen.
Referenten
Dr. Uta Verbeek
(siehe Leitung)
Dr. Levke Voß (siehe Leitung)
Änderungen und Ergänzungen vorbehalten
www.gdch.de/fortbildung
meyer.science GmbH, München
meyer.rechtsanwälte Partnerschaft
München
Obwohl im Text häufig nur von Chemikern, Teilnehmern etc. die Rede ist, sind
damit selbstverständlich auch Chemiker­innen, Teilnehmerinnen etc. gemeint.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
8
Dateigröße
140 KB
Tags
1/--Seiten
melden