close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

16seitig Oktober2014_behne - Ev.-ref. Kirchengemeinde Hann

EinbettenHerunterladen
Gottesdienste
Oktober
30. November/ 1. Advent
05. Oktober
10-00 Uhr Erntedankfest
P. Göttges
13-30 Laubach
10-00 Uhr m. Kindergottesdienst
P. Göttges
12. Oktober
10-00 Uhr
10-00 Uhr
P. Göttges
Dezember
07. Dezember / 2. Advent
P. Göttges
P. Kutzbach
19. Oktober
21. Dezember/ 4. Advent
10-00 Uhr Familiengottesdienst
P. Göttges
10-00 Uhr m. Kindergottesdienst
P. Göttges
26. Oktober
24. Dezember/ Heilig Abend
P. Göttges
November
02. November
10-00 Uhr
15-30
16-00
18-00
23-00
KIRCHENGEMEINDE
HA NNOV ERSC H MÜNDEN
Uhr Laubach im Stall
Uhr Kindergottesdienst
Uhr Christvesper
Uhr Christmette
18-00 Uhr Festgottesdienst P. Göttges
18-00 Uhr Gottesdienst am
Altjahresabend
P. Göttges
Kein Gottesdienst
16. Nov./ Volkstrauertag
10-00 Uhr ökumenischer Gottes-
Januar
04. Januar
dienst in St. Blasius
_
11.30 Uhr Gottesdienst zum Bußund Bettag mit Schülern des Grotefend-Gymnasiums Münden
18-00 Uhr nur Gottesdienst in
Laubach
P. Göttges
11. Januar
10-00 Uhr
23. Nov./ Ewigkeitssonntag
18. Januar
10-00 Uhr Gottesdienst
P. Göttges
10-00 Uhr
16
EVANGELISC H REFOR MIERTE
31. Dezember/ Silvester
09. November
2014
DIE BRÜCKE
26. Dezember
Pred. H. Heinrich
19. November
III/
14. Dezember / 3. Advent
10-00 Uhr
10-00 Uhr
Ausgabe
n.n.
n.n.
25. Januar/Neujahrsempfang
10-00 Uhr m. Kindergottesdienst
P. Göttges
•
•
•
•
Oktober
November
Dezember
Januar
2014
2014
2015
2015
Inhalt
● ●
Impressum
Inhalt/Impressum
2
Adressen/Infos
3
Angedacht
4/5
Anbau
6/7
Gemeinde aktuell
8/9
Kinder
10
Konfirmanden
11
Schon gehört…?
12
Advent/ Weihnachten 13
Freud und Leid
14
Termine
15
Gottesdienste
16
T
E R
Oktober
Erntedank fest
05.Oktober
10-00 Uhr Familiengottesdienst
Freitag, 17. Oktober
Sparkasse Münden
Gemeinde-Kto. Nr. 39 88,
BLZ 260514 50
IBAN: DE 04 2605 1450 0000 0039 88
BIC:NOLADE21HMU
Spendenkonto Bau: Kto.Nr 777 177 BLZ 260514 50
IBAN: DE 47 2605 1450 0000 7771 77
BIC: NOLADE21HMU
Volksbank Münden
Diakonie -Kto Nr. 216 4884
BLZ 260624 33
IBAN : DE 45 2606 2433 0002 1648 84
BIC: GENODEF 1DRA
2
Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe 05.01. 2015
Anregungen sind erwünscht
Dez e mb er
TÄGLICH um PUNKT 17 UHR
öffnet sich die Kirchentür zum
„Lebendigen
Adventskalender“
20 Minuten Innehalten bei Musik
und Geschichten im Kerzenschein
siehe Seite13
10-00 Uhr Familiengottesdienst
Samstag, 06. Dezember
15-00 Uhr Kekse backen mit den Kindergottesdienstkindern
Nov e mber
Samstag, 08. November
Wir wünschen Ihnen
ein gesegnetes Jahr 2015
10 – 15 Uhr Martinimarkt
Sonntag, 09. November
Druck: Schneider Druck e.K. Schenefeld
E
Gottesdienste
Sonntag, 19. Oktober
Kinderbibeltage s. S. 10
Herausgegeben vom Kirchenrat der Ev. - ref. Kirchengemeinde
34346 Hann. Münden Wilhelmstraße 21
Gestaltung und Redaktion –
Red.-Team:
Ernst-U. Göttges (eug)
Tel.: 05541 44 43
Juliane Göttges (jg)
