close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

FaCTs - Aktuelles im CT - Christus-Treff Marburg

EinbettenHerunterladen
NEWSLETTER
Christus-Treff Marburg
Liebe Freunde!
Noch
bis
Freitag
fei-
ern Juden in
Israel
und
anderswo
das “Sukkot”
bzw. das biblische Laubhütten-Fest. Überall in den Vorgärten, auf Terrassen, Balkonen und auf öffentlichen Plätzen in Jerusalem werden
“Laubhütten” aufgestellt, die daran erinnern sollen, wie
das Volk Israel 40 Jahre in der Wüste lebte: nicht in festen
Häusern, sondern in Zelten und Hütten, - vorübergehend,
relativ ungeschützt, aber flexibel. Nun, wo es auch in Israel abends kühler wird, verbringen fromme Juden dennoch
viel Zeit in ihren Laubhütten, essen und schlafen darin. Kälte und Regen können eindringen, aber man sieht auch die
Sterne durch das lose Dach von Zweigen funkeln und erinnert sich daran, wie schön der Schöpfer alles gemacht
hat und dass unser Leben in seiner Hand liegt. In Zeiten
wie diesen, die vom kriegerischen Konflikt in der Ukraine,
der Ebola-Epidemie, der Bedrohung der Kurden in Kobane
durch menschenverachtende Truppen des „Islamischen
Staates“ und andere Schrecken geprägt ist, tut es sicher
auch uns Christen gut, nicht zu vergessen: Unser Leben ist
eine Leihgabe, ein Geschenk. Es ist zerbrechlich und vorübergehend. Geborgen bei Gott aber sind wir auch dann sicher, wenn alles um uns herum zu toben scheint. Das setzt
uns frei, uns für unsere Mitmenschen zu engagieren und
von der Freiheit und dem Frieden zu erzählen, die es nur
bei Gott, bei Christus gibt.
„Wir wissen: Wenn unser irdisches Zelt abgebrochen wird,
dann haben wir eine Wohnung von Gott, ein nicht von Menschenhand errichtetes ewiges Haus im Himmel.“ (2.Kor.5,1)
Herzlich, im Namen des CT,
Come-Gebetsabend
Gospelchor-Schnupperstunde
ConneCT-Brunch
TeenZone sucht dich
Save the Date: Discover-Kurs
CON:TEXT
Rückblick Street-Team-Sommerfest
Grüße aus Ruanda
Neues aus Malang & Papua
Von Georgien nach Jerusalem
COME-Gebetsabend
Herzliche Einladung zum Come-Gebetsabend am kommenden Samstag, 18.10., 20 Uhr im ChristHaus. Wir freuen uns
auf Euch und auf das, was Gott an diesem Abend unter uns
tun will.
Einladung zur Schnupperstunde im Gospelchor
Der Gospelchor des Christus-Treff ist für jeden offen, der sich
musikalisch und gesanglich einfach mal ausprobieren will.
Wenn du also Lust hast, einmal hereinzuschauen, um „Gospelluft“ zu schnuppern, dann ist der 21.10. genau das Richtige für dich! Komm dazu, wenn wir von 18.15 - 19.45 Uhr im
ChristHaus proben. Eine neue Saison beginnt, mit neuen Liedern und auch den ersten Ideen zu Weihnachten. Wir freuen
uns auf dich. (Benni Schneider)
ConneCT Brunch
Am 25.10. um 11 Uhr wollen wir wieder im ChristHaus zusammen brunchen und uns Gedanken über das neue Semester machen. Für die Anmeldung schau bitte auf unserer
Facebook Page vorbei (auch ohne Facebook-Account aufrufbar), besonders gerne dann, wenn du neu in Marburg bist:
Der Brunch ist immer eine sehr gute Möglichkeit, die JungeErwachsenenarbeit des Christus-Treff kennen zu lernen. Wir
freuen uns auf dich! (für das Brunchteam, Mareike S.)
TeenZone sucht DICH!
TeenZone ist ein bunter Haufen von etwa 50 Teens und Mitarbeitern. Jeden Freitagabend ab 18.30 Uhr wird der „TeenZone-Floor“ im ChristHaus zum Ort cooler Gemeinschaft,
Action und Tiefgang, wo wir Gott begegnen möchten. Unser Team sucht Verstärkung - egal ob du auf Action stehst,
oder eher der ruhige Typ für Dinge im Hintergrund bist. Du
bist bei uns genau richtig! Voraussetzung: Du hast Lust, Beziehungen zu Teens zu knüpfen, möchtest mit ihnen Gottes
Welt entdecken und sie etwas längerfristiger in ihren Lebenslagen begleiten. Melde dich gerne bei Benni (benjamin.
schneider@christus-treff-marburg.de).
