close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

können Sie sich das Programmheft Kultursaison 2014 / 2015

EinbettenHerunterladen
Wolf Codera’s
Session Possible
SWAN LAKE –
Schwanensee
KU LT !
Andy’s Dance Academy in Kooperation
mit dem Kulturbüro Waltrop
6-Zylinder
Alle fünfe!
Sascha Korf
re fr es he d
Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam
Sascha Korf ist fertig – total schlagfertig! Eine Fähigkeit, die der Großmeister der Spontanität par excellence
beherrscht. Sein ausgeprägtes Temperament gereicht dem Halbspanier
natürlich zum Vorteil. Die Kernaussage in Saschas Programm „Wer zuletzt
lacht, denkt zu langsam“ ist jedoch,
dass Spontanität erlernbar ist. Wir
müssen uns nur darauf einlassen.
Hierzu lohnt ein Besuch im Programm des mehrfach preisgekrönten
Künstlers, denn er ist ein Meister darin, das Improvisations-Gen auf lustige
Art und Weise aus seinem Publikum
herauszukitzeln. Und eins ist klar: An
diesem Abend wird keiner still sitzen
bleiben, denn Sie werden sich vor
Lachen den Bauch halten müssen!
„Der Mann ist eben ein geborener Comedian. Einer, der einfach rausgeht,
loslegt und abräumt.“
Bonner General Anzeiger
Donnerstag, 6. November 2014
Samstag, 22. November 2014
Freitag, 12. Dezember 2014
Donnerstag, 15. Januar 2015
19.00 Uhr | Mensa der Gesamtschule
Eintritt: 18,00 € im Vorverkauf | 22,00 € Abendkasse
19.00 Uhr | Stadthalle Waltrop
Eintritt: 8,50 € Schüler / Studenten, 10,00 € Erwachsene VVK
11,50 € Schüler / Studenten, 13,00 € Erwachsene AK
20.00 Uhr | Stadthalle Waltrop
Eintritt: 19,80 € im Vorverkauf | 21,00 € Abendkasse | oder ABO
20.00 Uhr | Stadthalle Waltrop
Eintritt: 16,50 € im Vorverkauf | 18,00 € Abendkasse | oder ABO
Vor einigen Jahren hatte der Saxophonist
Wolf Codera, als Studiomusiker in internationalen Popmusik-Produktionen tätig, die Idee,
eine Live-Musik-Spielwiese mit internationalen Top-Musikerinnen und -Musikern im
Ruhrgebiet zu installieren. Als Pendant zum
Jazz, wo Sessions gang und gäbe sind, sollten Pop und Soul – auch mal rockig garniert
– das Programm bestimmen.
So traf sich dann einmal im Monat zunächst
in Witten, Coderas Wohnort, die Creme der
„Stars behind the Stars“, um miteinander bekannte Stücke nach Lust
und Laune neu zu interpretieren. Es traf der Schlagzeuger von Sasha
auf den Keyboarder von Sarah Connor, der Percussionist von Sting auf
den Bassisten von Stefan Raabs TV-Total Band, die Backgroundsängerin von Phil Collins auf ein Mitglied der Commodores, und so weiter.
Bis auf Wolf Codera, der bei allen Terminen Saxophon und Klarinette
spielend die Fäden in der Hand hält, werden jeweils andere Interpretinnen und Interpreten erwartet. So ist für Spannung und Abwechslung
gesorgt.
© designnatures - Fotolia.com
Die Tanzschule für Bühnentanz in Waltrop zeigt, unter der künstlerischen Leitung von Andy Schickling, mit ihren Ballettschülern den
Schwanensee. Die Geschichte des Schwanensees wird durch die
verschiedenen Ballettgruppen tänzerisch erzählt: Von der Geburtstagsfeier Siegfrieds(getanzt von Andy Schickling) im Schloss, der
Jagd, dem Versprechen ewiger Liebe zum weißen Schwan (getanzt
von Lea Burkardt) bis zum großen Finale am verzauberten See.
Spannung, Dramatik, Freude und tolle, außergewöhnliche Choreographien werden die Zuschauer in den Bann ziehen. Seien Sie
dabei, wenn Tschaikovskys Schwanensee die Stadthalle Waltrop
verzaubert.
Seit vielen Jahren schon ziehen 5 muntere Sänger durch
die Lande, nur mit dem einen
edlen Ziel: die Menschen mit
dem Wohlklang ihrer Stimmen zu erfreuen. Sie singen
wunderschöne Lieder, sie
singen lustige Lieder, singen
mitreißende und schön doofe
Lieder. Sie können sich nicht
nur toll bewegen, sie sehen
auch noch gut aus. Und bei
allem sind sie so bescheiden
und sympathisch.
Wer sind denn ‚Sie‘?
Die 5 Musketiere, die 5 Weisen aus dem Morgenland...?
Nein, es sind die 5 ‚fabelhaften Zylinderboys‘ aus dem
Münsterland, die ausgezogen sind, mit ihrem neuen Programm‚
‚Alle fünfe! refreshed‘ auf den Konzertbühnen im Lande mal wieder so
richtig abzuräumen.
KULTUR
WALTROP
2014/201
5
Geld alleen mäkt siälig
Auch in diesem Jahr ist die Plattdeutsche Bühne Recklinghausen
wieder zu Gast in Waltrop und präsentiert ihr neues Saisonstück
von Wolfgang Binder in der Stadthalle.