Tel..:05541 44 43
N
18-00 Uhr Andacht mit Potluck – Dinner
Für Konfis und ihre Familien
27.-30. Oktober
Impressum:
M I
AUS DER GEMEINDE
KEIN Gottesdienst
Sonntag, 30. November
Januar
Sonntag, 04. Januar
18-00 Uhr Gottesdienst in der
Kapelle Laubach
P. Göttges
1. Advent
10-00 Uhr Gottesdienst mit
Kindergottesdienst
Sonntag,25. Januar
10-00 Uhr Gottesdienst mit Kindergottesdienst
anschließend Neujahrsempfang
15
●
●
●
Freud und Leid
●
●
●
Adressen
T a u fe n – Be e rd ig u n g e n - T ra u u ng e n
Infos
aus der G emei nde
Adressen
der Gemeinde
Pastor
Kirchenrat
Ernst – Ulrich Göttges
Vorsitzender des Kirchenrates
Thorsten Bunk, Vogelsang 7,
Hann.Münden, Tel. 055 41/ 3 17 93
Wolfgang Frankfurth
Wilhelmshäuser Str. 75, Hann.Münden
Tel. 055 41/ 69 57
Michael Gruß, Fährweg 12,
Hann.Münden, Tel. 05541/ 73 75 7
Waltraud Scholz, Ritterstr. 11
Hann. Münden, Tel. 055 41 / 81 35
Ilse Schuff, Laubacherstr. 79
Laubach, Tel. 055 41 / 3 45 39
Hans-Dieter Zachowski,
Hann. Münden, Im Heimchenfeld 6
Tel. 055 41 / 7 25 82
Ältestenpredigerin
Juliane Göttges
Wilhelmstraße 21
34346 Hann. Münden
Tel. Nr. 05541 4443
Fax Nr. 032 223 787 362
Email: eugoettges@t-online.de
hannmuenden@reformiert.de
juliane.goettges@freenet.de
Öffnungszeiten
Sonstige Adressen:
Gemeindebüro Wilhelmstr. 21
JAHRESL OSUNG 2014
GOT T NAHE ZU SE IN, IST ME IN GLÜCK
(Psalm 73,28)
Petra Behne
Dienstag
09.00 -12.00 Uhr
Donnerstag
9.00 - 12.00 Uhr
Küsterin in Hann. Münden
Bärbel Neumann,
Burgstraße 8
Hann. Münden, Tel. 055 41 / 20 06
14
Organisten:
Alexander Heinzl, Zur Fähre 9
Reinhardshagen, Tel. 055 44 / 91 22 98
Anette Pätzold, Männchesberg 9
Hann. Münden, Tel. 055 41 / 3 27 10
Küsterin in Laubach
Ute Mallonek,
Bergweg 2
Laubach, Tel. 055 41 / 3 42 14
3
A N G E D A C H T
Es war der 06. Juli 2008, als Hann. Münden sein 825.jähriges Bestehen
feierte. Ehrengast war der damalige Ministerpräsident von Niedersachsen Christian Wulff. In einer Kutsche fuhr er durch die Innenstadtstraßen, auch durch die Burgstraße. Als er auf Höhe der reformierten Kirche war, rief er aus der Kutsche: „Wir sehen uns gleich!“. Ja, auch wir
hatten ihn eingeladen, zu unserem 300jährigen Gemeindejubiläum und
er hatte zugesagt. Und tatsächlich, um kurz nach 13 Uhr stand er in der
Kirche unserer Gemeinde.
Ich erinnere mich noch sehr genau an diesen hohen offiziellen Besuch,
der doch auch sehr viele persönliche Seiten hatten. Schon in seinem
Grußwort zeigte Wulff sich gut vorbereitet auf unsere Gemeinde.
Engagiert sei sie im kirchlichen Leben der Stadt, hat er gesagt und verband die Geschichte der reformierten Gemeinde mit aktuellen Bezügen
ökumenischer Arbeit und interreligiöser Fragen. Anschließend saßen
wir noch eine gute dreiviertel Stunde im Gemeindehaus bei Süßspeisen
und Kaffee und haben uns sehr angeregt und persönlich über Kirche
und Glauben unterhalten. Als er ging, hat er so etwas ähnliches gesagt
wie: „Vielleicht schaue ich einfach mal so vorbei“.