Save the Date: Discover-Kurs
Der Discover-Kurs ist eine gute Möglichkeit, den CT besser
kennen zu lernen und in die Mitarbeit hineinzufinden. Auch
die Mitarbeiter, die noch keinen Discover-Kurs gemacht haben, sind herzlich eingeladen und gebeten, das nachzuholen! Merkt euch bitte schon einmal folgende Termine vor:
18.11., 20 Uhr; 21.11. 18 Uhr; 22.11. 9-ca. 16 Uhr; 25.11., 20
Uhr. Orte und genauere Infos folgen.
Stände für´s NovemberCafé
Am 23. November findet gegen 14.30 Uhr unser alljährliches
NovemberCafé statt. Bitte überlegt doch schon einmal, ob
ihr etwas dazu beitragen, zum Beispiel eine Aktion oder einen Stand anbieten möchtet. Meldet euch dann unter steffi.
baltes@christus-treff-marburg.de, herzlichen Dank!
CON:TEXT
Wir freuen uns über weitere ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Wenn Du gerne als Gastgeber neugierigen Augen die Möglichkeiten des CON:TEXTs zeigen,
extrem leckeren Kaffee zubereiten und Menschen mit fragenden Gesichtern durch gute Beratung zum passenden
Geschenk helfen möchtest - dann bist Du bei uns richtig!
Wir freuen uns über Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die
NO. 114 | OKT. 2014
mindestens zweimal im Monat eine Schicht (ca. 4 Stunden)
übernehmen. Unsere Öffnungszeiten sind Mo., Di., Mi. und
Fr. von 10 bis 18 Uhr, Do. von 10 bis 19:30 Uhr, Sa. 10 bis
16 Uhr. Zeitlich unabhängig von den Öffnungszeiten hilfst Du
uns auch, wenn Du Dich um Second-Hand-Artikel kümmerst
(prüfen, auspreisen) oder im Deko-Team des CON:TEXT hilfst
Antworten auf deine Fragen hat Vanessa: vanessa.schneider@context-marburg.de (Dorothee, für das Team)
Büchertisch
Sonntags zwischen den beiden Gottesdiensten gibt es weiterhin den Büchertisch! Wenn du deine im CON:TEXT bestellten Bücher gerne Sonntags abholen möchtest, müsste
deine Bestellung bitte bis Dienstag abend im CON:TEXT ankommen. Herzlichen Dank!
Rückblick Männerwochenende in Schwürz
Das 3. Oktober-Feiertagswochenende nutzten wir mit 15
Teilnehmern, um die diesjährige CT- Männerfreizeit in der
fränkischen Schweiz, in Schwürz, zu verbringen. Nachdem
sich die einzelnen Autos, Wohnmobile und -wagen durch
den Wochenendstau gekämpft hatten, kamen wir erstmal
zu einer zünftigen Brotzeit bei unserem Gastgeber, Horst
Lindner, zusammen. Horst war bis 2006 mit seiner Familie
in Marburg, bevor sie in Horsts alte Heimat zurückkehrten.
