close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Egenhausen KW 42 ID 88415

EinbettenHerunterladen
Nummer 42
Mittwoch, 15. Oktober 2014
Wir laden Sie herzlich ein
zu unserem
Großen
Seniorennachmittag
der Bürgerlichen Gemeinde und
der Evang. Kirchengemeinde
Sonntag, 19. Oktober 2014
um 14.00 Uhr
Silberdistelhalle Egenhausen
2
Nummer 42
Mittwoch, 15. Oktober 2014
Härte des Trinkwassers in Egenhausen
Ärztliche Bereitschaftsdienste
Arzt
Notfallpraxis am Klinikum Nagold
Röntgenstraße 20, 72202 Nagold
Öffnungszeiten:
Samstag, Sonn- und Feiertag von 8 bis 22 Uhr
Patienten können ohne Voranmeldung in die Praxis kommen.
Zentrale Rufnummer, unter der in der Nacht und an den
Wochenenden und Feiertagen der diensthabende Arzt zu
erreichen ist: 01805 19292 158
in den sprechstundenfreien Zeiten
Freitag, 19.00 Uhr bis Montag 8.00 Uhr:
über die Rufnummer: 01805 19292-155
Kinderarzt
in den sprechstundenfreien Zeiten
Freitag, 19.00 Uhr bis Montag 8.00 Uhr:
über die Rufnummer: 01805 19292-160
Augenarzt
an Wochenenden und Feiertagen:
über die Rufnummer: 01805 19292-123
Hals- Nasen- und Ohrenarzt
in den sprechstundenfreien Zeiten
und an Feiertagen
Freitag, 19.00 Uhr bis Montag 7.00 Uhr:
über die Rufnummer: 01805 19292-127
Zahnarzt
Samstag/Sonntag, 18. – 19. Oktober 2014
Der zahnärztliche Notdienst kann im Internet unter
www.zahn-forum.de/karlsruhe.html abgerufen werden
Apotheke
Samstag, 18. Oktober 2014
Hermann-Hesse-Apotheke, Nagolder Str. 66,
72224 Ebhausen Tel. 07458 / 99840
Kur–Apotheke, Hauptstraße 33, 72178 Waldachtal,
Telefon 07443/289010
Die Stadtwerke Altensteig geben daher jährlich den Kunden
die Wasserhärte und zur allgemeinen Information auch den
Nitratgehalt des Trinkwassers sowie die Zusatzstoffe zur
Aufbereitung des Trinkwassers bekannt. In der Trinkwasserverordnung ist der Grenzwert für Nitrat auf 50 mg pro Liter
festgesetzt. Das von den Stadtwerken Altensteig abgegebene Trinkwasser liegt nach den letzten Untersuchungsergebnissen noch weit unter dem genannten Grenzwert, wie aus
der nachstehenden Tabelle ersichtlich ist:
Ort
Tierarzt
Samstag/Sonntag, 18. – 19. Oktober 2014
P. Nock, Altensteig, Erlesäcker 2, Telefon 07453/946434
(dienstbereit ab Samstag, 12.00 Uhr, jedoch nur, wenn der
Haustierarzt nicht erreichbar ist)
Jubilare
72 Jahre
22.10.
Frau Sieglinde Seeger, geb. Kuchler,
76 Jahre
Winterstraße 5/1
Die Gemeindeverwaltung gratuliert den beiden Jubilaren und
wünscht Ihnen alles Gute.
Amtliche Bekanntmachungen
Termine Müllabfuhr
Am Montag, 20. Oktober 2014
Abholung Biomüll
Was zur jeweiligen Sammlung gehört, kann im Abfallkalender
nachgelesen werden.
Härte- Gesamthärte
bereich
Egenhausen weich
Nitrat
mmol/l °dH
mg/l
0,82
5,7
4,6
Zusatzstoffe
gemäß
Aufstellung
1+3+9
mmol/l = Millimol pro Liter
°dH = Grad deutscher Härte
mg/l = Milligramm pro Liter
Härtebereiche:
weniger als 1,5 mmol/l (<8,4 °dH) = weich
Die Untersuchungsergebnisse sind aus dem Jahr 2014.
