close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

FS20 RST - ELV

EinbettenHerunterladen
Funk-Rollladensteuerung
FS20 RST
Bedienungsanleitung
ELV AG · PF 1000
D-26787 Leer · Telefon 0491/6008-88 · Telefax 0491/6008-244
1
1. Ausgabe Deutsch
4/2003
Dokumentation © 2003 ELV Electronics Ltd. Hongkong
Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Zustimmung des Herausgebers darf dieses Handbuch auch nicht auszugsweise in irgendeiner
Form reproduziert werden oder unter Verwendung elektronischer, mechanischer oder chemischer Verfahren vervielfältigt oder verarbeitet
werden.
Es ist möglich, dass das vorliegende Handbuch noch drucktechnische
Mängel oder Druckfehler aufweist. Die Angaben in diesem Handbuch
werden jedoch regelmäßig überprüft und Korrekturen in der nächsten
Ausgabe vorgenommen. Für Fehler technischer oder drucktechnischer
Art und ihre Folgen übernehmen wir keine Haftung.
Alle Warenzeichen und Schutzrechte werden anerkannt.
Printed in Hongkong
Änderungen im Sinne des technischen Fortschritts
können ohne Vorankündigung vorgenommen werden.
49817 Y2003V1.0
2
Inhalt
1
2
3
Allgemeines und Funktion ................................ 4
Sicherheits- und Betriebshinweise .................. 5
Vorbereitung zum Betrieb ................................ 5
Grundfunktionen
4
Programmierung/Bedienung ............................ 8
4.1
Adress-Zuordnung ............................... 8
4.2
Bedienung ............................................ 9
Erweiterte Funktionen
5
Die Einordnung des FS20 RST in das
FS20-Adress-System .....................................
5.1 Weitere Adressen zuordnen .....................
5.2 Einzelne Adressen löschen ......................
5.3 Alle Adressen löschen ..............................
10
10
11
11
6
Zusätzliche Hinweise
Reichweiten und Störungen, Repeater .......... 12
7
Technische Daten ........................................... 13
Kurzbedienanleitung .................................... 16
3
1 Allgemeines und Funktion
Das Funkmodul FS20 RST ermöglicht das Fernbedienen des „EcoRoll“-Rollladenantriebs der Firma ECG mit
der Sendetechnik des ELV FS20-Funkschaltsystems
über eine Entfernung von bis zu 50 m. Das Spektrum
der FS20-Sender reicht dabei von verschiedenen Handfernbedienungen über Dämmerungssender bis hin zu
Funktimern und Haus-Steuerzentralen.
Über Sender des FS20-Systems, die eine Zeitprogrammierung, Zufallsfunktionen usw. erlauben, z. B. FS20 ZE,
ist auch ein automatisches, zeitgesteuertes Anheben
bzw. Absenken der Rollläden möglich. So lässt sich auch
bei längerer Abwesenheit ein guter Einbruchschutz und
eine sehr realistische Anwesenheitssimulation erzeugen.
Alle programmierten Daten bleiben in einem integrierten Speicher auch bei Netzspannungsausfall erhalten.
Bitte lesen Sie diese Anleitung vor der ersten Inbetriebnahme einmal komplett und sorgfältig, sie enthält zahlreiche Hinweise zum bestimmungsgemäßen
Gebrauch des Gerätes.
Bitte beachten!
Diese Anleitung bezieht sich zur Vereinfachung auf die
Bedienung mit einer Handfernbedienung mit 2 Tasten
je Kanal. Für die Bedienung mit anderen Fernbediensendern finden Sie ausführliche Bedienanweisungen mit
den jeweiligen Geräten mitgeliefert.
4
2 Sicherheits- und Betriebshinweise
- Öffnen Sie das Gerät nicht, es enthält keine durch Sie
zu wartenden Teile. Im Fehlerfall schicken Sie das
Gerät an unseren Service ein.
- Betreiben Sie das Gerät nur in Innenräumen und vermeiden Sie den Einfluss von Feuchtigkeit, Staub sowie unmittelbare Sonnenbestrahlung.
3 Vorbereitung zum Betrieb
Das Funkmodul ist im Rollladenantrieb am Steckplatz
des Original-Funksteuermoduls zu montieren.
Bitte beachten!
Für die Montage des Rollladenantriebs an der Wand,
die netzseitige Installation und den Betrieb über die
Bedienelemente des Rollladenantriebs gilt die mit dem
„EcoRoll“-Rollladenantrieb mitgelieferte Montage- und
Bedienanleitung.
Diese Anleitung betrifft ausschließlich die Montage
und den Betrieb des ELV FS20-RST-Funkmoduls im
„EcoRoll“-Antrieb.
Gefahrenhinweis – bitte beachten!
