close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Abfall nicht getrennt - Entsorgung doppelt bezahlt - Dresden

EinbettenHerunterladen
Landeshauptstadt Dresden
Getrennte Sammlung von Kunststoffabfällen
Sehr geehrte Dresdnerinnen und Dresdner,
Kunststoffabfälle, wie Plasteschüsseln oder Gartenmöbel, gehören bislang in die Restabfalltonne
oder sind als Sperrmüll zu entsorgen. Ab sofort können Sie alle Gebrauchsgegenstände aus
reinem Kunststoff gebührenfrei und ohne Mengenbegrenzung auf den beiden Wertstoffhöfen
Plauen und Reick abgeben.
Welche Gegenstände aus Kunststoff werden u. a. entgegengenommen?
 Haushaltsgegenstände – wie Eimer, Gießkanne,
Einkaufskiste, Korb, Kleiderbügel,
Übertopf für Pflanzen, Kanister, Wanne,
Klarsichthülle
 Küchenutensilien – wie Plastegeschirr und
Besteck, Frischhaltedose, Schüssel,
Sieb, Backform aus Silikon
 Möbel und Einrichtungsgegenstände –
wie Garten- und Balkonmöbel,
Kellerregal
 Gegenstände aus dem Sport-, Freizeit- und
Unterhaltungsbereich – wie Iso- und Sportmatte,
Hülle von CD und DVD, Schallplatte, Spielzeug
Was gehört nicht dazu?
 Gegenstände aus Kunststoff, die mit Metall, Holz oder Textilie verbunden sind –
wie Kugelschreiber, Tacker, Ordner, Kindersitz
 Bauabfälle aus Kunststoff – wie Regenrinne, Abflussrohr
 Kunststoffverpackungen – wie Shampooflasche, Joghurtbecher, pfandfreie Einwegflasche
 Gegenstände aus Gummi – wie Handschuh, Regenstiefel
Adressen und Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe erfahren Sie im aktuellen Abfallkalender, im
Internet unter www.dresden.de/abfall sowie am Abfall-Info-Telefon 4 88 96 33.
Ihr Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft
Stand Oktober 2014
Document
Kategorie
Immobilien
Seitenansichten
9
Dateigröße
105 KB
Tags
1/--Seiten
melden