Verwendete Aufbereitungsstoffe und Desinfektionsverfahren
gemäß § 11 der Trinkwasserverordnung:
1
2
Sonntag, 19. Oktober 2014
Apotheke am Markt, Marktplatz 12, 72285 Pfalzgrafenweiler
Tel. 07445/ 2336
Marien-Apotheke, Utta-Eberstein-Straße 5,
72108 Rottenburg-Ergenzingen, Telefon 07457/94370
Stadt-Apotheke, Julius-Heuss-Straße 21, 75387 Neubulach,
Telefon 07053/6000
18.10.
Herr Ivan Lulic, Freudenstädter Str. 5
Die Waschmittelindustrie ist nach dem Gesetz über die
Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln
verpflichtet, bei phosphathaltigen Produkten abgestufte
Dosierungsempfehlungen für die drei Wasserhärtebereiche
„weich“, „mittel“ und „hart“ anzugeben und diese auf den
Verpackungen deutlich sichtbar aufzudrucken.
Ozon
Chlordioxid
3 Natriumhypochlorit
9 Halbgebrannter Dolomit
Detaillierte Untersuchungsergebnisse finden Sie im Internet
unter www.stadtwerke-altensteig.de
Saubere Wiesen, Gärten und Straßen
Die Gemeindeverwaltung,
die Grundeigentümer und
die Landwirte in Egenhausen legen Wert auf
saubere Wiesen, Gärten
und Straßen. Den Hundehaltern, welche den
Hundekot korrekt entsorgen und ihren Hund ordnungsgemäß halten, wird
der beste Dank für ihre
Sorgfaltspflicht
ausgesprochen.
Leider erhalten wir aber
immer wieder Meldungen
aus der Bevölkerung bezüglich Hundekots, welcher liegen gelassen wird
oder nicht ordnungsgemäß entsorgt wird.
Hundekot auf der Straße,
in Wiesen und Gärten ist unhygienisch und unappetitlich. Wir
bitten alle Hundehalter deshalb, den Kot ihres Hundes nicht
liegen zu lassen, sondern die Hundekotbeutel zu benützen.
Diese erhalten Sie kostenlos im Rathaus bei Frau Stickel.
Ebenso bitten wir Sie dafür zu sorgen, dass Ihr Hund sein
Geschäft nicht in privaten Gärten verrichtet.
Die Grundeigentümer danken Ihnen für die Rücksicht!
Wir möchten darauf hinweisen, dass der eingesammelte
Hundekot samt Beutel nicht in öffentliche Abfallkörbe neben
3
Nummer 42
Mittwoch, 15. Oktober 2014
Einladung zur öffentlichen Bewerbervorstellung
anlässlich der Bürgermeisterwahl
am 9. November 2014
Der Gemeinderat hat in seiner öffentlichen Sitzung am 16. September 2014 beschlossen, den zur Wahl zugelassenen Bewerberinnen und Bewerbern die Möglichkeit zu geben sich im Rahmen einer öffentlichen Bewerbervorstellung der Bevölkerung zu präsentieren.
Bis zum Bewerbungsschluss sind folgende Bewerbungen bei der Gemeindeverwaltung eingegangen:
1.Sven Holder, Diplom-Verwaltungswirt (FH), Gemeindeamtmann,
72285 Pfalzgrafenweiler, Uhlandstr. 4
2.Cornelia Koller, Master, Politikwissenschaftlerin,
70199 Stuttgart, Karl-Kloss-Str. 20
!
Wie bereits angekündigt findet die öffentliche Bewerbervorstellung am
statt.
Freitag, 24. Oktober 2014 ab 19.30 Uhr
in der Silberdistelhalle
Im Rahmen dieser Veranstaltung können sich die Bewerber in einer
max. 15-minütigen Redezeit persönlich vorstellen und über ihre Perspektiven und Ziele zur Weiterentwicklung der Gemeinde berichten.
In der anschließenden Fragerunde mit allen Bewerbern haben die
anwesenden Zuhörerinnen und Zuhörer die Möglichkeit max. 2 Fragen an die Bewerber zu richten.
Wir laden Sie nochmals recht herzlich ein, an dieser Versammlung
teilzunehmen.
Nutzen Sie die Gelegenheit, die Amtsbewerber kennenzulernen und Fragen an die
Kandidaten zu richten.
Ruhebänken (wegen Geruchsbelästigung) und nicht in die
freie Natur geworfen werden darf. Auch die Entsorgung über
die Straßengullys ist verboten!
