close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Laden Sie hier das Produktdatenblatt herunter. - Essmann GmbH

EinbettenHerunterladen
ESSMANN
Einbruch- und Durchsturzsicherungen für Lichtkuppeln
®
Produktmerkmale
ESSMANN Einbruch- und Durchsturzsicherung und
ESSMANN Einbruch- und Durchsturzsicherung RC 3 geprüft nach DIN 18106
für alle ESSMANN Lichtkuppeln
• Integration in den Dachaufbau
• Variabel anpassbar an Wärmedämmstärke von 80 – 300 mm
• In allen Standard-Nenngrößen verfügbar
• Anpassung an bauseitige Auswechslung
2.10
Produktbeschreibung
ESSMANN® Einbruch- und Durchsturzsicherungen für Lichtkuppeln
Bauseitige Auswechslung umlaufend
(Standardausführung)
Bauseitige Auswechslung stirnseits
Bauseitige Auswechslung breitseits
ESSMANN Einbruch- und Durchsturzsicherung
Für alle Gebäude, in denen wertvolles Gut vor Diebstahl geschützt werden muss.
Die ESSMANN Einbruch- und Durchsturzsicherung
besteht aus einem verzinkten Stahlrahmen, der in verschiedenen Höhen – je nach Stärke der Wärmedämmung – geliefert wird. Darin sind in gleichmäßigem
Abstand massive Stahlstäbe eingelegt. Die statische
und dynamische Belastbarkeit dieser Konstruktion
sowie die Integration in den Dachaufbau erschweren
es Einbrechern, über das Dach und die Lichtkuppel in
das Gebäude einzudringen.
Wird die ESSMANN Einbruch- und Durchsturzsicherung
im Zuge der Trapezblechverlegung montiert, ist dadurch zusätzlich die Arbeitssicherheit bei Dacharbeiten
gewährleistet.
Die Einbruch- und Durchsturzsicherung RC 3 wurde
von der Materialprüfanstalt für das Bauwesen Braunschweig (MPA Braunschweig) erfolgreich nach DIN
18106 geprüft und der Widerstandsklasse 3 zugeordnet (WK 3). Eine Übersicht der Widerstandsklassen
finden Sie auf der Rückseite dieses Datenblattes.
Die ESSMANN Einbruch- und Durchsturzsicherung
Wird die ESSMANN Einbruch- und Durchsturzsicherung oberhalb der Dachöffnung montiert,
wird bei der Dacheindichtung unterhalb des Aufsetz-
erfüllt sie – durch die Aufnahme der Wärmedämmung im Stahlrahmen – auch eine wichtige
kranzes eingebaut.
brandschutztechnische Funktion nach DIN 18234. Eine zusätzliche Verlegung von Bohlenkränzen wird dadurch überflüssig. Das macht Dacharbeiten schnell und preiswert. Um die Funktionsfähigkeit der ESSMANN Einbruch- und Durchsturzsicherung zu gewährleisten, ist die Einbauanleitung zu beachten. Bei entsprechender Anordnung des bauseitigen Längswechsels
dient die ESSMANN Einbruch- und Durchsturzsicherung auch als Querwechsel.
Produktbeschreibung
ESSMANN® Einbruch- und Durchsturzsicherungen für Lichtkuppeln
1
2
4
3
4
1
Querprofil
2
Längsprofil
3
Mittelprofil
4
Gitterstab (drehbar)
Aufbau der ESSMANN Einbruch- und Durchsturzsicherung im Detail
3
3
1
3
2
1
Rechteckrohr
2
Rollstab
3
Rollstabeinheit
4
Sicherungsblech
4
Aufbau der ESSMANN Einbruch- und Durchsturzsicherung RC 3 im Detail
Durch den Einsatz von zusätzlichen Rollstäben und einem Sicherungsblech wird die einbruchhemmende
Wirkung bei der Einbruch- und Durchsturzsicherung RC 3 gegenüber der einfachen Einbruch- und Durchsturzsicherung deutlich gesteigert. Die beiden Varianten sind in allen Standard-Nenngrößen erhältlich.
Die Einbruch- und Durchsturzsicherung RC 3 ist konstruktionsbedingt nicht in RAL-Farben lieferbar.
