close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KIRCHGEMEINDEN - Kirchenbote

EinbettenHerunterladen
12
Kirchenbote
November 2014
Kirchgemeinden
www.kirchenbote-online.ch
Ebikon
www.refluzern.ch/ebikon
Personelles
Neue «Kirchliche Mitarbeiterin im
diakonischen Bereich»
Für mich ging ein Traum in Erfüllung, als ich im vergangenen August
die Ausbildung am Theologisch Diakonischen Seminar in Aarau beginnen durfte.
Anfang dieses Jahres wurde ich
nach einem Aufnahmeverfahren in
den neuen Ausbildungs-Lehrgang
aufgenommen, eigentlich zuerst für
die Vollzeitliche-Diplomausbildung.
Als dann kurz nach meiner Aufnahme Silvia Olbrich, unsere Mitarbeiterin im Soziladiakonischen Bereich,
bekannt gab, dass sie auf Anfang September eine neue Herausforderung
gefunden habe und uns auf Ende August verlasse, da warf dies ganz neue
Fragen auf.
Nachdem ich mit grosser Freude
mitgeholfen hatte, die GeschichtenNachmittage sowie das Fiire mit de
Chliine aufzubauen, sah ich dies alles in Gefahr, wenn wir diese Stelle in
Ebikon nicht sofort wieder gut besetzen könnten, denn der Arbeitsmarkt
für Sozialdiakone ist ausgetrocknet.
Da stand dann die Idee im Raum, dass
ich am TDS auf die berufsbegleitende, vierjährige Ausbildung umsteigen könnte. Dazu muss man wäh-
rend der Ausbildung zu 50 Prozent
im Bereich Diakonie arbeiten. Unsere Kirchenpflege prüfte verschiedene Möglichkeiten und beschloss, mich
einzustellen.
Seit Anfang September bin ich
nun in der Teilkirchgemeinde Ebikon als «Mitarbeiterin Diakonie im
Bereich Kinder und Jugend» angestellt. Die Religionsunterrichtsstunden, die ich bisher als Katechetin in
Ebikon erteilt habe, gingen in mein
neues Pensum als «Mitarbeiterin Diakonie» über.
Sehr dankbar bin ich auch meiner
Kollegin, Simone Meyer, welche sich
kurzfristig dazu bereit erklärt hat,
meinen Halbtag im Sekretariat auf
den 1. Oktober auch noch zu übernehmen. Sie wird von diesem Datum
an das ganze Sekretariatspensum
von 30 Prozent innehaben. Ich freue
mich riesig, dass ich die Chance für
diese Ausbildung bekommen habe
und ausserdem begeistert es mich
sehr, das Gelernte auch gleich vor Ort
einsetzen zu können.
Caroline Steiner vor dem TDS Aarau.
Anderen eine grosse Freude bereiten
Weihnachtspäckli-Aktion
Kinderpaket
Schokolade, Biskuits, Süssigkeiten
(Bonbons, Gummibärchen etc.), Zahnpasta, Zahnbürste originalverpackt,
Seife in Alufolie gewickelt, Shampoo
(Deckel mit Scotch verklebt), zwei
Notizhefte oder Blöcke, Kugelschreiber, Bleistift, Radiergummi, Mal- oder
Filzstifte, 1–3 Spielzeuge wie Puzzle,
Ball, Seifenblasen, Stofftier, Spielauto
etc., evtl. Socken, Mütze, Handschuhe
Schal. Die Geschenke sind so auszuwählen, dass sie sowohl an Mädchen
wie Knaben im Alter zwischen 4 bis
16 Jahren verschenkt werden können.
Das Paket muss oben mit der Beschriftung KIND versehen sein.
Paket für Erwachsene
89 500 Kinder aus bedürftigen Familien, Waisen, Behinderte, Kranke, alleinerziehende Mütter und Rentner,
welche kaum von ihren mageren Renten leben können, hielten staunend ein
Geschenk aus der Schweiz in der Hand.
Noch heute erzählen sie von der grossen Überraschung, freuen sich beim
Haare waschen über den feinen Duft
des Shampoos, genehmigen sich am
Sonntag ein Schweizer Güetzi und
die Kinder benutzen stolz die neuen
Farbstifte in der Schule. Sie haben erfahren, dass sie wertvoll sind, weil jemand für sie ein kostbares Geschenk
zusammengestellt hat. Das tut so gut
im schwierigen Alltag und ist eine grosse Ermutigung.