Das hat er bislang nicht, aber offensichtlich hat er sich an diesen Besuch doch erinnert. Vor wenigen Wochen erschien sein Buch „Ganz
oben-ganz unten“.
Seine persönliche Bilanz der vielleicht schwersten Zeit in seinem Leben, als er unter öffentlichem Druck Fehler im Amt des Bundespräsidenten einräumte und nach 598 Tagen im höchsten Staatsamt zurücktrat. Sein Buch ist zur Verteidigung seiner Ehre als Politiker und
Mensch gegenüber den Medien geworden. Gern hätte er weitergemacht und schreibt über seine politischen und gesellschaftlichen
Anliegen, für die er sich gerne im hohen Amt engagiert hätte. Dazu
gehört auch der interreligiöse Dialog vor allem mit dem Islam.
Der Islam gehört zu Deutschland, war seine Botschaft. Darum gehörten Moscheen nicht in Hinterhöfe und Industriegebiete. Um das zu
untermauern, erinnert sich Wulff in seinem Buch an seinen Besuch in
der reformierten Gemeinde Hann. Münden. Die Geschichte unserer
Kirche, die nur unter Auflagen und fast vorborgen lange ihr Dasein
fristen musste, habe sein Verständnis von Religionsfreiheit geprägt.
4
Advent /Weihnachten
Gottesdienste zum Advent und Weihnachten
Sonntag, 30. November, 1. Advent
10 Uhr Gottesdienst mit Kindergottesdienst
P. Göttges
Sonntag, 07. Dezember, 2. Advent
10 Uhr Gottesdienst
P. Göttges
Sonntag, 14. Dezember, 3. Advent
10 Uhr Gottesdienst
P. Kutzbach
Sonntag, 21. Dezember, 4. Advent
P. Göttges
10 Uhr Gottesdienst mit Kindergottesdienst
anschließend noch Probe mit den Kindern in der Kirche
Dienstag, 23. Dezember / Vorweihnachtsabend
22-00 Uhr Geschichte und Musik am Vorweihnachtsabend
bei Kerzenschein
Heilig Abend, 24. Dezember
15-30 Uhr Heilig Abend im Stall in Laubach
16-00 Uhr
Kinder– und Familiengottesdienst
mit Spiel der Kindergottesdienstkinder
P. Göttges
Äpn. J. Göttges
18-00 Uhr Christvesper mit Spiel der Hauptkonfirmanden P. Göttges
23-00 Uhr Christmette mit den „Grundbachmusikanten“
P. Göttges
2. Weihnachtsfeiertag
18-00 Uhr Abendgottesdienst mit den „Grundbachmusikanten“
Sonntag, 28.Dezember kein Gottesdienst
31. Dezember / Silvester
18-00 Uhr Jahresschlussgottesdienst mit Abendmahl
P. Göttges
13
schon gehört, ...?
…, dass wir gerne Erntespenden für den Schmuck der Kirche zum
Erntedankfest entgegennehmen? Wenn Sie sich beteiligen möchten,
melden Sie sich bei Juliane Göttges und bringen Ihre Spenden am
90
04. Oktober bis 10 Uhr in den Kirchhof. Vielen Dank!
80
70
…, dass wir am 08. November die Kirche in einen „Martinimarkt“
60
Ost
50
von 10 – 15 Uhr verwandeln ? Heimische
Handwerker stellen Ihre
40
West
Produkte aus. Wer einen Stand stellen möchte, meldet sich bitte bei
30
Nord
Traudel Scholz (Tel 8135). Kommen Sie gerne; für das leibliche
20
10
Wohl ist im Gemeindehaus gesorgt.