Deshalb nehmen Sie die „Hinterlassenschaften“ Ihres Hundes mit nach Hause und entsorgen Sie den Beutel ordnungsgemäß in ihrer Mülltonne oder in den dafür aufgestellten „Hunde-Toiletten“.
Um Ihnen die Entsorgung des Hundekots zu erleichtern hat
die Gemeinde Egenhausen sieben „Hunde-Toiletten“ aufgestellt.
Diese befinden sich an folgenden Standorten:
-
Im Brühl
Unterhalb des Baugebietes „In den Geißwiesen“
Beim Spielplatz im Gommertweg
Beim Sportplatz
- In den Schelmenwiesen
(oberhalb des Baugebietes „In den
- Bei der Silberdistelhalle
- Im Bergweg
Reutäckern“)
Bitte nutzen Sie diese Einrichtung. Wir zählen auf Ihre Mitarbeit und danken Ihnen, wenn auch Sie einen Beitrag leisten,
dass unsere Straßen, Wiesen und Gärten sauber bleiben.
Kabelverlege- und Belagsarbeiten im Brühl
Die Fa. Lupold führt im Auftrag der EnBW und der Gemeinde
Egenhausen in der Gemeindestraße „Im Brühl“ auf Höhe des
Feuerwehrgerätehauses in der zweiten Oktoberhälfte auf einer
Länge von ca. 80 m Kabelverlege- und Belagsarbeiten durch.
Wir bitten die Anwohner um Beachtung.
4
Nummer 42
Mittwoch, 15. Oktober 2014
singt Lieder des
Grand Prix
Gastchor:
Popchor Neubulach
Leitung Thomas Früchtl
Eintritt frei
Aus dem Gemeinderat
Einladung zur Gemeinderatssitzung
Zur Sitzung des Gemeinderats am Dienstag, 21. Oktober
2014 um 19:30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses wird
herzlich eingeladen.
Tagesordnung (vorläufig)
öffentlich:
1. Kultur- und Nutzungsplan 2015 für den Gemeindewald
2. Bausachen
3. Anfragen und Anregungen
4. Bekanntgaben
a) allgemeines
b) in nichtöffentlicher Sitzung gefasster Beschlüsse
Die endgültige Tagesordnung der öffentlichen Sitzung ist ab
Donnerstag, 16. Oktober 2014 an der Bekanntmachungstafel
des Rathauses angeschlagen.
Der öffentlichen Sitzung schließt sich eine nichtöffentliche
Sitzung an.
Hinweis:
Vor Eintritt in die öffentliche Tagesordnung haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Fragen an den Gemeinderat oder Bürgermeister zu richten (Bürgerfragestunde).
Die nächste planmäßige Sitzung des Gemeinderats findet am
18. November 2014 statt.
Egenhausen, 15. Oktober 2014
Frank Buob
Bürgermeister
Nachrichten aus den Schulen
Grundschule Egenhausen
Aus der Grundschule:
Gemeinsame Info-Veranstaltung
der Grundschulen Egenhausen und Walddorf
Am Mittwoch, den 22.10.2014 findet an der Grundschule
Egenhausen eine Informationsveranstaltung für Eltern statt.
Eingeladen dazu sind alle Eltern der Schüler, die zurzeit eine
vierte Klasse der Grundschule Egenhausen und der Grundschule Walddorf besuchen. Die Eltern werden über den
Übergang in die weiterführenden Schulen informiert.
Es werden Vertreter der Hauptschule/Werkrealschule, der Realschule, des Gymnasiums, der Gemeinschaftsschule und
der Berufsschule anwesend sein, um jeweils ihr Schulprofil
vorzustellen. Weiterhin werden Vertreter der Schulleitungen
und die Klassenlehrer da sein um alle Fragen der Eltern zur
weiteren Schullaufbahn Ihrer Kinder zu beantworten.
Gerade weil die Eltern selbst und eigenverantwortlich entscheiden dürfen, welche weiterführende Schule ihr Kind im
kommenden Schuljahr besuchen wird, dürfte es sehr interessant sein, die einzelnen Schultypen kennen zu lernen.
