close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Auf gute Nachbarschaft! Finanzspritze für ›Öko-Kids‹ - Sparkasse

EinbettenHerunterladen
W IR IM NORDOS T E N
Die freie Sparkasse Bremen hat nicht die Gewinnmaximierung zum Ziel, sondern den Nutzen für ihre Kunden und ihren
Standort. Mit ins­gesamt vier ­Mil­lionen Euro jährlich unterstützt sie Aktivitäten aus den Bereichen Bildung, Wissenschaft, Kultur, Sport, Soziales, Umwelt und Stadtentwicklung. Ob Stiftung, Spenden oder Sponsorings, die Spar­­kasse
und das Wohl Bremens­gehören zusammen. Verantwortung
für die Region und die Orien­t ierung am Gemeinwohl sind in
der Satzung der Sparkasse Bremen fest verankert. So ist es
schon seit fast 190 Jahren selbst gestecktes Ziel und Aufgabe
der Sparkasse Bremen, neue und auch bewährte Projekte zu
fördern und Innovation und Wagnis zu belohnen. Dies ist die
Basis unseres Engagements – auch für Ihren Stadtteil!
Die Sparkasse Bremen investiert aus Überzeugung in die
Lebensqualität Bremens. Auch vor Ort in Ihrer Nachbarschaft,
hier im Bremer Nordosten. Jeder Gewinn der Sparkasse
­Bremen ist ein Ge­­winn für die Hansestadt – und umgekehrt.
Auch hier vor Ort unterstützen wir
viele Projekte, z.B.:
Grundschule Baumschulenweg
BORDA e. V., Bremer AG für Überseeforschung
Theodor-Spitta-Gesellschaft e. V.
Bremer Heimstiftung
Universität Bremen
kek – Kindermuseum Bremen e. V.
Ev. Kirchengemeinde Horn
ÖkoNet gGmbH
Kreisel e. V.
Kita e. V. Kirchengemeinde Oberneuland
Stark. Fair. Hanseatisch.
Finanzspritze für
›Öko-Kids‹
präsentierten ihre ›Schlaumacher-Ideen‹ wort- und bilderreich. Zur
Feierstunde kamen die prämierten Projekte zusammen, ob junge
Filmemacher, Gärtner, Schreiber, Bücherwürmer oder Sportler: sie
alle haben viel vor.
Fr 5.9., 20 Uhr
Schnell kamen die Bewerber miteinander ins Gespräch, tauschten
sich aus und holten sich Anregungen für eine noch bessere,
gemeinsame Arbeit im Stadtteil. Christian Hopfenblatt, Markt­
bereichsleiter in Borgfeld, berichtet: »Ich habe mich gefreut,
­­als Gastgeber der Jury Bremen-Nordost für die Vergabe von ­18.250
Euro einen Beitrag für unsere Region leisten zu dürfen. Unser
Gremium aus Kunden, Mitgliedern und einem Verwaltungsrat
der Sparkasse konnte fast alle der förderungswürdigen und tollen
Projekte unterstützen. Die positiven Reaktionen der Geförderten
waren überwältigend. Es war eine dankbare Aufgabe und eine
runde Sache für alle – im wahrsten Sinne des Wortes ›gemeinsam
gut!‹.« Eine Fortsetzung ist garantiert. Auch im nächsten Jahr
werden wieder kreative Ideen gesucht.
ermäßigt 10 Euro
Sendesaal
ÖkoNet gGmbH: Frisches Obst und Gemüse in Bio-Qualität wird in
Borgfeld von Schülern geerntet.
Ob im Focke-Museum, der Jacobs University, im Bürgerhaus Hemelingen oder in der Sparkasse Am Brill – überall war die Vorfreude
zu spüren, bevor die Feierstunde mit Jury und Projekten begann.