0
1. Qrtl. 2. Qrtl. 3. Qrtl. 4. Qrtl.
Auch Muslime, so folgert Wulff aus unserer Geschichte, sollen sich
nicht verstecken müssen. Über diese These würde ich gerne mit ihm
reden. Öffentlich in unserer Kirche. Vielleicht laden wir ihn dazu
einfach mal wieder ein. Bis dahin bleibt ein bisschen Freude darüber,
dass es kein Besuch wie viele andere war. Dass er sich daran erinnert
und das in seinem Buch widergibt. Das hätte ich am 06. Juli 2008
sicher nicht gedacht. Aber im Leben kommt es ja bekanntlich immer
anders, als man denkt…
Bleiben Sie behütet
Ihr
…, dass der „Lebendige Adventskalender“ in diesem Jahr wieder
sein Türchen um Punkt 17 Uhr vom 01. bis 23. Dezember öffnen
wird?
Kommen Sie für 20 Minuten täglich zum Innehalten bei Musik und
Geschichten in die von Kerzenschein erleuchtete Kirche. Einige wenige Termine sind noch frei. Melden Sie sich gerne bei Juliane Göttges, wenn Sie auch einen Abend gestalten möchten.
…, dass im Jahr 2015 das Fest der Goldenen Konfirmation gefeiert wird? Eingeladen sind alle Konfirmandinnen und Konfirmanden, die im Jahr 1964 oder 1965 in der Ev.-ref. Kirche konfirmiert
wurden. Sollten SIE dazu gehören oder auch jemanden aus den
Jahrgängen kennen, melden Sie sich bitte im Pfarramt bei Juliane
Göttges.
Die Gemeinde lädt ein zu den Wochenveranstaltungen:
Mittwoch: 15 Uhr Gemeindenachmittag
Mittwoch (letzter des Monats): 14 Uhr Frauenwandergruppe
Donnerstag 14-tägig: 16.45 – 18.15 Uhr Singkreis
Sonntag: 10 Uhr Gottesdienst
12
5
AUS DER GEMEINDE
Konfirmanden- Ausblick
W
Wahl
i n t2009
ergarten
Die Brücke aus Glas
Vor mir liegt eine ziemlich genau 10 Jahre alte Sonderausgabe unserer
Gemeindezeitung mit der Überschrift „Verbindung zwischen Alt und
Neu“. Sieben Seiten davon sind einem Traum gewidmet: mehr Raum
für eine wachsende Gemeinde.
Ein ungewöhnlicher Traum in einer Zeit, in der Kirchengemeinden mit
rückläufigen Mitgliederzahlen leben müssen und Kirchen in unserer
Nachbarschaft entwidmet werden.
Deshalb hat sicher das eine oder andere Gemeindeglied daran gezweifelt, ob sich der Plan, der im Jahr 2003 auf einer Klausurtagung der
Kirchengremien entstanden ist, in die Wirklichkeit umsetzen lässt.
Aber Marie von Ebner-Eschenbach hat es treffend formuliert: „Wenn
es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube
an die eigene Kraft.“
Wo auch immer Probleme und Widerstände bei der Umsetzung des
Plans auftauchten, war – manchmal überraschend – kurz darauf auch
eine Lösung parat.
Gott sandte uns eine Architektin, der der Ausbau eine Herzensangelegenheit ist, einen engagierten Bauausschuß und einen großzügigen
Spender, der in alter Verbundenheit die komplette Küche zur Verfügung stellte. Damit konnte ein fünfstelliger Euro-Betrag an anderen
Stellen des Projekts eingesetzt werden.
Nicht zuletzt ist aber die Eröffnung des Anbaus all den optimistischen
Gemeindegliedern zu verdanken, die mit ihren Spenden – zum Teil
auch regelmäßig – zu der unglaublichen Summe von € 180.000 €
reiner Spendengelder beigetragen haben.
6
„Potluck zu Thanksgiving“
Eine Erntedank-Andacht der etwas anderen Art
Potluck? Haben Sie dieses Wort schon mal gehört? Nein? Dann wird
es aber höchste Zeit! Potluck ist ein amerikanischer Brauch zum
Erntedankfest. Für das Wort gibt es keine deutsche Übersetzung,
zerlegt man es jedoch in seine Bestandteile kommt so etwas wie
„Glück im Topf“ oder „Topfglück“ dabei heraus. Den Potluck Brauch
findet man vor allem in Kirchengemeinden wieder und er wird dort
nach dem Gottesdienst zelebriert. Das bedeutet, jede Familie bringt
etwas zu essen mit und nach dem Gottesdienst wird gegessen, sowie
noch ein bisschen beisammen gesessen, um über den Gottesdienst und
andere Dinge zu sprechen.