Ort der Veranstaltung: Grundschule Egenhausen
Beginn ist um 19.30 Uhr
gez. Dirk Seifert, Schulleiter GS Egenhausen
Bernd Zachrich, Schulleiter GS Walddorf
Elternbeirat der Grundschule Egenhausen
Anfang Oktober fand die erste Sitzung des Gesamtelternbeirates der Grundschule Egenhausen statt. Nachdem in
den Wochen davor in den einzelnen Klassen jeweils zwei
Elternvertreter gewählt wurden, ging es nun darum, den
Fortsetzung Seite 6
Nummer 42
Mittwoch, 15. Oktober 2014
5
6
Nummer 42
Mittwoch, 15. Oktober 2014
Auf der Suche nach der passenden Wohnform Wanderausstellung Wohnformen fürs Alter Unterschiedliche Befragungen, wie sich die Generation 50 plus künftig ihre Wohnsituation vorstellt, zeigen einen Trend auf, dass die überwiegende Mehrheit der Befragten in
ihren bisherigen Wohnungen bleiben will. Ein Wunsch, der einerseits gut nachvollziehbar
ist, immer vorausgesetzt, soziale Kontakte und Infrastruktur im Wohnumfeld bleiben erhalten, die Verfügbarkeit eigener Netzwerke oder externe Dienstleister sind bei Bedarf
nachhaltig gesichert oder auch die Barrierefreiheit in der Wohnung wie auch im Wohngebiet selbst ist vorhanden.
Alles wichtige Voraussetzungen um ein sorgenfreies und selbstständiges Leben im Alter sicherzustellen. Die Erfahrung zeigt, dass diese Voraussetzungen häufig nicht oder unzureichend vorhanden sind. Die mögliche, spätere Entwicklung der finanziellen Lage der Betroffenen oder auch die Situation,
dass sich im Landkreis Calw der Anteil der 65-jährigen in 20 Jahren um über
48 % gegenüber heute erhöhen wird, sei dabei nur zur Vollständigkeit noch erwähnt.
Der Kreisseniorenrat Calw e.V. hat sich diesem Thema angenommen mit dem Ziel, in
konzentrierter Form und für alle leicht verständlich, die vielfältigen Möglichkeiten von
Wohnideen im Alter über eine Wander-Ausstellung darzustellen.
Wichtig erschien es der Arbeitsgruppe, deutliche Impulse für die Vielfältigkeit von Wohnformen aufzuzeigen und darauf hinzuweisen, wo es bereits gute Beispiele für umgesetzte Projekte gibt und wo man individuelle, persönliche Beratung und weiterführende
Information bekommen kann.
Diese Wander-Ausstellung soll nun auch in unserer Gemeinde Egenhausen gezeigt werden.
Hierzu laden der Ortsseniorenrat Egenhausen und der Kreisseniorenrat Calw e.V. herzlich
ein.
Die Eröffnung findet am Samstag, 18. Oktober 2014
um 10.30 Uhr im Rathausfoyer statt.
Unser Bürgermeister, Herr Buob, wird ein Grußwort sprechen und ein Fachbeirat des
Kreisseniorenrates Calw e.V. wird dazu in einem kurzen Vortrag in die Ausstellung einführen.
Impressum
Amtsblatt der Gemeinde Egenhausen
Herausgeber: Gemeinde Egenhausen - Druck und Verlag:
Nussbaum Medien Weil der Stadt GmbH & Co. KG, Merklinger Str. 20, 71263 Weil der Stadt, Tel. 07033 525-0,
Telefax-Nr. 07033 2048. www.nussbaummedien.de. Verantwortlich für den amtlichen Teil, alle sonstigen Verlautbarungen und Mitteilungen: Hauptamtsleiterin Sarah-Jane
Stöhr, Hauptstraße 19, 72227 Egenhausen, Tel. 07453
9570-0 - für “Was sonst noch interessiert“ und den Anzeigenteil: Brigitte Nussbaum, Merklinger Str. 20, 71263 Weil
der Stadt - Bezugspreis: halbjährlich € 11,75. Anzeigenannahme: anzeigen.71263@nussbaummedien.de.