Bei traumhaftem Wetter wanderten wir an zwei Tagen durch
die schöne Landschaft, gewürzt mit morgendlichen Andachten und belohnt mit der Einkehr bei fränkischer Braukunst
und
Küche. Gute
Gemeinschaft und
Gespräche
über das
L e b e n
prägten
das
Zusammensein. Zum
Abschluss kamen wir am Sonntagmorgen auf einer Anhöhe am Waldrand zu einem Gebetsgottesdienst zusammen,
wo jeder sich mit dem einbringen konnte, was Gott ihm aufs
Herz gelegt hatte. Nach dem Gebet füreinander ging es dann
zurück in den Alltag nach Marburg, Düsseldorf, Afrika oder
Schwürz, wo jeder wieder neu versucht, seinen „Mann zu
stehen“. (Reinhard Schindler)
Rückblick Street-Team-Sommerfest
Am 11. August fand zum 7. Mal unser alljährliches Sommerfest statt. Wie jedes Jahr hatten wir unsere Freunde zum
Rondell an der Lahn eingeladen. Dort sollte ab 15 Uhr das
Event beginnen, doch dann setzte starker Regen ein. Bei der
Predigt von Johnny Nimmo konnten dennoch alle gemütlich unter dem Schutz der riesigen Else-von-Behring-Eiche
und den schnell gemeinsam organisierten Schirmen zusammenrücken. Ein Gast saß noch einige Zeit nach der Predigt
tief bewegt und mit gefalteten Händen im strömenden Regen. Beim anschließenden Gebet wurde ein Gast von seinen
Schmerzen im Knie geheilt. Dieter Henkel, ein christlicher
Liedermacher, war mit seiner Familie und seinem musikalischen Equipment extra für unser angereist, um uns mit sei-
www.christus-treff-marburg.de
SPENDENPROJEKTE DES MONATS
nem Programm zu unterstützen. Abschließend bleibt festzuhalten: Gott hat es sich nicht nehmen lassen, den Ablauf
dieses Festes in die Hand zu nehmen und es trotz des Regens
- oder gerade wegen des Regens - gelingen zu lassen. Alle
sind zufrieden und in jeglicher Hinsicht satt nach Hause gegangen. (Annette Heuser, für das Street-Team)
Grüße aus Ruanda
Katja und Tim Bluthardt grüßen uns aus Ruanda: Bei uns in
Rubengera ist gerade Regenzeit angesagt. Meist regnet es
einmal am Tag sintflutartig, sodass man für kurze Zeit nicht
hinausgehen kann. In der Schule, an der wir uns engagieren und deren Aufbau wir begleitet haben (RTSS), ist gerade Klausurenphase. Für die Schüler bedeutet das, dass sie
zu Hochform auflaufen müssen, und für die Lehrer, dass sie
viele Klausuren und Praxisstücke fair zu bewerten haben.
Unsere SchülerInnen, die jetzt schon 2 Jahre bei uns an der
Schule sind, hatten Boxen mit Türen und jeder Menge Verbindungen zu schreinern. Die Schüler, die ihr erstes Schuljahr an der RTSS beenden wollen, werden am Freitag eine
Trittleiter zu bauen haben. In der kommenden Woche gibt
es dann die Jahresabschlussfeier mit Lobpreisliedern, Ehrungen, Andacht und Zeugnisübergabe. Liegt das 2. Schuljahr
hinter uns, kommen neue Dinge auf uns zu. Katjas Aufgaben
im Rahmen der Weiterbildung der Lehrer (technisches Englisch) haben sich noch nicht konkretisiert. Der Plan war, dass
sie ab Oktober bei einer Regierungsbehörde für diese Aufgaben angestellt ist. Möglicherweise müssen wir in Bezug auf
ihre Anstellung nochmals umdisponieren. Tim ist bei der GIZ
(Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit) angestellt.
Zu seinen Aufgaben gehört es, neben dem Regelunterricht
auch „Training of Trainers“, also die Weiterbildung der Lehrer
und Weiterbildungskurse für Betriebe im Bereich Schreinerei landesweit zu unterstützen. Wir grüßen euch zum Herbst
ganz herzlich aus Rubengera, Katja und Tim
Neues aus Malang und Papua
Heidi und Rainer Scheunemann berichten uns von ihrer Arbeit: Vor zwei
Wochen bekamen wir Nachricht, dass die
Entwicklung auf
unserem Spendenkonto positiv aussieht, sodass wir unseren
Dienst hier in
Malang und Papua fortsetzen
können. Vielen
Dank an euch alle, die ihr uns in diesem Anliegen unterstützt! Wir brauchen aber nicht nur eure finanziellen Gaben,
sondern ganz dringend auch regelmäßige Gebetsunterstützung. Der geistliche Kampf ist gewaltig auf dem Missionsfeld.
Viele Ehen von Missionaren hier sind unter starkem Druck
und so habe ich (Heidi) einen Frauenkreis gegründet, um uns
gegenseitig zu unterstützen. Seither haben sich schon viele
gute Gespräche ergeben. Ich möchte auch euch in Deutschland ermutigen, euch als Ehepartner immer
Für unser neues Begegnungszentrum Con:Text in der Oberstadt
Das Sonderkonto ist:
BIC: HELADEF1MAR, IBAN: DE64 5335 0000 0010 0054 34
Über Eure Spende dafür freuen wir uns sehr!
wieder Jesus anzuvertrauen,
wenn es in eurer Ehe kriselt. Es
ist erfrischend,
sich von Gott beschenken zu lassen. Mit unseren
vier
Pflegekindern,
unseren
Mädchen aus Papua, gibt es immer wieder kleine Fortschritte.