Füßescharren und Geflüster waren zu hören. Prall gefüllte rote
­Sparschweine warteten darauf, vergeben zu werden – für den guten
Zweck. Erwartungsvoll sehnten alle den Moment der Preisübergabe
herbei. Selten begegnen sich Kunden und Mitarbeiter so nah,
­fiebern sie so sehr gemeinsam für eine Sache. Grund dafür ist die
neue Stadtteilinitiative ›gemeinsam gut!‹. Schon im Namen steckt
das Ziel: Sparkassen-Mitarbeiter, Kunden und Mitglieder aus sechs
Stadtteilen entschieden gemeinsam darüber, welche Projekte
förderungswürdig sind. Vergeben werden je Stadtteil 18.250 Euro,
angelehnt an das Gründungsjahr des Geldinstitutes 1825. Insgesamt ist der Sonderfonds mit knapp 110.000 Euro gefüllt. Leicht haben es sich die Stadtteiljurys nicht gemacht. Viele Bewerbungen mussten bewertet werden. Aus den insgesamt 160 Projekten aus allen Stadtteilen – von Mahndorf bis Blumenthal und von
Borgfeld bis Huchting – konnten 91 gefördert werden. Gesucht
waren zukunftsträchtige Bildungsprojekte. Kindergärten, Schulen,
Vereine und gemeinnützige Initiativen beteiligten sich rege und
In Bremen-Nordost wählte die Jury diese Projekte aus: Ev. Kirchengemeinde Horn: Brückenschlag – Reise nach
Krakau Grundschule an der Philipp-Reis-Straße: Lesen und
Mathe Grundschule Oberneuland: Neues Klavier kek –
Kindermuseum für Bremen e.V.: Mitmach-Ausstellung Kita
der evangelischen Gemeinde Oberneuland: Kita-Zeitung Kreisel e.V.: Fit mit Bus und Bahn ÖkoNet gGmbH: Aus dem
Beet – auf den Tisch Schulverein Grundschule an der Carl-
Tickets und Infos:
(04296) 74 86 08
www.ljo-bremen.de
So 14.9., 14 –18 Uhr
› 03
Focke-Museum
Die Mitglieder der Jury für Bremen-Nordost: Andree Sachmerda,
Infos: (0421) 699 600 -0
Ingeborg Sieling, Dr. Maren Pallas, Gero Rosik, Stefan Bellinger,
www.focke-museum.de
Beatrice Wrede, Marktbereichsleiter Christian Hopfenblatt und
Rainer Figert (von links).
Schurz-Straße e.V.: …ganz schön stark Schulverein Schule
an der Carl-Schurz-Straße e.V.: Forscherlabor Schulverein
Gymnasium Horn e.V.: Geschichte und Welt-Umweltkunde Schulverein Gymnasium Horn e. V.: Sportplatz Schulverein
Oberschule Rockwinkel e.V.: Leseförderung und Sprachentwicklung Schulverein Schulzentrum -Ronzelenstraße e.V.:
Schülerfirma
Mi 17.9., 15 –17 Uhr
Stiftungsdorf Hollergrund
Jan-Reimers-Treff
Im Hollergrund 61
Eintritt frei
Weitere Infos: (0421) 27 85 111
www.bremer-heimstiftung.de
Rasenmäher für
den Rhododendron-Park
So 28.9., 12 Uhr
Damit es weiterhin grünt und bunt blüht, durfte sich die Stiftung
Bremer Rhododendronpark über eine Spende der Sparkasse
Bremen freuen. Die Finanzspritze wurde für die Anschaffung
eines Spezialrasenmähers genutzt. Mit diesem können nun die
Naturwiesen schonend bearbeitet werden.
kek-kindermuseum,
Weserburg
Tickets: Erwachsene: 8 Euro,
erm. 5 Euro, Kinder unter
6 Jahren haben freien Eintritt
Infos: (0421) 59 83 90
Beatrix Knecht, Sparkasse Bremen (Mitte) mit Michael Werbeck und
› 02
Bildnachweis:
Landesjugendorchester Bremen traf bulgarische Schüler
Reisenweber, Stiftung Bremer Rhododendronpark; Claudia Hoppens; Kathrin Doepner; fotolia;
›
Die Sparkasse Bremen (01, 03); Michael Bahlo (02); Focke-Museum/Sigrid
Sternebeck; Anita Affentranger; Stefan Tiedtke; Sebastião Salgado/Amazonas images; Annette
Die Sparkasse Bremen; fotoetage; Marianne Menke; Jörg Sarbach; Waldemar Quella; Jamie Grill, Corbis
Tickets: 15 Euro,
› 01
Tschaikowsky und Brahms
Peter W. Bernsen, beide Stiftung Bremer Rhododendronpark (von links).
www.weserburg.de
www.kek-kindermuseum.de
Sechzig Jugendliche des Landesjugendorchesters Bremen
gaben Konzerte in Bulgarien und trafen sich dort mit einheimischen Schülern. Auf dem Programm standen Tschaikowskys
Klavierkonzert Nr. 1 und Brahms Sinfonie Nr. 1. Als Solist konnte
der bulgarische Pianist Julian Gorus gewonnen werden, erster
Preisträger des Europäischen Klavierwettbewerbs Bremen.
