close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Folder - CATT

EinbettenHerunterladen
In Kooperation mit:
Neue chemiefreie Verfahren
zur Wasserdesinfektion
20. November 2014, Linz
Neue chemiefreie Verfahren zur
Wasserdesinfektion
Programm (Änderungen vorbehalten)
14:00
20. November 2014, 14:00 Uhr
Begrüßung und Einleitung
HR DI Wolfgang Aichlseder
OÖ WASSER, Amt der Oö. Landesregierung
Chancen einer Forschungskooperation
DI (FH) Roland Nöbauer
TIM Technologie- und Innovations-Management
Amt der Oö. Landesregierung
Kärntnerstraße 10-12, 4020 Linz
Der Umwelttechnik-Cluster stellt sich vor
DI Sophia Roitner
Umwelttechnik-Cluster
Für Trinkwasser gelten sehr hohe Anforderungen an die Qualität. Deshalb kann
es erforderlich sein, Grundwasser, Oberflächenwasser oder Abwasser vor einer
weiteren Nutzung aufzubereiten. Dies gilt insbesondere, wenn für Genuss,
Einleitung in ein Gewässer, zur Versickerung oder zur Bewässerung besondere
Qualitätsvorgaben einzuhalten sind. In verschiedenen industriellen Prozessen
wird Wasser in Kreisläufen verwendet. Dazu ist ebenfalls eine Aufbereitung
erforderlich.
Ultrafiltration zur Wasseraufbereitung
DI Dr. Roman Neunteufel
Inst. für Siedlungswasserbau, Industriewasserwirtschaft und
Gewässerschutz (SIG), Universität für Bodenkultur Wien
Wasseraufbereitung und -desinfektion muss heute aber nicht zwingend mit
Einsatz und Zugabe von Chemikalien verbunden sein. Stehen doch zahlreiche
chemiefreie Methoden zur Auswahl.
Ultraschall zur Wasserdesinfektion
DI (FH) Christian Jeck
EKS Verfahrenstechnik für Industriemaschinen GmbH
auch für Hielscher Ultrasonics GmbH
Weitere Einsatzfälle für chemiefreie Desinfektionsverfahren können z.B. in der
Lebensmittelverarbeitung, der Aufbereitung von Kühl-, Schmier- und
Betriebsflüssigkeiten oder auch in der Medizintechnik gefunden werden. Neben
einer chemiefreien Desinfektion ist ein effizienter Energieeinsatz ein
nachhaltiger Beitrag zur Ressourcenschonung.
Membranfiltrationsanlagen
DI Bernhard Haschek, EVN Wasser und DI Dr. Wolfgang Samhaber
Inst. für Verfahrenstechnik, Johannes Kepler Universität Linz
Anodische Oxidation zur Wasserdesinfektion
Dr. Wolfgang Staber, MBA
pro aqua Diamantelektroden Produktion GmbH
Spin-off-Unternehmen der Montanuniversität Leoben
Spannende Themen erwarten Sie!
Knüpfen Sie im Rahmen dieses Expertentages Kontakte zu Forschungseinrichtungen, die Sie beim Einsatz von chemiefreien Technologien zur
Desinfektion von Wasser unterstützen können. Zudem erhalten Sie
Informationen über Fördermöglichkeiten für Ihre Entwicklungen. Nutzen Sie bei
Interesse ab 17:30 Uhr die Möglichkeit, direkt und vertraulich in kurzen 4Augen-Gesprächen mit Experten Ihre konkreten Frage-stellungen zu
diskutieren.
UV-LED-Anlagen zur Wasserdesinfektion
DI Jürgen Zechner
OFI - Österr. Forschungsinstitut für Chemie & Technik
17:30
Abschlussdiskussion / Beginn 4-Augen-Gespräche
Anmeldung
TIM - Technologie- und Innovations-Management
unter: www.tim.at/wasserdesinfektion
Frau Lisa Madlmayr, TIM bei CATT
Tel.: 0732/9015-5446, Email: office@tim.at
Kosten
Anreise
Parken
Teilnahmegebühr € 29,Bequem per Bahn, Bus oder Straßenbahn zum Bahnhof Linz
Kostenlose PKW-Parkmöglichkeit im Landesdienstleistungszentrum, Bahnhofsplatz 1, 4021 Linz („Kundenparkplätze“)
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
10
Dateigröße
402 KB
Tags
1/--Seiten
melden