Einzelversand nur gegen Bezahlung der vierteljährlich zu
entrichtenden Abonnementgebühr. Vertrieb (Abonnement
und Zustellung): WDS Pressevertrieb GmbH, Josef-Beyerle-Straße 2, 71263 Weil der Stadt, Tel. 07033 6924-0 oder
6924-13. E-Mail: abonnenten@wdspressevertrieb.de
Internet: www.wdspressevertrieb.de
Vorsitzenden und dessen Stellvertreter zu wählen. Bisherige
Vorsitzende war Uta Brenner, die sich bereiterklärte den
Vorsitz auch weiterhin zu übernehmen. Einstimmig wurde
sie von den Eltern gewählt. Ein ebenso einstimmiges Votum
erhielt Peter Neumann als Stellvertreter. Daniel Sailer wurde
als Schriftführer ebenfalls einstimmig bestätigt.
Der neue Elternbeirat bei der Arbeit
7
Nummer 42
Mittwoch, 15. Oktober 2014
Anschließend wurden die Mitglieder der Schulkonferenz gewählt. Diese sind neben der Vorsitzenden Uta Brenner, Michaela Kalmbach und Marion Schuler. Von Lehrerseite sind
vertreten: Schulleiter Dirk Seifert als Vorsitzender, sowie Manuela Faßnacht und Verena Bürkle.
Schulleiter Dirk Seifert berichtete in der Sitzung über das
laufende Schuljahr, das ganz gut angelaufen ist. Die Lehrerund Stundenversorgung ist zufriedenstellend. Man kann den
Schulalltag mit einigen zusätzlichen Angeboten bestreiten.
Positiv erwähnt wurde die erweiterte Kooperation mit dem
Musikverein Egenhausen. Neben einer weiteren Bläsergruppe
gibt es für die jahrgangsgemischten Klassen 1/2 jeweils eine
Musikstunde, die von der Musikschule Altensteig gehalten
und vom Musikverein Egenhausen finanziert wird.
An den Nachmittagen wird eine Hausaufgabenbetreuung
angeboten und im letzten Jahr des Projektes „Schulreifes
Kind“ wird sehr intensiv mit dem Kindergarten kooperiert.
In diesem Schuljahr findet wieder ein großes Schulfest statt,
und zwar am Samstag, den 4. Juli 2015.
Die Elternvertreter der einzelnen Klassen:
Klasse 1 / 2 a :
Frau
Herr
Klasse 1 / 2 b:
Frau
Herr
Klasse 3 :
Frau
Herr
Klasse 4 a :
Frau
Herr
Klasse 4 b :
Frau
Frau
Elternbeiratsvorsitzende: Frau
Stellvertreterin:
Herr
Schriftführer:
Herr
Marion Schuler,
Alexander Binder
Anika Veigel,
Peter Neumann
Uta Brenner,
Michael Frasch
Bärbel Seeger,
Daniel Sailer
Hatice Kavak-Uludogan,
Michaela Kalmbach
Uta Brenner
Peter Neumann
Daniel Sailer
Die Schüler dürfen am großen Demobrett ebenso wie am
Turnierbrett üben, sie lösen Aufgaben mit Arbeitsblättern und
spielen viele Unterhaltungspartien.
Klaus Lindörfer
Was den Landwirt interessiert
LandFrauenverband Calw
Zur ersten Veranstaltung unseres diesjährigen Winterprogramms am Dienstag, 21. Oktober 2014, 14.00 Uhr im Sportheim Effringen zum Thema: "Erntedankfest - Laubhüttenfest
Referenten: Lisbeth Sinner, Pfarrerin und Rose Bürkle
laden ganz herzlich ein. Veranstaltungen finden im Auftrag
des Bildungs- und Sozialwerkes der Landfrauen e.V. statt.
Landkreis Calw
Lehrgang zum Umgang mit
Pflanzenschutzmitteln
Schach-AG an der Grundschule hat begonnen
Das Schachtraining im neuen Schuljahr hat ebenso wie die
Verbandsrunde für Turnierspieler wieder begonnen.
Auch die Schach-AGs an den Schulen sind gestartet. So
kann fast täglich im Raum Altensteig unter Leitung der
Schachtrainer Gabi und Klaus Lindörfer Schach gespielt
werden.
Schachtraining im Raum Altensteig-Simmersfeld-Egenhausen:
Dienstag, 15-16.30: Grundschule Altensteig
Mittwoch, 15-16.30: Grundschule Egenhausen
Mittwoch, 15-16.30: Gymnasium Altensteig
für Haupt- und Realschüler, Gymnasiasten
Donnerstag, 13.30-15 Uhr: Grundschule Simmersfeld
Freitag, 18-19 Uhr: Kindertraining im Übungsraum
der Feuerwehr Simmersfeld,
Freitag, ab 18.30 Uhr: ebendort,
Training und Schachspielen für alle.