Auch dieses Jahr bitten wir Sie um
Ihre Mithilfe bei der Weihnachtspäckli-Aktion: Armut und Hoffnungslosigkeit gehören weiterhin in weiten Teilen Osteuropas zur täglichen
Erfahrung. Besonders Rentner, Behinderte, kinderreiche Familien und
Heimkinder sind auf unsere Unterstützung angewiesen. Damit Ihre Geschenke wohlbehalten ankommen und
zielgerichtet verteilt werden können,
verwenden Sie eine stabile Kartonschachtel und packen Sie diese in Geschenkpapier ein. Bezeichnen Sie die
Pakete mit einem Aufkleber für Kinder
oder Erwachsene. Eine gerechte und
einfache Verteilung wird durch Standard-Päckli möglich, die aus zolltechnischen Gründen Folgendes enthalten
müssen:
C aroline S teiner
Ankündigung
Familien-Gottesdienst am
16. November
Chenderchor Ebikon.
1 kg Mehl, 1 kg Reis, 1 kg Zucker, 1 kg
Teigwaren, 2 Tafeln Schokolade, 1
Päckli Biskuits, Kaffee (gemahlen oder
instant), Tee, Zahnpasta, Zahnbürste
originalverpackt, Seife in Alufolie gewickelt, Shampoo (Deckel mit Scotch
verklebt), Schreibpapier, Kugelschreiber, evtl. weitere Artikel wie Ansichtskarten, Kerze, Streichhölzer, Socken,
Mütze, Handschuhe, Schal, Schnur etc.
Das Paket muss oben mit der Beschriftung ERWACHSENER versehen sein.
Die Pakete dürfen kein Fleisch, keine
Medikamente und keine angebrochenen Packungen enthalten. Die eingepackten Waren müssen bis mindestens Ende Januar 2015 haltbar sein.
Bitte halten Sie sich genau an diese
Vorgaben, da sonst die gesamte Lieferung gefährdet ist wegen der strengen
Zollvorschriften!
Vorankündigung
Bitte schenken Sie nur das, was Sie
auch selbst gerne bekommen würden.
Gesucht – Besucher/innen für
unsere Jubilaren
Sammelzeiten und Abgabeort
Bis zum 12. November 11 Uhr im Sekretariat, Kaspar-Kopp-Strasse 22c, Mi
und Do 9– 11 Uhr, und Do 13.30–15.30
Uhr. Zu anderen Zeiten kann das Paket
bei Pfarrer Steiner abgegeben oder bei
ihm vor die Tür gestellt werden, Kaspar-Kopp-Strasse 22b. Infos und Berichte: www.weihnachtspaeckli.ch.
Ganz herzlichen Dank für Ihre
Mithilfe!
Singende Kinder zaubern ein Lächeln auf unsere Gesichter! Wir laden Sie ganz herzlich zu unserem Familien-Gottesdienst am Sonntag, 16. November, 10 Uhr in der Jakobuskirche ein. Der Chenderchor Ebikon singt für uns eindrückliche Tierlieder. Dazu beschäftigt uns und die Tiere die Frage: «Wer wird beim Wettlauf der Tiere wohl Sieger?» Wir freuen uns auf einen spannenden Gottesdienst
mit vielen Kinderstimmen und leuchtenden Kinderaugen!
Freunde fürs Leben –
Sommerlager 2015
Nach einem super erfolgreichen Sommerlager im 2014 erleben wir nächstes Jahr wieder eine lässige Lagerwoche.
Diese findet vom 2. bis 8. August unter dem Thema Freunde fürs Leben statt. Bitte reservieren Sie sich diese Woche. Wir freuen uns auf spannende Tage – das Leiterteam
Besuchsdienst
Um die Geburtstage unserer Senioren zu etwas Speziellem
zu machen, werden sie zum 75., 80. und 85. Geburtstag besucht. Ab dem 85. Geburtstag besuchen wir sie jährlich. Gerade unsere älteren Mitmenschen schätzen diese Plauderstunden sehr, kommen sie doch manchmal nicht mehr so
oft unter Leute. Für diese Aufgabe suchen wir engagierte,
einfühlsame Personen, die bereit sind, einen oder mehrere
Besuche zu übernehmen. Bitte melden Sie sich bei Interesse beim Sekretariat oder bei Pfarrer Thomas Steiner direkt.
Einladung zur
Teilkirchgemeindeversammlung
Sonntag, 7. Dezember, ca. 10.30 Uhr, Jakobuskirche
Ebikon.
Traktanden:
1. Begrüssung
2. Wahl der Stimmenzähler
3. Protokoll der TKG-Versammlung vom 14.3.2014
4. Mitteilungen aus den Ressorts
5. Budget TKG, 2015
6. Bericht aus dem Pfarramt
7. Verabschiedungen / Verdankungen
8. Verschiedenes
Anschliessend an die Teilkirchgemeindeversammlung
sind Sie herzlich zum Apéro eingeladen.
Die Unterlagen (Protokoll 14.03.2014 und Budget 2015)
zu dieser ordentlichen Teilkirchgemeindeversammlung liegen ab dem 20. November 2014 im Foyer des Jakobus-Kirchenzentrums auf. Auf Wunsch werden wir
Ihnen die Unterlagen per Post zustellen. Bitte melden
Sie sich im Sekretariat, 041 440 60 43 oder sekretariat.
ebikon@lu.ref.ch. Anträge können schriftlich bis zum
23. November 2014 an den Präsidenten Peter Ruckstuhl,
Eschenweg 12, 6030 Ebikon eingereicht werden.