1009299 3/2014
Auf gute Nachbarschaft!
W IR FÖRDE RN IN IHRE R N Ä HE
Ankommen. Willkommen
Fockes Fest im Museumspark
›Ankommen. Willkommen‹ lautet das Motto des 18. Kulturfestes,
das im direkten Bezug zur Fotoausstellung ›Sebastião Salgado.
Exodus‹ steht. International ist nicht nur das Bühnenprogramm
von Jazz bis Samba. Auch die Kinderspiele, Walking-Acts und
das kulinarische Angebot entführen auf eine Weltreise. Neben
Butterkuchen aus dem Steinbackofen gibt es syrische Spezialitäten, vegetarische und vegane Gerichte.
Grüne Erlebnisse
Vortrag für Menschen mit und ohne Demenz
Die Diplombiologin Birgitta Wilmes lädt zu einem Vortrag mit
Naturerlebnis ein. Die Teilnehmer, das können Menschen mit
und ohne Demenz sein, sollen mit allen Sinnen das grüne
Erleben erfahren. Eine Veranstaltung von ›Aktiv mit Demenz‹,
der Initiative von Bremer Heimstiftung und Sparkasse Bremen.
Zehn Jahre Kindermuseum: ›Skulptour‹
Figuren, Objekte, Installationen – neue Mitmachausstellung
Das kek-kindermuseum feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges
Bestehen. Aus diesem Anlass wird die neue Mitmachausstellung ›Skulptour‹ eröffnet. Handwerkliche Techniken werden
nicht nur gezeigt, sondern können auch ausprobiert werden.
So werden Begriffe wie Skulptur und Plastik erfahrbar. In der
Schau begegnen dem Publikum mobile Objektkunst, Licht- und
Alltagsskulpturen sowie Softsculpture.
Die Sparkasse Bremen
Am Brill 1 – 3
28195 Bremen
Telefon: 0421 179-79 79
E-Mail: mail@sparkasse-bremen.de
www.sparkasse-bremen.de
facebook.com/SparkasseBremen
W IR FÖRDE RN IN IHRE R N Ä HE
10.10.2014 bis 10.5.2015
Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 9–18 Uhr
Sa, So, Feiertage 10–18 Uhr
Universum® Bremen
Infos: (0421) 334 60
Eintrittspreise unter
www.universum-bremen.de
Do 16.10., 17 Uhr
Treffpunkt: Eingang botanika
Rhododendron-Park
Tickets: 5 Euro
Infos: (0421) 42 70 66 10
www.botanika-bremen.de
Sa 25.10., 15 –16.30 Uhr
Stiftungsdorf Hollergrund
Jan-Reimers-Treff
Im Hollergrund 61
Eintritt frei
Weitere Infos: (0421) 27 85 111
16.11.2014 bis 22.3.2015
Öffnungszeiten:
Di 10 – 21 Uhr
Mi bis So 10 –17 Uhr
Focke-Museum
Eintritt: Erwachsene 6 Euro,
Kinder 2 Euro
Infos: (0421) 699 600 -0
www.focke-museum.de
W IR FÖRDE RN IN IHRE R N Ä HE
Neue Sonderausstellung im Universum®
›ENTSCHEIDEN‹ – im Supermarkt der Möglichkeiten
So 21.9., 20 Uhr
Hollersee im Bürgerpark
Bio oder Budget? Kind oder Karriere? Wir haben die Wahl – und
damit die Qual. Die Ausstellung ›ENTSCHEIDEN‹ im Universum®
führt die Besucher in den Supermarkt der Möglichkeiten, in die
Welt der Jobhopper, der Fast-Liebespaare und der Nichtwähler.