Auch wir, der Jugendausschuss, möchten zu einem solchen PotluckDinner einladen.
Wir laden herzlich die Konfirmanden und Konfirmandinnen aus
den Konfirmationsjahrgängen 2014, 2015 und 2016 und ihre
Eltern und Geschwister ein, um am
Freitag, den 17.10.2014 um 18:00 Uhr
in der Kirche eine Andacht zum Thema Erntedank zu feiern.
Danach findet im Gemeindesaal das Potluck-Dinner statt und wir bitten
jeden etwas zu essen mitzubringen.
Bitte melden Sie sich bis zum 13.10.2014 verbindlich an und sagen
Sie, was sie an Leckereien mitbringen wollen.
Anmeldung bei Berit Frankfurt, Telefon: 05541/ 90 87 283
11
Gemeinde aktuell
Kinder
der
Gemeinde
Liebe Kindergottesdienstkinder,
das neue Schuljahr beginnt und wir starten ebenso voll durch!
Ich freue mich auf Euch :
Sonntag, den 19. Oktober um 10 Uhr
Familiengottesdienst mit Taufen
AUS DER GEMEINDE
Wintergarten
Es ist unser Gemeindesaal.
Dieses Gefühl wünsche ich Ihnen, wenn Sie dort am 28.9. und bei
kommenden Veranstaltungen Platz nehmen. Und ein bisschen stolz
dürfen wir auch sein, als kleine Gemeinde ein solch großes Projekt
geschultert zu haben.
Wir sehen uns im neuen Zentrum für Begegnung und Gemeinschaft.
(Uta Seibert)
27. – 30. Oktober Kinderbibeltage (6-12 Jahre)
täglich 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr
am 29. von ca 9-13 Uhr Ausflug nach Kassel ins Museum
- Unkostenbeitrag (Anmeldung bei Juliane Göttges)
Sonntag, den 30. November – 1. Advent – um 10 Uhr
Kindergottesdienst
(erste Vorbereitungen für Krippenspiel.
Bitte meldet Euch an, wenn Ihr mitmachen wollt,
jede/r ist herzlich eingeladen)
Samstag, den 06. Dezember um 15 Uhr
Kekse backen im Gemeindesaal
(Anmeldung bei Juliane)
Sonntag, den 21. Dezember – 4. Advent- um 10 Uhr
Kindergottesdienst anschließend noch Probe in der Kirche
Heilig Abend, 24. Dezember um 16 Uhr
Kindergottesdienst
Sonntag, den 25. Januar um 10 Uhr
Bleibt behütet Eure Juliane
10
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auch weiterhin mit Spenden
im Rahmen des „freiwilligen Kirchgeldes“ für die Restfinanzierung
unterstützen würden!
Spendenkonto:
Ev.-reformierte Gemeinde
IBAN DE 04 2605 1450 0000 0039 88
Kto 3988 bei der Sparkasse Münden BLZ 260 514 50
7
AUS DER GEMEINDE
Gemeinde
AUS DER GEMEINDE
aktuell
Gemeinde
aktuell
Jugendreferent
oben: Übergabe
der Konfirmandenspende in Höhe von 500 Euro zugunsten des „stationären Hospiz“ in Hann.Münden. DANKE sagen wir den
diesjährigen Konfirmandinnen und Konfirmanden.(oben rechts)
unten: Familie Wiegräfe bei den gelungenen Public- Viewing Veranstal-
oben: Tagesausflug der Gemeinde in das ROSARIUM nach Sangerhau-
sen
unten: Synodalverbandstag bei herrlichem Wetter in Laubach. Die Pastores und Konfirmanden lieferten sich ein spannendes Fussball- Turnier
tungen zur Fußball-WM in der Kirche. Mit eindrucksvollen Andachten
und liebevoller Vorbereitung haben Svenja Werner, Julia Wiegräfe und
Judith Mausolf zu den Deutschland-Spielen eingeladen. Die Stimmung
war großartig und das Catering vom Feinsten. Vielen Dank für die Idee
und Vorbereitung !
.
8
9
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
2
Dateigröße
3 998 KB
Tags
1/--Seiten
melden