Alle Anwender von Pflanzenschutzmitteln müssen über einen entsprechenden Sachkundenachweis verfügen. Zum Erwerb dieses Nachweises bietet das Landratsamt Calw einen
Lehrgang an. Er findet an vier Abenden (immer mittwochs,
12., 19., 26. November und 3. Dezember) von 18.30 Uhr bis
22 Uhr im Landratsamt Calw statt.
Die abschließende schriftliche und mündliche Prüfung wird
am Freitag, dem 5. Dezember sein.
Im Lehrgang werden folgende Themen behandelt: Sachgemäßer Umgang mit Pflanzenschutzmitteln, Schadursachen,
Maßnahmen im Ackerbau, Geräte im Pflanzenschutz und
Rechtsvorschriften. Ebenso werden Fertigkeiten zur sachkundigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln vermittelt.
Mit diesem Lehrgang möchte das Landratsamt vor allem
Landwirte im Haupt- und Nebenerwerb ohne eine entsprechende Abschlussprüfung in einem landwirtschaftlichen Beruf ansprechen. Anmeldungen nimmt die Abteilung Landwirtschaft und Naturschutz unter Telefon 07051 160-951 bis
spätestens 31. Oktober entgegen.
LandkreisCalw
Besichtigung eines Zwischenfruchtversuchs
Zwischenfrüchte beleben den Boden, haben einen positiven
Effekt auf die Bodenstruktur und wirken sich auf die Nährstoffverfügbarkeit aus. In Haiterbach-Beihingen beim Gründelhof wurden verschiedene Zwischenfruchtmischungen nach
Wintergerste und Winterweizen gesät.
Alle interessierten Landwirte haben am Freitag, 24. Oktober
die Gelegenheit, den Zwischenfruchtversuch zu begutachten.
Treffpunkt ist um 15 Uhr beim Aussiedlerhof Gründelhof in
Beihingen.
8
Volkshochschule
Volkshochschule Oberes Nagoldtal
Zweigstelle Egenhausen
Anmeldung im Rathaus Egenhausen, Telefon 07453/9570-14
oder im Internet unter www.vhs-nagold.de oder per Email
unter info@vhs-nagold.de
Weitere Informationen zu den Veranstaltungen erhalten Sie
bei Maike Prolingheuer (Leiterin vor Ort). Sie freut sich auch
über Ideen und Anregungen.Tel.: 07453/9580900
Email: prolingheuer@vhsnagold.de
Hatha-Yoga
YOGA ist einer der ältesten überlieferten Wege zur Entwicklung körperlicher Ausgewogenheit und innerer Ruhe. Die
YOGA-Praxis besteht aus Körperhaltungen, Atem- und Reinigungsübungen sowie Entspannungsphasen, und auch Meditation ist ein Bestandteil von Hatha-Yoga. YOGA steht jedem
Menschen offen - unabhängig von Alter, Beweglichkeit und
Weltanschauung. Wichtig ist die Bereitschaft, die eigenen
Möglichkeiten kennen und akzeptieren zu lernen und dabei
offen zu bleiben für Veränderungen. Bitte mitbringen: Isomatte, bequeme Kleidung, Decke, warme Socken
Egenhausen 401612k.0
Silberdistelhalle, Probenraum
Claudia Keck
Mi, 15.10.2014, 18:00-19:30, 14x
99,00 EUR (ab 10 TN)
Rund um den Spitzwegerich, die Heilpflanze des Jahres 2014
Kulinarisches und Kräftigendes aus der Wildkräuterküche,
Pflegendes und Ausgleichendes für die persönliche Hausapotheke, Kosmetisches aus dem Schönheitssalon der Natur lernen Sie an diesem Abend kennen. Interessante Rezepte rund um das bekannte Wildkraut zum Wohlfühlen
und Genießen vom Balsam über die Spitzwegerichsuppe
mit Champignongeschmack bis zum Sirup. Bitte mitbringen:
verschiedene kleine Gläschen mit Deckel, 1 Kochtopf, 1-2
Plastikschüsseln, 1 größeres Küchensieb, 1 Holzkochlöffel, 1
Schöpflöffel, Küchenmesser, Schneidebrett, falls vorhanden
ein Wiegemesser. Außerdem Papier, Schreibzeug, Schere.