Die Besucher blicken hinter die Kulissen der Entscheidungsfindung und erfahren das Zusammenspiel von persönlicher
Freiheit und gesellschaftlicher Verantwortung.
Eintritt frei
Feuerwerk der Farben
Di 2.9., 20 Uhr
Herbstliche Führung durch den Rhododendron-Park
www.buergerpark.de
Die Glocke
Musikfest Bremen
›Der Tod des Sommers ist ein bunter Herbst‹, denn wenn der
Sommer sich dem Ende neigt, kleiden sich die Laubbäume in
bunte Gewänder. Die Blätter von Birken, Ahorn und anderen
Gehölzen verfärben sich gelb, rot oder braun. Manche Bäume
können sich nicht für eine Farbe entscheiden. Bei einem Spaziergang durch den Rhododendron-Park werden auch Fragen nach
den Gründen für die Verfärbung beantwortet.
Telefonische Kartenbestellung
Geht doch!
Einsendeschluss
Filmnachmittag mit Annelie Keil
In der Reihe ›Aktiv mit Demenz‹ zeigt die Bremer Heimstiftung
in Kooperation mit der Sparkasse Bremen den Film ›Geht doch!
Wie wir werden, wer wir sind und nicht bleiben‹. Die Biografie
von Annelie Keil zeigt ein gelebtes Plädoyer für die Fähigkeit
des Menschen über sich selbst nachzudenken und das eigene
Leben immer wieder neu zu gestalten. Die Wissenschaftlerin
wird anwesend sein.
Töpferkunst der Moderne
Arbeiten der Bremer Töpferin Auguste Papendieck
Die Bremer Töpfermeisterin Auguste Papendieck (1873–1950)
gilt als eine Wegbereiterin der modernen Kunstkeramik. Mit
ihren auf der Töpferscheibe frei gedrehten Gefäßen schuf sie
Werke von großer ästhetischer Ausdruckskraft. Das FockeMuseum zeigt über 100 Objekte aus eigenen Beständen sowie
Leihgaben anderer Museen und bringt so die Leistung einer
überragenden Keramikerin ihrer Zeit in Erinnerung.
30.8. bis 20.9.
(0421) 33 66 99
www.musikfest-bremen.de
für Ihre Bewerbung:
Fr 31.10.2014
Bewerbungsunterlagen:
www.bremen-macht-helden.de
www.sparkasse-bremen.de
Mo 10.11., 19.30 Uhr
Mi 12.11., 11 Uhr
Mi 26.11., 19.30 Uhr
bremer shakespeare company
Tickets: Mo bis Fr 15 –18 Uhr
unter (0421) 500 333
www.shakespearecompany.com
W IR FÖRDE RN IN BRE M E N
Musik und Licht am Hollersee
Gratis-Klassik-Event mit Feuerwerk
Mehr als ein Vierteljahrhundert ist es her, dass sich erstmals
Klassik fans am Hollersee trafen und bei Fackelschein und Picknick dem Jugendsinfonieorchester der Musikschule Bremen
lauschten. Traditionell wird zu den Klängen von Georg Friedrich
Händel das Feuerwerk gestartet. Zum Ausklang der Veranstaltung singen die Gäste und die Musiker gemeinsam das Lied ›Der
Mond ist aufgegangen‹. Da ist Gänsehaut vorprogrammiert.
Präsent aus Istanbul
Fazil Say hat neues Werk produziert
Zum 25. Geburtstag schenkt Fazil Say dem Musikfest Bremen das
Werk ›Ballade of Gezi Park‹. Darin setzt der Pianist und Komponist sich mit den Ereignissen in seiner türkischen Heimat musikalisch auseinander. Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
und die französische Mezzosopranistin Marianne Crebassa werden
es unter der Leitung von Kristjan Järvi aus der Taufe heben.
Gesucht – gefördert: Ideen, die stark machen
Ideenwettbewerb zur Kinder- und Jugendförderung
Die Sparkasse Bremen gibt Ihnen die Chance, Ihre Ideen zur
Kinder- und Jugendförderung zu verwirklichen. Bewerben Sie
sich um finanzielle Förderung aus dem Sonderfonds ›Bremen
macht Helden‹. Egal, ob es sich um große oder kleine Projekte
handelt: Jede Idee, die den Jüngsten Lust auf Zukunft macht,
ist willkommen. Bewerben Sie sich jetzt für 2015 mit Ihrer Idee
für eine starke Jugend in Bremen.
