close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Energetische Sanierung und Mieterhoehung - Bruchsal

EinbettenHerunterladen
Energetische Sanierung und
Mieterhöhung
Die Kosten einer energetischen Sanierung können nach Abzug von Zuschüssen und
Zinsvorteilen mit 11 Prozent auf die Jahresmiete umgelegt werden.
Ankündigung der energetischen Sanierung
Drei Monate vor Beginn der Sanierungsmaßnahmen muss der Mieter schriftlich über
Art und Umfang, die voraussichtliche Dauer, die anfallenden Kosten und die sich
daraus ergebende voraussichtliche Mieterhöhung informiert werden.
Duldungspflicht des Mieters
Der Mieter hat die Durchführung der energetischen Sanierungsmaßnahmen zu dulden.
Eine Mietminderung wegen Beeinträchtigung durch die Sanierungsmaßnahmen ist für
die Dauer von drei Monaten ausgeschlossen.
Zusammenstellung der Kosten der energetischen Sanierung
Die Kosten aller Maßnahmen der energetischen Sanierung werden aufgelistet. Die
Verteilung der Kosten für die Fassadendämmung, Dachgeschossdämmung und der
Kellerdecke und der Heizungsanlage werden nach der Anzahl der Quadratmeter auf
die einzelnen Wohnungen verteilt. Die der Wohnung direkt zurechenbaren Kosten für
den Einbau neuer Fenster werden hinzu addiert. Aus dem so ermittelnden Betrag sind
11 Prozent auf die Jahresmiete umlagefähig. Bei Teilung durch 12 ergibt sich dann die
monatliche Mieterhöhung.
Modernisierungsmieterhöhung
Nach
Durchführung
der
Maßnahmen
erfolgt
die
eigentliche
Modernisierungsmieterhöhung. Zusammenstellung und Offenlegung der insgesamt
angefallenen Kosten, der Berechnung der Kostenverteilung und der Mitteilung des
eigentlichen Erhöhungsbetrags. Weicht der Erhöhungsbetrag nicht mehr als zehn
Prozent vom angekündigten Betrag ab, so ist die erhöhte Miete innerhalb der
gesetzlichen Frist erstmals zu zahlen. Bei einer größeren Abweichung oder wenn die
sich ergebende Mieterhöhung im Ankündigungsschreiben nicht mitgeteilt war, kann
die Miete erst zu einem späteren Zeitpunkt verlangt werden.
Sonderkündigungsrecht
Der Mieter hat ein Sonderkündigungsrecht, wenn ihm
Durchführung der energetischen Sanierung zu teuer wird.
die Wohnung
nach
Modernisierungsvereinbarung
Es ist möglich, vor Beginn der Maßnahmen mit dem Mieter eine
Modernisierungsvereinbarung zu treffen. Darin werden die Maßnahmen sowie die sich
zu ergebende Mieterhöhung festgelegt. Auf diese Weise werden die umständlichen
Formvorschriften der Ankündigung und der späteren Mieterhöhung erspart. Die
Modernisierungsvereinbarung muss von Vermieter und Mieter unterschrieben werden.
Weitere Informationen
Haus & Grund Bruchsal-Philippsburg, Am Alten Schloss 10, 76646 Bruchsal, Telefon
07251/84900, Fax 07251/505815, E-Mail hug-bruchsal-philippsburg@t-online.de.
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
6
Dateigröße
48 KB
Tags
1/--Seiten
melden