Gefäße für Kostproben
Egenhausen 401401k.1
Feuerwehrmagazin
Anneliese Braitmaier
Do, 23.10.2014, 19:00-22:00
23,00 EUR (ab 8 TN) inkl. 12,00 EUR Lebensmittelkosten
Anmeldeschluss: Donnerstag, 16.10.2014
10-Fingersystem in 5 Stunden - für alle Altersgruppen
Mit herkömmlichen Lernmethoden benötigt man circa 30
bis 40 Stunden, um das Tastschreiben zu erlernen. Dabei
wird die Lage der einzelnen Tasten meist durch wiederholtes
monotones Tippen verschiedener Buchstabenkombinationen
verinnerlicht. Im Gegensatz dazu handelt es sich bei dem
hier eingesetzten System um einen mentalen Ansatz. Das
heißt, es wird nicht nur der Tastsinn angesprochen, sondern
es werden viele Sinne aktiviert, zum Beispiel mit Hilfe von
Assoziations- und Visualisierungstechniken. Das verschafft
einen enormen Zeitvorteil: In nur 5 Stunden können Sie garantiert "Blindschreiben"! Freilich müssen Sie nach dem Kurs
am Ball bzw. an der Tastatur bleiben, damit Sie die erlernten
Fähigkeiten durch stetes Training festigen und beschleunigen. Der letzte Kurstag wird mit einem kleinen Test beendet.
Egenhausen 401369k.4
Grundschule, Computerraum
Margit Hornberger
Di, 04.11.2014, 18:00-19:15; 4x
83,00 EUR (max. 12 TN)
Nummer 42
Mittwoch, 15. Oktober 2014
Bodystyling
Ein ganzheitliches Körper- und Gesundheitstraining, mit dem
Sie ohne komplexe Choreographien, aber mit viel Spaß und
Musik Ihren Körper auf gesunde Weise fit halten. Durch
Kräftigungsübungen für Bauch, Beine, Po und Rücken wird
der Körper gezielt gestärkt. Verschiedene Koordinations-,
Entspannungs- und Haltungsübungen runden die Stunden
ab. Bitte mitbringen: Isomatte, Handtuch, Turnschuhe Egenhausen 401441k.0
In Kooperation mit dem 1. FC Egenhausen
Sport- und Freizeitheim Kapf
Magdalena Brauckmann
Di, 04.11.2014, 18:00-19:00, 11x
39,10 EUR (ab 10 TN),
Mitglieder des 1. FC Egenhausen 27,40 EUR
Zumbatomic® - Zumba für Kids (4 - 7 Jahre)
Gefällt es Dir, die Musik aufzudrehen, zu tanzen und Spaß
mit Deinen Freunden zu haben? Und willst Du dabei auch
gleichzeitig fit werden? Dann mach mit beim weltweit angesagtesten Fitnessworkout.
Egenhausen 401613k.8
In Kooperation mit dem 1. FC Egenhausen
Grundschule, Gruppenraum UG
Agnes Oliveira
Mi, 05.11.2014, 16:15-17:00, 11x
24,60 EUR (ab 10 TN),
Mitglieder des 1. FC Egenhausen 17,20 EUR
Gemeinsam aktiv - Bewegungserziehung für Eltern und
Kinder von 2 bis 4 Jahren
Die Kinder erleben in diesem Kurs ein vielseitiges altersgerechtes Bewegungsangebot. Wahrnehmungs- und Bewegungserfahrungen werden anhand verschiedener Turngeräte
gesammelt. Ebenso wollen wir gemeinsam mit einem Elternteil laufen, hüpfen, werfen und Fingerspiele machen.
Koordinative und konzentrative Fähigkeiten werden geschult,
das Sozialverhalten wird gefördert. Bitte Turnschuhe oder
ABS-Socken mitbringen.
Egenhausen 401545k.0
In Kooperation mit dem 1. FC Egenhausen
Silberdistelhalle
Sabrina Junker
Do, 06.11.2014, 10:15-11:15, 7x
21,90 EUR (ab 10 TN),
Mitglieder des 1. FC Egenhausen 14,40 EUR
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
10
Dateigröße
1 181 KB
Tags
1/--Seiten
melden