F ü r die K irchenpflege : der P r ä sident P eter R uckstuhl
Jugend
Der neue Jugendträff Äbike
Aus dem vergangenen, erfolgreichen Kinder- und Jugendlager haben wir kurzerhand beschlossen, den ehemaligen
Teenie-Club Ebikon wiederauferstehen zu lassen. Daraus
entstand unser neuer Jugendträff Äbike. Die Leitung besteht aus vier sozial engagierten jungen Erwachsenen, deren Ziel es ist, Spiel, Spass und vor allem die Gemeinschaft
zu fördern. Einmal im Monat treffen wir uns alle zusammen, um etwas Spannendes zu unternehmen. Der Jugendträff ist gedacht für Jugendliche von Ebikon und Umgebung
ab 12 Jahren. Alle weiteren Infos über das Leitungsteam
sowie Daten und Kontakte, finden Sie auf unserer Website
www.jugendtreff-ebikon.ch.vu. Schau doch auch mal vorbei – wir freuen uns auf dich! Das L eiterteam
GOTTESDIENSTE
Sonntag, 2. November
(Reformationssonntag),
10 Uhr, Pfarrer Thomas
Steiner, Jakobuskirche,
Kirchenkaffee
Sonntag, 16. November,
10 Uhr, Familien-Gottesdienst mit dem Chenderchor
Ebikon (siehe separate
Anzeige), Pfarrer Thomas
Steiner und Caroline Steiner,
Mitarbeiterin Diakonie,
anschliessend Apéro
Sonntag, 23. November
(Ewigkeitssonntag), 10 Uhr,
Pfarrer Thomas Steiner, mit
dem Flötenensemble,
anschliessend Kirchenkaffee
Sonntag (1. Advent),
30. November, 10 Uhr,
Gemeinde-Adventsfeier, Mitwirkung der Schüler und
Katechetinnen, musikalische
Begleitung durch Harfenspielerinnen von Arpa Doro
VERANSTALTUNGEN
Dienstagstreff. Dienstag
18. November, 19.30 Uhr,
Jakobuskirchenzentrum,
Programm (alle bringen Vorschläge für 2015)
Sonntagskindertreff.
Sonntag, 16. November, 10 bis
13.30 Uhr, Jakobuskirchenzentrum, für Kinder von 5–10
Jahren, Lunch und Hausschuhe mitbringen
Friday Chor. Jeden Freitag,
19.30 -20.30 Uhr, Probe in der
Jakobuskirche – während der
Schulferien KEINE Probe
Jugendträff Äbike.
Siehe unter www.jugendtreffebikon.ch.vu.
GEMEINDENACHRICHTEN
Christlich getauft wurde
am 10. Oktober Nina June
Egorov, Tochter von Sandra
Dorizzi und Vladimir Egorov
Kontakte
Pfarramt: Pfarrer Thomas
Steiner, Kaspar Kopp-Strasse
22 B, 6030 Ebikon, Tel. 041
440 75 75, E-Mail:
steinerpfr@bluewin.ch
Sekretariat (neue Öffnungszeiten!): Simone
Meyer, Kaspar Kopp-Strasse
22 C, 6030 Ebikon, Tel. 041
440 60 43, Fax 041 440 60
72. Mittwoch 9 bis 11 Uhr,
Donnerstag 9 bis 11 Uhr und
13.30 bis 15.30 Uhr. E-Mail:
sekretariat.ebikon@lu.ref.ch
Kirchenpflege: Peter Ruckstuhl, Eschenweg 12, 6030
Ebikon, Tel. 041 440 41 14,
E-Mail: peter.ruckstuhl@
lu.ref.ch
Sigristinnen: Claudia
Inderwies, Tel. 041 440 58 51,
Natel 079 734 34 65; Rosmarie Richner, Tel. 041 440 75
92, E-Mail: richnerhansueli@
bluewin.ch
Organistin: Hanny Kako,
Tel. 041 450 15 83
Besuchsdienst: Julia Michel
Dienstagstreff: Rosmarie
Richner, Tel. 041 440 75 92
Friday-Chor: Annika Harry,
Tel. 041 420 61 69
Senioren: Julia Michel
Sonntags-Kindertreff:
Marianne Harry, Tel. 041 420
61 69
Hilfe für Ratsuchende:
Wenden Sie sich bitte an
unseren Pfarrer oder an die
Sozialberatung der Reformierten Kirchgemeinde
Luzern, Tel. 041 227 83 34,
Montag bis Freitag, 09.00 –
11.30 Uhr, www.refluzern.ch/
luzern/sozialberatung.php
www.ref-ebikon.ch
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
1
Dateigröße
621 KB
Tags
1/--Seiten
melden