›Reif sein ist alles‹
Neuzugänge im Theater am Leibnizplatz
›Reif sein ist alles‹, dieses Zitat läutet die neue Spielzeit der
bremer shakespeare company ein. Flucht, Verlorenheit und
Hoffnungslosigkeit sind die Themen der Neuzugänge: Shakespeares ›König Lear‹ (26.11.) und das Flüchtlingsdrama ›Wassergeräusche‹ des italienischen Autors und Regisseurs Marco
Martinelli (10.11.). Das Kontrastprogramm ist das Gastspiel
›Twenty.Fifteen‹ (12.11.) beim ›Africtions‹-Festival.
14.11.2014 bis 31.1.2015
FinanzCentrum Am Brill
der Sparkasse Bremen
Eintritt frei
www.sparkasse-bremen.de
Do 20.11.und Fr 21.11.,
19.30 Uhr
Gesamtschule Bremen-Ost
www.unsereshow.de
Tickets:
Kulturhaus Stadtwaage
Langenstraße 13
Telefon: (0421) 32 19 19
Fr 28.11., 19 Uhr
Die Glocke
Konzert für Besucher
ab 12 Jahre
Tickets: 20 Euro, erm. 15 Euro
Tickethotline: (0421) 33 66 99
www.germangame
musicaward.de
Sa 6.12.
ÖVB-Arena
Weitere Infos beim
Grün-Gold-Club Bremen:
(0421) 25 92 61
Tickets und Infos:
www.ggcbremen.de
40 Jahre Sparkasse in Concert – Ausstellung
SEP
DE Z 2014
BREMEN-NORDOST
Vier Jahrzehnte Musikgeschichte in Bremen
Rund 500 Konzerte ermöglichte die gemeinsame Reihe von
Sparkasse Bremen und Nordwestradio seit 1974 und brachte so
eine große Vielfalt an Musikern und Bands aus den Bereichen Jazz,
Rock, Blues, Folk und ›Weltmusik‹ an die Weser. Die Ausstellung
dokumentiert die erfolgreiche Konzertreihe Sparkasse in Concert
und blickt in Bild und Ton auf die letzten 40 Jahre zurück.
Melodie des Lebens
Bühnenstars von morgen
›It’s Showtime‹ in der Gesamtschule Bremen-Ost. Schüler haben
zusammen mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen
unter der Leitung des Entertainers Mark Scheibe wieder ein
spannendes Programm zusammengestellt. Die jungen Stars
von morgen präsentieren ihre Stimmen und werden von den
Orchestermusikern unterstützt. Mit dabei ist auch die LehrerBand ›Hot Päds‹.
Super Mario in Orchesterfassung
Landesjugendorchester Bremen
Zum zweiten Mal wird der Preis der Sparkasse beim Kompositionswettbewerb GERMAN GAMEMUSIC AWARD vergeben. Beim
GAME SYMPHONY-Konzert in der Glocke präsentiert das LJO unter
Leitung von Stefan Geiger nicht nur die Musik von Computerspielen, sondern auch die Wettbewerbs-Kompositionen zu den
Gametrailern ›Supermario‹ und ›The Raven – Vermächtnis eines
Meisterdiebs‹. Jury und Publikum küren die Gewinner.
Elite auf dem Parkett
Gutes von nebenan
Weltmeisterschaft der Formationen Latein
Einmal mehr ist die Weltelite der Formationen in den lateinamerikanischen Tänzen zur Weltmeisterschaft zu Gast an der Weser.
Als Gastgeber richtet der Grün-Gold-Club Bremen die internationalen Meisterschaften aus. Die Paare werden dem Publikum
und den sieben Wertungsrichtern ihr Können in den Tänzen
Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Paso Doble und Jive zeigen.
Wir fördern die Lebensqualität in ganz Bremen
und in Ihrem Stadtteil: Schwachhausen, Horn-Lehe,
Oberneuland, Borgfeld
Stark. Fair. Hanseatisch.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
15
Dateigröße
435 KB
Tags
1/--Seiten
melden