close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Herbst2014 - Kopie - Friedrich-von-Spee Grundschule

EinbettenHerunterladen
Monatsbrief für Oktober 2014
Informationen aus der Schulpflegschaft
Die Schulpflegschaft hat sich mit ihren Vertreterinnen und Stellvertreterinnen erstmalig in
diesem Schuljahr zu einer Sitzung getroffen. In dieser Sitzung wurde Frau Susanne Wussow
als Schulpflegschaftsvorsitzende und Frau Maja Gerbaulet als Stellvertreterin wiedergewählt. In die Schulkonferenz sind folgende sechs Vertreterinnen der Eltern gewählt worden:
Susanne Albayrak , Petra Goetzeler, Ursula Habedank, Debora Stender, Bettina von Roenne,
und Susanne Wussow
Aus der Lehrerkonferenz wurden folgende sechs Vertreterinnen für die Schulkonferenz
gewählt: Britta Abelmann, Judith Henneke, Katharina Schröder, Christine van Stiphout,
Nicole Wotzlaw und Stephanie Ziegler, Vorsitz: Martina Schwenk
Mehr Sicherheit zum Schulbeginn
Auf der Schulpflegschaftssitzung war die Sicherheit im Straßenverkehr am Schulmorgen ein
Hauptthema. Es sind Vorschläge gesammelt worden, wie der Schulweg insbesondere vor der
Schule sicherer werden kann. Problematisch sind weiterhin die Fahrzeuge, die in die Feuerwehrzufahrt hineinfahren oder in der Feuerwehrzufahrt parken. Wir möchten an dieser
Stelle noch einmal den Vorschlag aus der Schulpflegschaft aufgreifen und die Eltern bitten,
die Kinder an einer anderen Stelle aus dem Auto aussteigen zu lassen.
1. Vorschlag
Auf dem Plan können Sie erkennen, dass wir Ihnen zwei Haltemöglichkeiten vorschlagen, an
denen Sie Ihr Kind relativ gefahrlos aus dem Auto aussteigen lassen könne. Gleichzeitig
können Sie sofort weiterfahren ohne an der Schule vorbei zu müssen. Die Schulkinder haben
dann nur noch wenige Meter zu Fuß zur Schule. Weiterhin ist es möglich auf dem Busparkplatz der Schule zu halten und dort das Kind aussteigen zu lassen.
2. Vorschlag
Alle Kinder, die mit dem Fahrrad und dem Roller zur Schule kommen, sollen auf dem
Litzgraben absteigen und schieben. Es ist in den letzten Wochen verstärkt zu gefährlichen
Situationen gekommen, weil fahrende Kinder die Fußgänger vom Gehweg gedrängt haben.
Insbesondere die Kleinen sind aus Angst dann auf die Fahrbahn ausgewichen. Das soll in
jedem Fall verhindert werden.
3. Vorschlag
Wir wollen Eltern finden, die in der Zeit von 7.45 Uhr und 8.05 Uhr die Straße „Am
Litzgraben“ als Lotsen sichern. Diese Personen sollen in Abständen von etwa 20 m auf die
Schulkinder achten. Die Übergänge an den Kreuzungen und der Schuleingang sollen besonders
gesichert werden. Ich bitte alle Eltern, die sich für diese Aufgaben zur Verfügung stellen
können, sich mit ihrer Klassenpflegschaftsvorsitzenden in Verbindung zu setzen. Wir wollen
ein Netzwerk für diese Eltern schaffen, so dass sie sich terminlich absprechen können.
Fundgrube vor dem OGS-Eingang
Nach sechs Wochen Schule ist unsere Fundgrube voll mit Jacken, T-Shirts, Mützen und
vielen anderen Kleidungsstücken. Bis Donnerstag haben wir die Fundstücke vor dem OGSEingang ausgehängt. Bitte schauen Sie, ob ein vermisstes Kleidungsstück dabei ist.
Weihnachtskartenaktion des Fördervereins
Alle Kinder der zweiten und dritten Schuljahre haben sich sehr viel Mühe gegeben, ein
winterliches bzw. weihnachtliches Motiv für eine Grußkarte zu gestalten. Der Förderverein
möchte in diesem Jahr neue Karten drucken lassen, die spätestens zur Laternenausstellung
gekauft werden können. Der Erlös geht an den Förderverein. Momentan haben die Verantwortlichen des Fördervereins die Qual der Wahl. Unter den vielen schönen Bildern können nur
einige ausgewählt werden, die als Grußkarte gedruckt werden. In jedem Fall werden alle
Bilder auf der Laternenausstellung gezeigt.
Martinszug in Gefahr?
Einer Pressemitteilung vom vergangenen Wochenende war zu entnehmen, dass eine Sicherung
durch die Polizei u.a. bei Martinszügen nicht mehr gewährleistet bzw. bezahlt werden könnte.
Dies würde auch unseren Martinszug betreffen, da wir auf die Verkehrssicherung der Polizei
angewiesen sind (kurzzeitige Sperrung der Angermunder Straße). Nach heutiger Rücksprache
mit dem Ordnungsamt und der Polizei haben diese Ämter bisher keine Order, die Martinszüge nicht mehr zu sichern. Deshalb gehen wir erst einmal davon aus, dass unser Martinszug
stattfinden kann.
Wir wünschen allen Kindern schöne Herbstferien!
Es grüßt Sie herzlich das Kollegium der Friedrich-von-Spee-Schule
Friedrich-von-Spee-Schule, Offene Ganztagsschule seit 2005, Ansprechpartnerin: Martina Schwenk,
Telefon: 0203/997725, Fax: 0203/7481172, OGS Telefon: 0203/7481173 e-mail: gg.amlitzgraben@duesseldorf.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
5
Dateigröße
190 KB
Tags
1/--Seiten
melden