Frank Goosen
Hagen Rether
Erfolgreich scheitern
Durst und Heimweh – Geschichten von unterwegs
Liebe
Wenn Sie beim Lesen des Wirtschaftsteils der Tageszeitung in
Tränen ausbrechen, Angehörige im Pflegeheim beneiden,
weil sie den ganzen Tag am
Fenster sitzen dürfen, sich
einen Platz in der Burn-outKlinik wünschen, ohne jemals
für etwas gebrannt zu haben,
sich über jeden Werbetelefonanruf freuen, weil Sie auch
mal freundlich angesprochen
werden wollen – dann wird es
auch für Sie höchste Zeit: Zeit
für einen Kabarettabend für
erfolgreich Gescheiterte, für
einen Kabarettabend mit Lioba
Albus. Feiern Sie gemeinsam mit ihr und ihrem Alter Ego Mia
Mittelkötter die fröhliche Kunst, im Scheitern zu siegen. Freuen Sie
sich mit Pommesschlampe Witta über die Erkenntnis, dass man
alles riskieren kann, wenn man nix zu verlieren hat. Nach dieser
kabarettistischen Tour de Force ist einmal mehr klar: besser reich
an Erfahrung, als arm im Geiste.
Der moderne Mensch ist ja ständig
unterwegs: auf der Straße, im
Internet, in der Bahn, vom Sessel
zum Kühlschrank, im Flugzeug oder
einfach nur in seinen Gedanken.
Manchmal will er nur die Treppe
runter, weil kein Bier mehr im
Kühlschrank ist, manchmal gleich
auswandern, weil er das miese
Wetter zu Hause nicht aushält. Aber
er nimmt sich eben immer mit, der
Mensch und ärgert und freut sich
und fragt sich, wann er endlich mal
seine Ruhe haben kann.
Frank Goosens neues Programm ist überall. Alte Bekannte treten
auf: Spüli, Pommes und Mücke entdecken die Welt, Theo erklärt, wie
alles funktioniert und Omma sagt, was passiert, wenn die Sonne mal
weg ist. Goosen erzählt von seinen Erlebnissen draußen in der Welt
und im eigenen Kopf, der nicht umsonst wie ein Fußball aussieht.
Nur nicht stehen- oder sitzenbleiben! Irgendwann kommt immer einer und ruft: Wir müssen los! Und wenn der Volksmund sagt: Durst
ist schlimmer als Heimweh, meint Frank Goosen: Am schlimmsten
ist beides gleichzeitig. Prost und Goodbye!
Die Welt wird immer komplizierter, das Geflecht aus politischen und wirtschaftlichen
Abhängigkeiten zunehmend
undurchsichtig: Vor diesem
Hintergrund lässt Rether Strippenzieher und Marionetten,
Strohmänner und Sündenböcke aufziehen, versucht den
oft absichtsvoll verborgenen
Nutzen von Klischees und
Drohkulissen aufzudecken und
so genannte Sensationen als
mediale Ablenkungsmanöver
zu enttarnen. Während er die
Fäden entwirrt und sich wieder
darin verstrickt, unermüdlich ordnet und vermeintlich
Wohlsortiertes umwirft, erscheint dahinter die Eitelkeit der (Ohn-)
Mächtigen und hinter eitlen Politikergefechten der Lobbyismus –
Verkäufer und Verkaufte erkennen sich für einen kurzen Moment im
Spiegel. Es wäre zum Verzweifeln, wenn die Protagonisten nicht so
lächerlich wären ... und Hagen Rether weint und lacht. Und singt.
Sonntag, 1. Februar 2015
Samstag, 28. Februar 2015
Dienstag, 14. April 2015
Donnerstag, 14. Mai 2015
17.00 Uhr | Stadthalle Waltrop
Eintritt: 8,80 € im Vorverkauf | 10,00 € Tageskasse
20.00 Uhr | Stadthalle Waltrop
Eintritt: 16,50 € im Vorverkauf | 18,00 € Abendkasse | oder ABO
20.00 Uhr | Stadthalle Waltrop
Eintritt: 19,80 € im Vorverkauf | 21,00 € Abendkasse | oder ABO
20.00 Uhr | Stadthalle Waltrop
Eintritt: 24,20 € im Vorverkauf | 25,00 € Abendkasse | oder ABO
KULTUR WALTROP | PROGRAMM 2014 | 2015
Plattdeutsche Bühne
Recklinghausen
Lioba Albus
Sonntag, 26. Oktober 2014
Waltroper Büchermarkt
10 - 17 Uhr | Stadthalle Waltrop
Donnerstag, 6. November 2014Wolf Codera’s Session Possible
19 Uhr | Mensa der Gesamtschule
Samstag, 22. November 2014
SWAN LAKE – Schwanensee
19 Uhr | Stadthalle Waltrop
Andy’s Dance Academy, Kulturbüro Waltrop
Freitag, 12. Dezember 2014
6-Zylinder
20 Uhr | Stadthalle Waltrop
Alle fünfe! – refreshed
Donnerstag, 15. Januar 2015
Sascha Korf
20 Uhr | Stadthalle Waltrop
Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam
Sonntag, 1. Februar 2015
Plattdeutsche Bühne Recklinghausen
17 Uhr | Stadthalle Waltrop
Geld alleen mäkt siälig
Samstag, 28. Februar 2015
Lioba Albus
20 Uhr | Stadthalle Waltrop
Erfolgreich scheitern
Sonntag, 22. März 2015
Waltroper Büchermarkt
10 - 17 Uhr | Stadthalle Waltrop
Dienstag, 14. April 2015
Frank Goosen
20 Uhr | Stadthalle Waltrop
Donnerstag, 14. Mai 2015
Hagen Rether
20 Uhr | Stadthalle Waltrop
Liebe
Programmänderungen vorbehalten
Veranstalter: Kulturbüro Waltrop
Ziegeleistraße 14, 45731 Waltrop
Tel. (0 23 09) 962662
E-Mail: info@kulturbuero-waltrop.de
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
6
Dateigröße
387 KB
Tags
1/--Seiten
melden