close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download *.pdf, 0,27 MB - Sächsisches Staatsministerium für

EinbettenHerunterladen
Anfahrt
© OpenStreetMap und Mitwirkende, CC-BY-SA
21. Sächsischer Schaftag
am 23. Oktober 2014 in Polkenberg
© OpenStreetMap und Mitwirkende, CC-BY-SA
Autobahn A14, Abfahrt 33 in Richtung Leisnig
Ansprechpartner:
Dr. Ulf Müller
Abteilung Landwirtschaft/Referat Tierzucht, Tierhygiene
Telefon: + 49 34222 46-2106 bzw. 46-2200
Telefax: + 49 34222 46-2099
E-Mail:ulf.mueller@smul.sachsen.de
Herausgeber und Veranstalter:
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Pillnitzer Platz 3, 01326 Dresden
Telefon: + 49 351 2612-0
Telefax: + 49 351 2612-1099
E-Mail: lfulg@smul.sachsen.de
www.smul.sachsen.de/lfulg
Das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie lädt in Zusammenarbeit mit
dem Sächsischen Schaf- und Ziegenzuchtverband e. V. ein zum
Programm
21. Sächsischen Schaftag
Optimiertes Management zur Erzeugung von Schlachtlämmern
13:00 Uhr
Eröffnung und Begrüßung
Norbert Eichkorn; Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Termin:
Donnerstag, den 23. Oktober 2014
13:00 bis 16:00 Uhr
Ort:
Gasthof „Sachsenhöhe“
Leisniger Straße 2d, 04703 Polkenberg
Leistungsorientiertes und wirtschaftliches Fütterungsmanagement als Grundlage zur Erzeugung
hochwertiger Schlachtlämmer
13:10 Uhr
Möglichkeiten und Grenzen einer wirtschaftlichen Schaffütterung
Dr. Olaf Steinhöfel; Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
13:30 Uhr
Situation der Mineralstoffversorgung sächsischer Grünlandstandorte
Dr. Michael Grunert; Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
13:45 Uhr
Mineralfutterversorgung in der praktischen Schaffütterung
Dr. Claus-Dieter Jahn; Spezialfutter Neuruppin GmbH & Co. KG
14:00 Uhr
Erfahrungsbericht zur Gestaltung der Schaffütterung
Schäfermeister Harald Scholz; Welsau
Der Sächsische Schaftag 2014 stellt das Fütterungsmanagement zur Erzeugung hochwertiger
Schlachtlämmer in den Mittelpunkt. Eine wesentliche Grundlage dafür bildet die
leistungsgerechte und ökonomisch vertretbare Gestaltung der Futterversorgung im Stall und auf
der Weide, insbesondere auch die Fragen der optimalen Mineralstofffütterung bei einer
extensiven Grünlandbewirtschaftung.
Mit Veränderungen im Tierzuchtrecht stellen sich neue Anforderungen an die Gestaltung der
Zuchtarbeit des Sächsischen Schaf- und Ziegenzuchtverbandes, insbesondere der
Leistungsprüfung. Der Einsatz leistungsgeprüfter Zuchtböcke guter Qualität in den Herden ist
eine wesentliche Voraussetzung zur Erzeugung hochwertiger Lämmer.
Die entscheidende Einkommensquelle der schafhaltenden Betriebe bildet der Verkauf von
Schlachtlämmern. Aus der Sicht des Schlachtbetriebes sollen die Anforderungen an den
Schlachtkörper dargestellt und wertvolle Hinweise zur Vermarktung gegeben werden.
14:15 Uhr
Futterversorgung und Hochwasserschutz – Zwischeninformation einer
laufenden Studie zur Deichpflege
Carola Förster; Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
14:30 Uhr
Diskussion und Pause
Neuausrichtung der Zuchtarbeit und Vermarktung der Schlachtlämmer
15.00 Uhr
Die Leistungsprüfung als Grundlage der Erzeugung von
Qualitätsschlachtlämmern
Dr. Regina Walther, Hanno Franke; Sächsischer Schaf- und Ziegenzuchtverband e. V.
15.30 Uhr
Anforderungen an den Schlachtkörper vermarktungsfähiger Lämmer
Josef Baumann, Baumann GmbH; Schafhof Schönborn
Norbert Eichkorn
Detlef Rohrmann
Präsident des Landesamtes
für Umwelt, Landwirtschaft
und Geologie
Vorsitzender des Sächsischen
Schaf- und Ziegenzuchtverbandes e. V.
15.45 Uhr
Diskussion und Schlusswort
Moderation:
Dr. Roland Klemm, Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
269 KB
Tags
1/--Seiten
melden