Vor allen Arbeiten am Rollladenantrieb ist dieser
vom Stromnetz zu trennen! Die Verbindung mit dem
Stromnetz ist erst nach kompletter Montage des
Antriebs selbst und seiner Montage an der Wand
wieder herzustellen.
5
- Nehmen Sie die beschriftete Abdeckkappe vom
Antrieb ab.
- Lösen Sie die beiden
Gehäuse-Befestigungsschrauben und nehmen
Sie das Gehäuse nach
vorn ab.
- Jetzt sehen Sie auf der
Seite die Schnittstellenbuchse für den Funkempfänger.
Schnittstellenbuchse
6
- Setzen Sie hier das Funkmodul, wie im Bild gezeigt, ein.
- Sichern Sie den Empfänger durch Einrasten in die
Haltestrebe.
Haltestrebe
- Montieren Sie jetzt wieder das Gehäuse des „EcoRoll“
und montieren Sie den Rollladenantrieb am Einsatzort wie in der Montageanleitung des Antriebs beschrieben.
- Schließen Sie den Rollladenantrieb an das Stromnetz
an.
7
4 Programmierung/Bedienung
Nach der Montage des Funkmoduls ist dem Modul eine
Adresse des FS20-Systems zuzuordnen, um es mit der
gewünschten Fernbedienung fernsteuern zu können.
Danach ist der Antrieb mit dieser Fernbedienung sofort
steuerbar.
Soll der Antrieb mit mehreren Fernbedienungen ansteuerbar sein, so ist vor der Adress-Zuordnung des Funkmoduls an allen beteiligten Fernbedienungen der gleiche Hauscode einzustellen. Wie diese Einstellung jeweils erfolgt, ist in der jeweiligen Bedien- und Programmieranleitung der Fernbedienung beschrieben.
4.1 Adress-Zuordnung
Im Auslieferzustand befindet sich das Funkmodul automatisch im Programmiermodus.
Ist das Modul jedoch bereits auf eine Adresse programmiert, so ist der Programmiermodus wie folgt aufzurufen:
- Drücken Sie die beiden Tasten „Heben“ (^) und „Senken“ (∨) am Rollladenantrieb gleichzeitig für mind.
1 Sek. und lassen Sie dann die Tasten wieder los.
Bitte beachten!
Je nachdem, welche Taste zuerst betätigt wurde,
fährt der Rollladen jetzt eventuell nach oben oder
unten.
Jetzt befindet sich das Funkmodul im Programmiermodus.
- Betätigen Sie nun eine Taste des Tastenpaares Ihrer
Fernbedienung, das dem Rollladenantrieb zugewie-
8
sen werden soll. Damit ist die Adresse zugeordnet
und der Programmiermodus ist beendet.
Als Bestätigung der erfolgreichen Programmierung
fährt der Rollladen für 3 Sek. hoch und danach bis
zum Endanschlag herunter.
- Bei Bedarf kann die Programmierung jederzeit durch
eine andere Taste der Fernbedienung bzw. einen
anderen Fernbedienkanal ersetzt werden. Dabei gehen Sie wieder wie oben beschrieben vor.
4.2 Bedienung
Bitte beachten Sie den Abschnitt „Inbetriebnahme“
des „EcoRoll“, um zunächst die Endanschläge zu
speichern.
Steuerung per Fernbedienung:
Heben:
Rechte Taste des programmierten Tastenpaares betätigen
Senken:
Linke Taste des programmierten Tastenpaares betätigen
Direktbedienung:
Siehe Montage- und Bedienanleitung des Rollladenantriebs.
Damit können Sie die Grundfunktion des Funkmoduls
bereits nutzen.
Falls Sie einen weiteren Systemausbau mit mehreren
Sendern und Empfängern planen, lesen Sie bitte auch
die nachfolgenden Kapitel.
9
5 Die Einordnung des FS20 RST
in das FS20-Adress-System
Das FS20 RST kann über das Adressierungsschema des
FS20-Funkschaltsystems in dessen Adress-System mit
4 Adresstypen ( 225 Einzeladressen, 15 Funktionsgruppenadressen, 15 lokalen Masteradressen, 1 globalen
Masteradresse) eingeordnet werden. Der genaue Aufbau des Adress-Systems ist in der Bedienanleitung jedes Senders des FS20-Systems detailliert erläutert.
5.1 Programmieren des Funkmoduls auf weitere
Adressen
Jedes Funkmodul kann auf je eine Adresse eines
Adresstyps programmiert werden, wodurch ein Empfänger auf bis zu 4 Kanäle programmierbar ist. Diese
unterschiedlichen Adresstypen sind vor der Programmierung des Moduls an den jeweiligen Sendern
entsprechend deren Bedienungsanleitungen einzustellen.