Produktbeschreibung
ESSMANN® Einbruch- und Durchsturzsicherungen für Lichtkuppeln
2954114 Stand 10/2014 Technische Änderungen vorbehalten.
Widerstandsklasse
(WK)
Erwartetes Verfahren und Versuche, Zutritt zu erlangen (Auszug aus DIN EN 1627)
1
Der Gelegenheitseinbrecher versucht, Zutritt zu erlangen mit Hilfe einfacher kleiner Werkzeuge und
körperlicher Gewalt, z. B. durch Treten, Schulterstoß, Hochheben, Herausreißen. Der Einbrecher
versucht, Gelegenheiten auszunutzen, verfügt über keine speziellen Informationen über den Widerstandsgrad des Bauproduktes, hat wenig Zeit und vermeidet Lärm. Er hat keine spezielle Kenntnis
über die wahrscheinliche Beute und ist nur in geringem Maß zum Risiko bereit.
2
Der Gelegenheitseinbrecher versucht zusätzlich, mit Hilfe einfacher Werkzeuge Zutritt zu erlangen,
wie z. B. mit Schraubendreher, Zange, Keil und bei Gitterelementen oder freiliegenden Bändern mittels kleiner Handsägen. Durch die Verwendung bohrgeschützter Schließzylinder kann er auf einfache
mechanische Bohrwerkzeuge im Werkzeugsatz verzichten. Der Einbrecher versucht, Gelegenheiten
auszunutzen, verfügt über keine speziellen Informationen über den Widerstandsgrad des Bauproduktes, hat wenig Zeit und vermeidet Lärm. Er hat keine spezielle Kenntnis über die wahrscheinliche
Beute und ist nur in geringem Maß zum Risiko bereit.
3
Der Einbrecher versucht, Zutritt zu erlangen mit Hilfe eines Kuhfußes, eines zusätzlichen Schraubendrehers und Handwerkzeugen wie einem kleinen Hammer, Splinttreiber und mechanischen Bohrer.
Durch den Einsatz des Kuhfußes hat der Einbrecher die Möglichkeit, mehr Kraft auszuüben. Mit dem
Bohrwerkzeug kann der Einbrecher anfällige Schließvorrichtungen angreifen. Der Einbrecher versucht,
die Gelegenheiten auszunutzen, verfügt über einige spezielle Informationen über den Widerstandsgrad des Bauproduktes, hat wenig Zeit und vermeidet Lärm. Er hat keine spezielle Kenntnis über
die wahrscheinliche Beute und ist nur bedingt zum Risiko bereit.
4
Der erfahrene Einbrecher nutzt zusätzlich einen schweren Hammer, eine Axt, Stemmeisen sowie
einen tragbaren batteriebetriebenen Bohrer. Durch den schweren Hammer, die Axt und den Bohrer
verfügt der Einbrecher über verschiedene Angriffsmöglichkeiten. Der Einbrecher erwartet eine angemessene Beute und ist entschlossen, sich Zutritt zu verschaffen. Ferner ist er weniger beunruhigt in
Bezug auf den durch ihn entstehenden Lärm und bereit, ein höheres Risiko einzugehen.
5
Der erfahrene Einbrecher nutzt zusätzlich Elektrowerkzeuge, z. B. Bohrer, Loch- und Stichsäge und
einen Winkelschleifer mit einer Scheibe von max. 125 mm Durchmesser. Der Einsatz des Winkelschleifers ermöglicht dem Täter effiziente Angriffsversuche. Der Einbrecher erwartet eine angemessene Beute, ist entschlossen, sich Zutritt zu verschaffen, und gut organisiert. Er ist kaum beunruhigt
in Bezug auf den durch ihn entstehenden Lärm und bereit, ein hohes Risiko einzugehen.
6
Der erfahrene Einbrecher nutzt zusätzlich Spalthämmer, leistungsstarke Elektrowerkzeuge, z. B. Bohrer,
Loch- und Stichsäge und einen Winkelschleifer mit einer Scheibe von max. 230 mm Durchmesser.
Die Werkzeuge können von einer einzigen Person gehandhabt werden, sind sehr leistungsfähig und
effektiv. Der Einbrecher erwartet eine entsprechend gute Beute, ist entschlossen, sich Zutritt zu verschaffen, und sehr gut organisiert. Er ist nicht beunruhigt in Bezug auf den durch ihn entstehenden
Lärm und bereit, ein hohes Risiko einzugehen.
Weitere Informationen unter www.essmann.de
ESSMANN GmbH
Im Weingarten 2
32107 Bad Salzuflen
Telefon+49 5222 791-0
Telefax+49 5222 791-236
E-Mail info@essmann.de
www.essmann.de
Ein Unternehmen der ESSMANN GROUP.
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
15
Dateigröße
1 505 KB
Tags
1/--Seiten
melden