Es ist z.B. begeisternd zu sehen, wie sie auf dem Fußballplatz
fantastische Leistungen zeigen. Wir spielen meistens gegen
Jungenmannschaften, um uns auf wichtige Turniere vorzubereiten. Wenn die Mädels dann gute Tore schießen, sind
sogar die gegnerischen Trainer fasziniert. Der Erfolg auf dem
Platz beflügelt dann auch die schulischen Leistungen, die
sich langsam verbessern. Bitte betet für Erma, Ellyn, Itha
und Mega, die aus schwierigen Familienverhältnissen stammen, dass sie immer mehr Freude
an sich selbst und
an ihrem Leben mit
Gott finden. Rainer
fliegt Ende Oktober wieder für vier
Wochen zu Predigtund Unterrichtsdiensten nach Papua. Bitte begleitet ihn im Gebet. Er möchte auch eine neue
Musik-CD mit Anbetungsliedern in verschiedenen Stammessprachen aufnehmen, die er selbst geschrieben hat und die
die Menschen in Papua ermutigen sollen. Es ist genial, dass
wir mit euch im Gebet verbunden sind. Ihr könnt uns auch
gerne in Malang besuchen. Und wenn ihr möchtet, könnt ihr
unseren Dienst unterstützen und online auf der Homepage
der VDM spenden. Liebe Grüße von Heidi und Rainer (heidischeunemann@gmail.com).
Von Georgien nach Jerusalem
Vor kurzem waren unsere
georgischen Freunde, der
Bischof der Baptistengemeinde in Tiflis, Ilia Osephashvili und seine Frau
Natela, im JohanniterHospiz in Jerusalem zu
Gast. Sie haben ihre Zeit
dort, den Besuch der Jesus-Orte und das Zusammensein mit unserem
Team sehr genossen und
AKTUELLE TERMINE
15.10.14, 20 Uhr, Con:Text, Micha-Gruppe:
Gesprächsabend „Faire Kleidung“
17.10.14, 20 Uhr, Con:Text, Micha-Gebets- und Fürbitteabend
18.10.14, 20 Uhr, ChristHaus, Come-Gebetsabend
19.10.14, 20 Uhr, Con:Text, Kleidertauschbörse
21.10.14, 18.15 Uhr, ChristHaus, Gospel-Chor Schnupperstunde
25.10.14, 11 Uhr, ChristHaus, ConneCT-Brunch
28.10.14, 19.30 Uhr, CenTral, Heilungsgebet
29.10.-2.11.14, Evangeliumshalle, Tagung „Heilwerden in Gottes Gegenwart“
CT-MARKTPLATZ
Vom 14.10. bis 08.11. überlassen wir unsere Wohnung in Berlin gerne Besuchern gegen eine
kleine Spende, da wir in Elternzeit sind. Tobias
Schöll, 0176-21844511.
Einfamilienhaus aus Altersgründen zu verkaufen. Wehrda, Grüner Weg 6. Tel. 06461-8567.
Möbliertes Zimmer mit Küchen- und Bad-Mitbenutzung in MR-Wehrda anzubieten. Als Übergangsstarthilfe für eine christliche Studentin /
Auszubildende (NR), bis eine definitive Bleibe gefunden ist. 60,00€/Woche. Kontakt: Christine Hein,
u.c.hein@gmx.de, MR 81422
Wenn du Infos für uns hast oder den Newsletter
bestellen/abbestellen möchtest, kannst du uns
schreiben: news@christus-treff-marburg.de
Weitere Infos: www.christus-treff-marburg.de
KONTAKT
Christus-Treff (CT)
Steinweg 12 | 35037 Marburg
Fon: 06421 64470 | Fax: 06421 64463
news@christus-treff-marburg.de
ChristHaus
Georg-Voigt-Str. 21 | 35039 Marburg
senden uns herzliche
Grüße.
Con:Text
Wettergasse 42 | 35037 Marburg
Fon: 06421/12792
bestellung@context-marburg.de
BANKVERBINDUNG
IBAN: DE63 53350000 1010070020
SIFT-BIC: HELADEF1MAR
Sparkasse Marburg-Biedenkopf
www.christus-treff-marburg.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
31
Dateigröße
1 777 KB
Tags
1/--Seiten
melden