Hierdurch ist es möglich, mehrere Rollladenantriebe
sowohl einzeln als auch in Gruppen zu steuern.
- Um dem FS20 RST mehrere Adresstypen zuzuordnen, wiederholen Sie die unter 4.1 beschriebene
Programmierung. So kann im Speicher des
FS20 RST eine Liste von bis zu vier Adressen bzw.
Adresstypen angelegt werden.
Wird eine Adresse eines bereits vorhandenen
Adresstyps programmiert, so wird die alte gespei-
10
cherte Adresse von der neuen Adresse des gleichen
Typs überschrieben.
5.2 Einzelne Adressen (Empfangskanäle) löschen
- Wollen Sie einen Empfangskanal aus der im Funkmodul abgespeicherten Liste löschen, so versetzen Sie
das Gerät nach Abschnitt 4.1 in den Programmiermodus.
- Nun ist an Ihrer Fernbedienung eine Taste, die dem
zu löschenden Empfangskanal zugeordnet ist, länger als 1 Sek. zu betätigen.
Danach wird der Programmiermodus automatisch
verlassen und der entsprechende Kanal ist aus der
Adressliste des Funkschalters gelöscht.
5.3 Alle Adressen (Empfangskanäle) löschen
Bei Bedarf können Sie sämtliche Adressen, die im
Funkschalter gespeichert sind, auf einmal löschen.
- Drücken Sie die beiden Tasten „Heben“ (^) und „Senken“ (∨) am Rollladenantrieb gleichzeitig für mind.
1 Sek. und lassen Sie dann die Tasten wieder los.
- Betätigen Sie jetzt beide Tasten nochmals kurz.
- Jetzt sind alle Programmierungen gelöscht und das
Modul befindet sich wieder im Programmiermodus.
11
6 Zusätzliche Hinweise
Reichweiten und Störungen, Repeater
- Das FS20-System arbeitet im 868-MHz-Bereich, der
auch von anderen Funkdiensten genutzt wird. Daher
kann es durch Geräte, die auf der gleichen bzw. einer
benachbarten Frequenz arbeiten, zu Einschränkungen des Betriebs und der Reichweite kommen.
- Die angegebene Reichweite von bis zu 50 m ist die
Freifeldreichweite, d. h. die Reichweite bei Sichtkontakt zwischen Sender und Empfänger. Im praktischen
Betrieb befinden sich jedoch Wände, Zimmerdecken
usw. zwischen Sender und Empfänger, wodurch sich
die Reichweite entsprechend reduziert.
Im FS20-System ist ein Gerät zur Reichweitenerhöhung verfügbar – dieses wird als Repeater bezeichnet.
Der Repeater empfängt die Funksignale der Sender
des FS20-Systems und sendet sie nach kurzer Zeit
neu aus.
Weitere Ursachen für verminderte Reichweiten:
- Hochfrequenzstörungen aller Art.
- Bebauung jeglicher Art und Vegetation.
- Im Nahbereich der Geräte bzw. innerhalb oder nahe
der Funkstrecke befinden sich leitende Teile, die zu
Feldverzerrungen und -abschwächungen führen.
- Der Abstand von Sender oder Empfänger zu leitenden
Flächen oder Gegenständen (auch zum menschlichen
Körper oder dem Boden) beeinflusst die Reichweite.
- Breitbandstörungen in städtischen Gebieten können
Pegel erreichen, die den Signal-Rauschabstand ver-
12
kleinern, wodurch sich die Reichweite verringert.
- Mangelhaft abgeschirmte PCs können in den Empfänger einstrahlen und die Reichweite verringern (Mindestabstand 0,2 m, wir empfehlen 0,5 m oder mehr).
7 Technische Daten
Empfangsfrequenz: ................................. 868,35 MHz
Modulation: ........................................................... AM
Leistungsaufnahme: ........................................ 0,01 W
Reichweite: .................................... bis 50 m (Freifeld)
Betriebsspannung Antrieb: ..................... 230 V/50 Hz
Abmessungen (B x H x T): ............... 40 x 40 x 12 mm
13
14
15
Kurzbedienanleitung FS20 RST
A. Adresse zuweisen
1. Beide Tasten „Heben“ (^) und „Senken“ (∨) am
Rollladenantrieb gleichzeitig für mind. 1 Sek. drücken und dann loslassen.
2. Eine Taste des gewünschten Tastenpaares der
Fernbedienung drücken.
B. Bedienen
Heben:
Rechte Taste des programmierten Tastenpaares betätigen
Senken:
Linke Taste des programmierten Tastenpaares betätigen
16
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
36
Dateigröße
67 KB
Tags
1/--Seiten
melden